Autor Thema: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread  (Gelesen 13293 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eldaen

  • Gast
[Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« am: 12.10.2015 | 07:28 »
Hier könnt ihr eure Regelfragen zum Ubiquity System stellen. Wir werden sie zügig und kompetent beantworten. ;)

Ich lese gerade den Space 1889 Quickstarter und lese unter "Bewaffnung" folgendes:

Zitat
Unter dem Eintrag Größe ist eine Modifikation auf die Kampffertigkeit genannt, die aus der Größe des Charakters resultiert: Liegt sie über 0, dann sinkt die Kampffertigkeit,
während ein negativer Wert einen Zuschlag auf die Kampffertigkeit mit sich bringt.


Kann mir jemand erklären, was damit gemeint ist? Haben Waffen in Ubiqity einen Größe-Wert, dessen Auswirkungen für kleine Charaktere positiv und für große negativ ist?

Das ist eine häufig gestellte Frage beim Ubiquity Regelwerk. Hier die Antwort:

Nachzulesen in:
  • Hollow Earth Core (Englisch), S. 123
  • All for One Core, S. 102/103
  • Leagues of Adventure Core, S. 113
  • Desolation, S. 179

Erklärung:
Größe bei Ubiquity bezieht sich auf die Größe von Charakteren / Kreaturen, nicht auf die Größe von Waffen. Größenunterschiede sind so skaliert, dass immer davon ausgegangen wird, dass einer der Kontrahenten ein Mensch (so groß wie ein Mensch, also "Größe 0") ist.

  • Wenn eure Charaktere / NSCs also ein größeres, kleineres oder gleich großes Wesen angreifen, müsst ihr nichts tun! Verwendet die Werte pauschal immer so, wie angegeben.
  • Auch wenn ein Wesen kleiner 0 und eines größer 0 einander bekämpfen, braucht ihr nichts zu tun.
  • Erst, wenn zwei wesen, die beide entweder kleiner 0 oder beide größer 0 sind, dann solltet ihr die Werte anpassen. Die Modifikatorn finden sich dann in der Größentabelle, nachzulesen hier:

  • Hollow Earth Expedition Core (Englisch): S. 46
  • All for One Core, S. 16
  • Leagues of Adventure Core, S. 28
  • Desolation, S. 74

  • Wenn sich zwei größere Kreaturen bekämpfen, erhalten sie beide Modifikatoren entsprechend der Tabellenwerte für die kleinere Kreatur.
  • Wenn sich zwei kleinere Kreaturen bekämpfen, erhalten sie beide Modifikatoren entsprechend der Tabellenwerte für die größere Kreatur.

Es wäre schön, wenn diejenigen, die deutsche Regelwerke haben, die Seitenangaben ergänzten, dann trag ich sie in diesen Post ein.
« Letzte Änderung: 12.10.2015 | 11:08 von HEXer »

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #1 am: 12.10.2015 | 07:47 »
Danke für die Erklärung! Im Quickstarter stand das unter "Bewaffnung", außerdem gibt es die entsprechende Tabelle dort nicht, von daher war das unverständlich ... ich glaube aber, ich werde lieber eh mal ins GRW reingucken. Im QS bleibt ziemlich vieles eher rätselhaft, z.B: auch die Kampfmanöver ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #2 am: 12.10.2015 | 10:05 »
Okay, noch eine Frage aus dem Space1889-QS.

Im Kampf gilt: Angriffswurf gegen Abwehrwurf, überzählige Erfolge sind Schaden. Für NSC kann statt eines Wurfes der Durchschnitt verwendet werden (was mir gefällt, weil es dadurch ja möglich werden müste, Ubiqity ähnlich wie das Cypher-System komplett Player-Facing zu spielen, sodass die SC einfach immer gegen den Durchschnitt des Gegners würfeln). Richtig?

Nun gibt es aber das Manöver gezielter Schuss:

Nachteil: Der Angriff wird um den Abwehrwert des Gegners erschwert.
Vorteil: Jeder erwürfelte Erfolg erzeugt automatisch 1 Punkt Schaden.


Ich finde im QS keine genauer Erklärung dazu, wie eine Erschwernis funktioniert, vermute jetzt aber mal, dass man in diesem Fall den Abwehrwert des Gegners von seinem eigenen Angriffswert abzieht und dann mit den verbliebenen Würfeln würfelt.

Aber was bringt dann dieses Manöver? Im Prinzip kürzt man damit doch nur den Würfelpool des Gegners aus der Gleichung heraus und steht selbst am Ende mit weniger Würfeln da. Der Erwartungswert in Sachen Schaden bleibt gleich, nur das eigene Schadenspotenzial wird geringer.

Ein Beispiel: Ich habe Angriff 10, der Gegner Abwehr 6. Ich mache einen normalen Angriff, darf von 5 Erfolgen ausgehen, der Gegner von 3 - ich mache also voraussichtlich 2 Punkte Schaden, maximal 10, minimal 0.
Ich mache mit den gleichen Werten einen gezielten Schuss: Mir bleibt ein Angriff von 4, wiederum mache ich voraussichtlich 2 Punkte Schaden, Maximum ist aber nur 4, Minimum wie gehabt 0.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #3 am: 12.10.2015 | 10:59 »
Ah, die nächste häufig gestellten Frage! :)

1) Durchschnitt

Die Kurzversion
Ja. :)

Die Langversion
Richtig, du kannst für Gegner den Durchschnitt verwenden, und dir somit das Würfeln für deine NSCs sparen. Außerdem macht es sie berechenbarer. Du kannst das wechseln wie du lustig bist, z. B. für wichtigere NSCs würfeln, statt den druchschnitt zu nehmen - macht sie unberechenbarer und den Kampf spannender. Generell gilt, dass das auch deine Spieler für ihre Charaktere tun können. Da solltet ihr euch vielleicht gruppenintern einigen, in welchen Fällen ihr den Durchschnitt nehmt, und in welchen ihr würfelt. Dem Spiel/Der Spielbalance macht das nichts aus.

2) Manöver "Gezielter Schuss" / "Called Shot"

Die Kurzversion
Das Manöver macht tatsächlich erst dann Sinn, wenn man das entsprechende Talent hat.

Die Langversion
Generell regelt Ubiquity Talente so, dass sie einem eher Aktionen, die ansonsten schwierig wären (wie eben "Gezielter Schuss/Called Shot") erleichtern (d. h. Abzüge ignorieren). Es werden weniger häufig tatsächlich neue oder alternative Regeln eingeführt. Es gibt also kein "binäres Backstabbing" Talent, als einzige Möglichkeit jemanden von hinten zu attackieren, sondern es ist für trainierte Leute eben einfacher. "Gezielter Schuss/Called Shot" ist da ein gutes Beispiel.

Es gibt verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für "Gezielter Schuss/Called Shot", ich gehe aber erstmal nur auf die von dir Erwähnte ein. Weitere findest du in den BEschreibungen für "Gezielter Schuss/Called Shot" in den u. g. Regelpassagen.

Bei einem "Gezielten Schuss/Called Shot" mit dem Ziel, eine "Vital Area" anzugreifen wie in dem Beispiel im Quickstarter, zieht der Angreifer tatsächlich so viele Würfel von seinem Angriffspool ab, wie sein Ziel Verteidigung/Defense hat. Damit umgeht er aber dessen Verteidigung inkl. Rüstung etc. komplett. Alle Erfolge, die er da noch würfelt sind direkter Schaden. Das bedeutet tatsächlich, dass es für einen normalen Charakter wenig Sinn macht, einen gezielten Schuss anzusetzen. Aber: Das Talent "Accuracy" (ich kenne den deutschen Begriff nicht) erlaubt es, Pro Talentstufe 2 Würfel dieses Abzuges zu ignorieren.

In deinem Beispiel:
  • Normal: Du hast Angriff 10 (Ø 5), der Gegner Abwehr 6(Ø 3), macht Ø 2 Punkte Schaden, min/max.: 0/10.
  • "Gezielter Schuss/Called Shot": Du hast Angriff 10 (Ø5), minus Abwehr des Gegners 6, macht Angriffspool 4 und Ø 2 Punkte Schaden, min/max.: 0/4.
  • "Gezielter Schuss/Called Shot" mit dem Talent "Accuracy" auf Stufe I: Du hast Angriff 10 (Ø5), minus Abwehr des Gegners 4 (6 Verteidigung - 2 wegen "Accuracy"), macht Angriffspool 6 und Ø 3 Punkte Schaden, min/max: 0/6.

Je höher du dieses Talent also hast, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du triffst und auch die Wahrscheinlichkeit für einen höheren Schaden steigt an.

Du findest die Talentbeschreibung für "Accuracy" und die Regeln für "Gezielte Schüsse" hier:

Called Shot
  • HEX Core EN S. 119
  • AfO S. 99
  • LoA S. 109/110
  • Desolation, S. 177

Accuracy
  • HEX Core EN, S. 60
  • AfO S. 27
  • LoA S. 39/40
  • Desolation, S. 83

Savvy? :)
« Letzte Änderung: 12.10.2015 | 11:09 von HEXer »

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #4 am: 12.10.2015 | 11:04 »
Danke!
Auch da war offenbar die Ursache meines Unverständnisses eine Regel, die im Kontext des Quickstarters unsinnig ist ... ich werde mir wohl wirklich mal lieber ein GRW vornehmen, bevor ich hier noch weiter dumme Fragen stelle!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #5 am: 12.10.2015 | 11:07 »
Danke!
[...]ich werde mir wohl wirklich mal lieber ein GRW vornehmen, bevor ich hier noch weiter dumme Fragen stelle!

Gern geschehen! Obwohl es den HEXer natürlich immens freut, wenn du dir ein Ubiquity Regelwerk zulegst, stell doch bitte ruhig weiter Fragen - die sind nämlich überhaupt nicht dumm. Gerade die Größe ist eine wiederkehrende Frage auch von Leuten, die das vollständige Regelwerk haben. Und mit dem "Gezielten Schuss" bist du schon gaaanz tief in den Detailregeln, von daher sit es auch gut, das hier angesprochen zu haben, zumal es ja noch andere Anwendungen dafür gibt.

Nebenbei: In dem englischen Schnellstarter sind auch keine Waffenreichweiten angegeben - sind die im Deutschen enthalten?
« Letzte Änderung: 12.10.2015 | 11:10 von HEXer »

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #6 am: 12.10.2015 | 11:09 »

Nebenbei: In dem englischen Schnellstarter sind auch keine Waffenreichweiten angegeben - sind die im Deutschen enthalten?

Glaube nicht - finde den Begriff zumindest nicht mit der Suchfunktion, und auch auf den Pregen-Blättern stehen bei den Waffen keine Reichweiten.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #7 am: 12.10.2015 | 11:14 »
Blöd! Den Schnellstarter hab ich ja tatsächlich selbst auf Deutsch!  ::)

Ich hab grad gesehen, dass keine Reichweitenregeln enthalten sind, von da her ist das okay wenn sie nicht in den Waffenwerten aufgeführt werden. Wenn da interesse besteht, kann ich baer die Regeln und die Werte der Waffen im Schnellstarter hie posten.

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #8 am: 12.10.2015 | 11:17 »
Blöd! Den Schnellstarter hab ich ja tatsächlich selbst auf Deutsch!  ::)

Ich hab grad gesehen, dass keine Reichweitenregeln enthalten sind, von da her ist das okay wenn sie nicht in den Waffenwerten aufgeführt werden. Wenn da interesse besteht, kann ich baer die Regeln und die Werte der Waffen im Schnellstarter hie posten.

Danke für das Angebot, aber wie gesagt, ich wollte mir Space 1889 eh schon länger mal zulegen, und ich habe den Eindruck, dass der Quickstarter in Sachen Regeln nicht so verständlich ist, dass ich es damit würde versuchen wollen.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.225
  • Username: Orok
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #9 am: 12.10.2015 | 12:08 »
Eigentlich ist der Space-Schnellstarter ganz gut für die Regelübersicht, über das Abenteuer hüllen wir lieber den Mantel des Schweigen.
HEXer hat das mit den Größen ganz gut erklärt, aber meiner Meinung nach leider die falsche Größenregel raus gepickt, die von ihm erwähnte ist eher tiefer gehendes Mojo.

Die Berechnungsmodifikatoren bei den Kampfwerten beziehen sich eben auf das treffen eines menschengroßen Zieles. Also es ist leichter für eine Katze ein menschengroßes Ziel zu treffen, als für einen Tyrannosaurus. Darum kriegt der Saurier eben seine Größe auf den Kampfwert abgezogen, die Katze ihre  negative Größe addiert.

Waffenreichweiten fehlen tatsächlich. Doof. Allerdings auch kein Beinbruch.

Für NSC immer den Durchschnitt zu nehmen ist tatsächlich ziemlich Spielbeschleunigend. Mach ich jetzt schon ne Weile.

Bei den Manövern hat HEXer es wieder hervorragend erklärt.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Online Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #10 am: 12.10.2015 | 12:16 »
Ich lasse es auch zu, dass SCs immer den Durchschnitt nehmen duerfen (bis auf bei der Anwendung von Magie in Desolation und bis auf bei der Verwendung von Risikowuerfeln).

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.225
  • Username: Orok
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #11 am: 12.10.2015 | 12:23 »
Stimmt. Guter Einwand. Mache ich auch so. Fand da die Ausnahmeregelungen für Kampf nie so sinnig.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #12 am: 12.10.2015 | 12:32 »

Die Berechnungsmodifikatoren bei den Kampfwerten beziehen sich eben auf das treffen eines menschengroßen Zieles. Also es ist leichter für eine Katze ein menschengroßes Ziel zu treffen, als für einen Tyrannosaurus. Darum kriegt der Saurier eben seine Größe auf den Kampfwert abgezogen, die Katze ihre  negative Größe addiert.

Verstehe ich das jetzt also richtig: Der Tyranno hat einen Angriff von 14T, bekommt aber wegen seiner Größe 4 einen Abzug von 4 gegen Menschen, macht also nur 10T?

Das kapier ich noch nicht so ganz ... der Kampfwert beinhaltet doch auch den Schadenswert, oder? Warum wird denn jetzt gleichzeitig das Schadenspotenzial des Tyranno verringert? Wäre des da nicht sinnvoller, ganz auf Größenmodifikatoren zu verzichten, wenn man Treffsicherheit und Schaden in einen Wert zusammenlegt?
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.225
  • Username: Orok
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #13 am: 12.10.2015 | 12:48 »
Ist im ersten Moment auch etwas seltsam, aber wenn man drüber nachdenkt passt es.
Denk dran das Viecher ja mit Waffenlos attackieren. Das berechnet sich aus Stärke+Fertigkeitswert. Je größer nun ein Vieh desto stärker ist es. Und desto gefährlicher sind seine Waffen (z.B. Klauen und Zähne). Der Tyrannosaurus (bei Hex) hat also:
Waffenlos 14 (Stärke 8 )
+
Biss (4T)
-
Größe (4)
=
14T

Gegen nen anderen Tyrannosaurus, der ja nicht so ein kleines huschendes Ding wie ein Mensch ist, kriegt der Saurier einen Bonus von 4 (der Größenabzug wird wieder addiert).
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

eldaen

  • Gast
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #14 am: 12.10.2015 | 12:51 »
Verstehe ich das jetzt also richtig: Der Tyranno hat einen Angriff von 14T, bekommt aber wegen seiner Größe 4 einen Abzug von 4 gegen Menschen, macht also nur 10T?

Das kapier ich noch nicht so ganz ... der Kampfwert beinhaltet doch auch den Schadenswert, oder? Warum wird denn jetzt gleichzeitig das Schadenspotenzial des Tyranno verringert? Wäre des da nicht sinnvoller, ganz auf Größenmodifikatoren zu verzichten, wenn man Treffsicherheit und Schaden in einen Wert zusammenlegt?

Nee, eben nicht. (Ist genau das, was immer alle verwirrt :)):

  • Solange es darum geht, dass gegen einen Menschen (Größe 0) gekämpft wird - egal ob der Mensch nun Angreifer/Verteidiger, SC/NSC ist, kommt die größe überhaupt nicht ins Spiel (weil sie in die Werte so wie sie sind schon eingerechnet sind).
  • Solange ein Gegner <0 und ein Gegner >0, auch nicht.
  • Nur wenn die Kontrahenten beide gößer sind oder beide kleiner sind, dann kommen die Größenmodifikatoren wie oben erklärt ins Spiel.

Beispiele:

Mensch vs. Mensch (0/0): Keine Modifikatoren
Hund vs Mensch (-1/0): Keine Modifikatoren
T-Rex vs Mensch (4/0): Keine Modifikatoren
Hund vs. T-Rex (-1/4): keine Modifikatoren
T-Rex vs. Maus (4/-4): Keine Modikkatoren
Hund vs. Maus (-1/-4): Modifikatoren
T-Rex vs. Mammut (4/2): Modifikatoren

Es ist eben alles auf Größe 0 bezogen und schon in die Werte eingerechnet. Erst, wenn der Referenzrahmen "Größe 0" wegfällt (weil beide größer oder beide kleiner sind) muss die Differenz zu Größe 0 eben eingerechnet werden.

Es ist halt blöd zu erklären. Das Ganze ist gefühlt nur in 2% der Fälle überhaupt nötig. Von da her ist es immer (also auch in den anderen Diskussionen im Exile Games Forum) viel Diskussion um etwas, dass nie eintritt... Im Normalfall, wenn die Sprache auf Größe kommt: Tu gar nichts mit den Spielwerten. :)

Ist es jetzt so verständlicher?
« Letzte Änderung: 12.10.2015 | 12:57 von HEXer »

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #15 am: 12.10.2015 | 12:57 »
Nee, eben nicht. (Ist genau das, was immer alle verwirrt :)):

Solange es darum geht, dass gegen einen Menschen (Größe 0) gekämpft wird - egal ob der Mensch nun Angreifer/Verteidiger, SC/NSC ist, kommt die größe überhaupt nicht ins Spiel (weil sie in die Werte so wie sie sind schon eingerechnet sind. Solange ein gegner <0 und ein Gegner >0, auch nicht. Nur wenn die Kontrahenten beide gößer sind oder beide kleienr sind, dann kommend ie Modifikatoren wie ober erklärt ins Spiel.

Beispiele:

Mensch vs. Mensch: Keine Modifikatoren
Hund vs Mensch: Keine Modifikatoren
T-Rex vs Mensch: Keine Modifikatoren
Hund vs. T-Rex: keine Modifikatoren
Hund vs. Maus: Modifikatoren
T-Rex vs. Allosaurus: Modifikatoren

Es ist eben alles auf Größe 0 bezogen und schon in die Werte eingerechnet. Erst, wenn der Referenzrahmen "Größe 0" wegfällt (weil beide größer oder beide kleiner sind) muss die Differenz zu Größe 0 eben eingerechnet werden.

Es ist halt blöd zu erklären. Das Ganze ist gefühlt nur in 2% der Fälle überhaupt nötig. Von da her ist es immer (also auch in den anderen Diskussionen im Exile Games Forum) viel Diskussion um etwas, dass nie eintritt... Im Normalfall, wenn die Sprache auf Größe kommt: Tu gar nichts mit den Spielwerten. :)

Ist es jetzt so verständlicher?

Nee, jetzt bin ich leider endgültig verwirrt!
Eigentlich gibt es auch keinen Grund, das jetzt unbedingt verstehen zu müssen, aber ich bin neugierig ...
Also, der Modifikator kommt nicht zum Tragen, wenn mindestens einer der Kämpfenden Größe 0 hat, korrekt?
Sobald beide Kontrahenten eine von 0 abweichende Größe haben, dann gibt es irgendwelche Modifikatoren ... aber was für welche? irgendwas mit der Differenz zwischen den Größen? Die Größenwerte? Für beide oder nur für einen?

Und wie passen deine Beispiele jetzt wieder? Müsste es bei Hund vs. T-Rex nicht Modifikatoren geben, da keiner der beiden Größe 0 hat?
Und werden Allosaurus und Tyrannsosaurus jetzt wirklich beide modifiziert, obwohl sie wahrscheinlich die gleiche Größenklasse haben?

EDIT: Ah, Moment, jetzt seh ich gerade: Du schreibst, die Mods kommen nur zum Tragen, wenn entweder beide >0 oder beide <0 sind. Dann ergeben deine Beispiele natürlich einen Sinn, sorry!
« Letzte Änderung: 12.10.2015 | 12:59 von Rumpel »
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.225
  • Username: Orok
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #16 am: 12.10.2015 | 13:11 »
Schön erklärt. Größenregel braucht man im Normalfall eigentlich nie. Es sei den man baut Viechzeuch das nicht menschliche Größe hat. Alle fertigen Kreaturen in den Publikationen sind schon entsprechend abgestimmt, und können so verwendet werden, wie sie geschrieben stehen.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

eldaen

  • Gast
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #17 am: 12.10.2015 | 13:17 »
hihihi...

Es sind zwei Fragen zu unterscheiden:

1) Wann muss ich als SL die Größenmodifikatoren einrechnen?
2) Welches sind die Größenmodifikatoren?

1) Wann muss ich als SL die Größenmodifikatoren einrechnen?

Ausschließlich, wenn beide Gegner unter Größe 0 sind oder beide Gegner über Größe Null. Nicht, wenn einer der beiden Gegner Größe 0 und auch nicht, wenn einer über und der andere unter Größe 0 sind.

Beispiele mit Werten:
Mensch vs. Mensch (0/0): Keine Modifikatoren
Hund vs Mensch (-1/0): Keine Modifikatoren
T-Rex vs Mensch (4/0): Keine Modifikatoren
Hund vs. T-Rex (-1/4): keine Modifikatoren
T-Rex vs. Maus (4/-4): Keine Modikkatoren
Hund vs. Maus (-1/-4): Modifikatoren
T-Rex vs. Mammut (4/2): Modifikatoren


2) Welches sind die Größenmodifikatoren?

Zum Verständnis: Unter die Größenmodifikatoren fallen für den Kampf zwei Faktoren: Attack/Defense Modifikatoren und Health Modifikatoren.
Große Wesen sind leichter zu treffen, aber können mehr ab; kleine sind schlechter zu treffen, aber schneller tot.

Ein T-Rex (Größe 4) bekommt -4 auf Angriff und Verteidigung, denn er ist eben groß und unbeweglich.
Er bekommt aber auch +4 auf seine "Health".

Eine Maus (Größe -4) bekommt +4 auf Angriff und +4 auf die Verteidigung.
Sie bekommt aber auch -4 auf Health.

Jetzt wichtig: Weil ja in der Regel Kämpfe nur ausgespielt werden, an denen die SC beteiligt sind, sind diese Modifikatoren bereits in die Werte der Kreaturen eingerechnet. Nimm sie so, wie sie da stehen.

Das Ganze passt aber leider nciht mehr, wenn beide Gegner Größer oder Beide Gegner kleiner sind. Dann musst du die Differenz zur Größe 0 wieder rausrechnen:

Sind beide größer, erhalten sie Bonuswürfel auf den Angriff und die Verteidigung in Höhe des Größenwertes der kleineren Kreatur. Sind dabei beide gleich groß, erhalten sie beide diese Modifikatoren.

Sind beide kleiner, erhalten sie Würfelabzüge auf den Angriff und die Verteidigung in Höhe des Größenwertes der größeren Kreatur. Sind dabei beide gleich groß, erhalten sie beide diese Modifikatoren.
Das Ganze ist zum einen bedingt durch die Kombination von Genauigkeit und Wucht einer Waffe in einen einzigen Wert, zum anderen macht es aber im Groben auch Sinn.

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #18 am: 12.10.2015 | 13:20 »
Danke, jetzt habe ich's kapiert!
Ist natürlich auf meinem jetzigen Stand der Beschäftigung mit dem System völlig überflüssiges Wissen, aber es hat mir einfach keine Ruhe gelassen ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #19 am: 12.10.2015 | 13:22 »
Danke, jetzt habe ich's kapiert!
Ist natürlich auf meinem jetzigen Stand der Beschäftigung mit dem System völlig überflüssiges Wissen, aber es hat mir einfach keine Ruhe gelassen ...

Ist auch bei meinem Stand der Beschäftigung mit dem System völlig unnützes Wissen. ;)

Aber zum Rumnerden sind wir ja schließlich hier, nech? ;)

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #20 am: 12.10.2015 | 13:30 »
Ist auch bei meinem Stand der Beschäftigung mit dem System völlig unnützes Wissen. ;)


 für eine Pacific-Rim-Adaption wäre es aber sicher von enormer Bedeutung!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #21 am: 12.10.2015 | 13:39 »
Oooohh... planst du da was ? Meine Frau würde dir das aus den Händen reißen! :)

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #22 am: 12.10.2015 | 13:41 »
Oooohh... planst du da was ? Meine Frau würde dir das aus den Händen reißen! :)

Nö, ich fange ja nicht an, Genres, mit denen ich mich schlecht auskenne, auf Regeln zu portieren, mit denen ich mich gar nicht auskenne! War nur so'ne dumme Idee ...
Aber Kaiju-Settings gibt es inzwischen schon so einige, für einige Systeme, oder? Wie gesagt, ich kenne mich da nicht so aus, meine aber, immer mal wieder was gesehen zu haben.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.533
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #23 am: 12.10.2015 | 13:45 »
FATE, CthulhuTech und Rapidfire (Remnants) würden mir jetzt zumindest spontan einfallen.
Bei den Größen in Pacific Rim würden halt die Werte in Ubiquity explodieren?!
"Crazy evil."

Hosting: D&D5E, Rippers
Playing: Conan 2d20

eldaen

  • Gast
Re: [Ubiquity] Regelfragen Sammelthread
« Antwort #24 am: 12.10.2015 | 13:59 »
Lasst uns das bei Interesse bitte in nem anderen Thread weiterdiskutieren, ja? dann bleibt der hier halbwegs übersichtlich. (Jaja, ich weiß, ich hab ja selbst damit angefangen... )  :-[