Autor Thema: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box  (Gelesen 4355 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nin

  • Gast
[PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« am: 12.05.2011 | 11:22 »
Mal kurz nachgefragt, für Good Form (PDQ#) bzw. Positive Karma (Vox) gibt es eine Würfel aus der Bowl. Wenn die Bowl leer ist, wandert stattdessen ein Würfel von der Box in die Bowl. In Ausnahmefällen geht je einer an SpielerIn und Bowl (PDQ# p.11 bzw. Vox p.37)
Richtig?

Was passiert in den anderen Fällen ("Feeding the Plot" PDQ#/Vox, "Playing Voices" (Vox)) in denen ein Bonuswürfel aus der Bowl ausgehändigt werden müsste, diese aber leer ist?

Die Würfel der Box sind ja nicht limitiert, wenn ich das richtig verstehe. Mit meiner begrenzten Erfahrung (2 Runden, insgesamt 5 Spielabende), kommt mir das nicht sinnvoll vor.
Ich hab schon rein physisch gar nicht so viele 1W6 wie ich rausrücken müsste oder ich müsste mein Spielart ändern. Bislang stürze ich die SCs gern in Konflikte und spiele ihre Nachteile an. Oder ich müsste auf asoziales Verhalten der SpielerInnen hinwirken.
Daumen mal Pi müssten bei mir an einem Spielabend gerne mal an die 20W6 aus der Box kommen ... mindestens. Das erscheint mir dann doch ein bisschen sehr viel. Oder hab' ich was falsch verstanden

Offline Captain

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 333
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Captain
    • DreRoCo - Dresdner Rollenspiel Convention
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #1 am: 12.05.2011 | 13:29 »
Es gibt diese netten W6 Boxen (Chessex sind das, glaub ich) da sind 36 Stück drin. Ich hab zwei davon bei meinem lokalen Rollenspielhändler für etwa 10 Euro pro Box erstanden (brauch ich auch für andere Sachen). Könnte mir aber auch vorstellen, daß es die noch günstiger gibt.

Edit: hab grad mal ebay gecheckt und dort gibts grad für unter 5 Euro + 2 Euro Versand.
« Letzte Änderung: 12.05.2011 | 13:35 von Captain »
Spielertyp nach Robin D. Laws: Storyteller 100%, Method Actor 92%, Tactician 75%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 12%, Power Gamer 0%

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.871
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #2 am: 12.05.2011 | 13:30 »
Und im Zweifel Pokerchips verwenden. ;)
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Nin

  • Gast
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #3 am: 12.05.2011 | 13:37 »
Schon klar. Aber ich wage es echt zu bezweifeln, dass der Spielspaß und der Spielfluss mit Zahl der Würfel unendlich und kontinuierlich steigt. Ich glaube, ich möchte nicht mit 72 Würfeln spielen (müssen).

Hey ... und gebt mir bitte noch 'ne Antwort auf meine anderen Fragen.  ;)

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.871
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #4 am: 12.05.2011 | 13:45 »
Mal eine andere Frage, was machen denn deine Spieler mit den Würfeln? Horten?
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Nin

  • Gast
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #5 am: 12.05.2011 | 13:58 »
Mal eine andere Frage, was machen denn deine Spieler mit den Würfeln? Horten?

Guter Einwand. Nein, tun sie nicht. Und wahrscheinlich ist meine Frage auch rein theoretischer Natur ... und wahrscheinlich stellt sie sich in der Praxis tatsächlich nie. Damit kann ich sie eigentlich auch getrost vergessen. Stimmt schon.
Vielleicht liegt es auch eher an dem Gefühl, das sich bei mir beim Handtieren mit den Würfeln einstellt. Der Spielverlauf ist meist ziemlich ähnlich: Die Würfel der Bowl werden zügig ins Spiel gebracht. Was meist schneller geschieht, als die SpielerInnen sie ausgeben. Im Laufe des Geschehens werden die Nachteile angesprochen und es kommt zu bedeutungsvollen Auseinandersetzungen, was weitere Würfel ins Spiel bringt. Mir kommt das irgendwie so ... inflationär vor.

Aber in Anbetracht des Einwandes, der mir klar gemacht hat, dass das eigentlich eine für das Spielen selber irrelevante Frage ist, würde ich sagen: Streichen wir sie.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.871
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #6 am: 12.05.2011 | 14:16 »
Nein, die Frage hat durchaus ihre Berechtigung.

Aber man kann es auch nicht deutlich genug betonen, das ausgegebene Stilwürfel in die Schale (Bowl) wandern. Zudem ist das System darauf ausgelegt, das eine einseitige Flussrichtung (Schachtel -> Schale/Spieler) vorliegt und somit immer mehr Würfel in den Kreislauf gepumpt werden.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Captain

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 333
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Captain
    • DreRoCo - Dresdner Rollenspiel Convention
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #7 am: 12.05.2011 | 14:19 »
Oh, ich schrieb eigentlich nur, daß ich zwei solche Boxen habe. Ich schrieb nicht, daß du dir zwei zulegen sollst. Eine würde vermutlich mehr als bequem reichen. Ich hab vor allem deshalb zwei, weil ich für einige Sachen (die NICHT PDQ sind) zwei unterschiedliche Farbsätze gut gebrauchen kann.

Für PDQ würde ich nur eine davon für Style Dice nehmen und die andere für die normalen Würfel zur Verfügung stellen oder die Spieler halt ihre eigenen Würfel dafür nehmen lassen.

Aber geh mal davon aus, daß sich die Würfelmenge im Bowl einpegeln wird. Der Mechanismus "mach coole Dinge mit deinen Wüfeln oder verliere sie für nichts am Sitzungsende" treibt die Leute zum Ausgeben. Und um die Initialmenge am Beginn der Sitzung im Rahmen zu halten kan es helfen, gleich mit Action in die Sitzung zu starten. Das passt gut ins Genre und wird von Film und Fernsehen im Actiongenre so sehr gut vorgemacht.
Spielertyp nach Robin D. Laws: Storyteller 100%, Method Actor 92%, Tactician 75%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 12%, Power Gamer 0%

Offline Harlan

  • Hero
  • *****
  • It's not a Game unless I can win it!
  • Beiträge: 1.188
  • Username: Harlan
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #8 am: 12.05.2011 | 14:23 »
Hemdsärmelige Hausregelidee: Alle SD kommen aus der Bowl, bis diese leer ist. Erst wenn die Bowl leer ist, wird die Box überhaupt geöffnet (und ist dann allerdings wie gehabt bodenlos).

Nin

  • Gast
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #9 am: 12.05.2011 | 14:25 »
Das passt gut ins Genre und wird von Film und Fernsehen im Actiongenre so sehr gut vorgemacht.

Eigentlich wollte ich ja kein neues Fass aufmachen, ;)
aber ich finde Vox viel weniger dynamisch als PDQ#
« Letzte Änderung: 12.05.2011 | 14:27 von Nin »

Offline Captain

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 333
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Captain
    • DreRoCo - Dresdner Rollenspiel Convention
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #10 am: 12.05.2011 | 14:40 »
Ähm, ja. Ich habe tatsächlich PDQ# assoziiert. Sorry.

Aber selbst wenn man nicht over the edge spielt kann man mit nem Knaller einsteigen. Man muß den Auftraggeber ja nicht in der Taverne treffen. Und Action kann auch klein ausfallen und für den Plot unwichtig. Interessant ist doch nur, daß man die Spieler ins Spiel bringt und dabei möglichst viel von jeweils genretypischem bringt.
Spielertyp nach Robin D. Laws: Storyteller 100%, Method Actor 92%, Tactician 75%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 12%, Power Gamer 0%

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.928
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #11 am: 12.05.2011 | 14:41 »
Die eigentliche Regel bei PDQ# ist: der SL darf den Spielern für Good Form SD aus der Bowl zukommen lassen. Alle anderen SD, die der SL vergibt, kommen aus der Box. Wenn die Bowle leer ist, haben sie Pech gehabt. Die Spieler können untereinander SD für Good Form verteilen. Der SL darf (muss aber nicht) für jeden SD, den die Spieler untereinander vergeben, einen SD aus der Box in die Bowl legen. Benutzte SD kommen in die Bowl.

Wenn die Spieler nicht horten, sind eigentlich immer genug SD vorhanden. Bei uns gibt es die Hausregel, das verwendete SD nicht in die Bowl kommen, sondern in die Box. Dafür muss der SL bei Good Form Gifting der Spieler untereinander einen Würfel aus der Box in die Bowl legen. Dadurch wird das Good Form Gifting der Spieler untereinander gefördert.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Harlan

  • Hero
  • *****
  • It's not a Game unless I can win it!
  • Beiträge: 1.188
  • Username: Harlan
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #12 am: 12.05.2011 | 14:46 »
Alle anderen SD, die der SL vergibt, kommen aus der Box.

Feeding the Plot, p. 12 ist auch ein Griff in die Bowl.

Bei uns gibt es die Hausregel, das verwendete SD nicht in die Bowl kommen, sondern in die Box. Dafür muss der SL bei Good Form Gifting der Spieler untereinander einen Würfel aus der Box in die Bowl legen. Dadurch wird das Good Form Gifting der Spieler untereinander gefördert.

Das klingt für mich - trotz der Nachschub-Regel - wie ein Versuch die von Nin bemerkte Inflation zu verhindern.

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #13 am: 12.05.2011 | 14:58 »
Jain. Klar sind dann weniger Würfel in der Schüssel, allerdings ist der Sinn vor allem die Förderung von Good Form Gifting. Wenn nur noch zwei Würfel in der Schüssel sind, macht man das viel eher  :D
Ich habe den Gummipunktekreislauf am Anfang auch in der Art verstanden gehabt und finde ihn in der Form auch genialer...

Zitat
Wenn die Bowl leer ist, wandert stattdessen ein Würfel von der Box in die Bowl. In Ausnahmefällen geht je einer an SpielerIn und Bowl (PDQ# p.11 bzw. Vox p.37)

Bei PDQ# aber nur für Good Form Gifting, d.h., wenn Spieler sich gegenseitig einen Würfel schenken. Der Spielleiter darf keinen Würfel von der Box in die Bowl schieben, nur weil die leer ist.
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.928
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #14 am: 12.05.2011 | 15:00 »
Das klingt für mich - trotz der Nachschub-Regel - wie ein Versuch die von Nin bemerkte Inflation zu verhindern.

Ist es nicht. Die Hausregel resultiert aus einem Misverständnis bei der ersten Spielrunde und alle halten die Regel für gut. Die Würfelinflation lässt sich ganz gut verhindern, indem der SL einfach keine Würfel aus der Box in die Bowl legt. Das muss er nämlich nicht. Dann gibt es SD nur noch über Foibles, Flashy Challenges Foibles und Vexing Misfortune. Letzteres ist SL-gesteuert, Foibles kosten den Spieler auch, weil er sich in schwierige Situationen manövriert, bleiben vor allem Flashy Challenges, um SD zu horten. Bei uns gab es jetzt in 7 Runden noch keine einzige Flashy Challenge. Liegt aber sicher auch an den Spielern, die einfach drauf los spielen und sich um sowas keinen Kopp machen.

Davon abgesehen bleiben diese Optionen auch bei unseren Hausregeln offen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Harlan

  • Hero
  • *****
  • It's not a Game unless I can win it!
  • Beiträge: 1.188
  • Username: Harlan
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #15 am: 12.05.2011 | 15:22 »
Die Würfelinflation lässt sich ganz gut verhindern, indem der SL einfach keine Würfel aus der Box in die Bowl legt. Das muss er nämlich nicht. Dann gibt es SD nur noch über Foibles, Flashy Challenges und Vexing Misfortune. Letzteres ist SL-gesteuert, Foibles kosten den Spieler auch, weil er sich in schwierige Situationen manövriert, bleiben vor allem Flashy Challenges, um SD zu horten. Bei uns gab es jetzt in 7 Runden noch keine einzige Flashy Challenge. Liegt aber sicher auch an den Spielern, die einfach drauf los spielen und sich um sowas keinen Kopp machen.
Ich habe ja nun u.a. einmal mit Nin gespielt und weiß, dass aus diesen drei Gründen sehr viele Bennies, Verzeihung: SD, in den Kreislauf kommen können. Das führt dazu, dass die Bowl auch aufgrund der ausgegebenen SD proppevoll ist. Und es ist dann zB nicht so recht klar, warum man als Spieler jemals zum good form gifting greifen sollte, anstatt einfach good form! auszurufen (es sei denn, man möchte seinen Mitspieler persönlich etwas damit sagen).

« Letzte Änderung: 12.05.2011 | 15:24 von Harlan »

Nin

  • Gast
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #16 am: 12.05.2011 | 15:24 »
Ich fasse mal zusammen:

Mal kurz nachgefragt, für Good Form (PDQ#) bzw. Positive Karma (Vox) gibt es eine Würfel aus der Bowl. Wenn die Bowl leer ist, wandert stattdessen ein Würfel von der Box in die Bowl. In Ausnahmefällen geht je einer an SpielerIn und Bowl (PDQ# p.11 bzw. Vox p.37)
Richtig?

Falsch. Good Form Gifting oder Positive Karma Gifting bezieht sich darauf, dass die SpielerInnen sich gegenseitig einen Würfel schenken. In diesen Fällen wandert dann auch je ein Würfel aus der Box in die Bowl.

Was passiert in den anderen Fällen ("Feeding the Plot" PDQ#/Vox, "Playing Voices" (Vox)) in denen ein Bonuswürfel aus der Bowl ausgehändigt werden müsste, diese aber leer ist?

Die Würfel der Box sind ja nicht limitiert, wenn ich das richtig verstehe. Mit meiner begrenzten Erfahrung (2 Runden, insgesamt 5 Spielabende), kommt mir das nicht sinnvoll vor.
Ich hab schon rein physisch gar nicht so viele 1W6 wie ich rausrücken müsste oder ich müsste mein Spielart ändern. Bislang stürze ich die SCs gern in Konflikte und spiele ihre Nachteile an. Oder ich müsste auf asoziales Verhalten der SpielerInnen hinwirken.
Daumen mal Pi müssten bei mir an einem Spielabend gerne mal an die 20W6 aus der Box kommen ... mindestens. Das erscheint mir dann doch ein bisschen sehr viel. Oder hab' ich was falsch verstanden

("Nichts", "Ja", gefolgt von mehreren "Nein"s)
Die Fluss der Würfel aus der Bowl und auch wieder in sie zurück sorgt dafür, dass in der Praxis keine leere Bowl existieren dürfte.

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #17 am: 12.05.2011 | 15:27 »
Ich hatte auch völlig vergessen, dass das eine Hausregel war, weil sie mir so eingeleuchtet hat  :D

Zitat
es ist dann nicht so recht klar, warum man als Spieler zum good form gifting greifen sollte, anstatt einfach good form! auszurifen (es sei denn, man möchte seinen Mitspieler persönlich etwas damit sagen).

Deswegen kommt mir die Hausregel auch viel logischer vor.
Es kommt wohl darauf an, was man fördern will: Dass die Spieler die Würfel ausgeben oder dass die Spieler sich gegenseitig Würfel schenken. Letzteres ist mir selbst viel wichtiger  :)
Außerdem gibt es meiner Meinung nach bei PDQ in der Regel wenig Anlass, Würfel zu horten und nicht auszugeben. Man springt nicht so einfach über die Klinge wie z.B. bei Savage Worlds wo es tatsächlich sinnvoll ist, einen Benny in der Hinterhand zu haben.

Ich werde beim nächsten Mal darauf achten, wieviel Würfel bei uns so im Umlauf sind (allerdings mit der Hausregel). Ansonsten kann man auch einfach die Würfel im Pott aufschreiben (was wir auch so machen, weil wir online spielen). Ist natürlich weniger haptisch.
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Nin

  • Gast
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #18 am: 12.05.2011 | 15:41 »
(...) Außerdem gibt es meiner Meinung nach bei PDQ in der Regel wenig Anlass, Würfel zu horten und nicht auszugeben. (...)

Außer der Initiative fällt mir nichts ein.
(An der Stelle hätte ich eventuell noch ein anderes Thema, da es nach der Runde, in der Harlan und ich gespielt haben, die Kritik aufkam, dass, wer über viele Bonuswürfel verfügt und sie entsprechend einsetzt, schneller neue Bonuswürfel regeneriert als andere. Aber das sollten wir - wenn überhaupt - in einem eigenen Beitrag diskutieren.)
« Letzte Änderung: 12.05.2011 | 15:43 von Nin »

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #19 am: 12.05.2011 | 15:53 »
Zitat
Außer der Initiative fällt mir nichts ein.

In einer gritty Runde wäre Second Wind beim #-Regeln eine Motivation zum horten. Immer wenn einem Gummipunkte theoretisch das Leben retten können, behält man lieber welche zurück.

Ich bin mir gerade nicht mehr sicher, ob man mehrere SD jeweils für einen +1 Bonus ausgeben kann oder nicht... Wenn ja, dann wäre dass eine Motivation: Bis 15 SD warten und dann einen +15-Wurf machen  ;) Ich glaube aber, das geht sowieso nicht.

Ansonsten kann von mir aus auch jemand horten, nur Good Form Gifting muss sein!

(Soll das lieber in die Smalltalk-Ecke verschoben werden, weil es eigentlich nicht mehr zur Ursprungsfrage gehört?)
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 586
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #20 am: 24.06.2011 | 12:45 »
Hier noch einmal eine Beobachtung aus meiner vorgestrigen Teamspeak-PDQ#-Runde:

Mannomann, ich bin als SL gar nicht mit dem Stilwürfel-Herausgeben hinterher gekommen! Die (virtuelle) Schale wurde immer voller, obwohl ich von den Spieler/innen verwendete Stilwürfel aus Unachtsamkeit nicht immer in die "Schale" zurückgelegt habe.
Das Fanmail-Konzept (good-form-gifting) war halt in dieser Runde vertraut und beliebt, dementsprechend hagelte es geschenkte Würfel. Und ich habe brav immer einen aus der Schachtel in die Schale gelegt (bzw. gerechnet  ;) ).

Wir hatten jetzt kein Duell - ich denke, dass da dann eher ein Stilwürfel-Schwund einsetzt, weil einfach mehr gewürfelt wird und es mehr Gelegenheiten gibt die SD einzusetzen - aber ich kann das inflationäre Gefühl gut nachvollziehen und denke, dass das bei langen Sitzungen dazu führt, dass sie immer mehr in Richtung "over the top" tendieren. Mich stört das nicht - ist immerhin für das Genre sehr passend. Ich wollte nur den hier herrschenden Eindruck bestätigen.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

langebene

  • Gast
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #21 am: 24.06.2011 | 12:58 »
Wir haben die Würfelanzahl für Box und Bowl auf 40 begrenzt, da ich 40 W6 einer Farbe gekauft habe, die wir für die Stilpunkte benutzen.

Hat sich bewährt.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: [PDQ] Würfel aus Bowl und Box
« Antwort #22 am: 25.06.2011 | 16:57 »
Ich hatte mal in einer Runde versehentlich die eingesetzten SD in die Schachtel zurück getan, statt in die Schale.
Das führte recht schnell dazu, dass die Schale leer wurde, und die Spieler durch "Beifall spenden" die Schale nachfüllen mussten.
Das war so eine interessante Verknappung, dass ich darüber nachdenke, daraus eine Hausregel zu machen :)