Autor Thema: Was ist Railroading?  (Gelesen 8394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ErikErikson

  • Gast
Was ist Railroading?
« am: 6.10.2012 | 19:21 »
Dieser Thread ist dafür gedacht, Formulierungen für eine entsprechende Umfrage zu sammeln. Daher bitte ich, in prägnanten Worten eure Definition von Railroading im Rollenspiel zu präsentieren.

Ich will damit keine neue Railroading-Diskussion lostreten, sondern einfach nur schauen, ob sich inzwischen eine einheitliche Definition durchgesetzt hat. Daher hoffe ich, das es hier so toll klappt wie im "Tiefe" Thread, wo viele schöne Definitionen geposted wurden.

« Letzte Änderung: 6.10.2012 | 19:23 von ErikErikson »

Offline SeelenJägerTee

  • Legend
  • *******
  • Biomancer
  • Beiträge: 6.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SeelenJägerTee
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #1 am: 6.10.2012 | 19:29 »
Railroading ist ein Spielstiel, bei dem das Abenteuer einem vorher vom SL (oder dem Abenteuerbuch) festgelegten Plot relativ linear folgt und Abweichungen von der Handlungssequenz entweder nicht möglich sind oder zu keinem positiven Ergebnis führen können.

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #2 am: 6.10.2012 | 19:31 »
Railroading ist eine Technik, bei der der Spielleiter vorher festgelegte Handlungsabfolgen erzwingt.
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Maarzan

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.482
  • Username: Maarzan
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #3 am: 6.10.2012 | 20:06 »
Railroading ist ein nicht gedeckter Eingriff des Spielleiters in die Handlungsautorität des Spielers.

Er unterbindet oder erzwingt eine nach der ursprünglichen Absprache legitim in Spielerhand stehende Handlungsentscheidung durch einen entsprechend unangemessenen Eingriff in die Umgebung oder bei der Handlungsausführung in Anbahnung, Ausführung oder Ergebnis.

Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline rettet den wald

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rettet den wald
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #4 am: 6.10.2012 | 21:34 »
Railroading heißt, dass der SL Dinge festlegt, die normalerweise in der Autorität des Spielers liegen sollten, bzw. die Welt so präsentiert, dass die Charaktere keine wirkliche Handlungsfreiheit haben. Beides ist in meinen Augen Railroading.
"A game should be a system of rules that allow the player to explore. If the player finds loopholes, then the game developer should fix them. It's never, ever the player's fault: it's the game developer's fault."

"Look, that's why there's rules, understand? So that you think before you break 'em."

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.739
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #5 am: 7.10.2012 | 15:15 »
Railroading ist eine gern verwendete Bezeichnung für die Empfindung, in seinen Einflussmöglichkeiten auf das Spiel ungerechtfertigter Weise beschnitten zu werden.

Approved by Haukrin et al.
« Letzte Änderung: 7.10.2012 | 15:17 von 1of3 »

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #6 am: 7.10.2012 | 15:17 »
@1of3: Stimme zu, aber dir fehlt ein "für".
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.739
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #7 am: 7.10.2012 | 15:19 »
Danke für den Hinweis.

Belchion

  • Gast
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #8 am: 7.10.2012 | 15:20 »
Railroading ist, wenn der SL den Spielern sogar das Blumen pflücken während der Fahrt verbietet.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.665
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #9 am: 8.10.2012 | 08:21 »
Railroading ist, wenn der SL den Spielern sogar das Blumen pflücken während der Fahrt verbietet.

... oder vorschreibt.

Nee, ernsthafter Versuch:

Railroading besteht aus zwei Komponenten, einer "objektiven" und einer "subjektiven".

Objektiv muss ein Abenteuer aus einer vom Spielleiter feststehende Szenenfolge bestehen. Sie Szenen stehen nicht nur in einer festen Reihenfolge, sondern haben einen vorgeschriebenem Ablauf und vorgeschriebenem Ausgang. Der Spielleiter sorgt allmächtig dafür, dass es keine/höchstens winzige Abweichungen vom Drehbuch gibt.

Subjektiv müssen die Spieler sich dabei gegängelt oder bevormundet vorkommen, weil sie diese Art von Rollenspiel nicht spielen wollen.

Nicht alles, was ein oder mehrere Spieler als Railroading empfinden, muss Railroading sein, wenn der objektive Tatbestand nicht erfüllt ist. Manchmal maulen Spieler auch nur deshalb, weil ihnen ein Würfelergebnis nicht passt und schreien "Railroading", wo der Spielleiter nur auf Einhaltung der Spielregeln pocht. Umgekehrt ist nicht jedes lineare Drehbuchabenteuer Railroading, wenn die Spieler sich genau sowas wünschen.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

AcevanAcer

  • Gast
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #10 am: 8.10.2012 | 08:55 »
Railroading ist ein Spielstiel, bei dem das Abenteuer einem vorher vom SL (oder dem Abenteuerbuch) festgelegten Plot relativ linear folgt und Abweichungen von der Handlungssequenz entweder nicht möglich sind oder zu keinem positiven Ergebnis führen können.

Gefällt mir am besten und würde das ebenso formulieren da keine Wertung vorliegt.

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #11 am: 8.10.2012 | 09:23 »
bin bei 1of3.

Das Ziel des sl ist mmn nebensächlich.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 19.064
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #12 am: 8.10.2012 | 09:44 »
Gefällt mir am besten und würde das ebenso formulieren da keine Wertung vorliegt.

Da gehört aber eine Wertung zu. Railroading ist negativ. Wenn die Spieler in der Kenntnis der Situation mitmachen, heißt das Partizipationismus, und wenn sie es nicht merken, heißt es Illusionismus.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Grimnir

  • Ritter vom versteckten Turm
  • Hero
  • *****
  • Sänger in Geirröds Halle
  • Beiträge: 1.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grimnir
    • Grimnirs Gesänge
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #13 am: 8.10.2012 | 09:44 »
Ich bin da auch bei 1of3.

Prinzipiell finde ich es wichtig, dass mit Begriffen mit eher negativer Konnotation (so auch bei "Taschenlampenfallenlasser") immer auch eine negative Empfindung einhergeht. Ich kann mir den Satz "Der SL hat uns voll cool gerailroaded, das hat echt Spaß gemacht!" nicht in einem realen Gespräch vorstellen.

EDIT: Was Crimson King sagt.
Selber Regelwerke schreiben zeugt IMHO von einer reaktionär-defaitistischen Haltung [...]

Vergibt Mitleidspunkte...
... und hetzt seine Mutter auf unschuldige Tanelornis (hier der Beweis)

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #14 am: 8.10.2012 | 09:48 »
Ich stimme auch 1of3 zu.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #15 am: 8.10.2012 | 09:48 »
Ich bin da auch bei 1of3.

Prinzipiell finde ich es wichtig, dass mit Begriffen mit eher negativer Konnotation (so auch bei "Taschenlampenfallenlasser") immer auch eine negative Empfindung einhergeht. Ich kann mir den Satz "Der SL hat uns voll cool gerailroaded, das hat echt Spaß gemacht!" nicht in einem realen Gespräch vorstellen.

EDIT: Was Crimson King sagt.
Ich habe aber auch schon gehört: "Wir wissen gar nicht, was wir tun sollen, ein bisschen mehr Railroading wäre gut". Ich glaube nicht, dass es zwangsbedingt etwas mit negativen Empfindungen zu tun hat - kann ja auch Spaß machen, sich mal zurückzulehnen, mit der Ploteisenbahn zu fahren, dabei aus dem Fenster zu gucken und sich mit den Passagieren zu unterhalten.

Dolges Beitrag fasst es mMn gut und echt kompakt zusammen.
« Letzte Änderung: 8.10.2012 | 09:56 von Sphärenwanderer »
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!

Samael

  • Gast
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #16 am: 8.10.2012 | 10:01 »
Wenn man "railroading" nur dann verwenden will, wenn sich die Spieler gegängelt fühlen, dann braucht es aber auch einen neutralen Begriff für den entsprechenden Spielstil.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.325
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #17 am: 8.10.2012 | 10:02 »
Siehe Crimson Kings Post!
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #18 am: 8.10.2012 | 10:09 »
Kann RR nicht aber auch mehr sein als das? Z.B. das Erzwingen von Charakterhandlungen durch Übernahme des SCs durch den SL? Das passt doch nicht in das Illusionismus/Partizipationismus-Schema hinein, weil es eine komplett offen liegende Handlung ist, oder sehe ich das falsch?
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #19 am: 8.10.2012 | 10:19 »
Railroading bedeutet ja für mich nicht automatisch, dass ein komplettes Abenteuer ge"railroaded" wird. Es reicht ja schon wenn der Spieler sich bei einer Aktion gerailroaded fühlt. Das Abenteuer selber kann ja ohne weiteres offen angelegt sein.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #20 am: 8.10.2012 | 10:23 »
Railroading bedeutet ja für mich nicht automatisch, dass ein komplettes Abenteuer ge"railroaded" wird. Es reicht ja schon wenn der Spieler sich bei einer Aktion gerailroaded fühlt. Das Abenteuer selber kann ja ohne weiteres offen angelegt sein.
Also wäre es für dich kein RR, wenn der SL einfach mal einen SC übernimmt und als dieser sagt: "Leute, lasst uns nochmal den Baron verhören!", sofern der betreffende Spieler damit einverstanden ist?
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #21 am: 8.10.2012 | 10:31 »
Also wäre es für dich kein RR, wenn der SL einfach mal einen SC übernimmt und als dieser sagt: "Leute, lasst uns nochmal den Baron verhören!", sofern der betreffende Spieler damit einverstanden ist?
Korrekt. Das wäre Partizipationismus.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #22 am: 8.10.2012 | 10:35 »
 ;D Die DSAler sind beim Definieren anscheinend schon einen Schritt weiter: http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Railroading

Und das wäre sogar die von mir präferierte Version: RR als wertungsfreier Begriff für die Haupttechnik im Illusionismus und Partizipationismus.

Wie sieht es eigentlich etymologisch mit dem RR aus? Weiß jemand, wann und in welchem Kontext der Begriff zuerst auftauchte?
« Letzte Änderung: 8.10.2012 | 10:42 von Sphärenwanderer »
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #23 am: 8.10.2012 | 10:50 »
Die DSAler gehen meiner Meinung nach ganz knapp an den wahren Kern der Sache nur um dann leider abzubiegen. :)
Woher der Begriff Railroading jetzt genau kommt, kann ich nicht sagen. Er ging aber immer um das Problem, dass viele Abenteuer der "zweiten Generation" (Dragonlance, Ravenloft usw) "Schienen legten" und damit die vorher gefundene Freiheit der "ersten Generation" vermissen liessen. Die Spieler waren es gewohnt selber zu planen wohin die Reise ging.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: Was ist Railroading?
« Antwort #24 am: 8.10.2012 | 10:53 »
RR allein vom Spielergefühl abhängig zu machen, halte ich aber für falsch. So könnte der Vorwurf "Du railroadest uns ja komplett!" niemals unwahr sein - auch wenn die Spieler alle Möglichkeiten hatten.

Tümpelritters Unterscheidung in objektives und subjektives RR ist da sicher hilfreich.
« Letzte Änderung: 8.10.2012 | 11:03 von Sphärenwanderer »
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!