Autor Thema: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen  (Gelesen 18542 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #25 am: 14.10.2013 | 16:08 »
@Slayn:
Verstehe ich dich richtig und dir wäre es wichtig, dass DSA sich an GNS ausrichtet oder dazu positioniert?
Möchtest du eine klarere Aussage über den gewünschten Spielstiel?
Wie könnte/sollte die deiner Meinung nach aussehen?

Lass bei dem Gedankengang erst mal GNS dabei raus. das ist ein nützliches Werkzeug für das Design, mehr aber auch nicht.

Aktuell wirkt es so, als würden immer nur einzelne Punkte des schon existierenden DSA betrachtet werden, dann stuppst man etwas daran rum, mal schauen, was passiert.

Erwartet hätte ich mir, das man sich hinsetzt, alle vorhandenen Bücher mal zur Seite rückt, sich fragt: "Wie soll sich das Spiel DSA5 für den Spieler anfühlen und wie kommen wir dahin, dieses Spielgefühl zu erreichen".
Vgl. hier den Design-Prozess von nWoD und D&D4. Im Kern gut, nur falsch angegangen, daraus kann man lernen und diese Chance ist da.
Nehmen wir die Frage nach den 3d20 als Beispiel, weil sie passt. Die Frage die gestellt wurde, in einen ohnehin schon Vorurteils-belasteten raum war ja: "Soll man es behallten Ja/Nein?". Die Fragen hätten aber sein müssen: versteht ihr den Sinn hinter 3d20? Versteht ihr die Wahrscheinlichkeitsverteilung hinter 3d20? usw.

Die klare Aussage sollte als sein: Wir präsentieren euch jetzt erst mal unsere Version, wie sich das Spiel DSA5 anfühlen soll, den Weg dahin und die Details, besprechen wir noch.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #26 am: 14.10.2013 | 16:14 »
Ich hätte mir gewünscht und auch erwartet, dass DSA5 eine Weiterentwicklung darstellt und nicht nur ein Rumdoktorn am bestehenden DSA4.1-System; von daher bin ich von den bisher enthüllten Änderungen unzufrieden. Und ein Stück weit enttäuscht.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #27 am: 14.10.2013 | 16:26 »
@Grinder: Wie stellst du dir eine Weiterentwicklung vor?

Bzw. besser: Was ist für dich der Unterschied zwischen Weiterentwickeln und rumdoktoren?
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #28 am: 14.10.2013 | 16:28 »
Ich hätte mir gewünscht und auch erwartet, dass DSA5 eine Weiterentwicklung darstellt und nicht nur ein Rumdoktorn am bestehenden DSA4.1-System; von daher bin ich von den bisher enthüllten Änderungen unzufrieden. Und ein Stück weit enttäuscht.

+1  :d

Mein Wunsch: Weniger ist Mehr!
« Letzte Änderung: 14.10.2013 | 16:31 von Luxferre »
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #29 am: 14.10.2013 | 16:30 »
Wie stellst du dir eine Weiterentwicklung vor?

Bzw. besser: Was ist für dich der Unterschied zwischen Weiterentwickeln und rumdoktoren?
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #30 am: 14.10.2013 | 16:32 »
@Grinder: Wie stellst du dir eine Weiterentwicklung vor?

Bzw. besser: Was ist für dich der Unterschied zwischen Weiterentwickeln und rumdoktoren?

War zwar nicht an mich gestellt, trotzdem greife ich die Frage mal auf.
DSA ist, wie viele Systeme aus der Zeit, ein gewachsenes System. "Fragen" kamen auf, man fand, für die Zeit passend, "Antworten" dafür. Nun ist aber Zeit vergangen und die Art, wie wir eben diese "Antworten" finden, hat sich im Laufe der Jahre mit Wissen und Erfahrung nun mal geändert.
Eine Weiterentwicklung ist es, wenn ich mal alles, was davor geschehen ist, wegdenke und nochmals versuche auf die gleiche "Frage" jetzt nochmals neu eine "Antwort" zu finden.
Herumdoktoren ist es, wenn ich mir die schon existierende "Antwort" ansehe und nur diese zurecht biege.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Gecq

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 85
  • Username: Gecq
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #31 am: 14.10.2013 | 16:40 »
Aber in "Weiterentwicklung" steckt eben auch das "weiter". Du schlägst eine tabula rasa vor. Reinen Tisch, weißer Zettel, ganz neu überlegen. Das hat etwas für sich und das könnte auch Teil eines Weiterentwicklungsprozesses sein.
Wenn DSA aber wiedererkennbar sein soll, lohnt es sich schon, zu gucken, was DSA 4.1 jetzt alles leistet und wie die gleichen Leistungen eleganter, einfacher, im Idealfall vielleicht sogar leicht memorierbar werden könnten.
Es ist klar zu erkennen, dass DSA 4.1 ein gewachsenes, um nicht zu sagen: wild wucherndes System ist. Dennoch finde ich, dass ein Weiterentwicklungsprozess mindestens beide Herangehensweisen beinhalten sollte, also Deine tabula rasa und ein Pflichtenheft, das aus den bisherigen Beständen gefiltert wird. Dann könnten die Ergebnisse aus der ehemaligen tabula rasa für das Lastenheft dem Pflichtenheft gegenübergestellt werden oder so ähnlich.
You Scored as Method Actor
Method Actor 75%, Storyteller 67%, Tactician 58%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 42%, Power Gamer 42%

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #32 am: 14.10.2013 | 16:46 »
Aber in "Weiterentwicklung" steckt eben auch das "weiter". Du schlägst eine tabula rasa vor. Reinen Tisch, weißer Zettel, ganz neu überlegen. Das hat etwas für sich und das könnte auch Teil eines Weiterentwicklungsprozesses sein.
Wenn DSA aber wiedererkennbar sein soll, lohnt es sich schon, zu gucken, was DSA 4.1 jetzt alles leistet und wie die gleichen Leistungen eleganter, einfacher, im Idealfall vielleicht sogar leicht memorierbar werden könnten.
Es ist klar zu erkennen, dass DSA 4.1 ein gewachsenes, um nicht zu sagen: wild wucherndes System ist. Dennoch finde ich, dass ein Weiterentwicklungsprozess mindestens beide Herangehensweisen beinhalten sollte, also Deine tabula rasa und ein Pflichtenheft, das aus den bisherigen Beständen gefiltert wird. Dann könnten die Ergebnisse aus der ehemaligen tabula rasa für das Lastenheft dem Pflichtenheft gegenübergestellt werden oder so ähnlich.

Wirklich Tabula Rasa wäre es erst, wenn der Gedanke an DSA an sich nicht im Mittelpunkt stehen würde. Die ca. 30 Jahre ergeben das Pflichtenheft, wobei man aber auch weiter blicken kann und alles, von den wirklich erfolgreichen Anfangstagen bis jetzt ins Auge nehmen kann, anstatt nur das jetzt.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #33 am: 14.10.2013 | 17:31 »
Ich wünsche mir folgendes: was Slayn sagt.

Ausführlich: ich stelle mir die Frage was DSA ist und ich stelle sie auch dem geneigten Leser. Dann baue ich zuerst eine Basisversion, die auch ein durchschnittlicher 11-jähriger sofort intuitiv versteht. Anschließend (nach vielem hin und her, Überlegungen, Testspielen und Austausch) produziere ich DSA für Einsteiger. Bis dahin habe ich schon Tonnen an Eindrücken gesammelt was früher gut war, was jetzt gut ist, was man besser machen könnte, was anders gespielt wird. Darauf aufbauend produziere ich also ein modulares Aufbausystem und bringe in absehbarer Zeit ein Abenteuer Ausbau Spiel heraus. Mit einem Ausbau Regelkern, der allgemeingültig für das Fortgeschrittenenspiel ist und mit Optionen, die dann jede Gruppe für sich übernehmen und verwerfen kann. Notfalls muss ich halt wieder zurück zu den Blauecken und Gelbecken gehen, also Abenteuer produzieren, die nur mit dem Ausbauspiel funktionieren, wohingegen Einsteiger(Basis)abenteuer von allen gespielt werden können. Und wenn ich irgendwann zu dem Schluss komme, dass ich noch eine Stufe mehr brauche kann ich auch ein Expertenspiel à la DSA4.5 auf den Markt werfen.

Vorteil: ich hole ein breites Publikum ab, zum einen Neueinsteiger, aber auch Wiedereinsteiger und natürlich meine gegenwärtige Fanbasis. Das Spiel ist auf den verschiedenen Komplexitätsstufen machbar, Hintergrundsbände und Metaplot sind für alle verfügbar. Ich kann also neue Kunden ziehen, ohne alte zu vergraulen. Und ich kann jede Regel auf den Prüfstand setzen.

Was meine Befürchtung ist? Das DSA5 eine Gesammtauflage von höchstens 10.000 erzielt und den Abwärtstrend fortführt, gerade weil man sich für den Spatz in der Hand entscheidet und (typisch deutsch) Risiko nahezu ausschließt. Dann  wird der Großteil der jetzigen Fangemeinde mitziehen, ein Teil aus Ermüdung abspringen und ein anderer Teil wird sich sagen "warum sollte ich für die paar Änderungen noch mal alles neu investieren?" Neue Spieler werden nach wie vor hauptsächlich aus alten Runden gezogen, Ladenbesitzer haben erneut wenig Interesse zeitaufwendig Leute ans Spiel heranführen (die % werden ja nun auch nicht besser) und dementsprechend die Kundschaft lieber auf GW, Magic, Yugio und Co. ansetzen - dass ist für sie einfach lukrativer. Und in den fachfremden Handel iwrd so ein DSA erneut nicht gelangen. Dann quält man sich ein/eineinhalb Jahrzehnte durch den neuen Regelwulst um 2025 DSA6 mit einer Startauflage von 5000 Exemplaren zu produzieren, dass effektiv halt DSA4.23 sein wird.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #34 am: 14.10.2013 | 17:36 »
Ausführlich: ich stelle mir die Frage was DSA ist und ich stelle sie auch dem geneigten Leser. Dann baue ich zuerst eine Basisversion, die auch ein durchschnittlicher 11-jähriger sofort intuitiv versteht. Anschließend (nach vielem hin und her, Überlegungen, Testspielen und Austausch) produziere ich DSA für Einsteiger. Bis dahin habe ich schon Tonnen an Eindrücken gesammelt was früher gut war, was jetzt gut ist, was man besser machen könnte, was anders gespielt wird. Darauf aufbauend produziere ich also ein modulares Aufbausystem und bringe in absehbarer Zeit ein Abenteuer Ausbau Spiel heraus. Mit einem Ausbau Regelkern, der allgemeingültig für das Fortgeschrittenenspiel ist und mit Optionen, die dann jede Gruppe für sich übernehmen und verwerfen kann.

Das wäre ein Traum, der so schön ist, dass ich ihn nicht mehr zu träumen wage... :d
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds)
In Vorbereitung: Eberron (Savage Worlds)

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #35 am: 14.10.2013 | 17:45 »
Manchmal beiße ich mir auch in den Arsch, dass ich damals nicht die DSA-Lizenz gekauft habe. Aber mir erscheint der gezahlte Preis nach wie vor zu hoch. Dann hätte ich wenigstens den Versuch starten können meine Theorien in die Praxis umzusetzen. Auf jeden Fall gefällt mir das was Ulissis daraus gemacht hat nicht. Gar nicht. Überhaupt nicht. Naja - Schwamm drüber.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.032
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #36 am: 14.10.2013 | 18:06 »
@Slayn:
Verstehe ich dich richtig und dir wäre es wichtig, dass DSA sich an GNS ausrichtet oder dazu positioniert?
Möchtest du eine klarere Aussage über den gewünschten Spielstiel?
Wie könnte/sollte die deiner Meinung nach aussehen?

Hier, ich! *meld* ;)
Aber der Reihe nach. Ich fange mal bei den eigentlichen Fragen an:

Was habt ihr erwartet?

Ein DSA, dass soweit funktionell modularisiert würde, dass ich mir zumindest mal in einer Runde die neue Version angucken würde und bei Gefallen "für alle Fälle" auch Geld für eine "All-In-One"-Box zahlen würde. Und: Ja, ich würde mich durchaus freuen, wenn man es nochmal mit den Boxen probieren würde. Muss ja nicht gleich so schwer werden, wie die "Dunklen Zeiten", aber so eine Neuauflage mit ner Einstiegsbox inklusive frischer, funktioneller Basisregeln INKLUSIVE Götter und Magie. Die Regeln dürfen dann auch gerne soweit kompatibel mit der "Vollversion" sein, dass man seinen Charakter nicht gleich nochmal neu erstellen muss.

Ehrlich: Mit dem Ende der G7-Kampagne, die mit auf DSA4.1 gespielt haben, hat es mir das Regelsystem völlig vergällt. Dabei habe ich ein einer alten DSA3.5-Runde durchaus mit einem einigermaßen komplexen System gespielt, allerdings lief das irgendwie... flüssiger.

Ich mag DSA eigentlich und überlege, in einer Runde einzusteigen, die Phileasson spielt. Ausschlaggebend sind aber die Mitspieler und die SL, auf die ich Lust habe. Auf DSA4.1 habe ich so überhaupt gar keine Lust und das finde ich eigentlich schade.

Was gefällt, was nicht?

Aufgefallen sind mir "Vereinheitlichung" und "Optionalisierung", beides Themen, die ich als absolut notwendig sehe. Leider scheinenen die ersten Details (Beispiele: Heldengenerierung, Beidhändiger Kampf) darauf hinzudeuten, dass es hier wieder mehr ums klein-klein geht als um das Große Ganze. Statt zu überlegen, wie man das gesamte Kampfsystem stimmiger und funktioneller designen könnte, scheint es wieder darum zu gehen, wie man einzelne Sonderfertigkeiten "balanced". Dabei ist das Grundproblem meiner Ansicht nach, dass Balancing erst dann funktioniert, wenn es ein übergreifendes Regelkonstrukt mit möglichst wenig Ausnahmen gibt.

Dazu dann die Entscheidung: DSA Voll - mit allem, zum mitnehmen und DSA Klassik - wenn man es "simpler" mag. Zumindest kommt das ein bißchen so rüber. Kann ich mich nicht mit anfreunden, weil es wieder in die Richtung geht: "Wenn du es komplex willst, MUSST du es auch immer so spielen - wenn nicht, hast du ja noch Klassik"

Ich will gar nicht IMMER komplex spielen. Ich möchte die Option haben, in die Subsysteme zu wechseln, wenn es eine Rolle spielt. Ich will keine komplexen Navigationsregeln für die Reise von A nach B anwenden, wenn es nur darum geht, in ein oder zwei Tagen anzukommen. Aber wenn es um die Verfolgung des Piraten Schwarzbart geht, dem Schrecken des Meeres der Sieben Winde - dann darf man gern mit Kartenwerk rangehen.

Trotzdem sollten die Charaktere so ausgelegt sein, dass man auch ohne Subsystem spürbare Boni im eigenen Fachbereich (bspw. Handwerk) bekommt und nicht frustriert ist, weil die Teile dann ganz wegfallen.

Im Nachbarthread wurden kurz die Craftingregeln von D&D3.5 erläutert, das schiene mir ein gangbarer Weg.

Was hättet ihr anders gemacht?

Keine Ahnung. Echt nicht. Was ich nicht gemacht hätte: DSA komplett umbauen, darum gehts mir zum Beispiel auch gar nicht. Ich würde mir aber erstmal überlegen "Wo will ich hin?", das ist mir nach wie vor nicht so klar. Aber so eine Frage stünde bei mir als erstes im Raum:
"Wie genau soll man mit den DSA Regeln spielen?
Was definiert die Spielercharaktere?"

Was erwartet/erhofft ihr euch für die Zukunft?

Mehr Mut.


Und jetzt @Flo:

Verstehe ich dich richtig und dir wäre es wichtig, dass DSA sich an GNS ausrichtet oder dazu positioniert?
Nee, da bin ich ganz bei Slayn: um GNS oder BigModel oder so gehts erstmal nur am Rande. Aber es wäre wünschenswert, wenn man zumindest das Gefühl bekäme, dass sich die Autoren in der Zwischenzeit mal mit Spieledesign und dem Hintergrund von Regeln in Rollenspielen beschäftigt hätte.
Auch und gerade abseits von DSA. Da gibts nämlich ne Menge zu entdecken - und ne Menge zu klauen, und zwar auch in bereichernder Weise ;)

Möchtest du eine klarere Aussage über den gewünschten Spielstiel?

Ja. JA! Nicht nur eine Aussage, sondern eine Positionierung: Die Regeln sollen einen Spielstil vernünftig unterstützen wollen (und können idealerweise). Und dann bitte auch Abenteuer daran ausrichten. Und nicht wischiwaschie, Dungeons und Landkarten ohne Maßstab, Gegner mit Werten, die aber nicht sterben dürfen, Interaktion und Charakterspiel ohne Auswirkungen etc. pp.

Wie könnte/sollte die deiner Meinung nach aussehen?

Die Aussage? Keine Ahnung, ich habe eben keinen Schimmer was die Autoren wirklich WOLLEN, bzw. ob sie überhaupt eine Idee haben, wie "man" DSA spielen soll.


  • DSA ist ein simulatives Abenteuerrollenspiel, bei dem die Simulation der Welt über das Regelsystem und unterstützende Elemente im Vordergrund steht.
  • DSA ist ein Heldenrollenspiel, in dem Charaktere vom einfachen Bauern zum Retter Aventuriens heranwachsen können.
  • DSA ist ein Oldschool-Rollenspiel in dem prinzipiell alles tödlich sein kann und in dem jeder Held auch in hoher Stufe noch eine Schwachstelle hat.

Das sind drei völlig unterschiedliche Herangehensweisen, die für sich genommen jede auch in Ordnung ist. Nur leider scheint derzeit die Idee zu sein, dass man alle Bereiche irgendwie ein bißchen abdecken kann. Und von DSA4.1 zu DSA5 sehe ich da bisher keinen Erkenntnissprung bei den Machern, der mich in Gewissheit wiegt, dass sich da endlich mal was ändert.

Schade eigentlich.
« Letzte Änderung: 14.10.2013 | 18:22 von Orko »
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #37 am: 14.10.2013 | 18:10 »
Ist das so ein wenn ich im Lotto gewonnen hätte, dann hätte ich mir doch die Lizenz kaufen sollen oder ist das ein ich habe mich damals halt anders entschieden?
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.853
  • Username: Maarzan
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #38 am: 14.10.2013 | 18:16 »
Ich habe auch primär den Eindruck, dass es völlige Orientierungslosigkeit gibt, was das neue DSA denn nun sein soll. Und beginnend auf bereits einer Chimäre mit massiven Organinkompatibilitäten hilft es eben nicht den Schweif ein wenig zu stutzen und hier eine neue Flosse anzuschrauben.

Soll das Mistding einmal primär laufen oder schwimmen oder fliegen wäre erst einmal zu klären?
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.915
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #39 am: 14.10.2013 | 18:21 »
Es soll weiterhin alles können, wie es die Chimärenfans natürlich wollen. :P

Chrischie

  • Gast
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #40 am: 14.10.2013 | 18:31 »
Ich habe auch primär den Eindruck, dass es völlige Orientierungslosigkeit gibt, was das neue DSA denn nun sein soll. Und beginnend auf bereits einer Chimäre mit massiven Organinkompatibilitäten hilft es eben nicht den Schweif ein wenig zu stutzen und hier eine neue Flosse anzuschrauben.

Soll das Mistding einmal primär laufen oder schwimmen oder fliegen wäre erst einmal zu klären?

Sehr schön ausgedrückt.
Deshalb bin ich an DSA5 auch maximal desinteressiert.

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #41 am: 14.10.2013 | 18:42 »
Es soll weiterhin alles können, wie es die Chimärenfans natürlich wollen. :P

Auch wenn du das im Spaß meinst, bekommst darauf eine ernsthafte Antwort, denn es ist ein wichtiges Thema.
Wenn du ein mal klar definiert in den Raum stellst wie es sein soll und warum die Regeln so gemacht sind um das zu unterstützen, dann kannst du aber auch die Chance nutzen und den Leuten aufzeigen, wie es anders gemacht werden kann und was sie dann erwartet. Dafür würde schon ein Kapitel in einem neuen Wege des Meisters ausreichen und gut ists. Du brauchst halt nur eine starke Grundlage, von der aus du "sprechen" kannst und die direkt als beispiel dient, weil sie eben sofort verstanden wird.

Zum Vergleich: Das aktuelle Wege des Meisters schwurbelt mit Spielertypen und Pseudo-GNS rum, Dinge die niemand an einem Spieltisch braucht. Es wird zwar angedeutet, das es jetzt auch mal etwas Infos über einen Gruppenvertrag geben soll, nur rückblickend auf das alte WdM sehe ich da Schwarz.
Würde man anstatt dessen diesen verschwendeten Platz nutzen und stichhaltige Erklärungen liefern, wie dann "Heldenspiel" oder "Simspiel" zu laufen haben, mit Mods, Anleitung und Zusatzregeln, ist ein konkreter Nutzen da und die Chimäre sieht dann auch so aus wie man sie haben will (meine soll Pink sein).

Generell @ Modularität, weil das so eine leere Worthülse ist, die man gerne benutzt, niemand aber die Definition mitliefert, was er damit meint: Für mich ist das z.B. Traveller. Stabiler, simpler Kern, bei dem ich den Schieberegler für Komplexität nach Bedarf ganz nach Oben schrauben kann, je nachdem was ich gerade brauche.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Feyamius

  • Beilunker Reiter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.356
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feyamius
    • Nandurion
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #42 am: 14.10.2013 | 18:42 »
Deshalb bin ich an DSA5 auch maximal desinteressiert.

Was machst du dann in diesem Thread? ~;D

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #43 am: 14.10.2013 | 18:44 »
Was machst du dann in diesem Thread? ~;D

Du solltest deinen Posten wirklich abgeben.

Muss man an DSA5, wie es bisher beschrieben wurde, interessiert sein, um an DSA an sich Interesse zu haben?
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.032
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #44 am: 14.10.2013 | 18:44 »
Generell @ Modularität, weil das so eine leere Worthülse ist, die man gerne benutzt, niemand aber die Definition mitliefert, was er damit meint: Für mich ist das z.B. Traveller. Stabiler, simpler Kern, bei dem ich den Schieberegler für Komplexität nach Bedarf ganz nach Oben schrauben kann, je nachdem was ich gerade brauche.

Ich kenne Traveller (leider) nicht, ab so könnte ich es mir auch vorstellen für DSA!
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Feyamius

  • Beilunker Reiter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.356
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feyamius
    • Nandurion
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #45 am: 14.10.2013 | 18:46 »
Muss man an DSA5, wie es bisher beschrieben wurde, interessiert sein, um an DSA an sich Interesse zu haben?

Um "DSA an sich" geht es in diesem Thread aber nicht.

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #46 am: 14.10.2013 | 19:01 »
Um "DSA an sich" geht es in diesem Thread aber nicht.

Meinst du? Wenn "DSA an sich" wieder das ist, was der abgesprungene DSA Spieler darunter versteht und erwatet, dann ist DSA5 auch wieder "DSA an sich".
Seien wir realistisch, 40-60% der Spielerschaft wird eh wechseln, das sind sichere Kunden um die sich der Verlag keine Gedanken machen muss. Der Rest? Tja, das ist die Arbeit.

Wenn du jetzt also sagst darum ginge es nicht, dieser Faden aber mit der Frage beginnt, wie man es denn genau machen soll, ja dann...

Ich kenne Traveller (leider) nicht, ab so könnte ich es mir auch vorstellen für DSA!

Kurzfassung, damit auch die anderen Leute, die Traveller nicht kennen verstehen was gemeint ist, davor ein kurzer Exkurs:
Wir benutzen GP/AP als universelles Charakterzahlungsmittel. Wenn ich mir etwas für Wert X kaufe, sollte es diesen Wert auch behalten. Wenn dann ein Erweiterungsband herauskommt und durch neue Regeln diesen Wert schmälert, stimmt was nicht.
Traveller geht z.B. hin und handelt jedwede Art von Handel erst mal mit dem Broker Skill ab. Alle weiteren Subsysteme oder Komplexitätssteigerungen erfolgen nur in Hinsicht auf diesen Basisskill und seinen Wert - Man hält immer ein Handwerkszeug in der Hand, das für diesen Charakter so viel Wert ist, wie es der nackte Broker Skill in der simpelsten Version war.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #47 am: 14.10.2013 | 19:08 »
Um "DSA an sich" geht es in diesem Thread aber nicht.

Hör`auf Slayn: dein unprofessionelles und enreflexiertes Rumgehampel schadet letztlich nur dem Ruf der Reiter (und Ulisses) und zwar nachhaltig. Ich wünschte gewisse Reiter wären da mehr wie Teichdragon. Wäre besser - auch für die Zukunft von DSA.

Edit sagt: lesen, verstehen, posten. Er schrieb "DESHALB". Fangfrage: worauf bezog er sich? War seine Aussage: ich interessiere mich nicht für DSA5? Wo liegt also seine Befürchtung, wo sein Fazit. DAS sind die Aufgaben die deinesgleichen gestellt bekommt. DAS ist dein Job. Wenn du nur Fanboy-mäßig rumgrölen willst, dann kauf`dir `n Sixpack und geh`auf ein Metalkonzert. Wenn du den Job eines Beilunker Reiters ausüben möchtest dann mach ihn auch: DU repräsentierst hier gewissermaßen Ulisses (nur falls dir das nicht klar sein sollte). Und komm jetzt nicht mit dem "Privatperson" und "private Meinung" Geplenker: wer "Beilunker Reiter" in seinem Forennamen stehen hat äußerst sich (in der Wahrnehmung anderer) IMMER semi-offiziell. Merkel stellt sich ja auch nicht hin und sagt "das war aber nur meine persönliche Meinung - als Bundeskanzlerin sehe ich das genau anders herum". Bitte bitte denk`da doch mal darüber nach, bevor du die wirklich gute Arbeit der Reiter in den letzten 12 Monaten torpedierst.
« Letzte Änderung: 14.10.2013 | 19:15 von Archoangel »
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #48 am: 14.10.2013 | 19:16 »
Naja, also so interessiert am Threadthema, das man einen Post im Threadschreibt würde ich nicht als maximal desinteressiert bezeichnen. Das wäre für mich, wenn ich nichtmal den Thread aufmachen, geschweigeden ihn lesen würde.

Da glaube ich eher, dass da jemand an der Richtung, die DSA5 seinem Eindruck nach nimmt nicht interessiert ist.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.818
  • Username: Talasha
Re: DSA 5 Alpha/Beta... Lob/Kritik/Meinungen
« Antwort #49 am: 14.10.2013 | 19:22 »
Naja, also so interessiert am Threadthema, das man einen Post im Threadschreibt würde ich nicht als maximal desinteressiert bezeichnen. Das wäre für mich, wenn ich nichtmal den Thread aufmachen, geschweigeden ihn lesen würde.

Da glaube ich eher, dass da jemand an der Richtung, die DSA5 seinem Eindruck nach nimmt nicht interessiert ist.

Ändert nichts daran das der Post sinnleer ist.  Ich meine, wenn man nur +1 zu sagen hat warum schreibt man dann nicht einfach nur +1?
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"