Autor Thema: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden  (Gelesen 2779 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Minne

  • süßes Mädchen mit Messer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.758
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minneyar
Hey! Ich habe mir für eine Party eine Art Rollenspiel ausgedacht, dass man mit beliebig vielen Menschen so nebenbei spielen könnte. Mich würde interessieren, was ihr von der Idee haltet und ob ihr noch Verbesserungsvorschläge habt. Hier die Notizen die ich mir zum Konzept gemacht habe:

Jede/r bekommt beim Betreten der Wohnung einen Zettel. In diesem steht, ob die entsprechende Person eine Hirnmade oder ein Mensch ist. Das Verhältnis ist 50-50.

Manche Menschen bekommen einen Hinweis auf *einen* Code mit dem sich Hirnmaden untereinander erkennen. Ihre Aufgabe ist es, Hirnmaden zu identifizieren und ihnen "Pillen" (Süßkram) zu verabreichen, die sie wieder zu normalen Menschen machen. Dabei gilt, dass es dafür mindestens drei Personen braucht: Eine die die Pille "verabreicht" und zwei die die entsprechende Person festhalten (leicht am Arm halten, weglaufen oder rangelei ist verboten). Wird jedoch einem normalen Menschen eine Pille verabreicht, wird er/sie zur Hirnmade, was jedoch nicht erkennbar ist.

Die Hirnmaden müssen wiederum vermeiden erwischt zu werden und gleichzeitig herausfinden wer noch Hirnmade ist um zusammenzuarbeiten und falsche Anschuldigungen zu streuen. Sie bekommen zwei Hinweise auf Codes und sollten sie auch selber benutzen.

Codes sind dabei bestimmte Verhaltensweisen, z.b. "Einen Plastikbecher fallen lassen" oder "von der kranken Mutter erzählen".

Generell gilt: Es darf so viel gelogen werden wie man will, man darf sich nur nicht gegenseitig die Zettel zeigen.

Ende: Wenn alle Pillen leer sind, oder eine bestimmte Zeit überschritten ist. Dann wird gezählt wie viele Maden und Menschen es gibt. Wovon es am Schluss mehr gibt gewinnt.
« Letzte Änderung: 21.10.2011 | 13:44 von Minne »

Offline Bordfunker

  • Famous Hero
  • ******
  • Ich bin nicht Jim Kazanjian.
  • Beiträge: 2.704
  • Username: bordfunker
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #1 am: 21.10.2011 | 14:09 »
Witzig ist bestimmt, wie sich die drei richtigen zum verabreichen finden.  :) Auch da können ja schon zwei Menschen und eine Made beisammensein.
Die Codes werden von der SL festgelegt? Steht dann auf dem Zettel? Hört sich nach heillosem durcheinander an? Joa..warum nicht? Wann testest Du es?

Offline Minne

  • süßes Mädchen mit Messer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.758
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minneyar
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #2 am: 21.10.2011 | 14:35 »
Stimmt, die Maden können generell viel taktieren =)

Ja, die Codes werden vom SL festgelegt und stehen auf dem Zettel. Im Grunde braucht es bei dem Spiel keine Spielleitung. Für einen Testlauf gibt es allerdings wohl keine Zeit.

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.816
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #3 am: 21.10.2011 | 15:33 »
Was mich beim Durchlesen ein wenig stört ist der Gegensatz zwischen heimlichem Verhalten und den ja wohl doch recht öffentlichen Pillenverabreichungen. Da beißt sich was, finde ich, vom Gesamtablauf.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.938
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #4 am: 21.10.2011 | 15:43 »
Das gehört dann aber auch dazu, dass man günstige Gelegenheiten abpasst...

("Schnell, die Made geht aufs Klo!"  ~;D)


Und das kann ja durchaus zu noch mehr Verwirrung führen, wenn andere sehen, dass jemand "gepillt" wird, aber seinen Status nicht kannten.

Zuguterletzt kann man sich auch mit mehr als drei Leuten zusammentun - die zusätzlichen Leute lenken dann bekannte Gegner ab, während das Ziel gepillt wird...

Passt schon, find ich.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Barbara

  • Reblauspornobesitzerhuhn
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Ich wünschte es wäre Nacht oder der Preuss käme.
  • Beiträge: 10.996
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: moderata
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #5 am: 25.10.2011 | 15:55 »
Ich finde es gut, wenn die gepillten etwas überreicht bekommen, dass sie als Erinnerungsstütze einstecken können. Ich zumindest würde auf einer Party wohl nach dem 3, oder 4. Pillen durcheinander kommen.
After all, what is wisdom but truth in the eyes of the simplest of strangers? And a hat full of ice cream! (An wise man in YAFGC)
If a thing is worth doing, it is worth doing badly. (G. K. Chesterton)
Menschen haben zu 50% dieselbe DNA wie Bananen. (Dr. Mitch Morgan)
_________________________________________________ ___________________

Offline Minne

  • süßes Mädchen mit Messer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.758
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minneyar
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #6 am: 25.10.2011 | 18:23 »
Danke für die Kommentare. Die Idee mit der Gedächtnisstüze ist gut, Moderata. Erdgeist, kannst du deine Kritik präzisieren?

Offline Barbara

  • Reblauspornobesitzerhuhn
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Ich wünschte es wäre Nacht oder der Preuss käme.
  • Beiträge: 10.996
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: moderata
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #7 am: 25.10.2011 | 18:28 »
Dürfen eigentlich Nichtmaden diese Codes nutzen? WAs, wenn jemand diesen Code aus Versehen nutzt?
After all, what is wisdom but truth in the eyes of the simplest of strangers? And a hat full of ice cream! (An wise man in YAFGC)
If a thing is worth doing, it is worth doing badly. (G. K. Chesterton)
Menschen haben zu 50% dieselbe DNA wie Bananen. (Dr. Mitch Morgan)
_________________________________________________ ___________________

Offline Minne

  • süßes Mädchen mit Messer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.758
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minneyar
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #8 am: 25.10.2011 | 22:43 »
Sie könnten sie natürlich nutzen, um irgendwen dazu zu bringen, zu glauben, sie seien Maden... könnte natürlich in die Hose gehen :D Und wenn sie jemand aus Versehen nutzt gibt es halt noch mehr Verwirrung.

bebora

  • Gast
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #9 am: 26.10.2011 | 16:07 »
hehe, klingt lustig! solltest ein browsergame draus machen, dann würde ich das bestimmt spielen anstelle von drakensang oder world of tanks. die vorstellung ist aber etwas eklig :)
« Letzte Änderung: 13.09.2012 | 16:26 von bebora »

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.938
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #10 am: 26.10.2011 | 16:39 »
Ich finde es gut, wenn die gepillten etwas überreicht bekommen, dass sie als Erinnerungsstütze einstecken können. Ich zumindest würde auf einer Party wohl nach dem 3, oder 4. Pillen durcheinander kommen.

Wie wäre es, wenn man dafür Abreißzettel nimmt?
Die einen fangen mit Made an und die anderen mit Mensch, und nach jeder Pille reißt man eben ein Zettelchen ab.

Je nachdem, wie viele Zettelchen da dran sind, kann man so auch die Überdosis bestimmen, nach der jemand den Löffel abgibt  ;D

Dann muss man nur evtl. irgendwie regeln, dass Wackelkandidaten nicht kurzerhand per Überdosis aus dem Spiel geschossen werden...vielleicht brauchen die Pillen immer ein bisschen zum Wirken?
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Barbara

  • Reblauspornobesitzerhuhn
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Ich wünschte es wäre Nacht oder der Preuss käme.
  • Beiträge: 10.996
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: moderata
Re: Party-Rollenspiel mit außerirdischen Gehirnmaden
« Antwort #11 am: 26.10.2011 | 20:16 »
Abreisszettel haben den Nachteil nicht Recyclebar zu sein.

Um zu verhindern, dass einer andere geziehlt abschiesst, schlage ich vor, dass jeder einen individuellen Marker verteilt und niemand zweimal den gleichen Marker bekommen kann. Oder jeder hat nur einen Marker zum Verteilen.
After all, what is wisdom but truth in the eyes of the simplest of strangers? And a hat full of ice cream! (An wise man in YAFGC)
If a thing is worth doing, it is worth doing badly. (G. K. Chesterton)
Menschen haben zu 50% dieselbe DNA wie Bananen. (Dr. Mitch Morgan)
_________________________________________________ ___________________