Umfrage

Welches Heroes of Might and Magic ist eurer Meinung nach das beste???

Heroes of Might & Magic
1 (2.6%)
Heroes of Might & Magic 2
4 (10.3%)
Heroes of Might & Magic 3
21 (53.8%)
Heroes Chronicles
1 (2.6%)
Heroes of Might & Magic 4
3 (7.7%)
Heroes of Might & Magic 5
4 (10.3%)
Might & Magic: Heroes 6
1 (2.6%)
Might & Magic: Heroes 7
2 (5.1%)
Heroes of Might & Magic Mini
0 (0%)
Heroes of Might & Magic Online
1 (2.6%)
Might & Magic: Heroes Kingdoms
0 (0%)
Mage Knight: Das Brettspiel
1 (2.6%)
Might & Magic Heroes Das Brettspiel
0 (0%)
Was ist das?/ Muss ich das kennen?
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 26

Autor Thema: Welches Heroes of Might and Magic ist eurer Meinung nach das beste???  (Gelesen 370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jinx

  • Experienced
  • ***
  • Die, die, die.
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jinx
Welches Heroes of Might and Magic ist eurer Meinung nach das beste???

Mir persönlich gefällt der erste teil am besten.
Allerdings kenne ich nur die ersten 5 teile der reihe.
Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind.

Offline Gunthar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.842
  • Username: Gunthar
Ehm, was ist denn Mage Knight für ein Brettspiel? Und was hat das mit HoMM zu tun?  :think:

Offline Sarakin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sarakin
Nummer 3, dann etwas später 2 und dann kommt lange, lange nichts.
Don't lie to me! I'm totally using Sense Motive on you!

Offline Jinx

  • Experienced
  • ***
  • Die, die, die.
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jinx
Mage Knight ist HoMM als Brettspiel.
Man macht bei Mage Knight im Endeffekt das selbe wie bei HoMM, und vielen die das erste Mal Mage Knight spielen fällt direkt HoMM ein.
Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 26.756
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Also ich habe nur 1-5 gespielt und ich muss gestehen: ich kann es ums verrecken nicht sagen. Das vierte war eindeutig das mit den meisten Fehlern, Bugs und Schwächen, von einem Storytelling-Aspekt aber waren die Geschichten des Grundspiels sehr gut. Das erste war natürlich technisch weit unterlegen, aber als Pionier der Reihe fällt es mir schwer, es niedrig zu ranken. Ich würde 3 und 5 auf einen Tie setzen. Aber ohne die danach folgenden Spiele zu kennen, wäre es extrem verzerrend, hier eine Stimme abzugeben.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Gunthar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.842
  • Username: Gunthar
Mage Knight ist HoMM als Brettspiel.
Man macht bei Mage Knight im Endeffekt das selbe wie bei HoMM, und vielen die das erste Mal Mage Knight spielen fällt direkt HoMM ein.
Ist das hier gemeint: https://pegasus.de/spiele/themengebiete/mage-knight/486/mage-knight-ultimate-edition?number=51844G

Offline Jinx

  • Experienced
  • ***
  • Die, die, die.
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jinx
Genau das meine ich.

Allerdings führt der Link zu einem Seitenfehler.
Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind.

Online Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 899
  • Username: Derjayger
Erster Reflex: Natürlich Teil 3 (wozu ich auch Chronicles zähle)! Alleine Musik und Landschaften versprühen einer dermaßen wunderschöne Atmosphäre! Ich weiß noch wie ich Screenshots gemacht hab von Landstrichen, die ich gerne selbst bereisen würde. Den Effekt hatte ich noch noch in Teil 4 (bei dem mich aber der grottenhässliche Kampfbildschirm abgeschreckt hat).
Vorbehalt: Teile 1-2 habe ich praktisch nicht gespielt.

Aber: Als ich Jahre später die Teile 5 aufwärts angespielt habe, hatte ich genau null Bock, das jeweilige Balancing neu zu lernen. Ich vermute, dass es weniger mit den Spielen selbst, als mit meiner Freizeit zu tun hatte. Mit Teil 3 bin ich eben groß geworden, wozu nochmal das gleiche in grün lernen?
Ich kann aber klar sagen, dass die Landschaften in den Teilen 5 aufwärts viel zu leer für meinen Geschmack waren.
Und dass mir irgendwelche Kameraschwenks usw. zu lange gedauert haben. Teil 3 spielt sich so schön flott.
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.449
  • Username: Megavolt
Ich komme leider mit den Teilen durcheinander mittlerweile. Das Dreier war der supergute Klassiker, dann kam ein Bunker, dann aber wieder ein Gutes? Entweder Teil 5 oder Teil 6 habe ich sehr gerne gespielt.

Der Ubicrap Launcher hat mir aber mindestens zwei Spiele komplett verleidet, das weiß ich noch.

Die Frage ist, warum sie keinen neuen Teil mehr machen. Weiß da jemand was? Das ist doch echt auffällig still um HoMM, wenn ich keine brandaktuellen News oder so verpasst habe.

Online schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.591
  • Username: schneeland
Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich den zweiten Teil am meisten gespielt, aber der dritte war dann noch einen Tick besser. An den vierten habe ich keine Erinnerung und der fünfte war ok, aber mehr auch nicht.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Jinx

  • Experienced
  • ***
  • Die, die, die.
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jinx
Nach dem dritten Teil kam Heroes Chronicles welches keine Nummer im Namen hatte.
Das kann schon verwirrend sein.
Und es gibt seit kurzem ein Mobile Game.
Dieses kann ich allerdings nicht beurteilen weil ich es nicht so toll finde am Handy zu spielen und es deswegen nicht ausprobieren werde.
Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind.

Offline Tarin

  • Famous Hero
  • ******
  • Proud member of the Tanelorn IRC Crew!
  • Beiträge: 2.304
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
    • Der Goblinbau
Ich hab nur 4 und 5 gespielt. Und entgegen der allgemeinen Meinung hier 4 weit lieber als 5. Aber das Teil war auch eine Zeit lang der Standard für Spiele in der Clique, Klasse und sogar Schule.
Es verstößt gegen die Hausordnung, aus dem Necronomicon zu zitieren.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Teil III (samt den beiden Add-Ons) ist und bleibt für mich der bislang beste Teil der Serie. Ich habe zahlreiche Stunden mit dem verbracht und erinnere mich an viele durchgezockte Nächte mit Freunden im HotSeat-Modus. Die Musik war super, das Exploring war aufregend-und ich fand auch die Fraktionen cool, auch Conflux.

Teil IV war für uns in fast allen Belangen ein Rückschritt. Grafisch, soundtechnisch...und wir fanden auch die Einschränkung doof, dass man nicht mehr alle Truppentypen bauen konnte sondern sich entscheiden musste. Immerhin, die Karawanen waren ganz nett. Insgesamt kein schlechtes Spiel, und wir hatten auch unseren Spaß damit -aber an Teil III oder eines der Sequels kommt es nicht heran.

Teil V war dann endlich wieder mehr an Teil III angelegt. Grafik & Sound wussten zu überzeugen, auch die Fraktionen. Mir haben besonders die Orks aus Tribes of the East gefallen. Mit Hammers of Fate bzw. den Zwergen haben sie sich aber keinen Gefallen getan- sämtliche Einheiten von denen -insbesondere in Verbindung mit der Runenmagie war einfach nur imba. Dennoch haben wir auch Teil V viele Stunden gezockt.

Teil VI hat mir- im Gegensatz zu vielen anderen- gut gefallen. Grafik & Sound waren gut,mir hat vor allen Dingen der etwas düsterere Anstrich der Spielwelt gefallen. Die Einheiten der Fraktionen hatten z.T. richtig interessante Spezialfähigkeiten, auch wenn die Schicksalsweberinnen von Necropolis etwas op fand. Allerdings muss ich an der Stelle klar sagen, dass Teil 6 die besten Kampfanimationen von allen bisher von mir gespielten Heroes-Teilen hat. Alleine deswegen spiele ich das noch ab und zu. Die Sache mit Blut & Tränen war ganz nett, die Einteilung der Spielwelt in Sektoren hätte wegen mir aber nicht sein müssen (phasenweise fühlte ich mich an "Z" erinnert) Der von vielen bemängelte und dann noch nachgereichte Stadtbildschirm hat mich nicht gestört- aber ja, mit Stadtbildschirm ist es schöner ;).  Ja und auch hier habe ich dutzende Spielstunden investiert.

Teil VII war für mich ein zweischneidiges Schwert. Grafisch richtig gut, Sound war auch ok- kamen nun erstmals taktische Finessen im Kampf ("meucheln") mit hinzu- was leider nicht darüber hinweg täuschen konnte, dass die Kampfanimationen teils ganz lustig sind, es aber nicht mit denen aus Teil VI aufnehmen können. Die verschiedenen Truppentypen wussten einerseits zu gefallen- andererseits fand ich das Balancing und die Abstufungen der Truppentypen, die sie teilweise vorgenommen haben, leider nicht gut gelungen sind. Was mir da mitunter am meisten missfallen hat, war, dass sie einstmals mächtige und gefürchtete Kreaturen derart downgegradet haben, dass man fast weinen möchte (Wyvern, Greif, Lich, Lamassu, etc.). Und bei den Level 7- Kreaturen haben sie es einfach total übertrieben, die meisten von denen sind einfach nur sowas von imba (insbesondere nach diversen Upgrades), dass es keinen Spaß mehr macht, mit denen zu spielen oder gegen die zu kämpfen. Das krasseste Beispiel finde ich da den Himmlischen von Zuflucht, der erst 440 HP und dann irgendwann plötzlich 600(!) HP hat -abgesehen davon, dass er ja auch Resurrection und andere Dinge hat...angesichts solcher Werte wird doch kein Mensch mehr einen Landsknecht bauen...und trotzdem hatte ich auch mit Teil VII eine Zeit lang Spaß. Aber dieses Up-und Downgraden der einzelnen Truppentypen hat mir nicht gefallen und ist mir teils echt sauer aufgestoßen.

Teil II habe ich vor vielen Jahren irgendwann mal angespielt, habe aber keine Erinnerung mehr daran. Teil 1 habe ich nie gespielt.

"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Gunthar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.842
  • Username: Gunthar
Ich hab nur die Teile 1 bis 4 gespielt gehabt. Die 5 habe ich auch noch irgendwo. Aber Teil 3 fand ich vor Teil 4 am Besten.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Weiß eigentlich irgendjemand ob und wann Teil VIII kommen soll?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.449
  • Username: Megavolt
Was mir noch einfällt: Auch mir hat das Exploring, das Leveln des Helden und das Citybuilding und so gut gefallen, aber das grundsätzliche Spielprinzip war eigentlich immer total broken und dumm: Man hat eine endlos lange Buildup-Phase, dann kommt es zur großen Schlacht, bei der man im Vorfeld nicht wissen kann, wie gut der Gegner ist (er kommt quasi mit einer gefühlt randomisierten Stärke an). Man verliert sie, das Spiel ist gelaufen.  ~;D

Oh und ebenfalls immer so semi-broken war die Sache mit dem Nachschub, wie man den zur Armee kriegen soll und das Problem, dass man nicht schnell genug wieder heim kommt, wenn sich plötzlich ein Gegner der eigenen Burg nähert. Immerhin haben sie an den beiden Problemen konzentiert gearbeitet und ab irgendeinem Teil gabs dann Nachschub-Karawanen und Heimkehr-Zaubersprüche, aber so ganz elegant war das nie.

Wahrscheinlich sollte man das Spiel so ummodellieren, dass es keine gegnerischen "Fraktionen" und keine Rohstoffwirtschaft gibt, sondern man spielt einen Helden, der nur explort, statt Einheiten-Hundertschaften gibts interessante einzelne Companions auf dem Schlachtfeld, und am Ende besiegt man einen stationären Drachen.

Online schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.591
  • Username: schneeland
Ich glaube, das wäre dann nichts für mich. Ich mochte die Aufbauphase immer am liebsten - ohne den Städtebau wär' das Spiel nicht halb so gut gewesen. Da hätte man lieber die Feinde weggelassen ;)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Online Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 899
  • Username: Derjayger
Was mir noch einfällt: Auch mir hat das Exploring, das Leveln des Helden und das Citybuilding und so gut gefallen, aber das grundsätzliche Spielprinzip war eigentlich immer total broken und dumm: Man hat eine endlos lange Buildup-Phase, dann kommt es zur großen Schlacht, bei der man im Vorfeld nicht wissen kann, wie gut der Gegner ist (er kommt quasi mit einer gefühlt randomisierten Stärke an). Man verliert sie, das Spiel ist gelaufen.  ~;D

Ganz genau so ist es! Deshalb spielte ich fast nur die Kampagne, bei der ich auch mal neu laden konnte. Aber im Multiplayer steht der Sieger nach dem ersten Kampf fest, dann kann man sich den Rest sparen.

Zitat
und das Problem, dass man nicht schnell genug wieder heim kommt, wenn sich plötzlich ein Gegner der eigenen Burg nähert.

Toll, wenn es erst in einer 4. Kampagnenmission passiert und dann unvermeidlich ist. Wer nicht Glück hatte und im Laufe der Kampagne irgendwo Town Portal gelernt hat, konnte die ganze Kampagne neu starten. Ist mir mindestens 3x passiert ;D
« Letzte Änderung: 1.12.2019 | 21:09 von Derjayger »
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
4 war klasse, 5 und 6 mau, 7 ist das beste.
:)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Gunthar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.842
  • Username: Gunthar
Genau das meine ich.

Allerdings führt der Link zu einem Seitenfehler.
Bei mir funzt der Link einwandfrei.

Wie gut ist das Mage Knight Brettspiel?
Ist es ein Empfehlung wert?

Offline Jinx

  • Experienced
  • ***
  • Die, die, die.
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jinx
Mage Knight ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert, aber man muss schon komplexe Spiele mögen die auch Mal länger als 3 Stunden dauern können.
Der Einstieg ist etwas anstrengend aber man wird mit einem tollen Gameplay belohnt wenn man dranbleibt.

Der Link funzt bei mir vielleicht nicht weil ich tapatalk nutze.
Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind.

Offline Jedi_Master

  • Experienced
  • ***
  • Viel zu lernen du noch hast!
  • Beiträge: 203
  • Username: balrog_master
Teil 3 10/10 durchgespielt - ohne Addons
Teil 4 02/10 angefangen und aufgehört
Teil 5 05/10 angefangen und aufgehört
Teil 6 04/10 angefangen und aufgehört
Teil 7 08/10 durchgespielt inkl. Addon Trial by Fire

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Oh und ebenfalls immer so semi-broken war die Sache mit dem Nachschub, wie man den zur Armee kriegen soll und das Problem, dass man nicht schnell genug wieder heim kommt, wenn sich plötzlich ein Gegner der eigenen Burg nähert. Immerhin haben sie an den beiden Problemen konzentiert gearbeitet und ab irgendeinem Teil gabs dann Nachschub-Karawanen und Heimkehr-Zaubersprüche, aber so ganz elegant war das nie.
Bevor es die Karawanen und Town Portals gab, haben wir immer "Helden-Karawanen" gebildet. Also Helden, die den Nachschub an Truppen zum Haupthelden gebracht haben. Klar, nicht immer ohne Risiko, aber meistens hat das eigentlich ganz gut geklappt.

Zitat
Wahrscheinlich sollte man das Spiel so ummodellieren, dass es keine gegnerischen "Fraktionen" und keine Rohstoffwirtschaft gibt, sondern man spielt einen Helden, der nur explort, statt Einheiten-Hundertschaften gibts interessante einzelne Companions auf dem Schlachtfeld, und am Ende besiegt man einen stationären Drachen.
Damit würde man HoMM seiner strategischen Komponente(n) berauben, die es über all die Jahre hinweg geprägt haben- und ein reines RPG draus machen. Und damit würde mir ein wesentlicher Bestandteil in HoMM fehlen. Ich glaube nicht, dass mir das gefallen würde. Nein, HoMM ist, war und soll ein (rundenbasiertes) Fantasy-Strategiespiel bleiben. Wer HoMM als RPG spielen will, soll einen der Teile von Might&Magic zocken.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."