Autor Thema: Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?  (Gelesen 9567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #25 am: 14.01.2004 | 14:15 »
Und bei den Prüfungen geht es um das Essen der Teilnehmer. Je besser jemand die Prüfung erledigt, umso mehr Essen erhalten die anderen. Ich bezweifle zwar, dass jemand verhungern wird, aber naja...
AFAIK haben die Leute Reis und Bohnen "frei", fuer alles andere (z.B. Fleisch) muessen sie das Essen "erspielen".

Also die "Hunger im Camp"-Parolen wenn mal wieder eine Pruefung nicht geschafft wurde ist etwas uebertrieben.

Zitat
@Selganor: Das traurige ist ja, dass so viele Leute sich diese Sendung anschauen, dass RTL dabei Gewinn macht.
Wieso traurig?
Ganz ehrlich? Wenn es nur noch die oeffentlich-rechtlichen Sender geben wuerde weil die ganzen Privatsender pleite gegangen sind wuerde ICH nicht mehr fernsehen, dazu ist mein "Standardprogramm" zu Privatsenderlastig.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Fat Duck

  • Famous Hero
  • ******
  • DaDigge
  • Beiträge: 2.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fatsuck
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #26 am: 14.01.2004 | 14:18 »
@Boba: Da ist was dran... 8)
I can see what you see not, Vision milky then eyes rot.
When you turn they will be gone, Whispering their hidden song.
Then you see what cannot be, Shadows move were light should be.
Out of darkness, out of mind, Cast down into the halls of the blind.
http://fatduck.deviantart.com/

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #27 am: 14.01.2004 | 14:30 »
Ich kenne so einige Privatsender, die auch ohne derartigen Schrott über die Runden kommen. Ich meine, es laufen überall irgendwelche bescheuerten Sendungen, aber RTL setzt jedesmal wieder den Gipfel an Dummheit höher.
Ich habe ja nichts dagegen, dass die Deutschen sich Privatfernsehen angucken. Aber ich finde es traurig, dass derartig niveaulose Sendekonzepte solche Zuschauermassen anziehen...

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #28 am: 14.01.2004 | 14:32 »
... und den Sendefamilien das Geld einspielen dass sie sich interessante Serien (z.B. CSI) leisten koennen ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #29 am: 14.01.2004 | 14:38 »
Des einen Leid, des anderen Freud... ;)

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.365
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #30 am: 14.01.2004 | 14:45 »
Problem: Privatsender finanzieren sich durch Werbung.
Intention: Möglichst viel Werbung verkaufen, bei möglichst geringen Sendekosten.
Je genügsamer die Zuschauer sind, desto bescheidener werden die Sendungen,
weil man dann die Sendekosten geringer halten kann.
Nebeneffekt: Werbung hat die Aufgabe, Bedürfnisse zu suggerieren, die gar nicht bestehen. Werbung macht den Menschen unzufrieden und verleitet ihn zu unnötigem Konsum.
Fazit: privates TV ist immer so schlecht, wie es grade noch erträglich ist und macht die Menschen unzufrieden und verleitet sie zu überflüssigem Konsum.

Nebenwirkung: TV wirkt auf Kinder und Jugendliche ganz extrem.
Woher kommt denn das irre Markenbewustsein, das Bedürfnis nach Handy, und in zweiter instanz Hyperaktivität und mangelnde Konzentrationsfähigkeiten?
Alle reden davon, dass die Jugendlichen und Kinder von heute deswegen überfordert sind, weil sie ständiger Reizüberflutung ausgesetzt sind. Aber niemand schaltet den Fernseher ab...

Abgesehen davon: Vor den privaten hatte das ÖR auch interessante Sendungen (nein, nicht Derrik)...  Star Trek TNG lief beispielsweise auch zuerst auf dem ZDF.
Und die Tagesschau ist nach wie vor Nachrichtenmedium Nr. 1 in Deutschland.

Privatsender machen doof! ;)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Gast

  • Gast
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #31 am: 14.01.2004 | 14:53 »
Neu ist dieses Konzept ja nicht, SAT1 brachte mal vor Jahren ein ähnliches Konzept names Inselduell das aber nicht besonders gut ankam, nachdem ein Inselbewohner einen Waran (der unter Artenschutz stand) tötete und ihn mit den den anderen Insulanern verspeiste.

Ich hab mir eine Folge angesehen, um beim Small-Talk mitreden zu können, schenke mir aber die restlichen Folgen, weil mich VoyeurTV-Formate nicht interessieren. Letztlich werden aber auch diese Formate untergehen so wie es den Talk-Shows erging und auch den unzähligen Gerichtsshows ergehen wird.

Eines ist aber sicher, die nächsten Formate werden bestimmt noch abstruser als die bisherigen ;D

Offline Alrik

  • eiskaltes Händchen!
  • Famous Hero
  • ******
  • gerd
  • Beiträge: 3.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murajian
    • Mein Blog
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #32 am: 14.01.2004 | 17:33 »
Wie ich heute morgen im Radio hörte, hat musste bei der gestrigen Prüfung (und ich glaube auch bei der heutigen) diese Christiane Beil ran.
Entweder war das eine Manipulation seitens RTL, die den labilen Daniel unbedingt im Lager behalten wollten oder aber die Zuschauer hatten (und haben) mehr Spaß daran, wenn die Kandidaten auch richtig leiden müssen und nicht nach 5 sec vor einer Spinne schreiend wegrennen. Der Zuschauer will die Kandidaten so lange wie möglich leiden sehen, was bei Daniel Küblböck ja nciht mehr der Fall war.
Die Zuschauerschaft besteht aus kleinen Sadisten, die sich an dem (gespielten) Leid anderer "Stars" laben, da sie sich sonst immer als die armen Schlucker fühlen.
today we are superheroes
but tonight we'll just be tired

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #33 am: 14.01.2004 | 20:59 »
Es war kein Wunder dass sie drankam. Zumindest RTL hat jede Gelegenheit genutzt ihre "Hetzereien" ueber die anderen Kandidaten bei jeder Gelegenheit publik zu machen. Bild-Online hat das auch mal zusammengefasst:
Zitat
Caroline Beil ? die schlimmste Schlange des Dschungels. Welches Gift traf wen?

Über Daniel Küblböck (18) lästert sie:

?Der Daniel ist doch auch auf dem absteigenden Ast. Da war doch seit Superstars nix mehr! Dem Daniel beim Singen zu hören ? einige Töne sind ja ganz schön schief. Singen kann er nicht! Mein natürlicher Reflex ist immer Flucht.?

Über Lisa Fitz (52) zischt Caroline hinterhältig:

?Die Lisa hat ja auch schon so einiges an sich machen lassen ? Gesicht und alles! Da sieht man doch im Gesicht überall die Narben. Alles falsch: Die Fingernägel, falsche Haare, falsche Brüste!?

Und über Mariella Ahrens (34) sagt sie fies:

?Mariella ja auch. Diese Brüste....?

Ex-?Tagesschau?-Sprecherin Susan Stahnke (36) bekommt die meisten Gemeinheiten ab:

?Susan ist total ruhig. Die existiert gar nicht. Guck mal die Farbe des Badeanzugs. Gelb zu dieser weißen, schlabberigen Haut! Die hat echt so was Ältliches, dabei ist die jünger als ich!?

Gestern setzt sie bei Susan Stahnke noch einen drauf:

?Die sitzt immer so steif da rum. Glaubt, das sieht gut aus, weil sie mal Ballett gemacht hat. Wenn ich das fucking face, dieses blöde Gesicht von der schon sehe, wird mir ganz anders. Die kommt mir immer ein bisschen verrückt und krank vor. Und tut dabei echt immer so naiv.?

Wegen Costa Cordalis (58) will sie nicht singen:

?Ich will mich gar nicht von ihm begleiten lassen.?

Auch RTL-Astrologin Antonia Langsdorf (41) bleibt von ?Natter? Caroline nicht verschont:

?Der Bikini ist gar nicht wie sie. Die ist doch ganz bieder. Öko ist die. Hat sich mit dem Bikini was rausgesucht, was hier irgendwie sexy sein soll. Haha!?

Die finale Attacke der Giftschlange trifft alle im Camp:

?Für die geht es hier doch alle um sehr viel. Das ist ja, was mich hier so isoliert. Wenn ich auf so viel Dummheit stoße ? wenn ich merke, dass die gar nicht verstehen, worum es hier geht. Da fühlt man sich echt einsam hier!?

Quelle: bild.t-online.de
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Alrik

  • eiskaltes Händchen!
  • Famous Hero
  • ******
  • gerd
  • Beiträge: 3.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murajian
    • Mein Blog
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #34 am: 15.01.2004 | 21:38 »
Nun, soeben wurde ihr Läster-Komplize Carlo aus dem Camp gewählt. Soll die jetzt mal sehen, wie sie zurechtkommt. Ist mir eigentlich auch egal...
today we are superheroes
but tonight we'll just be tired

Offline Wodisch

  • Der graue Wortwitzwolf!
  • Legend
  • *******
  • Wortwitze für alle!
  • Beiträge: 5.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wodisch
    • www
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #35 am: 16.01.2004 | 17:21 »
Wovon redet Ihr hier denn?
Dass ich im am Ende der Welt bin (Industriegebiet Istanbul), habe ich ja schon gemerkt, aber was soll das denn fuer 'ne Sendung sein? Und wer sind die Personen? (Ok, Lisa Fitz kenne ich).

Gast

  • Gast
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #36 am: 16.01.2004 | 17:29 »
So richtig habe ich es auch nicht beisammen, aber seit ein paar Tagen wird die Titelseite des bundesdeutschen BILDungsblattes von einem Haufen Menschen, die ich nicht kenne, in einem Dschungel dominiert ... ich denke, dass hat miteinander zu tun ...

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.275
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #37 am: 21.01.2004 | 15:58 »
Um mal eine Legende vom Thron zu stossen:

John Lydon alias Johnny Rotten wird in der englischen Version von "Ich bin ein Star" im Dschungel mitkämpfen...

http://celebrity.granadainteractive.com/
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #38 am: 21.01.2004 | 16:21 »
Muß man den kennen? Ok, ich nehme die Frage zurück, von den Typen dort muß man überhaupt keinen kennen ;D
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #39 am: 21.01.2004 | 16:22 »
Der war Cheffe der Sex Pistols ;)
« Letzte Änderung: 21.01.2004 | 16:22 von Wawoozle »
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #40 am: 21.01.2004 | 16:26 »
Sag ich ja, muß man nicht kennen ::)
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.275
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #41 am: 21.01.2004 | 16:32 »
@Meister Analion: Kennen muss man ihn nicht. Aber die Sache ist ziemlich... hm... witzick wenn man ihn kennt. ;)

Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #42 am: 21.01.2004 | 16:34 »
@Meister Analion: Kennen muss man ihn nicht. Aber die Sache ist ziemlich... hm... witzick wenn man ihn kennt. ;)

Jo.. und vor allem wenn Katie Price noch dabei ist ;)
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Rauthorim

  • Postingschlächter!
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rauthorim
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #43 am: 22.01.2004 | 20:39 »
So wie es aussieht, ist die Show ein einziger Schwindel....:

http://special.cinema.msn.de/spezial/ueberleben/0,5455,8291886_showArticle,00.html
Das ist keine Signatur.

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #44 am: 22.01.2004 | 20:55 »
Wieso nur war mir das irgendwie schon vorher klar? ;D

Shaliya

  • Gast
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #45 am: 27.01.2004 | 10:53 »
Naja, ich bin auch kein Fan solcher Sendungen, aber ich muß doch mal neidvoll anerkennen: ICH hätte keine Riesenmaden gegessen oder mir irgendwelche Viecher in die Hose gekippt.

Aber es gibt auch Sachen, die muß man nicht tun...


Offline Sidekick

  • Adventurer
  • ****
  • CEA- Conscience Enforcement Agency
  • Beiträge: 924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheWastedOne
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #46 am: 27.01.2004 | 11:16 »
Etwa sich bei Starsearch-Sendungen zu erniedrigen, damit man sich anschließend bei Nachfolgesendungen weiter erniedrigen kann.
Hey Chief, what do we ride this battle?
-Ride, uhm... these are "Bolters", point the loud end towads the enemy

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #47 am: 27.01.2004 | 12:14 »
@Shaliya: Nun ja, ich weiss nicht, wie beneidenswert Menschen sind, die sich für ein bisschen Geld und Bekanntheit derartig erniedrigen und benutzen lassen. In meinen Augen ist das eher erbärmlich, wenn nicht bemitleidenswert.
Nutten beneide ich schließlich auch nicht, und so groß ist der Unterschied da nicht mehr...

Preacher

  • Gast
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #48 am: 27.01.2004 | 19:16 »
@EoG:
Es gab vor ein paar Jahren bei RTL2 mal ne Show namens Cashman, die diesbezüglich noch viel schlimmer war.
Prinzip: Ein Kerl rennt mit mit Kohle und nem Kamerateam durch Fußgängerzonen und versucht Passanten zu Dingen zu überreden. Und WAS die Leute da alles getan haben. Einer hat mit Halsband und Leine HundeFutter aus einem Napf gefressen, eine Grupppe hat sich in ein aufblasbares Planschbecken gesetzt und mit Jauche übergießen lassen.
Abartig!
Wobei, da imo nicht die Kohle, sondern die Kamera der ausschaggebende Faktor für diese erschreckende Bereitschaft zur Selbsterniedrigung gewesen sein dürfte - wie sich die Leute zum Affen machen, wenn ein Kameraobjektiv auf sie gerichtet ist, ist wirklich traurig.

Offline Lechloan

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 669
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lechloan
Re:Ich bin ein Star - Fernsehen am Abgrund !?
« Antwort #49 am: 27.01.2004 | 19:19 »
Gibts heute noch auf MTV, nennt sich "i bet yuo will".