Autor Thema: DSA5 Smalltalk  (Gelesen 183373 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #625 am: 29.07.2016 | 14:09 »
Es ging mir ums Mantel und Degen/Swashbuckling Spiel
sowas fällt in Aventurien ja raus

https://www.youtube.com/watch?v=r-mnfJvSDkU
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Sphyxis

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 358
  • Username: Sphyixs
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #626 am: 29.07.2016 | 14:18 »
@unpassende kleine Setting
Ja. und nochmals ja. Das Problem einer von so vielen über die Jahrzehnte gewachsener Spielwelten, in denen nie so recht aufgeräumt, sondern immer nur angepasst und ausgebessert wurde.
Ist als SL aber erst Mein Bier, wenn die Gruppe wirklich durch die Welt reist. Und selbst dann muss es nicht zum Problem werden. Ja, es soll Spieler geben, die erstmal den gesamten geschichtlichen Hintergrund der Region, durch die sie ziehen ermitteln wollen. Es gibt auch Spieler den reicht die Angabe "vor 10 Jahren von den Orks zurückerobert" und Spieler die kannst du damit jagen.
Und ja, du zählst da richtig ein Problem von DSA/Aventurien auf, ein Problem dass du sogar noch krasser im Pathfinder-Golarion hast oder auch ein Stückchen in den Forgotten Realms.

Nur manchmal, ist es einfach auch nur schön Fünfe gerade sein zu lassen und zu spielen. Hauptsache das Drumherum in der Gruppe stimmt, hauptsache man hat Spaß und das Dorf in dem man sich befindet ist stimmig strukturiert und aufgebaut. Fertig. Und das kann ich als SL ja selbst durch meine Beschreibung festlegen ohne mich sklavisch an Aventurische Vorgaben in irgendeinem grünen Regionalband zu halten. Solange der Gesamteindruck stimmt und ich jetzt nicht (bei 2 Charakteren aus Lowangen) aus der Region um Lowangen einen Landstrich mache, der seit 100 Jahren von Tulamiden besetzt ist, sodass ich meine Spieler mit ihren Hintergründen vor den Kopf stoße, ist es doch egal, ob ich den Ort als organisch um ein Zentzrum gewachsen beschreibe, mit einem Schrein einer Gottheit, die nach Band XY hier einen Tempel hat.

Ich sprach persönlich von Einzelsettings in Abgrenzung zu anderen. Deshalb war meine Aussage auch, nicht Drachen jagen Schätze looten zu lassen, wenn man Mantel-&-Degen spielt. Nicht die "Musketier"-Truppe plötzlich ins mittelalterliche Andergast zu schmeißen.


@Lichtschwertträger
Die Aussage deines letzten Posts in Verbindung mit dem Video verstehe ich nicht.
Oder meinst du, dass bei Mantel-&-Degen Juwelier, Fischerin und Magier rausfallen?

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #627 am: 29.07.2016 | 14:24 »
Zu "Mantel und Degen vs EDO"
1.) Mann kann auch "EDO-MantelundDegen" spielen
2.) Alternativ kann man auch Magier o.ä. schlicht akzeptieren; zeichnet sich doch fast jedes moderne Piratensetting auch durch mystische und magische Elemente aus
3.) Alternativ kann man auch EDO und klassische Gildenmagie verknappen. EXAKT DAS war auch ein Weg, den eine der ersten DSA3-Piratenkampagnen empfahl

Ergo: Wo ist das Problem
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #628 am: 29.07.2016 | 14:28 »

Ist als SL aber erst Mein Bier, wenn die Gruppe wirklich durch die Welt reist. Und selbst dann muss es nicht zum Problem werden.
das Problem ist eines der Glaubwürdigkeit, z.B. wenn dir erklärt wird das die Almadaner nicht gegen das Kalifat bestehen könnten.
Das Problem ist es wenn  Charaktere Kaisertreue den Pflichtbruch des Kaisers gegenüber den Almadanern verteidigen wollen  . the rest is silence
Wenn du feststellst, das die Schweiz hier aus 3 Dörfern besteht usw, usf

In den forgotten Realms hatte ich dieses Problem nie.

Das Video bezieht sich auf Mantel und Degen, ich finde die Beschränkung des MuD aufs Horasiat /§ Musketiere unnötig eng.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #629 am: 29.07.2016 | 14:41 »
...
Das Video bezieht sich auf Mantel und Degen, ich finde die Beschränkung des MuD aufs Horasiat /§ Musketiere unnötig eng.

MUSS man ja nicht, man DARF es aber.
Ebenso KANN man auch Almada mit reinnehmen oder die Südmeerkolonien, wenn einem das besser GEFÄLLT.
MUSS man aber nicht.

Bzgl. Mantel und Degen hat man da durchaus diverse Bausteine zur Verfügung.
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Sphyxis

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 358
  • Username: Sphyixs
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #630 am: 29.07.2016 | 14:56 »
Möchte ich Mantel-&-Degen im Horasreich spielen und weiß ich, dass ich wohl nur Horasier zulassen werde und meine Spieler zwar auf hohe See fahren werden, es aber nicht vorgesehen ist, dass sie das Reich verlassen, kann ich auch gut und gerne mit Pseudo-Feuerwaffen (Torsionswaffen in der 5. Edition juheee!) spielen.

Ich zitiere die Stelle, auf die sich der Lichtschwertkämpfer bezieht einfach noch einmal.
Wir hatten ja schon, dass das eine rein subjektive Aufteilung ist. Die im Übrigen daraus entspringt, dass wir genau das tun: In den Straßen und Gassen Belhankas spielen.

Nie schrieb ich, dass sich MuD in Aventurien allein auf das Horas-Reich beziehen lässt. Das ist eine, aus Spiel internen Entscheidungen erwachsene Eingrenzung. Zum Teil wohl auch, weil niemand von uns so fundiert ist, dass wir Almada auf dem Schirm hatten.

 In der angesprochenen Form war es sogar nur ein Beispiel für ein Setting, welches durch Torsionswaffen in DSA5 jetzt ermöglicht ist (seit Aventurischer Rüstkammer).


Das ist mehr oder minder, was Babo Phet auch schon schrieb.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #631 am: 29.07.2016 | 15:09 »
Okay, mir ging es nur um den Hinweis das MuD in Aventurien nicht auf Horasier beschränkt werden muss.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #632 am: 29.07.2016 | 15:16 »
Dann Entschuldigung meinerseits für das Missverständnis.
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #633 am: 8.08.2016 | 12:16 »
Fast.... fast...

Überraschenderweise bin ich kurzfristig und leihweise an ein DSA5-Regelwerk gekommen. Eigentlich wollte ich mich ja weeeeit davon fernhalten, um mich nicht wieder zur Kritik hinreißen zu lassen, aber gute Vorsätze und so… außerdem such ich ein Regelsystem, dass ich auf ein eigenes Setting anwenden kann und mit den anderen Systemen wird ich auch nicht so richtig warm dafür.

Ich schlage also auf und blättere los und ...bin ausgesprochen positiv überrascht. Die grafische Aufmachung (buuuunt!) gefällt absolut. Huch, das ist ja echt gut!

Ich lese weiter im ersten Abschnitt (im Publikum brechen Begeisterungsstürme aus) und bin auch inhaltlich positiv überrascht. Wow, das scheint ja wirklich gut geworden zu sein! Ich liebäugle mit einem Kauf (was, ICH???).

Die Zustände lassen mich zwar erst schlucken (und verleiten mich dazu, gleich eine vereinfachende Tabelle entwerfen zu wollen), aber wissen zu überzeugen, nachdem ich sie mir genauer angeschaut haben. Sauber! Mehr davon!

Dann das erste Stutzen: Stati (oder wie war die Mehrzahl von Status?). Ich halte zugute, dass das Regelwerk für Neulinge konzipiert ist (dazu gleich mehr, leider weniger Gutes). Ich kann es leider nicht lassen, die Aussagen ironisch zu kommentieren, schlechte Gewohnheiten und so... („ach echt, wenn ich blind/stumm/taub bin, dann kann ich nichts sehen/sagen/hören?“), räume aber ein, dass ein Neuspieler so eine Übersicht sicher besser findet, als Hinweise überall im Text verteilt. Nach erstem Stutzen also: Zielgruppe erreicht (Applaus aus dem Publikum).

Dann kommen die ersten Seiten zur Charaktererschaffung. Erneut positive Überraschung: Übersichtlich, Tabelle zu den Modifikatoren nach Rassen… das lässt sich echt gut an. Ich habe Sternchen in den Augen und bin kurz davor, mir DSA5 bei Amazon in den Einkauf zu legen (La-Ola-Welle im Publikum). Und dann…

…komme ich zu den nächsten Seiten und den Erklärungen, wie ich denn jetzt meine 100 Punkte (erfahrene Helden) auf die Attribute zu verteilen habe. So mit Übersichtstabellen, wie ich das verteilen kann (min. 8, max. 14 etc.pp., diverse Verteilvarianten, echt jetzt?!?). Klar, das richtet sich an Neulinge, aber ich glaube, bis 100 Zählen und die Vorgaben beachten kann (fast) jeder. Ich komme mir irgendwie veräppelt vor. Mir geht dann aber auch gleich auf, wieso man so nachdrücklich diverse Verteilvarianten aufführt. Weil das so umständlich wie nur möglich regelseitig erklärt wird. Argh!

Ich blättere weiter durch die Charaktererschaffung… nein, das wird irgendwie leider nicht mehr besser (zugegeben, bin über die Charaktererschaffung dann auch nicht mehr hinaus gekommen). WARUM???

Fazit:
Super erster Eindruck: Einsteigertauglich, super grafisch aufgemacht, gut und verständlich erklärt, will haben! … crashboombang, alles dahin. Genau wieder das umständlich verwissenschaftliche Erklären, dass mich schon bei DSA4 so angemuschelt hat (im Publikum werden Unmutsäußerungen laut). 
Nicht falsch verstehen: Es geht mir hier weniger um den Inhalt selbst, also die regeltechnische Gestaltung der Charaktererschaffung… aber wieso packt man es nicht, das auch einfach und locker-flockig wie in den ersten ca. 25 Seiten zu erklären? Wo ist die Einsteigerfreundlichkeit hin? Und das IST möglich, verdammt!

Die ersten 20-30 Seiten waren wie eine Offenbarung… und kaum ging’s ans Eingemachte, hat mich die Realität wieder eingeholt. Jetzt bin ich echt deprimiert und weiß nicht, was ich damit anfangen soll. Ich mag es gut finden, aber die Charaktererschaffung hat mir die Laune leider gründlich verhagelt (vielleicht empfinde ich das auch nur so schlimm, weil ich von den ersten Seiten so positiv angetan war und einfach zu hohe Ansprüche an DSA5 hatte, quasi die Hoffnung, den DSA-Gral gefunden zu haben). Meh!
Vielleicht wird's ja besser, wenn der Katzenjammer erstmal verflogen ist.

DSA5 wandert erstmal leider wieder aus dem Amazon-Einkaufswagen. Schade! :(

Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.557
  • Username: Jens
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #634 am: 8.08.2016 | 13:12 »
Ja, das Problem hier ist: Die Ideen sind super, die Umsetzung ist auch auf den ersten Blick nicht so übel aber wenns ums Erklären und um das konkrete Zahlenwerk (funktioniert das Modell?) geht, scheiterts in meinen Augen.

Wobei sie das mit dem Zahlenwerk seit der Beta massiv verbessern konnten. Aber die Erklärungen sind immer noch... meh.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.148
  • Username: tartex
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #635 am: 8.08.2016 | 23:41 »
Ich habe inzwischen so 20 Session DSA5 geleitet und weiß, wie ich mir die Regeln streamlinen würde, wenn die Spieler damit okay wären.

Lustigerweise haben die ja so großen Spaß am Charakterbau, dass in jedem Abenteuer ein neuer Held ins Feld geführt wird. Ich muss zugeben, dass ich bis jetzt noch gar keinen Charakter selbst fertiggebaut habe, weil es mir zu viel Aufwand ist. Naja, jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Jedenfalls denke ich, dass eine universelle Trick-Mechanik sehr leicht umzusetzen ist: jeder Fertigkeiten-Einsatz im Kampf gibt pro Qualitätsstufe dem Gegner eine Stufe eines Zustands, allerdings sind die bei demselben Zustand nicht kumulativ - außer Schmerz durch Schaden natürlich. Will man Zustände auf mehrere Gegner wirken lassen, wird die Schwierigkeit pro zusätzlichem Gegner um 1 erhöht. (Letzteres muss ich allerdings noch austesten.)

Beispiel: "In dem Moment, wo der Eunuche durch die Türe rennt, schlage ich sie zu, dass er sie auf den Kopf kriegt." Das war einfach Körperbeherrschung- (oder Kraftakt-)Probe, die dann Zustand Betäubung verpasst hat.

Einschüchtern funktioniert dann z.B. genau gleich.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Tindrana

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tindrana
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #636 am: 2.09.2016 | 12:40 »
Kann ich mir demnächst einen Schelm machen, ohne das man mich aus der Gruppe schmeißen will?

Offline Eismann

  • Hero
  • *****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 1.147
  • Username: Eismann
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #637 am: 2.09.2016 | 13:00 »
Nein.

Offline Tindrana

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tindrana
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #638 am: 13.09.2016 | 16:19 »
Danke für die ausführliche Antwort. Schade eigentlich, ich finde den Charakter nämlich sehr interessant. :-)

Wellentänzer

  • Gast
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #639 am: 13.09.2016 | 16:25 »

Offline Tindrana

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tindrana
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #640 am: 13.09.2016 | 17:40 »
Hallo zusammen,

ich bin etwas irritiert was das neue Produkt von Ulisses angeht, welches im November erscheinen wird.

Aventurische Namen, ein 96 Seitiger Band für 25€, in dem sich eine Auflistung von Namen befinden.

http://www.ulisses-spiele.de/produkte/1396/aventurische-namen/
Zitat
... Aventurische Namen enthält darüber hinaus auch Neue Vor- und Nachteile und Sonderfertigkeiten rund um die Namensgebung. In einem Anhang finden sich Listen zu allerlei nützlichen Themengebieten wie Namen für Reittiere, Tierbegleiter oder persönliche Waffen und ein Namensgenerator für zufällige mittelreichische oder tulamidische Namen.

Ich finde so ein Band ja nicht schlecht, aber 25€ finde ich schon echt viel. Was meint ihr?

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.360
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #641 am: 13.09.2016 | 18:43 »
Hier:

http://www.tanelorn.net/index.php/topic,82666.msg134410064.html#msg134410064

wurden negative bis wenn-es-die-leute-glücklich-macht Kommentare abgegeben.

Offline Tindrana

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tindrana
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #642 am: 16.09.2016 | 12:21 »
Sorry in der ganzen Masse an Postings hab ich den nicht mitbekommen. Danke schön.

Offline Steffen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Username: Dampfhans
    • 3w20 - Freie moderne Rollenspiele auf Deutsch
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #643 am: 19.10.2016 | 20:42 »
Kurze Frage: Im Regionalband Die Streitenden Königreiche steht auf Seite 6, dass man sich regionale Archetypen im Internet runterladen kann. Wo genau?

An denen wird noch gewerkelt.
Wenn sie erscheinen wird es aber im Blog stehen.

Habe ich da was überlesen, oder gibt es die immer noch nicht? Das ist schon irgendwie traurig, zumal auch in anderen Publikationen, z.B. im Heldenwerk 007 - Deicherbe - auf die Archetypen aus Nostergast hingewiesen wird...

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #644 am: 19.10.2016 | 22:11 »
Habe ich da was überlesen, oder gibt es die immer noch nicht? Das ist schon irgendwie traurig, zumal auch in anderen Publikationen, z.B. im Heldenwerk 007 - Deicherbe - auf die Archetypen aus Nostergast hingewiesen wird...

Öhhhmmmm... ich weiß es aktuell nicht.
Ich hake morgen mal nach.

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #645 am: 19.10.2016 | 22:35 »
Wenn alles gut geht, morgen online. :)
Die Dinger sind wohl bereit, DSR schaut nochmal drauf.

*Der wo Ulisses nervt..* ;)

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #646 am: 20.10.2016 | 14:14 »
Update: Die Archetypen sollen mit "Dryadenholz" kommen.
Das AB ist wohl schon so gut wie fertig.  (Konnte auf der RPC auch schon bespielt werden...)

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #647 am: 20.10.2016 | 16:15 »
Zwecks Nachschlagen habe ich kürzlich mal wieder ins GRW reingeguckt. Diese unbeholfenen Regelbeschreibungen sind wirklich schlimm.

Und ich habe einen Zauber gefunden, mit dem man eine Handvoll Staub/Dreck/Eiter aus der Siebten Sphäre herbeibeschwören kann. Mehr nicht. Das sei ein Übungszauber für Leute, die später mal Dämonen beschwören wollen. Mir sind fast die Augen ausgefallen, und ich musste an die ganzen anglophonen Spieler denken, die The Dark Eye gekickstartert haben und sich auf ein cooles Fantasy-Rollenspiel freuen. Die werden Augen machen, wenn sie merken, dass sie jetzt ein Spiel haben, wo man dem eigenen Char Übungszauber kaufen kann. Warum es das bei den Kampfregeln nicht auch gibt? Ein wahrer Held muss erst mal die Fertigkeit Holzschwertkampf lernen, bevor er ein richtiges Schwert führen kann ...

Ein Geweihter bekommt einen Segen, mit dem er Gegenstände für den Gottesdienst weihen kann. Außer, dass die Gegenstände dann im Gottesdienst einsetzbar sind, hat der Segen keine Folgen. Das ist reiner Fluff, ich meine, das könnte man ja auch einfach so ohne irgendeine Regel oder eine Segensbeschreibung, die im Buch Platz wegnimmt, erzählen: "Bevor ich die Kerze im Gottesdienst anzünde, murmle ich einen Segen auf sie." Oder man lässt es halt.

Das geht mir alles deutlich zu sehr ins Kleinkleindetail. Überhaupt bekommt alles und jedes in den Settingbänden und den Abenteuern noch mal eine Sonderregel, alle paar Seiten kann man eine neue Berufsfertigkeit oder Spezialisierung lernen. Meine Güte, lasst's doch mal gut sein! Wir haben kapiert, dass Aventurien unglaublich detailverliebt ist, jetzt aber mal einen Punkt.

Ansonsten finde ich die Bemühungen mit dem Almanach und dem ersten Regionalband, Aventurien zugänglich zu machen, bisher recht angenehm. Das liest sich auch schon deutlich besser und atmosphärischer als das GRW. Man wird auch nicht gleich mit der ultranerdigen und oft verquasten Geschichtsschreibung abgeschreckt, die jetzt ganz nach hinten verschoben wurde. Gefällt mir ganz gut, und ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.

Klingen der Nacht habe ich mir auch mal durchgelesen. Das ist ganz vielversprechend, wie ich finde, hat etliche gute Ansätze, aus denen sich etwas machen lässt. Es ist auch löblich, dass in dem Abenteuer immer wieder versucht wird, die einzelnen Szenen ergebnisoffen zu gestalten. Erstaunlich nur, dass der Autor so viel Mühe hat, das für die ergebnisoffenen Szenen nötige Material klar und sinnvoll zu präsentieren. Mir scheint, es fehlt einfach an Erfahrung mit dieser Art von Abenteuern, die da versucht wird. Ich würde dem Autor am liebsten mal ein DCC-Modul in die Hand drücken, damit er mal sieht, wie man so etwas für die SL praktisch aufbereitet.

Verblüfft bin ich bei Klingen der Nacht, wenn ich ins Impressum schaue und beim Korrektorat gleich drei Namen verzeichnet finde. Das Teil ist durchaus ganz okay lesbar, aber dafür, dass da anscheinend drei Leute drüber gelesen haben, sind da für mich vollkommen unverständlich viele Fehler und auch derbe Schnitzer drin. Wirklich seltsam, was diese Korrektoren machen.

In "Ein Tod in Havena" habe ich noch nicht viel gelesen (wirkt beim Überfliegen der Zusammenfassung auch nicht sonderlich interessant), habe aber schon eine tolle Stilblüte gefunden: "Wie jedes andere Abenteuer gliedert sich auch dieses in 3 Kapitel." Gut, jetzt wissen wir das auch.

Mit Abstrichen gut gefällt mir übrigens auch die Art und Weise, wie "Unheil über Arivor" aufgezogen ist. Mann darf gespannt sein, wie sich das weiter entwickelt.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

ErikErikson

  • Gast
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #648 am: 20.10.2016 | 16:28 »
Zwecks Nachschlagen habe ich kürzlich mal wieder ins GRW reingeguckt. Diese unbeholfenen Regelbeschreibungen sind wirklich schlimm.

Und ich habe einen Zauber gefunden, mit dem man eine Handvoll Staub/Dreck/Eiter aus der Siebten Sphäre herbeibeschwören kann. Mehr nicht. Das sei ein Übungszauber für Leute, die später mal Dämonen beschwören wollen. Mir sind fast die Augen ausgefallen, und ich musste an die ganzen anglophonen Spieler denken, die The Dark Eye gekickstartert haben und sich auf ein cooles Fantasy-Rollenspiel freuen. Die werden Augen machen, wenn sie merken, dass sie jetzt ein Spiel haben, wo man dem eigenen Char Übungszauber kaufen kann.  ...

Verrückt! Wo die Deutschen doch sonst immer so bombastisch sind. Größer, besser, tooler ist ja bekanntlich das Schlagwort hier. Und dan ndie kleinkarierten Amis im Vergleich. Kaufen sie sich einmal ein Deutsches Produkt, um endlich mal was richtig krasses in den Händen zu halten, und dann das! Schlimm... 

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: DSA-5 Smalltalk
« Antwort #649 am: 20.10.2016 | 16:59 »
Verrückt! Wo die Deutschen doch sonst immer so bombastisch sind. Größer, besser, tooler ist ja bekanntlich das Schlagwort hier. Und dan ndie kleinkarierten Amis im Vergleich. Kaufen sie sich einmal ein Deutsches Produkt, um endlich mal was richtig krasses in den Händen zu halten, und dann das! Schlimm...

Da es mir an dem nötigen Durchblick und Deiner treffsicheren Subtilität mangelt, glaube ich zwar nicht, dass wir uns darüber sinnvoll verständigen können, aber ich wollte eigentlich nur darauf abzielen, dass unsereiner -- also nicht Du, denn Du gehörst ja zu den Jungspunden, die da erst viel später dazugestoßen sind -- nun schon drei Jahrzehnte lang auf Übungszauber in einem Fantasy-Rollenspiel vorbereitet wurde, die vielen anglophonen Leute da draußen nicht, die trifft das jetzt ganz unvermittelt.

Und: hast Du einen Link zu den kleinkarierten Amis? Ich wüsste nämlich gern, woher die kommen.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.