Autor Thema: Aufstiegsrituale  (Gelesen 1718 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Javen

  • Experienced
  • ***
  • Mit Dir werde ich auch noch Tee trinken!
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Javen
    • Die Earthdawn Rollenspiel Ecke
Aufstiegsrituale
« am: 4.09.2011 | 11:26 »

gibt es bei euch so etwas wie aufstiegsrituale?
wir machen das nicht bei jedem kreisaufstieg. sollte ein charakter aber eine ebene höher gehen also z.b. von novize zu geselle, dann muss er eine aufgabe erfüllen, um zu beweisen, dass er das er zeug dazu hat.

einer der charaktere steht nun kurz vor dem aufstieg in die meisterränge. er ist der allererste, der es jemals so weit geschafft hat. habt ihr ideen, was man bei einem krieger für eine prüfung machen könnte, der in den 13. kreis aufsteigt?


Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #1 am: 4.09.2011 | 11:31 »
Er muss nacheinander ein Dutzend anderer Krieger, die auf gleichwertigem Kreise sind wie er, in einem fairen Duell besiegen.

Belchion

  • Gast
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #2 am: 4.09.2011 | 11:36 »
Er sollte eine Aufgabe bekommen, in der auf den ersten Blick seine Kampfkraft geprüft wird, in Wirklichkeit aber seine Tugendhaftigkeit / Hingabe zur Disziplin.

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #3 am: 4.09.2011 | 13:20 »
Ich denke, das hängt davon ab wie er und sein Lehrmeister die Disziplin sehen, und das treibt man dann entsprechend auf die Spitze. Ein Krieger, der sich darüber definiert das er mit brutaler Kraft jede Situation dominieren kann, fängt einen entsprechend großen Streit an. Ein Krieger, der sich darüber definiert, das es nicht nur wichtig ist Kraft zu haben, sondern auch wie man sie einsetzt, sucht sich eine Herausforderung in der er versucht alleine durch seine Anwesenheit etwas zu bewirken. Ein Krieger der ersten Variante könnte z.B. sich ein Lager Orkbrenner suchen, und dort solange Leute umhaun bis der Rest wegrennt. Ein Krieger der zweiten Variante könnte in das Lager derselben Brenner gehen und versuchen ihnen zu erklären, das ein Angriff auf eine nahegelegene Stadt vollkommen sinnlos wäre, weil er sie bewacht.

Er muss nacheinander ein Dutzend anderer Krieger, die auf gleichwertigem Kreise sind wie er, in einem fairen Duell besiegen.
Das klingt eher nach Schwertmeister, finde ich.


Bluerps
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Offline Javen

  • Experienced
  • ***
  • Mit Dir werde ich auch noch Tee trinken!
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Javen
    • Die Earthdawn Rollenspiel Ecke
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #4 am: 4.09.2011 | 13:49 »
ein einfacher kampf bzw. kämpfe ist mir auch zu simpel.
so etwas hat er früher bei anderen aufstiegen schon gemacht. da er nun in die meisterriege aufsteigt, sollte es schon etwas anspruchsvolleres sein.
natürlich ist der kampf elementarer bestandteil seiner disziplin, aber es sollte bei der prüfung nicht nur um das kämpfen gehen.
 



Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #5 am: 4.09.2011 | 13:58 »
Ja, je nachdem halt. Es gibt ja durchaus Krieger, deren Welt im Wesentlichen aus Kampf besteht. Wobei dein Spieler vermutlich nicht so einen spielt.


Bluerps
« Letzte Änderung: 4.09.2011 | 15:16 von Bluerps »
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Offline ragbasti

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 82
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragbasti
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #6 am: 4.09.2011 | 15:14 »
Du könntest auch eine Prüfung machen, in der er sich nun, da er ein Meister seiner Disziplin wird, als Anführer beweisen muss.
Ich weiß ja nicht ob du mit den Warrior-Orders spielst, aber das wäre aber schonmal eine gute Grundlage für z.B. ein Turnier, in welchem er als Anführer einer Gruppe von Kriegern aus allen Ebenen seiner Order zum Sieg des Turniers führen muss.

Offline Javen

  • Experienced
  • ***
  • Mit Dir werde ich auch noch Tee trinken!
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Javen
    • Die Earthdawn Rollenspiel Ecke
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #7 am: 4.09.2011 | 16:27 »
das thema führen hatte ich auch im hinterkopf.
vielleicht führt er einen trupp in eine schlacht oder er plant einen angriff / verteidigung etc.

turnier hatte ich schon bei einem anderen charakter als aufstiegsritual. das wollte ich jetzt nicht noch einmal machen.

vielen dank schon einmal für eure ideen. was hattet ihr denn für aufstiegsrituale schon einmal gemacht / erlebt auch gerne für nicht-krieger oder gibt es das bei euch nicht?

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #8 am: 4.09.2011 | 16:46 »
Geben tuts das schon, nur ausgespielt haben wirs bisher nicht, oder nur ansatzweise. Es ist halt gerade bei den Aufstiegen auf höhere Kreise schwierig das einzubinden, weil die zum einen meisstens recht aufwendig sind, und es zum anderen schwierig ist, die ganze Gruppe einzubeziehen. Meisstens wollten wir dann lieber mit dem nächsten Abenteuer weitermachen, als auf einen einzelnen Charakter zu warten.


Bluerps
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.858
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #9 am: 4.09.2011 | 17:18 »
Hmmm, ich kann mir vorstellen, daß evtl. sein Ghost Master, wenn er einen hat, sich etwas einfallen lässt z.B. eine Art Reise in die Vergangenheit, in welcher er den Ghost Master repräsentiert und ihm beisteht oder als dieser auftritt und mit dem konfrontiert wird, was diesen damals vielleicht das Leben gekostet hat, sei es ein Dämon, oder die Theraner mit einem Behemoth ( epische Kämpfe auf einer fliegenden Feste vor der Plage ), vielleicht können die Gefährten des Krieger irgendwie mitkommen und der Krieger muß einen Weg finden, weil er ja nicht wirklich selber dort ist, diese nach dem Aufstieg wieder zurückzubringen ( auch hier kann ein theranisches Ritual helfen o.ä. )
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Javen

  • Experienced
  • ***
  • Mit Dir werde ich auch noch Tee trinken!
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Javen
    • Die Earthdawn Rollenspiel Ecke
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #10 am: 4.09.2011 | 18:34 »
das problem, was bluerps angesprochen hat, sehe ich tatsächlich auch. die anderen charaktere müssten involviert werden und es sollte auch nicht zu lange dauern.
wenn man die bedingungen erfüllt hat, möchte man natürlich auch in den neuen kreis. wenn jetzt erst mal ein langes abenteuer dazwischen steht, ist der spieler sicherlich gefrustet.


Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #11 am: 5.09.2011 | 07:19 »
Also bei mir sind die Charaktere alle noch Grad 2 oder 3. Und da erzähle ich nur, was sie in der Prüfung machen müssen und lase sie evtl. eine Probe ablegen.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Akirael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Username: Akirael
Re: Aufstiegsrituale
« Antwort #12 am: 5.09.2011 | 09:28 »
das problem, was bluerps angesprochen hat, sehe ich tatsächlich auch. die anderen charaktere müssten involviert werden und es sollte auch nicht zu lange dauern.
wenn man die bedingungen erfüllt hat, möchte man natürlich auch in den neuen kreis. wenn jetzt erst mal ein langes abenteuer dazwischen steht, ist der spieler sicherlich gefrustet.



Was ich machen würde: Er ist Krieger, was spricht dagegen, das er und die anderen Spieler vom Lehrmeister in ein Kriegsgebiet begleitet werden? Dort sollen sie das Blatt wenden, unter Leitung des aufsteigenden Spielers. Dieser lernt jede (zweite) Sitzung ein neues Talent, des neuen Kreises und der Lehrmeister beobachtet das ganze wärend er das neue Wissen vermittelt.