Autor Thema: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren  (Gelesen 4731 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nin

  • Gast
[PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« am: 23.06.2011 | 11:14 »
Wahrscheinlich eine ziemlich blöde Frage, aber ist mir gestern durch den Kopf gegangen, als ich an meiner CtD# Tabelle für's Zaubern saß.

Gibt es eigentlich eine Begrenzung der Modifikatoren?

Charaktererschaffung
Im Beispiel wird ja von einer Steigerung einer bereits gewählten Stärke +2 durch eine der vier zusätzlichen Stärken, um +2, auf +4.
Es steht nirgends, dass es nicht erlaubt ist, diese mit einer weiteren zusätzlichen Stärke auf +6 zu steigern. Mehr als +6 scheint mir ausgeschlossen, denn zum einen ist die Tabelle auf +6 begrenzt, zum anderen steht bei dem Abschnitt über die Vergabe von Trainingspunkten (S.29) "bis zu einem Maximalwert von Meisterlich +6.
Noch mal kurz: Ist es möglich, dass ein Anfangscharakter eine Stärke +6 besitzt?

Einsatz von Techniken und Stilwürfeln
Hier scheint es keinerlei Begrenzungen zu geben. Techniken können, soweit sie passen, addiert werden. Der Einsatz von Stilwürfeln ist nur durch die Anzahl der zu Verfügung stehenden Würfel begrenzt.

Ein meisterlicher Charakter kann so ja locker auf einen Modifikator von 10 kommen. Dann könnte eine "irrwitzig schwierige Aufgabe, ein Millionentreffer" zur Standard (=duchschnittlichen) Herausforderung werden.

Zumindest mathematisch ... die Würfel haben da natürlich evtl. eine andere Meinung.  :)

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.576
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #1 am: 23.06.2011 | 12:21 »
Also zumindest in Truth&Justice (was aber noch nicht sharp ist) bedeutete jeder Anstig über +6 einen zusätzlichen würfel. Man wirft also nicht 2w6+8, sondern 3w6+6 (T&J, p. 22). Bei S7S hab ich sowas bisher nicht gelesen, aber vielleicht bin ich blind. (Nebenbei, das mit dem addieren der Qualities/Fortes erscheint mir ohnehin etwas out of balance zu sein.)
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

ErikErikson

  • Gast
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #2 am: 23.06.2011 | 12:29 »
PDQ macht IMHO einfach keine Balance, und für solche Spielstile die darauf wertlegen ist es wohl nicht gedacht.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.576
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #3 am: 23.06.2011 | 13:15 »
PDQ macht IMHO einfach keine Balance, und für solche Spielstile die darauf wertlegen ist es wohl nicht gedacht.

Schade.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #4 am: 23.06.2011 | 17:25 »
Zitat
PDQ macht IMHO einfach keine Balance, und für solche Spielstile die darauf wertlegen ist es wohl nicht gedacht.

PDQ wird innerhalb der Gruppe nur unbalanciert, wenn man Charaktere mit sehr beschränkten Fortes (Pediküre, Regalabstauben, Schönschreiben) und solche mit sehr breiten Fortes (Superklug, Supergeschickt, Superstark) hat. Da kann man aber in der Runde drüber reden und einen Konsens finden.
Ansonsten finde ich es balancierter als die meisten crunchigen Regelsysteme...


Zitat
Noch mal kurz: Ist es möglich, dass ein Anfangscharakter eine Stärke +6 besitzt?

Ja, gar kein Problem. Der ist dann halt nicht so breit aufgestellt.
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

langebene

  • Gast
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #5 am: 23.06.2011 | 23:00 »
In keinem der mir bekannten Regelwerke steht etwas von Fertigkeiten über der Master Stufe (QUALITY RANK 6).

IM PDQ Sharp#! stehen noch Schwierigkeitsränge, denen aber keine höheren Zahlen zugeordnet sind:
Impressive — — Ridiculously difficult task, hard for most skilled and experienced professionals in the field (Expert). 15
Intimidating — — Ludicrously difficult task, one in a million shot, hard for most Masters of the field. 17
Impossible — — Even Masters of the field cannot regularly accomplish this task. 19
Inconceivable! — — The difficulty of this task beggars the imagination! 21+

Es ist aber so, dass die Forte Tabellen immer nur bis Master gehen.

Allerdings kann man in Absprache mit dem Meister die FORTES stapeln. also mehrere Fortes miteinander verbinden.

Zitat
Using Multiple Fortes for Tasks
If the GM agrees that multiple Fortes can be brought to bear on a task, the character simply combines the MODs for
all relevant Fortes when rolling.

Furthermore, combining multiple Fortes also works if multiple characters wish to team-up to perform a task. If several characters are joining forces, only one of them needs to roll; usually, that’s the character who’s on the spot.
If damage (see p. 25) is caused by failing at the task, the brunt of it is taken by the rolling character.

Auf dem NordCon hat ein SL angeblich zusätzliche Würfel (wie bei Techniken) für das Teamup über der Stufe 6 vergeben.

Das gefällt mir besser als das aufaddieren, weil die Powergamer Fraktion damit ausgebremst wird.

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #6 am: 24.06.2011 | 10:37 »
Hej,

Ein meisterlicher Charakter kann so ja locker auf einen Modifikator von 10 kommen. Dann könnte eine "irrwitzig schwierige Aufgabe, ein Millionentreffer" zur Standard (=duchschnittlichen) Herausforderung werden.

Ich sehe das auch so. Allerdings wird es in der Praxis doch vermutlich eher die Ausnahme sein, oder? Also eine Situation, in der ein Meister seines Fachs eine andere Stärke hinzuzieht und sich dann auch noch helfen lässt... Wer das erzählerisch plausibel beschreiben kann verdient mMn den Erfolg!

Ein ähnlicher Effekt lässt sich übrigens auch über den extremen Einsatz von Stilwürfeln erreichen - gegen Ende des Spielabends meine verbleibenden 6 Stilwürfel als "+1"-Modifikator auf meinen Wurf und Hurra! Gute Chancen. Wenn ich aber vorher so stilvoll beschrieben habe, dass ich so einen riesenhaufen Stilwürfel in petto habe, finde ich den Erfolg auch gerechtfertigt.

 
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

langebene

  • Gast
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #7 am: 24.06.2011 | 12:15 »
Weshalb wir den Bonus durch Stilwürfel auf die Summe des Rangs begrenzen.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #8 am: 24.06.2011 | 12:15 »
Gibt es eigentlich eine Begrenzung der Modifikatoren?
Charaktererschaffung
Im Beispiel wird ja von einer Steigerung einer bereits gewählten Stärke +2 durch eine der vier zusätzlichen Stärken, um +2, auf +4.
Es steht nirgends, dass es nicht erlaubt ist, diese mit einer weiteren zusätzlichen Stärke auf +6 zu steigern. Mehr als +6 scheint mir ausgeschlossen, denn zum einen ist die Tabelle auf +6 begrenzt, zum anderen steht bei dem Abschnitt über die Vergabe von Trainingspunkten (S.29) "bis zu einem Maximalwert von Meisterlich +6.
Noch mal kurz: Ist es möglich, dass ein Anfangscharakter eine Stärke +6 besitzt?

Dem steht meines Erachtens nichts entgegen. Das wäre dann zwar ein One-Trick-Pony, aber wer so etwas spielen möchte, warum nicht (Zu doof zum Pizza holen, aber wirft Feuerbälle auf +6) :) ?

Einsatz von Techniken und Stilwürfeln
Hier scheint es keinerlei Begrenzungen zu geben. Techniken können, soweit sie passen, addiert werden. Der Einsatz von Stilwürfeln ist nur durch die Anzahl der zu Verfügung stehenden Würfel begrenzt.

Die Addition von Techniken ist durch ihre "Form"-Zugehörigkeit begrenzt, siehe Kasten Seite 14 in PDQ# (deutsch, PDQ Sharp 1_1_1641_sw.pdf).
Der Einsatz von Stilwürfeln ist, soweit ich mich erinnere, tatsächlich unbegrenzt.

Ein meisterlicher Charakter kann so ja locker auf einen Modifikator von 10 kommen. Dann könnte eine "irrwitzig schwierige Aufgabe, ein Millionentreffer" zur Standard (=duchschnittlichen) Herausforderung werden.

Es hängt halt davon ab, was die Idee des Settings ist und wie die Proben angelegt sind. Wenn die Chars übermenschlich sein sollen, nunja, dann sollten +10 auch locker drin sitzen. Allerdings sollte man dann auch die Proben entsprechend schneiden bzw. bei allen aus Sicht der Chars lächerlichen Aufgaben auch keine Probe verlangen.
In einigen anderen PDQ-Regelwerken (bin gerade zu faul nachzuschauen, aber ich meine, es seien J6S und QMR gewesen) gilt eine "Probe" als automatisch bestanden, wenn die Summe der Boni schon über dem Schwierigkeitsgrad liegt.

die Würfel haben da natürlich evtl. eine andere Meinung.  :)

Die sollten aber bei PDQ eh' eher selten gefragt werden.

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #9 am: 24.06.2011 | 12:23 »
Die Addition von Techniken ist durch ihre "Form"-Zugehörigkeit begrenzt, siehe Kasten Seite 14 in PDQ# (deutsch, PDQ Sharp 1_1_1641_sw.pdf).

Ah, danke für den Hinweis. Das ist tatsächlich etwas versteckt und war mir entfallen, obwohl ich es gelesen hatte.

Zitat
Der Einsatz von Stilwürfeln ist, soweit ich mich erinnere, tatsächlich unbegrenzt.

Und über dessen Hausregelung kann man dann auch die Spielstimmung regeln. Ich persönlich würde nicht so weit gehen, den Bonus wie Langebene auf die Summe des Rangs zu begrenzen (gute Idee das, aber). Wenn man das tut hat man dafür aber dann abgestuftere Möglichkeiten der Charaktere, was ja auch Vorteile hat.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

langebene

  • Gast
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #10 am: 24.06.2011 | 12:26 »
Ja, aber da man die Techniken meistens auf seine SB Fertigkeit legt und diese für Proben benutzt, kann man sie in der Regel auch gut stapeln.

Wobei meine Spieler ungebundene Techniken bevorzugen.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.841
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #11 am: 24.06.2011 | 12:35 »
... zusätzliche Würfel (wie bei Techniken) für ... über der Stufe 6 vergeben.

Ich halte diesen Ansatz für sehr gelungen. Werde ich bei mir allgemein übernehmen.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

langebene

  • Gast
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #12 am: 24.06.2011 | 12:56 »
Ich finde die Regelung auch nicht schlecht. Wenn Jochen endlich die 7te See Konvertierung von dem SL bekommt, dann werde ich mal ein Diary online stellen in dem ich die modifizierten Regeln kommentiere.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #13 am: 25.06.2011 | 16:43 »
Auf dem NordCon hat ein SL angeblich zusätzliche Würfel (wie bei Techniken) für das Teamup über der Stufe 6 vergeben.
(meine Hervorhebung)

Wie jetzt? :)

Eine Technik gibt mir keinen zusätzlichen Würfel. Für einen Stilwürfel / eine Technik kann ich einen der beiden W6 der Probe (bei einem Duell sind's 3W6) neu werfen und den besseren der beiden Würfe verwenden.
Wenn ich dagegen eine Stärke über +6 steigere, wird diese nicht +8, sondern +6+1W6, dh dann habe ich in einer Probe 3W6, die sich addieren.

Insofern finde ich den Satz missverständlich formuliert.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.576
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #14 am: 26.06.2011 | 00:55 »

Wenn ich dagegen eine Stärke über +6 steigere, wird diese nicht +8, sondern +6+1W6, dh dann habe ich in einer Probe 3W6, die sich addieren.

Wo steht das bei PDQ#?
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.841
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #15 am: 26.06.2011 | 08:39 »
Wo steht das bei PDQ#?

Soweit ich weiß nirgends, weil das eine Regelung aus PDQ ist.

Ich habe auch noch einmal über die Regelung nachgedacht, dass MOD, die über +6 hinausgehen, für je +2 in einen Extrawürfel gewandelt werden. Sie ist zunächst sehr verführerisch, hat aber auch ihren Haken. Ein MOD ist ja ein fester Wert, der immer addiert wird. Damit lassen demnach ganz andere Ergebnisse erzeugen, als mit einem weiteren Würfel.

Beispiel: In einer Runde erhalte ich einen +10 Bonus. Was bei einer Herausforderung Ergebnisse zwischen 12 (10 + 2(Minimum) und 22 (10 + 12 (Maximum)) ermöglicht. Hätte ich die zwei +2 Ränge als Extrawürfel genommen, liegen die Ergebnisse zwischen 8 (6 + 2(Minimum)) und 18 (6 + 12(Maximum)).

Das hat zur Folge, dass nur mit Stilwürfeln und Techniken Ergebnisse von über 18 (bei Herausforderungen) möglich sind. Ich weiß nicht, ob ich das mag und revidiere demnach meine obige Aussage, dass ich die Methode einfach so übernehmen werde. ;)
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.353
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #16 am: 26.06.2011 | 09:59 »
Hallo,

Soweit ich weiß nirgends, weil das eine Regelung aus PDQ ist.

Und selbst da ist sie nicht eindeutig erläutert. Es steht nur etwas von 3D6 aber nicht, ob die sich addieren oder man nur die beiden besten nimmt. Für ein eindeutiges Regelzitat wäre ich per PM dankbar. Und damit will ich die Diskussion nicht weiter unterbrechen.

MfG

Stefan
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.841
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #17 am: 26.06.2011 | 10:15 »
Da es auch andere interessieren kann, mache ich hier mal weiter.

Aus Jaws of the Six Serpents, p. 17:
Zitat
Upshifts above Master Rank add an extra die to the character's roll...
(Hervorhebung durch mich)

Da PDQ normalerweise nur 2W6 kennt, bedeutet das Addieren, dass der Würfelwert tatsächlich addiert wird.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

langebene

  • Gast
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #18 am: 2.08.2011 | 01:28 »

Wenn ich dagegen eine Stärke über +6 steigere, wird diese nicht +8, sondern +6+1W6, dh dann habe ich in einer Probe 3W6, die sich addieren.

Insofern finde ich den Satz missverständlich formuliert.

Also zumindest bei PDQ oder bei Sot7S habe ich keine Stärke über 6 gesehen. Wenn es beim Teamup dazu kommt, dass man mehr hätte werden aus den zusätzlichen Rängen pro Rang Stilwürfel bis zum Rang der ursprünglichen generiert.

das bedeutet man würfelt im Normalfall weiter mit 2W6 und maximal 6 Stilwürfeln. Das ergibt ein Maximalergebnis von 24 Punkten (12 aus 2W6 + 6 für den Rang und 6 aus den addierten +1 Bonis der 6 Stilwürfel) Im Kampf oder Duell wäre das ErgeMaximalergebnis dann 30.

Die Handlungstabelle geht aber nur bis 21, ALSO WAS NUN?

Bei uns hat sich die Hausregel gefunden, dass wir maximal die Hälfte des Ranges an gekauften Punkten durch Stilwürfel zulassen, dann ist das Maximalergebnis eben 21 und dieses wird mit 5 W6 von denen nur 2 gewertet werden eher nicht so häufig erreicht.

Die 21 bleibt etwas ganz besonderes.

Natürlich kann man es auch einfach zulassen, dass sich Stärken addieren. Es steht ja im Regelwerk ausdrücklich, dass es beim SL liegt, ob er das Stapeln von Stärken (so wie bei den Techniken) zulässt. Ist alles eine Sache wie man die Werte steuern möchte oder wie leicht/scher man es den Spielern machen möchte.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #19 am: 20.08.2011 | 20:49 »
Hat jemand von Euch hier neue Erfahrungen?
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Bordfunker

  • Famous Hero
  • ******
  • Ich bin nicht Jim Kazanjian.
  • Beiträge: 2.723
  • Username: bordfunker
Re: [PDQ#] Begrenzung der Modifikatoren
« Antwort #20 am: 18.11.2011 | 00:11 »
Nö, ich bin zwar spät dran, aber dieser Thread hat alles geklärt, was sich bei uns heute beim erproben der Charaktere und des Kämpfens an Fragen aufgetan hat.  :) Danke. Ich habs gleich weitergereicht.