Autor Thema: Kämpfe  (Gelesen 2474 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Kämpfe
« am: 22.12.2011 | 13:52 »
Hi Leute,

also ich hab mal eine Frage was die Kämpfe betrifft.
Bei mir ist es so das ich eine Hexmate verwende mit verschiedenen Geländeteilen darauf.
Teilweise male ich auch die Umrisse von Häusern etc darauf.

Alles aber immer nur bei größeren Kämpfen.
Kleinere Geplänkel handel ich so ab.

Ein Spieler meinte das das sehr taktisch ausfällt und wenig Interpretationsspielraum beinhaltet.
Es erinnert ihn mehr an eine Simulation/Taktikspiel als an ein Rollenspiel.
Wobei ich die Aktionen beschreibe und bei einer besonders gelungenen Aktion PRE rolls gemacht werden etc. .

Auf der einen Seite kann ich ihn verstehen, auf der anderen Seite halte ich größere Kämpfe (Gegneranzahl 10+) nur so für sinnvoll abbildbar.

Wie macht ihr das?

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Kämpfe
« Antwort #1 am: 25.12.2011 | 22:50 »
Hallo,

das kann ich dir nun nicht direkt beantworten. So große Kämpfe (mehr als 10 Charaktere auf einmal) hatte ich so gut wie nie in einer Hero System-Runde und immer wenn ich Hero gespielt habe, hatte ich schon genug Regeln und Einzelheiten im Überblick zu behalten, um mich auch noch um eine Hex-Matte zu kümmern. Ich bin jedes Mal froh, dass Hero keine Initiativewürfe verwendet, sondern die Reihenfolge über SPD feststeht. :)

Ich besitze heute ja eine große Hex-Matte, die sich super für ein System wie Hero eignen würde, aber leider setze ich sie nie für etwas ein.

Wenn man längere Kampfsequenzen auf einem Tisch mit Hex-Matten und Miniaturen hat, was ich aus einer Savage-Worlds-Runde kenne, nimmt das für viele Spieler tastsächlich das Element der Immersion heraus. Alles wird langsamer und steifer, man kann nicht mehr so gut "in-character" agieren, Konversation betreiben oder anderen "Unsinn" machen. Anstatt "in-character" zu denken und zu handeln, denkt man wieder als der Spieler, der auf das Spielfeld herunterguckt. Alles verlagert sich auf das physische Spielfeld (die Matte!) und es nimmt die Dimensionen eines Brettspiels und Strategiespiels an. Darum versuche ich das auch zu vermeiden.

Es ist auch so, dass meine Spieler in 99% aller Fälle vom hexfeldlosen Rollenspiel her kommen (DSA oder Earthdawn oder was auch immer) und mich nie darum gebeten haben, MIT einer Hex-Matte zu spielleiten. Also habe ich das auch nicht gemacht. Insbesondere bei einem Con, wo ich nicht genau wusste, welchen Tisch ich bekomme, und wo oft an schmalen Bierbänken gespielt wird und Getränke, Teller, Chipstüten und anderes auf diesen Bierbänken herumstehen. Da habe ich mir gar nicht erst die Mühe gemacht, eine Hex-Matte auszupacken.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: Kämpfe
« Antwort #2 am: 28.12.2011 | 10:09 »
Hoi,

erstmal danke für die Antwort. :O)

Naja Hero System hat eine Ini in den Phasen die über Lightning Reflexes/Dex geregelt ist. ;O)
Bei mir haben alle Helden die gleiche SPD bis auf 1-2 die dürfen einen Punkt weniger oder mehr haben.

Beim Hero System ist doch angedacht das man es auf einer Hex-Matte spielt, ich meine wie rechnet man sonst Move By oder Move Through aus?

Für mich sind Kämpfe sehr taktisch und mit Hex-Matte sieht jeder Spieler wie die Umgebung aufgebaut ist.
Wo stehen Fässer, wo kann man sich verstecken wie ist die Umgebung beschaffen, wie agieren die Gegner.

Die Frage die sich mir stellt, wie kann man die Kämpfe auf der Hex-Matte so verbessern das die Immersion nicht verloren geht.
Ich habe Terrain, professionell bemalte Miniaturen für Gegner und Spieler. Was fehlt?

Gruß,
Dan



- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Kämpfe
« Antwort #3 am: 28.12.2011 | 17:56 »
erstmal danke für die Antwort. :O)

Gern geschehen.

Zitat
Naja Hero System hat eine Ini in den Phasen die über Lightning Reflexes/Dex geregelt ist. ;O)
Bei mir haben alle Helden die gleiche SPD bis auf 1-2 die dürfen einen Punkt weniger oder mehr haben.

Die meisten Helden sollten wohl SPD 4 haben und damit ihre vier vollen Aktionen in einer Runde. Hat man weniger, macht das den Charakter merklich schwächer und langweiliger. Eine höhere SPD macht einen Charakter dagegen wirklich stärker.

Insofern hast du schon ganz Recht...

Zitat
Beim Hero System ist doch angedacht das man es auf einer Hex-Matte spielt, ich meine wie rechnet man sonst Move By oder Move Through aus?

Man macht es wie ich: Man lässt es halt weg. ;)

Zitat
Für mich sind Kämpfe sehr taktisch und mit Hex-Matte sieht jeder Spieler wie die Umgebung aufgebaut ist.
Wo stehen Fässer, wo kann man sich verstecken wie ist die Umgebung beschaffen, wie agieren die Gegner.

Wie gesagt, bei genau solchen Schilderungen leuchtet bei mir im Geist sofort das Wort "BRETTSPIEL!" auf. Ich kenne Brettspiele, wo es weniger Details als diese gibt.

Zitat
Die Frage die sich mir stellt, wie kann man die Kämpfe auf der Hex-Matte so verbessern das die Immersion nicht verloren geht.
Ich habe Terrain, professionell bemalte Miniaturen für Gegner und Spieler. Was fehlt?

... vielleicht die Story, das Tempo, das Feeling, lebendige Beschreibungen, oder - was mir immer außerordentlich wichtig ist - das Gefühl, zu jeder Zeit etwas Wichtiges machen und zum Abenteuer beitragen zu können. Braucht ein Spieler am Tisch erst aml 15 Minuten, seine Position, seine Schusslinie, seinen Schaden, seinen END-Verbrauch und andere Späße auszurechnen, denke ich mir tendenziell, "Gut, das dauert jetzt wieder 10 bis 15 Minuten, da kann ich ja noch mal aufs Klo gehen, einen Kaffee trinken, mich mit meiner Freundin unterhalten, auf dem Handy telefonieren, meine Facebook-Nachrichten checken und so weiter." Meine Spieler sind auch alle so drauf.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Kämpfe
« Antwort #4 am: 28.12.2011 | 18:32 »
Battlemap muss nicht notwendigerweise schlecht sein.

Gerade relative Positionen zueinander koennen auf Battlemap um einiges schneller angezeigt werden als wenn man alles erst erklaeren muss.

Es gibt allerdings auch Spieler bei denen endet die Immersion sobald eine Battlemap ueberhaupt mal aufgebaut wird. (Liegt dann aber eher am Spieler als am System)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Kämpfe
« Antwort #5 am: 28.12.2011 | 18:47 »
Du beschreibst da schlicht die Vor- und Nachteile von Battlemaps. Einige Spieler schwören drauf, andere fühlen sich dadurch massiv gestört. Wenn ich atmosphärisch dichtes Rollenspiel haben möchte, verzichte ich beispielsweise komplett auf sämtliche aufwendigeren Visualisierungsformen. Ich komme dadurch aus der Stimmung und weiß von meiner Stammrunde, dass diese Einstellung geteilt wird. Es gibt aber auch Leute hier im Forum, die extrem offensiv eine Gegenposition vertreten. Frag mal im SW-Bereich nach. Da scheint es tatsächlich große Geschmacksunterschiede zu geben. Entsprechend unwahrscheinlich scheint mir eine einfache Lösung für Eure Gruppe. Ich würde vermutlich schlicht auf Visualisierungen verzichten. HERO braucht eigentlich nicht dringlich eine Visualisierung und Dinge wie Distanzen für Move By oder Move Through würde ich als SL handwedeln.


Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: Kämpfe
« Antwort #6 am: 28.01.2012 | 08:47 »
Naja das will ich eigentlich genau nicht.
Also in One on One fights, klar, da geht das.
Da wird gehandwedelt, jedenfalls ein wenig. ;O)

Bei Massenkämpfen wie bei meiner letzten Runde zum Beispiel: 10 Undead Wights mit Anführer gegen meine 5 Spieler, wo Eiswand dazu kam und zwei Eiselementare, wäre das schon grenzwertig gewesen. Beim Endkampf: 10 Wights, 1 Lich Lord, viele viele Skelis unmöglich, wenn man beiden Seiten eine faire Chance einräumen wollte. ;O)
Man kann das auch handwedeln, aber ich will das sich die Spieler gedanken machen wie sie vorgehen/kämpfen (sinnvoll) und das geht ganz gut so.

Werde aber versuchen die Matte nicht mehr so oft auszurollen. ;O)
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori Amateurspieler
  • Beiträge: 3.643
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Kämpfe
« Antwort #7 am: 14.02.2012 | 16:24 »
Halte ich letztendlich auch für ne Stilfrage. Wenn du Material und Figuren hast um die Kämpfe zu gestalten, dann ist das, Immersion hin oder her, eine schöne Ergänzung, die gerade den ausgeklügelten Kampfregeln von Hero sehr entgegen kommt. Bei Fantasy ist es relativ, aber bei Champions halte ich die Verwendung von Figuren und Hexfeldern sogar fast schon für zwingend erforderlich.
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba
Major Lennox Answered With His Life, Sir!

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Kämpfe
« Antwort #8 am: 14.02.2012 | 16:30 »
Dann habe ich seit den 80ern Champions immer "falsch" gespielt. ;)

Ich habe iirc noch bei keiner Champions Runde jemals mit Battlemap und Figuren gespielt.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori Amateurspieler
  • Beiträge: 3.643
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Kämpfe
« Antwort #9 am: 22.02.2012 | 19:44 »
Naja, in den späten 80ern haben wir Champions auch ohne Hilfsmittel dieser Art gespielt, bis wir dahinter kamen, dass man ohne die ganze Zeit mehr oder weniger improvisiert, was etwa Area-Effects, Bewegung, Knockback und Umgebung anbelangt.
Soll jeder machen wie er will, aber für die Action, die gerade im Four Color Genre abläuft, sind die Battlemaps und Figuren schon eine gewisse Hilfe für den GM. Denn es geht doch schon los, wenn es heißt: Hab ich jetzt erst einen Half-Move oder doch schon einen Full-Move gemacht? Wenn man das alles Handwedeln will ok, wenn nicht, dann muß man halt die Hexfelder rausholen.
« Letzte Änderung: 22.02.2012 | 19:47 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba
Major Lennox Answered With His Life, Sir!

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Kämpfe
« Antwort #10 am: 22.02.2012 | 21:44 »
Ich kenn das ja inzwischen auch aus D&D (wenn auch mit Quadraten stat Hexfeldern), aber da ich seit ewig keine HERO-Runde mehr habe (die Star-Hero Runde ist ja inzwischen auch vom Spielleiter "on indefinite hiatus" gestellt :( ) ist das eh' rein philosophisch ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: Kämpfe
« Antwort #11 am: 4.07.2012 | 10:22 »
Wie regelt ihr das mit "Passing By" also wenn sich Leute an anderen vorbeibewegen.
Normalerweise gibt es da ja im Hero System keine Beeinträchtigung wenn man an jemandem vorbeirennt, ausser der hat seine Aktion gehalten, wenn ich richtig informiert bin.
In meiner Runde wird es aber etwas seltsam beäugt wenn man an 10 Gegnern vorbeiläuft und nichts passiert.

Habt ihr dafür eine Idee?
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Kämpfe
« Antwort #12 am: 4.07.2012 | 13:33 »
Warum muss unbedingt was passieren wenn man an jemandem vorbeilaeuft?
Selbst wenn ich mit schnellem Schritt durch eine volle Fussgaengerzone durchlaufe passiert es mir nicht, dass mich jemand versucht anzugreifen... Und bei genuegend Leuten kann man davon ausgehen dass irgendjemand dabei waere der jedem einfach mal so eine reinhauen koennte ;)

BTW: Beschweren sich die Spieler auch, wenn "Zaubersprueche" und Fernkampf aus dem Nahkampf raus eingesetzt werden ohne dass man da noch vorher was dagegen machen kann?

Wenn deine Spieler das unbedingt wollen sollen sie D&D 3.x/4 spielen. Da gibt's so was.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: Kämpfe
« Antwort #13 am: 5.07.2012 | 09:05 »
Naja weil es einfach seltsam kommt wenn der schwer gerüstete Halboger durch eine ganze Einheit rennt, niemanden das stört und er am Ende den kleinen Magier hinter den Truppen kaputt haut. :D

Ok das war eher mein Fehler, einige der Leute hätte ihre Aktion halten sollen um auf sowas zu reagieren.  ;)

- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: Kämpfe
« Antwort #14 am: 14.07.2012 | 15:05 »
Alle Spieler sind wieder glücklich.
Wir benutzen die Zusatztregeln auf Seite 128 im C&A Guarding Areas and Interposing. :O)

Nun sind alle happy.

Das Hero System kriegt immer mehr Lob, da sich die Spieler dran gewöhnen sich selbst Fähigkeiten und Items auszudenken.
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: Kämpfe
« Antwort #15 am: 14.06.2013 | 12:57 »
Eine weitere Neuerung die sich durchgesetzt hat.

Die Battlemap ist raus, dafür hat jetzt jeder ein Massband bekommen und wir messen jetzt wo wer hin kommt. Ist etwas langsamer, aber die Spieler sind sehr erfreut. :O)

Gruß
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen