Autor Thema: AD&D Night Below mit Savage Worlds... ... ...auf Aventurien: Suche Ideen & Tips!  (Gelesen 3926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.833
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Hoi,

Ich habe Band 1 mit Savage Worlds geleitet, allerdings nur zum Teil ( Ich habe es auch mit AD&D + D&D 3 geleitet ). Es hat sich sehr gut und flüssig gespielt, Gegner sind einfach umzusetzen. Man muß nur aufpassen, dass man nicht zu sehr mit magischen Gegenständen spielt, da diese bei SaWo mächtiger sind als bei D&D.
Es gibt gar nicht viele Aufzeichnungen, da muss ich mal graben, da ich das nicht näher verortet habe, weder auf einer D&D-Welt noch irgendwo anders. Ich habe einfach den Bereich genommen, der da ist und fertig. Ich habe div. Konflikte drumrum gesetzt, da hier und da Söldner aufgetaucht sind. Die Kampagne möchte ja, dass die Charaktere später die Mächtigen in der Gegend sind und Leute anziehen.

EDIT: Was ich gemacht habe, waren Cantrips als einfache Zauber für Savage Worlds zu basteln. Die Dateien habe ich auch noch, da ich die auch für SaWo Moonshae Inseln genutzt habe.
« Letzte Änderung: 27.02.2019 | 14:07 von Don Kamillo »
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Grogan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 41
  • Username: Grogan
Ok danke für die Info.

Wir haben momentan 2 laufende Kampagnen (Phileasson (DSA) und Runenherrscher (Pathfinder) , welche wir Etappenweise im Wechsel spielen. Ich hatte mir nun überlegt ein weiteres Abenteuer mit mir als Spielleiter zu starten (bei den anderen bin ich Spieler) , welches wir als Ausweichmöglichkeit nehmen können, wenn z.B. die Spielleiter der anderen beiden Kampagnen keine zeit haben.

Eignet sich Night Below für sowas? Soweit ich die bisherigen Reviews deute, behält man auch nach 1 oder 2 Monaten Pause noch den Überblick und es soll halt aus vielen einzelnen Teilen bestehen, die man gut anpassen, ignorieren und optimieren kann. Kurz, ich brauche ein Abenteuer mit vielen Möglichkeiten und Verzweigungen, bei dem aber das Ziel nicht aus dem Auge verloren wird.

Savage Worlds wollte ich vor allem nutzen um nicht den ganzen Abend nur mit Kämpfen beschäftigt zu sein...gerade bei klassischen AD&D Abenteuern wohl immer ein Risiko.

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.833
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Der erste Teil spielt oberirdisch, mit wenigen Dungeons und beinhaltet viele kurze Reisen und viele kleine Plots, die zumeist für sich stehen ( da sind echt spassige Sachen dabei ). Man kann da viel dazubasteln, wenn die Charaktere Hintergründe haben und man die anspielen will ( wie ich das gerne mache ). Ich hatte auch bei längerer Downtime keine Probleme, den Faden wieder aufzunehmen. Es gibt aber ein Hauptelement, dem man hier und da über den Weg läuft und das dann halt Richtung Band 2+3 führt, die dann gen Underdark führen. Die Kampagne an sich ist sehr umfangreich, mit SaWo entfällt aber das Element der übermäßigen magischen Gegenstände ( dürften am Ende über 1000 sein ). Ich denke, man kann viel Rollenspiel betreiben und sollte sich da auch Zeit für nehmen, die Kampagne wird also schon was dauern, denke ich. Jetzt habe ich da auch wieder Bock drauf.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Grogan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 41
  • Username: Grogan
Klingt sehr gut.

Ich hatte ja ein bisschen mit Eberron geliebäugelt...gerade weil hier SW gut passen soll. Aber tatsächlich wäre es weniger stressig in bekannten Gefilden zu spielen und sich ganz aufs Abenteuer zu konzentrieren.