Autor Thema: Aspekte anderer Leute benutzen  (Gelesen 3913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Toey

  • Survivor
  • **
  • Brbr!
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Toey
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #25 am: 13.03.2012 | 23:28 »
Ich sehe jetzt schon die fragenden Gesichter, welches Häufchen jetzt wem zusteht und ob nicht was von dem einen Häufchen in das andere gerutscht ist.  >;D Gerade bei kleinen Tischen, wo der SL nicht soooo viel Platz hat...

Also auf dem Tisch von M-o-C könnten sie höchstens zwischen dem Junkfood verloren gehen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder von uns haargenau drauf achtet, wo sich sein/ihr Häufchen gerade befindet.  ;)

[..] also die Malmsturm Rauten [...]

Aaalso, falls wir wieder Malmsturm oder überhaupt Fate spielen, kann ich dir ja da immer gerne aushelfen und meine mitbringen, damit dein Vorrat größer ist, ne?  ;D

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.024
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #26 am: 13.03.2012 | 23:54 »
Aaalso, falls wir wieder Malmsturm oder überhaupt Fate spielen
Dafür!
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.640
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #27 am: 24.04.2012 | 11:57 »
Ich greif das Thema nochmal weil mich das gestern Abend umgetrieben hat. Ich werde in meiner Variante die Regel dass der Spieler dessen Aspekt Invoked wird den FATE-Punkt bekommt nicht einsetzen. In Invokes investierte FATE-Punkte gehen immer an den SL und damit aus dem Spiel heraus.

Warum? Weil ich es sonst tunlichst vermeiden werde Aspekte auf NSC/andere Spieler zu legen. Wenn ich Aspekte auf die Szene/Situation lege dann kann ich sie gegen Gegner einsetzen und mein eingesetzter Punkt ist weg. Wenn ich Aspekte auf Charaktere lege dann werden sie dafür belohnt (außer bei einem Free Tag, der kann aber bei der Diskussion natürlich eh au´ßen vor bleiben), und das ist garantiert nicht in meinem Sinne. Deshalb: FATE Punkte an die Spieler gibt es nur über Compels.
« Letzte Änderung: 25.04.2012 | 06:41 von Dr. Jan Itor »
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Falke359

  • Askese-Flumph
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 712
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Falke359
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #28 am: 24.04.2012 | 15:39 »
Ich hab´s bisher auch so verstanden, dass FATE-Punkte sofort den Besitzer wechseln, vielleicht bin ich da zu sehr von Diaspora geprägt. Kommt aber vielleicht auch auf die Gruppe an und darauf, wie schnell die FATE-Punkte hin- und herwandern. Aber da ich als SL ja bestrebt bin, dass meine Spieler fleißig Punkte ausgeben (und dies erzählerisch untermalen), war mir bisher nicht klar, wieso man Punkte zurückhalten sollte. Natürlich verändert das aber das Kräftegleichgewicht in nem Konflikt enorm.
Früher war mehr Lametta.

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.239
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #29 am: 24.04.2012 | 17:18 »
Ich dachte immer Invoked gehen immer in den Pott. Nur wenn man den Charakter Compellt etwas zu tun geht der FatePoint an den jeweiligen Charakter (wahlweise sofort, manchmal auch am Ende der Szene)
>Werbefläche zu vermieten<

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #30 am: 24.04.2012 | 20:54 »
Ich dachte immer Invoked gehen immer in den Pott. Nur wenn man den Charakter Compellt etwas zu tun geht der FatePoint an den jeweiligen Charakter (wahlweise sofort, manchmal auch am Ende der Szene)

Siehe weiteroben (bzw. auf Seite 1) meine Zitate aus den Regelwerken. Dem ist nicht so.
Spiele gelegentlich: OSR, Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Shadow of the Demon Lord, Vampire: The Masquerade (V5)
Leite gelegentlich: Old School Essentials
Bereite vor: D&D 5e, Mörk Borg, Old School Essentials

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #31 am: 26.04.2012 | 16:21 »
@Dr. Jan Itor:
Du darfst auf keinen Fall die free Tags aus der Betrachtung rausnehmen! Jeder Aspekt der durch einen Skill-Wurf erzeugt wurde (Maneuver, Assessment, Declaration und in vielen FATE-Inkarnationen auch Konsequenzen), bringt einen freeTag für den Spieler, der diesen Aspekt erzeugt hat, mit sich.

Aspekte anderer Charaktere (NSCs) sollte man nur ausnutzen (Invoke für +2 oder reroll, mit fate Punkte bezahlt), wenn man diesen Charakter durch den Angriff ausschaltet oder zwingt eine Konsequenz zu nehmen (man erhält dadurch ja einen freetag auf die Konsequenz).

Ansonsten sollte man Maneuver nutzen um Aspekte auf den Gegner oder sich selbst oder die Umgebung zu legen (am besten alles) und dann die free tags gesammelt in einem Angriff verwenden (ansammeln von Aspekten/freeTags um schnell in die Konsequenzen zu kommen). Es ist wesentlich effektiver mit einem "dicken" Angriff direkt jenseits des Stress Tracks zu landen und gleich Konsequenzen herbeizuführen, als Stück für Stück mit "kleinen" Angriffen den Stress Track zu füllen.

Für einen "dicken" Angriffen braucht es also ein paar erzeugte Aspekte durch Maneuver (und deren free Tags), dazu kann man noch die Aspekte des eigenen Charakters ausnutzen (Invoke mit Fate Points). Aspekte eines anderen Charakters (NSCs) sollte man nur ausnutzen (Invoke mit Fate Point), wenn man seinen Angriff darüber hinaus noch mehr verstärken möchte oder muss.

Durch deine Hausregel änderst du die Balance dahingehend, dass Maneuver weniger wichtig werden, weil ohne Gefahr (der NSC bekommt den FATE Point nicht) Aspekte von NSCs ausgenutzt werden können. Gleichzeitig werden aber auch NSCs gefährlicher, weil sie die Aspekte der SCs ausnutzen können, ohne das die SCs FATE Points dafür erhalten. Insgesamt ist es dadurch einfacher und weniger riskant wirklich starke Angriffe zu machen - vorausgesetzt es sind genug FATE Points vorhanden - denn die FATE Points landen ja anschließend nicht beim Verteidiger. In der "Vanilla"-Variante braucht es dafür eher ein paar Runden (Exchanges) Vorbereitungszeit durch erzeugen von Aspekten mit Maneuvern (und sammeln von deren Free Tags).

Wenn das gewünscht ist "go with it". Wollte nur nochmal zusammenfassen, dass die "Vanilla"-Regelung durchaus einen Sinn hat.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #32 am: 26.04.2012 | 17:30 »
Danke für die Analye Borsti. Mir kam die Hausregel auch etwas unstimmig vor, konnte aber nicht den Finger drauflegen.  :)
Spiele gelegentlich: OSR, Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Shadow of the Demon Lord, Vampire: The Masquerade (V5)
Leite gelegentlich: Old School Essentials
Bereite vor: D&D 5e, Mörk Borg, Old School Essentials

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #33 am: 26.04.2012 | 18:17 »
Ich finde die Hausregel ist nicht unstimmig.
Ich wollte nur deutlich machen, welche Auswirkungen diese Hausregel haben kann.

Ich hab schon häufiger sachen nach dem Motto "ja free tags, die gibts auch noch" gelesen. Dabei sind Free Tags ein ganz wichtiges Element in FATE. Im Grunde sind free Tags FATE Points die durch erfolgreiche Skill-tests erzeugt wurden (wenn auch an einen bestimmten Aspekt gebunden) und ein wichtiger Teil der FATE Point Ökonomie.
« Letzte Änderung: 26.04.2012 | 18:28 von LordBorsti »
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Administrator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 11.368
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #34 am: 26.04.2012 | 20:42 »
Ich hab schon häufiger sachen nach dem Motto "ja free tags, die gibts auch noch" gelesen. Dabei sind Free Tags ein ganz wichtiges Element in FATE. Im Grunde sind free Tags FATE Points die durch erfolgreiche Skill-tests erzeugt wurden (wenn auch an einen bestimmten Aspekt gebunden) und ein wichtiger Teil der FATE Point Ökonomie.
Und sie belohnen Teamplay (das finde ich wichtig)

Und sie erlauben es den Nicht-Kämpfern im Kampf zu rocken, weil sie plötzlich mit Wissensfertigkeiten free-tagable Aspekte erzeugen können, die der Nahkämpfer dann ausnutzt.

Wenn man also einen zweiten Angriff einführt, muss man eigentlich auch eine zweite Aktion für den Nutzer von Wissensfertigkeiten ermöglichen, der damit Aspekte erzeugt. Im ungünstigsten Fall führt das aber dazu, dass der Gegner gar nicht mehr dran kommt, wenn vor ihm 2-3 Gruppenmitglieder Aspekte (4-6, also einen von +4 bis +8) erzeugen konnten und dann noch zwei Angriffe erfolgen, die die Freetags ausnutzen.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.640
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #35 am: 27.04.2012 | 05:52 »
@Dr. Jan Itor:
Du darfst auf keinen Fall die free Tags aus der Betrachtung rausnehmen! Jeder Aspekt der durch einen Skill-Wurf erzeugt wurde (Maneuver, Assessment, Declaration und in vielen FATE-Inkarnationen auch Konsequenzen), bringt einen freeTag für den Spieler, der diesen Aspekt erzeugt hat, mit sich.
[...]

Das finde ich insgesamt als Begründung fadenscheinig weil ich die Tags auch auf die Umgebung legen kann. Besonders interessant wird die ganze Sache dann noch wenn Sticky Aspects mit ins Spiel kommen, die eben nicht verblassen.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Nørdmännchen

  • Harmonie-Suchtbolzen
  • Adventurer
  • ****
  • schaut in Wickelpausen im :T: vorbei
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nordmännchen
    • Tredstone
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #36 am: 27.04.2012 | 08:49 »
@Dr. Jan Itor

Eine kurze Verständnisfrage meinerseits - unter dem Gesichtspunkt dieses Einwandes von LordBorsti:

Durch deine Hausregel änderst du die Balance dahingehend, dass Maneuver weniger wichtig werden, weil ohne Gefahr (der NSC bekommt den FATE Point nicht) Aspekte von NSCs ausgenutzt werden können. Gleichzeitig werden aber auch NSCs gefährlicher, weil sie die Aspekte der SCs ausnutzen können, ohne das die SCs FATE Points dafür erhalten. Insgesamt ist es dadurch einfacher und weniger riskant wirklich starke Angriffe zu machen - vorausgesetzt es sind genug FATE Points vorhanden - denn die FATE Points landen ja anschließend nicht beim Verteidiger.

Ging es Dir nicht eher darum, dass Invokes nicht benutzt werden sollten um Fate-Punkte zum eigenen Vorteil zu verwenden, sie aber dennoch innerhalb der eigenen Partei (klassisch: SC-Gruppe) zu belassen?
Dann wäre das eine Regel wie z.B.:
Wenn innerhalb eines Konflikts ein Aspekt ausgenützt wird, so geht der dafür ausgegebene Fate-Punkt immer an die gegnerische Seite. (Üblicherweise handelt es sich hier um SC vs. SLC - also: Fate-Punkte die der SL ausgibt landen bei den Spielern, Fate-Punkte die die Spieler ausgeben landen beim SL.)

Habe ich dich so richtig verstanden? (Denn dann diskutieren wir nicht primär um: "invoketer" Charakter bekommt den Punkt, sondern um: "invokende" Partei verliert den Punkt.)
Das Balancing bliebe dabei mMn voll erhalten. (Und die Manöver wären weiterhin der Rock-Faktor, der sie sind.)

Grüße, Henning

EDIT: Invoke und Tag verdreht...
« Letzte Änderung: 27.04.2012 | 08:53 von Nørdmännchen »
»Gute Geschichten sind so gut aufgebaut, daß Lehrer natürlich denken, sie seien vorher geplant,
aber jede Geschichte hätte auch in eine Million andere Richtungen gehen können.«

– Keith Johnstone, Theaterspiele

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.640
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Aspekte anderer Leute benutzen
« Antwort #37 am: 27.04.2012 | 08:51 »
Nein, ein Punkt der für einen Invoke/Tag ausgegeben wird ist aus dem Spiel - egal wer ihn ausgibt.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.