Autor Thema: 4E als Jungbrunnen für Wargamer  (Gelesen 8633 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Humpty Dumpty

  • Gast
4E als Jungbrunnen für Wargamer
« am: 21.06.2011 | 22:01 »
Habe am vergangenen Wochenende nach getaner Arbeit in Berlin den Samstag genutzt, um mit ein paar alten Freunden und Wargaming-Enthusiasten vergnügliche Stunden zu verbringen. Da die Jungs neben plenty Alkohol ein bisschen spielen wollten, haben wir auf deren Initiative hin kurzerhand im Laden Keep on the Shadowfell erworben und ausprobiert.

Das Ding ist eingeschlagen wie eine Bombe.

Die Spieler sind bis tieeeeeef in die Nacht durch die Keep gestürmt und haben so richtig aufgeräumt. Die Jungs sind heiß jetzt. Was ich dabei lustig fand: alle haben in den letzten 20 Jahren immer mal wieder in Rollenspielrunden mitgemacht, aber die eigentliche Passion gilt ganz klar Wargames in allen Varianten - kürzlich lustiger Weise zum Beispiel das originale Kriegsspiel der Preußen.

Dass die so begeistert waren von 4E fand ich ziemlich erstaunlich. Aber es war so. Nun sind sie heiß wie Pommesfett. Und da die Jungs unfassbar gute Modellbauer sind, verspreche ich mir saugeile Maps und Settingelemente. Vielleicht fallen ja ein paar Brotkrumen nach Bonn. Ich habe unten mal einige der Projekte des Hauptmatadors angehängt. Gut: der Mann hat Kunst studiert. Aber ich finde das Zeug trotzdem bretterhart und man muss bedenken, dass jedes der Einzelprojekte in maximal 24 Stunden entstanden ist. Der ist unfassbar schnell. Oh Mann, das waren noch Zeiten, auf so perfekten Maps zu spielen. Erst heute weiß ich leider zu schätzen, was uns der Gute da wöchentlich vorgesetzt hat, sniff  :'(

Samuraiburg:





Japanisches Dorf:





Wikingerlanghaus:





Dungeon:



« Letzte Änderung: 21.06.2011 | 22:03 von TAFKAKB »

Offline kalgani

  • Legend
  • *******
  • Die Bibliothek des unnützen Wissens
  • Beiträge: 4.124
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kalgani
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #1 am: 21.06.2011 | 22:25 »
Der Gute soll die sachen in jeweils 24h gebaut haben?
kann ich irgendwie nicht glauben, aber darum geht es
auch gar nicht... einfach geile dinger  :d :d :d

mit solchem material würde man wohl jeden mini-feind
hinter dem ofen herbekommen!

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.685
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #2 am: 21.06.2011 | 22:34 »
Surtur stellt ein "Bin begeistert"-Schild in den Thread, da er völlig sprachlos ist.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #3 am: 21.06.2011 | 22:55 »
Wow, großartig!  :d
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Michael

  • Blood Bowl Mimose 1
  • Hero
  • *****
  • Der Film ist grandios.... scheiße!
  • Beiträge: 1.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThiefofSouls
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #4 am: 21.06.2011 | 23:12 »
Finde ich großartig. Hat der das für jede Sitzung gemacht? Wo hatte er all den Stellplatz? Ich würde damit bei mir in der Bude ruckzuck alles dicht haben.
Zitat von: Ahasverus am Heute um 09:42
Im Grunde spielen wir die meiste Zeit also eine Art Wargame und erzählen uns dazwischen Stundenlang Geschichten wie es zum nächsten Kampf kommt. *leichte ironie*

You cannot spell Slaughter without laughter.

Mike

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #5 am: 21.06.2011 | 23:17 »
Sieht echt fantastisch aus!  :d

Offline Jack Napier

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jack Napier
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #6 am: 21.06.2011 | 23:50 »
Interessant, aber was der Inhalt des Threads mit dem Board hier zu tun?
Cool, und alles, aber wo ist der D&D-4E-Bezug?

Ich mein, man könnte den Systemnamen verlustfrei durch irgendeinen Systemnamen austauschen, und der Thread hätte immer noch 100% gleichen Inhalt.

Callisto: "Aber mal ehrlich, ein bisschen kann man sich doch seinen Blog anschauen und wenigstens etwas einrichten. Es muss doch nicht so aussehen, nur weil es DSA ist."

alexandro

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #7 am: 22.06.2011 | 00:42 »
Den Spielern hat aber 4E gefallen, kein anderes System.

Offline Tequila

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tequila
    • Metalstorm
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #8 am: 22.06.2011 | 00:44 »
Ich mein, man könnte den Systemnamen verlustfrei durch irgendeinen Systemnamen austauschen, und der Thread hätte immer noch 100% gleichen Inhalt.


Genau, z.B. durch Fate, das ja bekannt für seine exquisite Simulation von Kämpfen mittels Miniaturen und festgelegter Manöver ist.

Anderes System der Wahl wäre wohl Paranoia, das ebenfalls seinen Schwerpunkt auf Kampfmanöver etc.pp. legt.



Humpty Dumpty

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #9 am: 22.06.2011 | 00:51 »
Finde ich großartig. Hat der das für jede Sitzung gemacht? Wo hatte er all den Stellplatz? Ich würde damit bei mir in der Bude ruckzuck alles dicht haben.
Ja der baut sowas sicherlich einmal pro Woche. Wir hatten zwar immer wiederkehrende Geländeteile - ich erinnere mich beispielsweise an eine Festung, die öfter mal auftauchte. Aber eigentlich gabs fast immer was Neues. Ich trauere dem auch seit dem Umzug ziemlich hinterher. Das Zeug lagert der im Keller sowie in einem eigens dafür präparierten Raum. Das sind in Summe SEHR viele Quadratmeter mit gewaltigen Stapeln. Ich würde da nicht durchblicken.
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 01:14 von TAFKAKB »

ErikErikson

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #10 am: 22.06.2011 | 00:53 »
Heretic ist JN? Ich finde JN fast zu höflich dafür.

Offline Jack Napier

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jack Napier
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #11 am: 22.06.2011 | 00:54 »
Den Spielern hat aber 4E gefallen, kein anderes System.
Cool beans, ich hatte halt vom Titel her angenommen, dass da jetzt die große
Erklärung/Erleuchtung kommt, wie/wodurch 4E ein solcher Jungbrunnen für Wargamer ist. Das ist alles.


@TAFKAKB: So sieht also das von dir mir vorgeschlagene "Gentlemen's Agreement" aus, das du gebrochen hast, weil ich eine einfache inhaltliche Frage stelle? Das ist interessant, weil es letztlich mehr über dich offenbart, als mich.
 
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 00:56 von Jack Napier »
Callisto: "Aber mal ehrlich, ein bisschen kann man sich doch seinen Blog anschauen und wenigstens etwas einrichten. Es muss doch nicht so aussehen, nur weil es DSA ist."

Offline Jack Napier

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jack Napier
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #12 am: 22.06.2011 | 01:02 »
Es steht dir jederzeit frei, mich zu ignorieren, oder meine Beiträge zu überlesen.
Ich gehe dich weder persönlich oder inhaltlich an. Oder doch?

Ich werde aber deinem Wunsch nachkommen, auch wenn ich gern mehr gewusst hätte.

Callisto: "Aber mal ehrlich, ein bisschen kann man sich doch seinen Blog anschauen und wenigstens etwas einrichten. Es muss doch nicht so aussehen, nur weil es DSA ist."

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #13 am: 22.06.2011 | 01:07 »
Kann mir gut vorstellen, dass gerade DnD 4E ihren Geschmack trifft.

Insofern Daumen hoch an den Erbauer und Doppel-Daumen hoch an TAFKAKB, wenn er so ein paar Neulinge begeistert!!!  :d   :d :d
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.745
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #14 am: 22.06.2011 | 07:47 »
[...] eigentliche Passion gilt ganz klar Wargames in allen Varianten - kürzlich lustiger Weise zum Beispiel das originale Kriegsspiel der Preußen.

Dass die so begeistert waren von 4E fand ich ziemlich erstaunlich.
Erstaunlich? Warum?
 D&D 4 hat doch nichts außer gut aufbereiteten Kampfregeln? Modernen Tabletops wie Freebooter's Fate ist es - was Präsentation und Inhalt anbelangt - nicht unähnlich.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #15 am: 22.06.2011 | 08:23 »
Erstaunlich? Warum?
 D&D 4 hat doch nichts außer gut aufbereiteten Kampfregeln? Modernen Tabletops wie Freebooter's Fate ist es - was Präsentation und Inhalt anbelangt - nicht unähnlich.
Ich kenne moderne Tabletops nicht gut. Nur hallten bei mir diverse Diskussionen im Hinterkopf darüber wider, wie einschränkend, sinnlos und dümmlich 4E doch gerade für Freunde erhabener Wargames wirken müsse. Dass nun gerade die Wargamer so auf 4E abfahren, überraschte mich dann halt doch. Und nun bin ich heiß darauf, was die Chefstrategen so mit Miniaturen und Dioramen auf die Platte zaubern. Das ist ja immer noch mein größtes Problem mit 4E, Savage Worlds und anderen quasi-tabletop Rollenspielen: woher nehme ich coole Figuren und die passenden Battlemaps? Hach Mensch, in Berlin wär das ein Klacks...

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 08:30 von TAFKAKB »

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #16 am: 22.06.2011 | 18:05 »
Erstaunlich? Warum?
 D&D 4 hat doch nichts außer gut aufbereiteten Kampfregeln? Modernen Tabletops wie Freebooter's Fate ist es - was Präsentation und Inhalt anbelangt - nicht unähnlich.

Naja, ich seh da schon einen Unterschied zwischen Tabletops (sieht übrigens interessant aus) und Wargames, aber das liegt an mir und ist müßig zu diskutieren...

OT: Aus welchem Material sind die Gebäude? Die find ich toll, die Dungeons hingegen sind... äh.... bunt...
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 18:10 von Hróðvitnir »
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.745
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #17 am: 22.06.2011 | 18:19 »
Hmmm ... Wargame heißt nicht automatisch CoSim.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Windjammer

  • Experienced
  • ***
  • Beilunker Kneifer
  • Beiträge: 319
  • Username: Windjammer
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #18 am: 22.06.2011 | 22:54 »
Gerade zu Keep on the Shadowfell gab es anno 2008 einige tolle Fotos, wo Leute ganze Dioramen zu den Begegnungen gebastelt haben (wie etwa das Kobold Lair mit Wasserfall). Leider finde ich von dem nichts mehr, und hab es damals nicht ge-book-marked. :(

Hier ein mir neuer Thread mit Winterhaven in 3D:

http://andreraistlin.wordpress.com/2010/07/29/conversao-keep-on-the-shadowfell-para-forgotten-realms/

Edit. Zum Thema etwas allgemeiner ist mir dieser Spielbericht unvergessen. Wobei OD&D mit wargame viel mehr zu tun hat, als das auf D&D Miniatures basierende 4E-Regelsystem. Sehr aufschlussreich (wenn auch äußerst polarisierend) wird das mMn hier dargestellt.
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 23:00 von Windjammer »

Ein

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #19 am: 23.06.2011 | 07:04 »
Zum letzten Link:

Es gibt diese 0e-Early-Adaptors in Deutschland wohl kaum, da hier, anders als in den USA, mW Wargames kaum verbreitet waren. Und letztlich halte ich irgendwelche Mitt- bis End-40er auch vollkommen irrelevant für das Hobby, da ihr demographischer Anteil am Hobby so gering ist, dass ihre Akzeptanz bestimmter Spiele kaum ins Gewicht fallen sollte.
« Letzte Änderung: 23.06.2011 | 10:47 von Ein »

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.874
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #20 am: 23.06.2011 | 09:05 »
Vielleicht war es einfach das richtige Spiel zur richtigen Zeit?
 :d

Wenigstens liest man mal wieder dass einer Gruppe eine Session richtig viel Spass gemacht hat.  :d

Und die modelle sind super. Richtig tolle Sachen :d
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline גליטצער

  • Tageszeitprophet
  • Famous Hero
  • ******
  • Transzendente Lichtgestalt
  • Beiträge: 2.194
  • Username: Glitzer
    • Glitzer´s Basteltisch
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #21 am: 23.06.2011 | 10:55 »
Mir als Wargamer fehlt bei 4e alles was ich mag (ausser Zinnfiguren). Ich teile also einfach mal TAFKAKBs Verwunderung über ihre Freude am System.

Der Gute soll die sachen in jeweils 24h gebaut haben?
kann ich irgendwie nicht glauben...

Bis auf die Samuraiburg kann ich das schon glauben, hat ja niemand gesagt, dass er die Stunden am Stück investiert hat. Wenn ich die Zeiten rausrechne, die ich meine Teile Trocknen lasse, klatsche ich Dir alle vier japanischen Häuschen in ähnlicher Qualität auf einmal in nur 24 Stunden hin.

Und letztlich halte ich irgendwelche Mitt- bis End-40er auch vollkommen irrelevant für das Hobby, da ihr demographischer Anteil am Hobby so gering ist, dass ihre Akzeptanz bestimmter Spiele kaum ins Gewicht fallen sollte.
äh Ein, was glaubst Du denn, was von unten nachkommt? Unser Hobby altert geradeganz schön
-X-"Der Kluegere gibt nach" fuehrt nur zur Herrschaft der Dummen -X-

Unterschätzt niemals die Macht des Glitzers!!!11

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #22 am: 23.06.2011 | 11:10 »
Da stimme ich dem Herrn Gitzer aber mal in allen Punkten zu.

Erstens finde ich die 4E zwar absolut phantastisch, hatte aber bislang auch eher angenommen, dass sie eigentlich recht weit weg ist vom typischen Wargame-Feeling.

Zweitens muss man bei der Bastelgeschwindigkeit im Kopf haben, dass der Mann als bildender Künstler auch beruflich dauernd solche Klamotten produziert und zudem seit Ewigkeiten dem Hobby frönt. Der hat also wirklich entsprechend viel Erfahrung + Übung mit dem Kram und ist alles andere als ein Aufschneider. Wenn der sagt, dass er diese Samuraiburg in 24h gebaut hat, dann ist das korrekt. Übrigens: der arbeitet sowas meistens am Stück ab und ist tatsächlich so irre, dass der sich zur Not auch mal 48h an ein Projekt setzt. Freie Zeiteinteilung als Selbständiger und so. Krassomat.

Drittens war bei Rollenspielen, noch mehr aber im Wargaming mein ganz klarer Eindruck, dass es sich um aussterbende Hobbies mit der entsprechenden Überalterung handelt. Nachrückende Jugendliche gibt es zwar, aber sie sind die Ausnahme und nicht die Regel.

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #23 am: 23.06.2011 | 15:15 »
Und letztlich halte ich irgendwelche Mitt- bis End-40er auch vollkommen irrelevant für das Hobby, da ihr demographischer Anteil am Hobby so gering ist, dass ihre Akzeptanz bestimmter Spiele kaum ins Gewicht fallen sollte.

 :D :D
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline גליטצער

  • Tageszeitprophet
  • Famous Hero
  • ******
  • Transzendente Lichtgestalt
  • Beiträge: 2.194
  • Username: Glitzer
    • Glitzer´s Basteltisch
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #24 am: 23.06.2011 | 15:29 »
Mir fällt gerade auf: Endvierziger sind in einem Alter in dem sie ihre Nachkommen bei der Wahl des Rollenspielsystems durchaus stark beinflussen können.
-X-"Der Kluegere gibt nach" fuehrt nur zur Herrschaft der Dummen -X-

Unterschätzt niemals die Macht des Glitzers!!!11