Autor Thema: [Fate Core] Regelfragen  (Gelesen 71836 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.555
  • Username: nobody@home
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #850 am: 24.10.2018 | 21:05 »
Letzten Endes ist die Frage, wie weit "unbewaffnet" zu sein einen Charakter nun tatsächlich behindert, sowohl eine des Kampagnenrealismusniveaus als auch eine der genaueren Situation.

1.) Realismus: In einer Kampagne, in der es für Kung-Fu-Mönche und muskelbepackte Barbaren kein großer Akt ist, mit weniger tauglichen Möchtegern-Rittern schon mal Kegeln und Domino mit Rasseluntermalung zu spielen, ist Waffenlosigkeit wahrscheinlich von vornherein kein Problem. ;) Soll dagegen Ausrüstung tatsächlich eine größere Rolle spielen (und im richtigen Leben beispielsweise haben die meisten bekannten Herrscher ihre Armeen schon aus gutem Grund nicht einfach nur im Lendenschurz mit bloßen Fäusten losgeschickt, wenn's also entsprechend "historischer" sein soll, mag das sinnvoll sein), dann sieht das gegebenenfalls schon etwas anders aus -- und zwar auch dann, wenn man das Ganze sonst gar nicht weiter mechanisch verregelt.

2.) Situation: Ein Punkt, der mir in dieser Beziehung gerade speziell durch den Kopf geht, ist, daß es in so einem Fall möglicherweise gar nicht so sehr auf den Unterschied in der Bewaffnung ankommen mag als vielmehr auf den in der jeweiligen Rüstung. Klar, ein Unbewaffneter im Rüschenhemd schaut gegen einen Schwertkämpfer mit anständigem Kettenharnisch (oder so) etwas dumm aus seiner Wäsche -- aber was, wenn der Unbewaffnete seinerseits eine ähnliche Rüstung trägt, die ihn gegen das Schwert seines Gegenübers auch dann noch einigermaßen schützt, wenn er gerade seine eigene Waffe verloren hat, oder wenn umgekehrt der Schwertkämpfer auch nur normale Kleidung anhat, die ihm gegen beispielsweise einen gut abgepaßten gezielten Tritt vors Schienbein nicht viel nützt?

Von kleinen Details wie "na schön, ich bin unbewaffnet, das heißt, ich habe zwei Hände frei und er nur eine, wenn überhaupt..." mal ganz zu schweigen. :)

snoopie

  • Gast
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #851 am: 24.10.2018 | 21:06 »
Zitat
Denk daran, dass jede Aktion die Plausibilitätsprüfung der Gruppe bestehen muss. Manchmal sind die Sachen ziemlich offensichtlich, andere Male nicht.

Wir hatten als Gruppe natürlich gesehen, dass es nicht plausibel ist, wenn der Unbewaffnete trotzdem mit Kämpfen (+4) weiter zuschlägt. Was den Aspekt ad absurdum führt, denn wozu entwaffnen, wenn mir der Gegner trotzdem unvermindert schaden kann?
Gelöst hatten wir es dann einfach mit freien Einsätzen und Vorteil erschaffen des Gegners bzw. mit Überwinden-Aktion des SC. Obwohl rein aus Taktikersicht es absurd war, denn wozu die Überwinden-Aktion opfern, wenn ich einfach weiterkloppen kann?
Letztendlich hatten wir dann die Session pausiert, um im Regelwerk genauer nachzuforschen, ob es eine Regel gibt, die das obige Szenario verhindert oder eindämmt. Wurden nicht fündig, aber jetzt hat die Nachforschung diese Block-Regel ergeben. Und die ist mal richtig elegant und gut.

Ein Reizen oder Aufgeben kam nicht in Frage, da man den Aspekt mit einer Überwinden-Aktion loswird.
Problematisch ist halt, dass der SC trotz Situationaspekt mit Kämpfen(+4) angreifen kann, wenn er dran ist.
Und im Fate Core-Buch steht keine explizite Block-Regel, die ausdrücklich angibt, dass Situationsaspekte einzelne Aktionen komplett verhindern [können]. Man hat eher den Eindruck beim Lesen, dass ein SC immer eine Chance hat und sich nur die Umstände zunutze machen braucht.

Wir sind ansonsten mit Fate derzeit richtig zufrieden, nur diese eine Sache war mal kurz eine Sackgasse mit Kopfkratzen und ergebnislosem Regelbuchblättern.

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #852 am: 25.10.2018 | 10:23 »
Es ist tatsächlich so, dass Fertigkeiten einer Figur die Möglichkeit geben, bestimmte Sachen zu machen. Mit Fahren habe ich ein Auto, wird das geklaut, habe ich gerade keins mehr und kann auch die Fertigkeit nicht nutzen.

Mit Kämpfen ist das so eine Sache. Man kann ja auch unbewaffnet zuschlagen. Habe ich meinen Charakter aber explizit als Schwertkämpfer beschrieben, könnte man tatsächlich so argumentieren, dass er nicht angreifen kann. Ihm fehlt das Werkzeug  ;). Anders der Boxer. Den kann man schlecht entwaffnen, wohl aber die Hand brechen.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.933
  • Username: Supersöldner
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #853 am: 25.10.2018 | 12:11 »
Mal ein Paar Regelfragen. Erstens. ich Mag diese Pyramide der Fertigkeiten und die Einschränkungen beim steigern nicht .Also das man mehrere auf 2 haben muss bevor man eine auf 3 machen kann. Aber wenn man das weg Lässt werde die Sc wohl zu Schnell stärker. kennt jemand da einen Guten Kompromiss ?  Zweites. Wenn ein NSC Anführer einer NSC Gruppe ist weiß ich schon wie er das Reizen/einsetzen  kann um sich zu Helfen. Doch wie reizt man so einen Aspekt um ihm  zu Schaden/zu behindern ?  Drittens wenn ein NSC den Aspekt Jetpack hat wie Reize ich das so das er stirbt das Ding aber nicht kaputt geht so das ich es klauen kann um es später mit EP zu meinem Asket zu machen nach dem der SC es untersuchen konnte ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 5.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #854 am: 25.10.2018 | 12:34 »
Mal ein Paar Regelfragen. Erstens. ich Mag diese Pyramide der Fertigkeiten und die Einschränkungen beim steigern nicht .Also das man mehrere auf 2 haben muss bevor man eine auf 3 machen kann. Aber wenn man das weg Lässt werde die Sc wohl zu Schnell stärker. kennt jemand da einen Guten Kompromiss ?

siehe: Fertigkeitssäulen. Kann man auch als Alterantive zur Pyramide bei der Charaktererschaffung nehmen.
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.933
  • Username: Supersöldner
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #855 am: 25.10.2018 | 12:37 »
ich versteh den unterschied nicht.  man steigert trotzdem erst die 2er damit man die 3er die man will kaufen kann.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Hell van Sing

  • Experienced
  • ***
  • Du brauchst Musik? Lass mich dein Orchester sein!
  • Beiträge: 230
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #856 am: 25.10.2018 | 12:42 »
Zu 1):
Eine Idee wäre es, eine Malmsturm-ähnliche Liste zu machen, und das steigern der Punkte dann durch die Meilensteine zu begrenzen, also dass man beispielsweise nur bei einem großen Meilenstein eine Fertigkeit auf +4/+5/+6/... bringen kann - und dann auch wirklich nur eine. Allgemein dazu bei Meilensteinen jedwener Art beschränken wie oft Fertigkeiten gesteigert werden dürfen.
Zu 2):
Da wäre jetzt ein konkretes Beispiel gut. Im Idealfall sind Aspekte sowieso immer ambik formuliert. Ein Aspekt wie "Stolzer Anführer der Einheit 83B" oder "Mein Squad ist meine Familie" lassen sich gut reizen um den NSC Motivationsreden schwingen zu lassen, lassen sich aber auch reizen um ihn emotional instabil zu machen (Geistiger Stress!), wenn ein Individuum seiner Truppe draufgeht und man ihn mit Provozieren verspottet ("Ihr wollt ein Anführer sein? Dann solltet ihr besser auf euer Soldaten aufpassen!"). Man kann ihn auch in die Ecke drängen, wenn außer ihm (scheinbar, je nach Setting kann da Magie (oder Rauchgranaten) nützlich sein) keiner seiner Einheiten mehr sichtbar bzw. auf dem Schlachtfeld ist.
Ansonsten nenne doch mal bitte ein Beispiel, das macht es dann leichter als ins Leere zu stochern. Zudem können NSC ja auch mehrere Aspekte haben, mit denen ja auch eindeutige Schwächen abgebildet werden können, quasi als Hart-Dilemma.
Zu 3):
3.1 Fiction first. Arbeite da mit deinen Spielern narrativ. Wenn sie den NSC töten in dem sie das Jetpack sprengen, ist dieses natürlich hinüber. Wenn sie ihm jetzt aber hinterrücks eins über'n Schädel ziehen, hat er das Jetpack vielleicht nicht einmal an. Ansonsten gilt: Im Zweifelsfall die Schwierigkeit der Angriffsprobe erhöhen oder Aspekte wie "Gezielter Schuss" erschaffen lassen, damit sie zwar den NSC treffen, nicht aber das Jetpack.
3.2 Mache das Jetpack zum Extra und nutze Charakteraspekte nur zur Verknüpfung damit. So könnte das Jetpack einfach nur ein Extra mit dem Stunt "Fliegen" sein, der selbiges ermöglicht, der Anführer dagegen den Aspekt "Ass am Jetpack" haben. So hast du das Jetpack regeltechnisch vom Charakter entkoppelt und bräuchtest nicht mal einen Meilenstein (EP/XP gibt es ja so in Fate nicht) um es auszurüsten. Ein Aspekt oder Stunt der zeigt, dass der SC mit dem Ding auch umgehen kann (ohne würde ich einfach die Proben am Jetpack erschweren), kann ja beim nächsten Meilenstein nachrüsten.



PS: Bitte, formatiere deine Beiträge etwas besser, Absätze durch Eingabetaste helfen schon enorm die Lesbarkeit zu erhöhen.
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Offline Hell van Sing

  • Experienced
  • ***
  • Du brauchst Musik? Lass mich dein Orchester sein!
  • Beiträge: 230
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #857 am: 25.10.2018 | 12:45 »
ich versteh den unterschied nicht.  man steigert trotzdem erst die 2er damit man die 3er die man will kaufen kann.

Ähnlich zur Pyramide, nur eben auf eine einzige Säule bezogen. D.h. wenn du eine Fertigkeit auf +4 haben willst, musst du in der Säule auch schon eine Fertigkeit auf +3, +2 und +1 haben. Die anderen Säulen sind dabei dann aber egal, nicht so wie bei der Pyramide, bei der du für eine +4 zwei +3, drei +2 und vier +1 haben musst.
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.555
  • Username: nobody@home
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #858 am: 25.10.2018 | 12:59 »
Ähnlich zur Pyramide, nur eben auf eine einzige Säule bezogen. D.h. wenn du eine Fertigkeit auf +4 haben willst, musst du in der Säule auch schon eine Fertigkeit auf +3, +2 und +1 haben. Die anderen Säulen sind dabei dann aber egal, nicht so wie bei der Pyramide, bei der du für eine +4 zwei +3, drei +2 und vier +1 haben musst.

Öm, die Pyramide hast du (in Fate Core, bei ein paar der allerersten Versionen war das meiner Erinnerung nach noch anders) ohnehin nur bei der Charaktererschaffung. Beim späteren Steigern greift dann schon das Säulenprinzip...

Könnte man sich von der Säulenregel trennen? Im Prinzip schon, denke ich -- Turbo-Fate läuft ja auch ohne --, solange man weiter den Kampagnenfertigkeitshöchstwert beibehält und den nur ganz gelegentlich mal steigert, damit die Sache nicht aus dem Ruder läuft; andererseits verlangsamt die Säulenregel dank der Tatsache, daß man ohnehin zu jedem kleinen Meilenstein potentiell zwei Fertigkeiten vertauschen kann, weniger den Aufstieg in einer bestimmten festen Fertigkeit als die allgemeinere Entwicklung hochrangiger "Parkplätze" für welche-Fertigkeiten-auch-immer-ich-mal-an-der-Spitze-haben-will, ist also möglicherweise schon rein aus dem Grund behaltenswert.

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.933
  • Username: Supersöldner
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #859 am: 25.10.2018 | 13:00 »
2 stammt von Seite 73 des Antagonisten Handbuch.   Konzept: Die Wahre Anführerin von SERPENT.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Hell van Sing

  • Experienced
  • ***
  • Du brauchst Musik? Lass mich dein Orchester sein!
  • Beiträge: 230
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #860 am: 25.10.2018 | 15:00 »
Die Wahre Anführerin von SERPENT.

Easy. Das heißt dass nicht jeder weiß, dass sie die Anführerin ist. Man kann sie also denunzieren, um den Stellvertreter als wahren Chef hinzustellen, dann wäre sie eine Rebellin/Deserteurin und man kann SERPENT dazu bewegen gegen sie in den Kampf zu ziehen. Oder zumindest die Mooks die sie begleiten erstmal so verwirren, dass sie niemanden oder alle angreifen, sich also gegebenenfalls auch gegen sie wenden.
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.555
  • Username: nobody@home
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #861 am: 25.10.2018 | 15:32 »
Easy. Das heißt dass nicht jeder weiß, dass sie die Anführerin ist. Man kann sie also denunzieren, um den Stellvertreter als wahren Chef hinzustellen, dann wäre sie eine Rebellin/Deserteurin und man kann SERPENT dazu bewegen gegen sie in den Kampf zu ziehen. Oder zumindest die Mooks die sie begleiten erstmal so verwirren, dass sie niemanden oder alle angreifen, sich also gegebenenfalls auch gegen sie wenden.

Ach, ich denke, SERPENT weiß im großen und ganzen schon Bescheid -- nur der Rest der Welt ggf. etwas weniger. ;) Aus meiner Sicht hat die Dame zwei ganz andere interessante Aspekte (Achtung, ich hab' zur Zeit nur die englische Fassung):

"No One Can Know My Secret Identity" -- was zusammen mit der sie passend maskiert zeigenden Illustration andeutet, daß sie normalerweise auch nur so auftritt und eine glaubwürdige Drohung, sie zu demaskieren, sie zu Zugeständnissen oder zum taktischen Rückzug bewegen könnte.

"The World Shall Know and Fear Me!" -- obwohl sie ihr wahres Gesicht nicht zeigen möchte, neigt sie wahrscheinlich zu dramatisch-megalomanischen Auftritten und Plänen, wo es auch einfacher ginge, und monologisiert vermutlich auch gerne. Beide Tendenzen lassen sich recht offensichtlich gegen sie verwenden. :)

Offline Thaddeus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Username: Thaddeus
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #862 am: 1.11.2018 | 10:33 »
Moinsen Leute :)

Nochmal zu dem unbewaffneten / entwaffneten SC. Wenn ich von einem klassischen Fantasy-Setting ausgehe, erscheint mir - unter Heranziehung der goldenen Regel - die plausibelste Lösung folgende:

Bevor der SC den NSC mit "Kämpfen" angreifen kann/darf, muss erst seine Abwehr (i.e. das Schwert in dessen Hand) erfolgreich "überwinden" oder sich einen entsprechenden "Vorteil erschaffen". Beides ist denkbar.
Anderenfalls ergibt es narrativ keinen Sinn, einen Kämpfer einfach so weiterkämpfen zu lassen, wenn er unbewaffnet ist.
Interessant könnten in diesem Zusammenhang stunts sein, die die Notwendigkeit eines Überwinden aufheben (bspw. der Kung Fu Mönch).
MALMSTURM spielen wir nur LAUT!

Power Gamer: 38%; Butt-Kicker: 17%; Tactician: 46%; Specialist: 17%; Method Actor: 96%; Storyteller: 100%; Casual Gamer: 42%

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #863 am: 1.11.2018 | 14:15 »
Im Handbuch und in Kriegszeppelin Valkyrie gibt es "Duellregeln". Da darf man eh nur Angriffsaktionen starten, wenn man einen Vorteil hat. Wenn ich mich recht erinnere, war es "Red Mars", das die Regel im Raumkampf hat, dass ohne zusätzliche Vorteile in Form eines Aspekts oder Schubs ein erfolgreicher Angriff höchstens einen Punkt Stress verursachen kann.

Analog kann man dann hingehen und sagen: Mit deinen Fäusten kommst du kaum durch die gegnerische Panzerung. Klar, du kannst den irgendwie versuchen niederzuringen und dein Vollharnisch schützt dich auch ganz gut. Aber du hast jetzt einen nennenswerten Nachteil und dein Schadenspotential ist im Keller. Werde den Nachteil los oder alle deine Angriffe sind auf eine Erfolgsstufe gedeckelt, wenn du so stark unterbewaffnet kämpfst.

Um genau zu sein, entscheide ich aber über solche Regeln meistens unmittelbar am Tisch ganz im Sinne Rulings over Rules. Die Situation ist da, dann sage ich meistens zu den betroffenen Spielern: "Ok, hier passiert jetzt das und das, also kann das und das passieren. Das würde ich gerne so regeln. Einwände? Alternativvorschläge?" Je nachdem wie fit die Spieler in Fate sind, kommen da durchaus auch andere Ideen oder es wird der gemeinsame Vorstellungsraum mal wieder abgeglichen, bspw. wenn die Gruppe das ganze sehr viel pulpiger sieht und gar keine Sonderregel fällig ist. Da macht es Sinn, das Visir des Gegners aufzuklappen und mit den Fingern zu piksen. Aber das ist dann halt auch eher "The Three Stooges in Medieval Fantasy Festival".
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Thaddeus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Username: Thaddeus
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #864 am: 1.11.2018 | 23:18 »
Ich habe fast den kompletten Faden gelesen, trotzdem habe ich noch eine Frage zum Reizen von NSC.

Kann ein SC einen Aspekt (Charakter oder Situation?) eines NSC reizen und so Fatepunkte aus dem NSC-Pool an sich ziehen?

Bsp. 1)
Ein NSC hat den Aspekt "Feige wie ein Karnickel". Kann ein SC diesen Aspekt reizen und den NSC zur Flucht oder zur Abgabe eines Fate-Punktes zwingen?

Bsp. 2)
Kampfszene im Hafen. Es wurde der Situationsaspekt "schlüpfriger Untergrund" etabliert. Kann ein SC mit einer Aktion den Situationsaspekt ggü. einem NSC reizen und ihn damit zwingen, einen Fate-punkt rüberzuschieben oder sich auf's Maul zu legen?

Danke für Eure Antworten
MALMSTURM spielen wir nur LAUT!

Power Gamer: 38%; Butt-Kicker: 17%; Tactician: 46%; Specialist: 17%; Method Actor: 96%; Storyteller: 100%; Casual Gamer: 42%

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #865 am: 2.11.2018 | 11:30 »
Klar kann ein SC einen Aspekt eines NSCs reizen. Er muss nur davon wissen! Das heißt, zuerst müsste man solche Aspekte rausfinden, das läuft gewöhnlich über einen Wurf auf Vorteil erschaffen ab. Danach kennst du einen Aspekt der Figur. Manchmal ist der Aspekt auch offensichtlich, zum Beispiel die Maschinenpistole, mit der schon rumgeballerst wurde, kann leer sein usw.

Allerdings bekommst dann nicht du, sondern der SL den Fatepunkt! Du zwingst ja den NSC, einen Nachteil in Kauf zu nehmen, daher setzt du deine Fatepunkte ein, um dem NSC eine reinzudrücken.

Wenn ein Aspekt gegen deine Figur gereizt wird, bekommst auch du den Fatepunkt, nicht dein Gegner.

Fragen eignen sich super, ein Regelsystem kennenzulernen, von daher, nur weiter so!
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #866 am: 2.11.2018 | 12:09 »
Ich habe fast den kompletten Faden gelesen, trotzdem habe ich noch eine Frage zum Reizen von NSC.

Kann ein SC einen Aspekt (Charakter oder Situation?) eines NSC reizen und so Fatepunkte aus dem NSC-Pool an sich ziehen?

Bsp. 1)
Ein NSC hat den Aspekt "Feige wie ein Karnickel". Kann ein SC diesen Aspekt reizen und den NSC zur Flucht oder zur Abgabe eines Fate-Punktes zwingen?

Bsp. 2)
Kampfszene im Hafen. Es wurde der Situationsaspekt "schlüpfriger Untergrund" etabliert. Kann ein SC mit einer Aktion den Situationsaspekt ggü. einem NSC reizen und ihn damit zwingen, einen Fate-punkt rüberzuschieben oder sich auf's Maul zu legen?

Danke für Eure Antworten

Also, strikt nach Regeln kann nur der SL einen Aspekt reizen. Das Selbstreizen ist ein Hinweis, an den SL, dass man gerade einen seiner Aspekte nachtteilig ausgespielt hat, und dafür gerne den FatePunkt hätte.

Weiterhin hat der SL zwei Pools an Fate Punkten in Verwaltung: den Szenen-Pool, der einen Fate Punkt pro Spieler in der Szene enthält, und für NSC so genutzt werden kann wie SC ihre Fate-Punkte nutzen, und den allgemeinenen Pool, aus dem das Reizen belohnt wird.

Wenn man als SC den Aspekt eines NSCs oder der Umgebung reizt, gibt man als SC einen Fate-Punkt an den SL ab (in den allgemeinen Pool), um das Reizen vorzuschlagen. Der SL entscheidet dann, ob der NSC das Reizen annimmt oder ablehnt. Nimmt der NSC an, wandert ein Fate Punkt aus dem allgemeinen Pool in den Szenen-Pool. Lehnt der NSC ab, wandert ein Fate-Punkt aus dem Szenen-Pool in den allgemeinen Pool. Auf jeden Fall verliert der SC einen Fate-Punkt.

In keinem Fall bekommt der SC einen FatePunkt durchs Reizen außer er reizt sich selbst.

Aus dem Szenen-Pool bekommst Du als SC nur Punkte, wenn ein NSC einen Deiner Aspekte oder einen Umgebungsaspekt gegen Dich einsetzt (nicht reizt). Und den dann auch erst am Ende der Szene. Dieser Punkt wird übrigens von Fate SLs gerne komplett vergessen. Damit regenerieren sich FatePunkte deutlich schneller.
Spiele gelegentlich: Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Vampire: The Masquerade 5th Edition
Lese: Chicago by Night (V5)

Offline Roach

  • Hero
  • *****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 1.052
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #867 am: 2.11.2018 | 16:30 »
Aus dem Szenen-Pool bekommst Du als SC nur Punkte, wenn ein NSC einen Deiner Aspekte oder einen Umgebungsaspekt gegen Dich einsetzt (nicht reizt). Und den dann auch erst am Ende der Szene. Dieser Punkt wird übrigens von Fate SLs gerne komplett vergessen. Damit regenerieren sich FatePunkte deutlich schneller.
Was noch schlimmer ist: wenn der Spielleiter das vergisst und den Punkte sofort herüberschiebt, kann der Spieler den Punkt ja auch sofort wieder einsetzen, um die Nutzung der Gegenseite zu neutralisieren. Für den Spieler ist es ein Null-Summen-Spiel:-2 für die Aktion aus dem Einsatz durch den Gegner,+2 für die Aktion aus der eigenen Nutzung; -1 FP durch die Nutzung, +1 FP hat er soeben vom Spielleiter erhalten.

Für den Spielleiter sieht es etwas anders aus: dafür, dass sich im Endeffekt in den Wahrscheinlichkeiten absolut nichts getan hat, hat er einen Punkt aus dem Szenen-Pool ausgegeben. 8)

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #868 am: 4.11.2018 | 17:14 »
Also, strikt nach Regeln kann nur der SL einen Aspekt reizen. Das Selbstreizen ist ein Hinweis, an den SL, dass man gerade einen seiner Aspekte nachtteilig ausgespielt hat, und dafür gerne den FatePunkt hätte.

Das ist tatsächlich in den Regeln erwähnt. Spieler dürfen andere Charaktere reizen, nicht nur die Spielleitung. Die Fatepunktökonomie beschreibst du ja auch richtig.

Grundregelwerk Fate Core, Kapitel "Aspekte reizen", sechster Absatz:
Zitat
Eine letzte Sache noch (und die ist sehr wichtig): Wenn ein Spieler einen anderen Charakter reizen möchte, kostet es einen Fate-Punkt, die Komplikation vorzuschlagen. Die SL kann immer umsonst reizen, und jeder Spieler kann umsonst das Reizen für seinen eigenen Charakter vorschlagen.
« Letzte Änderung: 4.11.2018 | 17:19 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #869 am: 5.11.2018 | 19:31 »
Du zahlst aber den Fate Punkt, um dem SL das Reizen vorzuschlagen, der SL braucht den Vorschlag meines Wissens nach nicht anzunehmen.

Etwas weiter oben:
"SL, du triffst wie immer die endgültige Entscheidung – nicht nur darüber, wie sich das Reizen letztlich entwickelt, sondern auch darüber, ob das Reizen überhaupt angebracht ist."

Damit darf zwar der Spieler was vorschlagen (und den Fate Punkt zahlen), aber der SL entscheidet dann, ob das angebracht ist.
Spiele gelegentlich: Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Vampire: The Masquerade 5th Edition
Lese: Chicago by Night (V5)

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #870 am: 5.11.2018 | 20:11 »
Grundsätzlich darf auch ein Spieler das Reizen ablehnen, wenn das seiner Meinung nach nicht passt. Passt es, muss natürlich ein Fatepunkt bezahlt werden, um abzulehnen. Insofern haben hier SL und Spieler die gleichen Rechte. Jeder kann das Reizen voschlagen und dann auch ablehnen, wenn man am Tisch der Meinung ist, dass eine Komplikation nicht zu einem Aspekt passt.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #871 am: 5.11.2018 | 22:00 »
Ja, im Nachgang. Der eine Spieler zahlt einen Fate Punkt, um das Reizen vorzuschlagen. Der SL entscheidet, ob es angebracht ist und bietet dem gereizten Charakter dann seinerseits den Fate Punkt an. Der kann sich dann entscheiden, anzunehmen und den Punkt zu kassieren oder durch zahlen eines Fate Punkts ablehnen. Persönlich halte ich nichts davon, das der Spieler dann noch rum erzählt, warum das Reizen gerade unangebracht ist. Das geben die Regeln nicht her. Du wirst gereizt, Du nimmst an und bekommst einen Fate Punkt oder lehnst ab und zahlst einen.
Spiele gelegentlich: Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Vampire: The Masquerade 5th Edition
Lese: Chicago by Night (V5)

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #872 am: 6.11.2018 | 07:22 »
Das impliziert das Wort "vorschlagen". Du kannst das Reizen vorschlagen, wenn es aber nicht zu dem Aspekt passt, würde ich ohne den Fatepunkt zu zahlen ablehnen. Meistens spricht man sich da ja in der Gruppe ab. Das Reizen wird ja normalerweise als Frage formuliert: "Dein Charakter hat Aspekt xyz. Wäre es da nicht logisch, wenn..." Wenn es aber aus Sicht des Spielers nunmal nicht logisch ist, würde ich nach kurzer Erklärung eben nicht reizen lassen.

Das erfordert von der Gruppe eine gewisse Kooperation. Niemand will irgendwem Probleme machen, die Geschichte soll schlicht spannender werden. Geht es darum und passt es, nehmen ich das Reizen natürlich sofort grinsend an.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline Thaddeus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Username: Thaddeus
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #873 am: 6.11.2018 | 07:52 »
Du zahlst aber den Fate Punkt, um dem SL das Reizen vorzuschlagen, der SL braucht den Vorschlag meines Wissens nach nicht anzunehmen.

Etwas weiter oben:
"SL, du triffst wie immer die endgültige Entscheidung – nicht nur darüber, wie sich das Reizen letztlich entwickelt, sondern auch darüber, ob das Reizen überhaupt angebracht ist."

Damit darf zwar der Spieler was vorschlagen (und den Fate Punkt zahlen), aber der SL entscheidet dann, ob das angebracht ist.
Ich glaube, so sind die Regeln nciht gemeint. Ich hab eben noch mal im SRD nachgeschlagen. Da heisst es zwar, dass für das Vorschlagen ein FP gezahlt werden muss. Gemeint ist aber, dass nicht gefahrlos gereizt werden darf, da sonst die Möglichkeit bestünde, andere Charaktere (NSC und SC) einfach ohne Gefahr "leer" zu reizen. Die Regeln gehen aber  davon aus - so verstehe ich sie - dass, das Reizen im fraglichen Moment a priori grundsätzlich Sinn ergibt.

Lehnen SL oder andere Spieler ein Reizen ab, weil es nicht in die Erzählung passt, würde ich auch kein FP für das Vorschlagen verlangen. Als Spieler würde ich das sonst äußerst frustig finden...
MALMSTURM spielen wir nur LAUT!

Power Gamer: 38%; Butt-Kicker: 17%; Tactician: 46%; Specialist: 17%; Method Actor: 96%; Storyteller: 100%; Casual Gamer: 42%

snoopie

  • Gast
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #874 am: 6.11.2018 | 10:09 »
Ich glaube, so sind die Regeln nciht gemeint. Ich hab eben noch mal im SRD nachgeschlagen. Da heisst es zwar, dass für das Vorschlagen ein FP gezahlt werden muss. Gemeint ist aber, dass nicht gefahrlos gereizt werden darf, da sonst die Möglichkeit bestünde, andere Charaktere (NSC und SC) einfach ohne Gefahr "leer" zu reizen. Die Regeln gehen aber  davon aus - so verstehe ich sie - dass, das Reizen im fraglichen Moment a priori grundsätzlich Sinn ergibt.

Lehnen SL oder andere Spieler ein Reizen ab, weil es nicht in die Erzählung passt, würde ich auch kein FP für das Vorschlagen verlangen. Als Spieler würde ich das sonst äußerst frustig finden...


Steht alles in Fate Core in den beiden Textkästen auf S. 82.