Tanelorn.net

Autor Thema: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit  (Gelesen 6705 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Ich bin gerade - keine Ahnung, durch was genau - auf den Gedanken gekommen, dass wir doch mal Geschichten/Stoffe zusammentragen könnten, die von der Zeit eingeholt wurden. Damit meine ich beispielsweise Science-Fiction-Szenarien wie "1984", das spätestens 1984 überholt war, weil das Geschilderte einfach nicht eingetreten ist. Ausdrücklich ermuntern möchte ich aber durchaus zu Überlegungen, inwiefern (Meta-) Inhalte dann eben doch eingetreten sind; beispielsweise sind ja einige Aspekte der Orwellschen Überwachungs-Dystopie durchaus Realität geworden.

Auch möchte ich das Ganze nicht auf Science Fiction beschränken, auch Beispiele anderer Genres werden sehr gerne gesehen. Gleiches gilt für das Medium: Ob Roman, Film, Hörspiel oder Rollenspiel-Setting oder was auch immer spielt absolut keine Rolle. Gleiches gilt für die Bekanntheit: Falls beispielsweise jemand hier mal irgendwann eine Kurzgeschichte für die Schublade geschrieben und dabei den Blick in die inzwischen vergangene Zukunft gewagt hat, wäre das eine erfrischende Anekdote.

Ebenfalls ausdrücklich gewünscht ist das Schildern individueller Eindrücke. Meinungsäußerungen sind ebenso wenig ein Problem wie thematischen Abschweifungen, so lange sie 1.) in das Board "Sehen, Lesen, Hören" passen und 2.) nicht den Forenregeln widersprechen. Das Ganze soll möglichst bunt und interessant werden und darf durchaus spielerischen Charakter haben.

Legt los, Leute. :)
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.309
  • Username: Leonie
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #1 am: 4.06.2014 | 18:06 »
Ich kann mich vage daran erinnern, dass in irgendeinem Regelwerk die Computer mit futuristischen 16-Megabyte-Anlagen gerechnet haben (oder so was in der Richtung, die genaue Zahl weiß ich nicht mehr, aber sie war etwas... niedrig). Ich glaube, das war bei Traveller. :)

Und Star Trek IV mit den letzten beiden Walen ist auch überholt. Es gibt noch mehr Buckelwale als zwei. Nicht viele, aber mehr.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.707
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #2 am: 4.06.2014 | 18:19 »
  • 2001, Odyssee im Weltraum - keine Raumstation, keine Mondbasis, sehr enttäuschend
  • 2010 - dito, auch wenn einige Spekulationen über die Jupitermonde zutrafen, soweit ich weiß
  • Zurück in die Zukunft II (ok, erst nächstes Jahr, aber was soll's) - keine Hoverboards oder fliegende Fahrzeuge, aber sonst technisch schon einiges halbwegs akkurat dargestellt (Videospiele ohne Controller, Flachbildschirme, Video Chats)
  • I am Legend - keine Zombieseuche, aber dafür auch kein Heilmittel gegen Krebs
  • Die Klapperschlange - New York ist kein riesiges Gefängnis, oder doch? ;D

« Letzte Änderung: 4.06.2014 | 18:27 von Erdgeist »

Offline Shadom

  • Inglourious Princess
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.316
  • Username: Shadom
    • Mein Deviantart Profil
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #3 am: 4.06.2014 | 18:23 »
Shadowruns Timline haben wir auch wohl nicht eingehalten.
Dito natürlich das normale cyberpunk

Offline WitzeClown

  • nicht-newtonsche Flüssigkeit
  • Adventurer
  • ****
  • Be water, my friend!
  • Beiträge: 566
  • Username: WitzeClown
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #4 am: 4.06.2014 | 18:51 »
Ich habe jetzt nicht den Nerv mir genau zu überlegen, welche Filme und Bücher jetzt in welchen Punkten überholt sind, möchte aber eine interessante Beobachtung in den Raum werfen:

Ich habe es in den letzten paar Jahren mehrfach erlebt, dass Forscher/Sachbuchautoren/Experten aus der Praxis zu Themen wie internationalem Handel, Schmuggel, Mesnchenhandel, assymetrischer Kriegsführung und Urbanisierung immer wieder auf Shadowrun und Cyberpunk verweisen, wenn sie kurze und griffige Beschreibungen für die von ihnen beobachteten Zustände suchen.

 

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.345
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #5 am: 4.06.2014 | 18:54 »
Haldemans "Der ewige Krieg" spielt im Original 1999. Das hat irgend ein Verleger bei einer Neuauflage, als das Datum näher rückte, ohne dass Kollapsar-FTL und Außerirdische in Sicht waren, mal schwupps weitere 400 Jahre in die Zukunft verlegt - wodurch die Anspielung auf die Vietnamkriegs-Vergangenheit einiger Charaktere keinen Sinn mehr ergibt, aber hey...  ::)

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.082
  • Username: Talasha
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #6 am: 4.06.2014 | 18:59 »
Wobei Dystopien wie 1984 gar nicht in Erfüllung gehen sollen laut Autor, sie dienen eher als Warnung davor.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #7 am: 4.06.2014 | 19:11 »
Ich habe es in den letzten paar Jahren mehrfach erlebt, dass Forscher/Sachbuchautoren/Experten aus der Praxis zu Themen wie internationalem Handel, Schmuggel, Mesnchenhandel, assymetrischer Kriegsführung und Urbanisierung immer wieder auf Shadowrun und Cyberpunk verweisen, wenn sie kurze und griffige Beschreibungen für die von ihnen beobachteten Zustände suchen.

Das ist mir in Sachen SF auch schon öfter aufgefallen, spezifisch in Richtung Cyberpunk auch gelegentlich, noch spezifischer in Richtung Shadowrun allerdings noch nicht - bzw. ich hab's mangels profunder SR-Kenntnisse nicht erkannt. Hast du da vielleicht ein anschauliches (sinngemäßes) Beispiel zur Hand?

Haldemans "Der ewige Krieg" spielt im Original 1999. Das hat irgend ein Verleger bei einer Neuauflage, als das Datum näher rückte, ohne dass Kollapsar-FTL und Außerirdische in Sicht waren, mal schwupps weitere 400 Jahre in die Zukunft verlegt - wodurch die Anspielung auf die Vietnamkriegs-Vergangenheit einiger Charaktere keinen Sinn mehr ergibt, aber hey...  ::)

Die waren dann womöglich Veteranen des nächsten Vietnamkriegs. Oder des übernächsten. Oder des über-über-nächsten.

Da fällt mir "Running Man" ein, der ja meines Wissens "Das Millionenspiel" aufgriff, welches wiederum auf einer Kurzgeschichte von Robert Sheckley basierte. Da ist die Realität fast noch schlimmer schlimmer, denn statt vergleichsweise zivilisiert Gewaltverbrecher auf eine tödliche Hatz zu schicken, werden stattdessen handverlesene Vertreter des Prekariats in Wohncontainer oder Z-Klasse-Promis in den Dschungel geschickt, was man ja noch nicht einmal mit einer möglichen kathartischen Wirkung entschuldigen kann. ;)
« Letzte Änderung: 4.06.2014 | 19:13 von Fantomas »
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.418
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #8 am: 4.06.2014 | 19:31 »
Cyberpunk (1. Edition):
Spielt letztes Jahr (2013), und trotzdem sehe ich noch keine Cyberware, keinen Cyberspace, keine dauerhaften menschlichen Mondkolonien und auch keine kompletten westlichen Vorstädte die sich in Kampfzonen verwandelt hätten.

Am lachhaftesten ist aber die Vorstellung, dass die Europäische Gemeinschaft ausmistet und namentlich ausgerechnet Griechenland, Italien und Spanien wegen wirtschaftlichen Totalversagens aus der Union geworfen haben könnte. Welcher moderne und aufgeklärte Mensch glaubt denn schon dass diese drei seit Jahrhunderten, wenn nicht seit Jahrtausenden zutiefst in der europäischen Kultur verwurzelten Musterländle die Zwölf-Sterne-Liga in ein schwarzes ökonomisches Loch reißen könnten? Mike Pondsmith, gib zu dass du zufällig Dartpfeile auf eine Europakarte geschmissen hast  :gasmaskerly:

Auch die Vorstellung, dass dieser Palaververein von Europäischer Gemeinschaft zu diesem frühen Zeitpunkt schon angefangen haben könnte, eine Gemeinschaftswährung namens Euro(-buck) auszugeben, ist natürlich völlig aus der Luft gegriffene Phantasterei :gasmaskerly:

Ebenso albern ist die Vorstellung, dass der Warschauer Pakt in in zig Teilrepubliken zerfallen könnte, die mit dem Westen Handel treiben und in denen alte Hardliner, moderne Reformisten und mafiöse Plutokraten um die Macht ringen. Völlig aus der Luft gegriffene Gaga-Vorstellung, wie jeder bestätigen kann der so wie ich letztes Jahr die 65-Jahr-Feier der DDR im Fernsehen verfolgt hat :gasmaskerly:

Die Höhe ist aber die jüngere Geschichte der USA. Um die Jahrtausendwende kommt es zu einem Terroranschlag in New York durch eine kleine Kabale von südamerikanischen Drogenbaronen, bei dem mehrere tausend Leute sterben. (Als ob so etwas in echt durchgezogen werden könnte wo es die CIA und die NSA gibt.) Woraufhin die USA in völlig unbeteiligte südamerikanische Länder einmarschieren und sich an Guerillakämpfern aufreiben.
Auf so eine weltfremde Spinnerei kann auch nur ein Science-Fiction-Nerd kommen. Naja, wenigstens hat er Drogenbarone und südamerikanische Länder genommen, und nicht etwas noch abstruseres wie Islamisten und unbeteiligte asiatische Länder... :gasmaskerly:
« Letzte Änderung: 4.06.2014 | 19:32 von Kasumi »
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #9 am: 26.06.2014 | 22:56 »
Einer meiner liebsten Cyberpunkt-Filme, Strange Days, spielt ja Sylvester 99 auf 2000 .... hat sich auch leicht überholt.
Wobei ich ganz ehrlich sagen muss, ich mag diese besondere Abart von Alternate Reality, also retro Science Fiction mittlerweile sehr gerne-
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.309
  • Username: Leonie
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #10 am: 26.06.2014 | 23:00 »
Gurps hat diesem Jahreswechsel einen ganzen Quellenband gewidmet: Y2K.

Der war sogar richtig gut, mit Ideen für Massenpanik-Szenarien und ähnlichem.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #11 am: 26.06.2014 | 23:20 »
Retro Science Fiction ist deswegen so praktisch, weil man aufhören kann zu extrapolieren wenn man so ein Szenario spielt. Unser "Ist"-Zustand hat den extrapolierten Zustand überholt und man kann die Dinge gechillter angehen.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 27.537
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #12 am: 26.06.2014 | 23:45 »
Eine weniger bekannte Dystopie ist das Jugendbuch Futuretrack Five von Robert Westall. Wobei "Jugendbuch"... ich habs mehrmals gelesen, und war sicher schon ca 25 bis ich alles kapiert habe, was da drinsteht.

Wie dem auch sei, der Roman stammt aus England in den frühen 80ern, und obwohl keine Jahreszahl genannt wird, kann man doch aus gegebenen Infos ableiten (es wird das Alter von Bob Dylan genannt), dass er in den frühen 2000ern spielen muss. Und natürlich ist der Thatcherismus der damaligen Zeit ein Schlüsselelement.
Im Wesentlichen geht es darum, dass die Bevölkerung Großbritanniens in vier Klassen eingeteilt wird: die Ests (Establishment), die von Hauptberuf reich sind und ihr Leben dem Müßiggang widmen können, die Millionen von Unnems (Unemployed), die in den Großstädten eingesperrt sind, ein kleiner Rest selbstversorgender Landbevölkerung, und schließlich eine Handvoll sogenannter Techs, die den ganzen Laden am laufen halten. Der Held unserer Geschichte ist ursprünglich ein Est, wird aber wegen seiner Intelligenz als Tech zwangsrekrutiert, und erlebt nun die Gesellschaft aus einer anderen Perspektive. Außerdem kommt er einer Verschwörung der Regierung auf die Spur, die die Unnems mittelfristig ausrotten will. Und noch so einiges mehr.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #13 am: 9.07.2014 | 10:46 »
Damit meine ich beispielsweise Science-Fiction-Szenarien wie "1984", das spätestens 1984 überholt war, weil das Geschilderte einfach nicht eingetreten ist.
Es ist etwas her das ich das Buch gelesen habe, allerdings meine ich mich dunkel dran zu erinnern das 1984 das vermutete Datum war, weil die Gesellschaft über keine "richtige" Geschichtsschreibung mehr verfügt.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe women. I believe Mandy Morbid, Hannah, Jennifer and Vivka Grey.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #14 am: 9.07.2014 | 11:10 »
John Brunner: Stand on Zanzibar/Morgenwelt

Spielt in den 1990ern, wenn ich mich recht erinnere. Der darin auftauchende Computer entspricht natürlich nicht dem, was in den 90ern möglich war. Und Benin wurde nicht von einem Konzern gekauft, wie in dem Buch beschrieben. Wie tief die Leute bereits im Wasser gestanden wären, wenn man die Weltbevölkerung der 90er auf der Insel Sansibar hätte aufstellen wollen (mit einem qm Platz pro Person), weiß ich nicht.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Candero

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 31
  • Username: Candero
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #15 am: 12.07.2014 | 02:20 »
Space 1999 (Mondbasis Alpha 1): Es gibt keine Basis und kein Atommüllendlager auf dem Mond, dafür ist er aber noch da.

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #16 am: 12.07.2014 | 10:33 »
Mir ist letztes Wochenende, als ich mal meine Filmsammlung entstaubt habe, noch eine Subkategorie eingefallen: Überholte SF, bei der man es nicht unbedingt merken muss, das sie von der Zeit überholt wurde.

"Predator II" spielt beispielsweise in Los Angeles 1997. Nun bin ich mir ziemlich sicher, dass 1997 kein außerirdischer Jäger durch L.A. getobt ist, allerdings hat das SF-Element keine großmaßstäblichen Auswirkungen. Wenn das SF-Motiv eher ein Requisit für ein im Grunde anders geartetes Genre/Topos (hier: Action) darstellt, kann es kaum überholt werden. Es wird kein gesellschaftliches Bild gezeichnet, dass man mit dem tatsächlichen Stand zum "prognostizierten" Datum abgleichen könnte.

Trotzdem bleibt ein kleines Element erhalten: Der Film stammt aus dem Jahre 1990, eine Zeit, in der Los Angeles zunehmende öffentliche Gewalt durch Gangs und ausländische Drogenkartelle sowie zivile Unruhen erlebte - ausreichender Anlass, um sich sieben Jahre in der Zukunft eine Stadt vorzustellen, in der quasi Krieg auf den Straßen herrscht und in der ein Außerirdischer auf der Pirsch nach besonders aggressiven Exemplaren der Spezies Mensch ein perfektes Jagdrevier vorfindet. Tatsächlich hatte sich die Lage aber schon Anfang der 90er wieder beruhigt ... Es ist dennoch nicht so, dass ein außerirdischer Waidmann nicht zu jeder Zeit genug gewalttätige Beute finden würde. ;)
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Feyamius

  • Beilunker Reiter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.356
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feyamius
    • Nandurion
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #17 am: 12.07.2014 | 11:11 »
Gibt es eigentlich außer Zurück in die Zukunft überhaupt vergangene Zukunftsvisionen des Heute, die wir nicht bereits übererfüllt hätten?

Offline Horatio

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Horatio
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #18 am: 12.07.2014 | 12:37 »
@ Fantomas
Hm.. ich glaube es war Asimov der meinte 1984 ist gar kein SF Roman. In dem Roman ging es nie um hypothetische technische Fortschritte oder wissenschaftliche (auch geisteswissenschaftliche) Erkenntnisse und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft sondern lediglich um bereits bestehende politische Idelogien. Gerade der technische Stand der Welt von 1984 geht nicht über den von 1948 hinaus.

Brave New World - welches gerne im Zusammenhang mit 1984 erwähnt wird - dagegen wäre nach dieser Definition ein SF Roman.

Ist die Frage woran man SF festmacht. Wenn man nur sagt: Spielt in der Zukunft, fällt halt auch Kram raus, der möglicherweise in der Vergangenheit oder in anderen Welten spielt, die gerade wieder auf von unserer Lebeswelt abweichenden Fortschritten / Erkenntnissen basieren :P. Bspw. wäre dann Flash Gordon keine SF.. oder Steampunk.

Aber das mag reine Förmelei sein :P. Ich vermute mal es geht um diesem Thread um Zukunftsvisionen die von unserern realen Welt ausgingen?

Falls das OT war sorry; ich fand den Gedanken nur gerade spannend :).
« Letzte Änderung: 12.07.2014 | 13:43 von Horatio »
You see, it did not matter that setting canon and expected style was being broken,
as long as the characters in the story believed in their roles, the Story Guide believed in the consequences of any actions taken,
and the players believed in the story more than mere setting facts. Whatever the story would be in genre and message,
that would be revealed after the fact, not before.
- Eero Tuovinen: A Loveletter to a Story Gamer

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #19 am: 12.07.2014 | 13:42 »
Gibt es eigentlich außer Zurück in die Zukunft überhaupt vergangene Zukunftsvisionen des Heute, die wir nicht bereits übererfüllt hätten?
Perry Rhodan:
1) Wir haben keine Raumschiffe mit Überlichtgeschwindigkeit.
2) Mars und Venus sind nicht kolonisiert.
3) Wir haben keine einheitlliche Weltregierung.

2001: Odyssee im Weltraum:
1) Wir können keine bemannten Raumschiffe bauen, die bis zu den Jupitermonden und wieder zurück fliegen. (Unbemannte Sonden sind heutzutage drin. - Aber bemannte Raumfahrt auf diese Entfernung ist auch heutzutage noch schwierig.)
2) Wir habe keine KIs wie HAL 9000.


Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #20 am: 12.07.2014 | 14:27 »
@ Fantomas
Hm.. ich glaube es war Asimov der meinte 1984 ist gar kein SF Roman. In dem Roman ging es nie um hypothetische technische Fortschritte oder wissenschaftliche (auch geisteswissenschaftliche) Erkenntnisse und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft sondern lediglich um bereits bestehende politische Ideologien. Gerade der technische Stand der Welt von 1984 geht nicht über den von 1948 hinaus.

Für mich ist in dem Punkt auch eher das Gesamtbild interessant: "1984" zeichnet ein sehr konkretes und detailliertes Gesellschaftsbild und nennt einen spezifischen Zeitpunk, zu dem dieses existieren soll. Dass in der Erzählung selbst gar nicht so sicher ist, dass das Jahr "1984" mit dem entsprechenden Jahr unseres Kalenders identisch ist, kann diese Betrachtung allerdings gehörig durcheinander wirbeln - womöglich ist das Jahr 1984 unter Ägide des Großen Bruders tatsächlich das Jahr 2084 unseres Kalenders.

Zitat
Ist die Frage woran man SF festmacht.

Das ist so eine Frage, die man jederzeit in einen Raum mit SF-Jüngern werfen und sicher sein kann, dass es darin nicht ruhig bleibt. Ich für meinen Teil sehe SF gerne als "Speculative Fiction", um nicht auf wissenschaftlich-technische Abstraktionen begrenzt zu sein bzw. ständig erklären zu müssen, das Wissenschaft nicht nur Naturwissenschaften umfasst.

Zitat
Wenn man nur sagt: Spielt in der Zukunft, fällt halt auch Kram raus, der möglicherweise in der Vergangenheit oder in anderen Welten spielt, die gerade wieder auf von unserer Lebeswelt abweichenden Fortschritten / Erkenntnissen basieren :P. Bspw. wäre dann Flash Gordon keine SF.. oder Steampunk.

Flash Gordon ist glaube ich das, was eher unter "Planetary Romance" fällt, man könnte auch "Fantasy mit hohem Techlevel" dazu sagen. Das führt mich direkt zu einem weiteren - wohlgemerkt, nur für mich gültigen - Merkmal der SF: Es muss um die Abstraktion der Gesellschaft gehen. Ob das eine menschliche Gesellschaft ist, ob es in der Zukunft oder der Vergangenheit, auf der Erde oder in einer parallelen Dimension bzw. alternativen Realität geschieht oder ob es eher um technische oder eher um kulturelle Entwicklungen oder beides in Interaktion geht, ist dafür nicht relevant.

Kürzer gesagt. Es geht für mich in der SF um Gedankenspiele mit Allem, was möglich ist oder sein sein könnte, aber noch nicht bzw. hier nicht ist.

Zitat
Aber das mag reine Förmelei sein :P. Ich vermute mal es geht um diesem Thread um Zukunftsvisionen die von unserern realen Welt ausgingen?

Falls das OT war sorry; ich fand den Gedanken nur gerade spannend :).

In diesem spezifischen Thema durchaus, da sonst logischerweise der Maßstab fehlt. Was vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis oder in einer alternativen Realität geschehen ist bzw. geschieht, können wir nicht prüfen; ebenso wenig ob Jesus ein Außerirdischer war.

Aber ich fände es auch durchaus spannend, sich über die Spielarten der SF an sich auszutauschen; das hat hier schon länger nicht mehr stattgefunden. Mach' einen entsprechenden Thread auf und ich denke, der wird nicht leer bleiben. :)
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #21 am: 13.07.2014 | 22:05 »
Die Technik die 1984 erwähnt wurde existierte, soweit ich mich erinnere, 1948 noch nicht.
Das heißt zumindest der Fernseher der Winston iirc auch überwachte (wobei ich nicht ganz sicher bin ob das nur in der Verfilmung so war).

Ansonsten
Akira: Es gab 1988 keinen dritten Weltkrieg, ebenso keine Vernichtung Tokyos durch die bekannte Explosion.
Perry Rhodan: 1971 erfolgte keine Operation Stardust mit den entsprechenden Folgen
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe women. I believe Mandy Morbid, Hannah, Jennifer and Vivka Grey.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.768
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #22 am: 14.07.2014 | 09:10 »
Die eugenischen Kriege haben nicht statt gefunden. Hätte in den 90ern passieren sollen. Star Trek.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #23 am: 14.07.2014 | 09:58 »
Neon Genesis Evangelion: Es gab 2000 keine kataklysmische Explosion am Südpol und das Polareis ist nicht vollständig abgeschmolzen.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe women. I believe Mandy Morbid, Hannah, Jennifer and Vivka Grey.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.089
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Vergangene Zukunft - Realzeit überholt Handlungszeit
« Antwort #24 am: 14.07.2014 | 12:20 »
Die Technik die 1984 erwähnt wurde existierte, soweit ich mich erinnere, 1948 noch nicht.
Das heißt zumindest der Fernseher der Winston iirc auch überwachte (wobei ich nicht ganz sicher bin ob das nur in der Verfilmung so war).

Man hätte solche Fernseher allerdings auch 1948 schon bauen können.
Die Wirtschaftlichkeit oder der nötige Aufwand interessieren ja in dieser Konstellation nicht. Technisch möglich gewesen wäre es.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer