Autor Thema: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe  (Gelesen 11044 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.278
  • Username: Rhylthar
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #25 am: 6.07.2016 | 17:47 »
Ich mag den Beitrag von Mann ohne Zähne. Könnte micht nahtlos da an den Tisch setzen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #26 am: 7.07.2016 | 14:53 »
Ehrlich, dann lese ich ihn NOCH ein Mal. Er wirkt immer so aufbrausend. Bei aufbrausenden Menschen rufe ich immer instinktiv "dagegen" und habe dann manchmal das falsche Plakat in der Hand...

MOMENT

Ma-Yo, vielleicht. Allerdings bin ich auch zu dumm manchen Blog zu lesen. Entweder finde ich ihn nicht oder ich verstehe ihn nicht oder ich finde die Kommentare nicht oder verstehe sie nicht. Der schlimmste Fall ist aber der, dass alles klappt und nur die Kommentare strunzenblöd sind.
Mann ohne Zähne ist das gsd etwas weiter als ich.
Hmja, recht hat er aber nicht gleich so aufregen.

Ich gebe mal folgendes zur Diskussion:
Akrobat/Jahrmarktskämpfer
Gebürtig aus dem Süden als Kind einer dunkelhäutigen Sklavin.
Von Gauklern aufgekauft und als Kuriosum und Jahrmarktsboxer gehalten. "Wer schafft fünf Runden gegen den Wilden?"
Soweit zur Vorgeschichte.
Ich habe den Char gerne gespielt, er war sexuell recht "beliebig", weil er körperliche Freuden eher als Ware oder im Besten Fall als Akt der Dankbarkeit betrachtete.

Verwerflich ja/nein?

Und dann wäre da noch mein fetter Grande (Adliger Geldschnösel), der kaum lebensfähig ohne seinen Sklaven auf Abenteuerfahrt zog.
Verwöhnt, verfressen, manipulativ. Der wiederum sah Frauen eher nur als Ware an.

Verwerflich ja/nein?


Einfach mal Butter bei die Fische. Nur mit Kommentaren über Kommentare zu Kommentaren kommen wir eh nicht weiter.
« Letzte Änderung: 7.07.2016 | 15:17 von Babo Phet »
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.134
  • Username: KhornedBeef
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #27 am: 7.07.2016 | 15:13 »
Ehrlich, dann lese ich ihn NOCH ein Mal. Er wirkt immer so aufbrausend. Bei aufbrausenden Menschen rufe ich immer instinktiv "dagegen" und habe dann manchmal das falsche Plakat in der Hand...

MOMENT

Ma-Yo, vielleicht. Allerdings bin ich auch zu dumm manchen Blog zu lesen. Entweder finde ich ihn nicht oder ich verstehe ihn nicht oder ich finde die Kommentare nicht oder verstehe sie nicht. Der schlimmste Fall ist aber der, dass alles klappt und nur die Kommentare strunzenblöd sind.
Mann ohne Zähne ist das gsd etwas weiter als ich.
Hmja, recht hat er aber nicht gleich so aufregen.

Ich gebe mal folgendes zur Diskussion:
Akrobat/Jahrmarktskämpfer
Gebürtig aus dem Süden als Kind einer dunkelhäutigen Sklavin.
Von Gauklern aufgekauft und als Kuriosum und Jahrmarktsboxer gehalten. "Wer schafft fünf Runden gegen den Wilden?"
Soweit zur Vorgeschichte.
Ich habe den Char gerne gespielt, er war sexuell recht "beliebig", weil er körperliche Freuden eher als Ware oder im Besten Fall als Akt der Dankbarkeit betrachtete.

Verwerflich ja/nein?

Und dann wäre da noch mein fetter Grande (Adliger Geldschnösel), der kaum lebensfähig ohne seinen Sklaven auf Abenteuerfahrt zog.
Verwöhnt, verfressen, manipulativ

Verwerflich ja/nein?


Einfach mal Butter bei die Fische. Nur mit Kommentaren über Kommentare zu Kommentaren kommen wir eh nicht weiter.

Gahhh, Nein, nicht verwerflich. MoZ kann dir vielleicht mit Fug und Recht sagen "Sohn, solange du deine Würfel auf meinen Tisch legst, kommt sowas nicht in Frage.", aber sonst?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #28 am: 7.07.2016 | 15:18 »
Wer ist MoZ?
(Sorry, bin heute etwas laaaangsaaaam)
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.134
  • Username: KhornedBeef
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #29 am: 7.07.2016 | 15:31 »
Wer ist MoZ?
(Sorry, bin heute etwas laaaangsaaaam)
Mann ohne Zähne (Sorry, bin heute etwas faaaullll)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #30 am: 7.07.2016 | 15:57 »
 :D ;D :-[
Sorry, jetzt verstehe ich aber alles!

Ja, darf MoZ machen und viele Sachen würde auch TT (das bin ich) verbieten.
Und meinen fetten Adeligen würde ich auch nicht in der Gruppe meines übergewichtigen Kumpels spielen....
..... witzigerweise hat der mir damals sogar Tips zur Ausgestaltung der Nachteile/Vorteile und des Gewichts gegeben....
und vielleicht hätte der auch gar kein Problem damit...
... manchmal hilft "vorher fragen"...
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline zaboron

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 616
  • Username: zaboron
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #31 am: 8.07.2016 | 17:21 »
Und genau hier kommt die von mir angesprochene Dünnhäutigkeit zum Tragen. Mir ist es völlig wurscht, ob jemand mir sagt, daß Freiform kein echtes Rollenspiel sei. Das ist mir wirklich wurscht. Es ist nur ein Hobby.
Die eigene sexuelle Orientierung ist halt eben kein Hobby, von daher versteh ich dein Argument nicht.

Und eben weil ich auch Schwule und Lesben bei mir im Training habe und weiß, daß die mit beiden Beinen auf der Erde stehen, kommt mir dieses Ich-bin-verletzt-durch-deine-Worte-Gehabe so affektiert vor. Vor allem bringt es genau gar nichts.
"Ich bin kein Rassist, ich hab auch schwarze Freunde"? Einzelne Fallbeispiele aus dem persönlichen Bekanntenkreis sind kein Gradmesser dafür wie angegriffen sich eine (recht große) Personengruppe fühlen darf.

Forlorn

  • Gast
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #32 am: 8.07.2016 | 18:45 »
"Reif für XY" kommt ein bisschen wie "reif für die Insel" 'rüber, also im Sinne von "wir geben auf, es ist Zeit für XY". "Reif genug für XY" hingegen impliziert sowohl persönliche, wie eventuell auch gesellschaftliche Reife für ein Thema. Diese Reife für eben das Thema der Homosexualität sehe ich leider größtenteils (global) nicht. Sie existiert auch dann nicht, wenn der Spielleiter zwar einen schwulen NSC einbaut, diesen dann aber besonders "auffällig" präsentiert. Sie würde existieren, wenn das Thema so unterschwellig auftaucht, dass es keiner besonderen Erwähnung bedarf.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #33 am: 8.07.2016 | 19:31 »
Zitat
[...]er war sexuell recht "beliebig", weil er körperliche Freuden eher als Ware oder im Besten Fall als Akt der Dankbarkeit betrachtete.
[...]Der wiederum sah Frauen eher nur als Ware an.

Für mich offtopic. Ich kann hier keine Romantik oder Liebe erkennen. Und darum geht´s doch hier, oder?
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Blechpirat

  • Kraaaaah!
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • Treffen vom 23.02.2023 bis zum 26.02.2023!
  • Beiträge: 12.977
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #34 am: 8.07.2016 | 20:39 »
Ja, da hast du Recht.

Ucalegon

  • Gast
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #35 am: 8.07.2016 | 22:27 »
Wenn ich einen Blog hätte, würde ich zum Karneval einen kleinen Beitrag über S.39 des Cyberpunk 2020 Regelwerks schreiben. Die gehört zum Lifepath und bietet unter dem Titel "Romantic Life" Würfeltabellen für "Tragic Love Affair", "Love Affair with Problems" und "Mutual Feelings". Illustriert mit einem knutschenden 80s-"Cyberpunkpärchen". Könnte man ohne Weiteres in ein kleines Indierollenspiel verwandeln. Love in the Time of Cyberpunk.  ;)

Neben dem generellen Chic finde ich das einfach supercool an dem Buch, besonders wenn man sich überlegt, dass CP ansonsten ein schon sehr waffenstarrendes, "cyberpunkig-cooles" Rollenspiel von 1990 ist.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.504
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #36 am: 8.07.2016 | 22:36 »
@Ucalegon: Theoretisch gibt es drüben im rsp-blogs-Forum eigentlich immer Blogger, die offen für Gastbeiträge sind.
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #37 am: 8.07.2016 | 22:40 »
Und auch hier tummeln sich genug.

(Und: Ich nehm es gerne auf ^^)
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #38 am: 8.07.2016 | 22:52 »
Einzelne Fallbeispiele aus dem persönlichen Bekanntenkreis sind kein Gradmesser dafür wie angegriffen sich eine (recht große) Personengruppe fühlen darf.
Das ist gleichzeitig völlig richtig und gänzlich falsch.

Ohne das entführen zu wollen: Ich finde die derzeitige Empörungs-Kultur schwierig. Sie scheint aber auch irgendwie notwendig. Beispiel: Zigeuner oder Gypsies. Ich kenne Leute (Sinti und Roma), die das als Selbstbezeichnung gebrauchen und auch unter diesen Begriffen von anderen wahrgenommen werden wollen. Für andere sind die Begriffe üble Beleidigungen. Wer hat Recht? Ich denke beide und keiner - gleichzeitig. Es kommt auf den Kontext an. Die Welt ist heute viel zu differenziert, um an solchen Stellen mit Pauschallösungen anzukommen.

Deswegen würde ich das Recht sich (sozial) angegriffen zu fühlen davon abhängig machen, dass andere Deutungen als Angriff versucht wurden. Gleichwohl haben wir Probleme mit Akzeptanz - gerade auch beim Thema Liebe und Romantik (und Sexualität). Weil alte Normen und Werte an Bindungskraft verloren haben und neue nicht an ihre Stelle rücken konnten.

Beim Thema "Liebe und Zölibat" zum Beispiel, wird man auf tausend verschiedene Meinungen stoßen. Auf irgendwas auf das sich alle einigen können, wird man dabei eher nicht stoßen.


... kann ich mir dazu nen Karnevalsbeitrag wünschen? "Liebe und Romantik - gibt es verbindliche Vorstellungen, die irgendeinen Nutzen für das RSP haben?"


Wenn ich einen Blog hätte, würde ich zum Karneval einen kleinen Beitrag über S.39 des Cyberpunk 2020 Regelwerks schreiben.
Ich würd dir die ZauberFerne dafür zur Verfügung stellen. (Würde auch zu den Vor- und Nachteilen, die L5R mit Beziehungen, Liebe, Familie & Co. passen, über die ich Ende des Monats schreiben wollte.) Also, wenn du magst ...
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Ucalegon

  • Gast
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #39 am: 8.07.2016 | 23:04 »
Wow. Danke für die Angebote. Ich schaue mal ob ich bis Monatsende was zusammenbekomme.  :d

Offline Blechpirat

  • Kraaaaah!
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • Treffen vom 23.02.2023 bis zum 26.02.2023!
  • Beiträge: 12.977
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #40 am: 8.07.2016 | 23:04 »
Ich stell dir sogar cyberpunk2020.de zur Verfügung, Alter. Das wäre richtig großartig!   :d

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #41 am: 8.07.2016 | 23:19 »
Ich stell dir sogar cyberpunk2020.de zur Verfügung, Alter. Das wäre richtig großartig!   :d

Da passt es natürlich am besten!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #42 am: 8.07.2016 | 23:25 »
Zitat von: Contains Diseases
Thema Liebe und Romantik (und Sexualität)

Ich will wenigstens mal eines sagen: Ich finde es sehr, sehr gut, dass das Karnevalsthema Sexualität NICHT als dritten gleichwertigen Bereich neben Liebe und Romantik ins Feld führt. Und zwar deshalb, weil ich die Anforderungen im Rollenspielbereich hier doch auf sehr unterschiedlichem Niveau sehe.

Sexualität? Tatsächlich habe ich viele Rollenspielrunden erlebt, in denen auf eine oberflächliche (aber nicht unbedingt deplazierte oder peinliche Art und Weise - ich will das nicht abwerten) Art Sexualität eine Rolle gespielt hat. Abenteuerszenen im Bordell, Klärung der Fortpflanzungsfrage, Intrigenspiel im sexuellen Bereich... das ist für mich nichts Besonderes. Es ist wichtig zu wissen, wie explizit es in einer Runde werden darf, ansonsten ist das Thema im Rollenspiel doch ziemlich unproblematisch.

Liebe? Ich kenne das im Rollenspiel als Ausdruck der Verbundenheit, wenn Partner füreinander einstehen, vom Schicksal des anderen betroffen sind. Es gibt da ein emotionales Band, was Einfluss auf die Entscheidungen der Partner nimmt. Ich habe das erlebt, aber es ist meiner Erfahrung nach viel seltener als irgendeine Bettgeschichte.

Romantik? Das sind für mich intensive gemeinsame Momente, in denen zwei Liebende nah beieinander sind und gemeinsam zur Außenwelt eine Distanz aufbauen. Das habe ich im Rollenspiel noch nie erlebt. Ich bin nicht ganz sicher, ob das funktionieren kann. Ich bin auch nicht ganz sicher, ob ich das überhaupt will. Aber wie so oft, würde ich sagen: Das kommt auf einen Versuch an.
« Letzte Änderung: 8.07.2016 | 23:39 von Chiarina »
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.504
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #43 am: 8.07.2016 | 23:38 »
Romantik? Das sind für mich intensive gemeinsame Momente, in denen zwei Liebende nah beieinander sind und gemeinsam zur Außenwelt eine Distanz aufbauen. Das habe ich im Rollenspiel noch nie erlebt. Ich bin nicht ganz sicher, ob das funktionieren kann. Ich bin auch nicht ganz sicher, ob ich das überhaupt will. Aber wie so oft, würde ich sagen: Das kommt auf einen Versuch an.

Das kann sehr gut funktionieren. Aber dafür müssen (zumindest bei mir) einige OT-Parameter stimmen.
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline Mr.Misfit

  • Experienced
  • ***
  • I am only an Idea. Bullets can´t kill ideas.
  • Beiträge: 310
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mr.Misfit
    • Reflektionen im Dunkel
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #44 am: 13.07.2016 | 12:31 »
Ich hab auch mal, wenn gleich mit etwas Verspätung, etwas zu dem Thema geschrieben und meine Erfahrungen damit.

Hier Drücken!
"Wahrheit ist ein dreischneidiges Schwert. Ihre Seite. Meine Seite. Und die Wahrheit."

"Und wenn die Sanduhren der Zeitweiligkeit zum stehen kommen, die Geräusche des täglichen Lebens verklungen sind, wenn alles um dich herum still ist, wie in der Ewigkeit, dann fragt die Ewigkeit dich und jedes dieser Millionen und Abermillionen Lebewesen nur das eine: Lebtest du in Hoffnungslosigkeit oder nicht?" - Sören Kjerkegaard, Die Krankheit zum Tode

Offline Blechpirat

  • Kraaaaah!
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • Treffen vom 23.02.2023 bis zum 26.02.2023!
  • Beiträge: 12.977
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #45 am: 13.07.2016 | 14:20 »

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #46 am: 13.07.2016 | 14:48 »
Ich hätte da noch einen Literaturtipp:

An academic analysis of romance in tabletop roleplaying games, with a particular focus on Pendragon by Ian Sturrock (Dragon Warriors, et al.), in: Game Love: Essays on Play and Affection.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Blechpirat

  • Kraaaaah!
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • Treffen vom 23.02.2023 bis zum 26.02.2023!
  • Beiträge: 12.977
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #47 am: 18.07.2016 | 14:54 »

Offline Blechpirat

  • Kraaaaah!
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • Treffen vom 23.02.2023 bis zum 26.02.2023!
  • Beiträge: 12.977
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Karneval der Rollenspielblogs: Romantik & Liebe
« Antwort #48 am: 21.07.2016 | 10:54 »
Von unserem Ucalegon hier kommt ein furioser Beitrag zum Karnevalsthema, indem er den Lifepath von Cyberpunk 2020 betrachtet. Peinlich nur, dass das eigentlich mein Beitrag hätte sein müssen, aber ich hab das völlig übersehen. Ich finde den Beitrag einfach nur genial!

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de