Autor Thema: [Netflix] Jessica Jones  (Gelesen 13226 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
[Netflix] Jessica Jones
« am: 20.11.2015 | 19:11 »
hab keinen Thread zu Jessica Jones gefunden, deswegen mal hier der neue Thread zur zweiten Marvel Serie auf Netflix.

Bisher haben wir die ersten 3 Folgen gesehen und macht Spass, anders als Daredevil aber gut gemacht mit vielen Anspielungen auf Comics, Luke Cage ist gut besetzt.
"The bacon must flow!"

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #1 am: 20.11.2015 | 22:42 »
Ich kenne die Charaktere aus den Comics kein Stück. Ich habe die ersten beiden Folgen geschaut und fand sie sehr gut. Im Gegensatz zu Daredevil werd ich die Serie weiterschauen.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Mr Grudenko

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.851
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: mr-grudenko
    • https://www.mr-grudenko.de
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #2 am: 21.11.2015 | 11:16 »
Bisher habe ich zwei Folgen durch, und die machen Laune auf mehr. Eine Heldin, die ein kompetenter Profi ist, eine kotzbrockige Anwältin als Autraggeberin und ein Psycho, der dringend mal Besuch von einigen Warhammer Hexenjägern braucht. Und das ganze mit jede Menge New York und Noir Flair.

Ich kenne auch nicht den Comic-Hintergrund, und kriege auch die Anspielungen darauf nicht mit, weil sie nicht so dick aufgetragen werden wie in den Filmen oder bei "Agents".
History has a cruel way with optimism
(Simon Schama)

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #3 am: 21.11.2015 | 11:47 »
Bin auch gerade dabei und merke mal wieder, dass es eine SEHR gute Idee war Netflix diese Serien zu geben

Achja, wen noch weitere Hintergruende, Easter Eggs, ... interessieren: http://www.denofgeek.us/books-comics/jessica-jones/250718/jessica-jones-complete-marvel-universe-easter-eggs-and-comics-references-guide (Je eine Seite pro Episode, man wird also nicht unabsichtlich gespoilt)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #4 am: 21.11.2015 | 15:29 »
Es fehlt aus Episode 2 glaub ich, kann gerade nicht nachschauen:

Luke trägt ein gelbes T-Shirt als Jessica ihn von draussen beobachtet, ein Hinweis auf sein Standard gelbes Shirt im Comic.

"The bacon must flow!"

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #5 am: 21.11.2015 | 17:25 »
Kommt garantiert noch...

Zitat
I'll keep adding more as I start re-watching episodes, and as you folks point out what I missed!

Die Serie ist noch nichtmal 36 Stunden online, da kann man doch nicht erwarten, dass alle Details schon irgendwo verzeichnet sind ;)

Nach einer kurzen Pause geht es dann bei mir mit der ersten Haelfte der zweiten Haelfte weiter (zwischendrin muss die Pause fuer Doctor Who live sein ;) )
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #6 am: 22.11.2015 | 13:00 »
Habe mir jetzt ein paar Episoden einverleibt... und es ist erstaunlich gut, vor allem weil es vom Stil so gar nicht wie die anderen aktuellen Marvel Serien ist (ich kenne die Comics zu 0%).

Mich stört zwar dass a) Wil anscheinend nur Cop sein muss wenn er will, so schnell wie der Abstand von Recht und Gesetz nimmt (und vor allem wie viel Freizeit er zu haben scheint), sowie b) dass die Leute so arg an dem Gedankenkontroll-Ding zweifeln nach all den Ereignissen der Avengers Filme. Ansonsten: super Schauspieler, tolle Charaktere (und Kulisse!) und ein etwas bodenständigerer Plot bei dem es ausnahmsweise mal nicht um Das Schicksal der Welt™ geht.

P.S.: Warum zum Henker muss Rachael Taylor sich so zwanghaft mit einem US-Akzent bemühen? Man hört eh dass die von Down Under kommt, lasst die doch normal reden um Gottes Willen >;D
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.374
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #7 am: 22.11.2015 | 18:06 »
Mir hat die Serie gefallen und ich hoffe auf ein paar Crossover-Folgen mit Daredevil. Ein Link wird ja etabliert.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #8 am: 23.11.2015 | 12:26 »
Hab ich Killgraves Kraft eigentlich falsch verstanden? Noise-Cancelling Headphones und nen Mikro müssten ihn doch effektiv ausschalten?
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #9 am: 23.11.2015 | 12:33 »
sowie b) dass die Leute so arg an dem Gedankenkontroll-Ding zweifeln nach all den Ereignissen der Avengers Filme.

Jap, ist mir direkt aufgefallen und ist für mich der dickste Immersion-Breaker, den ich mir überhaupt vorstellen kann. "Jessica Jones" wäre eine viel bessere Serie, wenn es eben keine Links zum restlichen Marvel-Universum gäbe. Du kannst nicht eine quietschbunte-style-over-substance-Action-Comic-Reihe mit einer noirigen PI-Story verbinden. Das passt nicht zusammen. Ich habe nicht das Gefühl, dass Jessica Jones in einem solchen Universum existieren kann. :P

Ach so, und ich habe meine Probleme mit den Sexszenen. Nicht dass ich ein Problem mit Sexszenen habe, das nicht. Aber Jessica ist die nächste Serie, die das hinzufügt weil... ja, warum eigentlich? Ich habe nicht das Gefühl, dass die Serie damit irgendwas Großartiges erzählt! Und die Devise lautet: Es erzählt nichts, dann lass es weg.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #10 am: 23.11.2015 | 12:56 »
Ich bin mir auch noch unschlüssig was die Sexszenen angeht... einerseits passt es total zu der Verschlossenheit von Jessica und Luke, die gefühlsmäßig nicht gut mit Worten sind und einfach Dinge tun ohne das breit zu diskutieren. Andererseits ist die Serie an sich halt nicht Noir genug dass diese Szenen sich irgendwie nathlos einfügen, es ist teilweise fast ein Procedual (ohne eins zu sein) und die Interaktion der Charaktere ist doch noch zu "sauber" und kaum ein Charakter überrascht den Zuschauer irgendwie großartig. Extrembeispiel für das was ich meine: Banshee. Da waren die Sexszenen in der ersten Staffel zwar so übertrieben dass es peinlich war, aber den Charakteren dort kaufe ich das problemlos ab. Bei Jessica Jones? Not so much.
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #11 am: 23.11.2015 | 20:42 »
Hab ich Killgraves Kraft eigentlich falsch verstanden? Noise-Cancelling Headphones und nen Mikro müssten ihn doch effektiv ausschalten?
Es ist nicht nur die Stimme sondern auch Pheromone.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ach so, und ich habe meine Probleme mit den Sexszenen. Nicht dass ich ein Problem mit Sexszenen habe, das nicht. Aber Jessica ist die nächste Serie, die das hinzufügt weil... ja, warum eigentlich? Ich habe nicht das Gefühl, dass die Serie damit irgendwas Großartiges erzählt! Und die Devise lautet: Es erzählt nichts, dann lass es weg.
Gehoert aber zur Originalvorlage.

Die Miniserie "Alias" (urspruenglich wohl auch mit Zusatz "Jessica Jones" als Titel der Netflix-Serie geplant, bis jemandem aufgefallen ist, dass das zu Verwechslungen mit der anderen "Alias"-Serie fuehren koennte) war die erste die Marvel 2001 in ihrem "Erwachsenen"-Label "MAX" rausgebracht hat und in dem sie sich vom damals vorherrschenden "Comics Code" entfernt haben und daher eben eine "erwachsene" Serie gemacht haben (man hat ja auch an Torchwood, dem "Erwachsenen-Spin-Off" der Familienserie Doctor Who gesehen was das "erwachsen" ausmacht ;D )
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #12 am: 23.11.2015 | 22:57 »
@Selganor: Vielen Dank für die Erklärung. So weit bin ich noch nicht :)
Das erklärt dann warum Jessica das nicht macht.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #13 am: 23.11.2015 | 23:22 »
Ich bin mir nicht sicher, ob die Pheromone deutlich in der Serie genannt wurden (auch wenn es so aussieht, dass die da auch ziehen), meine Antwort kam eher von den Comics.

BTW: Wer noch nicht ganz durch ist und nicht von Sachen gespoilt werden will die erst spaeter kommen, am besten die Episodennummer dazuschreiben.

Meine Umfrage, ab wann Netflix-Serien "durch" sind laeuft ja noch
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #14 am: 23.11.2015 | 23:33 »
In der Serie ist von einem Virus die Rede, nicht von Pheromonen. Aber das mag geändert worden sein um...

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #15 am: 23.11.2015 | 23:39 »
Der Virus war ja nur der Ausloeser durch den er die Faehigkeiten bekommen hat. Wie seine Kontrolle sich dann genau auswirkt wurde (zumindest soweit ich mich erinnere) nicht so genau gesagt.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #16 am: 23.11.2015 | 23:43 »
Hm, das mag sein, dann habe ich das falsch verstanden.
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.374
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #17 am: 24.11.2015 | 14:07 »
Der Virus war ja nur der Ausloeser durch den er die Faehigkeiten bekommen hat. Wie seine Kontrolle sich dann genau auswirkt wurde (zumindest soweit ich mich erinnere) nicht so genau gesagt.
Ich glaube da weicht die Serie vom Comic ab und Jessica ist auch Teil der Lösung.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #18 am: 25.11.2015 | 16:07 »
Mir waren die Sexszenen relativ egal. Dann habe ich die Serie mit meiner Freundin geguckt (sie findet sie ebenfalls klasse) und sie hat mich während jener die ganze Zeit auf die Mimik und Gestik bei Jessica hingewiesen,
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Alex

  • Hero
  • *****
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 1.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #19 am: 26.11.2015 | 08:21 »
Ich habe nach drei Folgen aufgegeben. Ich werde mit der Serie nicht warm.
Ich finde, es geht nur sehr schleppend voran und immer wieder die inneren Dämonen des Hauptcharakters, der Alkohol ... :yawn:

Zum Glück gibt es ja noch Agents of Shield.  :)

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #20 am: 26.11.2015 | 09:03 »
Sobald man allerdings mitkriegt, woher diese "innere Daemonen" kommen (tatsaechlich ist es ja ein "aeusserer Teufel" >;D ) kann man schon nachvollziehen wieso sie so drauf ist.

Ich war ja durch die Kenntnis des Aspekts ihres Hintergrunds (durch die Comics) schon darauf vorbereitet und waere enttaeuscht gewesen wenn es nicht thematisiert worden waere.

Aber ist ansonsten in den Episoden nix passiert was dich irgendwie an der Serie gehalten haette?
Ihr erster Einsatz ihrer Powers (die sie zwar hat, aber nur selten sichtbar einsetzt) war ja auch schon in der ersten Folge. Aber eben recht unauffaellig...

Die Jessica Jones die in der Serie zu sehen ist ist eben nicht die Superheldin Jewel (vgl. http://marvel.wikia.com/wiki/Jessica_Jones_(Earth-616) fuer mehr Infos zu ihrem allgemeinen Hintergrund) sondern die Privatdetektivin Jessica Jones, die zwar noch irgendwelche Superkraefte hat, sie aber nur ungern einsetzt, da sie wohl befuerchtet sonst wieder mit "denen" in einen Topf gesteckt zu werden.

Marvel schafft eine schoene Vierteilung was die bewegten Bilder angeht.

- Fuer die bombastischen Blockbuster gibt es die Filme (Avengers&Co)
- Was zu abstrus und aufwaendig fuer die Filme ist wird animiert (Ultimate Spider-Man, Guardians of the Galaxy)
- Die eher "normalen" Sachen mit hin und wieder mal etwas Power sind bei Agents of Shield (und sie spannen die Boegen zwischen den Filmen bzw. leisten etwas Vor-/Nachbereitung)
- Und die etwas dunkleren, "street-level" Sachen gibt es die Netflix-Serien (Daredevil, Jessica Jones)

So kann sich jeder mit dem Bereich des MCU beschaeftigen der ihm gefaellt ;)
« Letzte Änderung: 26.11.2015 | 09:14 von Selganor »
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Iona

  • The Amazing Grace
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.293
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Iona
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #21 am: 26.11.2015 | 09:14 »
Ich bin jetzt bei Folge 10 und sehr angetan!

Es ist halt keine klassische Superhelden-Serie (Agents of Shield konnte ich z.B. irgendwann nicht mehr gut ertragen), sondern hat eine ganz eigene Stimmung.
Vielleicht ist die einfach nicht jedermanns Sache :)

David Tennant und auch Carrie-Anne Moss in diesen Rollen zu sehen macht wirklich Laune.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"If the legends are anything to go by, being a hero doesn't mean being perfect. Being a hero means overcoming imperfections to do good anyway." Lindsay Buroker - The Emporers Edge

Online Alex

  • Hero
  • *****
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 1.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #22 am: 26.11.2015 | 11:12 »
Es ist halt Geschmackssache (völlig unironisch gemeint).
Ich finde die Handlung/Action in den Folgen eher überschaubar.
Agents of Shield ist ein Paradebeispiel von abgeschlossener Handlung in einer Episode und Weiterbringen des Metaplots. Gerade die erste Staffel hat da neue Standards gesetzt.

JJ ist mMn fast nur Metaplot. Der Aspekt der Privatdetektives würde mir genügen, wenn sie halt auch richtige Fälle lösen würde.


Offline Iona

  • The Amazing Grace
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.293
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Iona
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #23 am: 26.11.2015 | 12:01 »
Es ist halt Geschmackssache (völlig unironisch gemeint).

Absolut! :)
Und es ist vor allem bei mir auch stimmungsabhängig.
Mir gehen meistens wenn ich Zeit habe, mehrere Folgen am Stück zu sehen diese "Monster of the Week"-Serien nach kurzer Zeit auf die Nerven. Da will ich wissen, wie der "große" Plot weitergeht und nicht die kleinen Geschichten, die am Ende gar nichts mit dem Großen Ganzen zu tun haben, sehen.
Würde bei Jessica Jones zusätzlich zur Geschichte mit Killgrave noch jede Folge ein abgeschlossener Detektivfall dazukommen, wäre sie für mich nur halb so interessant.

Wenn ich eine Serie jedoch folgenweise z.B. jede oder jede 2. Woche sehe und sie die gute Mischung hat, passt das wieder (besser).


(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"If the legends are anything to go by, being a hero doesn't mean being perfect. Being a hero means overcoming imperfections to do good anyway." Lindsay Buroker - The Emporers Edge

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Netflix] Jessica Jones
« Antwort #24 am: 1.12.2015 | 11:09 »
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."