Autor Thema: Desolation - Magie balanciert halten  (Gelesen 1098 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Desolation - Magie balanciert halten
« am: 7.01.2016 | 14:53 »
Mit steigender Erfahrung wird Magie bei Desolation immer mächtiger, während das Risiko insbesondere durch diverse Burn-Talente abnimmt.

Ich hab schon einen gewissen Katalog an Dingen, um Magie riskant und balanciert zu halten, wie etwa durch die Beschränkung von einem Burn-Talent auf Lvl 1 bei Erschaffung, der Streichung von Burn Transfer und Weave-Touched fällt auch unter den Tisch (das war doch das, womit man zwei Magieformen wählen konnte).

Wekche Vorgehensweise bevorzugt ihr?

Luxferre

  • Gast
Re: Desolation - Magie balanciert halten
« Antwort #1 am: 7.01.2016 | 14:56 »
Wekche Vorgehensweise bevorzugt ihr?

Mein Plan war damals, als ich Desolation mal leiten wollte, die Burn Talente komplett zu streichen. Mir erschien es widersinnig, erst eine Gefahr aufzubauen und diese flux umgehen zu können. Ich hätte diese Talente mit Artefakten (also nicht irgendwelchen ordinären, magischen Gegenständen!) abbilden wollen.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Desolation - Magie balanciert halten
« Antwort #2 am: 8.01.2016 | 14:26 »
Das komplette Streichen halte ich für ein zweischneidiges Schwert. Immerhin möchte ich ja durchaus Anreize geben, dass ein Magier in einem bestimmten Rahmen auch mächtiger wird. Aber ohne diese Talente bezweifel ich, dass jemand XP in entsprechende Skills reinpumpt, wenn er damit nicht mehr machen kann.

Ok, theoretisch könnte er mächtigere Zauber wirken. Praktisch macht er das aber sicher nicht.

Nun, bei mir sind Artefakte allerdings auch eher selten.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Desolation - Magie balanciert halten
« Antwort #3 am: 8.01.2016 | 15:02 »
Also ich hab mal ein Weile Desolation gespielt und dabei auch einen Magier dargestellt. Der wurde tatsächlich irgendwann relativ übermächtig, hatte aber am Anfang auch längere Durststrecken wo er nicht soviel so tolle Sachen machen konnte. Ich glaube es sind aber auch nicht alle Magieformen gleich mächtig.
Der war aber nachher auch nicht nur wegen der Magie toll, sondern auch als Skill Monkey. Der hatte halt einige Attribute hoch, auf die sehr viele Skills gehen (Dex Int Cha), und hat das ausgenutzt um extrem vielseitig zu sein.
Ich denke, man sollte für etwas balanciertere Magier halt so bei Burn Reduction 2 eine Grenze ziehen. In meiner Erinnerung hat der halt mit Burn Reduction 1 angefangen und konnte damit nicht soviel, aber nachher mit Burn Reduction 3 hat er ziemlich die Hütte gerockt.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-