Autor Thema: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany  (Gelesen 13255 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.040
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #25 am: 13.01.2014 | 22:08 »
Wie wär es eigentlich mit einem deutschlandbasierten Krimi-Setting im Stil alter deutscher Vorabendkrimis? Grobe Zeit der Handlung wären die 60er und beginnenden 70er und Man spielt praktisch die Helden aus Stahlnetz, frühen Tatortfolgen, Polizeiruf 110 und Konsorten und kämpft sich durch die Unterwelt der alten BRD (oder der DDR), geht gegen Korruption vor, usw. Stellt sich nur noch die Frage, ob da nicht vielleicht noch ein netter Twist am Ganzen fehlt...
Du kannst da ja den "Life on Mars"-Effekt verwenden (Wobei das auch schon wieder boese geklaut waere und leicht zu entdecken ist)

Alternativ: Die Spieler sind tatsaechlich KIs die durch die Loesung dieser Faelle vom grossen Zentralrechner (SL) mehr Resourcen zur Verfuegung gestellt bekommen (und diese evtl. nutzen um mehr Kontrolle ueber den Zentralrechner zu kriegen)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.438
  • Username: Leonie
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #26 am: 13.01.2014 | 22:11 »
Hm, ein Spionage-Setting im Kalten Krieg hätte natürlich auch was. Vielleicht noch mit Geistern dazu.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.443
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #27 am: 13.01.2014 | 22:19 »
Zitat
Das, mit Cyberpunk?
Gut möglich - wobei ich die historische Epoche dann aber beibehalten würde. Vielleicht wär da Folgendes ne Idee (obwohl es um die Ecke rum wieder ne Nazi-Thematik mit hineinbringt): Weltkrieg Zwo lief in etwa so ab, wie man das aus Wolfenstein3D, Captain America und Konsorten kennt. Nämlich mit allerlei Mad-Science. Unter anderem sorgte die Erfindung kraftvoller Radionuklid-Batterien mit mehreren Jahrhunderten Laufzeit dafür, das kypernetische Prothesen von geradezu futuristischer Entwicklungsstufe möglich wurden. Als der Krieg vorbei war, stellte sich in Deutschland ein Problem - während die Cyborgs der Alliierten weiterhin im Militärdienst blieben, wurden viele Wehrmachtscyborgs (die nicht in Kriegsverbrechen verwickelt waren) ins Zivilleben gespült. Die Westalliierten waren nämlich nicht bereit, Leute zu exekutieren, nur weil sie kypernetisch aufgerüstet waren. In der folgenden Zeit versuchten nun tausende Cyborgs in der deutschen Nachkriegsgesellschaft wieder Fuß zu fassen - in einem Umfeld, dass ihre Existenz gerne vergessen würde. Während Cyborgs in den alliierten Staaten ja sowas wie Helden waren, haftete ihnen in der BRD stets der Ruch des Nazitums an. Daher wurden etliche Cyborgs gescheiterte Existenzen oder kriminell. Andere versuchen, den Ruf ihrer "Gattung" zu verbessern und streiten für das Gute....

Das wär so das, was mit ad hoc zur ganzen Sache einfällt. Hat natürlich den "Nachteil", dass es mit dem sehr deutschen Weltkriegstrauma spielt, was auch tierisch in die Grütze gehen kann....

Zitat
Hm, ein Spionage-Setting im Kalten Krieg hätte natürlich auch was. Vielleicht noch mit Geistern dazu.
Auf jeden Fall! Deutschland würde sich da geradezu anbieten....
Zitat
Alternativ: Die Spieler sind tatsaechlich KIs die durch die Loesung dieser Faelle vom grossen Zentralrechner (SL) mehr Resourcen zur Verfuegung gestellt bekommen (und diese evtl. nutzen um mehr Kontrolle ueber den Zentralrechner zu kriegen)
Hätte auch was - ich bin unschlüssig.....:)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.438
  • Username: Leonie
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #28 am: 13.01.2014 | 22:25 »
Überhaupt finde ich, dass Geister als Thema noch gar nicht genug ausgewalzt worden sind.  :)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #29 am: 13.01.2014 | 22:36 »
Gut möglich - wobei ich die historische Epoche dann aber beibehalten würde.

Definitiv. Und es muss ja nun auch nicht die Voll-Robocop-Dose sein. Ich denke da eher an subtile Cybertechnologie. Und dass dann im Geist der deutsch-biedermeierischen 60er/70er mit ein wenig Prä-RAF-Terror. Ja, das könnte mir Spaß machen. :)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #30 am: 13.01.2014 | 22:38 »
Ich gebe ja zu, dass ich zwar Lust auf Fate-World-Basteln hätte, aber mit "Deutsche Welten" nicht sehr viel anfangen kann  :-\
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #31 am: 13.01.2014 | 22:45 »
nicht immer auf Nazis und Preussische Soldaten zurueckgreifen
+1
30-jähriger Krieg!
Sehr gern in wirklich düster, grimmig, fies. Ohne Fantasy-Elemente... wechselnde Koalitionen, Drama, Massenschlachten, Politik etc. pp.
Hey, ich arbeite schon seit etwa 20 Jahren in Gedanken an einem rheinromantischen, grimm'schen, deutsch-phantastischen 18. Jahrhundert-Michael-Ende-Ronja-Räubertochter-Clockpunk-Fantasyspiel. Zeit das auch mal aufzuschreiben. Und zwar mit einer Welt, die so aussieht.
Ich bin sehr dafür das Du das aufschreibst!!
Nein. Ich meine eher sowas wie die Varusschlacht, mit dunklen Wäldern, germanischen Stämmen und einem römischen Zivilisationsclash.
+1 und ich "like" das auch wenn's sein muss ;)
Spionage-Setting im Kalten Krieg hätte natürlich auch was. Vielleicht noch mit Geistern dazu.
Da passt auch "mad science" rein (für den MI6/SIS) und vor allem auch "mad bureaucracy", schließlich sind die SCs beim BND :)

Was auch gut wäre, so ein kleines idyllisches Dorf (falls es die Settings international verbreitet werden sollen, wohl ein bayerisches) mit einem Haufen böser Dinge hinter den Fassaden.

Oder - um mal etwas zeitgenössisches reinzukriegen - irgendwas mit N-Methylamphetamin im Grenzgebiet zwischen Österreich, Deutschland und Tschechien.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.443
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #32 am: 13.01.2014 | 22:50 »
Zitat
Definitiv. Und es muss ja nun auch nicht die Voll-Robocop-Dose sein. Ich denke da eher an subtile Cybertechnologie. Und dass dann im Geist der deutsch-biedermeierischen 60er/70er mit ein wenig Prä-RAF-Terror. Ja, das könnte mir Spaß machen
.

Ich dachte auch mehr so an die 6-Millionen-Dollar-Mann-Schiene. Man erkennt nicht unbedingt sofort, wenn jemand ein Cyborg ist - aber dann, wenn er Kugeln schluckt wie nix, schneller rennt als menschenmöglich oder 70kg-Säcke mit Zement mit einer Hand hebt, wird es offensichtlich. Vielleicht altern sie durch die Implantate auch weniger schnell. Ich stelle mir da recht interessante Spannungsfelder vor: So könnte ein Cyborg-Polizist die Motivation eines kriminellen Cyborgs hervorragend verstehen, da er dessen bescheidene Lage nachvollziehen kann. Diverse Friedensbewegungen würden Cyborgs am liebsten komplett abschaffen, stehen sie doch für Krieg und Vernichtung. Es könnte recht glaubhaft ebenso vercyberte Menschheitsfeinde geben, wie Cyborgs die einfach nur in Ruhe einen völlig normalen Alltag haben wollen und verschweigen, dass sie Cyborgs sind.....und natürlich Cyborgs, die sich so vorbildlich wie möglich verhalten wollen. Hinzu kommt, dass so gut wie alle deutschen Cyborgs einen wichtigen Punkt gemeinsam haben: Sie standen im 2. Weltkrieg auf der falschen Seite. Wie geht man damit um?
(Aber wie gesagt: Wahrscheinlich disqualifiziert sich diese Idee, da Nazis ja irgendwie doch wieder eine Rolle spielen - wenn auch nur als Backgroundelement in der Vergangenheit des Settings. Andererseits könnte man darüber vielleicht sehr "deutsche" Gemütslagen vermitteln.)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.443
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #33 am: 13.01.2014 | 23:24 »
Sorry für den Doppelpost:
Ich war mal so dreist, die Cyborg-Krimiserien-Idee mal auszulagern...
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Horatio

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Horatio
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #34 am: 14.01.2014 | 01:05 »
 :d und abonomiert.
You see, it did not matter that setting canon and expected style was being broken,
as long as the characters in the story believed in their roles, the Story Guide believed in the consequences of any actions taken,
and the players believed in the story more than mere setting facts. Whatever the story would be in genre and message,
that would be revealed after the fact, not before.
- Eero Tuovinen: A Loveletter to a Story Gamer

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.617
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #35 am: 14.01.2014 | 06:24 »

Überhaupt finde ich, dass Geister als Thema noch gar nicht genug ausgewalzt worden sind.  :)
Wie könnte ich dir widersprechen :)

Offline LordOrlando

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 348
  • Username: LordOrlando
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #36 am: 14.01.2014 | 07:51 »
Fate Aventurien als Fanwork wäre kein Problem, denk ich. Man betrachte nur die DS- Konversion, die verdammt detailiert und nah am original ist - das wäre ja bei Fate anders - und auch von Ulisses abgesegnet ist.

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 9.564
  • Username: Luxferre
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #37 am: 14.01.2014 | 08:25 »
Ich werfe mal "Grimms Fate" in den Raum und lasse das gerne jemand anderen machen.

Sozusagen GrimmFATE?  :d

Sehr coole Idee.


Wie wär es eigentlich mit einem deutschlandbasierten Krimi-Setting im Stil alter deutscher Vorabendkrimis? Grobe Zeit der Handlung wären die 60er und beginnenden 70er und Man spielt praktisch die Helden aus Stahlnetz, frühen Tatortfolgen, Polizeiruf 110 und Konsorten und kämpft sich durch die Unterwelt der alten BRD (oder der DDR), geht gegen Korruption vor, usw. Stellt sich nur noch die Frage, ob da nicht vielleicht noch ein netter Twist am Ganzen fehlt...

Tatort FATE? FATEort? Solange Cobra 11 nicht dabei ist  >;D

An sich bietet sich ein Detektiv-/Krimi-Setting für FATE extrem an, wie ich finde. Da lässt sich aus Aspekten und dem System an sich jede Menge rausholen. Ich würde regelseitig allerdings eine sehr abgespeckte Variante wählen. Erzählen und ermitteln sollen ja im Vordergrund stehen.
FATEortZero sozusagen.


Überhaupt finde ich, dass Geister als Thema noch gar nicht genug ausgewalzt worden sind.  :)

Auch schön. Ein Untoten FATE. DeadFATE oder UnFATE  >;D
Da wäre es cool, die nordisch/zentraleuropäischen Untoten auszupacken und jeweils mit festen Aspekten zu versehen.
Hier kann man natürlich auch die Grenzen etwas weniger eng stricken und aus den umgebenden Ländern schöne böse Mythen mit einbasteln.
Draugr, Ghule, Schreckgespenster, Schatten ... Sehr schöne Settingidee.

Draugr - Ich reite Dein Langhaus zu jeder Nacht, bis der Tod der Kinder gerächt.
Ghul - Dich hab ich zum Fressen gern
Schreckgespenst - Oh Schreck, ein Gespenst
Schatten - Das Leben ist nur ein wandelndes Schattenbild (okay, der ist von Shakespeare)
« Letzte Änderung: 14.01.2014 | 08:28 von Luxferre »
ina killatēšu bašma kabis šumšu
---
The truth behind the truth, is the monster we abhor
The light behind the light... is black

Online Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 9.941
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #38 am: 14.01.2014 | 08:32 »
Hui Buh, das Schlossgespenst ;)

Offline asri

  • Hero
  • *****
  • Naiver Idealist (Rang 1)
  • Beiträge: 1.565
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: asri
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #39 am: 14.01.2014 | 08:37 »
In einem anderen Thread hatte jemand vor ein paar Monaten mal auf Karl May's Winnetou als urdeutschen Western hingewiesen. Auch daraus ließe sich etwas machen.

Weitere Ideen in Stichworten: Völkerwanderungszeit. Nibelungensage und andere Heldenepik. Reformation und Bauernkriege. Romantik, Gegenaufklärung und Mesmerismus.

Etwas Faustisches (mit Teufelspakt und so) hätte auch was, aber spontan krieg ich das nicht auf ein Setting gebogen.
Damit das Uhrwerk weiter tickt: https://shop.uhrwerk-verlag.de/

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.610
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #40 am: 14.01.2014 | 09:01 »
1931: Der "Verein zur Raumschiffahrt" hat einen erstaunlichen Durchbruch geschafft: Mit der Flüssigkeitsrakete Mirak III schossen die Raumfahrtbegeisterten den 19 Jahre alten Studenten Wernher von Braun in eine Erdumlaufbahn. Nach zwei Umkreisungen kehrte er unverletzt zur Erde zurück, auch wenn er den Raketenflugplatz Berlin um 200km verfehlte und statt dessen nur kaum kontrolliert in der Uckermark landen musste: Totalverlust! Doch das neue Modell Mirak IV wird schon in wenigen Wochen startbereit sein. Reiseziel: Mond!

Optimistische Früh-Sci-Fi mit der maßlosen Überschätzung der technischen Möglichkeiten von Privatpersonen, wie wir sie aus den Jugendromanen von Robert Heinlein (und, als wenig bekannte deutsche Quelle, bei Hans Dominik) kennen. Die Spieler-Charaktere erleben spannende Abenteuer im Weltraum, auf Mond, Mars und Venus, während sie auf der Erde ihre Geheimnisse gegen Kommunisten, Sozialisten, Franzosen und Engländer verteidigen (die trotz allem bald ihre eigenen bemannten Raketen ins All schicken). Doch allen kriegstreiberischen Rivalitäten auf der Erde zum Trotz: Im Weltall siegt die Kameradschaft zwischen den Raumfahrern aller Nationen! 


Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.511
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #41 am: 14.01.2014 | 09:29 »
Mann, der Thread ist echt super.

Weiter so!

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #42 am: 14.01.2014 | 10:37 »
Gut, das Nibelungenlied wurde schon genannt, ich werfe noch Gangster im Berlin der Roaring Twenties ein, das ist auch recht ikonisch für unsere deutsche Zeitgeschichte.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.511
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #43 am: 14.01.2014 | 10:44 »
Hat sich denn schon mal jemand an einem Nibelungensetting versucht. Klauen tut da ja in gewisser Hinsicht jeder ein bisschen, aber so richtig?

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #44 am: 14.01.2014 | 10:48 »
Hat sich denn schon mal jemand an einem Nibelungensetting versucht. Klauen tut da ja in gewisser Hinsicht jeder ein bisschen, aber so richtig?

In einem anderen Kontext. Ich hatte es mir mal für eine Pendragon Adaption angesehen und mir Gedanken über das Äquivalent zur Great Pendragon Campaign gemacht und dann schlicht das Handtuch geworfen, weil es mich überfordert hätte.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.617
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #45 am: 14.01.2014 | 10:51 »
Was für coole Ideen!
Die Mondfahrt finde ich super und Karl May ist schon fast Pflichtprogramm!

Offline Fëanor

  • Adventurer
  • ****
  • Grösster der Eldar
  • Beiträge: 706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feanor
    • SF&F Rezensionen
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #46 am: 14.01.2014 | 11:18 »
Einfach nur deutsche Sprache und deutsche Autoren als "Sammelmerkmal" fuer so einen Band waere doch wirklich etwas duenn (zumal das garantiert noch durch Oesterreicher, Schweizer, Bayern oder andere "Rand-Deutschen" ;D aufgeweicht werden koennte).

Da bin ich 180 Grad anderer Meinung. Mir würde das vollkommen als Voraussetzung reichen. Jede weitere Einschränkung würde ich extrem schade finden. Ich würde sehr gerne die ganze Bandbreite der deutssprachigen Kreativität sehen, nicht eingeschränkt durch irgendwelche arbiträren Randbedingungen.
I'm trapped in Darkness
Still I reach out for the Stars

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #47 am: 14.01.2014 | 11:45 »
Es ist zwar WWII, aber ich versuche, eine "Das Orakel vom Berge"-Setting mit einer Prise "Crimson Skies" bei zu steuern. Das Projekt liegt schon lange bei mir und wurde auch schon mehrmals bespielt - und jetzt hätte ich endlich einen Grund, das in einer vernünftige Form zu bringen  8)

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.617
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #48 am: 14.01.2014 | 12:18 »
@Gorilla das klingt auch feist.

Ich tendiere dazu das es als sammelmerkmal deutschkulturell ist alle bisher genannten Ideen fallen darunter.

Ich fänd sogar ein Setting wie Momo superspannend oder generell ein kindersetting auf Basis von FAE

Offline Tele-Chinese

  • Famous Hero
  • ******
  • Ballschimmlerin
  • Beiträge: 2.654
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LinusKH
Re: FATE Worlds 3 - Worlds from Germany
« Antwort #49 am: 14.01.2014 | 12:20 »
Die Mondfahrt finde ich super und Karl May ist schon fast Pflichtprogramm!

Wie wäre es denn  Karl May auf dem Mond. Karl May und Jules Verne Crossover.
Toastbrot (von englisch toast, „rösten“ aus lateinisch tostus, „getrocknet“) oder Röstbrot ist ein spezielles, feinporiges Kastenweißbrot mit dünner Kruste, das vor dem Verzehr scheibenweise geröstet wird, heute üblicherweise mit einem Toaster.

Brot kann schimmeln, was kannst du?