Autor Thema: Myranor  (Gelesen 12938 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Myranor
« Antwort #50 am: 29.04.2011 | 16:20 »
Wobei ich finde, dass die erstaunlich hohe Anzahl an Myranorabenteuern, so begrüßenswert sie ist, schon fast wieder der erklärten Intention, mit Myranor die Selbermacher zu locken, widerspricht.

Übrigens, bei allem Spaß an Myranor.... Ich weiss nicht, ob es bei neueren Abenteuern anders ist, aber die älteren versuchten schon irgendwie, den magischen, technomantischen oder schlicht exotischen Dinge als eher... selten darzustellen. In diesem Zusammenhang hilft es auch, einen Blick in die Preislisten zu werfen (im HC, ab Seite 278):

  • Seite 280: Arcanomechanisches Kleingerät (Fallbremsgürtel, Schallwaffen zur Betäubung, "steampunkige" Prothesen, Uhrwerke)  nicht unter 25 Aureal
  • Seite 282: Einfache Mahlzeit 0,01 Aureal
  • Seite 282: Jahresmiete für einen einfachen Arbeitssklaven: 24 Aureal (Kaufpreis dann wahrscheinlich bei ca. 3-4 Jahresmieten).
  • Seite 283: Reittier (Von Esel über Einhorn bis hin zu großem Wüstenkäfer und Reitkänguruh) 80-250 Aureal
  • Seite 283: Normaler Streitwagen für 3 Personen: 250 Aureal
  • Seite 284: Schraubengaleere 80.000 Aureal
  • Seite 284: Insektopter 15.000 Aureal (Schwarzmarkt)
  • Seite 284: Vinshina-Luftschiffe (ballonbasiert): "Nicht verkäuflich", und Passagiere nehmen sie angeblich nicht mit, niemals.

Myranor wird hin und wieder schon etwas cooler verkauft, als es eigentlich laut HC sein will. ;)

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.240
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Myranor
« Antwort #51 am: 29.04.2011 | 18:01 »
Das dürfte eher ein typisches Beispiel von verkorksten Preisangaben zum Spielerkleinhalten sein.
Wäre ja auch schlimm wenn diese mal nicht als Bodensatz mit schrottiger Ausrüstung starten...

Ich weiss allerdings nicht mehr wie der (halboffizielle) Umrechnungskurs Aureal <> Dukaten war.
Wenn die sich ungefähr 1:1 entsprechen, sind die Preise gar nicht mal so extrem abartig.
Für den Preis eines Autos kann ich mich ja auch einige Tage sattessen, trotzdem sind die Dinger nicht so wirklich selten.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Myranor
« Antwort #52 am: 29.04.2011 | 18:29 »
Der "Umrechnungskurs" stimmt schon, aber das zeigt eben, dass zum Beispiel Luftschiffe in Myranor keineswegs "alltäglich" sind, und Schiffe von dem Typ, wie man sie auf dem Cover von "Im Namen des Thearchen"



sieht, gibt es eigentlich überhaupt nicht (zwei oder drei Einzelstücke vielleicht, die irgendwo erwähnt werde, namentlich und mit Eigentümer).

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Myranor
« Antwort #53 am: 29.04.2011 | 20:06 »
Zitat
Wobei ich finde, dass die erstaunlich hohe Anzahl an Myranorabenteuern, so begrüßenswert sie ist, schon fast wieder der erklärten Intention, mit Myranor die Selbermacher zu locken, widerspricht.
Ein guter Teil der Abenteuer ist aber noch unter Fanpro, ziemlich kurz nach der ersten Box erschienen. ich weiß nicht ob der do-it-yourself Ansatz damals schon so bestand.
Ulissses/Uhrwerk hat ja an Abenteuern bisher fast nur Wettbewerbs Anthologien veröffentlicht.

Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Myranor
« Antwort #54 am: 29.04.2011 | 20:07 »
Das do-it-yourself stand schon in der allerersten Myranorbox drin.

Tabuin

  • Gast
Re: Myranor
« Antwort #55 am: 3.05.2011 | 17:19 »
Inzwischen sind nahezu alle Vorgaben von FanPro auf der Igno-Liste und die dafür verantwortlichen Redakteure, Autoren etc. nicht mehr Teil des Teams - leider auch Zwei, Drei mit wirklich guten Ideen und viel Talent.

Aktuell versucht Myranor wesentlich mehr auf die Spieler zuzugehen und ihnen auch den Einstieg zu erleichtern. Das liegt sicher auch daran, dass inzwischen 95% der Schreiber für Myranor aus dem Fandom (z. B. Memoria Myrana ;) ) kommen, dort auch weiterhin verwurzelt sind und eben keine klassischen Aventurien-Autoren sind.

Die früheren Vorbehalte gegen zu viel Magie und damit zu viele Möglichkeiten in Spielerhand werden Stück für Stück entfernt und abgebaut. Myranor ist ein Land der Möglichkeiten geworden und soll es auch bleiben.

Wer als einen einfacheren Einstieg mal eine Runde spielen möchte, der kann das bei den Myraniaren, z. B. am Samstag oder Sonntag auf der RPC machen. Da braucht man auch keine 3 Semester DSA-Studium, um mitreden zu dürfen. ;)

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Myranor
« Antwort #56 am: 3.05.2011 | 18:48 »
Das klingt recht cool - wie wird sich das konkret äußern? Ist diese neue Linie schon in irgendwelchen erhältlichen Publikationen "bei der Arbeit" zu sehen?

Offline Senebles

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Senebles
Re: Myranor
« Antwort #57 am: 4.05.2011 | 09:36 »
Die früheren Vorbehalte gegen zu viel Magie und damit zu viele Möglichkeiten in Spielerhand werden Stück für Stück entfernt und abgebaut. Myranor ist ein Land der Möglichkeiten geworden und soll es auch bleiben.

Myranor war ja in seiner Grundkonzeption ein Low-Fantasy-Setting im Katzenfell, während Aventurien zu einem High-Fantasy-Setting im Mittelalter-Gewand wurde.
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

Tabuin

  • Gast
Re: Myranor
« Antwort #58 am: 6.05.2011 | 11:06 »
Das klingt recht cool - wie wird sich das konkret äußern? Ist diese neue Linie schon in irgendwelchen erhältlichen Publikationen "bei der Arbeit" zu sehen?

Ja, eigentlich schon. ;) In den Werken zu Magie und den Göttern wird das schon deutlich. Bei dem Band "Wege nach Myranor" - dem Generierungsbuch, das grade geschrieben wird, wird das ganz massiv eingearbeitet.

Myranor war ja in seiner Grundkonzeption ein Low-Fantasy-Setting im Katzenfell, während Aventurien zu einem High-Fantasy-Setting im Mittelalter-Gewand wurde.
Eigentlich war es ganz genau umgekehrt geplant ;) ... Aventurien hat da eher etwas eingeführt, was die potentielle Konkurrenz abmildern sollte. JdF war da so ein ... Versuch. Ob der gelungen ist, mag jeder selber beurteilen.

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Myranor
« Antwort #59 am: 6.05.2011 | 11:55 »
Ja, eigentlich schon. ;) In den Werken zu Magie und den Göttern wird das schon deutlich. Bei dem Band "Wege nach Myranor" - dem Generierungsbuch, das grade geschrieben wird, wird das ganz massiv eingearbeitet.
[...]

Na prima. Jetzt muss ich die doch kaufen.  :D

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Myranor
« Antwort #60 am: 15.05.2011 | 09:34 »
Zitat
Bei dem Band "Wege nach Myranor" - dem Generierungsbuch, das grade geschrieben wird, wird das ganz massiv eingearbeitet.
Wie brutal werden für den Band eingentlich die Spielwerte überarbeitet, hatte als ich da mal rein geguckt hab irgendwie den Eindruck, das da so einiges in Relation zu den aventurischen Werten nicht so richtig passt.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Myranor
« Antwort #61 am: 19.05.2011 | 19:14 »
Hat jemand schon das neue Abenteuer Knochenblut und schwarzes Blei gelesen?
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Myranor
« Antwort #62 am: 19.05.2011 | 19:20 »
Es scheint allerdings tatsächlich eher so zu sein, dass Myranor insgesamt eher noch "aventuriger" wird, wenn man sich diverse Forendiskussionen beim verlag anschaut.

Wirklich schade.

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Myranor
« Antwort #63 am: 19.05.2011 | 19:22 »
Hat jemand schon das neue Abenteuer Knochenblut und schwarzes Blei gelesen?

Ich. Es ist kein Abenteuer, wie ich es selber schreiben würde - dafür ist es viel zu unfrei und an einigen Stellen wird man zu Handwedelei fast schon aufgefordert.
Allerdings ist es vom Genre her schon etwas ausgefallener als viele DSA/Myranor-Abenteuer. Die Zombiestimmung wird wirklich gut transportiert und ich kann mir vorstellen, dass das Abenteuer so funktioniert, wie es gedacht ist.
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Helfer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Myranor
« Antwort #64 am: 19.05.2011 | 21:42 »
Es scheint allerdings tatsächlich eher so zu sein, dass Myranor insgesamt eher noch "aventuriger" wird, wenn man sich diverse Forendiskussionen beim verlag anschaut.

Wirklich schade.

Links, Belege, Argumente?

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Myranor
« Antwort #65 am: 19.05.2011 | 21:46 »
Schau ins Ulisses-Forum zu Myranor. Da werden lächerliche Behauptungen zur Antike aufgestellt ("Wer auf Reisen ist, kann keinen Landbesitz haben"), da wird alles getan, um ganz sicher zu gehen, dass die Spielercharaktere nicht zuviel Einfluss kriegen... ganz wie in Aventurien eben.

Da bau ich mir mein High-Fantasy-Setting dann doch lieber selber in echt anstatt als Mogelpackung.

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Myranor
« Antwort #66 am: 20.05.2011 | 09:15 »
Ich. Es ist kein Abenteuer, wie ich es selber schreiben würde - dafür ist es viel zu unfrei und an einigen Stellen wird man zu Handwedelei fast schon aufgefordert.

Mist. Und ich hatte die Hoffnung, dass die neuen Autoren endlich mal was dazugelernt hätten.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.370
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Myranor
« Antwort #67 am: 20.05.2011 | 09:19 »
Die neuen Autoren rekrutieren sich ja auch zum größten Teil aus DSA-Fans. Da geht "Fortschritt" nur seeeehr langsam. 3W20 Finger pro Jahr.
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.360
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Myranor
« Antwort #68 am: 20.05.2011 | 09:25 »
Mist. Und ich hatte die Hoffnung, dass die neuen Autoren endlich mal was dazugelernt hätten.

Myranor liegt jetzt verlagstechnisch bei Uhrwerk und der Verlag wird von jemandem geführt, der das hoffentlich etwas anders sieht als die Leute aus dem U-Forum.

Abgesehen davon wird jeder Verlagsleiter, der auch etwas umsatztechnisch denkt, die Wünsche seiner potentiellen Kunden erfüllen, also denen, die Myranor kaufen (und spielen).
Wenn die überwiegende Mehrheit der Konsumenten ihr Myranor lieber im Aventurien-Stil hätten, wird man als Verlag sich gedanken machen. Immerhin kommt von "denen" das Geld.
Diejenigen, die das Produkt nur aus der Ferne bewerten (soll keine Unterstellung darstellen!!!), sind Meinungstechnisch eher tertiär interessant. Die sind höchstens "vielleicht zukünftig" Konsumenten dritten grades.

Wenn Ihr also einfluss nehmen wollt, kauft und spielt Myranor und gebt Eure Meinung im U-Forum ab (am Besten mit der Info, was Ihr alles gekauft habt ;) ). Dann kann der Verlag sehen, das hinter solchen Meinungen auch Kundschaft steckt und nicht nur "die ewigen Nörgler, die unser Zeug sowieso nicht kaufen" (hypothetisches Zitat)... :)

Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Myranor
« Antwort #69 am: 20.05.2011 | 09:32 »
Und soo wahnsinnig neu ist Marc Jenneßen nun auch wieder nicht. Ehrlich gesagt hatte ich bei Knochenblei nichts anderes erwartet, nachdem ich Jenneßens Beitrag in der DZ-Box überflogen und vor allem irgendwo im Netz (bin jetzt zu faul, das zu suchen) seine Kommentare über "Verdammte des Südmeers" gelesen habe. Das war ihm nämlich -- wenn ich mich recht erinnere -- zu frei, sprich, der Meister wird nicht genügend an der Hand genommen, will sagen: die Spieler werden zu wenig durchs Abenteuer geschubst und gegängelt.

Von daher ist Jenneßen vielleicht noch nicht so lange als Autor dabei, aber von der Philosophie her gehört er zu den alten Hasen.

Damit würde ich Myranor-Abenteuer aber nicht völlig abschreiben, denn bei "Tod in Valantia" wurde ja der Autor von "Verdammte des Südmeers" engagiert, was man dem Werk auch anmerkt. Und ich denke, dass auch künftig beide Philosophien vertreten sein werden (vor allem jetzt, wo Uli Lindner nach Myranor übergesetzt hat :)).

Inzwischen hat Boba auch was geschrieben. keine Ahnung, ob sich da was doppelt oder widerspricht ....
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Myranor
« Antwort #70 am: 20.05.2011 | 09:52 »
Mein Kommentar kommt aber auch negativer rüber, als er gemeint war.

Ich habe mir als kleines Nebenprojekt für's Wochenende vorgenommen, Marc etwas Feedback aus meiner Sicht von Dungeondesign zu geben. Da wird sicher auch etwas von hier landen können.

Also es ist auf jeden Fall mal kein total gegängeltes Abenteuer - so viel steht fest, ich habe nur im Hinterkopf, dass en einigen Stellen wichtige Dinge nicht präzise geug definiert waren oder aber Anweisungen gegeben wurden, die der Entwicklung eines Plots dienen sollen, anstatt einfach den Dungeon als Ort darzustellen, an dem sich ein Abenteuer frei entwickeln kann.
Was natürlich keine universelle Wahrheit ist, sondern nur meine persönliche Auffassung.
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.360
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Myranor
« Antwort #71 am: 20.05.2011 | 09:57 »
Ich habe mir als kleines Nebenprojekt für's Wochenende vorgenommen, Marc etwas Feedback aus meiner Sicht von Dungeondesign zu geben. Da wird sicher auch etwas von hier landen können.

Schubst Ihn (und alle anderen) doch hierher. Wir assimilieren sie dann schon... ;)

Resistance ist futile...  :gasmaskerly:

 :Ironie:
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Myranor
« Antwort #72 am: 20.05.2011 | 09:58 »
Entsprechend war mein Beitrag wohl auch missverständlich. Ich gehe auch nicht davon aus, dass die SCs in Knochenblei NUR gegängelt werden. Aber der Dungeon-Ansatz, den Glgnfz eben beschrieb und der eben auch in dem von Jenneßen etwas kritisierten "Verdammte des Südmeers" zu finden ist, ist dem Abenteuer sicher eher fremd.

Ich werde es mir demnächst übrigens trotzdem kaufen, weil ich den Zombie-Amsatz sehr reizvoll finde.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Myranor
« Antwort #73 am: 20.05.2011 | 09:59 »
[...]
Wenn Ihr also einfluss nehmen wollt, kauft und spielt Myranor und gebt Eure Meinung im U-Forum ab (am Besten mit der Info, was Ihr alles gekauft habt ;) ). Dann kann der Verlag sehen, das hinter solchen Meinungen auch Kundschaft steckt und nicht nur "die ewigen Nörgler, die unser Zeug sowieso nicht kaufen" (hypothetisches Zitat)... :)

Das ist ein berechtigter Hinweis - allein, wenn ab einem bestimmten Punkt in der Forumsdiskussion eben jene Einflussnahme als herkulische Aufgabe erscheinen muss, wird es ökonomischer, doch lieber ein eigenes Setting zu bauen. Einfach, weil es weniger Arbeit ist.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.360
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Myranor
« Antwort #74 am: 20.05.2011 | 10:45 »
@Thot: Sehe ich anders, denn da kann man ja eine Lobby gründen und sich die Einflussnahme teilen. Bei einem Setting ist das ungleich schwieriger, zumal man solche Meinungen auch mal schnell in der Schule/Studium/Arbeit posten kann, während dessen die Arbeit, ein Setting zu schreiben ganz andere Intensität erfordert.



Was anderes:

Frage: Welches Myranor-(Kauf)-Abenteuer würde man nutzen, um eine Neulingsgruppe, die vor 10 Jahren mal DSA gespielt hat, in Myranor zu starten?
Welches ist das bestgeeignetste Einführungsabenteuer, um das Setting kennenzulernen.
Ich rede jetzt nicht von "Aventurier nach Myranor übersiedeln".
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!