Autor Thema: Ulisses Spiele  (Gelesen 165380 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1700 am: 20.05.2019 | 11:56 »
Aber die DSA-Sammler sind dann im Boot.
Außerdem denken ubd handeln nicht alle so konsequent.


Stimmt schon. Auf der anderen Seite sind für mich solche Stretchgoals halt völlig uninteressant. Wenn ich nachher einen großen Karton bekomme, bei dem die Hälfte in die Runde Ablage wandert, dann auf ich mir das Buch lieber später.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • En Taro Kardohan!
  • Beiträge: 3.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1701 am: 20.05.2019 | 12:00 »
Wenn ich DSA spielen will, dann spiel ich DSA.

Mir geht's genau andersrum. Theoretisch würde mich DSA interessieren, aber ich würde dafür niemals das DSA System benutzen wollen. :)
Tanelorn Discord Server: https://discord.gg/t8TTRxn

Host von Veiled Fury Entertainment - Interviews, Actual Plays, DIY Videos (Savage Worlds und mehr; englisch)

Meine Produkte in der Savage Worlds Adventurer's Guild: Veiled Fury Entertainment auf DriveThruRPG

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.061
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1702 am: 20.05.2019 | 12:02 »
Stimmt schon. Auf der anderen Seite sind für mich solche Stretchgoals halt völlig uninteressant. Wenn ich nachher einen großen Karton bekomme, bei dem die Hälfte in die Runde Ablage wandert, dann auf ich mir das Buch lieber später.

Diese ganze Sache ist eben ein zweischneidiges Schwert, bei dem nicht ganz klar ist, welche Seite schärfer ist.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 691
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1703 am: 20.05.2019 | 12:07 »
Savage Myranor. Make it happen.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1704 am: 20.05.2019 | 12:47 »
Diese ganze Sache ist eben ein zweischneidiges Schwert, bei dem nicht ganz klar ist, welche Seite schärfer ist.

Welche Seite schärfer ist, ist doch eindeutig. Ulisses macht das schon sehr schlau.

Aber ich warte dann aber eben, bis es in den Laden kommt bzw. es ein interessantes Setting gibt. 
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.648
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1705 am: 20.05.2019 | 16:42 »
Die meisten Stretchgoals (Ulisses unabhängig) sind (meiner bescheidenen Meinung nach) so wichtig für das Produkt und das Rollenspiel wie Knibbelbilder in den 80ern.
Damals wollte man einfach eine Coke trinken und bekam dann sowas als Extra.
Weitere Produkte (Abenteuer) als PDF? Super!
Den Trinkflaschenhalmbieger im schicken DSA-Look? WtF???
Und die einundrölfzigste bedruckte Papphilfe, die mir das Wiederfinden der zuletzt gelesenen Seite und Passage erlaubt? Dazu nehm ich eh die 13.000 Star Trek Trading Cards, die mir irgendwer mal geschenkt hat.
Will sagen: Brauch ich genauso wie die von Alrik selbst gehäkelte Aventurienkarten-Decke...

Deswegen: crowdfundings nur in den allerseltensten Fällen.
Was ich ja mal geil finden würde, wären Stretchgoals, die einem prozentual Geld erstatten würden. So nach dem Mengenrabatt-Motto. "Wenn wir 2.000 Backer zusammenbekommen, wird der Druck so billig, dass Ihr 10% weniger bezahlen müsst..." (muss ich Euch spät-Hipstern eigentlich noch aufschlüsseln, wozu damals das Wort "geil" verwendet wurde? ;D )
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!

Offline Fillus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 635
  • Username: Fillus
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1706 am: 20.05.2019 | 16:49 »
Die meisten Stretchgoals (Ulisses unabhängig) sind (meiner bescheidenen Meinung nach) so wichtig für das Produkt und das Rollenspiel wie Knibbelbilder in den 80ern.
Damals wollte man einfach eine Coke trinken und bekam dann sowas als Extra.
Weitere Produkte (Abenteuer) als PDF? Super!
Den Trinkflaschenhalmbieger im schicken DSA-Look? WtF???
Und die einundrölfzigste bedruckte Papphilfe, die mir das Wiederfinden der zuletzt gelesenen Seite und Passage erlaubt? Dazu nehm ich eh die 13.000 Star Trek Trading Cards, die mir irgendwer mal geschenkt hat.
Will sagen: Brauch ich genauso wie die von Alrik selbst gehäkelte Aventurienkarten-Decke...

Deswegen: crowdfundings nur in den allerseltensten Fällen.
Was ich ja mal geil finden würde, wären Stretchgoals, die einem prozentual Geld erstatten würden. So nach dem Mengenrabatt-Motto. "Wenn wir 2.000 Backer zusammenbekommen, wird der Druck so billig, dass Ihr 10% weniger bezahlen müsst..." (muss ich Euch spät-Hipstern eigentlich noch aufschlüsseln, wozu damals das Wort "geil" verwendet wurde? ;D )

Word! Nur das es bei mir Magickarten in ähnlicher Anzahl sind. Der einzige zusätzliche Anreiz, Buch+PDF direkt zusammen.

Offline NurgleHH

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1707 am: 20.05.2019 | 20:53 »
Was ich ja mal geil finden würde, wären Stretchgoals, die einem prozentual Geld erstatten würden. So nach dem Mengenrabatt-Motto. "Wenn wir 2.000 Backer zusammenbekommen, wird der Druck so billig, dass Ihr 10% weniger bezahlen müsst..." (muss ich Euch spät-Hipstern eigentlich noch aufschlüsseln, wozu damals das Wort "geil" verwendet wurde? ;D )
Da bin ich bei Dir oder bei Stretchgoal, die etwas bringen (Abenteuer, Kampagnen-Welt, Aufwertung des Buches). Bei Ulisses sind die Stretchgoals häufig eher Sinn frei.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.448
  • Username: aikar
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1708 am: 20.05.2019 | 21:49 »
Savage Myranor. Make it happen.

Zitat von: Savage Worlds Ulisses Crowdfunding
Momentan haben wir da zu Savage Myranor nicht aktuelles geplant. Aber das soll euch nicht davon abhalten Savage Worlds einfach dafür zu nutzen. Der Weltenschaffer Zusatzband bietet euch ja genau diese Möglichkeiten.
:(

Dann schließe ich mich hier mal an: Die Stretchgoals sind uninteressant. Da hole ich mir wohl maximal die pdf und dann evtl. irgendwann mal die Print-Produkte beim Händler vor Ort.
Für eine anständige Myranor-Umsetzung mit Rassen, Magie und Bestiarium hätte ich auch als Addon Geld hingelegt. Selbes für Hexxen.

@Moderation: Evtl. die Diskussion zum SaWo-Crowdfunding abkoppeln?

Offline Crizzl

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 283
  • Username: Crizzl
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1709 am: 20.05.2019 | 22:14 »
Ich denke das kommt später.
Michael sagte ja schon des öfteren, dass er gerne die hauseigenen Settings zu beglücken.
Hexxen und Myranor wären bei mir auch weit oben, mal schauen, ob es noch kommt (in einen eigenen Kickstarter).

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.448
  • Username: aikar
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1710 am: 28.05.2019 | 07:50 »
Verstehe ich das richtig, dass wenn ich alle bisherigen Aventuria-Boxen habe und mir Das Wirtshaus zum schwarzen Keiler, Rückkehr zum Schwarzen Keiler und das Aventuria Ausbauset besorge ich wieder  auf dem letzten Stand bin? Oder fehlt da noch was?

Danke

Offline Mithras

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1711 am: 29.05.2019 | 22:38 »
Ich muss hier mal eine offizielle Entschuldigung loswerden an Ulisses Spiele: ich habe das Mythos Crowdfunding - Sandy Petersens Cthulhu für D&D 5 völlig falsch eingeschätzt und Missverstanden! Ich bin ein großer Cthulhu Fan und hätte das Crowdfunding sofort untertstützt! Leider habe ich gedacht das es einfach ein Monsterbuch wird mit Werten für cthuloide Kreaturen für D&D 5, wie sie oft für Pathfinder verwendet werden. Einfach mehr EP-Lieferanten für die Charaktere. Aber das war ja völlig verkehrt! Das Buch bietet viel mehr Inhalt inkl. Magie die man für Low Magic Kampagnen und Sword & Sorcery Settings verwenden kann! Sogar ein Abenteuer ist dabei! Leider habe ich mir das zu spät angesehen und leider gab es keine Late-Pledge-Phase wie bei anderen Rollenspiel Crowdfundings.  :'(

Jedenfalls freue ich mich auf das Buch und das Abenteuer dazu!
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 901
  • Username: Vasant
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1712 am: 3.06.2019 | 14:52 »
Heute hab ich ne Mail erhalten, die mich über den Drehmarker informiert hat, mit dem ich in Savage Worlds angeblich meine Lebenspunkte tracken kann.
Lebenspunkte? Was das?  ~;D
Das Teil ist aber bestimmt prima für Munition oder Machtpunkte, die deutlich fitzeliger auf dem Charakterbogen nachzuverfolgen wären.  ;)

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.448
  • Username: aikar
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1713 am: 6.06.2019 | 17:42 »
Da ich den Crowdfunding-Livestream gestern auf Twitch leider nicht fertig schauen konnte: Kommt der auch noch auf Youtube? Danke

Offline Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 863
  • Username: Eismann
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1714 am: 6.06.2019 | 17:55 »
Müsste man sich eigentlich bei Twitch noch ansehen können:
https://www.twitch.tv/videos/434871356

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.448
  • Username: aikar
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1715 am: 6.06.2019 | 18:09 »
Müsste man sich eigentlich bei Twitch noch ansehen können:
https://www.twitch.tv/videos/434871356
Ach das geht auch? Danke, bin ein völliger Twitch-Neuling und nur über den Link im Benachrichtigungsmail hin gekommen  ;D

Offline Seraph

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 361
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1716 am: 7.06.2019 | 13:03 »
Die meisten Stretchgoals (Ulisses unabhängig) sind (meiner bescheidenen Meinung nach) so wichtig für das Produkt und das Rollenspiel wie Knibbelbilder in den 80ern.
Damals wollte man einfach eine Coke trinken und bekam dann sowas als Extra.
Weitere Produkte (Abenteuer) als PDF? Super!
Den Trinkflaschenhalmbieger im schicken DSA-Look? WtF???
Und die einundrölfzigste bedruckte Papphilfe, die mir das Wiederfinden der zuletzt gelesenen Seite und Passage erlaubt? Dazu nehm ich eh die 13.000 Star Trek Trading Cards, die mir irgendwer mal geschenkt hat.
Will sagen: Brauch ich genauso wie die von Alrik selbst gehäkelte Aventurienkarten-Decke...

Deswegen: crowdfundings nur in den allerseltensten Fällen.
Was ich ja mal geil finden würde, wären Stretchgoals, die einem prozentual Geld erstatten würden. So nach dem Mengenrabatt-Motto. "Wenn wir 2.000 Backer zusammenbekommen, wird der Druck so billig, dass Ihr 10% weniger bezahlen müsst..." (muss ich Euch spät-Hipstern eigentlich noch aufschlüsseln, wozu damals das Wort "geil" verwendet wurde? ;D )

Word.
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Crizzl

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 283
  • Username: Crizzl
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1717 am: 7.06.2019 | 13:12 »
Savage Worlds war schon echt strange.
Mit jedem Strechgoal kam mehr Mist den man nicht braucht. Ich wollte von den zwei Büchern noch auf die Box upgraden aber habe es dann gelassen, weil ich nur einen Haufen Papiermüll bekomme, den ich nicht nutze.

Teilweise sogar doppelt: Mit den drei höchsten Beträgen erhielt man den SL-Schirm, dann erhielt man noch die Einleger für den Universalschirm gedruckt. Warum?
Der SL-Schirm ist im jedem Paket enthalten. Mir ist bewusst, dass die 5000€ für den Druck nicht reichen aber trotzdem fand ich einige Bonusziele sehr befremdlich.

Offline Marask

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 846
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1718 am: 7.06.2019 | 19:40 »
Ich habe mein Pledge storniert.

Die Stretchgoals waren die mit Abstand schwächsten, die ich persönlich bei einem Crowdfunding gesehen habe.

Schade eigentlich.
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline NurgleHH

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1719 am: 7.06.2019 | 21:57 »
Savage Worlds war schon echt strange.
Mit jedem Strechgoal kam mehr Mist den man nicht braucht. Ich wollte von den zwei Büchern noch auf die Box upgraden aber habe es dann gelassen, weil ich nur einen Haufen Papiermüll bekomme, den ich nicht nutze.

Teilweise sogar doppelt: Mit den drei höchsten Beträgen erhielt man den SL-Schirm, dann erhielt man noch die Einleger für den Universalschirm gedruckt. Warum?
Der SL-Schirm ist im jedem Paket enthalten. Mir ist bewusst, dass die 5000€ für den Druck nicht reichen aber trotzdem fand ich einige Bonusziele sehr befremdlich.
Das durftest Du aber nicht als Kritik anmerken, denn da ist der Mob über Dich hergefallen. Ich fand die Stretchgoals auch befremdlich, wenige waren brauchbar. Aber das Regelwerk ist wirklich gelungen (PDF-Vorab schon nach dem Ende an die Teilnehmer). Scheinbar sind die Hardcore-Savager ziemlich geil auf diese in meinen Augen sinnlosen Stretchgoals und teeren und federn Kritiker.

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 901
  • Username: Vasant
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1720 am: 8.06.2019 | 01:59 »
Mich haben die Stretchgoals jetzt auch nicht direkt umgehauen, aber ich seh jetzt das Problem nicht – dann zahlt man einfach weniger und nimmt nur das Zeug mit, was man auch will. Ist doch okay  :)

Offline Dioto

  • Experienced
  • ***
  • Cypher-Gnoll
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dioto
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1721 am: 8.06.2019 | 07:30 »
Ich sehe es wie die anderen. Die Strechgoals waren ziemlich mies. Mit jeder Erhöhung gab es nur weiteres Werbematerial von Ulisses, das mir nichts bringt und sofort in meinem virtuellen Papierkorb verschwinden wird. Gut, dass ich mich letztlich für die PDFs entschieden habe und nicht für die Totbaum-Version.
"The enemy of today can be the meal of tomorrow."
Gnoll proverb

Power Gamer: 71% | Butt-Kicker: 42% | Tactician: 63% | Specialist: 88% | Method Actor: 63% | Storyteller: 75% | Casual Gamer: 42%
Law's Player Type Test

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.448
  • Username: aikar
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1722 am: 8.06.2019 | 09:06 »
Evtl. die Kommentare zum SW-Crowdfunding auslagern? Ich stimme ja zu, aber sie müllen hier ziemlich den allgemeinen Ulisses-Spiele-Bereich zu.

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1723 am: 8.06.2019 | 11:11 »
Scheinbar sind die Hardcore-Savager ziemlich geil auf diese in meinen Augen sinnlosen Stretchgoals und teeren und federn Kritiker.

Der Vorteil des deutschen Crowdfundings war, dass vieles was im original Kickstarter mühsam freigeschaltet werden musste (die ganzen Kartendecks) gleich verfügbar war.  Desweiteren nimmt man an einem Crowdfunding doch eher weniger wegen der Stretchgoals teil als wegen des eigentlichen Produkts? Beim original Kickstarter hatte man das Gefühl, viele Produkte waren ohnehin geplant, man hat sie halt nur an höhere Beiträge geknüpft (das geht mir nicht nur bei Pinnacle so). Da ist es mir lieber, alles ist gleich da wie bei Ulisses und man bekommt Kleinigkeiten zusätzlich, die eher unter "nice to have" als unter "must have" fallen. Zumal die One Sheets durchaus einen Einblick geben können, wie sich Ulisses ihre Setting ge-savaged vorstellt. Die Trifolds haben bei Pinnacle Tradition und man kann die sicherlich für viele verschiedene Spiele verwenden. Die Settingwürfel sind für mich hingegen ein absolutes Highlight.
Spiele gelegentlich: Savage Worlds Adventure Edition, Shadow of the Demon Lord, Starfinder
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5th Edition, Starfinder
Bereite vor: Dungeons & Dragons 5th Edition, Starfinder
Lese: Pact Worlds für Starfinder, Pathfinder 2e  GRW

Offline Crizzl

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 283
  • Username: Crizzl
Re: Ulisses Spiele
« Antwort #1724 am: 8.06.2019 | 13:09 »
Der Vorteil des deutschen Crowdfundings war, dass vieles was im original Kickstarter mühsam freigeschaltet werden musste (die ganzen Kartendecks) gleich verfügbar war.  Desweiteren nimmt man an einem Crowdfunding doch eher weniger wegen der Stretchgoals teil als wegen des eigentlichen Produkts? Beim original Kickstarter hatte man das Gefühl, viele Produkte waren ohnehin geplant, man hat sie halt nur an höhere Beiträge geknüpft (das geht mir nicht nur bei Pinnacle so). Da ist es mir lieber, alles ist gleich da wie bei Ulisses und man bekommt Kleinigkeiten zusätzlich, die eher unter "nice to have" als unter "must have" fallen. Zumal die One Sheets durchaus einen Einblick geben können, wie sich Ulisses ihre Setting ge-savaged vorstellt. Die Trifolds haben bei Pinnacle Tradition und man kann die sicherlich für viele verschiedene Spiele verwenden. Die Settingwürfel sind für mich hingegen ein absolutes Highlight.

Das mit den Inhalten des englischen Kickstarter ist nicht von der Hand zu weisen.
Jetzt kommt aber mein großes aber: Wäre es nicht cool gewesen ein Setting richtig zu konertieren?
Zum Beispiel DSA:

Bei 7000€: Ihr erhaltet ein PDF mit ca. 6 Seiten Regeln zum umsetzen von SCs in SW in Aventurien auf Basis des Grundregelwerkes
Bei 9000€: Hier ihr bekommt noch mal 6-10 Setting von Nostragst
Bei 11000€: Wir packen auf das pdf nochmal 6-10 Seiten Bestarium
Bei 13000€: Und ihr bekommt nochmal zwei Savage Tales in Nostragast (~6-8 Seiten)
Bei 15000€: Hey wir durcken das PDF als Heft, ihr könnt wen ihr wollte es dazubestellen
Bei 17000€: Wir packen nochmal zwei Savage Tales in Nostragast drauf (~6-8 Seiten)
Bei 19000€ Wir erweitern die Charatererschafung um diefehlenden Geweihtn und Elfen (~6-10 Seiten)

usw.

Wäre das nicht cool gewesen und wäre ich zum Ende noch motiviert gewesen aus meinen 55€ 170€ zu machen? So ist es nur Papiermüll.