Autor Thema: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten  (Gelesen 110001 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.739
  • Username: LushWoods
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1075 am: 3.03.2019 | 09:15 »
Ah, da gibt's also tatsächlich einen konkreten Auslöser dafür. Danke für die Info!

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1076 am: 3.03.2019 | 10:42 »
Wobei ich argumentieren würde, dass auch so Zines Geld brauchen, was der/die Author(en) nicht unbedingt hat.
Neben so der gefressenen Arbeitszeit und alles.

Zumal ein guter Sack voll der Zines ganze RPGs sind.

Mir persönlich gefällts ja, weil der Versand da wieder normal ist ^^
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.739
  • Username: LushWoods
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1077 am: 18.03.2019 | 08:21 »
Danke an Teylen.

https://www.kickstarter.com/projects/swordsfall/welcome-to-tikor-the-swordsfall-rpg-setting-and-ar?ref=profile_starred

Swordsfall/Tikor sieht sehr interessant aus und erinnert mich etwas an das kürzlich erschienene Bastion für MythicD6.
Das das System dazu noch auf Patreon unterwegs ist, hindert mich allerdings (erstmal) am unterstützen.
Zwar würde sich eben MythicD6 sicher sehr gut als System eignen, aber ich weiß nicht wie weit man anhand einer reinen Settingbeschreibung wie dieser die Feinheiten des Systems mit einem Universal-RPG umsetzen kann. Also ohne das vorgesehene System zu haben, meine ich.

Desweiteren fehlen mir irgendwie noch die Infos dazu, wie ich mir die Kulturen und das Tech-Level eigentlich vorzustellen habe. Zwar steht da "Science-Fantasy", aber außer ein paar Illus die in diese Richtung zeigen, sehe ich bisher nur Fantasy, ohne Science.

Offline Roach

  • Hero
  • *****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 1.064
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1078 am: 18.03.2019 | 11:31 »
Das war soeben eine Überraschung...

Gerade klingelte es an der Türe. Steht der Paketbote mit einem Paket vor mir und drückt es mir in die Hand. Ich schau drauf: eine Lieferung aus einem Kickstarter. Laut ursprünglichem Projekt sollte die Lieferung eigentlich erst im April erfolgen, laut dem allerletzten Update sollte sie dann „Ende März“ geliefert werden. Ich hatte also eher damit gerechnet, dass es noch eine Woche dauern werde.

Inhalt waren übrigens die modularen Würfeltürme von UGEARS. Die werden jetzt einige Wochen warten müssen, bis ich sie zusammenbauen (lassen) kann: weder meine linksseitigen Lähmung noch das gebrochene Handgelenk machen es einfacher, die Dinger zusammenzubauen.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1079 am: 20.03.2019 | 09:34 »
Die Mitarbeiter von Kickstarter bilden einen Betriebsrat bzw. schließen sich einer Gewerkschaft an:
Kickstarter Employees Plan to Unionize
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.724
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1080 am: 20.03.2019 | 17:12 »
Hier hab ich gerade spontan mitgemacht:
https://www.kickstarter.com/projects/gametogrow/critical-core?ref=card
Ein Rollenspiel für Menschen im autistischen Spektrum. :d

Offline Gunthar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Username: Gunthar
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1081 am: 20.03.2019 | 20:59 »
Stell das auch noch in den KS Hauptthread rein. Habe mir das mal gemerkt.

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 7.463
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1082 am: 20.03.2019 | 21:27 »
Stell das auch noch in den KS Hauptthread rein.

Selbst ist der Mann. ;)
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Gunthar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Username: Gunthar
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1083 am: 20.03.2019 | 21:31 »
Selbst ist der Mann. ;)
Auf dem Handy ist das ein Gepfrimel. Am Laptop hätte ich es gemacht.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.662
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1084 am: 21.03.2019 | 04:48 »
Hier hab ich gerade spontan mitgemacht:
https://www.kickstarter.com/projects/gametogrow/critical-core?ref=card
Ein Rollenspiel für Menschen im autistischen Spektrum. :d
Das ist mega cool!!
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.739
  • Username: LushWoods
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1085 am: 22.03.2019 | 09:58 »
https://www.kickstarter.com/projects/731310612/gods/description

Ich beobachte GODS ja jetzt schon eine Weile und war gespannt auf ein paar Infos zum System ...
An sich liest sich das bis jetzt ja echt ok, aber ich verstehe manchmal bestimmte Design-Entscheidungen einfach nicht:
Warum brauche ich 3 verschiedene Hebel um die Schwierigkeit festzulegen?
- Difficulty aka Höhe des Wurfes
- Handicaps aka Anzahl der Erfolge
- Penalties/Boni aka Anzahl der Würfel

Alleinstellungsmerkmal? Granulierung?
Keine Ahnung, ich versteh' es nicht. Warum reicht nicht einer der Hebel?

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.543
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1086 am: 22.03.2019 | 10:24 »
Das System finde ich unkritisch. Viel wichtiger wäre, dass das Setting ein Alleinstellungsmerkmal hat. Das kann ich aber nicht erkennen.
« Letzte Änderung: 22.03.2019 | 10:27 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 7.463
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1087 am: 22.03.2019 | 10:33 »
Sie nennen es "standard" Dark Fantasy, was es ziemlich gut trifft ;)
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.739
  • Username: LushWoods
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1088 am: 22.03.2019 | 11:42 »
Naja, da ist diese Sache mit den Shards. Die Charaktere sind von den Alten Göttern erwählte Helden, die an Shards kommen, die ihnen wiederum im Kampf gegen den dunklen Kult des Einen Gottes helfen sollen.
Die Shards sind Gegenstände, welche mit göttlicher Macht aufgeladen wurden und sich, wie die Charaktere selber, weiterentwickeln und mächtiger werden können.
Finde ich als Alleinstellungsmerkmal des Settings ganz ok.

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.543
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1089 am: 22.03.2019 | 11:51 »
Naja, da ist diese Sache mit den Shards. Die Charaktere sind von den Alten Göttern erwählte Helden, die an Shards kommen, die ihnen wiederum im Kampf gegen den dunklen Kult des Einen Gottes helfen sollen.
Die Shards sind Gegenstände, welche mit göttlicher Macht aufgeladen wurden und sich, wie die Charaktere selber, weiterentwickeln und mächtiger werden können.
Finde ich als Alleinstellungsmerkmal des Settings ganz ok.

Ja, Auserwählte alter Götter zu sein und von denen mit Macht ausgestattet zu werden, um das Böse(tm) zu bekämpfen, ist schon maximal originell. Nicht.

Ein Setting muss auch nicht originell sein, um gut zu sein. Nur mich interessiert es halt nicht.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Gunthar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Username: Gunthar
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1090 am: 22.03.2019 | 11:55 »
Finde ich als Alleinstellungsmerkmal des Settings ganz ok.

Hyperborea hat einen ähnlichen Mechanismus, aber nur auf Waffen beschränkt.

Offline KyoshiroKami

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1091 am: 22.03.2019 | 14:54 »
Hm, vor dem Kickstarter fand ich Gods ganz interessant. Aber die Artworks sind einfach denen von Kult: Divinity Lost zu ähnlich (ja, gleicher Künstler, aber das Coverbild könnte auch direkt von K:DL sein). Und dann wollen die 25 Euro für ein PDF haben. Da kriege ich bei kleineren Systemen schon ein gedrucktes Regelwerk.
Und das Regelsystem kommt mir einfach zu umständlich vor. Ich habe so viele Dark Fantasy-Rollenspiele, da brauche ich nicht noch ein überteuertes Spiel, wo es irgendwie mehr um das Artwork geht.

Online schneeland

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.067
  • Username: schneeland
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1092 am: 22.03.2019 | 15:17 »
Was mir bei Gods auffällt: ich bin ja sonst eigentlich schnell mal bereit, allein wegen des Artworks Geld auf irgendwelche Sachen zu werfen - aber hier ist die Ausführung irgendwie "zu perfekt" (genau genommen vielleicht eher "zu detailliert"). Wo sonst die Illustrationen meine Fantasy anregen, hab' ich hier eher das Gefühl, auf extrem polierte Concept Art für ein Videospiel zu schauen, das im Grunde fertig ist und meiner Mitwirkung nicht mehr bedarf.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.780
  • Username: aikar
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1093 am: 24.03.2019 | 08:56 »
Monte Cook Games (MCG):  https://www.kickstarter.com/projects/montecookgames/arcana-of-the-ancients-a-5e-science-fantasy-source
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es Monte Cook Games langsam mit ihrem Stretch Goal Geiz übertreibt.
Schon bei Numenera 2 war klar spürbar, dass im Grunde mit einer gewissen Endsumme kalkuliert wurde bei der gewisse Bücher kommen und das in die Preise der Beitragsstufen eingerechnet wurde.
Bei Arcana of the Ancients ist das noch stärker sichtbar. Die Kosten sind für das, was anfangs geboten wird, imho viel zu hoch. Man soll Geld rein schmeißen in der Hoffnung, dass noch gutes Zeug kommt, dass den Preis rechtfertigt, aber man sieht nicht was noch kommt (bis jetzt ein einzelnes Buch und das nächste Stretchgoal ist ein "Deluxe Corebook" bei 185k$ (Bei einer Zielsumme von 50k und momentan noch 25k fehlend bis dahin). Was danach kommt ist unbekannt.

Wie seht ihr das? Mich interessiert das Konzept (Numenera-like ScienceFantasy mit D&D5) wirklich sehr, aber ich sehe momentan keinen Grund, beim Crowdfunding die Katze im Sack zu kaufen. Vor allem wenn das Ergebnis erst in einem Jahr kommen soll und Monte Cook erfahrungsgemäß die Bücher nur kurz nach bzw. fast zeitgleich mit dem Beliefern der Backer schon in den Handel gibt.

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.034
  • Username: Korig

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.748
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1095 am: 24.03.2019 | 10:28 »
Zitat
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es Monte Cook Games langsam mit ihrem Stretch Goal Geiz übertreibt.
Schon bei Numenera 2 war klar spürbar, dass im Grunde mit einer gewissen Endsumme kalkuliert wurde bei der gewisse Bücher kommen und das in die Preise der Beitragsstufen eingerechnet wurde.
Bei Arcana of the Ancients ist das noch stärker sichtbar. Die Kosten sind für das, was anfangs geboten wird, imho viel zu hoch. Man soll Geld rein schmeißen in der Hoffnung, dass noch gutes Zeug kommt, dass den Preis rechtfertigt, aber man sieht nicht was noch kommt (bis jetzt ein einzelnes Buch und das nächste Stretchgoal ist ein "Deluxe Corebook" bei 185k$ (Bei einer Zielsumme von 50k und momentan noch 25k fehlend bis dahin). Was danach kommt ist unbekannt.

Wie seht ihr das? Mich interessiert das Konzept (Numenera-like ScienceFantasy mit D&D5) wirklich sehr, aber ich sehe momentan keinen Grund, beim Crowdfunding die Katze im Sack zu kaufen. Vor allem wenn das Ergebnis erst in einem Jahr kommen soll und Monte Cook erfahrungsgemäß die Bücher nur kurz nach bzw. fast zeitgleich mit dem Beliefern der Backer schon in den Handel gibt.

Ich finde das auch immer etwas schwierig, gerade bei so großen Läden. Einerseits hat wahrscheinlich fast jeder kommerziell "ernst gemeinte" Kickstarter so eine Roadmap, andererseits finde ich, dass man das offen kommunizieren kann. So viel Psychologie auch dahinter steht, ein Teil des Ganzen ist sicherlich auch, dass man sich nicht übernehmen will, für den unwahrscheinlichen Fall, dass es doch mal deutlich unter den Erwartungen bleibt. Gerade bei Monte Cook Games ist diese Vorstellung aber irgendwo ziemlich wild, weshalb es besonders manipulativ wirkt.

Zitat
Ruin Masters

Bin ich eigentlich der einzige, der gespannt ist, wann den "Klassisch!"-Menschen die Begrifflichkeiten ausgehen, um so ein Spiel zu benennen? xD'
« Letzte Änderung: 24.03.2019 | 10:31 von La Cipolla »

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.034
  • Username: Korig
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1096 am: 24.03.2019 | 10:34 »
@ Cipolla

ach ich glaube kaum, dass die Begriffe sich hier jemals erschöpfen werden.

Scavenger Kings wäre doch auch was  ~;D

Offline Roach

  • Hero
  • *****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 1.064
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1097 am: 24.03.2019 | 18:37 »
Da gibt es ein Update eines Kickstarters, das im ersten Augenblick wirkt, als käme es von einem Verlag, den man hierzuforum am besten nicht zusammen mit Crowdfunding mehr erwähnt. Allerdings muss ich zugeben, dass das Posting in diesem Zusammenhang doch glaubhaft wirkt – auch in der Kombination von Thema des Produkts und dem „Übeltäter“...

hier...

Online schneeland

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.067
  • Username: schneeland
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1098 am: 24.03.2019 | 18:51 »
Da gibt es ein Update eines Kickstarters, das im ersten Augenblick wirkt, als käme es von einem Verlag, den man hierzuforum am besten nicht zusammen mit Crowdfunding mehr erwähnt. Allerdings muss ich zugeben, dass das Posting in diesem Zusammenhang doch glaubhaft wirkt – auch in der Kombination von Thema des Produkts und dem „Übeltäter“...

hier...

Ok ... DAS ist mal ernsthaft bizarr.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.270
  • Username: Orok
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #1099 am: 24.03.2019 | 18:52 »
Ist schon übel, dass ich die Geschichte ohne Recherche für absolut glaubhaft halte. Ist als Werbung fürs Buch natürlich unbezahlbar!
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE