Tanelorn.net

Autor Thema: HârnMaster - Smalltalk  (Gelesen 21202 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Morgath

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morgath
    • Www.strafverteidigerring.de
Re: HârnMaster - Smalltalk
« Antwort #125 am: 8.04.2018 | 22:28 »
Meiner Einschätzung nach gibt es vielleicht 20 Personen in Deutschland, die sich für Hárnmaster interessieren. In der Facebook-Gruppe sind wir derzeit 16 Personen. Dort wird zumindest ggl. etwas gepostet. Zu viel Aktivität sollte man daher als Hárn-Spieler nicht erwarten...


Offline Marduk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 587
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Re: HârnMaster - Smalltalk
« Antwort #126 am: 11.04.2018 | 09:47 »
Mal eine kurze Bestandsaufnahme:

wer spielt HM halbwegs regelmäßig?
Welche Edition?
Hausregeln?

Leider spiele ich es gar nicht und bin auch nie über einen One-Shot hinausgekommen. Bei mir hapert es einfach daran, daß ich keine Spieler dafür wirklich begeistern kann. Der Hintergrund ist vielen zu sehr am Mittelalter dran und zu wenig Fäntelalter.
Wenn ich aber eine Runde leiten würde, dann wohl mit den Hârnmaster Gold Regeln mit ein paar Hausregeln aus HM 1.

Ich hab mir die Regelwerke auf PDF geholt, drucken lassen und in 4 Ring Ordnern abgeheftet.

Offline Mithras

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: HârnMaster - Smalltalk
« Antwort #127 am: 19.04.2018 | 11:54 »
Geht mir ähnlich, meine Gruppe mag die Regeln, aber am liebsten mit Warhammer Fantasy. Hârnworld war ihne zu realistisch, zu mittelalterlich. Also haben wir nach 17 Spielsitzungen aufgehört. Ich spiele 1te Edition auf deutsch, kennengelernt habe ich das System als Spieler im Einsatz für den Conan Hintergrund mit Hausregeln. Hat auch gut funktioniert, ebenso wie bei Warhammer Fantasy. Ich hatte noch dran gedacht das AERA Setting auf Hârnmaster umzuabreiten, aber die Gruppe ist auseinander gegangen. Mal sehen was daraus wird.
« Letzte Änderung: 19.04.2018 | 12:05 von Mithras »

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 8.082
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Luxferre
Re: HârnMaster - Smalltalk
« Antwort #128 am: 20.04.2018 | 07:59 »
Eigentlich sehr schade, dass das System auf wenig gegenliebe stößt.
Es liest sich anfangs etwas holprig vielleicht, aber der Ablauf im Spiel geht leicht von der Hand und ist sehr intuitiv. Ich würde sagen, dass HM deutlich einfacher zu spielen und zu leiten ist, als SpliMo oder PF. Deut. Lich!

Das Setting ist nicht jedermanns und -fraus Sache. Wenig kunterbunte Fantasyvielfalt, dafür plausible Kulturen, die sich nahtlos ineinander einfügen und viel Spielraum für Konflikte bieten, die man in anderen Systemen vergebens sucht.
Die Religionen sind toll ausgearbeitet und haben viel Flair. Schwarz und Weiß haben viele Grautöne, dazwischen ein bisschen bunt.
Die Magie ist super, Zaubersprüche können mehr bewirken, umso besser man diese beherrscht. Es gibt Gilden, Zirkel und mehr. In jedem land und jeder Kultur spielen Magier eine andere Rolle.
Auch Kriegskunst spielt eine gewichtige Rolle. man spielt nicht einfach irgendeinen Krieger aus irgendeinem Volk und pengfertig. Es gibt schöne Militärs, Kriegerkasten und -orden, denen man angehören kann, die unterschiedliche Ausbildungen bieten.

Was mich besonders beflügelt, sind die nachvollziehbaren Charaktere, die dadurch entstehen. Sie sind larger-than-life, aber immernoch nah genug dran, als dass man eine wirklich schöne Bindung aufbauen kann.

Das Setting sprüht vor Ideen.
... dazu später mehr !
ina killatēšu bašma kabis šumšu