Autor Thema: Blades in the Dark  (Gelesen 9302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KyoshiroKami

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Blades in the Dark
« Antwort #25 am: 12.12.2016 | 22:19 »
Doch, ist ein AW-Hack, steht auch im BitD-Buch.

In welchem Buch? BitD ist noch nichtmal erschienen.

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: Blades in the Dark
« Antwort #26 am: 13.12.2016 | 13:12 »
Ich meine den Quickstarter. Wenn's da nicht drin stand, dann zumindest auf G+

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Blades in the Dark
« Antwort #27 am: 13.12.2016 | 14:12 »

Offline KyoshiroKami

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Blades in the Dark
« Antwort #28 am: 13.12.2016 | 16:33 »
Nein, es entspricht nicht Apocalypse World. Beide Spiele nutzen ähnliche Elemente und das war es dann auch schon. Dann könnte man ja auch sagen, dass DSA ein DnD-Hack ist, weil beide W20 benutzen und Charaktere Attribute haben.
BitD bietet ein direktes Setting, welches sehr detailliert ausgearbeitet ist, bei den PbtA-Spielen wird in der Regel gemeinsam eine Welt bzw. ein Setting gebaut und dann bespielt. Beide Spiele nutzen W6, wobei PbtA-Spiele 2W6+Attribut nutzen und du bei BitD einen Würfelpool nutzt, welcher sich nach deinen Actiondots (etwa Tinker oder Survey) richtet. Außerdem wird ziemlich detailliert auf die Umstände der Szene geachtet, da sich so das Ergebnis doch stark unterscheiden kann, während bei PbtA-Spielen eben Moves vorgegeben sind, die dann eben in Frage kommen.
Beide Spiele zielen auf ein ähnliches Spielprinzip ab, nämlich das gemeinsame Geschichtenerzählen. Aber von der Mechanik her sind sie doch sehr unterschiedlich.

Offline Darkling

  • Rorschach jr.
  • Legend
  • *******
  • Now less nice
  • Beiträge: 4.744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darkling
Re: Blades in the Dark
« Antwort #29 am: 13.12.2016 | 17:29 »
Was "fehlt"denn noch im Quickstarter bzw. was wird das fertige Produkt vom derzeitigen Stand des Quickstarters unterscheiden?
Der Weg zum Herzen eines Menschen führt durch den Brustkorb!

I`m just a soul whose intentions are good.
Oh Lord, please dont`let me be misunderstood!

Offline KyoshiroKami

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Blades in the Dark
« Antwort #30 am: 13.12.2016 | 17:37 »
Naja, im Quickstarter gibt es so gut wie nichts zum Setting. Man hat die Playbooks und die nötigsten Regeln und das war es. Man kann damit gut spielen, aber wenn es um die generelle Welt, Dinge wie nähere Erklärungen, Talente und so geht, dann muss man auf das fertige Buch warten. John Harper hat das Manuskript vor ein paar Tagen abgegeben, also dürfte es nicht mehr so lange dauern, bis die Backer ihre PDF kriegen.

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: Blades in the Dark
« Antwort #31 am: 13.12.2016 | 19:57 »
Das liegt aber auch daran, dass es ursprünglich mehr eine Art "implied setting" sein sollte.
Also thematisch angeklungen an Dishonored, aber nicht genau ausformuliert und festgelegt.

Blades hat sich stark weiterentwickelt und wird viel mehr bieten als ursprünglich gedacht.
Auch zum Setting.

Ich meinte auch nicht, dass BitD "pbta entspricht", sondern dass John Harper ganz klar von Pbta kommt
und sich ausdrücklich stark bei PbtA bedient hat. Zumindest in den ersten Quickstartern wurde Blades auch noch als PbtA-zugehörig bezeichnet.
« Letzte Änderung: 13.12.2016 | 20:01 von Tyloniakles »

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.637
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Blades in the Dark
« Antwort #32 am: 31.01.2017 | 00:46 »
Hm, hab gerade die PDF überflogen und bin etwas überwältigt. Mag mal jemand mit Erfahrung oder genauerem "Studium" einschätzen, wie komplex und aufwändig das Spiel ist? Also, wie viel muss man lernen, wie viel muss man zum Spielen vorbereiten, wie schnell kommt man rein, lohnt es sich für einen One-Shot? etc. Gern auch verglichen mit anderen Spielen.

Ich bin schon recht angetan von dem, was ich sehe (und hadere mit der Special Edition), aber 300 Seiten sind üblicherweise weit über dem, was ich für so ein spezielles Konzept haben will, rein subjektiv. Nicht zuletzt, weil ich stark bezweifle, ob ich jemals eine tatsächliche BitD-Kampagne spielen würde.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Blades in the Dark
« Antwort #33 am: 31.01.2017 | 02:33 »
Also, ausgehend noch von der 7.1 (die 8 sollte eigentlich ab heute verfügbar sein, zumindest für Backer, ich habs leider nur via Drivethru und guck gleich nochmal ob das Update da ist)

Ich hab bei zwei Oneshots mitgespielt, dann vielleicht 10 Stunden in die Lektüre gesteckt, und jetzt zweimal mit meiner eigenen Gruppe gespielt. Ich weiß nicht wieviel die Jungs so gelesen haben. Beim ersten Mal spielen hat es noch ein bissle geknarzt im Gebälk, man musste dies und das nochmal erklären und durchgehen. Beim Zweiten mal spielen gings aber schon tüchtig ab, und wir hatten den Eindruck mit den Regeln klarzukommen.

Für Oneshots würde ich das System aber nicht unbedingt empfehlen. Und wenn doch, sollte man vielleicht vorher mal ein wenig die Grundlagen erläutern oder zusehen dass die Leute sich etwas einlesen. Zudem sollte man dann Crew und Situation schon ein wenig vorbereiten - wenn man wirklich am Anfang anfängt, mit Absprachen, Crewerschaffung, dann Charaktererschaffung usw. usf. samt ein paar Erklärungen, dann kann das schonmal 2-3 Stunden dauern.

Auch wenn es von PbtA kommen mag, hat es doch ne ganze Ecke mehr Crunch.
Theoretisch kann man aber auch hingehen und erstmal nur mit den Basics anfangen.

Edit: Jap, v8 release ist da, auch für die Drivethru Kunden.
« Letzte Änderung: 31.01.2017 | 02:35 von Quaint »
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.558
  • Username: Deep_Flow
Re: Blades in the Dark
« Antwort #34 am: 31.01.2017 | 06:59 »
Habe die Vorschau-Version (V6-V7.1) letztes Jahr mehrfach auf Cons geleitet. Alles was die Spieler wissen müssen ist in den Playbooks, dem Bogen für die Crew und den Regelzusammenfassungen auf ein paar Seiten zusammengefasst. Meine Vorbereitung erschöpfte sich meist im Ausdrucken der Handouts, dazu 2-3 interessante Stadtviertel. Aufträge habe ich mir dann einfach ausgedacht oder das Setup aus dem Quickstarter genommen.  Hat überwiegend gut funktioniert, zumal das Setting und System die Spieler kreativ werden lässt. Das gesamte Buch und System mit seinen Optionen erschlägt einen natürlich erstmal, aber für einen Oneshot braucht man nur einen Bruchteil davon. Klare Spielempfehlung meinerseits  :d Für den Einstieg eignet sich die Kurzversion der Regeln (V7.1) aber eventuell besser.


Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: Blades in the Dark
« Antwort #35 am: 31.01.2017 | 11:17 »
Ich hab nur das PDF gebacked, jetzt will er 25 USD für den Versand, falls ich auf Hardcover upgrade. Schade.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.094
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Blades in the Dark
« Antwort #36 am: 31.01.2017 | 11:20 »
Ich habe für die Special Edition Hardcover gebackt.
Wenn ich mir die normale Edition dazu hole will er 25$ Versand auf die 25$ Versand. Was ich doch etwas enttäuschend finde. Plus, es fehlt die Novel als Add-On?

Ansonsten sollte sich Blades in the Dark ohne größeren Aufwand leiten lassen.
Zumindest war das bei der ersten Edition des Schnellstarters so.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.298
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Blades in the Dark
« Antwort #37 am: 31.01.2017 | 11:26 »
Ich habe mit Blades auch gute Erfahrung gemacht, das war aber noch eine oder zwei Versionen vor der 7.1, als das PDF etwas dünner war.

Für den Anfang sollte man sich wirklich auf die Kernsachen beschränken, sprich, was die Spieler auf ihren Sheets haben. Und wenn man von klassischen Systemen kommt, braucht es eine Eingewöhnungszeit bis es am Tisch rund läuft (sowie willige Mitspieler). Aber ich finde es lohnt sich absolut.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.558
  • Username: Deep_Flow
Re: Blades in the Dark
« Antwort #38 am: 31.01.2017 | 11:34 »
Alle Materialien für das Spiel (Playbooks, Crews, Stadtviertel, Regelübersichten) sind zwischenzeitlich bei Evil Hat als freie Downloads verfügbar:

http://www.evilhat.com/home/blades-in-the-dark-downloads/

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.999
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Blades in the Dark
« Antwort #39 am: 31.01.2017 | 11:36 »
Hat jemand denn schon den Link zum Backerkit bekommen?
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.094
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Blades in the Dark
« Antwort #40 am: 31.01.2017 | 11:37 »
Hat jemand denn schon den Link zum Backerkit bekommen?
Ja. Bekommen, ausgefüllt, V8 runtergeladen.
Heute Morgen schon, vor der Arbeit.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: Blades in the Dark
« Antwort #41 am: 31.01.2017 | 11:53 »
Ja, kann mich aber noch nicht entscheiden, ob ich upgrade :D

Beim ersten Testspiel fand ich Blades schon klasse.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.665
  • Username: LushWoods
Re: Blades in the Dark
« Antwort #42 am: 31.01.2017 | 13:04 »
Alle Materialien für das Spiel (Playbooks, Crews, Stadtviertel, Regelübersichten) sind zwischenzeitlich bei Evil Hat als freie Downloads verfügbar:

http://www.evilhat.com/home/blades-in-the-dark-downloads/

Super, danke für den Tipp!

Edit: Die Sheets sind auch bei dem BackerKit Download Paket dabei, sehe ich gerade.
« Letzte Änderung: 31.01.2017 | 15:05 von LushWoods »

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.558
  • Username: Deep_Flow
Re: Blades in the Dark
« Antwort #43 am: 31.01.2017 | 18:58 »
Habe mal angefangen mich in das Ungetüm (V8) einzulesen. Die Kernregeln werden auf den ersten 50 Seiten erklärt. Liest sich vom Layout und Inhalt her erstaunlich flüssig. Sauber!

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.298
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Blades in the Dark
« Antwort #44 am: 31.01.2017 | 19:31 »
Wenn man bedenkt dass das eine One-Man-Show ist, bin ich vom Text, dem Inhaltlichen und dem Layout auch absolut begeistert. John Harper ist einfach eine geile Sau.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: Blades in the Dark
« Antwort #45 am: 7.02.2017 | 09:45 »
Nachschlag zu "PbtA oder nicht"

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.999
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Blades in the Dark
« Antwort #46 am: 14.02.2017 | 16:41 »
Hat jemand auf dem Schirm, wann die Totbaumversionen verschickt werden sollen?
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Viral (Selfexiled)

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.335
  • Username: viral
Re: Blades in the Dark
« Antwort #47 am: 14.02.2017 | 18:29 »
mich würde das auch als Nicht-Backer interessieren ...
Blog Anonymous Henchmen: https://yugoloth.wordpress.com/

Von JaneDoe und Viral über "Old school RPG, FHTAGN and other things"

Disputorium (da bin ich noch online)
https://fantastisches-rollenspiel.de/forum/

Offline KyoshiroKami

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Blades in the Dark
« Antwort #48 am: 15.02.2017 | 11:11 »
Hat jemand auf dem Schirm, wann die Totbaumversionen verschickt werden sollen?

Das wird noch ein ganzes Weilchen dauern. Die PDF muss noch ergänzt werden und es gibt laut Evil Hat noch eine Menge zu tun.

Offline Dr. Clownerie

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Dr. Clownerie
    • System Matters Verlag
Re: Blades in the Dark
« Antwort #49 am: 15.02.2017 | 11:51 »
Oh, wo gibt es da Infos?
Ein Experiment, das in seiner bewußt dilettantischen Machart die Geduld des Zuschauers herausfordert, ihn aber immerhin nicht für dumm verkauft.

System Matters
Pendragon Blog