Autor Thema: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?  (Gelesen 41860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #150 am: 13.06.2015 | 19:06 »
Beim mir war es wohl Chivalry & Sorcery. Ich habe einen Drug-Trance-Magician erschaffen und durch einen hohen Wurf beim Pro-Rating kam heraus, dass ich schon in einem recht fortgeschrittenen Level war. Danach hatte ich ungefähr 5732 Tage Zeit um 195274 Erfahrungspunkte zu verbrauchen. Es begann die Zeit, in der ich Unmengen an Tränken entworfen habe, nach deren Konsum mein Charakter dann zu irgendwelchen magischen Aktionen befähigt sein sollte. Nach eineinhalb Tagen war der Charakter fertig. Die Charaktere meiner Mitspieler waren nicht ganz so kompliziert und so kam es dann doch zu einer kurzen Runde. Es haperte dann am Aufwärmkampf, denn niemand wusste so genau, wann innerhalb der 2,5 Minuten langen Kampfrunde er eigentlich dran war und vor allem, wie oft er handeln konnte. Ich hatte nicht einen einzigen meiner Trünke geschluckt und die Runde war beendet.

Ach ja... und was Brettspiele angeht war das wohl "Empires in Arms". Uns wurden die Regeln vorher zugeschickt und wir hatten ein paar Monate Zeit um sie zu studieren. Dann trafen wir uns an einem Wochenende in einer gemieteten Holzhütte und haben zwei Tage ununterbrochen das Spiel betrieben. Hinterher waren zwei Runden (ja... zwei Mal herum im Uhrzeigersinn!) gespielt und ich hatte zwei kleine Länder in Nordafrika erobert (ich war allerdings auch nur Spanien - trotzdem war beim Franzosen auch nicht viel mehr los). Wir mussten das Spiel abbrechen und ich wusste immer noch nicht so ganz, wie es eigentlich geht. Wenn es nicht einfach ein paar ganz nette Typen gewesen wären, wäre es eines der ärgerlichsten Wochenenden gewesen, die ich hatte.
« Letzte Änderung: 13.06.2015 | 19:16 von Chiarina »
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Aurean

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: Aurean
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #151 am: 13.06.2015 | 19:27 »
Als wirklich gespielt im Sinne von mehr als Charakter gebaut + ein Abend lang dann den frischgebauten Char. gespielt, würde ich DSA3 sagen (hab das 4er auch nie angespielt)

Wenn Charakterbau + einmaliges Anspielen Zählt würde ich noch die Mechwarrior RPG's der 3. und 4. Edition aufführen. Der Charakterbau selber ist ein Kampf der (gerade bei 3rd.) teilweise den Char. wo ganz Anders landen lässt als das was man spielen wollte, und das System (eigl. beide Systeme, da stark unterschiedlich) so nervig anzuwenden ist gerade wenn man doch das BT Taktikspiel mit integrieren möchte.

Offline Blutschrei

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • Username: Blutschrei
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #152 am: 13.06.2015 | 19:30 »
Fate.
BLOOD, DEATH AND VENGEANCE!!

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #153 am: 13.06.2015 | 19:32 »
Ich denke, die Magie der Optimaten von DSA-Myranor, insbesondere die erste Regelversion mit "Myranische Mysterien".
Zu viele Modifikatoren aus einer zu umfangreichen Tabelle für meinen Geschmack.

Sonst vielleicht noch einige Aspekte von MERS mit seinem Rolemaster-Verschnitt und Magie/Decking in Shadowrun 2.01D.

Naja, und natürlich DSA4 ...
« Letzte Änderung: 13.06.2015 | 19:37 von Zant »

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #154 am: 13.06.2015 | 19:48 »
Exalted. Soooo viel unnötig überkomplizierter Mist, weil jeder Charakter unterm Strich ein Zauberer mit eigener Spruchliste ist. Dieser Charm hat diese Kosten, dauert so lange, hat diese und jene Auswirkungen. Der nächste Charm völlig anders. Und wenn man dann noch Kombos draus baut, drohen spontane Schlaganfälle...

Shadowrun mit jeweils mindestens einem regelkonform gespielten Rigger und Decker ist allerdings nur knapp abgeschlagen auf dem zweiten Platz. Ich beziehe mich dabei auf die zweite und dritte Edition, vierte und fünfte habe ich nur angelesen, fand es da im Vergleich weniger kompliziert. Aber wenn man das Niveau beachtet, mit dem zweite und dritte vorlegen, ist das noch kein Lob zu richtig einfachen und eingängigen Regeln...

Exalted hat mich letztens Endes auch Fate - damals Spirit of the Century - in die Arme getrieben, das wunderbar komplex Situationen beschreiben kann, ohne auf hunderttausend überkomplizierte Subsysteme zurück zu greifen.
« Letzte Änderung: 13.06.2015 | 21:14 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline FlawlessFlo

  • Hero
  • *****
  • Make the lightning crack as you ride!
  • Beiträge: 1.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flawless
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #155 am: 13.06.2015 | 19:53 »
Shadowrun 2. Konzentrationen, Spezialisierungen, dieses komische Fertigkeits-Flow-Chart, Rigging, Matrixregeln, Astralkampf, Kampfregeln und Fahrzeugkampf. Einfach zu viel des guten.
"Ich glaube an Frieden; an Frieden durch überlegene Feuerkraft."
"Ich liebe den Geruch von Ozon am Morgen. Es riecht ... nach Sieg."
"Wie ein präzises Uhrwerk oder wie ein Vorschlaghammer? Ich nehme den Uhrwerk-Vorschlaghammer, präzise oder nicht!"
"Mit steigendem Kesseldruck geht die Anzahl der nicht von einem Dampfpanzer lösbaren Probleme gegen Null."

-- Ram Thundercracker

Online Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.200
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #156 am: 13.06.2015 | 20:08 »
Bei mir ist es ebenfalls Shadowrun.
Auch in der aktuellen Version, und das obwohl ich das Spiel schon seit der ersten Edition kenne.
War mein erstes Rsp.
"Da muss man realistisch sein..."

Chiungalla

  • Gast
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #157 am: 13.06.2015 | 20:09 »
DSA 4. Wobei mich vieles gestört hat, aber nicht, dass das System kompliziert ist.

Offline ElfenLied

  • Dirty Harry
  • Legend
  • *******
  • Vellem nescire literas
  • Beiträge: 4.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ElfenLied
    • League of Legends
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #158 am: 13.06.2015 | 20:17 »
Rulemaster.

Ewig viele (Nischen-)Skills und Tabellen für alles haben Charaktererstellung und Spielfluss sehr stark ausgebremst.
The belief that a cosmic Jewish Zombie who was his own father can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree... yeah, makes perfect sense.

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.635
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #159 am: 13.06.2015 | 20:34 »
Magic Realm: Ein Brettrollenspiel aus den 70-er. Reines Regelwerk: 150 Seiten. Guideline (um zu begreifen was Du da überhaupt tun musst und wie die Regeln überhaupt so funktionieren): 220 Seiten(!).
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Tjorne

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.651
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tjorne
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #160 am: 13.06.2015 | 21:21 »
Bei mir gibt es zwei Kandidaten:

DSA4
Das hab ich jahrelang gespielt (4.0 und 4.1) und konnte es zu 4.0er Zeiten auch ziemlich weitgehend auswendig (ja, ich hatte Zeit damals :) ). Sogar die Charaktererschaffung (zumindest den GP Teil) konnte ich mal im Kopf... Die Komplexität war mir damals durchaus bewusst (ich hab zum Beispiel auch Engel gespielt), aber sie hat mich kaum gestört. Heute blicke ich anders darauf, aber auch ein wenig nostalgisch zurück.

oWoD
Ich habe Werwolf und Vampire gespielt (und hatte mal eine Mage Charaktererschaffung...), allerdings nie die kompletten Regeln verstanden. Die Grundmechanismen hatte ich zu etwa 80% drauf nach einer Weile, aber dann gab es gefühlt noch hunderte von Extraregeln, die ich kaum kannte, geschweige denn beherrschte. Wir hatten allerdings (vor allem bei Werwolf) einen sehr guten SL, der sowohl regelkundig war als auch gerne handwedelte wenn ihm coole Aktionen der Spieler gefielen.
Want an Orange?

Offline Chief Sgt. Bradley

  • kann auch Drachen machen
  • Famous Hero
  • ******
  • Niemals aufgeben! Niemals kapitulieren!
  • Beiträge: 2.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chief Sgt. Bradley
    • Mein Blog über Rollenspiel und Geländebau
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #161 am: 14.06.2015 | 17:53 »
Etwa in der Reihenfolge von "Uuuaaahhh-geh-weg" bis "och-nööh-muss-nich":

DSA4
habe ich nur in einer extrem abgespeckten Version bei Drakensang (dem Computerspiel) gespielt. Vier Helden gegen 20 Riesenratten (in mehreren Wellen zu je 4 oder 5) und Mutterratte in "nur" 72(!) Kampfrunden. nuff said

SR3
Achtunddrölfzig Splatbooks, Eimer würfeln ohne Ende, Regeln für den Cyberarm (ohne irgendwas) auf einer DinA4-Seite in gefühlter punkt8 Schriftgröße. Dazu nahezu ausschließlich Psychopathen-Tefflon-Billies/Mary-Sues oder Anime-Fangirl-Absurditäten.

Frostzone
ungebalanced bis zum Geht-nicht-mehr und schlecht zusammengeklaut.

GURPS
Klein-klein-kleinteilig bis zum Erbröchen. meh

D&D 3.5
Eigentlich mag ich den Grundmechanismus. Mit dutzenden Splatbooks Kleinstalenten, Buchaltung etc. wird das aber so dermaßen aufgeblasen und kompliziert, dass es mir keinen Spaß bereitet hat.
Für die Neuen
"Sir! We are surrounded!" - "Excellent! We can attack in any direction!"
Es gibt drei Arten von Grammatik: korrekt, falsch oder Yoda
Insgesamt hab ich das vorhin einer Bekannten am Telefon beschrieben mit "Guardians of the Galaxy in XXL und geiler!"

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.146
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #162 am: 14.06.2015 | 17:56 »
DSA4

Shadowrun (2)
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

alexandro

  • Gast
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #163 am: 14.06.2015 | 18:06 »
Alternity, mit den alternativen Raumkampfregeln aus dem Warships PDF. Das Grundsystem ist OK, aber was Richard Baker bei dieser Regelerweiterung geritten hat, werde ich wohl niemals verstehen.

Dahinter teilen sich GURPS, Arcane Codex, SR3 und 3.5/PF einen Platz.
« Letzte Änderung: 14.06.2015 | 18:10 von alexandro »

Offline afbeer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 919
  • Username: afbeer
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #164 am: 14.06.2015 | 18:34 »
Millenium's End (erste Edition von 1993)


Miriam

  • Gast
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #165 am: 14.06.2015 | 19:22 »
Wenn ich mir die bisherigen Antworten so durchlese müsste ich wohl sagen GURPS (3ed.) oder Shadowrun (3ed. oder 5ed.). GURPS habe ich ein paar Sitzungen geleitet, ehe die Fantasykampagne wegen gescheiterter Terminfindung im Sand verlief, aber wir haben im Grunde nie die Regeltiefe ausgeschöpft. Im Grunde haben wir nur die Grundmechanismen gebraucht, viel gehandwedelt, sodass wir vermutlich nicht einmal die Komplexität von GRUPS Lite wirklich erreicht haben. Bei Shadowrun habe ich die genannten Editionen jeweils in einem Oneshot gespielt. In der 3ed. habe ich meinen Charakter sogar selbst erschaffen, aber nur auf Basis des Grundbuchs und das ging unter Anleitung noch. Bei der fünften Edition waren die Charaktere vorgefertigt und aufgrund des kampffreien Verlaufs des Abenteuers innerhalb von ca. 2 Stunden auf dem Gratisrollenspieltag in diesem Jahr, hat mein Straßensamurei auch nur ein paar Mal einfache Proben gemacht, sodass ich von der Komplexität des Regelwerks nicht viel mitbekommen habe. Damit empfinde ich mit seinen zahlreichen Talenten, Miniboni und -Mali hier und dort und überall usw. Pathfinder als komplexestes System, das ich immer noch spiele. Ich sitze regelmässig während ich gerade nichts mache mit dem Regelwerk am Tisch, um Regeln zu lernen, nachzuschlagen und sinnvolle Talente für den nächsten Stufenaufstieg auszumachen.

Offline Chobe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 673
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chobe
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #166 am: 14.06.2015 | 19:41 »
Bei Brettspielen gibt es leider viel zu viele (alte), die sich ausschließlich auf Würfelmechanismen und Modifikatoren wie in P&P Systemen stützen und vollgestopfte Tabellen benutzen, um Ergebnisse auszuwerten.. das geht seit einigen Spielen mit richtig eleganten und dennoch gleichauf detaillierten Spielsystemen GAR nicht mehr für mich.

Beim Rollenspiel:

- Shadowrun 2nd Ed. - mit jedem neuen Buch wurde eine weitere sinnige Grenze des Grundregelwerks gesprengt und es wurde immer langsamer und für unsere Gruppe immer lachhafter und bescheuerter als interessanter.

- Millenium's End - für unseren Waffennarr-Spielleiter die Offenbarung, für uns alle anderen so unspannend, dass ich mich auch jetzt eigentlich nur noch an die großartige Folien-Overlay-Idee erinnern kann. :)

- MERS/ Rolemaster - Der erste Kontakt mit Ruf des Warlock und MERS/Rolemaster schien identisch, aber direkt ab dem 2. Abend wurde Rdw sehr flüssig und MERS... nicht. Überhaupt nicht. Ganz und gar nicht. Seit ich da bei irgendeinen tollen Krit insgesamt dreimal auf drei verschiedene Tabellen gewürfelt habe, toppt das so schnell nichts mehr.


Im ernst, was lese ich hier,  DSA4 und Rolemaster ÄHNLICH komplex?! :o
Oh, und gab's da nicht noch ein richtig übles System, dass mit physikalischen Zahlen und -formeln für Nahkampfangriffe daherkam?

Offline Lichtbringer

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.095
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Der_Lichtbringer
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #167 am: 14.06.2015 | 19:48 »
DSA 4, ohne Frage...

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.967
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #168 am: 14.06.2015 | 20:26 »
Dazu nahezu ausschließlich Psychopathen-Tefflon-Billies/Mary-Sues oder Anime-Fangirl-Absurditäten.

Dafür kann ja nun das System nichts  ;)

- Millenium's End - für unseren Waffennarr-Spielleiter die Offenbarung, für uns alle anderen so unspannend, dass ich mich auch jetzt eigentlich nur noch an die großartige Folien-Overlay-Idee erinnern kann. :)

Der Overlay-Ansatz ist für mich ein Paradebeispiel für ein Gimmick, das die Wahrnehmung des Systems enorm prägt und für die Spielpraxis völlig überflüssig ist.
Muss man auch erst mal hinkriegen - Hut ab  ;D

Oh, und gab's da nicht noch ein richtig übles System, dass mit physikalischen Zahlen und -formeln für Nahkampfangriffe daherkam?

Das dürfte Phoenix Command sein - das hat diesen Unfug überall ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Rowlf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 463
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rowlf
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #169 am: 14.06.2015 | 20:34 »
Midgard 4 - entweder du handwedelst bei Kämpfen oder bist ewig am Blättern, weil die Sonderregeln für jeden Scheiß überall verteilt und völlig unintuitiv sind. Leider sind die ganzen unintuitiven Regelungen (z.B. Kontrollbereich) bei Midgard 5 immer noch nicht weg und jetzt sind die Sonderregeln nicht nur über drei Regelbücher, sondern auch noch in x sich immer wieder verändernden PDFs verteilt.

Shadowrun (2., 3. und 4. Edition) - ja, ich mag SR durchaus sehr gerne und spiele es immer wieder. Aber jede Regeledition, die ich spielte, war auf ihre eigenen Art übel kompliziert. Gleich ist allen, dass man im Regelwerk (und ggf. Quellenbüchern) praktisch nichts sinnvoll findet. Und dass praktisch fast jede Situation ihre eigene Sonderregel hat (Wobei das bei SR4 etwas besser wurde. Ganz schlimm war SR3 .. weswegen ich damals erst mal SR für einige Jahre aufgab).

DSA 3 fand ich nicht kompliziert, nur einen absolut sinnlosen Regel-Schmarrn.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #170 am: 14.06.2015 | 21:12 »
Wirklich gespielt GURPS 4th.
Die Diskrepanz zwischen Spielzeit und gespielter Zeit im Kampf war absurd. Eine Kampfrunde soll 1 Sekunde darstellen. Bis man in einem Feuergefecht alle Boni und Mali für einen einzelnen Schuss berechnet hatte, vergingen oft genug 5-10 Minuten. Und dann war der nächste Charakter dran. Nach einer halben Stunde für die erste Kampfrunde, ohne dass es zu nennenswerten Ergebnissen gekommen wäre, war irgendwie klar, dass dieses System für uns nicht zu gebrauchen ist.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.278
  • Username: Rhylthar
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #171 am: 14.06.2015 | 22:10 »
Shadowrun 3
SL und ich hatten uns beide vorgenommen, die Decking-Regeln zu "erlernen", weil ich einen spielen sollte/wollte.

Nachdem ich alles durchgelesen hatte und am Ende war, hatte ich den Anfang schon wieder vergessen. Der SL hat nach der Hälfte aufgegeben. Ich habe Elementar Adepten gespielt.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Chobe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 673
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chobe
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #172 am: 14.06.2015 | 22:15 »
Der Overlay-Ansatz ist für mich ein Paradebeispiel für ein Gimmick, das die Wahrnehmung des Systems enorm prägt und für die Spielpraxis völlig überflüssig ist.
Siehst, das fanden wir eben nicht. Alles was viele andere Systeme an Regeln, Zahlen und Modifikatoren bezüglich Deckung, gezieltem Feuern, Trefferzonen, Friendly Fire und Abweichung und Fehlschüssen auffahren, steckt hier alles schon drin. Auflegen, würfeln, ablesen, das ist wie zielen, schießen, treffen. Einfacher geht's kaum.

*EDIT* Ganz vergessen, alles was mit Entfernungen und Reichweiten zu tun hat, ist ja auch schon komplett abgedeckt.
« Letzte Änderung: 14.06.2015 | 22:20 von Chobe »

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.511
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #173 am: 14.06.2015 | 22:49 »
Ich kann mich nicht eindeutig entscheiden.

Rolemaster
Also das ist schon gut, so mit Tabellen für jede Lebenslage und dann nachher so sinnhaften Ergebnissen wie gebrochenen Knochen durch einen Betäubungszauber oder Blutungen aufgrund eines aufgedrückten heißen Eisens (so im Spiel erlebt, kA ob die Tabellen da korrekt genutzt wurden).

DSA4 bzw. 4.1
Gerade wenn man da noch die ganzen Optional bzw. Meisterregeln reinhaut, ist das schon ganz schön aufwendig. Und so Sachen wie steigern nach verschiedenen, eher obskuren Tabellen und dergleichen ist auch toll. Oder wenn man treudoof in mehrstündigem Gekniffel einen Charakter erstellt, der halt mit Schild und Schwert kämpfen soll, bei der Sitzung dann aber vom Regelguru erklärt bekommt, dass der ganze Kampfstil nix taugt (ausser vielleicht in Duellen) und einem der eigentliche SL dann noch bemutternder Weise ein paar Sonderfertigkeiten extra gibt, damit man nicht ganz so weit abgeschlagen ist.

Shadowrun kann auch ganz schön arg sein. Ich hab die 3. und 4. tatsächlich ne Weile gespielt, aber wir haben da gemeinhin einen Bogen um die Details von Deckern und Riggern gemacht und sind auch eher selten tief in die Magie eingestiegen. Hab eher kürzlich dann auch mal die 4 mit allen Zusatzbüchern und Korrektheit in allen Details erleben dürfen, und das ist dann schon sehr kompliziert. Davor hätte ich ja eigentlich gedacht die 4 wäre einfacher und eingängiger geworden.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

eldaen

  • Gast
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #174 am: 14.06.2015 | 22:57 »
Bei mir sind es wohl auch DSA 4.1 und Shadowrun 3. Wobei ich das bei Shadowrun weniger schlimm finde als bei DSA. Vielleihct einfach weil das eine ein Hightech, near-scifi cyberpunk spiel ist und das anderen ein lumpiges fantasy, mit äxten und Schwertern...

Ist aber natürlich subjektiv.

Naja, und dann hab ich auch mal D&D3.5 angetestet, das ja wohl mit den ganzen feats und so auch ziemlich kompliziert ist. Da war ich aber nicht lange genug dran, als dass das zählen würde.

Oh, und das neue Star Wars fond ich ehrlich gesagt auch ziemlich kompliziert, wenn man sich die Sache mit den Vor- und Nachteilen gerade auch in den fertigen Abenteuern ansieht.