Autor Thema: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?  (Gelesen 4235 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Username: Bluecaspar
Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« am: 12.10.2013 | 14:57 »
Gibt es in den Regelbüchern Hinweise darüber, warum die Sonnen eigentlich verblassen oder ist das ein Teil des Metablots über den nicht genau eingegangen wird?

alexandro

  • Gast
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #1 am: 12.10.2013 | 15:06 »
Nein, das obliegt vollkommen dem Ermessen des SL (wird auch im Regelwerk mehrmals betont, dass da keine offizielle Erklärung kommen wird, sondern dass man diesen Aspekt bewusst frei lässt).

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Username: Bluecaspar
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #2 am: 12.10.2013 | 17:33 »
Na gut, ehrlich gesagt würde ich das dann lieber einfach weg lassen, weil mir das nicht so recht passt, dass die Welten durch die sich verändernde Umwelt so nach und nach kaputt gehen. Allerdings erinnere ich mich, dass die Kirche die sterbenden Sonnen gerne als Argument nutzt, dass die Sünden der Menschen dafür verantwortlich sind und sie sich deshalb gefälligst mal zusammenreißen sollen. Aber vielleicht fällt mir da noch ein alternativer Grund ein, damit der Kirche noch genug zu schimpfen bleibt.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #3 am: 12.10.2013 | 17:56 »
Naja, damit nimmst Du dem Setting zwar einen (wenn nicht DEN) wesentlichen Aspekt, der im Hintergund nicht nur die Einläutung des Dark Age erklärt, aber natürlich steht es Dir frei, Dein Fading Suns Universum zu gestalten, wie Du möchtest.
Warum es dann allerdings noch Fading Suns (erlöschende Sonnen) heissen soll, erschliesst sich mir nicht so ganz.
Warum Imperator als Hoffnungsträger angesehen wird, weil am Tag dessen Krönung einer der verlöschenden Sterne wieder im vollem Licht erstrahlte, auch nicht.
Warum die Kirche überhaupt Macht hat, Hightech verdammt wird, diverse Kriege geschahen, Zebulon als der Prophet angesehen wird, Der Adel existiert, auch nicht...
Aber wie gesagt: mach nur! ;)
Man kann Star Wars sicherlich auch ohne die Existenz der Macht (also auch ohne Jedi, ohne Sth, ohne Empire, ohne Allianz) spielen.

Will sagen: auch wenn die Ursache des Verlöschens der Sonnen nicht erläutert wird - die Tatsache dass dies Vorherhgesagt und dann auch eingetroffen ist, ist für das Setting immens wichtig und relevant...
« Letzte Änderung: 12.10.2013 | 18:04 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

alexandro

  • Gast
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #4 am: 12.10.2013 | 18:01 »
Die Veränderung durch die schwindenden Sonnen ist eine wichtige Triebfeder für Abenteuer - in einer perfekten Welt gibt es nichts zu erleben. Es gibt einige gängige Theorien, was das Schwinden der Sonnen verursacht:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Da kann sich jeder das raussuchen, was für seine Kampagne am besten passt.

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Username: Bluecaspar
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #5 am: 12.10.2013 | 18:22 »
Auch ohne, dass die Sonnen verblassen würden, gäbe es genug Möglichkeiten für Abenteuer. Das ist eine der besonderen Stärken der Fading Suns Spielwelt. Bisher hab ich auch kaum in einen Abenteuer eine Erwähnung gefunden, dass die Sonnen verblassen. Aber natürlich, dass die Sonnen verblassen hat sehr viel Einfluss auf die Spielwelt. Das damit dem Spiel damit ein treffender Name verloren geht, also dass ist mal so ziemlich der unwichtigste Grund überhaupt, warum man dabei bleiben sollte. Klar kann man sich einfach einige plausible Gründe erfinden, weshalb die Sonnen verblassen. Ich mag es aber halt einfach nicht, dass überall die Ökosysteme kaputt gehen. Für mich ist das einzige, was wirklich wichtig ist, dass die Kirche trotzdem noch genügend Einfluss behält, weil die Kirche wirklich spannend ist und einer der wichtigsten Bestandteile von Fading Suns ist. Daher mach ich mir jetzt eben mal ein paar Gedanken für alternative Gründe, weshalb die Kirche auch dennoch ihre Macht beibehält. Wegen dem Dark Age und warum Technologie böse ist, erwäge ich auch den Grund von Dune und Warhammer 40k in Betracht zu ziehen, wo sich die Maschinen gegen ihre Erschaffer aufgelehnt haben und man den Fehler bzw. die Gefahr kein weiteres mal eingehen möchte und deshalb versucht wird die Technologie so rigoros einzuschränken.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #6 am: 12.10.2013 | 19:32 »
Meine Antwort war etwas flapsig, ich hoffe, das nimmst Du Nicht krumm.
Natürlich kann jeder die Dinge an einem Setting drehen, die ihn stören oder die ihm unwichtig vorkommen.
Nur sollte man sich bewusst sein, dass andere vielleicht auch anderer Meinung sein können und dass die Dinge, die man als unwichtig wertet einem anderen sehr relevant vorkommen.
Das soll Dich aber nicht abhalten, das zu machen, was Du für richtig und wichtig hälst.
Aber wenn Du fragst, solltest Du auch die Meinungen akzeptieren, die Du in den Antworten wahrnimmst.
Also: nichts für ungut! :)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 12.10.2013 | 19:41 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.746
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #7 am: 12.10.2013 | 19:41 »
Ich habe mal spaßeshalber die engl. und dt. Wikipedia-Artikel zu FS angeschaut, um dort vielleicht einen Hinweis zu finden, und siehe: dort wird das Verblassen der Sonnen mit keiner Silbe erwähnt! Geschweige denn erklärt.

So naturwissenschaftlich vorbelastet und ohne Rücksicht auf andere FS-Elemente würde ich spontan sagen: das FS-Universum ist so viele Jahre in der Zukunft angesiedelt, dass die Sterne schlicht eines natürlichen Todes sterben. Es werden kaum noch neue Sterne geboren, und die alten haben ihren Wasserstoff verbraucht und verlöschen so allmählich.

Ob man das Aufblähen zu Roten Riesen mit reinnimmt, oder das mal unter den Tisch fallen lässt, kann man sich ja überlegen. =D
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Username: Bluecaspar
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #8 am: 12.10.2013 | 19:42 »
Schon ok. Ist schon klar, dass dafür Gründe aufgeführt werden, die das bisherige untermauern, wenn man sich damit ganz gut anfreunden kann. Die Entwickler haben sich ja auch schon irgendwas dabei gedacht. Ich versuch mich halt ein wenig drum rum zu mogeln, weil Spielwelten für mich auch einfach nur Ideenquellen sind und was mir nicht gefällt kürz ich halt raus. Wie ich das Ganze dann so gestalte, dass es dann immer noch schlüssig ist, dass ist dann mein Problem. Je nachdem wie groß der Aufwand ist, kann ich mir ja immer noch überlegen ob sich der Aufwand lohnt. Ich mag es aber nicht, wenn man nicht bereit ist, was umzugestalten und sich nur an das hält, was jemand mal verfasst hat. Ist ja auch alles nur erfunden. Das ich nicht möchte, dass die Welten kaputt gehen ist meiner Meinung aber schon ein triftiger Grund. Ich spiel nicht gerne in Spielwelten wo so ne Grundstimmung herrscht, ach geht eh alles vor die Hunde. Komisch, dass das so auf Unverständnis stößt.
« Letzte Änderung: 12.10.2013 | 20:09 von Bluecaspar »

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.306
  • Username: Waldviech
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #9 am: 12.10.2013 | 19:48 »
Zitat
Auch ohne, dass die Sonnen verblassen würden, gäbe es genug Möglichkeiten für Abenteuer.
Stimmt allerdings auch. Was das Verblassen der Sonnen angeht, war ich ja immer ein großer Freund davon, dies den Kreaturen zwischen den Sternen zuzuschanzen und die Möglichkeit offen zu lassen, dass das Verblassen reversibel ist. Ist man bereit zu ignorieren, dass die Vau das Verblasse-Problem auch haben, wäre allerdings auch ne putzige Option, zu postulieren, dass die Sonnen gar nicht verblassen. Die Kirche behauptet das nur und der Otto-Normal-Serf hat keine Möglichkeit, das zu überprüfen. Es ist einfach ne religiös bedingte Endzeithysterie, bei der absolut jedes ökologische oder kosmische Problem auf das vermeindliche Verblassen der Sonnen und somit auf die ach-wie-sündige Menschheit zurückgeführt wird. Das Problem an der Sache: Da sich die große Masse der Menschheit auf Weltuntergang eingestellt hat und der Kirche aus der Hand frisst, hat niemand ein Interesse daran, das Gegenteil zu beweisen. SC, die rausfinden, dass die Sonnen noch lange nicht am Verblassen sind, hätten echte Probleme damit, das öffentlich kund zu geben (und wären somit in der Position einer "umgekehrten Cassandra").

Zitat
So naturwissenschaftlich vorbelastet und ohne Rücksicht auf andere FS-Elemente würde ich spontan sagen: das FS-Universum ist so viele Jahre in der Zukunft angesiedelt, dass die Sterne schlicht eines natürlichen Todes sterben.
Naja, grad wenn man es natürwissenschaftlich sieht, geht das Verblassen der Sonnen ja grade nicht. FS spielt nämlich "nur" 3000 Jahre in der Zukunft. Der Punkt hinter dem Verblassen war ja grade, dass die Sonnen sich plötzlich anders verhalten, als sie das nach naturwissenschaftlichem Kenntnisstand eigentlich dürften.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #10 am: 12.10.2013 | 19:55 »
Ich mag es aber nicht, wenn man nicht bereit ist was umzugestalten und sich nur an das hält, was jemand mal verfasst hat. Ist ja auch alles nur erfunden. Was ich jetzt aber niemanden hier unterstellen möchte.
Na, das brauchst Du nicht mal, ich bekenne mich sogar dazu.
Ich spiele sehr gerne "playing by the book", weil ich es auch als Herausforderung sehe, mich mal Dingen zu stellen, die mich vielleict nicht sofort anfixen. Wobei der Hauptgrund eigentlich der ist, dass ich inzwischen einfach nicht mehr genug Zeit habe, lange herumzuschrauben. Ich nutze die Zet, dann lieber um wirklich zu spielen.
Letztendlich finde ich beides sehr spannend, das eine (Gestalten) ist mir nur halt kaum noch möglich.

:)

Aber nun zurück zum Thema...
 :btt:
« Letzte Änderung: 12.10.2013 | 20:00 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Username: Bluecaspar
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #11 am: 12.10.2013 | 19:58 »
Wow, dass die Kirche einfach mal behauptet, dass die Sonnen verblassen, obwohl dem gar nicht so ist, dass ist echt klasse und ist nach meinen Geschmack. Vielleicht gab es ja wirklich mal in irgend einer Weise ein oder mehrere Ereignisse und man hat sich die Sache einfach so gedeutet, wie es einem gerade passt. Wäre ja auch nicht gerade was neues  >;D. Sehr schön, so muss man auch nicht wirklich was ändern und der Aufwand ist wohl doch nicht so groß.
« Letzte Änderung: 12.10.2013 | 20:03 von Bluecaspar »

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.306
  • Username: Waldviech
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #12 am: 12.10.2013 | 20:21 »
Naja, der Gedanke dahinter wär halt, dass es immer mal wieder ganz normale Naturkatastrophen gibt. Erdbeben passieren, Stürme bauen sich auf, Ernten fallen mal schlechter aus, etc.pp. Zudem kann der eine oder andere Planet (Pandemonium I look at you) tatsächlich schwerwiegendere Probleme haben, weil Terraformingmaschinen ausfallen und man sie nicht reparieren kann, weil man die Hightech der zweiten Republik nicht mehr wirklich versteht. Wie weiland in früheren Zeiten sind das für den durchschnittlichen Known-Worlder natürlich nicht einfach nur Naturphänomene, sondern es manifestiert sich da der Zorn Gottes.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Username: Bluecaspar
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #13 am: 12.10.2013 | 21:31 »
Ok, das ist es. Das gibt sogar genügend Stoff für ein Abenteuer her. Jetzt bin ich voll und ganz zufrieden :) Super danke.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.746
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #14 am: 12.10.2013 | 22:38 »
Hihi, ja das gefällt mir auch :D
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Kearin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 728
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #15 am: 13.10.2013 | 13:49 »
Ich habe erst Jahre nach meiner ersten FS Runde im :T: erfahren, dass der Titel des Spiels eine tiefere Bedeutung hat und die Sonnen wirklich erlöschen. Von daher kann man wohl auch getrost drauf verzichten.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #16 am: 13.10.2013 | 14:01 »
Ich habe erst Jahre nach meiner ersten FS Runde im :T: erfahren, dass der Titel des Spiels eine tiefere Bedeutung hat und die Sonnen wirklich erlöschen. Von daher kann man wohl auch getrost drauf verzichten.

Geht mir genauso (auch wenn Boba jetzt die Krise kriegt). Ich hatte nie den Eindruck, dass das "verblassende Sonnen"-Element wirklich zentral für das Setting oder auch nur für die Technophobie der Kirchen ist. Ich hatte das GRW so verstanden, dass diese viel eher durch die in den Kriegen angerichteten Verwüstungen begründet wurde. Und hey - technophobische Kirchen sind nun wirklich nichts, wofür es in der Geschichte der Menschheit jemals eine bessere Begründung als "Gott will das aber nicht, Punkt!" gebraucht hätte! Und auch ohne verblassende Sonnen gibt es in dem Setting ja nun wirklich genug andere Gründe, um etwas von der Strafe Gottes für den sündigen Menschen zu predigen...  ;)

Vielleicht sind die verlöschenden Sonnen ja auch der Klimawandel der FS-Welt - niemand weiß so ganz sicher, ob es eigentlich wirklich stimmt? Denn mal ehrlich - mit den technischen Möglichkeiten, die zur Zeit des FS-Settings noch übrig sind: wie wollen die da tatsächlich exakte Messungen anstellen und noch dazu mit Werten aus der Vergangenheit vergleichen? Und wenn doch, kann man sich doch ganz genau wie beim Thema Klimawandel auf andere Faktoren rausreden... :D

Nichtsdestotrotz haben mir die von alexandro gelisteten Erklärungsversuche teilweise ganz gut gefallen, nur habe ich die beim (vermutlich zu oberflächlichen) Durchsehen meiner Bücher scheinbar samt und sonders überlesen. Was komisch wäre, wenn sie wirklich so zentral wären, dass man sich das Setting sonst nicht vorstellen kann...
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: 

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #17 am: 13.10.2013 | 18:34 »
Underdog hey - technophobische Kirchen sind nun wirklich nichts, wofür es in der Geschichte der Menschheit jemals eine bessere Begründung als "Gott will das aber nicht, Punkt!" gebraucht hätte! Und auch ohne verblassende Sonnen gibt es in dem Setting ja nun wirklich genug andere Gründe, um etwas von der Strafe Gottes für den sündigen Menschen zu predigen...  ;)
dann nenne doch mal welche
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

alexandro

  • Gast
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #18 am: 13.10.2013 | 18:46 »
@Weltengeist: die von mir genannten Begründungen stehen auch in keinem der Bücher, es sind einfach ein paar Fan-Spinnereien (teils von mir, teils welche die ich von anderen aufgeschnappt habe).

Das schöne an den Schwindenden Sonnen ist ja: je nach Auslegung können sie die Technophobie der Kirche legitimieren ("Die Sonnen verdunkeln sich, weil die Menschen in Sünde leben!") oder in Frage stellen ("Wäre es nicht sinnvoll erstmal eine wissenschaftliche Erklärung zu suchen, bevor wir fatalistisch auf den Weltuntergangszug aufspringen?"). Letztendlich haben die Sonnen (selbst wenn sie wirklich verlöschen sollten) nicht so eine große Auswirkung auf das Setting, es geht vielmehr darum, wie sich die Charaktere angesichts dieser Umstände verhalten. Will man sie entfernen, so braucht man irgendetwas, was die verkrusteten Herrschaftsstrukturen aufbricht und (vergleichbar wären sie mit dem Aufkommen des heliozentrischen Weltbildes während der Renaissance) klar macht "OK, ab jetzt ist alles anders".

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #19 am: 13.10.2013 | 19:19 »
@Weltengeist:
Keine Sorge, da krieg ich keine Krise.
Als Spieler muss man sowas nicht notwendigerweise wissen (darf es aber natürlich),
denn die Charaktere sind ja nicht unmittelbar konfrontiert (nicht mal mittelbar).
Die Zebulon Story geschah halt vor langer Zeit und für die Charaktere (Spieler) ist es nur relevant, wie es sich heute auswirkt. Wer ein Mitglied der orthodoxen Kirche spielen will, sollte sich vielleicht interessieren, aber die Backgrounds von geistlichen Charakteren sind ja oft ein stiefmütterlich behandeltes Kind.

Eigentlich dürfte für die Charaktere im Fading Suns Universum das allerdings ein ähnliches Allgemeinwissen darstellen wie die Geschichten im Neuen Testament um Jesus Christus für die Menschen in der westlichen Welt heutzutage (egal, ob sie besonders gläubig sind oder aus der Kirche ausgetreten sind [und ja, bestimmt gibt es auch ein paar, die davon noch nie gehört haben, aber die wird es in der Liga der Ingenieure auch geben - aber sie werden eine Minderheit darstellen]).
Kurz gesagt: Fading Suns zu spielen und diesen Background nicht zu kennen ist so, wie Dragonlance zu spielen und die Story aus der ersten Romantrilogie nicht zu kennen. Es geht, aber es fühlt sich für jemanden, der es kennt echt seltsam an.

Relevant ist doch, dass sich da ein Typ mit Visionen in die öffentliche Wahrnehmung gestellt hat und "Die Sonnen werden sich verdunkeln, weil Ihr mit der Technologie versucht, Gott zu spielen und Euch damit versündigt!" behauptet hat. Wahrscheinlich wurde er erstmal verlacht und in diversen Talkshows zerrissen, aber irgendwann kamen dann Leute und sagten "Der Irre hat recht! Die Sonnen verdunkeln sich tatsächlich!" und das geschah eben nicht im Dark Age sondern in der Hightech Zeit.
Man stelle sich vor, Jesus wäre seiner Zeit vor Herodes Geführt worden und er hätte ihn ausgelacht und einen Beweis gefordert: "Wenn Gott wirklich existiert, dann soll er heute Nacht eine Sternschnuppe mit drei Schweifen an den Himmel stellen und ein Stern soll vom Himmel fallen und die Stadt Rom zerstören! ..." und in der Nacht steht dann so ein Stern am Himmel und ein paar Wochen später kommt ein Schiff und meldet den Unterhang der Stadt Roms...
Bei allem Unglauben hätte dann wohl niemand mehr gelacht.
Die Stadt Rom war damals das Zentrum der Welt, aber schon heute weiss jeder halbwegs gebildete, was die Sonne an Relevanz für unseren Planeten ausmacht. Ohne deren Leuchtkraft wird es im wahrstennSinne 'zappenduster'. Und dann kommt da so ein Spinner und predigt und prophezeit, dass alle Sterne erlöschen und dann passiert genau das. Ich vermute, das würde eine ähnliche Wirkung haben, wie der Untergang Roms. Ob die Story nun gefaked sei oder nicht, die Hysterie nach der Neuigkeit dürfte recht groß sein.
Und die Menge an "rechtschaffenden", die das zu instumentalisieren versuchen, ebenso.
« Letzte Änderung: 13.10.2013 | 19:23 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #20 am: 13.10.2013 | 21:06 »
Was Boba sagt.

Dazu kommt noch, dass sich z.B. die Legende von Alexius als dem Heilsbringer zum Großteil auch darauf zurückzuführen ist, dass bei seiner Krönung eben plötzlich ein neuer Stern aufgetaucht ist, der eben nicht verlöscht.
Tatsächlich hängt seitens des Settings schon ziemlich viel an den verlöschenden Sonnen, bzw. findet dort seine Begründung oder seinen Ursprung.
Fading Suns ohne schwindende Sonnen ist ein bisschen wie Herr der Ringe ohne Sauron. Es geht im Sinne von "die SC müssen damit niemals auch nur indirekt in Kontakt kommen", aber die Welt bzw. ihre fiktive Historie ergibt plötzlich kaum noch Sinn.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #21 am: 13.10.2013 | 21:10 »
Fading Suns ohne schwindende Sonnen ist ein bisschen wie Herr der Ringe ohne Sauron.

Schöner Vergleich! :d
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #22 am: 13.10.2013 | 21:34 »
Mag alles sein - ich frage mich nur, wie ich es geschafft habe, all das so konsequent zu überlesen... :o
(Denn meine Aussage war ja nicht: "Ich finde das doof und lasse das weg!", sondern schlicht: "Ich habe das gar nicht gesehen!")
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: 

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.405
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #23 am: 13.10.2013 | 21:42 »
@Weltengeist:
Keine Sorge, da krieg ich keine Krise.
Als Spieler muss man sowas nicht notwendigerweise wissen (darf es aber natürlich),
denn die Charaktere sind ja nicht unmittelbar konfrontiert (nicht mal mittelbar).

Wie kann sie dann wichtig sein? Wichtig ist doch: "Was soll ich in diesem Spiel tun?" Wenn das Verblassen damit nichts zu tun hat, welchen Sinn hat es dann?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Warum verblassen die Sonnen eigentlich?
« Antwort #24 am: 13.10.2013 | 21:51 »
Wichtig ist doch: "Was soll ich in diesem Spiel tun?"
Wenn das das einzig wichtige wäre, dann bräuchte es ja nur ein einziges Rollenspielsetting, das alles denkbare, was man tun kann, erlaubt nd die Wahl dem Spielleiter überlässt, nicht wahr. Dann bräuchte man nicht mal einen Unterschied zwischen Fantasy und SF machen.
Das Verblassen erklärt einige Begebenheiten im Setting. Auf diese werden die Spielercharaktere stossen. Ob sie dessen Ursache kennen oder nicht, spielt unmittelbar keine Rolle und ändert nichts an der Situation.
Ob die Menschen heutzutage wissen, dass der heutige Kalender letztendlich auf Julius Cäsar zurückzuführen ist (oder das nur ein urbaner Mythos ist) spielt auch keine Rolle. Trotzdem wenden die Menschen den Kalender ständig an.
« Letzte Änderung: 13.10.2013 | 21:55 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!