Autor Thema: [Film] Ex Machina  (Gelesen 1081 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
[Film] Ex Machina
« am: 1.05.2015 | 23:33 »
Ex Machina ist ein britischer Spielfilm von Alex Garland aus dem Jahr 2015, frisch angelaufen - ein kluges Kammerspiel rund um künstliche Intelligenz. Sehr gelungen!

Wiki verrät: "Der 26-jährige Programmierer Caleb gewinnt in seiner Firma bei einem internen Gewinnspiel. Als Preis darf er den öffentlichkeitsscheuen Konzernchef Nathan in seinem abgelegenen High-Tech-Haus in den Bergen besuchen. Dort bekommt Caleb die Gelegenheit, den von Nathan erfundenen, humanoid-weiblichen Roboter Ava sieben Tage lang zu befragen, bis er ein Urteil über ihre künstliche Intelligenz fällen kann - ähnlich dem Turing-Test. (...)"

4,75 von 5 KIs
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Trichter

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.146
  • Username: Trichter
Re: [Film] Ex Machina
« Antwort #1 am: 11.05.2015 | 08:34 »
Hab den Film am Wochenende gesehen und er hat mir sehr gut gefallen.
Eindeutige Empfehlung für alle, die auch die philosophischen Aspekten von künstlicher Intelligenz/Bewusstsein interessant finden.
Der Film ist sozusagen der Gegenentwurf zum aktuellen Avengers Film. ;)
CGI ist (budgetbedingt) natürlich viel weniger, aber dafür gut gemacht.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 11.05.2015 | 08:39 von Trichter »

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: [Film] Ex Machina
« Antwort #2 am: 18.05.2015 | 11:51 »
Mir gefiel "The Machine" mehr, völlig anderer Film und hat als Gemeinsamkeit halt nur die Entwicklung einer perfekten KI. Die Trailer sind leider völlig irreführend, deswegen poste ich mal keine.

"The bacon must flow!"

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: [Film] Ex Machina
« Antwort #3 am: 18.05.2015 | 20:39 »
Ich habe mir den Film auch dieses Wochenende angesehen und war ebenfalls recht angetan. Der Streifen war angenehm unaufgeregt inszeniert, ohne gleichzeitig krampfhaft bis ins Todlangweilige verkopft zu sein - das schafft SF im Film nur selten. Auch das offene Ende, zumeist eine Verlegenheitslösung, hat hier einfach mal gepasst.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Kurz, dass Ganze ist herrlich vielschichtig und lässt viele mögliche Deutungen zu.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: [Film] Ex Machina
« Antwort #4 am: 5.06.2015 | 10:05 »
Interessant, ich hatte das ganz anders wahrgenommen als Du es in Deinem Spoiler darlegst.
Insgesamt hat mir der Film gut gefallen, hatte aber etwas mehr erwartet. Die Beziehung des Hauptdarstellers zur KI hat bei mir irgendwie nicht gezündet (Schauspiel ist ja auch immer eine Art Turing-Test mit dem Zuschauer :D), und das Ende fand ich dann doch irgendwie unlogisch. 
"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Offline Darkling

  • Rorschach jr.
  • Legend
  • *******
  • Wohnt mietfrei in diversen Köpfen...
  • Beiträge: 4.949
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darkling
Re: [Film] Ex Machina
« Antwort #5 am: 8.07.2015 | 02:02 »
Ich habe ihn grade gesehen und muss noch verarbeiten.
Momentan bin ich jedenfalls wirklich nur (positiv) geflasht..
Der Weg zum Herzen eines Menschen führt durch den Brustkorb!

I`m just a soul whose intentions are good.
Oh Lord, please dont`let me be misunderstood!

Offline Anastylos

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 759
  • Username: Anastylos
Re: [Film] Ex Machina
« Antwort #6 am: 8.07.2015 | 07:19 »
Ich fand das die Charaktere recht flach bleiben zumindest wenn man bedenkt, dass es nur drei Personen gibt und eigentlich auch viele Dialoge stattfinden. Aber ich fand es schön das der Film so ruhig war, das findet man bei Scifi selten. Das Haus sah richtig cool aus.
Ghost in the shell ist immer noch unübertroffen.

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 14.945
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: [Film] Ex Machina
« Antwort #7 am: 9.07.2015 | 09:49 »
Das Haus sah richtig cool aus.

Das Haus ist ein Hotel - und es reizt mich echt, beim nächsten Norwegenurlaub da mal eine Nacht zu verbringen. :)
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!