Autor Thema: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]  (Gelesen 135869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #450 am: 16.10.2017 | 06:11 »
Also ich fand die Serie durch und durch Star Trek.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.543
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #451 am: 16.10.2017 | 10:29 »
Wenn dir eine Wahrheit nicht gefällt, behauptest du, sie sei eine Lüge?
Wenn Dir die Argumente ausgehen, magst du halt etwas persönlich Pöbeln?
Willst Du nicht nur trollen und magst etwas über die bizarre lizenzrechtliche Situation von Discovery diskutieren?
Oder ist es Dir einfach eine Stufe zu komplex, basierend auf meiner letzten beiden Beiträge, meine Aussagen in den Kontext der Erzählweise, der Darstellung und des Anspruchs zu setzen?
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #452 am: 16.10.2017 | 11:25 »
Wenn Dir die Argumente ausgehen, magst du halt etwas persönlich Pöbeln?
Willst Du nicht nur trollen und magst etwas über die bizarre lizenzrechtliche Situation von Discovery diskutieren?
Oder ist es Dir einfach eine Stufe zu komplex, basierend auf meiner letzten beiden Beiträge, meine Aussagen in den Kontext der Erzählweise, der Darstellung und des Anspruchs zu setzen?
Yay, ad hominem battle! ;D

Du hast eine Meinung, andere haben die gegenteilige Meinung. Deine Meinung wird nicht durch Fakten gestützt (alles in der Serie bezieht sich nunmal auf Star Trek, von Organisationen über Equipment bis zu Aliens). Du kannst also gerne sagen
Zitat
Für mich ist das kein Star Trek.

Was du nicht sagen kannst, ist
Zitat
Es ist kein Star Trek.

Nicht einmal mit einem "ich behaupte" davor.

Und da andere (ich z.B.) bei der Serie ein sehr intensives Star-Trek-Gefühl haben, also in Darstellung, Handlung und Erzählweise viel Star Trek erkennen, ist deine Meinung halt auch nur das: Ein persönliches Gefühl. Nichts Faktenbasiertes, wie du mit deinem vorigen Post behauptest. Du persönlich siehst nicht, was andere in Discvovery sehen. Ist auch okay, ist halt deine persönliche Einstellung zur Serie. Aber komm nicht an und tu so, als sei deine Meinung von Discovery in irgendeiner Form legitimer als meine oder die von Der Narr oder von 6 oder ...
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #453 am: 16.10.2017 | 11:48 »
Und jetzt kommen wir alle Mal ein wenig runter. Einer sagt voll Star Trek und ein anderer überhaupt kein Star Trek.
Wie wäre es damit den jeweils Anderen zu verstehen und nicht zu verteufeln?
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Mann mit Ukulele

  • Pamphlet-Poet
  • Hero
  • *****
  • Frohlocket & jauchzet!
  • Beiträge: 1.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sefli
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #454 am: 16.10.2017 | 11:57 »
Junge Junge Sashael, du hast dich hier im Thread echt zum "Defender of Discovery" gemausert. (Das wär doch mal ein Forentitel! ;D )
Hast du den Eindruck, du müssest Advocatus diaboli (bzw. discoveri ^^) spielen oder warum kämpfst du so vehement für das Meinungsbild der Serie?

Ich hab nicht gezählt, jedoch gefühlt(!) liegt die Ablehnungs-/Zustimmungsrate hier im Thread bei etwa 70 : 30.
Vielleicht sind die Ablehner nur lauter und du willst eine Gegenstimme dazu sein, aber in der Debatte um Discovery, bzw. um eine Serie überhaupt, gehts ja nicht nur um Argumente.
Natürlich kann man so und so argumentieren, was eine Serie soll, darf und muss. Aber es geht eben auch darum, wie man sich beim Zusehen fühlt.
Und da scheint DSC beim Gros der Ablehner einfach die Bereitschaft oder Fähigkeit überzustrapazieren, sich auf die Diegese (die erzählte Welt) einzulassen.

Das geht mir übrigens auch so. Wiewohl ich DSC einiges abgewinnen kann und mich über die star-trekkigen Momente freue, möchte ich nicht ständig mit einem "Häh, was soll das denn nun wieder?"-Gefühl vor so einer Serie sitzen.
Immerhin ist das kein japanischer Anime, bei dem ich weiß - und mich drauf freue, dass die SoD über jedes Maß hinaus gekitzelt werden wird.
Da überstrapaziert Orville (das genauso Logiklöcher hat) mich einfach deutlich weniger als DSC. Und da ist er wieder, der Vergleich... Ja, wir sind aktuell in der komfortablen Situation, quasi zwei Trek-Serien parallel serviert zu bekommen.
Darum vergleiche ich. Und tendiere mittlerweile dazu, mich der "Orville ist trekkiger als DSC"-Fraktion anzuschließen.

Klar, jetzt könntest du, Sashael, wieder mit dem Totschlagargument "Dann kuck halt kein DSC" kommen. Aber was soll das? Ich will es doch mögen.
Ich kucke weiter, weil ich zu sehen hoffe, dass DSC noch zu einer stimmigen Erzählweise findet, die nicht das Gros der Zuschauer abschreckt.
Der MmU | Wem genug zuwenig ist, dem ist nichts genug. | Poeterey

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #455 am: 16.10.2017 | 12:02 »
Ich hoffe, ich spoilere nicht, aber Episode 5 funktioniert. Sie funktioniert so gut, dass sie vieles geraderückt, was Episode 4 für mich so unerträglich machte. Ich will sogar soweit gehen, zu sagen: Eine Schande, dass das nicht als Doppelfolge an den Start ging und dass man mit der erzählerischen Auflösung der Probleme von Ep 4 so lange hängen gelassen wurde.
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Mann mit Ukulele

  • Pamphlet-Poet
  • Hero
  • *****
  • Frohlocket & jauchzet!
  • Beiträge: 1.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sefli
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #456 am: 16.10.2017 | 12:12 »
Ich hoffe, ich spoilere nicht, aber Episode 5 funktioniert. Sie funktioniert so gut, dass sie vieles geraderückt, was Episode 4 für mich so unerträglich machte. Ich will sogar soweit gehen, zu sagen: Eine Schande, dass das nicht als Doppelfolge an den Start ging und dass man mit der erzählerischen Auflösung der Probleme von Ep 4 so lange hängen gelassen wurde.
Yay, Vorfreude! :)
Der MmU | Wem genug zuwenig ist, dem ist nichts genug. | Poeterey

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #457 am: 16.10.2017 | 12:13 »
Junge Junge Sashael, du hast dich hier im Thread echt zum "Defender of Discovery" gemausert. (Das wär doch mal ein Forentitel! ;D )
Hast du den Eindruck, du müssest Advocatus diaboli (bzw. discoveri ^^) spielen oder warum kämpfst du so vehement für das Meinungsbild der Serie?
Näh, ich mag einfach nur keine Argumentation wie die von Teylen, die sich im Gegensatz zu vielen anderen Ablehnern hinsetzt und so tut, als hätte ihre Meinung einen objektiven Background. Da krieg ich Plaque!

Jeder soll die Serie und die Filme mögen, die er/sie/es/wir/ihr/sie will/wollen. Dann darf man auch mal sagen, dass man andere Serien oder Filme Scheisse findet. Mach ich ja auch. Muss man aber auch mal aufhören können. Ich klink mich ja auch nicht in diverse Threads von Dingen hier im Forum ein, die ich nicht mag und schreibe immer wieder in verschiedener Ausformulierung den gleichen "Das ist Scheisse!" Post.

Abgesehen davon, dass das objektiv nahezu immer falsch ist, ist es halt auch eine Beleidigung. Sind die, die das gut finden, dann dumm oder blöd?

Ich muss auch zugeben, dass mir zum Vergleich mit Discovery nur The Expanse zur Verfügung steht, die mich nach zwei Folgen so dermaßen nicht gepackt hat, dass ich sie halt auch nicht weiter gucke. Ich hätte gerne wieder eine Serie mit einem nicht ganz so abgefahrenen Techniklevel, so wie Firefly. Ist es aber nicht. Also guck ich es nicht weiter. Und an der Stelle frage ich mich, wo das Problem liegt. Ist nicht deins, obwohl du dir wünschen würdest, das wäre es? Leg es zu den Akten und konzentrier dich auf die Dinge, die dir Spaß machen! Aber komm nicht nach jeder Folge in den Thread und kotz dich WIEDER darüber aus, wie Kacke das alles ist!

Vielen Dank. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #458 am: 16.10.2017 | 12:17 »
Ich glaube, du überschätzt einfach ganz grob, wie schlimm für uns die Kritik an Discovery wiegt.
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #459 am: 16.10.2017 | 12:29 »
In Antwort auf Teylen, was Sashael weiter oben schreibt, habe dem nichts hinzuzufüägen.

Mann mit Ukulele, oh, mit der Zählung 70:30 bist du dir sicher? Dann werde ich meine Meinung natürlich sofort an die Mehrheitsmeinung anpassen und mich in Zukunft auch nur noch vehement negativ über die Serie äußern 8).

Im übrigen zu Orville trekkiger als Star Trek, da fällt mir kein wahrer Schotte ein, der das so sehen würde, also...

BTW ich gucke Discovery, Expanse und Orville und finde sie alle gut. Star Trek ist für mich davon aber nur Discovery. Ich nehme an, die Leute, die darüber entscheiden, was Star Trek heißen darf und was nicht, sehen das genauso. Orville ist aber eine tolle Hommage. Eine Hommage hat es an sich, nicht identisch mit dem zu sein, dessen Hommage sie ist.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #460 am: 16.10.2017 | 12:31 »
Es wäre wahrscheinlich gut, wenn wir unseren Stock im Arsch ALLE mal ein bisschen lockern würden.
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Mann mit Ukulele

  • Pamphlet-Poet
  • Hero
  • *****
  • Frohlocket & jauchzet!
  • Beiträge: 1.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sefli
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #461 am: 16.10.2017 | 12:32 »
BTW ich gucke Discovery, Expanse und Orville und finde sie alle gut. Star Trek ist für mich davon aber nur Discovery. Ich nehme an, die Leute, die darüber entscheiden, was Star Trek heißen darf und was nicht, sehen das genauso. Orville ist aber eine tolle Hommage. Eine Hommage hat es an sich, nicht identisch mit dem zu sein, dessen Hommage sie ist.
Expanse steht noch auf der Liste. Das will (bzw. wollen die Freundin und ich) ich bingen, da war noch nicht die Gelegenheit.
Stimme dir bzgl. Hommage zu, das trifft es, glaube ich, ganz gut.

Was 70 : 30 angeht - wie ich schon schrieb, ist es eben KEINE Zählung, sondern ein Gefühl. Vielleicht rufen die Ablehner auch nur lauter/mehr. :)
Der MmU | Wem genug zuwenig ist, dem ist nichts genug. | Poeterey

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #462 am: 16.10.2017 | 14:04 »
Ich glaube, du überschätzt einfach ganz grob, wie schlimm für uns die Kritik an Discovery wiegt.
Oh, ich befürchte, das war gar kein so Discovery-spezifischer Rant. Das ist etwas, was mir hier im Forum schon mehrmals sauer aufgestoßen ist.

Mehr positiv posten, negative Meinungen nicht immer wiederholen, sich aus Threads, mit denen man nichts anfangen kann, fernhalten. Wir sind ein Hobbyforum. Hobbies sollen Spaß bringen. Die Speakers Corner wurde nicht ohne Grund geschlossen.

Wenn ein paar Leute an etwas Spaß haben und man selbst nicht, dann muss man das den Leuten nicht immer wieder sagen. Dann kümmert man sich um seinen eigenen Bad Wrong Fun und alle sind happy. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #463 am: 16.10.2017 | 14:46 »
Mir hat die neue Episode mal wieder viel Vergnügen bereitet.

Ich fand überraschend und sehr gut, als

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ein wenig nervig fand ich mal wieder das bedeutungsschwangere, Unheil verkündende Ende ::).
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline McCoy

  • Pessimistenzyniker
  • Legend
  • *******
  • Landei
  • Beiträge: 4.903
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: McCoy
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #464 am: 16.10.2017 | 15:31 »
Von dem was ich bisher gesehen habe bin ich ganz angetan. Klar gibt es immer einiges was einem nicht passt. Die neuen Klingonen find ich auch grenzwertig.
Wenn man aber berücksichtigt das sich die Serie erst mal aufstellen muss (was bei TNG und DS9 gute 3 Staffeln gedauert hat -alles davor war auch viel Murks dabei) sind sie imho gut dabei.
Ich muss jetzt aber auch nicht mit der Lupe nach Fehlern suchen, sondern kann mich auch einfach mal zurücklehnen und mir das nur ansehen. Wie es sich entwickelt wird sich zeigen und letztendlich kann man alles erst bewerten wenn es vorbei ist.
Er ist tot, Jim!

Tuco: "Gott ist mit uns! Er haßt die Nordstaatler genauso wie wir!"
Blonder: "Gott ist nicht mit uns. Er haßt Idioten wie dich!"

Pyromancer

  • Gast
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #465 am: 16.10.2017 | 17:16 »
Folge 5 ist die erste Folge, die ich (trotz etlicher Schwachpunkte und Logik-Lücken) gut und unterhaltsam fand. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass es viele, viele Szenen ohne Michael Burnham gibt. Ich werd mit dem Charakter (und auch mit Saru) einfach nicht warm, von daher bleibe ich weiter skeptisch.

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #466 am: 16.10.2017 | 17:27 »
Mehr positiv posten, negative Meinungen nicht immer wiederholen, sich aus Threads, mit denen man nichts anfangen kann, fernhalten. Wir sind ein Hobbyforum. Hobbies sollen Spaß bringen. Die Speakers Corner wurde nicht ohne Grund geschlossen.

Ich könnte immer wieder gerne im Shadowrun Ordner posten wie Scheisse und Imba die Spielmechanik ist.
Toller Background nur System Murks.
Aber ich will den Blutdruck der Leute nicht unnötig durch meine Schadenfreude hochtreiben.  ~;D
Bitcoin = Drown the poor

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.960
  • Username: Talasha
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #467 am: 16.10.2017 | 17:27 »
Mir gefällt die Folge auch. Ich hoffe es geht weiter so.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Pyromancer

  • Gast
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #468 am: 16.10.2017 | 17:38 »
Oh, ich befürchte, das war gar kein so Discovery-spezifischer Rant. Das ist etwas, was mir hier im Forum schon mehrmals sauer aufgestoßen ist.

Mehr positiv posten, negative Meinungen nicht immer wiederholen, sich aus Threads, mit denen man nichts anfangen kann, fernhalten. Wir sind ein Hobbyforum. Hobbies sollen Spaß bringen. Die Speakers Corner wurde nicht ohne Grund geschlossen.

Wenn ein paar Leute an etwas Spaß haben und man selbst nicht, dann muss man das den Leuten nicht immer wieder sagen. Dann kümmert man sich um seinen eigenen Bad Wrong Fun und alle sind happy. ;D

Zu diesem Thema gibt es ein kurzes Youtube-Video, dass sich immer wieder anzuschauen lohnt:
https://www.youtube.com/watch?v=0la5DBtOVNI

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #469 am: 16.10.2017 | 17:46 »
Wo hier was von einer erst halb bestellten Staffel geschrieben wurde: laut Wikipedia (jaja) hat Staffel 1 15 Folgen, die alle fertig sind.

Zitat
The first chapter of the 15-episode season, comprising nine episodes, will be released through to November 12, with the second chapter beginning release in January 2018, comprising the remaining six episodes.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Alex

  • Famous Hero
  • ******
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 2.195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #470 am: 16.10.2017 | 17:56 »
Ein wenig nervig fand ich mal wieder das bedeutungsschwangere, Unheil verkündende Ende ::).
Hat das jemand kapiert?  wtf?

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #471 am: 16.10.2017 | 18:03 »
Hat das jemand kapiert?  wtf?
Also ich nicht. Aber wir können glaub ich davon ausgehen, dass
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
und dass das ... äh ... unangenehme Nebeneffekte hat, mit denen sich prima ganze Folgen füllen lassen. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #472 am: 16.10.2017 | 18:29 »
Das ist der einzige Wermutstropfen. Wenn sie so weiter machen wie bisher, wird das Ende innerhalb der ersten 5 Minuten der nächsten Folge erklärt und dann ist es auch wieder gegessen.

Ansonsten gefällt mir die Serie immer besser!  :d
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #473 am: 16.10.2017 | 18:39 »
Hat das jemand kapiert?  wtf?

Ich vermute, dass es eine Vorankündigung für
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.933
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Star Trek: Discovery - 2017
« Antwort #474 am: 16.10.2017 | 19:30 »
So, ich muss das jetzt mal hier erwähnen: ich hatte recht! Burnham wird als der Grund für den Krieg gesehen. Sie ist der Sündenbock. Und es wird in Folge 5 gesagt. Aber nein, angeblich sind bei Star Trek ja alle so viel intelligenter als heute und Politiker sind auf einmal aufrecht, ehrbar und gut geworden.

Übrigens. Ich mag Discovery. Die Logiklöcher, die hier ständig bemängelt werden, hatte jede andere Star Trek Serie auch. Nur die letzte liegt halt 13 Jahre zurück und da kann man dann schon mal vergessen, was für bescheuerte Plots TNG, DS9, VOY und ENT teilweise hatten. Discovery hat nach 5 Folgen das Niveau, dass die anderen Serien erst nach 3 Staffeln hatten.
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (verschiedene Kampagnen)
Leite regelmäßig: Doctor Who 2nd Edition, Liminal
Bereite vor: schwanke zwischen Eclipse Phase 2nd Edition, The Expanse oder Modern AGE
Hype: Rivers of London