Autor Thema: [Shadowrun] Smalltalk  (Gelesen 51291 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #475 am: 24.01.2019 | 17:29 »
RJ Thomas.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #476 am: 24.01.2019 | 17:36 »
@YY. Könntest du bitte etwas ausführlicher darauf eingehen, was du mit deinen Punkten meinst? Ich kann ihnen nicht folgen bzw. ich verstehe sie nicht.
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #477 am: 24.01.2019 | 18:30 »
Bei der Settingperspektive ist natürlich die Frage, ob er das nur nicht kommunizert, aber zumindest dem Anschein nach hat er kein Problem damit, dass es gleichzeitig
- ein Pink Mohawk-Konstrukt wie Krime (inklusive entsprechend geprägter Regeln) gibt,
- man Beschreibungen "echter" Sicherheitsprozeduren und -konzepte (und zugehörige entsprechend geprägte Regeln) bekommt und
- obendrauf Zeugs wie die Monaden und Space Opera-Technik vorkommen, die an der gesamten core story und am Setting kratzen würden, wenn das Ganze nicht

(geschickte Überleitung zum nächsten großen Punkt)

so gedacht wäre, dass es niemals nicht auf keinen Fall in Spielerhand geraten und nur dem SL als Plothook dienen soll* (und selbst dann muss es in weiter Ferne bzw. nur um drei Ecken ein Bezug dazu vorhanden sein).

Und zuletzt gibt es dann z.B. Manöver, mit denen man die verpeilte Immunität von Geistern gegen normale Waffen** genau so eindämmen kann wie die bösen Powergamer, die ihrem Männel doch tatsächlich regelkonforme** Ausrüstung geben. Da lässt er dann zwar einen Disclaimer vom Stapel, er hätte ja eigentlich nichts gegen diese Klientel, aber das gesamte Konzept ist genau die Art von regeltechnisch verbrämter SL-Reaktion auf ein konkretes Symptom viel grundlegenderer Probleme, die ich mit den missratensten SL-Tipps aus DSA-Urzeiten oder mit Scheiße wie (Teilen von) "Listen up, you primitive screwheads!" verbinde.
Und unhandliches Regelgewucher ist das auch gleich, was durch den Gedanken noch mal schlimmer wird, dass man es erst gar nicht bräuchte, wenn mal einer die Regeln zu Ende gedacht hätte, auf die man jetzt mit so einer "Lösung" reagiert. 

*Mal ehrlich: Wenn ich Zeug nicht so wirklich ins Spiel bringen soll, dann lass es gefälligst weg. Wenn es nicht zu dem Spiel passt, das du machen willst, dann lass es gefälligst weg.
Und wenn du mir einen Riesenhaufen Krempel hinkippen willst, aus dem ich mir dann mit großem Aufwand mein eigenes Setting mit meiner persönlichen Regelvariante zusammensuchen darf, dann dreh das einem anderen an.

**Dafür kann RJ natürlich erst mal nichts, schwafelt dafür aber wieder an mehreren Stellen so diffus und genau in o.g. unterschwelligen SL-vs.-Spieler-Stil über Balancing, dass sich mir die Zehennägel aufrollen.


Immerhin: Wenn ich mir die anderen Leute in dem Podcast (und deren weitere Beiträge) so anhöre, gibt es dafür offensichtlich eine Zielgruppe, die wahrscheinlich gar nicht nachvollziehen kann, warum ich mich an manchen Sachen so sehr störe.



Edit/Nachbrenner:

In einer anderen Episode gibt der RJ zum Besten, dass er über mehrere Kämpfe die Munition seiner Spieler nachhält und wenn dann einer nach X Schnitten, Ruhephasen und sonstwas nicht irgendwann explizit angesagt hat, dass er nachlädt, ist die Waffe ggf. leer.
I rest my case.
« Letzte Änderung: 24.01.2019 | 19:15 von YY »
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.367
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #478 am: 15.02.2019 | 11:43 »
Das erinnert mich ein bisschen an DSA und ich habe das Gefühl dass hier der gleiche Mechanismus am Werk ist:

Wenn du in der Breite erfolgreich sein willst, brauchst du ein System dass möglichst vielen Leuten erlaubt eine ihnen naheliegende Präferenz zu bedienen.
Damit verschreckt du zwar die die Fans von geradlinig konstruierten Systemen,  gewinnst aber unterm Strich doch mehr Spieler.
Dass das Geaamtsetting dann mit allen Dingen gar nicht mehr so super geil funktioniert ist den meisten Leuten dann egal, weil es gar nicht so weit kommt dass man da drüber stolpert.
Es wird der Teilbereich bespielt der einem taugt und der Rest ignoriert.

Beim ranten über undurchdachte Regeln gehe ich allerdings mit, das ist zur Zeit echt ein Glücksspiel ob man funktionalen Kram oder schwachsinnige no-brainer wie die Matrixkillermunition oder den "Stolen Gear" "Nachteil" (haha, oh wow) bekommt.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Aedin Madasohn

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 471
  • Username: Aedin Madasohn
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #479 am: 15.02.2019 | 12:21 »

ein System dass möglichst vielen Leuten erlaubt eine ihnen naheliegende Präferenz zu bedienen...
... gewinnst aber unterm Strich doch mehr Spieler...
...Es wird der Teilbereich bespielt der einem taugt und der Rest ignoriert.


wobei da das Risiko darin liegt, dass dieses "mehr an Spielern" sich den Erwerb des X-ten Zusatzwerks aus CGL-Verlagshand (Pegasus gibt sich da sehr viel mehr mühe als die Amis) schlicht spart.
wer eh den Hornbach macht, der kauft (Geld!) doch keinen Schrott (nach), welchen er sich erst zurechtbiegen müsste.
Ein paar Settinggrundpfeiler und danach ist man schon durch mit dem Investieren. 

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #480 am: 15.02.2019 | 12:27 »
Wenn du in der Breite erfolgreich sein willst, brauchst du ein System dass möglichst vielen Leuten erlaubt eine ihnen naheliegende Präferenz zu bedienen.
Damit verschreckt du zwar die die Fans von geradlinig konstruierten Systemen,  gewinnst aber unterm Strich doch mehr Spieler.

Ja, das ist eindeutig so.
Ich sage öfter mal, dass DSA und SR von dem Erfolg dieses Ansatzes zur Bewegungslosigkeit verdammt sind - sobald man sich in irgendeine Richtung bewegt bzw. auf einen Bereich konzentriert, läuft man Gefahr, Leute aus mehreren anderen Bereichen zu verlieren.

Darüber hinaus - und da richtet sich die Kritik eher an die Zielgruppe(n) denn an die Macher - habe ich bisweilen den Eindruck, dass man das noch nicht mal in aller Deutlichkeit ansprechen soll.
Sicher ist es angenehm, wenn man sich einreden kann, es gäbe die eine riesige DSA- oder SR-Community, aber bei Licht betrachtet ist das nicht so und es wäre für alle Beteiligten leichter, wenn Erweiterungen und Regelbereiche deutlich nach Sparte getrennt wären. Aber schon damit tritt man vielen auf die Zehen, denen die Illusion, man könnte sich jederzeit irgendwo auf der Welt an einen beliebigen SR-Tisch setzen und das gleiche Spiel spielen wie in der heimischen Runde, wichtiger ist als ein konsequent auf die eigenen Präferenzen zugeschnittes Spiel (was ich für ebenso bemerkenswert wie absurd halte).

Aber es wäre mir schon geholfen, wenn das das Einzige wäre, worüber ich maulen könnte ;D
Solange ungeachtet der Setting- und Genre-Ausrichtung die Regeln so ein Totalausfall sind, brauche ich mich damit nicht befassen.
Da ist bis auf Weiteres nur die Frage interessant, wie es mittel- und langfristig mit der Lizenz weitergeht und ob die 7. Edition wieder was wird (die 6. wird absehbar wohl auch von CGL kommen, die habe ich schon abgeschrieben :P).

wer eh den Hornbach macht, der kauft (Geld!) doch keinen Schrott (nach), welchen er sich erst zurechtbiegen müsste.

Ich wundere mich immer wieder, wie gut völlig verzettelte Erweiterungen laufen - da gilt für ein einzelnes Produkt wohl das gleiche wie für das ganze Spiel:
Wenn für einen ein bisschen was dabei ist, wird es gekauft und der Großteil weggelassen.
Ich ärgere mich dabei immer, wie viel unbrauchbaren Inhalt ich dann vor mir habe und wie schlecht sortiert das Ganze mittelfristig wird.

Aber deswegen verkauft man mir eben nichts und macht weiter solche Bücher für die, die es nicht nur trotzdem, sondern möglicherweise genau deswegen (!) kaufen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #481 am: 15.02.2019 | 14:03 »
Du bist also nicht repräsentativ für die Zielgruppe? Was für eine Überraschung. Bei Licht betrachtet. ;D
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #482 am: 15.02.2019 | 22:10 »
Der aufmerksame Leser hat es vielleicht schon eine Weile vermutet  ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #483 am: 6.03.2019 | 09:19 »
Ich merke immer, dass mir Informationen der Matrix und der Magie fehlen und diese nicht vom Grundregelwerk (5. Edition) gedeckt werden. Da es mir nur um den Hintergrund und nicht um die Regeln geht, stelle ich mir jedoch die Frage, ob ich auf Bücher der 4. oder 5. Edition zurückgreifen soll.

Was sind eure Erfahrungen dazu? Zu welchen Büchern greift ihr lieber? Welche sind besser und warum?
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.139
  • Username: Supersöldner
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #484 am: 6.03.2019 | 09:41 »
ich finde 4 ausführlicher und liebevoller.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Chan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Username: Chan
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #485 am: 6.03.2019 | 09:47 »
Beide Editionen unterscheiden sich im fluff.
Die 4. ist freier und anarchischtischer, die 5. wieder mehr in Richtung der 3. und auch überwachter. (Kein Anspruch auf Vollständigkeit ;) )
Wenn du das vernetzt aus der vierten günstig schießt, dann greif ruhig zu.
Ich mag vom fluff die Viertel Edition Matrix lieber. Wirkt auf mich punkiger.

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.413
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #486 am: 7.03.2019 | 07:39 »
Zitat
ob ich auf Bücher der 4. oder 5. Edition zurückgreifen soll.

bei der Magie ;
Klar, auf jeden Fall, mach .da ist viel Hintergrund zur Magie (GW als Spieler,etc) drin und da die Magie sich nicht großartig geändert hat (OK , Watcher jetzt via Ritual, nicht mehr über beschwören  ::) ) kann ich die 4te Ed nur empfehlen

Bei der Matrix;
Neeeeh, besser nicht, die Matrix funktioniert jetzt ganz anders als in SR4A ( WiFi-Schmuh  ::) :q und so'n quatsch)
sowohl regeltechnisch als auch Ingame/Flufftechnisch .
Ansonsten habe ich die SR5 Matrix aufgegeben und mich dafür nicht mehr interessiert (ImO zu doofohrig),
kann dir also nicht viel zum SR5 Fluff sagen,weil ich so gut wie nix mehr dazu lese

HokaHey
Medizinmann

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #487 am: 7.03.2019 | 07:58 »
@Medizinmann.
Zum Verständnis. Auch bei der Matrix würdest du eher zu der 4.Edition raten?
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.413
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #488 am: 7.03.2019 | 09:01 »
@Medizinmann.
Zum Verständnis. Auch bei der Matrix würdest du eher zu der 4.Edition raten?
hmmmm, Antwort ..... ein unsicheres Jaaaahhhh ? * Schulterzuck*
mit der 4A Matrix habe Ich mich etwas ausgekannt , fand sie OK und hatte interessante Chars (Aber Hacker waren nie meine liebsten Chars ).
die SR5 Matrix mag ich nicht ,habe keine Chars dafür , finde viele der Regeln Absurd und Kontraproduktiv bzw erzwungen ( WiFi Boni) .
kann die beiden aber nicht wirklich miteinander vergleichen, da ich keine Erfahrungen mit der 5er Matrix habe.
Weder direkt ,mit eigenen Chars , noch indirekt mit anderen Spielern in meinen ganzen Runden.
ALLE SL die ich kenne/mit denen ich spielen, benutzen NSC Decker .
Ach und TM sind in SR5 echt in den Arsch gekniffen .
in SR4A gab es da echt interessante Konzepte (Dronomancer), die so in SR5 nicht mehr möglich sind.
Die Arschkneiferei soll sich ein bischen gebessert haben ,mit einem der beiden Matrixbücher aber ich weiß nicht wie und welches Buch....

mit Schulterzuckendem Tanz
Medizinmann

Offline Flamebeard

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #489 am: 9.03.2019 | 08:38 »
Die Arschkneiferei soll sich ein bischen gebessert haben ,mit einem der beiden Matrixbücher aber ich weiß nicht wie und welches Buch....

Ja, Letaler Code hat da nachgelegt. Mit den Resonanten Strömungen, Paragons und einigen Zusatzregeln passt das eigentlich. Klar, damit wird der Technomancer endgültig zum Zauber-Decker. Aber für mich passt es. ^^

(Für einen Drohnomancer braucht es Resonante Strömung: Maschinist und Paragon: Daedalus, um richtig zu rocken. Das fieseste Werkzeug ist die strömungsspezifische 'Wartungssicherung', mit der man ein Gerät von allem Anderen abkapseln kann.)

Alles in Allem haben sie sich wohl bemüht, die Matrix (und gerade die Tiefenresonanz-Themen) den Mechaniken für magisch aktive anzupassen. Auch, wenn dadurch der Kontakt zu den alten Editionen praktisch abgeschnitten wird: Diese Arbeitsrichtung macht es sowohl für den SL als auch für Spieler einfacher. Ich hoffe, dass sie das Konzept regelmäßig prüfen und zu Ende bringen, da ich bei einer 1:1-Übernahme immer noch ein paar Balancing-Probleme sehe...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.413
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #490 am: 10.03.2019 | 07:11 »
Moin,Moin

Zitat
Alles in Allem haben sie sich wohl bemüht, die Matrix (und gerade die Tiefenresonanz-Themen) den Mechaniken für magisch aktive anzupassen. Auch, wenn dadurch der Kontakt zu den alten Editionen praktisch abgeschnitten wird: Diese Arbeitsrichtung macht es sowohl für den SL als auch für Spieler einfacher.
Hmmm, ich fand die TM der 4A Edition auch schon als "Magische Decker", also für mich klingt das nach "Back to the Roots"
Und das ist (ImO) auch gut so !

mit einem Wurzeltanz
Medizinmann

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #491 am: 10.03.2019 | 13:26 »
Danke für die Hilfe. Ich habe mich jetzt um die Bücher der 4. Edition bemüht.
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #492 am: 17.03.2019 | 09:23 »
Da ich gerade mal wieder an gefangen hab ein  paar alte Shadowrun Roman zu lesen, frag ich mich gibts eigentlich welche mit wirklich stark vercyberten Protagonisten?
Ins besondere welche mit durch optimierter Highend Vercyberung (sprich Deltaware, Cultivierte Bioware, Genware und was es da noch alles lustige Optionen gibt, die für Spielercharactere quasi unbezahlbar sind).

In den Romanen die ich in letzter Zeit so gelesen hab, waren die Protagonisten entweder Magier oder halt nur relativ moderat vercybert.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Flamebeard

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #493 am: 17.03.2019 | 12:08 »
Da ich gerade mal wieder an gefangen hab ein  paar alte Shadowrun Roman zu lesen, frag ich mich gibts eigentlich welche mit wirklich stark vercyberten Protagonisten?
Ins besondere welche mit durch optimierter Highend Vercyberung (sprich Deltaware, Cultivierte Bioware, Genware und was es da noch alles lustige Optionen gibt, die für Spielercharactere quasi unbezahlbar sind).

In den Romanen die ich in letzter Zeit so gelesen hab, waren die Protagonisten entweder Magier oder halt nur relativ moderat vercybert.

 Ich glaube, einige der frühen Bücher/Reihen waren darum gestrickt. Schau' dir mal die TAKC 3000-Reihe von Markus Heitz an. Entweder die Schattenjäger/-läufer-Sammelbände oder die Einzelbücher TAKC 3000, Gottes Engel, Aeternitas, Sturmvogel, 5:58, Jede Wette. Da hast du das Thema am Anfang und danach immer wieder auftauchend.
 Was auch läuft: Die Pik Dame-Trilogie von Harri Aßmann (Auf dem Sprung, Töne der Unendlichkeit, Elementares Wissen). Bei beiden hast du zumindest (stark) vercyberte Charaktere als Mitglieder eines Teams.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #494 am: 17.03.2019 | 12:24 »
Ich glaube, einige der frühen Bücher/Reihen waren darum gestrickt. Schau' dir mal die TAKC 3000-Reihe von Markus Heitz an. Entweder die Schattenjäger/-läufer-Sammelbände oder die Einzelbücher TAKC 3000, Gottes Engel, Aeternitas, Sturmvogel, 5:58, Jede Wette. Da hast du das Thema am Anfang und danach immer wieder auftauchend.
 Was auch läuft: Die Pik Dame-Trilogie von Harri Aßmann (Auf dem Sprung, Töne der Unendlichkeit, Elementares Wissen). Bei beiden hast du zumindest (stark) vercyberte Charaktere als Mitglieder eines Teams.
Die Heitz Bücher lese ich gerade (bin gerade mit Sturmvogel durch), aber das ist in dem meisten Poolitzer der Protagonist, der ehr leicht vercybert ist (Skillwires und eine Cybercamera). Und ich mein halt wirklich einen Hauptprotagonisten und nicht nur ein Teammitglied oder einen Nebencharacter.

Was mich auch eben mal vorallem interessieren würde, wäre nicht eben nur stark vercybert (wobei eben Straßen Samurais als Hauptprotagonisten ehr eine Seltenheit zu seinen), sodern wirklich mal einen High End Runner mit dem wirklich teuren Zeug (also nach SR3 Preisen wirklich mehrere Millionen NewYen an Ware). In den Heitz Büchern hast du z.B. Jennings und  Lugstetter die so in die Richtung gehen, aber die sind eben (zumindest bisher) keine Protagonisten.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Flamebeard

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #495 am: 17.03.2019 | 13:02 »
Das Problem dabei sind wirklich die Kosten für den Kram. Entweder, du hast ausgebaute Konzern-Schergen mit der 'ware oder eben 08/15 Straßenschläger mit 08/15-'ware. Deltaware wirst du nur als Plotelement finden, warum der Runner gejagt wird. (siehe TAKC 3000) (Fast) jede andere Konstellation ist für einen Autoren so sterbenslangweilig, dass sich eben niemand damit beschäftigt.

 Wenn jemand einen 8-stelligen Betrag zur Optimierung seines Körpers raus haut (und eventuell in einer Clique läuft, die das ähnlich handhabt), wie spannend sind dann die Geschichten, die man erzählen kann? Diese Runner können Otto Normalsternschutzler doch einfach 'nen 10k-ECU-Credstick zu schieben, damit sie in die Anlage kommen. Denn Runs sind zu diesem Zeitpunkt eh nur noch Beschäftigungstherapie und nicht mehr Einkommensquelle.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Chan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Username: Chan
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #496 am: 17.03.2019 | 13:05 »
Finns weg geht um einen stark verchromten Charakter.
Der Roman ist gut.
Es gibt mehrere Romane mit einem Charakter namens argent. Dieser ist auch sehr vercybert.

Online ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • En Taro Kardohan!
  • Beiträge: 3.062
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #497 am: 17.03.2019 | 13:07 »
In der Dragonheart Trilogy (Stranger Souls, Clockwork Asylum, Beyond The Pale) kommt ein Cyberzombie vor. Der ist allerdings nicht der primäre Protagonist der Reihe. Und die Bücher sind allgemein ziemlich krass überdreht.
Host von Veiled Fury Entertainment - Interviews, Actual Plays, DIY Videos (Savage Worlds und mehr; englisch)

Meine Produkte in der Savage Worlds Adventurer's Guild: Veiled Fury Entertainment auf DriveThruRPG

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #498 am: 17.03.2019 | 13:25 »
Das Problem dabei sind wirklich die Kosten für den Kram. Entweder, du hast ausgebaute Konzern-Schergen mit der 'ware oder eben 08/15 Straßenschläger mit 08/15-'ware. Deltaware wirst du nur als Plotelement finden, warum der Runner gejagt wird. (siehe TAKC 3000) (Fast) jede andere Konstellation ist für einen Autoren so sterbenslangweilig, dass sich eben niemand damit beschäftigt.

 Wenn jemand einen 8-stelligen Betrag zur Optimierung seines Körpers raus haut (und eventuell in einer Clique läuft, die das ähnlich handhabt), wie spannend sind dann die Geschichten, die man erzählen kann? Diese Runner können Otto Normalsternschutzler doch einfach 'nen 10k-ECU-Credstick zu schieben, damit sie in die Anlage kommen. Denn Runs sind zu diesem Zeitpunkt eh nur noch Beschäftigungstherapie und nicht mehr Einkommensquelle.
Deswgen intressiert mivh ja ob mal ein Autor es geschafft hat ein Buch mit so eine Überrunner zu schreiben  >;D

Es gibt mehrere Romane mit einem Charakter namens argent. Dieser ist auch sehr vercybert.
Der ist aber in dder Regel auch ehr ein Support Charakter.

Aber dann änder ich mal meine Frage in: gibt es gute Romane mit einem stark verchromten Straßensamurai/Söldner in der Hauptrolle.


Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Chan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Username: Chan
Re: [Shadowrun] Smalltalk
« Antwort #499 am: 17.03.2019 | 13:32 »
In einem von Mel Odom spielt argent die Hauptrolle.