Autor Thema: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten  (Gelesen 109996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.168
  • Username: seliador
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #650 am: 8.11.2013 | 06:50 »
Mir geht gerade der Information-Overkill durch Kickstarter-Projekte auf die Nerven. Da wird man über jeden Scheiß informiert, bekommt ständig News und ich soll das alles lesen? Manche Projekte sollten dringend dran arbeiten, wichtiges besser von unwichtigem zu unterscheiden. Gerade bekam ich das 63. Update von Fate Core. Ich will gar nicht so viel wissen! Wenn dann nämlich noch die Updates vom Shadowrun-Kickstarter, hiervon und davon kommen... Sorry, es ist zu viel. Vielleicht geht es mir auch so, weil mich diese Hypes nicht so anstecken. Wenn ich mich für einen Kickstarter entschieden habe, warte ich eigentlich nur, bis relevante Infos nahe der Fertigstellung kommen. Aber dann über jeden Käse informiert zu werden... (Unabhängig davon, ob genau dieses 63. Update für Fate Core vielleicht relevante Infos enthält, ich habe auch die 10 davor schon nicht mehr gelesen.)
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #651 am: 8.11.2013 | 13:43 »
Ich würde empfehlen die Updates zu nehmen, zu öffnen und grob zu scrollen ob es dort irgendwelche Links zu herunterladbaren Sachen gibt.
Allgemein mag ich Updates mehr als das komplette schweigen @.@;
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Aktuelle Kickstarter-Projekte sowie IndieGoGo-Campaigns
« Antwort #652 am: 17.12.2013 | 08:26 »
Sie scheinen in Spanien angelangt zu sein ^^
Es ist schon die zweite Station in Spanien ^^;
Bei Verkami.com wurden sie ja wieder weg getreten ^^;
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Re: Aktuelle Kickstarter-Projekte sowie IndieGoGo-Campaigns
« Antwort #653 am: 17.12.2013 | 20:23 »
Es ist schon die zweite Station in Spanien ^^;
Bei Verkami.com wurden sie ja wieder weg getreten ^^;

Nicht gerade vertrauenserweckend.
Spiele gelegentlich: OSR, Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Shadow of the Demon Lord, Vampire: The Masquerade (V5)
Leite gelegentlich: Old School Essentials
Bereite vor: D&D 5e, Mörk Borg, Old School Essentials

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Re: Aktuelle Kickstarter-Projekte sowie IndieGoGo-Campaigns
« Antwort #654 am: 17.12.2013 | 20:54 »
In der Tat. Zumal sie zwischenzeitlich hervorhoben das Verkami eine Verpflichtung hätte das der Projektmacher die Rewards erfüllt.
Als hätte dies Kickstarter nicht gehabt oder wäre außergewöhnlich @.@;
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.662
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #655 am: 22.12.2013 | 15:50 »
Woher kommt eigentlich der Anspruch die realisierten KS-Produkte müssten zuerst bei mir als Backer ankommen, ehe sie in den regulären Verkauf gehen? Ist das ein häufig gemachtes Versprechen der Projekteltern? Eine Erwartung der Backer?
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #656 am: 22.12.2013 | 15:58 »
Nun, vom Konzept her ermöglicht Kickstarter den Machern ein Produkt grundlegend zu produzieren.
Danach, wenn es entsprechende Rewards gibt, das Produkt an dessen Verwirklichung finanziell beteiligt war, zu erhalten.

Wenn hierbei Unbeteiligte-Personen das Produkt an dessen Verwirklichung man durch den finanziellen Beitrag einen Anteil hatte, vor einem selbst erhalten ist dies zumindest befremdlich. Gerade wenn der zugesagte Reward verspätet eintrifft und sich Zweifel einschleichen ob man es überhaupt erhält.

Wobei ich hierbei vom selben Produkt rede.
Das heißt z.B. ein "Standard"-Rollenspielbuch das durch den Kickstarter überhaupt veröffentlicht wird und wo weitere Käufer die exakt selbe Edition erhalten wie man selbst als Backer.
Nicht Fälle in denen die anderen Käufer ein Produkt erhalten das schlechter oder zumindest anders ist (z.B. keine Deluxe Variante).
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #657 am: 22.12.2013 | 18:44 »
Woher kommt eigentlich der Anspruch die realisierten KS-Produkte müssten zuerst bei mir als Backer ankommen, ehe sie in den regulären Verkauf gehen? Ist das ein häufig gemachtes Versprechen der Projekteltern? Eine Erwartung der Backer?

Direkt versprochen wird es nicht, aber meistens stark impliziert. Immerhin gehört man ja zu den Investoren :)
Spiele gelegentlich: OSR, Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Shadow of the Demon Lord, Vampire: The Masquerade (V5)
Leite gelegentlich: Old School Essentials
Bereite vor: D&D 5e, Mörk Borg, Old School Essentials

Online Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.239
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #658 am: 30.01.2014 | 21:06 »
Project: Dark
Play fantastic thieves in a fantastical city in this new stealth-adventure tabletop roleplaying game.

Uhh, irgendwie mag ich das Projekt. Ich hab das Gefühl es könnte vielleicht die Atmosphäre von PC Spielen wie Thief oder Assasins Creed auf den Spieltisch übertragen. Wobei ich mich frage ob man sowas gut mit mehren Spielern umsetzen kann...

Und ich fand es irgendwie ehrlich, dass der Typ in seinem Video gesagt hat, dass er auch ein wenig Geld für sich als Honorar haben will ;)
>Werbefläche zu vermieten<

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #659 am: 30.01.2014 | 23:51 »
Und ich fand es irgendwie ehrlich, dass der Typ in seinem Video gesagt hat, dass er auch ein wenig Geld für sich als Honorar haben will ;)

Das ist nicht nur ehrlich, das ist gut! Der RPG Sektor dürfte das einzige Wirtschaftszweigchen sein, das sich mit zunehmendem Alter deprofessionalisiert statt umgekehrt.
Spiele gelegentlich: OSR, Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Shadow of the Demon Lord, Vampire: The Masquerade (V5)
Leite gelegentlich: Old School Essentials
Bereite vor: D&D 5e, Mörk Borg, Old School Essentials

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.662
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #660 am: 31.01.2014 | 11:45 »
Bin auf etwas ... Irritierendes gestoßen:

Wenn er einräumt das das Projekt geplatzt ist und die Backer bestimmte Rewards nicht erhalten, ist er den Kickstarter Angaben nach dazu verpflichtet die Summe die für den Reward bezahlt wurde zu erstatten.

Weigert er sich diesbezüglich besteht wohl die Möglichkeit rechtliche Schritte zu ergreifen. Wobei Kickstarter als Anbieter dahingehend keine Unterstützung bietet. (Dennoch hat jemand wegen $70 bei einem Projekt geklagt und damit wohl zumindest erreicht das der Projektmacher Bankrot ist: How One Stupid Mistake And $35,000 From Kickstarter Made An Average Guy Bankrupt)
Wie funktioniert das? Oder: Warum funktioniert das?
Kickstarter (& Co.) sind weder Einkaufsplattformen noch Vorbestellseiten. Und ebenso wird ein Backer kein Investor.
Das steht glasklar auf unter "Was ist Kickstarter?"

Kurz: Was ist da passiert? Läuft der Kickstarter-Pledge nach US-Recht doch nicht nach den Regeln des Patronats/Mäzenentums?
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Tequila

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tequila
    • Metalstorm
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #661 am: 31.01.2014 | 12:08 »
Ich bin momentan gepflegt angepisst wegen einem meiner KS-Projekte

Es geht um MYTH, dem kooperativen Dungeoncrawler, der im Januar erscheinen sollte.

Dann hieß es, das zwar die Grundspiele im Januar kommen, aber alle Stretchgoals erst im April geliefert werden...joah mei, dann ist das halt so...

Nun ist es aber so, das die Grundspiele tatsächlich im Januar geliefert worden sind, allerdings nur an die US-Backer. Alle anderen Backer bekommen ihre Spiele erst im April, weil man keine 2 Shippings machen will. Davon war aber früher nice die Rede von. Noch dazu werden die EU-Backer von Deutschland aus beliefert, also können exorbitante Portokosten auch nicht der Grund sein.

Jedenfalls ist der Anbieter bei mir erstmnal unten durch...

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #662 am: 31.01.2014 | 12:19 »
Bin auf etwas ... Irritierendes gestoßen:
Wie funktioniert das? Oder: Warum funktioniert das?
Kickstarter (& Co.) sind weder Einkaufsplattformen noch Vorbestellseiten. Und ebenso wird ein Backer kein Investor.
Das steht glasklar auf unter "Was ist Kickstarter?"

Kurz: Was ist da passiert? Läuft der Kickstarter-Pledge nach US-Recht doch nicht nach den Regeln des Patronats/Mäzenentums?

In dem Fall geht es ja darum, das ein Kickstarter Projekt das schon gefundet wurde von Seiten des Entwicklers aus gekippt wird, weil er keinen Bock mehr auf das Projekt hat, nicht weil es nicht möglich oder machbar ist.

Die Frage ist hier, ob es unter den Umständen nicht angesagt ist das Projekt komplett rück-abzuwickeln, da es nicht mehr geschehen kann und wird. Kein Projekt, kein aktives Patronats-/Mäzenentum, imho. (Vgl. Zweckgebundene Spenden)
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #663 am: 31.01.2014 | 12:24 »
Bin auf etwas ... Irritierendes gestoßen:
Wie funktioniert das? Oder: Warum funktioniert das?
Kickstarter verpflichtet die Projekt-Macher im Fall das ein Projekt erfolgreich ist zur Lieferung oder Erstattung des Rewards. Das heißt nachdem das Projekt endet kommt wohl etwas zumindest ähnliches wie ein Kaufvertrag zustande.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.991
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #664 am: 31.01.2014 | 14:25 »
Bin auf etwas ... Irritierendes gestoßen:
Wie funktioniert das? Oder: Warum funktioniert das?
Kickstarter (& Co.) sind weder Einkaufsplattformen noch Vorbestellseiten. Und ebenso wird ein Backer kein Investor.
Das steht glasklar auf unter "Was ist Kickstarter?"

Kurz: Was ist da passiert? Läuft der Kickstarter-Pledge nach US-Recht doch nicht nach den Regeln des Patronats/Mäzenentums?

Eindeutige und rechtlich belastbare Infos dazu wären in der Tat mal ganz interessant!
Bezüglich "Was ist Kickstarter?" bezweifle ich, das die Infos auf der KS-Seite allumfassend und uneingeschränkt gültig sind. Man kann viel in AGBs, Verträgen oder Vertragsbediungungen behaupten, festlegen oder ausschließen. Was davon juristisch (oder gar finanzrechtlich) Bestand hat steht auf einem ganz anderen Blatt!
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #665 am: 31.01.2014 | 14:45 »
Eindeutige und rechtlich belastbare Infos dazu wären in der Tat mal ganz interessant!
Bezüglich "Was ist Kickstarter?" bezweifle ich, das die Infos auf der KS-Seite allumfassend und uneingeschränkt gültig sind. Man kann viel in AGBs, Verträgen oder Vertragsbediungungen behaupten, festlegen oder ausschließen. Was davon juristisch (oder gar finanzrechtlich) Bestand hat steht auf einem ganz anderen Blatt!

Teylen hat die Quintessenz davon doch schon genannt: Erfolg verpflichtet.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #666 am: 31.01.2014 | 15:41 »
Ich bin momentan gepflegt angepisst wegen einem meiner KS-Projekte

Es geht um MYTH, dem kooperativen Dungeoncrawler, der im Januar erscheinen sollte.

Dann hieß es, das zwar die Grundspiele im Januar kommen, aber alle Stretchgoals erst im April geliefert werden...joah mei, dann ist das halt so...

Nun ist es aber so, das die Grundspiele tatsächlich im Januar geliefert worden sind, allerdings nur an die US-Backer. Alle anderen Backer bekommen ihre Spiele erst im April, weil man keine 2 Shippings machen will. Davon war aber früher nice die Rede von. Noch dazu werden die EU-Backer von Deutschland aus beliefert, also können exorbitante Portokosten auch nicht der Grund sein.

Jedenfalls ist der Anbieter bei mir erstmnal unten durch...

Ganz ehrlich? Drei Monate Verzögerung sind nix. FAR WEST: zwei Jahre Verspätung und noch kein Liefertermin in Sicht.  Und frag mal Teylen wegen Hunters Hunted II und W20.
Drei Monate sollte man den Leuten nachsehen, v.a. wenn sie evtl. nicht abschätzen konnten, wie aufwendig die Produktion der Stretchgoals ist.

Fate Core gab es auch erst drei Monate später als geplant. Und das Quartal Verzögerung findest du bei vielen Kickstartern. Das ist meiner Ansicht nach im Bereich der Norm.
Spiele gelegentlich: OSR, Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Shadow of the Demon Lord, Vampire: The Masquerade (V5)
Leite gelegentlich: Old School Essentials
Bereite vor: D&D 5e, Mörk Borg, Old School Essentials

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #667 am: 31.01.2014 | 15:41 »
Teylen hat die Quintessenz davon doch schon genannt: Erfolg verpflichtet.

Du wirst Dich als nicht-US-Amerikaner aber schwer tun, das einzuklagen.
Spiele gelegentlich: OSR, Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Shadow of the Demon Lord, Vampire: The Masquerade (V5)
Leite gelegentlich: Old School Essentials
Bereite vor: D&D 5e, Mörk Borg, Old School Essentials

Offline Tequila

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tequila
    • Metalstorm
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #668 am: 31.01.2014 | 16:47 »
Ganz ehrlich? Drei Monate Verzögerung sind nix. FAR WEST: zwei Jahre Verspätung und noch kein Liefertermin in Sicht.  Und frag mal Teylen wegen Hunters Hunted II und W20.
Drei Monate sollte man den Leuten nachsehen, v.a. wenn sie evtl. nicht abschätzen konnten, wie aufwendig die Produktion der Stretchgoals ist.

Fate Core gab es auch erst drei Monate später als geplant. Und das Quartal Verzögerung findest du bei vielen Kickstartern. Das ist meiner Ansicht nach im Bereich der Norm.

Es geht mir nicht um die Verzögerung, das wäre in Ordnung für mich. Es geht darum, das die EU-Backer bewußt weit später beliefert werden als die US-Backer.

Wenn man das vorher angekündigt hätte, hätte man es sich überlegen können, ob man das so akzeptieren kann. Es wurde aber nie kommuniziert, sondern erst jetzt, als es an die Auslieferung der Grundspiele geht, heißt es Ällebätsch, ihr EU-Backer habt zwar auch schon bezahlt und alles, aber ihr bekommt euer Spiel 3 Monate später als versprochen, die US Leute aber halbwegs pünktlich.

Zumal diese Info in einem Nebensatz in einem Update versteckt war und man auf diesbezügliche Kritik in den Kommentaren mit stoischen Schweigen reagiert, während man andere Fragen dort durchaus beantwortet.


Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #669 am: 31.01.2014 | 16:50 »
Freu dich doch! Ist doch schon zu wissen, wo du als "Dummer Ausländer" so stehst!
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Cagliostro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nanoc der Wanderer
    • Bernd-Wachsmann.de
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #670 am: 1.02.2014 | 13:13 »
Mir geht gerade der Information-Overkill durch Kickstarter-Projekte auf die Nerven. Da wird man über jeden Scheiß informiert, bekommt ständig News und ich soll das alles lesen? Manche Projekte sollten dringend dran arbeiten, wichtiges besser von unwichtigem zu unterscheiden. Gerade bekam ich das 63. Update von Fate Core. Ich will gar nicht so viel wissen! Wenn dann nämlich noch die Updates vom Shadowrun-Kickstarter, hiervon und davon kommen... Sorry, es ist zu viel. Vielleicht geht es mir auch so, weil mich diese Hypes nicht so anstecken. Wenn ich mich für einen Kickstarter entschieden habe, warte ich eigentlich nur, bis relevante Infos nahe der Fertigstellung kommen. Aber dann über jeden Käse informiert zu werden... (Unabhängig davon, ob genau dieses 63. Update für Fate Core vielleicht relevante Infos enthält, ich habe auch die 10 davor schon nicht mehr gelesen.)

Ich hab von glaube ich - zumindest gefühlt :-)  - über 70 Nachrichten zu Achtung! Cthulhu maximal 5 gelesen.

Das Relevante für mich ging eh unter und hab ich eher in Foren gefunden

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #671 am: 2.02.2014 | 01:44 »
Zumal diese Info in einem Nebensatz in einem Update versteckt war und man auf diesbezügliche Kritik in den Kommentaren mit stoischen Schweigen reagiert, während man andere Fragen dort durchaus beantwortet.

Sorry, dann habe ich das falsch verstanden. Und ich gebe Dir recht, sowas sollte richtig adressiert werden und nicht nur im Nebensatz.
Spiele gelegentlich: OSR, Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Shadow of the Demon Lord, Vampire: The Masquerade (V5)
Leite gelegentlich: Old School Essentials
Bereite vor: D&D 5e, Mörk Borg, Old School Essentials

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #672 am: 16.04.2014 | 10:23 »
Crowdfunding für den Lovecraft-Film "The Dreamlands" hat begonnen: https://www.indiegogo.com/projects/the-dreamlands

Ich kenne von denen schon den Indie-Film "Die Farbe" und kann nur hoffen, dass das mit dem Crowdfunding klappt! "Die Farbe" war der beste Lovecraft-Film, den ich je gesehen habe.

Yeah! Ich hab im Sehen-Bereich neulich schon einen Thread dazu eröffnet! Halte das ganze auch für ein tolles, unterstützenswertes Projekt!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #673 am: 31.07.2014 | 16:11 »
Ich klicke oft hoffnungsvoll auf den Sammelthread zu aktuellen Kickstartern, muss dann aber manchmal enttäuscht feststellen, dass es in den Einträgen nicht um Rollenspiele geht, sondern um alles mögliche andere. Wäre es denkbar, das zu trennen? Also einen zusätzlichen Thread für alles andere außer Rollenspiele einzurichten? Für mich ist der Sammelthread nämlich in rollenspierischer Hinsicht eine sehr hilfreiche Ressource (weil ich darüber tatsächlich manchmal auf campaigns aufmerksam werde, die ich sonst verpassen würde), und ich finde es tatsächlich immer etwas irritierend, wenn dann irgendwelche anderen Sachen dort auftauchen. Vor allem, wenn einfach nur Links gepostet werden und man vor Klicken des Links noch nicht mal vorgewarnt wird, dass es sich vielleicht um etwas Nicht-Rollenspielspezifisches handeln könnte.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.560
  • Username: Leonie
Re: Smalltalk zu Kickstarter-Projekten
« Antwort #674 am: 1.08.2014 | 20:06 »
Ich nehm das mal mit in die Redax.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?