Autor Thema: 4E als Jungbrunnen für Wargamer  (Gelesen 8632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Humpty Dumpty

  • Gast
4E als Jungbrunnen für Wargamer
« am: 21.06.2011 | 22:01 »
Habe am vergangenen Wochenende nach getaner Arbeit in Berlin den Samstag genutzt, um mit ein paar alten Freunden und Wargaming-Enthusiasten vergnügliche Stunden zu verbringen. Da die Jungs neben plenty Alkohol ein bisschen spielen wollten, haben wir auf deren Initiative hin kurzerhand im Laden Keep on the Shadowfell erworben und ausprobiert.

Das Ding ist eingeschlagen wie eine Bombe.

Die Spieler sind bis tieeeeeef in die Nacht durch die Keep gestürmt und haben so richtig aufgeräumt. Die Jungs sind heiß jetzt. Was ich dabei lustig fand: alle haben in den letzten 20 Jahren immer mal wieder in Rollenspielrunden mitgemacht, aber die eigentliche Passion gilt ganz klar Wargames in allen Varianten - kürzlich lustiger Weise zum Beispiel das originale Kriegsspiel der Preußen.

Dass die so begeistert waren von 4E fand ich ziemlich erstaunlich. Aber es war so. Nun sind sie heiß wie Pommesfett. Und da die Jungs unfassbar gute Modellbauer sind, verspreche ich mir saugeile Maps und Settingelemente. Vielleicht fallen ja ein paar Brotkrumen nach Bonn. Ich habe unten mal einige der Projekte des Hauptmatadors angehängt. Gut: der Mann hat Kunst studiert. Aber ich finde das Zeug trotzdem bretterhart und man muss bedenken, dass jedes der Einzelprojekte in maximal 24 Stunden entstanden ist. Der ist unfassbar schnell. Oh Mann, das waren noch Zeiten, auf so perfekten Maps zu spielen. Erst heute weiß ich leider zu schätzen, was uns der Gute da wöchentlich vorgesetzt hat, sniff  :'(

Samuraiburg:





Japanisches Dorf:





Wikingerlanghaus:





Dungeon:



« Letzte Änderung: 21.06.2011 | 22:03 von TAFKAKB »

Offline kalgani

  • Legend
  • *******
  • Die Bibliothek des unnützen Wissens
  • Beiträge: 4.124
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kalgani
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #1 am: 21.06.2011 | 22:25 »
Der Gute soll die sachen in jeweils 24h gebaut haben?
kann ich irgendwie nicht glauben, aber darum geht es
auch gar nicht... einfach geile dinger  :d :d :d

mit solchem material würde man wohl jeden mini-feind
hinter dem ofen herbekommen!

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.685
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #2 am: 21.06.2011 | 22:34 »
Surtur stellt ein "Bin begeistert"-Schild in den Thread, da er völlig sprachlos ist.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #3 am: 21.06.2011 | 22:55 »
Wow, großartig!  :d
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Michael

  • Blood Bowl Mimose 1
  • Hero
  • *****
  • Der Film ist grandios.... scheiße!
  • Beiträge: 1.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThiefofSouls
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #4 am: 21.06.2011 | 23:12 »
Finde ich großartig. Hat der das für jede Sitzung gemacht? Wo hatte er all den Stellplatz? Ich würde damit bei mir in der Bude ruckzuck alles dicht haben.
Zitat von: Ahasverus am Heute um 09:42
Im Grunde spielen wir die meiste Zeit also eine Art Wargame und erzählen uns dazwischen Stundenlang Geschichten wie es zum nächsten Kampf kommt. *leichte ironie*

You cannot spell Slaughter without laughter.

Mike

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #5 am: 21.06.2011 | 23:17 »
Sieht echt fantastisch aus!  :d

Offline Jack Napier

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jack Napier
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #6 am: 21.06.2011 | 23:50 »
Interessant, aber was der Inhalt des Threads mit dem Board hier zu tun?
Cool, und alles, aber wo ist der D&D-4E-Bezug?

Ich mein, man könnte den Systemnamen verlustfrei durch irgendeinen Systemnamen austauschen, und der Thread hätte immer noch 100% gleichen Inhalt.

Callisto: "Aber mal ehrlich, ein bisschen kann man sich doch seinen Blog anschauen und wenigstens etwas einrichten. Es muss doch nicht so aussehen, nur weil es DSA ist."

alexandro

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #7 am: 22.06.2011 | 00:42 »
Den Spielern hat aber 4E gefallen, kein anderes System.

Offline Tequila

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tequila
    • Metalstorm
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #8 am: 22.06.2011 | 00:44 »
Ich mein, man könnte den Systemnamen verlustfrei durch irgendeinen Systemnamen austauschen, und der Thread hätte immer noch 100% gleichen Inhalt.


Genau, z.B. durch Fate, das ja bekannt für seine exquisite Simulation von Kämpfen mittels Miniaturen und festgelegter Manöver ist.

Anderes System der Wahl wäre wohl Paranoia, das ebenfalls seinen Schwerpunkt auf Kampfmanöver etc.pp. legt.



Humpty Dumpty

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #9 am: 22.06.2011 | 00:51 »
Finde ich großartig. Hat der das für jede Sitzung gemacht? Wo hatte er all den Stellplatz? Ich würde damit bei mir in der Bude ruckzuck alles dicht haben.
Ja der baut sowas sicherlich einmal pro Woche. Wir hatten zwar immer wiederkehrende Geländeteile - ich erinnere mich beispielsweise an eine Festung, die öfter mal auftauchte. Aber eigentlich gabs fast immer was Neues. Ich trauere dem auch seit dem Umzug ziemlich hinterher. Das Zeug lagert der im Keller sowie in einem eigens dafür präparierten Raum. Das sind in Summe SEHR viele Quadratmeter mit gewaltigen Stapeln. Ich würde da nicht durchblicken.
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 01:14 von TAFKAKB »

ErikErikson

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #10 am: 22.06.2011 | 00:53 »
Heretic ist JN? Ich finde JN fast zu höflich dafür.

Offline Jack Napier

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jack Napier
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #11 am: 22.06.2011 | 00:54 »
Den Spielern hat aber 4E gefallen, kein anderes System.
Cool beans, ich hatte halt vom Titel her angenommen, dass da jetzt die große
Erklärung/Erleuchtung kommt, wie/wodurch 4E ein solcher Jungbrunnen für Wargamer ist. Das ist alles.


@TAFKAKB: So sieht also das von dir mir vorgeschlagene "Gentlemen's Agreement" aus, das du gebrochen hast, weil ich eine einfache inhaltliche Frage stelle? Das ist interessant, weil es letztlich mehr über dich offenbart, als mich.
 
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 00:56 von Jack Napier »
Callisto: "Aber mal ehrlich, ein bisschen kann man sich doch seinen Blog anschauen und wenigstens etwas einrichten. Es muss doch nicht so aussehen, nur weil es DSA ist."

Offline Jack Napier

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jack Napier
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #12 am: 22.06.2011 | 01:02 »
Es steht dir jederzeit frei, mich zu ignorieren, oder meine Beiträge zu überlesen.
Ich gehe dich weder persönlich oder inhaltlich an. Oder doch?

Ich werde aber deinem Wunsch nachkommen, auch wenn ich gern mehr gewusst hätte.

Callisto: "Aber mal ehrlich, ein bisschen kann man sich doch seinen Blog anschauen und wenigstens etwas einrichten. Es muss doch nicht so aussehen, nur weil es DSA ist."

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #13 am: 22.06.2011 | 01:07 »
Kann mir gut vorstellen, dass gerade DnD 4E ihren Geschmack trifft.

Insofern Daumen hoch an den Erbauer und Doppel-Daumen hoch an TAFKAKB, wenn er so ein paar Neulinge begeistert!!!  :d   :d :d
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.745
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #14 am: 22.06.2011 | 07:47 »
[...] eigentliche Passion gilt ganz klar Wargames in allen Varianten - kürzlich lustiger Weise zum Beispiel das originale Kriegsspiel der Preußen.

Dass die so begeistert waren von 4E fand ich ziemlich erstaunlich.
Erstaunlich? Warum?
 D&D 4 hat doch nichts außer gut aufbereiteten Kampfregeln? Modernen Tabletops wie Freebooter's Fate ist es - was Präsentation und Inhalt anbelangt - nicht unähnlich.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #15 am: 22.06.2011 | 08:23 »
Erstaunlich? Warum?
 D&D 4 hat doch nichts außer gut aufbereiteten Kampfregeln? Modernen Tabletops wie Freebooter's Fate ist es - was Präsentation und Inhalt anbelangt - nicht unähnlich.
Ich kenne moderne Tabletops nicht gut. Nur hallten bei mir diverse Diskussionen im Hinterkopf darüber wider, wie einschränkend, sinnlos und dümmlich 4E doch gerade für Freunde erhabener Wargames wirken müsse. Dass nun gerade die Wargamer so auf 4E abfahren, überraschte mich dann halt doch. Und nun bin ich heiß darauf, was die Chefstrategen so mit Miniaturen und Dioramen auf die Platte zaubern. Das ist ja immer noch mein größtes Problem mit 4E, Savage Worlds und anderen quasi-tabletop Rollenspielen: woher nehme ich coole Figuren und die passenden Battlemaps? Hach Mensch, in Berlin wär das ein Klacks...

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 08:30 von TAFKAKB »

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #16 am: 22.06.2011 | 18:05 »
Erstaunlich? Warum?
 D&D 4 hat doch nichts außer gut aufbereiteten Kampfregeln? Modernen Tabletops wie Freebooter's Fate ist es - was Präsentation und Inhalt anbelangt - nicht unähnlich.

Naja, ich seh da schon einen Unterschied zwischen Tabletops (sieht übrigens interessant aus) und Wargames, aber das liegt an mir und ist müßig zu diskutieren...

OT: Aus welchem Material sind die Gebäude? Die find ich toll, die Dungeons hingegen sind... äh.... bunt...
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 18:10 von Hróðvitnir »
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.745
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #17 am: 22.06.2011 | 18:19 »
Hmmm ... Wargame heißt nicht automatisch CoSim.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Windjammer

  • Experienced
  • ***
  • Beilunker Kneifer
  • Beiträge: 319
  • Username: Windjammer
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #18 am: 22.06.2011 | 22:54 »
Gerade zu Keep on the Shadowfell gab es anno 2008 einige tolle Fotos, wo Leute ganze Dioramen zu den Begegnungen gebastelt haben (wie etwa das Kobold Lair mit Wasserfall). Leider finde ich von dem nichts mehr, und hab es damals nicht ge-book-marked. :(

Hier ein mir neuer Thread mit Winterhaven in 3D:

http://andreraistlin.wordpress.com/2010/07/29/conversao-keep-on-the-shadowfell-para-forgotten-realms/

Edit. Zum Thema etwas allgemeiner ist mir dieser Spielbericht unvergessen. Wobei OD&D mit wargame viel mehr zu tun hat, als das auf D&D Miniatures basierende 4E-Regelsystem. Sehr aufschlussreich (wenn auch äußerst polarisierend) wird das mMn hier dargestellt.
« Letzte Änderung: 22.06.2011 | 23:00 von Windjammer »

Ein

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #19 am: 23.06.2011 | 07:04 »
Zum letzten Link:

Es gibt diese 0e-Early-Adaptors in Deutschland wohl kaum, da hier, anders als in den USA, mW Wargames kaum verbreitet waren. Und letztlich halte ich irgendwelche Mitt- bis End-40er auch vollkommen irrelevant für das Hobby, da ihr demographischer Anteil am Hobby so gering ist, dass ihre Akzeptanz bestimmter Spiele kaum ins Gewicht fallen sollte.
« Letzte Änderung: 23.06.2011 | 10:47 von Ein »

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.874
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #20 am: 23.06.2011 | 09:05 »
Vielleicht war es einfach das richtige Spiel zur richtigen Zeit?
 :d

Wenigstens liest man mal wieder dass einer Gruppe eine Session richtig viel Spass gemacht hat.  :d

Und die modelle sind super. Richtig tolle Sachen :d
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline גליטצער

  • Tageszeitprophet
  • Famous Hero
  • ******
  • Transzendente Lichtgestalt
  • Beiträge: 2.194
  • Username: Glitzer
    • Glitzer´s Basteltisch
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #21 am: 23.06.2011 | 10:55 »
Mir als Wargamer fehlt bei 4e alles was ich mag (ausser Zinnfiguren). Ich teile also einfach mal TAFKAKBs Verwunderung über ihre Freude am System.

Der Gute soll die sachen in jeweils 24h gebaut haben?
kann ich irgendwie nicht glauben...

Bis auf die Samuraiburg kann ich das schon glauben, hat ja niemand gesagt, dass er die Stunden am Stück investiert hat. Wenn ich die Zeiten rausrechne, die ich meine Teile Trocknen lasse, klatsche ich Dir alle vier japanischen Häuschen in ähnlicher Qualität auf einmal in nur 24 Stunden hin.

Und letztlich halte ich irgendwelche Mitt- bis End-40er auch vollkommen irrelevant für das Hobby, da ihr demographischer Anteil am Hobby so gering ist, dass ihre Akzeptanz bestimmter Spiele kaum ins Gewicht fallen sollte.
äh Ein, was glaubst Du denn, was von unten nachkommt? Unser Hobby altert geradeganz schön
-X-"Der Kluegere gibt nach" fuehrt nur zur Herrschaft der Dummen -X-

Unterschätzt niemals die Macht des Glitzers!!!11

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #22 am: 23.06.2011 | 11:10 »
Da stimme ich dem Herrn Gitzer aber mal in allen Punkten zu.

Erstens finde ich die 4E zwar absolut phantastisch, hatte aber bislang auch eher angenommen, dass sie eigentlich recht weit weg ist vom typischen Wargame-Feeling.

Zweitens muss man bei der Bastelgeschwindigkeit im Kopf haben, dass der Mann als bildender Künstler auch beruflich dauernd solche Klamotten produziert und zudem seit Ewigkeiten dem Hobby frönt. Der hat also wirklich entsprechend viel Erfahrung + Übung mit dem Kram und ist alles andere als ein Aufschneider. Wenn der sagt, dass er diese Samuraiburg in 24h gebaut hat, dann ist das korrekt. Übrigens: der arbeitet sowas meistens am Stück ab und ist tatsächlich so irre, dass der sich zur Not auch mal 48h an ein Projekt setzt. Freie Zeiteinteilung als Selbständiger und so. Krassomat.

Drittens war bei Rollenspielen, noch mehr aber im Wargaming mein ganz klarer Eindruck, dass es sich um aussterbende Hobbies mit der entsprechenden Überalterung handelt. Nachrückende Jugendliche gibt es zwar, aber sie sind die Ausnahme und nicht die Regel.

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #23 am: 23.06.2011 | 15:15 »
Und letztlich halte ich irgendwelche Mitt- bis End-40er auch vollkommen irrelevant für das Hobby, da ihr demographischer Anteil am Hobby so gering ist, dass ihre Akzeptanz bestimmter Spiele kaum ins Gewicht fallen sollte.

 :D :D
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline גליטצער

  • Tageszeitprophet
  • Famous Hero
  • ******
  • Transzendente Lichtgestalt
  • Beiträge: 2.194
  • Username: Glitzer
    • Glitzer´s Basteltisch
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #24 am: 23.06.2011 | 15:29 »
Mir fällt gerade auf: Endvierziger sind in einem Alter in dem sie ihre Nachkommen bei der Wahl des Rollenspielsystems durchaus stark beinflussen können.
-X-"Der Kluegere gibt nach" fuehrt nur zur Herrschaft der Dummen -X-

Unterschätzt niemals die Macht des Glitzers!!!11

Ein

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #25 am: 29.06.2011 | 15:07 »
Naja, in den meisten Fällen wird der Nachwuchs wohl bewusst etwas anderes spielen wollen als "Papa". Abgesehen davon, dass nicht allen Rollenspieleltern auch Rollenspieler heranziehen, genauso wenig wie alle Modelleisenbahneltern Modelleisenbahnfans heranziehen. Der wichtigste Multiplikator wird statt dessen wie eh und je bei der Jugend die eigene Peer-Group sein.

Ich glaube auch nicht an Nachwuchsmangel, dafür gibt es zu viele frische Studenten, die RPGs spielen. Auch sollte man nicht den Fehler machen, dass das Hobby stirbt, nur weil irgendwelche Rollenspielläden dicht machen. Denn da muss man sagen, dass man ab einem bestimmten Punkt einfach kein neues Material mehr braucht (für manche reicht da schon ein Buch, um für den Rest des Lebens glücklich zu sein) und andererseits verlagert sich der gesamte Hobbybereich mehr und mehr ins Internet, was den Einkauf betrifft.

Und ich zumindest höre immer wieder von Rollenspielern, die ihre Bücher vorzugsweise bei Amazon kaufen.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.349
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #26 am: 29.06.2011 | 15:12 »
Klar. Die meisten sog. Fachläden bieten auch eine echt miese bzw. keine Beratung. Wenn der Einzelhändler schon nicht weiß, was er im Regal stehen hat, kann ich auch im Internetz bestellen.

Ranor

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #27 am: 29.06.2011 | 16:17 »
Und ich zumindest höre immer wieder von Rollenspielern, die ihre Bücher vorzugsweise bei Amazon kaufen.
Ja. Wenn Amazon 15 Euro billiger ist als der Fachhändler vor Ort (oder im Internet), dann bestelle ich auch bei Amazon.

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #28 am: 29.06.2011 | 16:47 »
Die Modelle sind wirklich schaweinegeiel! Ich spiele in der aktuellen D&D4-Runde tatsächlich das erste Mal "richtig" mit Battlemaps, und habe schnell bemerkt, wie sehr mir das gefällt. Um wieviel toller sind dann solche wunderschönen Modelle!?!
Die Map-Tiles sind auch schön und offensichtlich mit viel Liebe gebaut - wie allerdings vor mir schon jemand anmerkte treffen sie insbesondere farblich nicht so meinen Geschmack. Trotzdem höchsten Respekt auch vor den Maps.
Da ich keinerlei Erfahrung mit Wargames ansich habe kann ich zwar auch nicht erklären, warum "klassische Wargamer" auf die 4e abgehen. Ich teile aber die grundsätzliche Begeisterung für das Spielen mit Maps oder Modellen.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Offline גליטצער

  • Tageszeitprophet
  • Famous Hero
  • ******
  • Transzendente Lichtgestalt
  • Beiträge: 2.194
  • Username: Glitzer
    • Glitzer´s Basteltisch
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #29 am: 29.06.2011 | 21:30 »
Na ja, Battlemaps sind eigentlich einer der Hauptgründe, die mich als Miniaturen-Wargamer von all den Kastlhüpf-Dungeons abhalten. Bin ich mit der Vorliebe für freie Winkelwahl eigentlich allein auf weiter Flur?
-X-"Der Kluegere gibt nach" fuehrt nur zur Herrschaft der Dummen -X-

Unterschätzt niemals die Macht des Glitzers!!!11

Offline Benjamin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 944
  • Username: r0tzl0effel
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #30 am: 29.06.2011 | 21:39 »
Nö, ich seh aber auch überhaupt keinen Hinderungsgrund, statt Kästchen zu zählen einfach das Maßband zu nehmen. Schablonen zuschneiden ist ja auch kein Hexenwerk.
Und trotzdem kann man auf Tiles spielen.

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.088
  • Username: Scimi
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #31 am: 29.06.2011 | 21:57 »
Hmm, wenn die Modelle wirklich so schnell hergestellt werden können, dann sollte man daraus eine Geschäftsidee machen: D&D4-Dungeontiles als Luxusausgabe oder direkt fertige Abenteuersets, wo die Minis und die Maps in Modellform dann direkt mitgeliefert werden. Ich bin sicher, so etwas würde gekauft werden...

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #32 am: 29.06.2011 | 22:41 »
Uhh, es gibt ja schon DwarvenForge. Das wird in China hergestellt und ist sauteuer.

Da möchte ich nicht die Preise deutscher Handarbeit kennenlernen ... Obwohl das tatsächlich ne Marktlücke sein könnte.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.088
  • Username: Scimi
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #33 am: 29.06.2011 | 22:49 »
Bei Luxus geht es ja gerade darum, dass es teure Maßanfertigungen sind. Darum kann man Schuhe für ein paar hundert und Armbanduhren für ein paar tausend Euro kaufen. Wenn sich der Ami-Nerd, der in einer Computerfirma viel zuviel Geld verdient das Ding seinen Freunden zeigt und dann noch erwähnt, dass es "unique, hand-built, by GERMANS!" ist und fünfhundert Dollar kostet, dann geht es ihm darum, zu protzen. Es geht ja auch nicht darum, einen Massenmarkt zu beliefern, sondern exklusive Kunden und Sammler.

Ein anderer Service wäre es, einen Dungeonplan einsenden zu können und dann das passende Modell zu bekommen.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #34 am: 29.06.2011 | 23:04 »
Ja, Vorsicht, ich werd schon ganz sabberig!!!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.088
  • Username: Scimi
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #35 am: 29.06.2011 | 23:06 »
Lass dir doch mal den Kontakt vermitteln und wink mit Geld.  ;D

Offline גליטצער

  • Tageszeitprophet
  • Famous Hero
  • ******
  • Transzendente Lichtgestalt
  • Beiträge: 2.194
  • Username: Glitzer
    • Glitzer´s Basteltisch
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #36 am: 29.06.2011 | 23:16 »
Ein anderer Service wäre es, einen Dungeonplan einsenden zu können und dann das passende Modell zu bekommen.
Shameless Plug: Wenn Du wen findest, der Geld für sowas ausgeben will, schick Ihn ruhig zu mir. ;)
-X-"Der Kluegere gibt nach" fuehrt nur zur Herrschaft der Dummen -X-

Unterschätzt niemals die Macht des Glitzers!!!11

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #37 am: 30.06.2011 | 08:59 »
Nö, ich seh aber auch überhaupt keinen Hinderungsgrund, statt Kästchen zu zählen einfach das Maßband zu nehmen. Schablonen zuschneiden ist ja auch kein Hexenwerk.
Und trotzdem kann man auf Tiles spielen.
Wie gesagt, ich kenne mich damit nicht aus. Wie spielt man denn D&D mit Maßband? Ich stelle mir vor, das sich da gewisse "Unschärfen" (ist die Figur noch im Burst? Steht der Gegner adjacent? Wie handhabt man difficult terrain?) ergeben, die beim Kästchen zählen eindeutig sind.
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Ein

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #38 am: 30.06.2011 | 09:09 »
Letztlich muss man sich dabei nur auf klare Konvertierungsregeln einigen, also z.B. 1 sq = 1 inch.

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #39 am: 30.06.2011 | 10:19 »
Man kann sich ja bei den Bursts Schablonen basteln, und wenn die Base einer Figur mindestens zu 50% im Burst steht, dann ist die Figur getroffen.

Gruß

Marduk
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.015
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #40 am: 30.06.2011 | 10:21 »
Man kann sich ja bei den Bursts Schablonen basteln, und wenn die Base einer Figur mindestens zu 50% im Burst steht, dann ist die Figur getroffen.
Wenn ich mir da manche Diskussionen von reinen Wargames ins Gedächtnis rufe, dann sehe ich da schwarz für einen flüssigen Spielabend.  ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #41 am: 30.06.2011 | 10:49 »
Ein gewisser Sinn für Fairplay ist natürlich von Vorteil.


Na ja, Battlemaps sind eigentlich einer der Hauptgründe, die mich als Miniaturen-Wargamer von all den Kastlhüpf-Dungeons abhalten. Bin ich mit der Vorliebe für freie Winkelwahl eigentlich allein auf weiter Flur?

Welche größeren Vorteile hat das? Ohne Raster sieht der Plan vielleicht etwas hübscher aus, aber die Kästchen vereinfachen die Handhabung ungemein.
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.685
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #42 am: 30.06.2011 | 11:14 »
Ein Vorteil ist eben die freiere Bewegung. Die tatsächlichen Auswirkungen halte ich für relativ gering, aber tatsächlich kann man sich ja bei 4E effektiv nicht weniger als 5 Fuß bewegen und der Bewegungswinkel auf der Map ist natürlich auch eingeschränkt. Mich stört das nicht mehr besonders, weil ich, wie gesagt, die Auswirkungen für eher gering halte, aber ich kann nachvollziehen, wenn das jemanden stört. Immerhin bewegt sich in der realen Welt niemand in 5-Fuß Intervallen und auch die wenigsten Gebäude sind nach diesem Maßstab aufgebaut.
« Letzte Änderung: 30.06.2011 | 15:00 von Surtur »
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #43 am: 30.06.2011 | 12:31 »
Ok, danke. Das habe ich ähnlich eingeschätzt. Wenn ich so ein geiles 3D-Modell zum Bespielen hätte würde mich natürlich ein eingearbeitetes Raster optisch stören. Andererseits halte ich das Spielen auf Raster für wesentlich eindeutiger und damit auch flüssiger und praktikabler.
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Offline גליטצער

  • Tageszeitprophet
  • Famous Hero
  • ******
  • Transzendente Lichtgestalt
  • Beiträge: 2.194
  • Username: Glitzer
    • Glitzer´s Basteltisch
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #44 am: 30.06.2011 | 14:48 »
Wie gesagt, ich kenne mich damit nicht aus. Wie spielt man denn D&D mit Maßband?
5ft ist ein Inch/Zoll, oder 2,5cm oder was auch immer zu Euren Figuren passt
Zitat
ist die Figur noch im Burst?
schätzen wieviel Prozent von der Schablone bedeckt sind und w100 würfeln oder Alternativen Mitte des Figurensockens bestimmt ob im Burst oder nicht, bzw. jegliche Berührung reicht
Zitat
Steht der Gegner adjacent?
läuft z.B. über Sockelkontakt, oder Aussagen wie alles unter 1cm berührt.
Zitat
Wie handhabt man difficult terrain?)
Tumble Check sonst hinfallen, oder Multiplikatoren : 1,5 Zoll difficult x2 Terrain kosten so z.B. 3 Zoll Bewegung...

Meine Beobachtungen bei 3.0 waren aber:
1. sobald man den Spielern eine Rasterkarte auslegt bewegen sie sich Kastlhüpfend, auch wenn man ihnen vorher 10mal erklärt dass sie das nicht müssen.
2. Das Regelwerk unterstützte zwar rasterfreie Karten, aber es gab einfach keine schönen Vertreter dieser Sorte. Im Dragon kamen immer nur Rasterkarten mit, deswegen waren die Spieler vermutlich auch nix anders gewohnt und das Raster wurde bei 3,5 plötzlich Pflicht  >:(
-X-"Der Kluegere gibt nach" fuehrt nur zur Herrschaft der Dummen -X-

Unterschätzt niemals die Macht des Glitzers!!!11

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #45 am: 1.07.2011 | 14:46 »
Ich bin ja auch alter Wargamer, aber ich käme nie auf die Idee die Kästchen wegzulassen. Es ist einfach viel entspannter während die anderen noch am Bewegen sind sich zurückzulehenen und durch Abzählen schonmal den nächsten Zug zu planen. Ohne Raster müsste man immer warten bis man dran ist damit man mit seinem Zollstock den anderen nicht in die Quere kommt. Ausserdem geht es viel schneller als zu messen, gerade was Flächeneffekte berifft.
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.385
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #46 am: 1.07.2011 | 19:23 »
ja das stimmt und was Tiles betrifft:
http://www.hirstarts.com/

http://hirstarts.yuku.com/topic/5250/My-Heroquest-board-WIP-lots-of-pictures

http://www.youtube.com/watch?v=yhijred1CA8
(wobei der gecheated hat und mehrere Hirstartsformen kombiniert hat zu einer neuen Gußform, das beschleunigt das giessen)
"The bacon must flow!"

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #47 am: 2.07.2011 | 01:19 »


Bestätigt jedes (Vor)Urteil über die immersionszerstörende Kraft von Dungeon-Tile-Visualisierung  :puke:
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.232
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #48 am: 2.07.2011 | 01:27 »
Och naja...Die 3 Räume unten in der Mitte sind störend, jo...die restlichen finde ich nicht schlimm...

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.015
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #49 am: 2.07.2011 | 01:59 »
Bestätigt jedes (Vor)Urteil über die immersionszerstörende Kraft von Dungeon-Tile-Visualisierung  :puke:
Ähm ... das ist HEROQUEST! Immersion ist wahrscheinlich das allerallerletzte, an was der Bauer dieser 3D-Spielfläche gedacht hat.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #50 am: 2.07.2011 | 02:05 »
Okay. Ist ein Argument.
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Ein

  • Gast
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #51 am: 2.07.2011 | 10:05 »
Was soll eigentlich Dungeon-Tile-Visualisierung sein?

Offline Benjamin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 944
  • Username: r0tzl0effel
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #52 am: 2.07.2011 | 11:23 »
Wie gesagt, ich kenne mich damit nicht aus. Wie spielt man denn D&D mit Maßband? Ich stelle mir vor, das sich da gewisse "Unschärfen" (ist die Figur noch im Burst? Steht der Gegner adjacent? Wie handhabt man difficult terrain?) ergeben, die beim Kästchen zählen eindeutig sind.

Für einen Burst schneidet man sich eine Schablone aus. Wessen Figur (teilweise) unter der Schablone steht, ist betroffen.
Gegner adjacent = innerhalb eines Zolls. Reach entsprechend.
Difficult Terrain: Bewegungsweite wird halbiert.

Letztlich muss man sich dabei nur auf klare Konvertierungsregeln einigen, also z.B. 1 sq = 1 inch.

Fyi: Die Quadrate auf den Tiles sind 1 Zoll breit/lang.

Als wir beim Zornhau SW mit Zollband gespielt haben, fand ich das Raster auf dem Plan nicht störend und manchmal sogar hilfreich.

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.796
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #53 am: 2.07.2011 | 11:26 »


Bestätigt jedes (Vor)Urteil über die immersionszerstörende Kraft von Dungeon-Tile-Visualisierung  :puke:

Man kann sowas ja auch richtig machen und nicht im 60er-Jahre-Kachelbau-Stil. Wobei das handwerklich sehr gut gemach aussieht, vor allem die Bemalung.
« Letzte Änderung: 2.07.2011 | 11:27 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.385
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #54 am: 2.07.2011 | 15:11 »
es ist immer noch eine 1zu1 Umsetzung des HeroQuest Bretts, was eigentlich jedem Nerd(über 25) sofort auffallen müsste, Minuspunkte und Nerdzimmerverbot für Hródvitnir, Anerkennung an Sashael.  ;)
"The bacon must flow!"

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #55 am: 2.07.2011 | 16:05 »
Als HQ rauskam war ich zu alt für Brettspiele mit Spielanleitungen, die für zurückgebliebene 12jährige geschrieben sind. Bin ich immer noch, und nach Ausprobieren von HQ in den 90ern fand ich den Eindruck bestätigt. Ich hab damals PC-Spiele entworfen und programmiert und damit mein Studium finanziert. Auch für Atari-Computer. Was tust Du so Nerdiges?  8]
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.385
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: 4E als Jungbrunnen für Wargamer
« Antwort #56 am: 2.07.2011 | 16:38 »
konsumieren  ;D
"The bacon must flow!"