Umfrage

Wie lange halten bei euch erfahrungsgemäß die Gruppen?

Nur für ein One-Shot
0 (0%)
Nach ein paar Leveln ist schluss(so 2-4 Sitzungen)
10 (6.7%)
Für eine kurze Kampagne
22 (14.8%)
Für eine lange Kampagne
13 (8.7%)
Über Jahre hinweg mit verschiednen Systemen
104 (69.8%)

Stimmen insgesamt: 139

Autor Thema: Haltbarkeit von Spielgruppen  (Gelesen 6026 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Haltbarkeit von Spielgruppen
« am: 10.01.2013 | 17:51 »
Ich möchte noch zu meiner Eingangsfrage eine sehr provokante These aufstellen und zwar scheinen mir die immersiv-veranlagten Runden sehr schnell auseinander zu brechen, während die powergaming-Runden sich problemlos lange halten können.

Diese Gedanken kommen daher, dass sich bei fast allen Gesuchen immer sowas lese wie "ich lege viel Wert auf Charakterspiel", aber nie sowas wie "ich mag optimierte Charaktere".Ich hatte auch nie große Probleme powergaming-Runden zu finden und dort lange mitzuspielen, jedoch während meiner Intermezzos in immersiv-veranlagten Runden haben sich diese scheinbar sehr schnell wieder aufgelöst.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.295
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #1 am: 10.01.2013 | 17:55 »
Ich hatte bisher zwei feste Runden.
Die erste hielt von 1984 bis 2008 und die zweite von 2008 bis 2012.
In beiden Runden hatten wir sehr wenig Spielerfluktuation (in der ersten spielten 3 von 5 Spieler die ganze Zeit). Allerdings hatten wir wechselnde Spielinhalte und -stile über die Zeit (Systeme und Settings wechselten natürlich auch).
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Akitsu

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Akitsu
RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #2 am: 10.01.2013 | 18:08 »
Ich möchte noch zu meiner Eingangsfrage eine sehr provokante These aufstellen und zwar scheinen mir die immersiv-veranlagten Runden sehr schnell auseinander zu brechen, während die powergaming-Runden sich problemlos lange halten können.


Hm... kann ich jetzt so nicht bestätigen. Ich kenne viele Leute über ganz Deutschland verstreut, die alle seit einigen Jahren feste Runden haben, in denen Charakterspiel und Ambiente im Vordergrund stehen. Von einer so lange bestehenden Powergamer-Runde habe ich da bisher nicht gehört.

Bei mir sind die Spielrunden aus 2 Gründen immer ziemlich schnell zerbrochen:

a) Die Leute haben nicht genug Zeit dafür neben Beruf und so.

b) Innerhalb der Gruppe können sich Powergamer und die Leute, die viel Wert auf Charakterspiel legen, nicht auf ein Mittelmaß einigen. Das geht dann natürlich auch nicht lange gut.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.353
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #3 am: 10.01.2013 | 18:10 »
Zitat
Diese Gedanken kommen daher, dass sich bei fast allen Gesuchen immer sowas lese wie "ich lege viel Wert auf Charakterspiel", aber nie sowas wie "ich mag optimierte Charaktere".

Möglicher Weise liegt das auch daran, dass ersteres immer noch soziales Prestige haben mag, letzteres aber nicht.

Offline Boni

  • Niveauversenker
  • Legend
  • *******
  • Boni Baratheon
  • Beiträge: 5.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Boni
    • Meine Spielrunden
RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #4 am: 10.01.2013 | 18:13 »
Meine DSA-Runde während des Studiums hat von 2003 bi8s 2007 bestanden, und wir treffen uns noch immer alle paar Monate zum Spielen, auch wenn es nicht mehr DSA ist.

Meine aktuelle wöchentliche Runde gibt es seit 2006. Da gab es mehrere personelle Änderungen, die durch Umzüge bedingt waren, von den aktuellen fünf Personen gehören drei immer noch zum "Kern". Angefangen hat die Runde mit D20 Star Wars, weiter ging es mit 7th Sea und Hellas, inzwischen wird Fate gespielt.

Möglicher Weise liegt das auch daran, dass ersteres immer noch soziales Prestige haben mag, letzteres aber nicht.

Da liegt dann wohl der Hund begraben. Powergaming ist eben immer noch ein stigmatisierter Begriff unter Rollenspielern.
Jiba, Boni, DSA - what could possibly go wrong?

Boni ist der fiesere Jeoffrey Baratheon!

Boni? - Neulich - Boni spielt...

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #5 am: 10.01.2013 | 18:18 »
Echt? Ich finde "Charakterspiel" total fies! ;-)
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline ClockworkGnome

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 726
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ClockworkGnome
RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #6 am: 10.01.2013 | 18:24 »
Halbarkeit unserer DSA Runde hielt, bis B.F. als Zeit eingeführt wurde  ~;D SRCR (bevor BadHorse den Titel geändert hat  ;) )

Aber ernsthaft, ich kann das auch nicht pauschal beantworten. Während der Schulzeit hielt unsere Runde Jahre, danach war meistens schnell Schluss bzw. so lange Pausen, dass man nicht wirklich von ner festen Runde reden konnte, weil eben jeder andere Termine und Arbeits-/Studien-/Was-auch-immer-Zeiten hatte.
« Letzte Änderung: 10.01.2013 | 18:44 von ClockworkGnome »

Offline Tequila

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tequila
    • Metalstorm
RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #7 am: 10.01.2013 | 18:26 »
Echt? Ich finde "Charakterspiel" total fies! ;-)

Was daran liegt, das es dir einfach an Charakter mangelt...

Zum Thema: Weil man sich wohlals was besseres fühlt/darstellen möchte, wenn man seine Suche nach Charakterspiel herausstellt.

Ich mag ja kein Powergaming, würde aber immer eher nach einer Rollenspielgruppe suchen, nicht nach einer speziellen Art...

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.542
  • Username: Leonie
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #8 am: 10.01.2013 | 18:43 »
Meine längste Gruppe besteht in der augenblicklichen Version schon seit über 10 Jahren. :)


(Ich hab dem Thread mal ein "t" geschenkt, weil ich bei "Halbarkeit" immer an dieses komische Kaiser-Hal-Bild aus dem Attentäter-Abenteuer denken muss... )
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Turgon

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.972
  • Username: Turgon
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #9 am: 10.01.2013 | 18:53 »
Die längste Runde, bei der ich dabei bin, läuft seit 2001 in unveränderter Besetzung. Nur die Spielhäufigkeit hat etwas abgenommen. Ansonsten war so 1,5 - 2 Jahre die Durchschnittszeit, die die anderen Runden gehalten haben.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.692
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #10 am: 10.01.2013 | 19:00 »
Ich widerspreche der Ausgangsthese.

Unsere Midgardrunde ist eine optimierende Plotorientierte Runde mit relativ wenig Charakterspiel und besteht seit 20 Jahren im Kern, mit einigen ausgewchselten Spielern.

Und der Freitags-DSA-Runde spielt speit 4 Jahren zusammen. Wie optimieren unsere Charaktere, spielen aber auch sehr immersiv.

Unsere G7-Runde spielt auch seit 4-5 Jahren zusammen und ist hat eine ähnliche Spielweise.

Die Freitagsrunde wird hoffentlich auch weiter bestehen, auch bei wecheelndem System (Shadowrun), die Zukunft der G7-Runde ist ungewiss.

Das sind eigentlich die drei am längsten laufenden Runden.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.851
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #11 am: 10.01.2013 | 19:00 »
Ich hatte (habe) mehrere lokale Runden, die jeweils für ein paar Jahre gehalten haben. Außerdem spiele ich regelmäßig, wenn auch selten, immer noch mit denselben Leuten, mit denen ich vor 20 Jahren mit dem Rollenspiel angefangen habe.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.414
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #12 am: 10.01.2013 | 19:01 »
Eine Gruppe von 1996-2001, die andere seit 2001.

In beiden Runden hatten wir sehr wenig Spielerfluktuation (in der ersten spielten 3 von 5 Spieler die ganze Zeit). Allerdings hatten wir wechselnde Spielinhalte und -stile über die Zeit (Systeme und Settings wechselten natürlich auch).

This.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #13 am: 10.01.2013 | 19:18 »
Ich widerspreche der Ausgangsthese.


Ich hab da kein Problem mit, ist ja auch nur eine These, die auf meinen persönlichen Erfahrungen basiert, und kein Beweis, den ich mit forentypischen "Shitstorms" verteidigen muss.  ~;D

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #14 am: 10.01.2013 | 19:30 »
Möglicher Weise liegt das auch daran, dass ersteres immer noch soziales Prestige haben mag, letzteres aber nicht.

Könnte auch daran liegen, dass bei vielen Spielern verquere Ansichten von Charakterspiel inklusive Mary-Sue-Charakterkonzepten und tonnenweise Play-before-play herrschen. Solche Spieler ärgern sich dann immer, wenn sie ihre Charaktere nicht ihren Vorstellungen gemäß ausspielen können.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.555
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #15 am: 10.01.2013 | 19:31 »
Meine beiden festen Gruppen bestehen in ihren Kernen (jeweils 2 Spieler und ich) seit 19 bzw. 15 Jahren. In ihrer jetzigen Zusammensetzung (jeweils 4 Spieler und ich) existieren sie seit 7 bzw. 5 Jahren. Wir spielten in beiden Fällen lange Zeit wöchentlich, nun schon seit vielen Jahren konsequent monatlich.
Zur ach so wichtigen Einordnung für Theoretiker: Wir sind alle munchkige Immersivsandboxsuperpowermethodacterbuttkickerspi eler - und das voller Überzeugung!
;)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: RE: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #16 am: 10.01.2013 | 19:35 »
Könnte auch daran liegen, dass bei vielen Spielern verquere Ansichten von Charakterspiel inklusive Mary-Sue-Charakterkonzepten und tonnenweise Play-before-play herrschen. Solche Spieler ärgern sich dann immer, wenn sie ihre Charaktere nicht ihren Vorstellungen gemäß ausspielen können.

Ich hab das Extrembeispiel erlebt, dass jemand ganze 120 Seiten Vorgeschichte seines Chars getippt hat, bevor der Termin mit dem ersten Abenteuer stattfand. War übrigens in einer der schnell zerbrochenen Immersionsrunden.

Der Rote Baron

  • Gast
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #17 am: 10.01.2013 | 19:56 »
Meine Gruppe besteht seit 1983 (ja, wirklich), mit zwei "Originalmitgliedern", einem seit 1990, einem seit 1998, einem seit 2002 und einem weiterem seit 2004/5. Zudem haben wir noch einen Mitspielerin, die seit 1998 dabei ist, aber seit der Geburt des Kindes kaum noch mitspielen kann.

Mir war immer wichtig, dass man gerne mit den Leuten spielt. Ich habe keinen Lust, in meiner Freizeit den Kompromiss eingehen zu müssen, dass der Typ da zawr toll die Regeln kann und auch toll seinen Charakter spilet, aber ansonsten ein Vollpfosten oder Arschloch ist. Oder auch - bloß nichts zum Spiel beiträgt.
Einen Würfeldummy brauch ich nicht.

Ich habe auch schon mit Leuten gespielt, die ich echt gut leiden mochte, aber deren Art zu spielen mir nicht lag. Da habe ich dann lieber nicht mit denen gespielt, sondern wir haben halt was naderes zusammen gemacht.

Generell bin ich (ja, ich weiß WIE sich DAS anhört!) etwas wählerisch, wenn ich zu mir nach Hause einlade.
Nein, es ist keien "große Ehre" für den Betreffenden, wir sind auch keine "Elite" oder bilden uns wer-weiß-was-ein.
Aber wir sind halt eine schon sehr lange bestehende Gruppe von erfahrenenen (und nicht mehr ganz jungen) Rollenspielern, die sich in der (nicht mehr so großzügig bemessenen) Freizeit nicht herumärgern, sondern einen schönen gemeinsamen Rollonachmittag haben wollen.

Und bisher sind wir damit gut gefahren - macht immer noch RICHTIG LAUNE!

Spielweise: Irgendwie ARS mit Regelfuchserei. Kein bloßes Stimmungspiel - wir wollen Abenteuer und keine Kneipendiskussionen über steigende Metpreise in Hobbingens Schänke! Aber Atmosphäre muss da sein - halt wie in einem guten Film.

« Letzte Änderung: 10.01.2013 | 20:02 von Der Rote Baron »

Offline Chief Sgt. Bradley

  • kann auch Drachen machen
  • Famous Hero
  • ******
  • Niemals aufgeben! Niemals kapitulieren!
  • Beiträge: 2.677
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chief Sgt. Bradley
    • Mein Blog über Rollenspiel und Geländebau
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #18 am: 10.01.2013 | 20:06 »
Tja wo fange ich an. Wenn ich das hier so lese hatte ich da wohl extremes Pech mit den Leuten :-\

In meinen jungen Jahren leitete ich über mehrere Jahre bis zu drei Rollenspielgruppen im Jugendhaus. Mit den meisten der Spieler spielte ich auch nebenher ziemlich oft. Das ist dann nach 5 Jahren wegen Studium/Ausbildung/Umzug auseinander gegangen und hat leider nicht mehr zusammen gefunden. Dann war rundentechnisch nicht ganz so viel bis ich den Saulus kennelernte und mit ihm ne ganze Menge anderer Rollenspieler. Da ging dann über Jahre wieder ne ganze Menge, allerdings ist das dann irgendwann aus Kindergarten-Gründen eskaliert, fand sich später wieder zuammen hielt 1-2 Jahre und eskalierte wieder aus ähnlichen Kindergarten-Gründen...

Danach hatte ich 1-2 weitere Gruppen, die leider aus den verschiedensten Gründen eskalierten oder einfach auseinandergingen. Von meiner seit 2010 bestehenden Montagsrunde trennten sich vor kurzem von zwei Mitspieler. Da sind wir jetzt noch zwei feste und zwei sehr unregelmäßige Gastspieler. Die Monatsrunde besteht seit knapp fünf Monaten und hat drei feste und einen Gastspieler.
« Letzte Änderung: 10.01.2013 | 20:22 von Chief Sgt. Bradley »
Für die Neuen
"Sir! We are surrounded!" - "Excellent! We can attack in any direction!"
Es gibt drei Arten von Grammatik: korrekt, falsch oder Yoda
Insgesamt hab ich das vorhin einer Bekannten am Telefon beschrieben mit "Guardians of the Galaxy in XXL und geiler!"

Offline Tharsinion

  • Experienced
  • ***
  • Shut Up and Squat!
  • Beiträge: 399
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tharsinion
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #19 am: 10.01.2013 | 21:01 »
Meine erste Runde bestand von 2000-2005, meine zweite (und aktuelle) von 2005 - jetzt.
Die Spieler unserer Gruppe stehen auf Charakter- und Plotspiel, jedoch powergamed jeder bis zum Anschlag (niemand dort möchte inkompetente Charaktere spielen... dazu ist die Zeit zu schade ;)).
Das gab so lange Probleme, so lange wir uns mit Regelsystemen aufgehalten haben, die Powergaming einfach nicht unterstützen (und z.b. Dumpstats in großem Ausmaß kennen).
Seit langem ist aber jeder zufrieden und voll dabei  ;D
Spielabend steht vor der Tür und du brauchst noch Trifolds? --> FlatsCreator

Robin Law´s Game Style: Powergamer 92%, Storyteller 83%, Tactician 58%, Butt-Kicker 58%, Specialist 58%, Method Actor 42%, Casual Gamer 17%

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #20 am: 10.01.2013 | 21:27 »
Das gab so lange Probleme, so lange wir uns mit Regelsystemen aufgehalten haben, die Powergaming einfach nicht unterstützen (und z.b. Dumpstats in großem Ausmaß kennen).
Seit langem ist aber jeder zufrieden und voll dabei  ;D

Welches System spielt ihr denn?

Offline Tharsinion

  • Experienced
  • ***
  • Shut Up and Squat!
  • Beiträge: 399
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tharsinion
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #21 am: 10.01.2013 | 21:43 »
Zitat
Welches System spielt ihr denn?

Savage Worlds, FreeFate, Fiasco.
Spielabend steht vor der Tür und du brauchst noch Trifolds? --> FlatsCreator

Robin Law´s Game Style: Powergamer 92%, Storyteller 83%, Tactician 58%, Butt-Kicker 58%, Specialist 58%, Method Actor 42%, Casual Gamer 17%

Offline Chief Sgt. Bradley

  • kann auch Drachen machen
  • Famous Hero
  • ******
  • Niemals aufgeben! Niemals kapitulieren!
  • Beiträge: 2.677
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chief Sgt. Bradley
    • Mein Blog über Rollenspiel und Geländebau
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #22 am: 11.01.2013 | 13:29 »
Ich mag gerne mein Abstimmung ändern, habe nämlich das Falsche geklickt ::)
Für die Neuen
"Sir! We are surrounded!" - "Excellent! We can attack in any direction!"
Es gibt drei Arten von Grammatik: korrekt, falsch oder Yoda
Insgesamt hab ich das vorhin einer Bekannten am Telefon beschrieben mit "Guardians of the Galaxy in XXL und geiler!"

Offline Thorgest

  • Pogoge
  • Hero
  • *****
  • Rock´n´Roll™
  • Beiträge: 1.816
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thorgest
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #23 am: 11.01.2013 | 13:41 »
Wir spielen seit Anfang der 90er in nahezu unveränderter Runde AD&D.
Seit 2000 Star Wars mit wechselnden Meistern und Kampangnen...Shadowrund, Eis und Feuer und überall die gleichen Leute...bei Eis und Feuer sind es alledings echt viele Spieler (8)
Bei uns gibt es eine Gesunde/Streitbare mischung aus Powergamern und Lowtech-Charakteren und zwei Leute die immer die Sozialen spielen ::)

Ich hab auch noch nie bei Runden mitgespielt wo ich nicht mindestens drei Leute kannte...wäre mal ein Versuch wert ;)
Arbeiter, Bauern, nehmt die Gewehre, Nehmt die Gewehre zur Hand.
Zerschlagt die faschistische Räuberherde, Setzt eure Herzen in Brand!
Pflanzt eure roten Banner der Arbeit, auf jede Rampe, auf jede Fabrik.
Dann steigt aus den Trümmern der alten Gesellschaft die sozialistische Weltrepublik!

Ich habe dagegen ein viel schlimmeres Problem: Ich bin gar kein Christ und dennoch Pleite.

Offline Barbara

  • Roboterliebhaberhuhn
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Ich wünschte es wäre Nacht oder der Preuss käme.
  • Beiträge: 11.815
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: moderata
Re: Haltbarkeit von Spielgruppen
« Antwort #24 am: 11.01.2013 | 13:48 »
Ich war so frei, das einzurichten.
After all, what is wisdom but truth in the eyes of the simplest of strangers? And a hat full of ice cream! (An wise man in YAFGC)
If a thing is worth doing, it is worth doing badly. (G. K. Chesterton)
Menschen haben zu 50% dieselbe DNA wie Bananen. (Dr. Mitch Morgan)
_________________________________________________ ___________________