Umfrage

Wer fasst bei Euch die bisher erspielten Ereignisse, die Geschichte, die offenen Fragen, die Informationen zusammen?

Der Spielleiter
5 (6.8%)
Die Spieler bzw. einer von ihnen
15 (20.5%)
SL und Spieler gemeinsam
47 (64.4%)
Gibt es bei uns nicht!
1 (1.4%)
Anders, nämlich...
5 (6.8%)

Stimmen insgesamt: 64

Autor Thema: Rückblick zum Sitzungsbeginn im Kampagnenspiel  (Gelesen 4215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wyrδ

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.278
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Geoffrey
Re: Rückblick zum Sitzungsbeginn im Kampagnenspiel
« Antwort #25 am: 16.03.2012 | 13:38 »
Ich führe als SL ein sogenanntes Kampagnen-Journal, das man genausogut als Tagebuch bezeichnen könnte. Für meine recht umfangreiche Kampagne, bei der etliche NSC immer wiederkehren und auf vergangene Begebenheit ganz gezielt aufgebaut werden soll, ist solch ein Journal unerlässlich. Ich schreibe das stets wenige Tage nach dem Spielabend auf Basis meiner jeweiligen Vorbereitungen und den Rest dann aus dem Gedächtnis. Das Ergebnis ist u.a. hier auf Tanelorn zu lesen. Ich habe es aber auch am Spielabend zur Verfügung. Somit haben wir als Gruppe unsere Vergangenheit immer griffbereit und wir sparen uns die Zeit langatmiger Wiederholungen dessen, was letztes Mal passiert ist. Zudem können sich auch jene Spieler informieren, die einmal nicht dabei sein konnten. Solange das Journal inhaltlich nicht total ausufert und zum Roman wird, macht es mir sogar Spaß. Ich habe das in anderen Runden auch schon als Spieler gemacht.
Storyteller 92%, Method Actor 75%, Tactician 67%, Specialist 58%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 25%, Casual Gamer 0%

Offline Technetium

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 13
  • Username: Technetium
Re: Rückblick zum Sitzungsbeginn im Kampagnenspiel
« Antwort #26 am: 16.03.2012 | 14:57 »
In meiner aktiven Runde fängt meistens ein Spieler an, SL und andere Spieler ergänzen eventuell Vergessenes. Tagebuch schreibt niemand, wir notieren uns nur stichwortartig plotrelevante Eckdaten (auf welchem Planeten sind wir, welche Ketzer gilt es unschädlich zu machen). Da wir es leider nicht immer schaffen, alle 2 Wochen zu spielen, ist so ein Rückblick schon hilfreich.

In meiner ehemaligen ED-Runde wurde versucht, einen erwürfelten Spieler zum Mitschreiben zu bestimmen, der dann einen Spielbericht schreiben sollte. Das klappte mehr oder weniger gut, weil der erwürfelte Spieler des öfteren gerade beim nächsten Termin nicht konnte oder es vergessen hatte... Die Spielberichte sollten, wenn ich es noch richtig weiß, auch intime geschrieben werden.

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler!
Re: Rückblick zum Sitzungsbeginn im Kampagnenspiel
« Antwort #27 am: 20.03.2012 | 12:22 »
Hallo zusammen,

in eigentlich allen Runden ist das Rekapitulieren erst Mal Aufgabe der Spieler. Meistens tauchen dann aber noch Detail Fragen auf bei denen dann doch noch der Spielleiter befragt wird.

Wir hatten aber auch die Situation in der wir auch zusammen nicht mehr alles zusammen bekommen haben. Da muss man sich dann eben darauf einigen von wo es weiter geht.

Gruß Jochen
Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler:

https://discord.gg/RuDqVSFYtC