Autor Thema: Themenmonate in den Dungeon & Dragon Magazinen  (Gelesen 943 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Im Oktober scheint der Inhalt dr Magazine sehr stark auf das Thema des fernen Ostens fokussiert zu sein.

Es gibt neue Charakteroptionen für Mönche und Assassinen, die Themen Ninja, Samurai und Yakuza, östliche Kampfstile und ein Ehrsystem als alternative Regel.

Dazu noch einen starken Fokus auf Kara Tur im Dungeon Magazin mit mehreren Abenteuern und Hintergrundinfos. Kurzum ich würde diesen Thread gern nutzen um über die Magazine zu diskutieren.
Die  Themenmonate gehen im November mit der Feenwildnisss und im Dezember mit demThema Bosesweiter.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Themenmonate in den Dungeon & Dragon Magazinen
« Antwort #1 am: 6.10.2011 | 15:34 »
So, die ersten beiden Artikel sind da. Anbei eine kleine Übersicht:

In "Eye on the realms" geht es diesmal um Spellslayer wine - ein Heilmittel mit der Nebenwirkung die Anwendung arkaner Magie zu unterbinden wenn man es einnimmt.

Schnell hat dieser Trank in zwielichtigen Kreisen seinen Ruf erhalten und wird dort zu exorbitanten Preisen an Leute verkauft die ihre Magier loswerden wollen.

Es hat bereits die ersten Morde gegeben, während mehrere Organisationen sich aufmachen den Urheber des Tranks und das Rezept dafür in Erfahrung zu bringen. Das ganze wirkt wie ein hübscher Abenteueraufhänger, betrachtet man das Schlusswort von Ed Greenwood so ist es aber eventuell auch der Auftakt zu ein paar grösseren Ereignissen.

Auch der zweite Artikel beschäftigt sich mit den vergessenen Reichen, genauer gesagt mit Xiousing einem Destrikt Marsembers welcher von Einwanderern aus Shou besiedelt wird. Marsember wurde ja bereits in früheren Artikeln angeschnitten, und die Stadt selbst ist einer meiner liebsten Schauplätze in den Reichen. Das macht das plötzliche Auftauchen eines ausgebauten Shou Viertels das Touristen anlockt allerdings auch ein wenig problematisch, hier wären frühere Erwähnungen wohl angemessen gewesen. (Falls ich die nur übersehen hab...mein Pech). Aber gut - zu Marsember und der Gegend passt es wohl ohnehin.

Schön finde ich dass die rechtliche Stellung und das Verhältnis zu den purpurnen Rittern angesprochen wird. Weniger toll ist die Karte von Xiousing. Keine Frage, alles hübsch gezeichnet. Aber wo genau ist der Anschluss an die restliche Stadt? Auch die Darstellung der Ufer zur Drachensee scheint mir (da sie westlich und nördlich sind, Marsember aber am Nordwestufer der Drachensee liegt) problematisch. Vielleicht ist das ganze eine Bucht so das das alles passt. Oder Xiousing liegt auf einer der vielen Inseln Marsembers? Alles möglich, und natürlich lässt dies auch Freiraum für Spielleiter. Aber vielleicht wäre hier ein grösserer Kartenausschnitt Marsembers besser gewesen bei dem man den Küstenverlauf und die Positionierung Xiousings besser sehen kann. Wahrscheinlicher ist dass ich die Kompassnadel einfach ignorieren werde und das Viertel lieber um 90 Grad drehe so dass es besser in die allgemeine Lage der Stadt hineinpasst.

Wesentlich besser ist der grösste Abschnitt des Artikels gelungen - die Organisationen und wichtigen Plätze der Shou-Stadt. Purpurne Drachen, Spielhäuser, Gangs und Drachenkultisten sowie eine Bedrohung durch Sahuagin die ihr trockengelegtes Land wieder unter Wasser bringen wollen  -  es gibt genug zu tun allein in diesem Viertel der Stadt.