Autor Thema: [Ubiquity] Smalltalk  (Gelesen 58493 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.997
  • Username: LushWoods
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #200 am: 11.11.2016 | 12:37 »
Sorry, aber: Acht Quatsch! There is no bad publicity ... solche "das schadet unserem Hobby"-Sprüche, nur weil einem persönlich ein Setting nicht gefällt, erinnern mich irgendwie an christlich-fundamentalistische Ängste aus den 80ern, dass Rollenspiele kleine Satanisten heranziehen. Und ich persönlich finde es tausendmal peinlicher, wenn modrige Pulp-Spiele mit pöhsen Nazis das Bild vom Rollenspiel (oder von Ubiquity im speziellen) nach außen prägen. Da ist so ein schräger Pony-Dieselpunk-Mix doch mal richtig frischer Wind.

Beim Wunsch nach einem coolen SF-Setting für Ubiquity kann ich mich dagegen nur anschließen. Vielleicht fühlt sich da ja endlich mal wer berufen. Valerian & Veronique anyone?

Mal davon abgesehen das ich 90% deiner Posts und generell Leute wie dich und euren Laden ... sagen wir mal ... gruselig finde und im rl meide wie der Teufel das Weihwasser ... gibt's einen Grund warum du auf einmal deine permanent mehr oder weniger vorhandene passiv-aggressive Attitüde und dein mega-nerviges Gutmenschengesabbel jetzt auch noch nach Ubiquity tragen musst?

Back to topic:
Was ich meine ist das ein hervorragendes System wie Ubiquity mehr verdient als so einen unverschämten Aufguss wie Quantum Black oder ein semi-professionelles Sparte-in-der-Sparte-in-der-Sparte einer Sparte-Game. Damit will ich gar nicht sagen dieses Pony-ding schlecht ist. Nur erreicht das wirklich viele Leute? Das wage ich zu bezweifeln.
Selbst gute Games wie Desolation kennt ja kaum jemand.

Ubiquity braucht jetzt was das viele Leute abholt und mindestens die Production-Values von LoA hat.
Das muss mich persönlich vom Thema gar nicht mal ansprechen, es muss die Leute mal wachrütteln.

Ein erster Schritt wäre z.B. mal ein erschwingliches Universalregelwerk a la Savage Worlds.

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.813
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #201 am: 11.11.2016 | 12:45 »
Mal davon abgesehen das ich 90% deiner Posts und generell Leute wie dich und euren Laden ... sagen wir mal ... gruselig finde und im rl meide wie der Teufel das Weihwasser ...

Dafür kannst du hier im Tanelorn auch einfach die entsprechende Funktion nutzen.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #202 am: 11.11.2016 | 13:01 »
Leute, bitte:

Ich kann beide Meinungen über Ubi-Settings nachvollziehen und ich bin mir sicher, dass niemand hier jemandem auf die virtuellen Füße treten wollte. Lasst uns die Diskussion hier doch weiter sachlich halten und den Rest privat regeln...

Zurück zum Thema: Das Universal Regelwerk ist etwas, das schon lange Thema ist (auch bei Exile Games). Und nicht nur wir wären dafür, auch Triple Ace Games hätte gerne so was, um sich mehr auf die Settings konzentrieren und nicht bei jedem Setting unnötigen Page Count fabrizieren zu müssen. Soll auch kommen, dauert aber halt... :(

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #203 am: 11.11.2016 | 13:10 »
Beim Wunsch nach einem coolen SF-Setting für Ubiquity kann ich mich dagegen nur anschließen. Vielleicht fühlt sich da ja endlich mal wer berufen. Valerian & Veronique anyone?

Ich habe ja immer irgendwie auf "Fading Suns mit Ubiquity" gehofft, aber ich hätte nie geglaubt, dass die Lizenz zu haben ist - bis Ulisses sie sich geholt hat. Und jetzt ist es zu spät...
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #204 am: 11.11.2016 | 13:11 »
Warum? Ulisses kann sich doch einfach ne Ubiquity Lizenz holen...? 8)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #205 am: 11.11.2016 | 13:18 »
Warum? Ulisses kann sich doch einfach ne Ubiquity Lizenz holen...? 8)

Wenn ich mal glauben würde, dass Ulisses daran interessiert ist, FS mit Ubiquity umzusetzen... :'(
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #206 am: 11.11.2016 | 15:16 »
Also das Setting für ne Space Opera wäre ja fix geschrieben. Wirkliches Problem wäre für mich die Bilder, den mMn lebt so ein Setting extrem von diesen...
Kennt einer von euch einen Künstler, oder einen Webcomic wo man mal gegen Umsatzbeteiligung anfragen könnte?
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

eldaen

  • Gast
« Letzte Änderung: 11.11.2016 | 15:31 von HEXer »

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #208 am: 11.11.2016 | 15:54 »
Öhm...sicherlich guter Zeichner, aber wo siehst du da Space Opera? Auftragsarbeiten könnte ich für ein Rollenspiel sicher nicht finanzieren...
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #209 am: 11.11.2016 | 15:56 »
Schreib ihn an und frag. :)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #210 am: 11.11.2016 | 16:08 »
Also das Setting für ne Space Opera wäre ja fix geschrieben.

Dagegen. "Fix geschrieben" hatten wir für Ubiquity in letzter Zeit gefühlt öfter mal, sooo toll fand ich das jetzt nicht. Und wie ich oben schon schrieb: Nochmal "einmal wie immer nur mit Ubiquity als Regeln" brauch zumindest ich jetzt auch nicht. Settings mit eigenem Charakter schreiben sich eher nicht "fix" ;).
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #211 am: 11.11.2016 | 16:21 »
Wenn du nicht noch geheime Zusatzinfos hast, sehe ich da keinen Anlass. Sein Stil, so gut er mir gefällt, passt doch eher nicht zum angestrebten Projekt eines Settings im Stile der alten französischen oder belgischen SciFi-Comics, bzw. Captain Future...
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #212 am: 11.11.2016 | 16:22 »
Welche Comics meinst du da genau?

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #213 am: 11.11.2016 | 16:35 »
@Weltengeist: Da es ja nicht DAS Space Opera Setting gibt, hätte es ja eh seine Eigenheiten. Eventuell mach ich Am Wochenende, wenn ich wieder ne Tastatur statt Tablet habe mal nen Ideen-S ammel-Post...
Bisher denke ich sehr grob umrissen an ein positives Firefly artiges Setting. Also ein Sonnensystem mit vielen terraformierten Planeten und Monden, in dem man dann eine Art Spacemarshalls spielt. Statt Wilder Westen aber eben so die 50er-70er Utopien der verschiedenen Nationen...
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #214 am: 11.11.2016 | 16:51 »
@Hexxer: ich dachte an den Stil von Moebius, Verlerian, Yoko Tsuno, vielleicht sogar captain Future...
Ist jetzt aus dem Kopf geschrieben, ich hoffe die Namen sind richtig.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #215 am: 11.11.2016 | 16:54 »
Orok: Der Mann zeichnet auch comics. Hab schon länger keine aktuellen von ihm gesehen, aber das ist eigentlich die Richtung aus der er kommt.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #216 am: 11.11.2016 | 16:56 »
Ah okay. Auf den verlinkten Seiten ist davon halt nix zu sehen. Ich recherchiere nach 😉
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #217 am: 11.11.2016 | 17:04 »
Wenn das was ernsthaftes wird, dann sag Bescheid und ich ruf ihn mal an...

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #218 am: 11.11.2016 | 17:23 »
Okay mache ich. Denke schon, das ich zumindest mal nen Entwurf schreiben werde. Aber erst mal in der nächsten Woche noch ein anderes (kleines) SciFi Projekt beenden.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #219 am: 11.11.2016 | 19:13 »
Bisher denke ich sehr grob umrissen an ein positives Firefly artiges Setting. Also ein Sonnensystem mit vielen terraformierten Planeten und Monden, in dem man dann eine Art Spacemarshalls spielt. Statt Wilder Westen aber eben so die 50er-70er Utopien der verschiedenen Nationen...

Klingt gut - mach mal! :d
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Offline Skeeve

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: XoxFox
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #220 am: 12.11.2016 | 00:10 »
Ach den Hintergrund der mich an Sky Captain oder Balu und ähnlichen Dieselpunk erinnert finde ich von meinen minimalen Kenntnisstand her sehr interessant. Man muss ja keine Pony spielen oder deren Existenz gestatten.
Nun hätte ich echt Bock auf Captain Balu Rpg...

Also ich hätte da ein Setting (inkl. einem Abenteuer) von Günther Lietz, da sind die NSCs Fuchs, Wiesel, Hyänen, Hunde, usw. und die Helden (sowie einige NSC) sind Hennen und Hähne. Dazu noch'n dutzend Jagdflugzeuge, Luftflugzeugträger (siehe Sky Captain). Ist jetzt nur für das "falsche" Regelwerk, nicht für Ubiquity und nicht beim Uhrwerk-Verlag, sondern bei Prometheus Games erschienen.
... oft genug sind die Spieler die größten Feinde der Charaktere, da helfen auch keine ausgeglichenen Gegner

Hoher gesellschaftlicher Rang ist etwas, wonach die am meisten streben, die ihn am wenigsten verdienen.
Umgekehrt wird dieser Rang denen aufgedrängt, die ihn nicht wollen, aber am meisten verdienen. [Babylon 5]

Offline Skeeve

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: XoxFox
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #221 am: 12.11.2016 | 00:34 »
Na ja, es gibt ja schon auch halbwegs erfolgreiche SF-RSPs - Eclipse Phase, das Star Wars RPG, auch das altehrwürdige Traveller. Stimmt schon, dass es da nicht so hoch hergeht wie bei den Fantasy-Platzhirschen, aber da wäre schon was zu holen. Mir scheint da auch ein wenig der Mut zu fehlen, einfach mal eine große, bunte, knallige Space Opera zu machen und sich nicht immer nur im grimmigen Warhammer40K-Abschatten zu suhlen.

Warhammer40K kenne ich nur vom Namen her, kann ich nichts zu sagen. Aber wenn hier schon SciFantasy wie Star Wars erwähnt wird... das Equinox-Settinghandbuch liest sich irgendwie auch ganz interessant. An den Equinox-Regeln bin ich bis jetzt noch nicht interessiert, habe ich mir nicht angeschaut.

Zitat
große, bunte, knallige Space Opera
könnte vielleicht passen... meine Abenteuer wären vermutlich eher etwas düster, mit geheimen Machenschaften von Konzernen, Verschwörungen und so weiter. Aber ich glaube für "knallig bunt" findet sich da auch ein Plätzchen.
... oft genug sind die Spieler die größten Feinde der Charaktere, da helfen auch keine ausgeglichenen Gegner

Hoher gesellschaftlicher Rang ist etwas, wonach die am meisten streben, die ihn am wenigsten verdienen.
Umgekehrt wird dieser Rang denen aufgedrängt, die ihn nicht wollen, aber am meisten verdienen. [Babylon 5]

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.813
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #222 am: 12.11.2016 | 08:28 »
Equinox kenne ich und finde ich auf seine Art sehr gelungen (auch wenn der Verschwörungs-Aspekt mir persönlich einfach nicht gefällt), aber ehrlich gesagt ist Equinox genau das, was ich mit dem "Warhammerismus" meine - okay, schon ein bisschen bunter, aber wieder mal das Urböse im Hintergrund ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Online Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.197
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #223 am: 12.11.2016 | 08:42 »
 :dIch würde mir für Ubiquity vor allem ein bekanntes Setting aus Film oder Buch wünschen. SF wäre natürlich super, aber da gibt es wenig Bekanntes, was nicht schon in anderen RPGs verarbeitet wurde.
The Expanse wäre was oder eine Neuauflage von Babylon 5 oder ein hochoffizielles Mass Effect.
Aber Urban Fantasy bietet eine Menge wie etwa die Rivers of London-Reihe.


Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.567
  • Username: Rhylthar
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #224 am: 12.11.2016 | 09:03 »
Na ja, es gibt ja schon auch halbwegs erfolgreiche SF-RSPs - Eclipse Phase, das Star Wars RPG, auch das altehrwürdige Traveller. Stimmt schon, dass es da nicht so hoch hergeht wie bei den Fantasy-Platzhirschen, aber da wäre schon was zu holen. Mir scheint da auch ein wenig der Mut zu fehlen, einfach mal eine große, bunte, knallige Space Opera zu machen und sich nicht immer nur im grimmigen Warhammer40K-Abschatten zu suhlen.
Ich stimme da Orok auch zu. Man "darf" meiner Meinung nach, wenn man von SF-RPGs redet, Star Wars eigentlich nicht dazuzählen.

Star Wars wird nicht gespielt, weil es SF ist, sondern weil es eben Star Wars ist. Womit dann halt noch Traveller wäre (wie sieht es da mit wirklich aktuellen Sachen aus?) und Eclipse Phase, das ich zwar nicht kenne, aber es ja doch einige Produkte für gibt (womit es wohl zumindest kommerziell lohnenswert erscheint).

SF ist, außer Star Wars, auch momentan nicht gerade das Genre, dass im Kino groß rauskommt. Und wahrscheinlich würde man aber so einen Push auch gut gebrauchen können.

Ich bin mit den Regeln (noch) nicht so vertraut, nur kurz in Space 1889 reingeschaut, aber eignet es sich auch für Fantasy? Dann würde ich auf den Warcraft-Zug aufspringen; die Lizenz liegt ja scheinbar momentan brach.
« Letzte Änderung: 12.11.2016 | 09:04 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.