Tanelorn.net

Autor Thema: Star Wars - Diskussionen zu den News  (Gelesen 11175 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #125 am: 27.09.2017 | 11:34 »
Exar Kun einer der Letzten große Sith Lord s hat ein altes Raumschiff das mit der macht betrieben wurde genutzt um Sonnen zur Explosion zu bringen. 
q.e.d.

"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 4.782
  • Username: Supersöldner
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #126 am: 27.09.2017 | 11:36 »
Die Filme sind für mich vor allem aus drei gründen nein 4 nicht maßstäblich. 1 damals als die gedreht wurden wäre es schwieg gewesen viele der Höhen macht Kräfte darzustellen. 2 Machtnutzer haben Jahrtausende lang wissen verloren langsam und schleichen daher waren sie in den Filmen halt schwächer. 3 Mann muss doch einem Setting gestatte zu wachsen bei unser Hobby gibt es doch auch oft neue Bände die neue  Kräfte und Dinge einfügen oder regeln Modefilzire und erweitern. 4 Die EU erzählt oft besser Geschichten  Garde in der Alten zeit als die Filme. (die ich gar nicht SO gut finde ) Nachtrag: weiß nicht was q.e.d. heißt .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 32.651
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #127 am: 27.09.2017 | 11:37 »
Ich mag die Potentiale der jedi in Episode IV und aufwärts auch lieber.

Und wenn Jedi Lichtschwerter scheißen und Sternzerstörer mit Gedanken zerknüllen könnten, warum wären sie dann von popeligen Clontruppen vernichtet worden...
Der Inhalt meiner Beiträge repräsentiert meine Meinung und erhebt keinen Anspruch auf universelle Wahrheit!
Wertungen resultieren aus meiner Meinung, meinen Erfahrungen und sind subjektiv!
Es möge bitte jeder nach seiner Façon glücklich werden und sich durch meine subjektive Sichtweise nicht diskriminiert oder herabgesetzt fühlen,
denn dass entspricht weder meiner Intention noch meiner Einstellung.


Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 4.782
  • Username: Supersöldner
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #128 am: 27.09.2017 | 11:38 »
weil sie in Tausenden von Jahren des relativen Friedens am wissen verloren haben und ohne wisse ist die Mach nur bedingt nützlich ....
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 32.651
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #129 am: 27.09.2017 | 11:40 »
Die Filme sind für mich vor allem aus drei gründen nein 4 nicht maßstäblich. 1 damals als die gedreht wurden wäre es schwieg gewesen viele der Höhen macht Kräfte darzustellen.
Das ist Quatsch, es hat auch vorher schon Filme mit annehmbarer Tricktechnik gegeben, bei denen Personen gottgleiche Kräfte gehabt haben.
Irgendwer hat ja sogar mal die Bibel verfilmt. Und im alten Testament gab es da schon einiges...
Was allerdings Fakt ist, ist dass in der Zeit von Ep IV-VI der Kinokonsument andere Erwartungen an die Menge und die Geschwindigkeit der zur Schau gestellten Action hatte.

Der Rest ist reine Geschmackssache.
Ich mag es bodenständig.
Der Inhalt meiner Beiträge repräsentiert meine Meinung und erhebt keinen Anspruch auf universelle Wahrheit!
Wertungen resultieren aus meiner Meinung, meinen Erfahrungen und sind subjektiv!
Es möge bitte jeder nach seiner Façon glücklich werden und sich durch meine subjektive Sichtweise nicht diskriminiert oder herabgesetzt fühlen,
denn dass entspricht weder meiner Intention noch meiner Einstellung.


Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 720
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #130 am: 27.09.2017 | 11:45 »
Zitat
hat nicht mal ansatzweise das Powerniveau, das Jahre später im EU gepflegt wurde.
Welches EU? Das vor oder das nach den Prequels?  ;)
Exar Kun ist ja z.B. eine Schöpfung für die Jedi-Academy Trilogie (1994), die danach als Comic weiter ausgearbeitet wurde und damit einen riesigen Abschnitt der SW-Geschichte gefüllt hat.
Andererseits hast du mit "Shatterpoint" (2003) eine Darstellung von Mace, die die Begrenzungen der Macht relativiert - nämlich die Begrenzung durch Dogmatik. Eine Thematik, die in TCW ja auch immer wieder vorkommt.
Zitat
Exar Kun einer der Letzten große Sith Lord s hat ein altes Raumschiff das mit der macht betrieben wurde genutzt um Sonnen zur Explosion zu bringen.
Nö, hat er nicht.  ;) Der Suncrusher ist eine Erfindung imperialer Wissenschafter und geflogen wird es von Kyp Durron, der von Exar Kuns Geist zur Dunklen Seite verführt wird - in dem Glauben, die Neue Republik am besten schützen zu können, indem er die Reste des Imperiums auslöscht.
Auch wieder so eine Frage, ob der Zweck die Mittel heiligt und ob das dann automatisch böse ist ...

Tatsächlich ist die Begrenzung der Macht in SW eigentlich eine rein philosophische - die Helle Seite begrenzt sich, die Dunkle nicht. Nicht umsonst schreit Palpatine "Unlimited Power!" ...
« Letzte Änderung: 27.09.2017 | 11:47 von Althalus »

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 4.782
  • Username: Supersöldner
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #131 am: 27.09.2017 | 11:55 »
Althalus : ich bezog mich auf Kun als er noch lebte nicht seinen Geist.                     was nun die Beschränkung der Macht an geht wie gesagt es ist Geschmacks Sache  aber ich sehe den mehr wert für das spiel halt nicht. Wie bereichert eine solche Beschränkung Spiel oder Universum ? fände es nett wenn mir das jemand erklären könnte versteh es einfach nicht würde aber gern. Mal ein Beispiel aus SR wenn du dort sagst Magie ist erlaubt aber keine Metah Magie dann kratz ich mich am Kopf und denk mir da könnt man auch gleich ,,Normales,, Cyberpunk spielen.   Jedi/Sith sind der unterschied zwischen STAR WARS und andern SF Sachen. wenn man den aufweicht abschwächt wozu soll das Gut sein ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #132 am: 27.09.2017 | 12:12 »
Weil man Star Wars sehen oder lesen möchte und nicht Götterdämmerung?

Der letzte Bond mit Pierce Brosnan schoss, was die Gimmicks anging, weit über das Ziel hinaus und die Zuschauer straften das ab. Der nächste Bond wurde von vielen als besser angesehen, obwohl Bond dort so gut wie gar keine technischen Gimmicks verwendet.
Bessere Story durch Begrenzung.

Wenn du die Filme allerdings nicht als relevant ansiehst, willst du sowieso etwas vollkommen anderes. Da kann man dir auch mit Erklärungen nicht mehr weiterhelfen.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 4.782
  • Username: Supersöldner
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #133 am: 27.09.2017 | 12:17 »
ich will/muss  gar keine macht Nutzer Götter oder überhaupt Macht  Nutzer spielen wehre mit einem  Kopfgeldjäger/Söldner  oder Arzt/Tüftler zufrieden ich sehe in der Beschränkung nur wie gesagt den GEWINN nicht den nutzen aber da werden wir uns nicht einig.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline lowfyr

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 48
  • Username: lowfyr
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #134 am: 27.09.2017 | 12:51 »
Althalus : ich bezog mich auf Kun als er noch lebte nicht seinen Geist.                     was nun die Beschränkung der Macht an geht wie gesagt es ist Geschmacks Sache  aber ich sehe den mehr wert für das spiel halt nicht. Wie bereichert eine solche Beschränkung Spiel oder Universum ? fände es nett wenn mir das jemand erklären könnte versteh es einfach nicht würde aber gern. Mal ein Beispiel aus SR wenn du dort sagst Magie ist erlaubt aber keine Metah Magie dann kratz ich mich am Kopf und denk mir da könnt man auch gleich ,,Normales,, Cyberpunk spielen.   Jedi/Sith sind der unterschied zwischen STAR WARS und andern SF Sachen. wenn man den aufweicht abschwächt wozu soll das Gut sein ?

Dein Beispiel aus SR passt nicht. Das passendere wäre, ja es gibt Magie ein Spieler kann auch Metamagie nutzen, aber die extremen Möglichkeiten von unsterblichen Elfen oder großen Drachen gibt man besser nicht in Spielerhände.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 4.782
  • Username: Supersöldner
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #135 am: 27.09.2017 | 12:56 »
Lowfyr: Klar muss man nicht aber sie existieren  trotzdem .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 720
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #136 am: 27.09.2017 | 13:34 »
Es ist ja auch ein zentrales Thema der ganzen Macht-Geschichte, dass nur diejenigen, die sie nutzen können, sich über sowas wie Moral Gedanken machen sollen/müssen. Han Solo hat vielleicht ein gutes Herz - moralisch ist er nicht (man könnte sogar sagen, er hat ein externes, haariges Gewissen ...). Auch Tarkin kann sadistisch sein, wie er will, es ändert nichts.

Aber sobald die Macht ins Spiel kommt, ist alles anders. Hat mehr von einem Suchtgift - einmal angefixt, muss man seine Sucht eisern im Zaum halten, sonst reißt sie einen mit. Gibt man nach, wird man von den Ergebnissen noch mehr süchtig. Irgendwann zerfrisst sie den Junkie dann psychisch und physisch (siehe Imperator - frisch sieht der nicht mehr aus) und das Ende ist eh immer das selbe.

Was im EU überstrapaziert wurde, war die Läuterung (also der Entzug). Luke zweimal, Kyp, etc. ...

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 32.651
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #137 am: 27.09.2017 | 14:01 »
ich will/muss  gar keine macht Nutzer Götter oder überhaupt Macht  Nutzer spielen wehre mit einem  Kopfgeldjäger/Söldner  oder Arzt/Tüftler zufrieden ich sehe in der Beschränkung nur wie gesagt den GEWINN nicht den nutzen aber da werden wir uns nicht einig.


www.die-dorp.de

Die haben Super Star Wars of Darkness, ein Star Wars Rollenspiel (in deutsch), das die Exalted Regeln als Basis verwendet.
Die Jedi haben dort Talentbäume und können wirklich was reißen...

Gibt es zum kostenlosen Download.
Der Inhalt meiner Beiträge repräsentiert meine Meinung und erhebt keinen Anspruch auf universelle Wahrheit!
Wertungen resultieren aus meiner Meinung, meinen Erfahrungen und sind subjektiv!
Es möge bitte jeder nach seiner Façon glücklich werden und sich durch meine subjektive Sichtweise nicht diskriminiert oder herabgesetzt fühlen,
denn dass entspricht weder meiner Intention noch meiner Einstellung.


Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Nero

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 92
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nero
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #138 am: 27.09.2017 | 18:49 »
Star Wars ist ja wirklich sehr groß und bietet ja eine Plattform für alles mögliche. Aber für mich sind nach wie vor die Jedi, die Sith und die Macht DIE Kernpunkte schlechthin und das Wichtigste. (inklusive ausufernder Lichtschwertkämpfe)
Von daher ist es für mich sehr schön, das es im alten EU auch entsprechend gewürdigt wurde. Und ich hoffe das geht im neuen EU auch so weiter.  ;D
Es kann nie genug Jedis und Lichtschwerter geben.  :korvin:
Das was der Hauptcharakter in Force Unleashed 1+2 kann und abzieht, ist das was ich von einem richtigen, vollausgebildeten, erfahrenen Jedi-Meister/Sithlord erwarte. Und was ich als Spieler, zu gegebener Zeit, auch zu Verfügung haben möchte bzw. meinen Spielern zur Verfügung stelle.
Aber halt nicht mit dem FFG Failsystem, mit dem guten alten D6 System klappt das wunderbar.  :headbang:

Offline Chiungalla

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #139 am: 27.09.2017 | 19:03 »
Du hast den Beitrag wirklich sehr gut als Deine Meinung gekenntzeichnet. :d Abgesehen vom letzten Satz.  :q

Ich habe beide Systeme jeweils sehr lange gespielt, und teile Deine Einschätzung da überhaupt nicht. Ins besondere ein high-end Machtnutzer ist im D6-System kein Stück weit gebalanced im Vergleich zu den anderen Charakteren.
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Zitat von: Terry Pratchett
HUMAN BEINGS MAKE LIFE SO INTERESTING. DO YOU KNOW, THAT IN A UNIVERSE SO FULL OF WONDERS, THEY HAVE MANAGED TO INVENT BOREDOM.

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Hühnchen-Highlight
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.005
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #140 am: 27.09.2017 | 19:16 »
Ich habe beide Systeme jeweils sehr lange gespielt, und teile Deine Einschätzung da überhaupt nicht. Ins besondere ein high-end Machtnutzer ist im D6-System kein Stück weit gebalanced im Vergleich zu den anderen Charakteren.

High-end-Machtnutzer in D6 waren ja auch nie wirklich der Fokus. Da hatte man eher den leicht machtbegabten Alien oder den alten versoffenen gescheiterten Jedi, und die haben wunderbar funktioniert.

D6 hat eben versucht, die damals alleinigen drei Filme abzubilden, und da waren die Superhelden, sorry, die Überjedi (Gottseidank) nicht der Schwerpunkt. Eher Han-Solo-Typen.

Wobei ich in unserer letztens beendeten Clone-Wars-Kampagne festgestellt habe, dass man mit ein bisschen Feingefühl auch stärker Machtbegabte gut einbinden konnte, arg unbalanced waren die nicht.
Lag vielleicht auch daran, dass ich sehr gute Spieler habe, die nicht versuchen, möglichst viele Regellöcher zu eigenen Gunsten auszunutzen.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Chiungalla

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #141 am: 27.09.2017 | 20:40 »
High-end-Machtnutzer in D6 waren ja auch nie wirklich der Fokus.

Ist mir bewusst. Erzähl das Nero, der glaubst das System bekommt das gut hin.
Und wenigstens für mich bedeutet "das System bekommt das gut hin" nicht das selbe wie "aufgrund guten Spielermaterials können wir uns mit den Schwächen ds Systems hier arrangieren".  >;D
« Letzte Änderung: 28.09.2017 | 08:20 von Chiungalla »
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Zitat von: Terry Pratchett
HUMAN BEINGS MAKE LIFE SO INTERESTING. DO YOU KNOW, THAT IN A UNIVERSE SO FULL OF WONDERS, THEY HAVE MANAGED TO INVENT BOREDOM.

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 720
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #142 am: 28.09.2017 | 08:10 »
D6 hab ich nie gespielt, ich nutze nur die Abenteuer (bei denen mir auffällt, das zu Beginn eigentlich immer das Schiff der SCs zerstört wird ...), aber Machtnutzer kommen da eigentlich in den GM-Anweisungen kaum vor. Im Gegenteil - halbwegs kompetente Machtnutzer zerlegen den Plot schon mal. Da muss man als FFG-GM schon ein paar Destiny-Points umdrehen ...

Beim FFG-System ist es halt so, dass man als Machtnutzer eine Menge XP großflächig verteilen muss, was den Machtzuwachs doch bremst. Immer die Frage, ob man nun eine Machtfähigkeit ausbaut (oder eine neue lernt), in der Speci weiter geht oder doch einen Skill steigert ... Da können die "Normalos" doch einfacher fokussieren.
Wir sind derzeit bei einem XP-Niveau von um die 800 Punkte in der Gruppe und bisher dominiert eigentlich der Astromech Engineer, wenn's um den reinen Nutzen für die Gruppe geht. Genau wie in den Filmen, möchte man sagen.   >;D

Offline Chiungalla

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #143 am: 28.09.2017 | 08:30 »
"Kritisch" wird es halt immer dann, wenn der Machtnutzer völlig neue Wege eröffnet oder anderen Charakteren leicht das Spotlight stiehlt.
z.B. Gedankenkontrolle. Damit sind plötzlich Pfade denkbar die ohne sie unmöglich wären. Und der Face der Gruppe bekommt das Spotlight geklaut.

Beim FFG-System ist es halt so, dass man als Machtnutzer eine Menge XP großflächig verteilen muss, was den Machtzuwachs doch bremst.

Ähm, nein. Das liest man oft, aber das ist nicht richtig.

Das der Machtnutzer mehr Optionen hat führt ja nicht dazu, dass er seine XP weniger gewinnbringend investiert.
Er bekommt in aller Regel mindestens genau so viel für seine XP wie der Muggle. Oft sogar mehr.
Die Wunschliste bleibt länger, aber jeder XP bringt ihm mindestens so viel Machtzuwachs wie allen anderen auch.

Oft sogar mehr, weil er eben mehr Optionen zur Verfügung hat.

Am Ende jammert halt der Spieler des Machtnutzers nur am meisten, weil er nie das Gefühl hat genügend XP zu bekommen.
Das bedeutet aber nicht, dass er weniger mächtig ist als die anderen. Er wird nur durch die vielen tollen Optionen gierig.
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Zitat von: Terry Pratchett
HUMAN BEINGS MAKE LIFE SO INTERESTING. DO YOU KNOW, THAT IN A UNIVERSE SO FULL OF WONDERS, THEY HAVE MANAGED TO INVENT BOREDOM.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 4.782
  • Username: Supersöldner
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #144 am: 28.09.2017 | 09:02 »
Gier führt zur Dunkeln Seite .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 9.414
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #145 am: 28.09.2017 | 09:50 »
Ich mag die Potentiale der jedi in Episode IV und aufwärts auch lieber.

Und wenn Jedi Lichtschwerter scheißen und Sternzerstörer mit Gedanken zerknüllen könnten, warum wären sie dann von popeligen Clontruppen vernichtet worden...
Überraschungseffekt
aber wozu hätte man dann Clontruppen gebraucht?
fände es nett wenn mir das jemand erklären könnte versteh es einfach nicht würde aber gern.
Weil die Machtbenutzer sonst keine Herausforderung hätten, außer anderen Machtbenutzern.
Der Todessern die Uberwaffe des Terrorimperiums zerknüllt wie ein Pappbecher, Stormtrooperlegionen weggefegt wie Müll auf der Strasse
aber die extremen Möglichkeiten von unsterblichen Elfen oder großen Drachen gibt man besser nicht in Spielerhände.
Warum nicht?
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Hühnchen-Highlight
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.005
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #146 am: 28.09.2017 | 19:46 »
Und wenigstens für mich bedeutet "das System bekommt das gut hin" nicht das selbe wie "aufgrund guten Spielermaterials können wir uns mit den Schwächen ds Systems hier arrangieren".  >;D

Naja, für mich bleibt D6 insgesamt das brauchbarste System für Star Wars. Dass man damit irgendwelche Mace Windus nicht optimal abbilden kann, pöööööh  ^-^

Aber ich muss aufpassen, ich verfalle bei dem Thema immer gleich in den schäumenden Bekehrt-die-Ungläubigen-Predoger-Modus.

Das Hintergrundmaterial sowie die Abenteuer von FFG sind übrigens geil, da kauf ich auch fleissig alles.  :D

Da gebe ich offen zu, dass die alten WEG-Abenteuer im Vergleich... nun ja... sehr 90er-Jahre-mäßig waren. Ich lese zur Zeit einige der noch ungespielten durch, und merke, dass man da an einigen Stellen noch ein wenig rumdoktern muss.
Der "Euer Raumschiff ist abgestürzt, und nun..."-Twist ist da in der Tat geradezu ein Running Gag.

Allerdings hat es meine D6-Truppe letztens geschafft, das FFG-Abenteuer "Beyound the Rim" plotmäßig fast aus den Angeln zu heben, und das nicht wegen irgendwelcher D6-Regelmechanismen, sondern einfach durch geschicktes/völlig wahnsinniges Planen und Agieren.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 720
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #147 am: 29.09.2017 | 07:53 »
Ich bin auch kein Fan der FFG-Abenteuer - das miese Editing, das FFG schon fast zur Kunstform erhebt macht es nicht unbedingt amüsanter, den meistens eher wenig intelligenten Plots zu folgen. Das Background-Material ist dafür meistens recht brauchbar und einige NSCs sind auch ganz nett.
Abgesehen davon, dass eine D6-Gruppe sich offenbar jedes Abenteuer ein neues Schiff kaufen muss, sind die Plots hier deutlich interessanter, IMHO. Man kann den Schienen ja folgen, solange es cool ist und dann runtersteigen. Die Plots geben dann doch genug her, um in eine ganz andere Richtung abzubiegen.
Zitat
Dass man damit irgendwelche Mace Windus nicht optimal abbilden kann, pöööööh 
Den gab's ja damals noch nicht.  ;)

Offline Chiungalla

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: Star Wars - Diskussionen zu den News
« Antwort #148 am: 29.09.2017 | 09:00 »
Es gab damals ja aber auch Werte für Han Solo, Luke Skywalker u.s.w. Die waren alle jenseits von gut und böse und in Bereichen wo die ohne Probleme einen heroischen Stunt nach dem anderen hinlegen ohne sich große Sorgen über Stochastik machen zu müssen.

Und da sah man dann auch sehr schnell wie krass da Jedis abgehen, wenn sie mal vernünftige Werte bekommen und ihr Machtwürfe auch mal schaffen.

Während Han dann mit einer getunten Blasterpistole 6D6+2 Schaden machte packte Luke seine 15+ Würfel für sein Laserschwert in einen großen Würfelbecher... sowohl beim Angriffs als auch beim Schadenswurf.

Ich hatte seinerzeit echt viel Spaß mit dem D6-System und ich kann alle Nostalgie verstehen.

Aber Star Wars D6 hat halt nach wie vor viele Kinderkrankheiten der Rollenspielentwicklung. Das System skaliert schlecht im Hinblick auf viele XP (was den wenigsten auffällt, weil sie sobald sie dorthin kommen rosarote Brillen in Aschenbächerboden-Stärke tragen) und Balance war damals noch ein Fremdwort im Systemdesign.

Und ich vermute einfach mal, dass all jene die der Meinung sind, dass D6 besser ist als das FFG-System einfach die Würfelmechanik oder den hohen Abstraktionsgrad nicht mögen. Und das ist ja auch völlig in Ordnung. Ist halt eine Geschmacksfrage.
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Zitat von: Terry Pratchett
HUMAN BEINGS MAKE LIFE SO INTERESTING. DO YOU KNOW, THAT IN A UNIVERSE SO FULL OF WONDERS, THEY HAVE MANAGED TO INVENT BOREDOM.