Autor Thema: Was taugen 4e Abenteuer?  (Gelesen 9484 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #25 am: 4.05.2013 | 14:48 »
Bekommt man die "Scales of War" Teile irgendwo komplett?

Ich plane gerade das "Blutschwurtal" als Nachfolger von "RHoD", natürlich aufgebohrt und an meine Vorgaben angepasst. Vielleicht passt "SoW" ja auch gut dazu.
Und ich leite mit HARP. D&D has come to an end ;)
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #26 am: 4.05.2013 | 14:51 »
Wenn du dir einen Insider Account zulegst hast du Zugriff auf alle Online Abenteuer, inklusive Scales of War und andere Abenteuer im Elsir Vale.

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #27 am: 6.05.2013 | 16:28 »
Also wurden diese niemals in Totbaum veröffentlicht... schade. Und nen Insider hole ich mir saicher nicht für 'n paar Abenteuer, aber vielen Dank für die Infos  :d
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #28 am: 6.05.2013 | 16:38 »
Wieso? Einen Monat lang (fuer knapp $10.-) die Insider-Gebuehren zahlen und ALLE Dragon/Dungeon-Magazine (knapp 700 Dateien mit knapp 1GB Volumen) die bis dahin erschienen sind runterladen...

Guenstiger geht kaum.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #29 am: 6.05.2013 | 16:45 »
Tjo, aber so ein bisschen was gebundenes hat ja auch etwas. Zumal in gebundenen Versionen solcher Abenteuerpfade (siehe z.B. Shackled City) ja auch mehr Zusammenhänge eingebaut werden können.

Ich hätte Scales of War wohl auch nochmal als Buch gekauft. Wäre schon schöner gewesen.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #30 am: 6.05.2013 | 16:48 »
Dann haette sich aber jemand die Muehe machen muessen den AP nochmal als Buch zusammenzustellen und extra rauszubringen.

So eine Zusammenstellung kostet aber auch nochmal Zeit und Geld (vgl. Shackled City Adventure Path, der wie viele Jahre nach dem Erscheinen im Dungeon rauskam oder Rise of the Runelords das wie lange gebraucht hat bis es auf Pathfinder konvertiert nochmal rauskam?) ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #31 am: 6.05.2013 | 16:51 »
Klar, und ich verstehe die Wizards (und andere mit ähnlichem Konzept) da ja auch. Das war eine rein auf meine Interessen bezogene Aussage. Sprich: Ich hätte gern wenn sie extra für mich das ganze noch als Buch gebunden hätten. Ich würds dann auch Luxferre ausborgen.

 ~;D

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #32 am: 6.05.2013 | 16:59 »
Das ist aber lieb  ;D

Ich würds mir sogar selbst kaufen, bin nämlich schon groß...
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #33 am: 6.05.2013 | 17:04 »
dann wäre es ja nicht mehr meine ganz private Sonderausgabe.  ;D

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #34 am: 8.05.2013 | 10:13 »
Was bei mir diesen Kopfkino Effekt hatte war das kleine Abenteuer welches als Zugabe im Monster Vault dabei liegt. Eigentlich ist das nur ein dünnes Heftchen, aber ich mag die Grundidee vom eingeschlossenem Winterkönig und dem gestohlenem Artefakt, von der Reise auf dem Eisschiff und der Interaktion mit dem Dieb. Und ich finde solche Abenteuer toll weil sie die Möglichkeit bieten sie bereits in vorherigen Abenteuern anzudeuten - mit dem seltsamem Winter das Abenteuer schon früher einzuleiten und die Spieler dort Nachforschen zu lassen.

Ich hab das ganze noch nie geleitet, aber wenn ich es tue werde ich es wohl noch deutlich ausbauen und mit ein paar thematisch passenden anderen Eisabenteuern ergänzen.

Ui, das klingt wirklich ganz schön...

Offline Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #35 am: 8.05.2013 | 10:18 »
Ich habe schon öfter gehört, dass die Pathfinder-Abenteuer besonders gelungen seien. Was machen die denn richtig, was die 4E-Abenteuer möglicherweise falsch machen?
"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #36 am: 8.05.2013 | 11:14 »
Ich kenne nur ein paar, aber neben der Tatsache dass sie zu einem größerem Anteil tatsächliche Kaufabenteuer sind (also in gedruckter Form veröffentlicht, und damit zumeist umfangreicher) würde ich ausführlichere Hintergrundbeschreibungen nennen. Gegenüber WotC hat Pathfinder den Vorteil nur eine Spielwelt zu bedienen, was die Abenteuer stärker auf diese Spielwelt zugeschnitten macht, während bei den WotC Abenteuern häufig der Ansatz herrscht "Die Abenteuer sollen in die Spielwelt des Spielleiters übernehmbar sein".

Aber da können Pathfinder Veteranen sicher mehr dazu sagen.

Man kann dieses Argument natürlich auch ohnehin ein wenig einschränken, denn durch den Onlineansatz der Wizards gibt es natürlich jede Menge Material mit dem man die Abenteuer aufpeppen kann. So gibts z.B. zum ohnehin schon nicht schlechtem Madness at Gardmore Abbey noch ein Zusatzabenteuer "Siege at Gardmore Abbey" welches die Hintergrundgeschichte weiter ausleuchtet und natürlich auch noch weiteres Material zur Abtei und ihrer Umgebung.

Und umgedreht hat auch Pathfinder RPG mit Golarion ja eine umfangreiche Spielwelt zu bieten. Es sind eher zwei verschiedene Ansätze.


Was ich in den Abenteuern nicht so gut fand die ich aus PFRPG Adventure Paths gespielt hab war ein kleiner Railroadingansatz...aber auch da hängt sicher vieles vom Spielleiter ab.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #37 am: 8.05.2013 | 11:39 »
Ui, das klingt wirklich ganz schön...

Ja, ich bin nur leider noch nie dazu gekommen es zu leiten. Wahrscheinlich würde ich das ganze in eine größere Kampagne einbauen, und dort als Teil von Abenteuern die weiter in den Norden führen. Der winterkönig wäre dafür ein schöner Auftakt.

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it.
  • Beiträge: 2.406
  • Username: Lasercleric
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #38 am: 8.05.2013 | 13:49 »
Ich habe schon öfter gehört, dass die Pathfinder-Abenteuer besonders gelungen seien. Was machen die denn richtig, was die 4E-Abenteuer möglicherweise falsch machen?

Richtig oder falsch ist da denke ich keine die zutreffende Einordnung. Für mich zeichnen sich Pathfinder-Abenteuer durch eine ordentlich und idR vollständig durchgeskriptete Story aus, die dem SL vermittels einer wall-of-text ins Hirn geblasen wird. Häufig hätte der jeweilige Autor auch einfach eine Kurzgeschichte rauskloppen können.

4E-Abenteuer oftmals modulare Encounter-Ketten, die man mit der vorgeschlagenen Story, idR aber auch jeder x-beliebigen anderen Story verwursten kann. Dass die Story dadurch häufig sehr dünn und lückenhaft ist, wird 4e-Abenteuern häufig als "schlechte Story" vorgeworfen.

Letzeres kommt meinem Spielleiterstil enorm entgegen, weil ich Story lieber selbst spinne und gerne von Charakter-/Spieler-Motivation vorantreiben lasse.

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #39 am: 8.05.2013 | 16:46 »
Die meisten SLs haben nun mal an Kaufabenteuer die Erwartung, nicht selbst noch viel Arbeit investieren zu müssen, um sie mit ihrer Gruppe spielen zu können.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it.
  • Beiträge: 2.406
  • Username: Lasercleric
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #40 am: 8.05.2013 | 17:09 »
Die meisten SLs haben nun mal an Kaufabenteuer die Erwartung, nicht selbst noch viel Arbeit investieren zu müssen, um sie mit ihrer Gruppe spielen zu können.

Für mich ist wall-of-text-Konsum Arbeit. Bei knapper gedrängter 4e-Darstellung kommt das Arbeitsgefühl hingegen nicht auf.

Offline sangeet

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.040
  • Username: sangeet
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #41 am: 8.05.2013 | 17:22 »
Ich hatte das "Winterking" Abenteuer mal gemeistert, ich fand es relativ langweilig, weil die meisten Interaktionen auch einfach auf dem Standard "wir hauen alles klein" gelaufen sind. Das Gardmoores Abby läuft ähnlich ab, ein Kampf jagt den nächsten, ok es gibt 2 Fraktionen... aber dennoch sind die Pathfinder Abenteuer eher "richtige" Geschichten, während die 4e Abenteuer Encounter aneinander reihen.

Nach 2 Jahren 4e freue ich mich auf alle fälle auf Pathfinder. (Auch wenn die 4e Regeln in sich das Logischste sind, was ich jemals gesehen hatte.) Es ist auch ziemlich balanciert zwischen den Charakter Klassen. Es fehlen Lediglich Regeln jenseits der Kämpfe. (Nein damit meine ich nicht die Skill Challanges, die meisten Zauber kann man nur innerhalb eines Kampfes wirken, und sie haben eine sehr kurze Dauer.)
Alles schließt Nichts mit ein.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #42 am: 8.05.2013 | 17:48 »
Die meisten SLs haben nun mal an Kaufabenteuer die Erwartung, nicht selbst noch viel Arbeit investieren zu müssen, um sie mit ihrer Gruppe spielen zu können.

Ehrlich gesagt habe ich diese Erfahrung so gar nicht gemacht - die meisten Kaufabenteuer die ich gespielt habe waren in eine übergeordnete und speziell auf dieses Abenteuer zugeschnittene Geschichte eingebunden. So dass der Ansatz das Abenteuer auf diese Weise zu gestalten es erleichtert das Abenteuer einzubinden.

Man muss dort aber auch etwas differenzieren - die Aussage oben bezog sich stärker auf die Umgebung des Abenteuers als auf die Story. Storyseitig habe ich die Unterschiede (mal vom angesprochenem Railroading, aber das ist kein konzeptionelles Problem) eigentlich als relativ gering empfunden. Es ist eher eine Frage der Aufbereitung.

Ich hatte das "Winterking" Abenteuer mal gemeistert, ich fand es relativ langweilig, weil die meisten Interaktionen auch einfach auf dem Standard "wir hauen alles klein" gelaufen sind.

Mhh...versteh ich gar nicht, dort gibts doch eigentlich jede Menge Möglichkeiten für Interaktion und auch ein paar konkrete Punkte die mit "wir hauen alles klein" gar nicht lösbar sind. Wie gesagt - ich habs noch nicht geleitet nur gelesen, aber eigentlich fallen mir dort auf anhieb ein Dutzend Punkte ein die ich für ein Abenteuer als Spielleiter abseits der Kämpfe ausgespielt haben möchte. Bist du dir sicher dort auf alles eingegangen zu sein?

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #43 am: 8.05.2013 | 17:50 »
Es fehlen Lediglich Regeln jenseits der Kämpfe.
 (Nein damit meine ich nicht die Skill Challanges, die meisten Zauber kann man nur innerhalb eines Kampfes wirken, und sie haben eine sehr kurze Dauer.)

Eigentlich gibt es in der 4E keinen einzigen Zauber den man nur innerhalb eines Kampfes wirken kann. ;-)

Aber auch eine Menge Zauber mit längerer Wirkungsdauer - vor allem, aber nicht nur  Rituale. Und natürlich auch abseits der Skillchallenges Regeln abseits der Kämpfe...deutlich mehr als dies PFRG hat.
« Letzte Änderung: 8.05.2013 | 18:06 von Arldwulf »

Offline Wormys_Queue

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.154
  • Username: Wormys_Queue
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #44 am: 8.05.2013 | 18:22 »
Mhh...versteh ich gar nicht, dort gibts doch eigentlich jede Menge Möglichkeiten für Interaktion und auch ein paar konkrete Punkte die mit "wir hauen alles klein" gar nicht lösbar sind. Wie gesagt - ich habs noch nicht geleitet nur gelesen, aber eigentlich fallen mir dort auf anhieb ein Dutzend Punkte ein die ich für ein Abenteuer als Spielleiter abseits der Kämpfe ausgespielt haben möchte. Bist du dir sicher dort auf alles eingegangen zu sein?

na, da bist du aber schon sehr anspruchslos, wenn du das als "eine Menge Möglichkeiten für Interaktion" bezeichnest. Gerade der Startpunkt (Winterhaven) ist so lieb- und farblos dargestellt, dass man schon eine Menge Arbeit investieren muss, wenn man da ernsthaft was draus machen möchte. Da findet man in jedem Dungeon Crawl von Paizo mehr Möglichkeiten.

Wobei das Abenteuer ja auch als Einstiegsabenteuer gedacht ist, insoweit finde ich das gar nicht mal so schlimm, sonst wärs zu anspruchsvoll und überladen. Aber es ist eben durchaus ein gutes Beispiel dafür, dass man ohne Arbeit aus Kaufabenteuern meist kein für die eigene Gruppe passendes Spielerlebnis herstellen kann. Das gilt aber auch für die Paizo-Abenteuer und erst recht für selbsterstellte Abenteuer.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds - aktueller Beitrag: If I could turn back time

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #45 am: 8.05.2013 | 18:36 »
@wormy sprichst du von Keep on the shadowfell? Nur weil wir grad von einem anderem Abenteuer sprechen das mit Winterhaven nix zu tun hat.

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it.
  • Beiträge: 2.406
  • Username: Lasercleric
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #46 am: 9.05.2013 | 11:40 »
Was ich im Übrigen immer wieder gerne empfehle, sind hunderte von LFR-Adventures zum download hier:

http://www.livingforgottenrealms.com

Gefällig ist auch die "Ashes of Athas"-Kampagne, die mittlerweile veröffentlicht wurde. Mehr Infos hier:

http://slyflourish.com/aoa.html

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #47 am: 9.05.2013 | 13:05 »
Ich habe bis dato genau ein LFR-Modul gesehen, das nicht totaler Müll gewesen wäre. Frag' aber bitte nicht nach dem Namen. Und allzu viele LFR-Module habe ich noch nicht gesehen, dazu haben mich die wenigen, die ich gespielt habe, zu sehr abgeschreckt.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Wellentänzer

  • Gast
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #48 am: 9.05.2013 | 13:18 »
Ich entnehme den LFR auch nur vorgefertigte Encounter für Spielrunden, die dann situativ eingeflufft werden. Inhaltlich habe ich da bislang ebenfalls nur Schrott gesehen. Ich bin nach Lektüre aller offiziellen Abenteuer zu der Ansicht gelangt, dass die Wizards abenteuerseitig leider genau null komma nix draufhaben. Großartiges Regeldesign, bahnbrechendes Balancing, aber ansonsten leider vollkommen unkreativ und visionslos. Insofern lautet meine Antwort zu "Was taugen 4e Abenteuer" vollkommen eindeutig: gar nichts. Finger weg.

Gefällig ist auch die "Ashes of Athas"-Kampagne, die mittlerweile veröffentlicht wurde. Mehr Infos hier:

http://slyflourish.com/aoa.html

Ist dieses Ashes of Athas eine ernsthafte, vor allem inhaltliche Alternative? Irgendwie finde ich unter dem Link nix zum Downloaden oder Kaufen.

Offline Kriegsklinge

  • "Meta-Magister"
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Username: Kriegsklinge
Re: Was taugen 4e Abenteuer?
« Antwort #49 am: 9.05.2013 | 13:30 »
Wellentänzer hat leider recht. "The Slaying Stone" und die Orks vom Stonefang Pass sind ganz okay; aber mehr auch nicht. Einfach die Encounter klauen ansonsten auch meine Devise.