Autor Thema: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889  (Gelesen 6899 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
[Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« am: 9.11.2014 | 21:06 »
Moin Leute!

Die Ubiquity-Fassung des Klassikers Space 1889 ist schon einige Zeit draußen. Nun ist auch der Venus-Band frisch raus.
Die Suchfunktion des Forums gibt mir nur leider recht alte Threads, weshalb mich mal interessieren würde, wie mittlerweile die Erfahrungen und Meinungen zu Space 1889 von Uhrwerk sind.

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #1 am: 11.11.2014 | 00:21 »
Mei, ist halt HEX im Weltraum.

Da das GRW Raumfahrt und Erfindungen nicht mit Spielwerten beschreibt, fehlen halt zentrale Elemente des ursprünglichen Space 1889.
Ansonsten spielt sich das Ubiquity System ganz flott und erinnert mich ein bisschen an das nWoD System, das ja ähnlich vereinfachend ist.

Venus und Merkur Band sind jetzt so spät nachgeschoben worden, dass zumindest für mich das Interesse am System erloschen ist.
Außerdem fehlt immer noch ein Band zu Raumfahrt und Erfindungen aus Spielersicht - was an sich ohne weiteres möglich wäre, weil HEX ja bereits Erfindungsregeln in einem Erweiterungsband hat.
Nur bei Space 1889 gehört sowas ins GRW. In sofern finde ich die Veröffentlichungspolitik nicht nur langsam, sondern auch seltsam.

Wenn es kein deutsches Space 1889 sein muss, würde ich statt der Ubiquity Regelversion entweder die Savage Worlds Version empfehlen (da ist alles Wichtige in einem Band) oder gleich das Original, das ist über DriveThru als PDF beziehbar. Das ist auch im GRW vollständig - insbesondere bzgl. Luftkämpfe auf dem Mars und Erfindungen.
Spiele gelegentlich: Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5th Edition
Leite gelegentlich: Vampire: The Masquerade 5th Edition
Bereite vor: gerade nix
Lese: Chicago by Night (V5)

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #2 am: 11.11.2014 | 10:43 »
Die Sache mit den Erfindungsregeln stoert mich weniger als das Fehlen von Fahrzeugregeln.

Die Produktpolitik von Uhrwerk empfinde ich auch als etwas stiefmuetterlich.

Aber ok, es ist Ubiquity und scheint solide zu funktionieren. An der SW-Fassung habe ich generell kein Interesse, da mir SW als SL zu kampflastig ist und ich das Ubiquity-System wegen seiner Berechenbarkeit einfach mag.
Vom alten Space 1889 hab ich nicht viel gutes gehoert... also ueber das System.

Offline knörzbot

  • Famous Hero
  • ******
  • "... die schiessen nur mit W6..."
  • Beiträge: 3.031
  • Username: knörzbot
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #3 am: 12.11.2014 | 19:37 »
Vom alten Space 1889 hab ich nicht viel gutes gehoert... also ueber das System.
Taugt auch nicht viel. Aber dort waren sowohl Erfindungs- als auch Fahrzeugregeln vorhanden.
Ubiquity konnte mich leider nicht restlos überzeugen. Als SL habe ich einfach keine Lust mehr Lp der NSC im Kampf nach und nach abzustreichen oder aus dem simplen Bein stellen ein Kampfmanöver zu machen. Was ist den mit anderen Tricks, die man im Kampf vielleicht anwenden will? Ist mir da zu kleinteilig.
Die fehlenden Regeln zu Erfindungen und Fahrzeugen fand ich ebenfalls suboptimal. Gerade weil man sehr oft im Regelwerk eben Bilder von den tollen marsianischen Kriegsgleitern und Kanonenflugboote zu sehen bekommt.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #4 am: 12.11.2014 | 19:48 »
Geht es in dieser Diskussion nur um das System oder auch um den Hintergrund? Den fand ich nämlich nach anfänglich größter Skepsis außerordentlich ansprechend - Space 1889 landete gleich komplett auf meiner Wunschliste.
:)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #5 am: 12.11.2014 | 19:53 »
Ich mag das Ubiquity-Regelsystem insgesamt (habe mehrere HEX- und All-for-One-Runden gespielt) und könnte mir immer noch vorstellen, Space 1889 als Regelbuch für alles zu nehmen, was grob ins 19. Jahrhundert fällt. In dieser Hinsicht hat es mir jedenfalls besser gefallen als "Leagues of Adventure" (von dem ich immer noch nicht fassen kann, dass eine Ideenmaschine wie Wade-Williams so etwas Ödes verfassen konnte). Deshalb hat Space 1889 bislang mein großes Kellerausmisten überlebt und darf immer noch darauf hoffen, eines Tages zum Einsatz zu kommen - egal ob (wie vorgesehen) für Jules-Verne-mäßigen Weltraumtrash oder für Sherlock Holmes, Western oder Victorian Horror.

Ich muss aber zugeben, dass mich das GRW als Settingbuch nur bedingt überzeugen konnte. Ich fand es eher langatmig geschrieben (es beginnt typisch deutsch mit seitenweisen, sehr systematischen Abhandlungen über die verschiedenen Staaten der Erde; ich hatte heftigste DSA-Regionalband-Déjà-Vus). Und wie einige hier schon bemerkten, kriege ich als jemand, der das "ursprüngliche" Space 1889 nicht kennt, nur bedingt Zugang zum Setting as intended. Gerade die ganzen Komplexe "Technik" (inkl. Raumfahrt, aber das ist ja sicher nicht alles in einem Setting, das versucht, die Steampunk-Nische zu besetzen) sowie "außerirdische Kultur" kommen im GRW notgedrungen nur recht knapp weg - für mich zu knapp, um mir wirklich was drunter vorstellen zu können. Klar könnte ich mir einige der zahlreich vorhandenen englischen PDF-Quellen durchlesen, aber dafür hatte ich bisher nicht die Zeit.

Kurz gesagt: Ich denke, Space 1889 hat Potential, aber momentan fehlt mir da noch einiges. Mindestens mal der Marsband (ich meine - come on, der Mars ist DER wichtige Planet dieses Settings, und stattdessen werden zuerst Venus und Merkur veröffentlicht?) und ausführlichere Technikbeschreibungen. Schau'n mer mal, was die Zukunft bringt.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Ubiquity)
Bereitet vor: Pulp-Kampagne (tbd)

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #6 am: 12.11.2014 | 22:02 »
Die Venus Veröffentlichung kann ich verstehen. Immerhin schwingen da die Deutschen das Zepter.
Das Mars länger braucht könnte auch in der Natur des Materials liegen. Da gibt es ja Unmengen im Vergleich zu Venus und Merkur.

Allerdings wäre nach dem lückenhaften GRW ein Technikbuch wichtiger als alles andere gewesen.
Spiele gelegentlich: Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5th Edition
Leite gelegentlich: Vampire: The Masquerade 5th Edition
Bereite vor: gerade nix
Lese: Chicago by Night (V5)

Offline knörzbot

  • Famous Hero
  • ******
  • "... die schiessen nur mit W6..."
  • Beiträge: 3.031
  • Username: knörzbot
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #7 am: 12.11.2014 | 22:29 »
Geht es in dieser Diskussion nur um das System oder auch um den Hintergrund? Den fand ich nämlich nach anfänglich größter Skepsis außerordentlich ansprechend - Space 1889 landete gleich komplett auf meiner Wunschliste.
:)
Das Setting gefiel mir schon, seit ich es in den 80ern im Laden entdeckt hatte. War damals das teuerste Rollenspielprodukt in meinem Regal.  ;D

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #8 am: 13.11.2014 | 00:38 »
War damals das teuerste Rollenspielprodukt in meinem Regal.  ;D

Oh ja, daran erinnere ich mich. Wenn ich es nicht zufällig für 50% des Preises entdeckt hätte, hätte ich mir das 1992 nicht leisten können. 72 DM waren da ne Stange Geld... Heute pledge ich dagegen ohne mit der Wimper zu zucken 140 USD bei einem Kickstarter - und die Uhrwerk Edition kostet 39 EUR, was ca 78 DM wären...
Spiele gelegentlich: Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5th Edition
Leite gelegentlich: Vampire: The Masquerade 5th Edition
Bereite vor: gerade nix
Lese: Chicago by Night (V5)

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.686
  • Username: Supersöldner
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #9 am: 13.11.2014 | 11:10 »
da ich noch ein paar andre Sachen vorher lesen muss bin ich noch nicht dazu gekommen mir die Space Bücher genauer anzusehen aber schon beim (kurzen) Bettlern Binn ich auf soviel interessante Sachen gestoßen  wie zb das Frankreich instabil ist es eine geheime Samurai Kolonie auf der Venus gibt und das Frauen in teilen des Italienischen Militärs langsam gleichberechtigt  werden das ich sagen muss ,Ich Freue mich auf das durchlesen der Bücher von vorne bis hinten. 
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.471
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #10 am: 14.11.2014 | 16:36 »
Zitat
sowie "außerirdische Kultur" kommen im GRW notgedrungen nur recht knapp weg - für mich zu knapp, um mir wirklich was drunter vorstellen zu können.
Wobei man da vielleicht dazu erwähnen sollte, dass das alte GRW in Puncto "außerirdische Kulturen" um Einiges sparsamer war*. Interessante Infos, die man für die Darstellung interessanter Aliens brauchen würde, fehlten damals entweder völlig (Venusier) oder waren über zig verschiedene Bücher verteilt. Das ist in der Uhrwerkversion etwas konzentrierter und in einigen wichtigen Teilen (z.b. Religion u.ä.) auch erweitert. (Aus Platzgründen sind dann ein paar Sachen aber auch wieder Schere zum Opfer gefallen und in den Venusband eingeflossen, bzw. sind grade dabei, in den Marsband zu fließen - wobei wir bei letzteren nicht nur Infos aus den alten Abenteuern unterbringen, sondern den Planeten auch mit viel neuem Content aufbohren werden. So viel kann ich schätzungsweise verlautbaren lassen, ohne zu spoilern...)

Zitat
Binn ich auf soviel interessante Sachen gestoßen  wie zb das Frankreich instabil ist es eine geheime Samurai Kolonie auf der Venus gibt und das Frauen in teilen des Italienischen Militärs langsam gleichberechtigt 
Ja, auf der Venus ist so einiges Neues, Verborgenes und Interessantes..... ;)

*Edit:
Oder besser gesagt: Sparsam und mit einer etwas seltsamen Prioritätensetzung. Kleine Stämmchen wie die Queln erhalten mehrere Seiten, riesige marsianische Weltreiche wie das tossische Imperium werden nicht mal erwähnt....
« Letzte Änderung: 14.11.2014 | 16:51 von Waldviech »
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #11 am: 14.11.2014 | 20:07 »
Ich fand die Hintergrundbeschreibungen im Grundregelwerk auch sehr stilvoll und mitreißend, aber zugegeben, ich kenne die alten Werke nicht.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.471
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #12 am: 15.11.2014 | 00:02 »
Och, die Teile sind schon ziemlich cool. Man merkt ihnen halt nur in etlichen Aspekten recht deutlich das Alter an, dass sie haben.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Orok
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #13 am: 12.12.2014 | 15:51 »
Moinsens!
ich habe ja einen kleinen Space:1889-Blog. Interesse daran hier die unregelmäßigen Updates verlinkt zu bekommen? Oder gibt es da sogar einen passenden Bereich für, da Space ja leider keine eigene Rubrik hat...Würde ja eh für ein Ubiquity-Unterforum plädieren.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.850
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #14 am: 14.10.2015 | 14:55 »
Habe jetzt auch mal mit der üblichen Querlese begonnen, mich dem GRW anzunähern ... was mich ein bisschen wundert: Gibt es hier keine Einleitung in Richtung "Was ist Rollenspiel?" Keine Anfangsübersicht, was der Band enthält? Keine Hinweise für die Spielleitung?
Einerseits brauche ich solche Kapitel eigentlich nicht; andererseits lese ich sie gerne, weil sie oft viel über die Designphilosophie hinter System und Setting verraten.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Orok
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #15 am: 14.10.2015 | 16:19 »
Der allseits beliegte Seitenschinder "Was ist Rollenspiel" fehlt tatsächlich. Wobei fehlt mMn der falsche Begriff ist. Bin immer froh, wenn man drauf verzichtet. Was du sonst suchst ist im Kapitel "Geschichten erzählen im viktorianischen Weltraum" (ab Seite 10).
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.850
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #16 am: 14.10.2015 | 17:48 »
Der allseits beliegte Seitenschinder "Was ist Rollenspiel" fehlt tatsächlich. Wobei fehlt mMn der falsche Begriff ist. Bin immer froh, wenn man drauf verzichtet. Was du sonst suchst ist im Kapitel "Geschichten erzählen im viktorianischen Weltraum" (ab Seite 10).

Ich find's schade - hätte sich mit einer Seite Text beheben lassen, oder sogar mit einem "Schau auf Wikipedia nach". So kann man es keinem Einsteiger empfehlen (schon gar nicht, wenn es beispielsweise verschenkt werden soll), weil man da auch nach den ersten 4-5 Seiten garantiert noch nicht kapiert hat, was hier eigentlich Sache ist.
Und auch als jemand der weiß, was Rollenspiele sind, finde ich generell 2-3 Seiten am Anfang, die einem dem Aufbau des Buches erklären und eine anfängliche Erklärung der grundlegenden Regelkonzepte ziemlich angenehm. Solange das insgesamt nicht mehr als 5 Seiten in Anspruch nimmt, sehe ich da auch keine Seitenschinderei (da reagiere ich bei allzu großen Illustrationen viel pingeliger ...).
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Orok
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #17 am: 14.10.2015 | 18:15 »
Also ganz ehrlich: Wieviele Leute kennst du, die keine Ahnung von Rollenspiel haben, und dann so ein Buch kaufen/bzw. sich wünschen?

Mich persönlich nerven diese auswechselbaren Passagen "was ist ein Rollenspiel" und dann noch ein fiktives Spielbeispiel eher. Aber gut. jedem seine Meinung. Das genannte Kapitel geht jedenfalls auch auf verschiedene Kampagnen ein, und gibt Spielleitertipps.

Was du vielleicht suchst, steht in kurzer Form auch noch mal am Anfang des Regelteils(S.202).
Zitat
Ein Rollenspiel besteht daraus, sich mit anderen Menschen
zu treffen und gemeinsam eine Geschichte zu erzählen. Jeder
Beteiligte übernimmt dabei die Rolle einer bestimmten Person
(einen „Charakter“) und interagiert durch diese Rolle mit der
Welt, in der die Geschichte spielt. Dabei treiben die Absichten
und Ziele der gespielten Person die Handlung voran, ziehen den
Spieler in die Geschichte und machen neugierig darauf, wie es
weitergehen wird. Aber was passiert, wenn zwei Charaktere unterschiedliche Ziele verfolgen? Wenn ihre Wünsche oder Vorhaben unvereinbar sind? Wer entscheidet, welche Person gewinnt
und welche verliert? Dies ist der Punkt, an dem die Regeln ins
Spiel kommen.
....
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.850
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #18 am: 14.10.2015 | 18:33 »
Also ganz ehrlich: Wieviele Leute kennst du, die keine Ahnung von Rollenspiel haben, und dann so ein Buch kaufen/bzw. sich wünschen?



Persönlich? Nicht viele. Geschäftlich? So 2-3 im Monat ... (siehe Signatur)
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Orok
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #19 am: 14.10.2015 | 19:05 »
Ok. Hätte nicht gedacht, dass so etwas vorkommt.  :o Habe immer gedacht, das sich so ein Käufer zumindest grob informiert hat was das so ist, was er da kauft, und sei es nur vom erzählen anderer Leute.
Aber du hast da mit Sicherheit die bessere Einsicht :)

Hilft dir den die Einleitung des Regelteils weiter? Ist halt vergleichbar mit dem, was in meinem Shadowrun 2er und 3er Regelwerk am als Regelkonzept am Buchanfang steht, statt da wo es für mich hingehört hätte ;)

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Wenn du noch Fragen oder Diskussionsbedarf hast, würde ich mich freuen mehr zu lesen :)
Ich freue mich immer weitere Meinungen zu Space zu hören.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.850
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #20 am: 15.10.2015 | 08:08 »
Ok. Hätte nicht gedacht, dass so etwas vorkommt.  :o Habe immer gedacht, das sich so ein Käufer zumindest grob informiert hat was das so ist, was er da kauft, und sei es nur vom erzählen anderer Leute.
Aber du hast da mit Sicherheit die bessere Einsicht :)

Na ja, ich will nicht behaupten, dass da viele wie die Jungfrau zum Kinde kommen ... aber es gibt dann und wann diese schönen Momente, wenn jemand sagt: "Das mit diesen Rollenspielen wollte ich schon immer mal ausprobieren, was nehme ich denn da?", oder: "Ich habe früher mal Das schwarze Auge gespielt, gibt es so was überhaupt noch? Ich glaube, das wäre was für meine Tochter."
Und da empfehle ich dann natürlich am liebsten Sachen, die sich selbst erklären.

Hilft dir den die Einleitung des Regelteils weiter? Ist halt vergleichbar mit dem, was in meinem Shadowrun 2er und 3er Regelwerk am als Regelkonzept am Buchanfang steht, statt da wo es für mich hingehört hätte ;)


Die Einleitung vom Regelteil ist sicher schon ganz brauchbar ... wobei es bei mir wie gesagt nur die Anfangsverwirrung war, Verständnisprobleme habe ich jetzt keine. Ich mag halt wie gesagt nur auch persönlich die typischen ersten paar Seiten, die mir allgemeine eine Übersicht und Orientierung geben. Okay, Spielbeispiele überblättere ich auch tendenziell ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.517
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #21 am: 20.10.2015 | 11:12 »
Ich weiß nicht ob das schon mal beantwortet wurde, aber gibt es einen Grund warum zu Space 1889 bisher noch kein Ausrüstungsbuch erschienen ist?
Man sollte doch meinen das gerade für das Setting v.a. Schiffe und evtl. sogar Konstruktionsregeln dafür relativ wichtig sind?!
In der SW Version ist da was enthalten ...
Ich war schon kurz davor mir Äther, Dampf & Stahlgiganten zu holen in der Annahme das wäre genau das.
"Crazy evil."

Hosting: D&D5E, Rippers
Playing: Conan 2d20

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #22 am: 20.10.2015 | 11:23 »
Mich interessiert vor allem, wann so ein Buch erscheint.  ;)

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.517
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #23 am: 20.10.2015 | 12:50 »
Achso, also es ist angekündigt, aber es gibt noch keinen Erscheinungstermin?
Ich fände so was jetzt eigentlich viel nützlicher als ein Abenteuer nach dem anderen.
Aber gut, das is Geschmackssache.
"Crazy evil."

Hosting: D&D5E, Rippers
Playing: Conan 2d20

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Helfer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: [Erzählt mir von] Ubiquity - Space 1889
« Antwort #24 am: 20.10.2015 | 13:41 »
Ein Technikband ist grundsätzlich geplant, aber noch nicht konkret in Arbeit. Aktuell ist das Großprojekt des Space-Teams der Marsband (nach vorher Venus und Merkur). Mehr als ein solches Großprojekt ist parallel nicht machbar. Die aktuelle Planung ist, dass nach dem Mars dann der Technikband drankommt. Da kann ich dann aber zu Erscheinungsterminen noch nichts seriöses sagen. ;)

Es ist übrigens ein Trugschluss, dass Abenteuer irgendwas mit solchen größeren Bänden zu tun haben. Wir können nicht sagen "machen wir halt zwei Abenteuer weniger und dafür einen Technikband!". Ginge das, würden wir es nämlich tun. ;) Aber nicht jeder, der ein Abenteuer schreiben kann und will, kann auch eine große Spielhilfe komplett betreuen und schreiben.