Autor Thema: 4e w/out DM  (Gelesen 1756 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it.
  • Beiträge: 2.406
  • Username: Lasercleric
4e w/out DM
« am: 17.09.2013 | 17:09 »
Hat sich jemand mal Gedanken zum Thema 4e ohne DM gemacht oder es schon einmal ausprobiert? Dieses Thema wird ja in verschiedenen 4e-Büchern aufgegriffen (namentlich den DMGs). Die D&D Boardgames gehen ja diesen Weg, aber leider nur mehr oder weniger analog des 4e Regelgerüstes und ohne echtes Level Advancement.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: 4e w/out DM
« Antwort #1 am: 17.09.2013 | 17:12 »
Nur im Sinne von "jeder ist der SL". Also dass die Spieler auch Spielleiteraufgaben übernehmen.

Aber nicht besonders erfolgreich.

Forlorn

  • Gast
Re: 4e w/out DM
« Antwort #2 am: 3.11.2014 | 20:03 »
Und nun ein wenig Nekromantie!  >;D :cthulhu_smiley:

Die 4te würde ohne DM auskommen, wenn Räume, Monster und Schätze zufällig generiert werden.(Wie im DMG angeschnitten)

Außerdem bräuchte man noch 'ne Bedrohungsmechanik für die Monster. Z.B. könnten intelligente Kreaturen zuerst den Spieler mit der höchsten ST angreifen (weil er potentiell am gefährlichsten aussieht) und sobald der Kampf läuft, auf denjenigen losgehen, der am meisten Schaden austeilt (weil er tatsächlich am gefährlichsten ist). Ansonsten stürzen sie sich auf jemanden, der sie "gemarked" hat. Tiere greifen stur den Spieler an, der am nahsten dran ist.

Mit Bluff oder Intimidation können Gegner "gepullt" werden und bei erfolgreichem Check gehen sie auf den Provokateur los.

Das kann zumindest Kampfbegegnungen ohne DM laufen lassen und funktioniert als reiner Dungeon-Hack. Bei sozialen Begegnungen steht ein gewisses Ziel fest, welches mittels Skillchallenge erreicht werden muss. Das hängt dann aber, wie auch in Challenges mit DM, stark von der Qualität des Rollenspiels ab

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: 4e w/out DM
« Antwort #3 am: 3.11.2014 | 20:35 »
Das Hauptproblem bei dieser Spielweise ist einfach, das man die die Stärken des Systems damit ziemlich links liegen lässt. Nicht nur solche Sachen wie Storyeinbindung, Quests und alternative Lösungswege für Probleme.

Die Probleme entstehen schon beim Thema Monsterwahl und Umgebung. Die 4e profitiert hier extrem von Teamplay, nicht nur bei den Spielercharakteren, sondern auch bei ihren Gegnern. Ohne dies verändert sich der Schwierigkeitsgrad stark.Und wäre bei zufälliger Wahl dann kaum vorhersehbar.

Auch bei den Einzelmonstern wäre es eher Verschwendung. Erwürfelte Begegnungen ohne Bedeutung in der Story kann man machen, aber der ganze Sinn dahinter Gegner so frei designen zu können ist ja sie individuell und auf die Situation zugeschnitten zu erstellen.

Oder anders gesagt...das ganze erzeugt sicherlich ein deutlich anderes Spielgefühl, und wirft auch die Frage auf ob man da noch das richtige Werkzeug nutzt. Die 4e hat letztlich ein vor allem für Spielleiter ein paar nützliche Werkzeuge. Spielleiterparadies hat das mal wer genannt den ich kenne. Ohne SL verliert man vieles davon was die Edition ausmacht.
« Letzte Änderung: 3.11.2014 | 20:43 von Arldwulf »

Forlorn

  • Gast
Re: 4e w/out DM
« Antwort #4 am: 3.11.2014 | 23:35 »
Das stimmt schon alles. Allerdings gäbe die (zugegebenermaßen) flüssige Spielmechanik der Edition ein spielleiterloses Spiel bestimmt her. Das das Ganze dann nicht mehr so stimmig ist, ist natürlich klar.

Ich hätte wahnsinnig gerne die 4. Edition in einem Computerspiel verarbeitet gesehen. Das wäre von der taktischen Tiefe her den älteren D&D Videospielen stark überlegen - Vor allem, wenn man sich eine ganze Party selbst zusammenbauen hätte können.

Offline Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: 4e w/out DM
« Antwort #5 am: 4.11.2014 | 00:02 »
Ich hätte wahnsinnig gerne die 4. Edition in einem Computerspiel verarbeitet gesehen. Das wäre von der taktischen Tiefe her den älteren D&D Videospielen stark überlegen - Vor allem, wenn man sich eine ganze Party selbst zusammenbauen hätte können.

Und dann noch eine "Planescape: Torment"-Fortsetzung ... ein Traum.  :d

Zitat
Die Probleme entstehen schon beim Thema Monsterwahl und Umgebung. Die 4e profitiert hier extrem von Teamplay, nicht nur bei den Spielercharakteren, sondern auch bei ihren Gegnern. Ohne dies verändert sich der Schwierigkeitsgrad stark.Und wäre bei zufälliger Wahl dann kaum vorhersehbar.

Zudem haben fast alle Monster ja verschiedene Angriffe. Die muss jemand passend zur Situation auswählen. Bei 13th Age übernimmt das zumindest teilweise der Angriffswürfel; die 4E setzt hier schon auf einen Menschen, der sich für den jeweils besten Zug entscheidet. In einem PC-Spiel könnte das natürlich auch leicht eine KI übernehmen.


"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: 4e w/out DM
« Antwort #6 am: 4.11.2014 | 00:23 »
Was ich wie oben beschrieben schon mal ausprobiert habe war - nennen wir es mal so - "spielleiterarmes Spiel".

Bei dem die Spieler abwechselnd/teilweise auch gemeinsam und situationsabhängig die Rolle des Spielleiters übernehmen, dabei aber ihre Charaktere weiterspielen. Das lief stark über Player Empowerment und sandboxartige Weltgestaltung. Und dann hat halt derjenige gerade den SL Job übernommen der in der Situation am meisten Ahnung hatte oder diesen Bereich vorab beschrieben hatte. Weil alle zu jederzeit die Rolle ergreifen konnten ist das dann schon recht nah dran dass eigentlich keiner die Rolle tatsächlich inne hat.

Allzu gut lief das nicht - es hat zwar irgendwo funktioniert, doch der Unterschied zwischen dieser Herangehensweise und einem SL der sich vorab Gedanken macht war dann schon deutlich spürbar, das ganze war mehr ein Selbstzweck. Man verliert einfach eine Menge schöne Dinge an die man sich gewöhnt hat.

Ein 4E Computer RPG hätte ich auch toll gefunden. Natürlich wäre da viel auf der Strecke geblieben was man daheim am Spieltisch hat, aber ich denke dass immer noch genug übrig geblieben wäre um ein tolles Spiel zu erstellen. Aber dafür war die Edition lange Zeit auch viel zu wenig akzeptiert, die Meldung z.B. über ein Planescape oder ein neues Baldurs Gate mit 4E Basis hätte wohl eher Skepsis hervorgerufen.

Und der Aufwand für eine wirklich gute Umsetzung wäre dann wohl zu hoch gewesen um dieses Risiko einzugehen.
« Letzte Änderung: 4.11.2014 | 00:38 von Arldwulf »

Forlorn

  • Gast
Re: 4e w/out DM
« Antwort #7 am: 4.11.2014 | 09:37 »
Und dann noch eine "Planescape: Torment"-Fortsetzung ... ein Traum.  :d



Ja, schon klar. Mehr als Träumerei ist das natürlich nicht. Wenn ich programmieren könnte, hätte ich mir aber gerne die 4.te vorgenommen. Dann am besten noch rundenbasiert statt Echtzeit und schon hätte man ein schönes, taktisches RPG gehabt. Leider ist das Kapitel geschlossen und ein PC-Spiel auf Basis der 5. Edition würde sich wieder genau wie Neverwinter Nights anfühlen.

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: 4e w/out DM
« Antwort #8 am: 4.11.2014 | 09:38 »
Ja, schon klar. Mehr als Träumerei ist das natürlich nicht. Wenn ich programmieren könnte, hätte ich mir aber gerne die 4.te vorgenommen. Dann am besten noch rundenbasiert statt Echtzeit und schon hätte man ein schönes, taktisches RPG gehabt. Leider ist das Kapitel geschlossen und ein PC-Spiel auf Basis der 5. Edition würde sich wieder genau wie Neverwinter Nights anfühlen.

Geh Disgaea spielen ....
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart