Autor Thema: [Ubiquity] Smalltalk  (Gelesen 58523 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #325 am: 13.06.2019 | 20:05 »
Okay ... das könnte EIN Grund sein ... aber ist es auch der Wesentliche ...  :think:

Gott, bin ich blöd!  ::)
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.997
  • Username: LushWoods
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #326 am: 14.06.2019 | 07:24 »
Aber ich glaub das Ergebnis bleibt leider das gleiche ...  :(

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.837
  • Username: Gunthar
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #327 am: 14.06.2019 | 08:48 »
Gibt es auch ein High Fantasy System auf Ubiquity System basierend? Das, was ich bis jetzt gefunden habe, geht eher Richtung Classic Science, Space Opera oder Steampunk.

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #328 am: 14.06.2019 | 09:11 »
Es gibt ein postapokalyptisches Fantasy Setting, für das es aber auch einen Zusatzband gibt, der das Spiel vor der Apokalypse ermöglicht.

http://www.desolationrpg.com

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.837
  • Username: Gunthar
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #329 am: 14.06.2019 | 09:16 »
Scheint nicht mehr erhältlich zu sein.
Überall Seiten nicht gefunden, wenn man die Preise wissen will. Auch bei den PDFs geht es ins Leere.

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #330 am: 14.06.2019 | 09:18 »

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.997
  • Username: LushWoods
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #331 am: 17.06.2019 | 07:28 »
Gibt's eigentlich irgendwelche Neuankündigungen in Sachen Ubiquity?
Irgendwie wird's da immer stiller, hab ich so das Gefühl.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #332 am: 17.06.2019 | 07:31 »
Gibt's eigentlich irgendwelche Neuankündigungen in Sachen Ubiquity?
Irgendwie wird's da immer stiller, hab ich so das Gefühl.

Nicht nur du.

Und die Ereignisse bei Uhrwerk tragen da auch gerade nicht eben zu meiner Beruhigung bei.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #333 am: 17.06.2019 | 08:41 »
Was fehlt euch denn?

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.997
  • Username: LushWoods
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #334 am: 17.06.2019 | 13:12 »
Wenn ich was schreibe, kommt dann: "Dann schreib das selber?"  :)
Seltsame Frage außerdem.

Es geht nicht darum das was fehlt, es geht darum das ich gerne mehr offizielle Sachen für eines meiner Lieblingssysteme sehen würde.
Ich hab immer so das Gefühl das Ubiquity irgendwie irgendwann den Trendy-Train verpasst hat. Und wäre das nicht so gewesen, wäre das System mehr im Bewusstsein der Leute. Und wäre das wiederum passiert, wäre Ubiquity heute eines der am besten unterstützten Rollenspiel-Systeme. Die Kompetenz dazu hat es auf alle Fälle.
Hätte vielleicht sogar Savage Worlds ernsthafte Konkurrenz gemacht. HättehätteFahrradkette.

Tatsächlich is die Frage aber einfach nur so gemeint: Is (noch) was Neues in Planung?

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #335 am: 17.06.2019 | 13:30 »
Wenn ich was schreibe, kommt dann: "Dann schreib das selber?"  :)

Nein... ich bin zwar grad arg garstig, aber so was würde ich echt nicht schreiben. Mich hat nur interessiert, was euch so fehlt. Da die meisten Settings ja realweltlich sind, finde ich es weit weniger schlimm, wenn da nicht so viel neues kommt.

Ansonsten bin ich mit dem was du schreibst völlig d'accord. Ich finde es auch extrem schade, dass das (IMO) beste System nicht mehr Verbreitung findet. Wäre spannend, zu erfahrenm, woran das wohl liegt.

Tatsächlich is die Frage aber einfach nur so gemeint: Is (noch) was Neues in Planung?

Also selbst gut informierte Kreise (Moi! ;)) wissen derzeit über nichts Neues. Abgesehen von den Kickstartern, die ja noch auf Erfüllung warten.

Da wäre vielleicht noch ein cooles HEX Abenteuer, das kommen könnte, aber das braucht so wie ich das sehe erstmal Lektoren und eine Finanzierung für Illustratoren.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #336 am: 17.06.2019 | 13:51 »
Ubiquitys größtes Problem ist mMn das der Schöpfer seit Jahren quasi von der Bildfläche verschwunden ist. Es ist also eigentlich unmöglich was eigenes (zum Veröffentlichen) zu machen. Es gibt 3-4 Leute die dafür (seit langem) die Erlaubnis/Lizenz haben und wenigstens einen, der es als "Grauzone" (inoffizielle Abenteuer/Spielhilfen kompatibel mit...) betreiben. Ich bin ja aus dem Thema mittlerweile etwas raus. Was nach meinem letzten diffusen Stand so in Entwicklung ist, sind der Weltkriegsband für Roan, die gekickstarterte (das ist bestimmt ein echtes Wort!) Dracula-Kampagne (DM), der Istanbul-Band (Black Campbell) und Wiggy (TAG) wird sicherlich auch weiterhin in jedem Quartal was veröffentlichen.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #337 am: 17.06.2019 | 18:04 »
Oh, da drückt einer Weltengeists "RANT"-Knopf...

Ansonsten bin ich mit dem was du schreibst völlig d'accord. Ich finde es auch extrem schade, dass das (IMO) beste System nicht mehr Verbreitung findet. Wäre spannend, zu erfahrenm, woran das wohl liegt.

Ich behaupte ja immer noch, dass es viel damit zu tun hat, dass (mit Ausnahme von Space:1889, was ja auch bis vor ein paar Wochen ziemlich gut lief) für keines der Settings vernünftige Abenteuer erschienen sind. Wenn du nur Regel- und Quellenbände produzierst, bedienst du letztlich immer nur die Nische der Sowieso-alles-selber-Schreiber. Die sind aber - auch wenn man bei längerem Aufenthalt im Tanelorn da einen etwas verzerrten Blick entwickelt - nur ein Bruchteil des Marktes. Die schweigende Mehrheit (und mit ihr das Geld) geht derweil zu Pathfinder, D&D, DSA oder Splittermond, wo der Abenteueroutput groß und regelmäßig genug ist.

Ich nehme es speziell HEX bis heute übel, dass sie Uhrwerk keine Lizenz gegeben haben, eigene Abenteuer zu produzieren. Also: richtige Abenteuer in der Hohlwelt, nicht nur kleine Heftchen mit Szenarien für die Oberwelt. Verdammt, ich hätte selbst welche geschrieben, wenn es möglich gewesen wäre! Stattdessen schreibt Exile Game Studio selbst keine und erlaubt es auch sonst niemandem. Wie sinnvoll. Und ich bin bis heute überzeugt davon, dass das Fehlen einer coolen Hohlwelt-Kampagne (um die das Setting ja förmlich bettelt) dem System zumindest in Deutschland das Genick gebrochen hat.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #338 am: 17.06.2019 | 18:27 »
Stattdessen schreibt Exile Game Studio selbst keine und erlaubt es auch sonst niemandem. Wie sinnvoll. Und ich bin bis heute überzeugt davon, dass das Fehlen einer coolen Hohlwelt-Kampagne (um die das Setting ja förmlich bettelt) dem System zumindest in Deutschland das Genick gebrochen hat.

Hm. Ich bin mir da immer über die genauen Hintergründe der Lizenz zwischen EGS und UV nicht so sicher. Da gibt es einiges, was mir nicht so ganz einleuchtet: Spielleiterschirme zum Beispiel, für die angeblich keine entsprechenden Grafiken da waren (die aber in anderen Sprachen sehr wohl erschienen sind). Und auch was das Veröffentlichen von neuen Abenteuern für HEX angeht kommt die Aussage, EGS erlaube es niemand anderem da eigenes Material zu veröffentlichen, ja nicht hin. Der Kickstarter für das Vampir-Abenteuer ist sehr wohl von einer anderen "Firma" und spielt im HEX Universum. Und auch das EGS Lizenzmodell ist mehr als fair und in meinem Gespräch mit Jeff Combos war auch von keinerlei Einschränkungen die Rede.

Den schwarzen Peter also einzig bei Exile Games zu suchen halte ich da für falsch. Sicher, ich habe keine Ahnung über die Lizenzverhandlungen zwischen EGS und UV. Aber vielleicht wurde man sich schlicht über irgendwelche Details nicht einig. Und zumindest den Mars-Band wollte man so wie ich es verstanden habe, dann ja aus unternehmerischen Gründen nicht mehr veröffentlichen. Gleiches meine ich, später auch in Bezug auf den Spielleiterschirm gehört zu haben, aber da bin ich mir nicht mehr hundertprozentig sicher.

Oder weißt du da Interna? (Ernst gemeinte Frage - ich bin an gossip zu HEX ja immer total interessiert!)
« Letzte Änderung: 17.06.2019 | 18:30 von HEXer »

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Helfer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.008
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #339 am: 17.06.2019 | 18:47 »
Wir durften sehr lange trotz Interesse keine eigenen HEX-Abenteuer machen. Als später sich die Möglichkeit eröffnet hat, war es dann wiederum für uns nicht mehr interessant, da schlicht zu viel zeit seit den letzten sinnvollen Releases vergangen war und wir die Arbeitszeit sinnvoller in andere Linien stecken konnten.

Beim Schirm sind wir in der Tat lange nicht an die Files gekommen und als es dann deutlich später doch Möglichkeiten gab, war es dann auch aufgrund der oben genannten Situation nicht mehr interessant.

Aber ja: Es gab eine Zeit, zu der Uhrwerk gerne eigenes Material zu HEX gemacht hätte und es nicht konnte (ich z.B. wollte auch mal ein Abenteuer schreiben dafür). Aber ich bezweifle, dass HEX so viel besser auf Dauer gelaufen wäre, wenn es ein paar deutsche Abenteuer gegeben hätte. Hat also auch gar nix mit schwarzem Peter zu tun. :)

Die ganzen Mars-Sachen sind unabhängig davon, da hatten wir in der Tat von Anfang an kein Interesse daran, da wir am Erfolg auf Deutsch gezweifelt haben (HEX selbst lief nie so toll, da wäre es für eine Nische in der Nische noch schwieriger geworden - zumal wir ja auch schon ein Mars-Setting im Programm hatten [ja ich weiß, sehr anders - das interessiert aber im Zweifel viele Kunden nicht, die gucken gar nicht erst rein ;) ]).
« Letzte Änderung: 17.06.2019 | 18:49 von Quendan »

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.997
  • Username: LushWoods
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #340 am: 18.06.2019 | 06:56 »
Macht alles Sinn, bestätigt meine Vermutungen und macht mich traurig ...  :-[
Wobei man ja sagen muss das Black Campbell Entertainment tapfer die Fahne hochhält. Inhaltlich sind die Sachen von denen ja ganz gut, wie ich finde (besser eigentlich als die Triple Ace Produkte). Potthässlich halt, aber ohne Kohle oder jemand Talentierten dahinter is es eben schwierig. Fragt sich nur wie lange die sich da noch reinhängen wollen.

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #341 am: 18.06.2019 | 07:11 »
Wobei die mitunter auch ein wenig arg historisch sind (sagt der Historiker...  ::) ) Und angeboten, denen das Layout zu machen hab ich auch. Naja, ich nehms auch so und bin sehr glücklich darüber!

Vielen Dank, Quendan, dass du das mit den Abenteuern etc. noch mal erklärt hast.  :d

Online Skasi

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 396
  • Username: Skasi
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #342 am: 18.06.2019 | 07:13 »
Ansonsten bin ich mit dem was du schreibst völlig d'accord. Ich finde es auch extrem schade, dass das (IMO) beste System nicht mehr Verbreitung findet. Wäre spannend, zu erfahrenm, woran das wohl liegt.
Zu den genannten Dingen kommt m.E. noch hinzu, daß das System dann eben doch nicht jeden abholt...
Ich fand die Prämisse von Space:1889 super und habe mir die Bücher geholt. Ein paar Spiele später wurde ich schon müde ob des Systems. Und bevor die Frage kommt: Ich weiß nicht mehr, was genau es alles war... auf jeden Fall mit ausschlaggebend waren die Fertigkeiten-Liste (ich meine, viele [für mich zu viele] Fertigkeiten basierten auf INT) und das immer dröger werdende Durchschnitt-Nehmen.
Die meisten anderen Settings waren für mich von vornherein nur mäßig interessant.

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #343 am: 18.06.2019 | 07:16 »
Zu den genannten Dingen kommt m.E. noch hinzu, daß das System dann eben doch nicht jeden abholt...
Ich fand die Prämisse von Space:1889 super und habe mir die Bücher geholt. Ein paar Spiele später wurde ich schon müde ob des Systems. Und bevor die Frage kommt: Ich weiß nicht mehr, was genau es alles war... auf jeden Fall mit ausschlaggebend waren die Fertigkeiten-Liste (ich meine, viele [für mich zu viele] Fertigkeiten basierten auf INT) und das immer dröger werdende Durchschnitt-Nehmen.

Dann hast du Ubiquity nicht verstanden.  >;D

Nein, im Ernst: Ich kann das nachvollziehen. Es gibt Arten, mit dem Durchschnitt umzugehen und Fertigkeiten anzupassen. Aber dazu muss einen das System ans ich auch erstmal genug interessieren. Wenn es einen nicht so richtig flasht macht man sich auch nicht die Arbeit.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.997
  • Username: LushWoods
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #344 am: 18.06.2019 | 07:25 »
Ich hab's schonmal irgendwo geschrieben: Das einzige das mich je an Ubiquity gestört hat war die Tatsache das für meinen Geschmack zu viel Wichtiges in zu viele teure Talente gepackt wird.
Aber dem kann man ganz leicht entgegenwirken.

Erstaunlicherweise haben meine Spieler so gut wie nie den Durchschnitt genommen, weil sie immer auf bessere Ergebnisse gehofft haben. Von daher hat sich das bei uns nicht abgenutzt.

Naja, vielleicht wird's nochmal von jemandem entdeckt, der die Lizenz bekommt und was Tolles draus macht. Hoffnungen mach ich mir aber erst mal keine.

Offline Gilgamesch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 354
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dawnrider
    • Drachenzwinge
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #345 am: 18.06.2019 | 08:44 »
Bei den Spekulationen für die Gründe, weshalb HEX in Deutschland nicht gut lief, darf man auch nicht vergessen, dass das Grundregelwerk leider katastrophal schlecht übersetzt war. Wenn ein potenzieller Käufer den Klappentext liest und dort Vules Verne und Arthus Conan Doyle begegnet, sinkt die Chance auf einen Kauf bestimmt! :'(

Die von euch genannten Faktoren spielten aber bestimmt auch mit hinein!

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.813
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #346 am: 18.06.2019 | 08:56 »
Irgendwie steht Ubiquity aber auch immer in der Ecke, "das bessere Savage Worlds" und damit faktisch: "der kleine, unbedeutende Bruder von Savage Worlds" zu sein. Das liegt wahrscheinlich daran, dass fast alle Unbiquity-Settings eine ähnliche Pulp-Ästhetik fahren wie die für Savage Worlds typische - mit Desolation als Ausnahme.

Eigentlich schade, ich habe mal ein bisschen Desolation angetestet und hatte Spaß an dem System. Ich würd's wahrscheinlich nicht auf Dauer spielen, aber gerne im Laden empfehlen, von daher wäre ich nicht böse, wenn da mehr käme. Aber die endlosen League-of-Spinoffs tun's für mich einfach nicht, Quantum Black ist settingmäßig einfach nur das sehr viel schlechtere (und schlechter präsentierte) Delta Green, Desolation und Hex sind tot, sodass Space 1889 lange Zeit das einzige stabile und in meinen Augen interessante Ubiquity-System war.

Wäre tatsächlich schön, wenn einfach mal wer ein cooles und originelles Fantasy- oder SF-Setting mit Ubiquity macht anstelle des X-ten Pulp- oder Lovecraft-Derivats.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #347 am: 18.06.2019 | 08:57 »
Spannend! Hast du da Vorschläge?

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.813
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #348 am: 18.06.2019 | 09:09 »
Spannend! Hast du da Vorschläge?

Och, da kann ich einfach meine übliche Wunschliste aus dem Hut zaubern:

High Fantasy mit vielen Fremdvölkern und ohne EDO (Richtung Talislanta, Overlight, Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit)
Eine moderne Far-Future-Space-Opera OHNE die übliche Military-/Mech-Ästhetik (im Rollenspiel gibt es einfach kaum Settings, die sich AutorInnen wie Alastair Reynolds, Ann Leckie oder Iain M. Banks erfolgreich annähern - Mindjammer ist die löbliche Ausnahme, aber dem fehlt es an Zugänglichkeit).
So was hier: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110971.0.html

Alles Sachen, die es nicht unbedingt für Ubiquity geben muss, die ich mir aber gut mit Ubiquity vorstellen könnte und die ich mir auf jeden Fall näher ansehen würde, wenn sie mit Ubiquity-Regeln erschienen.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: Ubiquity - Smalltalk
« Antwort #349 am: 18.06.2019 | 09:30 »
Tjo. Falls jemand die Möglichkeit hat an eine Lizenz für Ubiquity/HEX/Desolation zu kommen.... ich wäre nach wie vor interessiert. Meine Versuche sind leider immer im Sande verlaufen.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE