Autor Thema: Waffen und Rüstungen bei Fate Core  (Gelesen 5003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #50 am: 3.12.2014 | 15:07 »
Ich würde dir dazu raten deine alte Regelung auszupacken, zu nutzen und gut ist.
Also die Ausrüstung von der relevanten Kampffertigkeit und Ressourcen abhängig zu machen. Und höchstens ausnahmsweise/vorübergehend dann auch besseres durch aufgesammelte Ausrüstung. Eventuell pauschal auch noch die Aspekte etwas einbeziehen.
Bei normaler Ausrüstung Stunts zu bemühen ist bissle schwierig, weil die eigentlich halt was besonderes sein sollen. Die Werte wegzulassen oder nur über Aspekte usw. zu gehen ist bissle schwierig, weil sich das halt in den normalen Werten kaum niederschlägt.
Ich mein, wenn alle voll entsprechend des Settings ausgestattet sind ist es ja gehopst wie gesprungen. Wichtig werden Waffen- und Rüstungswerte halt, wenn es da größere Unterschiede gibt, denn wenn die sich dann nicht abbilden, dann leidet potentiel die Immersion bzw. die Suspension of Disbelief. Das Problem wirst du ein Stück weit sowieso haben, weil Fate einfach so arbeitet, aber gerade wenn du mit einigen Leuten von konventionellen Rollenspiel herkommst, dann lohnt sich das bissle Simulation vielleicht schon, um die Wogen zu glätten. Ich denke mal, wenn man Midgard gewöhnt ist, wird man es wohlwollend aufnehmen, wenn eine Armbrust wirksamer als ein geworfener Stein ist. Und das idealerweise ohne ein riesen Tanz aufführen zu müssen mit Aspekten und Stunts und jada jada.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #51 am: 3.12.2014 | 15:24 »
@Quaint:

Wie gerade schon erwähnt: Wenn man anfängt sich auf ein Step-by-Step Niveau zu begeben, dann erzwingt man Vergleichbarkeit und die SoD leidet dann gewaltig darunter.
Es gab da im alten AD&D eine gute Sache, die man sich auch bei FATE immer vor Augen halten muss: Eine Kampfrunde dort dauert 10 Minuten, bei der die Agierenden aktiv am Kämpfen, Blocken, Parrieren und Fechten sind, die geforderte To Hit Roll fragt nur ab ob der Agierende mit einer heroischen Aktion die Defensive des Gegners entscheidend durchbrechen konnte....
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.930
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #52 am: 3.12.2014 | 19:01 »
Equipment muss keine Nebensache sein bei FATE und kann selbstverständlich auch mit Werten unterfüttert werden. Das FATE-Fraktal gibt das problemlos her. Wichtig dabei ist nur sich die Frage zu stellen ob man das will. Und mit "man" sind dabei alle am Spieltisch gemeint.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #53 am: 3.12.2014 | 19:04 »
An "normale" Ausrüstung kannst du übrigens auch sehr gut von der anderen Seite heran gehen. "...if you have a skill, you also have the tools you need to use it." Sicher, im Normalfall. Aber kämpfe ich genauso gut mit einem Schwert wie ohne Schwert? In einem eher realistisch geprägten Setting ist die Antwort leicht: Nein.

Dem Kämpfer mit Schwert kommt erst ein Mal kein mechanischer Vorteil zu gute, denn er entspricht dem Normalfall. Das Problem hat der Kämpfer ohne Schwert, denn der ist leider gerade Unbewaffnet. Gemeiner Situationsaspekt. Den armen Kerl kann man jetzt damit freudig reizen. Und wenn dann vielleicht noch ein Plattenharnisch im Weg ist, rechtfertigt der Aspekt vielleicht sogar eine dicke passive Opposition von +2 oder +3, die gerade bei Mooks einen echten Bonus darstellen kann.

Das kann schon am Kernkonzept hängen. Dein Charakter ist ein Verlotterter Jahrmarktsboxer? Das hängt hier natürlich stark vom Setting ab, wie dessen Fight ins Spiel kommt. In einem Superhelden-Pulp-Over-The-Top-Uffe-Fressesetting hat der sicher kein Problem, auch einem plattenbeharnischten Ritter Dellen in die Omme zu hauen. Realismus? Dann reize ich mal deinen Jahrmarktsboxer und du musst dir per Overcome erst ein Mal einen Dosenöffner suchen. Oder du reichst einen Fatepunkt rüber, um das Reizen zu verhindern, woraufhin dir einer der Anwesenden eben einen entsprechenden Dosenöffner zuwirft, weil er das wahlweise doch recht unfair findet, dein Kumpel vom Karneval ist oder auch gerade doof stolpert. ;)
« Letzte Änderung: 3.12.2014 | 19:05 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #54 am: 3.12.2014 | 19:41 »
Zitat
Aber kämpfe ich genauso gut mit einem Schwert wie ohne Schwert? In einem eher realistisch geprägten Setting ist die Antwort leicht: Nein.
Also ich, ICH wäre mit Schwert gegen einen trainierten Nahkämpfer ziemlich dumm dran, weil ich im rl außer "das spitze Ende auf den Feind richten", keinen Plan hätte ;)  ~;D
Und dementsprechend sollten imo die Skillwerte immer entscheidender sein als die Waffe die man führt. Das kann ich jetzt eben mühsam Sonderregeln, oder ich lass es einfach.

Ich kann ja, wenn Chaos das schon anspricht, mal sagen, dass z.B. unser Spieler wegen dem wir die Waffenboni jetzt doch benutzen werden, sie deswegen haben will, weil sich das ganze für ihn ansonsten nicht "tödlich" genug anfühlt. Daher auch die Schere zwischen +4 und +1.  Da hilft es auch überhaupt nicht zu erklären das Fate dadurch kein Stück tödlicher wird, weil Fate einfach nicht tödlich ist und natürlich hat es erst recht nicht dazu geführt, dass sich der Fokus der Chars vom kämpfen weg bewegt.

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #55 am: 3.12.2014 | 20:01 »
Also ich, ICH wäre mit Schwert gegen einen trainierten Nahkämpfer ziemlich dumm dran, weil ich im rl außer "das spitze Ende auf den Feind richten", keinen Plan hätte ;)  ~;D

Bei meinen Vorschlägen würde ein großartiger (+4) Faustkämpfer gegen einen fürchterlichen (-2) Anfänger mit dem Schwert per Overcomes und Create Advantages ziemlich kurzen Prozess machen, egal wie ausgiebig da gereizt wurde. Und ich ignoriere mal, dass der Anfänger was macht. Das gibt höchstens noch mehr Boosts für den Profi. "Ich haue ihm das Schwert aus der Hand..." Create Advantage Unbewaffnet und unfähig with Style. "... klemme mir diesen Idioten unter'n Arm, ziehe ihm seine Panzerhose vom Hintern..." Overcome with Style. "... und versohle ihm jetzt mit einer satten +10 durch die zwei freien Invokes und den Boost den Arsch." ~;D
« Letzte Änderung: 3.12.2014 | 20:06 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #56 am: 3.12.2014 | 20:04 »
Jepp und das ganz ohne Sonderregeln für Waffen  8)

Aber jetzt drück deinem Schwertkämpfer ein +2 Schwert in die Hand und schon sind beide gleich gut.
Edit:
ähem... da hab ich doch glatt das Minus überlesen^^ ja gut, bei einer so großen Würfeldifferenz helfen auch Waffenboni nicht mehr wirklich.
« Letzte Änderung: 3.12.2014 | 20:08 von Dragon »

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #57 am: 3.12.2014 | 20:24 »
Ausserdem wären die auch bei +2 vs +4 nicht plötzlich gleichgut. Die zusätzlichen Shifts durch Waffen gibts ja nur, wenn man ohnehin trifft.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #58 am: 3.12.2014 | 20:32 »
Ausserdem wären die auch bei +2 vs +4 nicht plötzlich gleichgut. Die zusätzlichen Shifts durch Waffen gibts ja nur, wenn man ohnehin trifft.
stimmt, da hab ich das jetzt mit unserer Runde durcheinander geworfen, nach raw hast du völlig recht.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.071
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Waffen und Rüstungen bei Fate Core
« Antwort #59 am: 3.12.2014 | 22:26 »
Zitat von: Quaint
Ich würde dir dazu raten deine alte Regelung auszupacken, zu nutzen und gut ist.

War ja klar, dass das jetzt irgendwann kommt...

Also: Hier nochmal Chrustschows Argument, dass mich dazu gebracht hat, meine alte Regelung in Frage zu stellen:

Zitat von: Chrustschow
Immerhin bietest du hier einen Bonus an, der locker den Wert eines kostenlosen Fatepunktes bei jedem Angriff hat.

Letztlich benachteilige ich dürch die Einführung der Waffen- und Rüstungsklassen ja die Charaktere, die andere Wege als den Kampf gehen möchten (die bekommen nämlich nichts Vergleichbares im Wert eines Fatepunktes pro Einsatz).

Es hat offenbar jede Lösung ihre Vor- und Nachteile. Aber aus dramaturgischer Sicht, muss ich ganz ehrlich sagen, mache ich lieber die Kämpfer nicht ganz so stark. Denn wenn potentielle Diplomaten, Glücksritter, Gaukler, etc. zum Entschluss kommen, sie nehmen lieber doch einen Krieger, weil der ja doch am meisten ausrichtet, dann ist das für mich worst-case-scenario.

Chiarina.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)