Autor Thema: geläuterte cthuloide HORROR Rezis  (Gelesen 204955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ErikErikson

  • Gast
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #75 am: 31.10.2016 | 01:35 »
Hm, korrekt. Das ist natürlich immer ein wenig abhängig vom Spielverständnis, aber im Ansatz stimme ich Dir zu. Das ist eine Adaptierungshürde.

Ich würde als vorgefertigte Charaktere richtig erfahrene, mächtige mythosjäger nehmen, selten genug das man sowas mal spielt. Die haben dann sowohl Motivation wie Mittel es mit sowas aufzunehmen, und verrecken trotzdem mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #76 am: 31.10.2016 | 06:20 »
Welches Szenario kennst du welches ähnlich oder vergleichbar ist/wäre wie Death Love Doom? Besonders im Hinblick auf Fragwürdigen&Zwiespältigen Inhalt (und ja Love in the Ice kenne ich).

LOVE'S LONELY CHILDREN #08 gehört ganz klar in diese Rubrik und damit wohl auch BEHOLD THE MOTHER #07.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #77 am: 31.10.2016 | 12:06 »
Es stellt sich die frage, wenn man auf CoC adaptiert, wieso die SC dann nach der ersten Abscheulichkeit nochmal da reingehen sollten. Ich denke, hier muss man irgendeinen plausiblen grund finden, da reine Gier nach Loot warscheinlich den Selbsterhaltungstrieb nicht überwindet.

Vielleicht hat der Hausbesitzer etwas organisiert, was dringend benötigt wird - entweder für die Chars selbst, oder für einen Auftraggeber - entweder eine Ingredienz, ein altes Buch oder ein Artefakte, wer weiss? Vieles wäre hier denkbar. Der Übergabezeitpunkt dafür ist mittlerweile verstrichen und man wird unruhig, da das Besorgte dringend benötigt wird und somit schreiten die Chars zur Tat.

Bei mir arbeiteten die Chars in den 20ern für eine Geheimorganisation. Der Auftrag an sie lautete, dass sie das besagte Kollier suchen und sicherstellen sollten. Es war von vornherein klar, dass es recht gefährlich werden würde. Die Spieler durften also ihre Chars ausrüsten womit sie wollten, bzw. was zur Verfügung stand. Der Flammenwerfer war ihnen zu schwer und zu sperrig... TPK.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.104
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #78 am: 2.11.2016 | 00:31 »
LOVE'S LONELY CHILDREN #08 gehört ganz klar in diese Rubrik und damit wohl auch BEHOLD THE MOTHER #07.

Mkay, diese kenne ich. Würde dann Super 8 noch dazu zählen (ähnlich wie Love´s Lonely Children und sogar gleiche Schwäche nur 1-2 Highlight Szenen sonst recht regulär).

PS:
Motivationen für derlei gefährliche Szenarien wie Death Love Doom sind eigentlich einfach
- Hook auslegen das sich im Haus ein lang gesuchtes Artefakt/Buch ect befindet
- Ein guter bekannter/wichtige Betugsperson (welche wichtige Informationen für die Spieler hat) ist dort verschwunden
- Großzügiges Honorar bzw. gesteigerte Reputation für das Überwinden der dortigen Gefahren
- Das Haus im Traum/Alptraum der PCs auftauchen lassen, diese kehren immer wieder so dass die Spieler diese loswerden wollen (hier kann man wiederum weitere Hooks einbauen für Anschlüsse oder Überleitungen)
- Bei einem Oneshot eben eine der Obigen Motivation als gesetzt legen
- Leitet: One-Shots, wöchentlich (CoC7, UA2+3, Nemesis)
- Obsession: Kingdom Death:Monster.
- Passsion: Cthulhu Wars.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #79 am: 2.11.2016 | 18:24 »
Ich habe mir über die Bewertungen meiner Rezis Gedanken gemacht, weil ich festgestellt habe, dass sich mit der Zunahme meiner Besprechungen die Bewertungen verwischen und unklar werden.
Eigentlich sollten es auch gar nicht so viele Rezis werden...
Ich werde die ganzen Rezis also nochmals einer Überarbeitung der Bewertungen unterziehen müssen.

Folgende Einteilung hatte ich mir dazu überlegt:

ABSOLUT EPISCH
SPITZENKLASSE
EMPFEHLENSWERT
DURCHSCHNITTLICH
SCHWACH
GROTTIG

Meinungen? Vorschläge?
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

ErikErikson

  • Gast
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #80 am: 2.11.2016 | 18:54 »
Ich habe mir über die Bewertungen meiner Rezis Gedanken gemacht, weil ich festgestellt habe, dass sich mit der Zunahme meiner Besprechungen die Bewertungen verwischen und unklar werden.
Eigentlich sollten es auch gar nicht so viele Rezis werden...
Ich werde die ganzen Rezis also nochmals einer Überarbeitung der Bewertungen unterziehen müssen.

Folgende Einteilung hatte ich mir dazu überlegt:

ABSOLUT EPISCH
SPITZENKLASSE
EMPFEHLENSWERT
DURCHSCHNITTLICH
SCHWACH
GROTTIG

Meinungen? Vorschläge?

Grausam! XD

Mein ehrlich ,so zu bewerten ist nicht gut, viel zu unklar. Sehr schlecht, schlecht, mittel, gut, sehr gut-das wäre mein Vorschlag. Schulnoten sind auch gut.
« Letzte Änderung: 2.11.2016 | 19:11 von ErikErikson »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #81 am: 2.11.2016 | 19:34 »
Okaaay... Danke für die Rückmeldung.
Demnach waren meine bisherigen Bewertungen ka***... katastrophal und undurchsichtig.
Das mit den Schulnoten hatte ich mir zuerst auch überlegt, war mir dann aber zu banal.
Ehrlich gesagt bin ich mit mir noch am hadern.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Tom

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen
  • Beiträge: 2.258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tom
    • Toms Portfolio der rollenspielerischen Aktivitäten
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #82 am: 2.11.2016 | 19:41 »
Schulnoten sind am einfachsten, auch wenn sie banal sind. Da hat jeder gleich ein Bild vor Augen.
It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

"Play the spirit of the game, not the rules"  
-Robin D. Laws

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #83 am: 2.11.2016 | 19:44 »
Das ist allerdings absolut richtig. Dem kann man nicht widersprechen.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #84 am: 2.11.2016 | 22:59 »
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

WITH MY LAST SCREAM

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


AUTOR
Miranda Horner

VERÖFFENTLICHUNG
Shadow of the Demon Lord
Schwalb Entertainment, 2015

LÄNGE
6 Seiten

SETTING
FANTASY
Klassisches Spukhaus Szenario - CONFINED SPACE SCENARIO

PLOT EINSTIEG
Eine schöne, junge Frau bittet die Chars verzweifelt um Hilfe.

UNERKLÄRLICHES
Spuk Phänomene

ANPASSBARKEIT
Prinzipiell ist jedes Haus, irgendwo, zu irgendeiner Zeit, für das Szenario geeignet.

ATMOSPHÄRE
Das Szenario ist atmosphärisch dicht, verstörend und bedrohlich.

AUSRICHTUNG
ACTION

KREATUREN
Geist, Wraith
Der Geist hat viel von einem Banshee, ohne jedoch dessen Letalität zu besitzen. Von Zeit zu Zeit durchleben die Chars Eindrücke aus dem Leben der Frau, bis sie auf ihr Skelett stossen.

ORIGINALITÄT
HOCH

SPIELER EINFLUSS
Moderat
Der Chars können wählen, ob sie bleiben oder gehen wollen. Beides birgt ein nicht geringes Risiko.

SPIELLEITER SKILL
Das Szenario ist recht einfach zu leiten.
Die Begegnungen mit dem Geist haben einen hohen High-Fantasy Einschlag. Die Raumbeschreibungen sind kurz und präzise. Es gibt eine Zufallstabelle, ob und wie der Geist in den Räumen erscheinen könnte, sowie eine Grundriss Zeichnung.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Keine

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario

PREGENS
Keine

STERBLICHKEITSRATE
Gering

FILME ZUM THEMA
The Others, 2001

Die Frau in Schwarz, 2012

ACHTUNG SPOILER
Die Frau, eine junge Braut, ist emotional, herzergreifend und sehr mitleidserregend. Dadurch weckt sie bei den Chars den Beschützerinstinkt. Die Frau erzählt ihnen, dass jemand der ihr sehr am Herzen liegt, in einem Haus in der Nähe gefangen ist und bittet um Hilfe. Im Gebäude verwandelt sie sich in einen Geist, löst sich auf und die Tür schlägt zu. Die Chars können zwar aus dem Haus fliehen, wenn sie das wollen, finden aber ausserhalb nichts als dichten Nebel vor.
Die Chars können den Nebel zwar durchqueren, doch auf Kosten einer tödlichen Gefahr. Das Gebäude selbst befindet sich im fortgeschrittenen Stadium des Verfalls - das Obergeschoss ist eingestürzt.
Der Geist meinte mit der Errettung sich selbst und glaubt noch immer lebendig zu sein. Wieder und wieder treffen die Chars im Gebäude auf ihn und der Geist reagiert jedesmal unterschiedlich und unberechenbar. Doch langsam bekommen die Chars mit, was die junge Frau zu Lebzeiten durchlitten haben musste. Eingesperrt. Vereinsamt. Beleidigt. Vernachlässigt. Erniedrigt. Gedemütigt. Verprügelt. Missbraucht. Wahnsinnig. Abschliessend finden sie das Skelett der Frauen und erfahren ihre wahre Geschichte aus einem Brief ihres Mannes und haben dann eine letzte Pflicht zu erfüllen.
« Letzte Änderung: 5.11.2019 | 13:19 von Der Läuterer »
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #85 am: 6.11.2016 | 19:13 »
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

LAST RITES OF THE BLACK GUARD

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

... handelt von einem Spukhaus, in dessen Nachbarschaft ein jüngst verstorbener Mann an seiner Unsterblichkeit gearbeitet hatte.
Das Szenario variiert gekonnt das klassische Thema, bietet einen Twist und Grusel Atmosphäre zum Zunge schnalzen.

ABSOLUT EMPFEHLENSWERT / ★★★★★

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


AUTOR
Ed Wetterman

VERÖFFENTLICHUNG
12 to Midnight, 2003 & 2009 - 48 A5 Seiten
Savage Worlds d20 System
Die 12 to Midnight Seite bietet free downloads von Audio Aufnahmen zu Geistern, Fotos u.v.a.m.

SETTING
MODERN - USA, Texas, eine kleinere Stadt

PLOT EINSTIEG
Die Chars sind Parapsychologen, die übernatürliche Phänomene dokumentieren.

UNERKLÄRLICHES
Spuk Phänomene

ANPASSBARKEIT
Prinzipiell lässt sich der Plot überall einsetzen. Man lässt Texas, den Nazi-Arzt und die Nachbarin schlicht weg und kann das Unsterblichkeitsritual in jedes gewünschte Setting, in jede Zeitepoche und in jedes System einbinden.

ATMOSPHÄRE
Grusel Atmosphäre vom Feinsten. Die Stimmung ist verstörend und düsterer, mit unerklärlichen Stimmen, Geräuschen, mysteriösen Sichtungen und ektoplasmischen Erscheinungen.

AUSRICHTUNG
ERMITTLUNG
Das Szenario bietet unterschiedliche Lösungswege.

KREATUREN
Geister

ORIGINALITÄT
HOCH
Sowohl das Ritual selbst, als auch die Verflechtung des Arztes mit der Gesellschaft suchen ihresgleichen.
FREE FORM
Die Chars können sich frei entscheiden, in welcher Reihenfolge sie ermitteln werden. Der Plot beschränkt sich nicht nur auf das Spukhaus.

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario entwickelt sich recht schnell. Die Chars sind sofort mittendrin statt nur dabei.

SPIELER EINFLUSS
HOCH
Für die Spieler ergeben sich viele Möglichkeiten ihre Chars auszuspielen. Ein erfolgreicher, zielgerichteter Abschluss des Szenarios ist aber nur schwer möglich.

SPIELLEITER SKILL
HOCH
Das Szenario braucht KEINEN 100-jährigen Nazi - jeder wahnsinnige Kultist tut hier auch seinen Dienst.
Dem SL wird eine Zeitleiste mit den zunehmenden Phänomenen, sowie zufälligen Ereignissen, geboten.
Zu beiden Häusern gibt es Grundrisse, sowie Fotos der NSCs.
Es ist denkbar, dass die Chars den Spuk zwar beenden, ohne die Seelen dabei aber wirklich zu befreien. Auch könnte es sein, dass die Chars nie herausfinden werden, was der Hintergrund der ganzen Sache ist - ein höchst morbider Twist. In jedem Fall ergeben sich daraus Möglichkeiten für weitere seltsame Untersuchungen.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist absolut stimmig. Der Plot wurde sehr gut ausgearbeitet. Es gibt so einiges zu recherchieren und aufzudecken.

NSCs
Gut ausgearbeitet, mit Werten.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
NORMALES SZENARIO

PREGENS
NEIN

STERBLICHKEITSRATE
MODERAT

FILME ZUM THEMA
Bis das Blut gefriert von 1963, Tanz der Totenköpfe von 1973 und The Conjuring von 2013

ACHTUNG SPOILER
Die Chars werden von einer allein erziehenden Mutter mit zwei Kindern zu Hilfe gerufen, da die Familie von einem Poltergeist geplagt wird. Die Situation ist ziemlich schlimm. Die Witwe ist verzweifelt und mit ihren Nerven am Ende, die Tochter ist völlig verängstigt und der Junge in sich gekehrt. Die Geister verfolgen die Familie, weshalb jedwede Flucht sinnlos wäre. Die Chars untersuchen die feindseligen Phänomene und stellen bald fest, dass das Übel seinen Ursprung im Nachbarhaus hat. Dort wohnte bis vor kurzem ein sadistischer, alter Mann, der jüngst verstorben ist. Der Mann war besessen von allem Okkulten und auf der Suche nach der absoluten Macht und hinterliess ein schreckliches Erbe. Er war Nazi Arzt, der Experimente an Kindern, Invaliden und Geisteskranken vornahm.
Der Mann starb zwar an Altersschwäche - dennoch gibt sein zum Teil mumifizierter Körper Rätsel auf. Auch rätseln die Behörden darüber, wie es ihm gelungen ist, jahrzehntelang unerkannt in den USA zu leben. Die Nachbarn beschreiben den Mann jedoch als ruhigen Menschen mit einem freundlichen Naturell, der gerne in seinem Garten arbeitete und den Kindern oft Süsses schenkte.
Doch der greise Mann arbeitete einst mit Der Schwarzen Garde zusammen, einer Einheit der Geheimen Staats Polizei, die sich mit dem Okkultismus beschäftigte, und war Arzt in einem Konzentrationslager.
Im Haus selbst werden verschiedene Artefakte sichergestellt, u.a. ein grosser, goldener Davidsstern aus dem Mittelalter und Kanopenkrüge, in denen die Eingeweide der Ägypter separat von ihrem Leichnam beigesetzt wurden.
All dies diente dem Arzt dazu an seiner Unsterblichkeit zu arbeiten, denn er beschwor die Geister der Toten und band diese an sich. Unzählige gefangene Seelen waren an den Toten gebunden, kamen nach seinem Tod jedoch wieder frei und plagen die Nachbarschaft. Aber die Toten sind nicht das einzige Problem der Chars. Der Arzt war ein hochangesehenes Mitglied der Gemeinde und hatte sich einen engen Kreis an Unterstützern und Sympathisanten geschaffen. Durch den Schutz dieser Kollaborateure konnte er seine Experimente fortsetzen. Sie wiederum profitierten von seinen Versuchen und trachten natürlich danach, das Geheimnis ihrer Taten zu bewahren. Dann schalten sich auch noch die israelischen Behörden ein, die darum bitten an der Untersuchung teilnehmen zu dürfen, um mehr über die, während des Holocaust, verschwundenen Juden in Erfahrung zu bringen.
« Letzte Änderung: 5.11.2019 | 13:22 von Der Läuterer »
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #86 am: 9.11.2016 | 20:22 »
Welches Szenario kennst du welches ähnlich oder vergleichbar ist/wäre wie Death Love Doom? Besonders im Hinblick auf Fragwürdigen&Zwiespältigen Inhalt (und ja Love in the Ice kenne ich).

Ich bin noch über ein Szenario gestolpert... Let the Children Come to Me - aus The Island of Ignorance: The Third Call of Cthulhu Companion.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.104
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #87 am: 11.11.2016 | 16:05 »
Ok, Thx.
Death love Doom mittlerweile gelesen, konnte leider nicht so ganz Überzeugen. Ist aber auch nicht schlecht.
Der Geisterhaus Content ist absoluter Standard, einzig die extremeren Körperverstümmelungen bzw. Deformierungen/Neuanordnungen sind ein Alleinstellungsmerkmal (Die Familiengeschichte an sich ist so oder so ähnlich mehrfach bekannt).
Hatte auf etwas (mehr) Innovation gehofft.

Die letzten beiden von dir rezensierten Szenarion kenne ich leider nicht, wird vielleicht nachgeholt, die Systeme interessieren wenig. Jedoch könnte man wahrscheinlich auch leicht konvertieren.
- Leitet: One-Shots, wöchentlich (CoC7, UA2+3, Nemesis)
- Obsession: Kingdom Death:Monster.
- Passsion: Cthulhu Wars.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #88 am: 11.11.2016 | 18:48 »
DEATH LOVE DOOM und LOVER IN THE ICE sind beide vom Inhalt her sehr provokant und als grenzwertig einzustufen. Beide brechen mit Tabus.
Ob es sich bei so einem Tabubruch nun um das Thema Sex, Folter, Religion, Kinder, Tierquälerei, Verstümmelung oder was auch immer drehen mag, ist eigentlich egal.

Es kommt aber ganz sicher darauf an, wie plakativ und detailliert der SL diese Themen beschreibt und ausmalt, bzw. durch Fotos unterstreicht, um die Spieler zu verstören.  Mord und Todschlag sind ja seit jeher im Rollenspiel nie Tabus gewesen.

DEATH LOVE DOOM schätze ich i.d.T. als interessanter und qualitativ hochwertiger ein als LOVER IN THE ICE, sowohl bzgl. Aufbau und Inhalt, als auch von der Thematik her.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.104
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #89 am: 11.11.2016 | 20:50 »
Durchaus bewusst, leider verbessern Tabuthemen ein Szenario an sicht nicht, können es aber durchaus.
Halte auch Lover in the Ice für kein wirklich gutes Szenario (habe es aber auch nur gelesen und weder gespielt noch gelitten).
Death Love Doom liest sich besser/interessanter, aber für mich noch immer nicht gut.

Ein Beispiel für meiner Meinung schön/gut eingebette Kontroverse/Tabubruch ist "Die Schreckliche Welt des Paul Wegner/CoC Now 1st Edi. Hier ist die Kontroverse sehr gut eingebaut und über ein Psychogramm im Szenario verankert, dem SL gibt es viele Möglichkeiten und der Tiefenpsychologische Schwerpunkt kann leicht ausgearbeitet werden bzw. Fokusiert. Dabei braucht und hat "Die Schreckliche Welt des Paul Wegner" kaum Tabuszenen an sich, sondern weckt viel eher deren Assoziationen durch Ableitungen/Transfer der Spieler beim Interpretieren der Szenen/Situationen/Hinweise.

Sowohl bei Death Love Doom als auch Lover in the Ice, ist dies deutlich plakativer.

Durch SL Beschreibung kann quasi jedes Szenario in die Tabu/Kontro Richtung gehen, steht im Szenario "In Haus X finden die Spieler eine geschändete Frau auf dem Boden" kann jeder SL je nach Lust/Laune/Idee das "geschändetet" Ausbauen bis zum widerlichsten geht nicht mehr oder eben auch nicht.

Ich sage auch nicht da Death Love Doom, schlecht ist. Sondern das ich es nach deiner Rezi als sagen wir "besser" erwartet habe. Leider sind Erwartungshaltungen meist negativierend, so werden diese doch viel schneller und einfacher ins weniger gute gezogen. Liegt aber bei mir auch stark an einer ausgeprägten Skepsis.
- Leitet: One-Shots, wöchentlich (CoC7, UA2+3, Nemesis)
- Obsession: Kingdom Death:Monster.
- Passsion: Cthulhu Wars.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #90 am: 11.11.2016 | 21:15 »
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

TRAURIGE GESCHICHTE DER MARIE CLAIRE, die

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


AUTOR
Christoph Maser

VERÖFFENTLICHUNG
Anduin 81 - Cthulhu Edition, 2003
(Sieger des Anduin Wettbewerbs zum Thema Vampire)

LÄNGE
27 Seiten

SETTING
MODERN Cthulhu Now - Deutschland, eine beliebige Universitätsstadt

PLOT EINSTIEG
Die Chars werden zu einer Fachtagung für Psychotherapeuten eingeladen.

UNERKLÄRLICHES
Der Wahnsinn bricht langsam über die Chars herein.

ANPASSBARKEIT
Jede therapeutische Tagung, irgendwo, zu irgendeiner Zeit, ist für das Szenario geeignet.

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung ist zuerst recht akademisch, dann bizarr und wird schliesslich noch verwirrender.

AUSRICHTUNG
ERMITTLUNG - mit ständig zunehmendem Wahnsinn auf Seiten der Chars.

KREATUREN
Lloigor
Die Kreatur ernährt sich von der Energie seiner Opfer, verursacht schwere Depressionen, treibt die Betroffenen in den Wahnsinn und schliesslich zum Selbstmord.

ORIGINALITÄT
Hoch

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario ist hart aber unfair. Der Plot ist recht interessant und ungewöhnlich, entwickelt sich ruhig, wird aber trotzdem intensiver und bedrohlicher. Den Spielern werden mehr Fragen aufgegeben, als ihnen Antworten geboten werden.
Es gibt keine Verschwörung von Kultisten - es geht schlicht um das Grundthema von Lovecraft's Geschichten - dem Wahnsinn, dem die Chars verfallen, während sie mehr über den Mythos in Erfahrung bringen.
Das Szenario spielt innerhalb eines Zeitraumes von drei Tagen.

SPIELER EINFLUSS
Für die Spieler ergeben sich viele Möglichkeiten, ihre Chars flexibel auszuspielen.
Dennoch sind alle Anstrengungen der Chars obsolet.

SPIELLEITER SKILL
Das Szenario ist sehr gradlinig. Es ist absolut nicht für Neulinge geeignet, da der SL die Szenen mit den Vorträgen und den Pausen füllen (oder überspringen) muss. Diese Szenen eignen sich gut zum Charakterspiel, bieten andererseits aber auch zu viel Raum um, ohne Action und Ermittlungen, schnell Langeweile aufkommen zu lassen. Dem SL werden hier leider keine Lösungsmöglichkeiten geboten.
Das Szenario bietet zahlreiche Handouts.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig. Der Plot ist nachvollziehbar, aber dennoch leicht verworren. Das Szenario ist lovecraftesk. Wenn die Chars die Hintergründe aufgedeckt haben, sind sie wahnsinnig.

NSCs
Einige gut ausgearbeitete NSCs, ohne Werte.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
One Shot - mit NO WIN Situation.

PREGENS
Fünf gut ausgearbeitete Pregens.

STERBLICHKEITSRATE
Hoch bzw. TPK

FILME ZUM THEMA
Stonehearst Asylum, 2014

ACHTUNG SPOILER
Die Chars treffen im Zug auf ein Mädchen, das geistig gestört zu sein scheint und welches aus einer Klinik abgehauen ist. Der Chefarzt der Klinik ist auch der Gastgeber einer Fachtagung für Psychotherapeuten, an der die Chars teilnehmen. Ein Facharzt stellt auf der Tagung eine neue Behandlung zur Posttraumatherapie vor.
Es geschah nicht zum ersten Mal, dass das Mädchen aus der psychiatrischen Klinik entfloh. Und noch vor einem halben Jahr war sie vollständig umnachtet. Durch die Therapie erwachte sie langsam aus ihrer Unzurechnungsfähigkeit und begann wieder Kontakt zu ihrer Umwelt zu suchen. Dies stellt einen Durchbruch in der Psychotherapie dar. Doch einige Vorkommnisse im Zusammenhang mit der Tagung erscheinen seltsam. Etwas geht hier vor. Was ist noch real? Was ist bereits Einbildung? Und wann beginnt der Wahnsinn?
Nachdem die Tagung begonnen hat, läuft der Leiter der Klinik vor ein Auto. Auch der stellvertretende Leiter wird tot aufgefunden. Und die Chars bekommen langsam ernste Probleme mit ihrer eigenen geistigen Stabilität.
Alle Spuren führen zurück zum Elternhaus des Mädchens, während sich die Chars bereits am Rande des Wahnsinns befinden.
Die Ursache des Ganzen liegt bereits acht Jahre zurück, als sich die Eltern des damals sechs-jährigen Mädchens erschossen, nachdem ein Lloigor sie in den Wahnsinn getrieben hatte. Dieser Vorfall veranlasste den Verstand des Mädchen, sich ganz tief zurückzuziehen. Das Mädchen lebte fortan, besessen von dem Lloigor, in geistiger Umnachtung und in einem katatonischen Zustand. Erst die neue Therapie, mit Drogen und Suggestionen, brachte das Wesen wieder zum Vorschein und trieb jene, von denen es sich ernährte in den Selbstmord.
« Letzte Änderung: 5.11.2019 | 13:24 von Der Läuterer »
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #91 am: 14.11.2016 | 21:08 »
THE THINGS WE LEAVE BEHIND
... ist eine Sammlung von 6 modernen Cthulhu Szenarien, inspiriert durch Delta Green, Fargo, Blood Simple und True Detective. Das Ganze ist von Stygian Fox, 2016, und jüngst erschienen.
Es beinhaltet laut Vorwort Szenarien der sog. Kategorie 18+
Ich bin gespannt, was mich erwartet...
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #92 am: 16.11.2016 | 07:30 »
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

LAST THINGS LAST

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

AUTOR
Bret Kramer

VERÖFFENTLICHUNG
The Fairfield Project, 2005
Delta Green: Last Things Last, 2015
Delta Green: Need to Know
Quick Start Rules, Arc Dream Publishing, 2016
PDF - engl. - für umme im Netz

LÄNGE
FP 1500 Zeichen, DG:LTL 12 Seiten, DG:NN 53 Seiten / Netto 10 Seiten

SETTING
MODERN - Delta Green - eine grosse Stadt.

PLOT EINSTIEG
Die Chars sind Anfänger in der Organisation.

UNERKLÄRLICHES
Nein

ANPASSBARKEIT
Das Szenario sollte in der Jetzt-Zeit und einer Grossstadt spielen.

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung ist routiniert, akribisch und bürokratisch. Erst zum Schluss wird es ekelig.

AUSRICHTUNG
ERMITTLUNG

KREATUREN
Zombie

ORIGINALITÄT
Gering

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario entwickelt sich langsam.

SPIELER EINFLUSS
Gering. Die Spieler machen sich mit ihrer künftigen Arbeit vertraut.

SPIELLEITER SKILL
Gering. Das Szenario ist kurz und gradlinig.

NSCs
Nein

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Einstiegs-Szenario. Den Spielern wird aufgezeigt, wie die Organisation arbeitet und was von den Agenten erwartet wird.

PREGENS
Nein

STERBLICHKEITSRATE
Gering

ACHTUNG SPOILER
Ein ehemaliger, alter Agent ist an einem Herzinfarkt verstorben. Die Chars sollen sicherstellen, dass keine Beweise über seine Handlungen überdauern, d.h. seine Wohnung muss gesäubert werden - alle Corpus Delicti sollen verschwinden. Doch zum Entsetzen der Chars hat der Mann mehr hinterlassen als nur ein paar seltsame Gegenstände, einen Haufen Papiere und Tonbandaufnahmen.
Der Mann lebte unauffällig in einem spartanisch eingerichteten und leicht verwahrlosten Apartment Gebäude in einer etwas heruntergekommen Gegend.
Im Laufe seiner Karriere hatte sich der Mann einige besondere Kenntnisse und Fähigkeiten angeeignet, die er nutzte, um mit Hilfe der Schwarzen Künste seine Frau nach deren Tod zurückzuholen. Doch der Versuch schlug fehl und er holte ein untotes Monster zurück. Da er das Ding nicht zu töten vermochte, sperrte er es in einem Faulbehälter, bei seiner Hütte im Wald, ein. Nach über zwanzig Jahren in dieser Jauchegrube bietet die Frau kein schönes Bild; sie ist zu einem monströs aufgeschwemmten, verrotteten und verpilzten Fleischklumpen geworden.
« Letzte Änderung: 5.11.2019 | 13:28 von Der Läuterer »
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Ucalegon

  • Gast
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #93 am: 16.11.2016 | 09:23 »
THE THINGS WE LEAVE BEHIND
... ist eine Sammlung von 6 modernen Cthulhu Szenarien, inspiriert durch Delta Green, Fargo, Blood Simple und True Detective. Das Ganze ist von Stygian Fox, 2016, und jüngst erschienen.
Es beinhaltet laut Vorwort Szenarien der sog. Kategorie 18+
Ich bin gespannt, was mich erwartet...

Das steht auf meiner Liste. Ich bin gespannt, was du davon hältst. :d

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #94 am: 16.11.2016 | 19:40 »
Das steht auf meiner Liste. Ich bin gespannt, was du davon hältst. :d 

Okay. Last Things Last. Ich habe also mit dem letzten Szenario begonnen.
Intimate Encounters = Stretch Goal-Beigabe von The Things We Leave Behind.

Unfall = marode elektrische Leitungen + illegal gelagerte Chemikalien = Riss zw. den Dimensionen -> Kreatur (aus dunkler Materie) kommt rüber (kann hier nicht überleben) und schlüpft in den Körper eines Menschen -> konsumiert Fettreserven + Leber!
Die Kreatur ist hyperintelligent und nutzt Internet-Dating-Portale, um an neue Körper zu kommen, wenn der 'alte' leer und aufgebraucht ist.
... Die Chars jagen also einen Serienmörder, den sog. 'Fett-Killer'... Dummerweise kann die Kreatur auch übelste Computer Viren verschicken und schmilzt damit mögliche Beweise auf den Rechnern von Polizei und Medien ein.
Währenddessen baut das Ding eine Maschine -> will Unfall reproduzieren + zurück in seine Dimension = 20 Megatonnen Explosion = mächtiges Badaboom (Filmzitat!!!).

Was für ein saublöder und aufs Übelste konstruierter Plot... aber mit Sicherheit DER Traum für alle Weight Watchers.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.104
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #95 am: 18.11.2016 | 00:08 »
THE THINGS WE LEAVE BEHIND
... ist eine Sammlung von 6 modernen Cthulhu Szenarien, inspiriert durch Delta Green, Fargo, Blood Simple und True Detective. Das Ganze ist von Stygian Fox, 2016, und jüngst erschienen.
Es beinhaltet laut Vorwort Szenarien der sog. Kategorie 18+
Ich bin gespannt, was mich erwartet...

Okay. Last Things Last. Ich habe also mit dem letzten Szenario begonnen.
Intimate Encounters = Stretch Goal-Beigabe von The Things We Leave Behind.

Unfall = marode elektrische Leitungen + illegal gelagerte Chemikalien = Riss zw. den Dimensionen -> Kreatur (aus dunkler Materie) kommt rüber (kann hier nicht überleben) und schlüpft in den Körper eines Menschen -> konsumiert Fettreserven + Leber!
Die Kreatur ist hyperintelligent und nutzt Internet-Dating-Portale, um an neue Körper zu kommen, wenn der 'alte' leer und aufgebraucht ist.
... Die Chars jagen also einen Serienmörder, den sog. 'Fett-Killer'... Dummerweise kann die Kreatur auch übelste Computer Viren verschicken und schmilzt damit mögliche Beweise auf den Rechnern von Polizei und Medien ein.
Währenddessen baut das Ding eine Maschine -> will Unfall reproduzieren + zurück in seine Dimension = 20 Megatonnen Explosion = mächtiges Badaboom (Filmzitat!!!).

Was für ein saublöder und aufs Übelste konstruierter Plot... aber mit Sicherheit DER Traum für alle Weight Watchers.

Interessant, werde ich mir wohl auch besorgen. Woher hast du dein Exemplar Bezogen?
Der Plot von Intimate Encounters liest sich zwar etwas unbeholfen, aber gar nicht mal so schlecht bzw. könnte eine interessante Prämisse/Grundlage bieten.
- Leitet: One-Shots, wöchentlich (CoC7, UA2+3, Nemesis)
- Obsession: Kingdom Death:Monster.
- Passsion: Cthulhu Wars.

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.104
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #96 am: 18.11.2016 | 00:12 »
Zu LAST THINGS LAST

Gelesen, gelangweilt.

Ja es tut seinen Job und diesen gut, aber auch leider extrem reizlos.
Für einen Oneshot schon fast zu kurz und es fehlt der "Kick" bzw. das besondere.
Der Plot ist sehr einfach, schnörkellos und eigentlich passiert auch kaum irgendwas.
Das Szenario vermittelt zwar wirklich wunderbarst um was es geht, aber dies eben sehr unspektakulär.

Dies mag seinen Zweck erfüllen, würde mich jedoch sowohl als Spieler/Spielleiter eher Abschrecken (mit dem Gedanken, ja...brauchbar...mehr nicht).

Fast jedes andere Delta Green Szenario (zumindest die ich gelesen habe z.B aus dem GRW 1st Edition, Music from a darkend Room, Victim of the Art, Noghtfloors oder Lover in the Ice), hat deutlich mehr Input, Idee, Potenzial und Möglichkeiten.
- Leitet: One-Shots, wöchentlich (CoC7, UA2+3, Nemesis)
- Obsession: Kingdom Death:Monster.
- Passsion: Cthulhu Wars.

Ucalegon

  • Gast
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #97 am: 18.11.2016 | 00:37 »
Zu LAST THINGS LAST

Gelesen, gelangweilt.

Ja es tut seinen Job und diesen gut, aber auch leider extrem reizlos.
Für einen Oneshot schon fast zu kurz und es fehlt der "Kick" bzw. das besondere.
Der Plot ist sehr einfach, schnörkellos und eigentlich passiert auch kaum irgendwas.
Das Szenario vermittelt zwar wirklich wunderbarst um was es geht, aber dies eben sehr unspektakulär.

Dies mag seinen Zweck erfüllen, würde mich jedoch sowohl als Spieler/Spielleiter eher Abschrecken (mit dem Gedanken, ja...brauchbar...mehr nicht).

Fast jedes andere Delta Green Szenario (zumindest die ich gelesen habe z.B aus dem GRW 1st Edition, Music from a darkend Room, Victim of the Art, Noghtfloors oder Lover in the Ice), hat deutlich mehr Input, Idee, Potenzial und Möglichkeiten.

Music/Nightfloors bzw. Lover wären sicher eine Überforderung gewesen. Victim of the Art ist auch schön klassisch und hätte als Einstiegsszenario wohl funktioniert, trifft aber den Ton insbesondere des neuen DG nicht so deutlich wie Last Things Last. Gerade im Vergleich mit den alten Szenarios aus dem Original (bei aller Liebe zu Convergence) sind Szenarios wie Last Things Last oder auch die neueren Detwiller-Patreon Szenarios für mich ein Zeichen für die geerdete Atmosphäre des neuen Settings. Weniger Akte X und mehr True Detective. Ich habe Last Things Last zweimal geleitet und fand es super incl. sehr stimmiger Szenen in beiden Runden. Den "Kick" habe ich also nicht vermisst - muss auch nicht jeder oneshot haben.  Delta Green ist nicht Unknown Armies.  ;)
« Letzte Änderung: 18.11.2016 | 00:49 von Ucalegon »

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.104
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #98 am: 18.11.2016 | 00:59 »
Die neuen DG Szenarios habe ich bisher nur gelesen.
Fand ich auch alle gut, aber du erwähnst einen sehr guten/wichtigen Punkt.

Die leicht andere Ton. (mit dem ich mich auch noch nicht ganz angefreundet habe)

Mir liegt der alte etwas mehr, bzw. durch meine starke Unkown Armies Faible (spiele dies 1-2x die Woche), neige ich auch deutlich mehr die mehr "Fancy" Szenarien zu lesen, spielen und leiten.

Mit fehlt dies bei Last Things Last wirklich.........aber er hat Recht. Delta Green ist nicht Cthulhu ist nicht Unknown Armies.

PS:
Kali Ghati, The Last Equation und The Star Chamber sind alles gute Szenarien.
Kali Ghati ist mir persönlich etwas zu militärisch, aber hat seinen Reiz.
The Last Equation ist richtig Interessant, bisher nur wenig in die Richtung gespielt und vermutlich hole ich dies bald nach.
The Star Chamber ist höchst genial, aber nicht leicht zu leiten, aber gefällt super. Wird aber auch bald in Angriff genommen.
- Leitet: One-Shots, wöchentlich (CoC7, UA2+3, Nemesis)
- Obsession: Kingdom Death:Monster.
- Passsion: Cthulhu Wars.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.367
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #99 am: 18.11.2016 | 02:04 »
Die Frage, die man sich bei LAST THINGS LAST, wie bei allen anderen Plots übrigens auch, zuerst einmal stellen sollte, ist, ob das Szenario den eigenen Ansprüchen gerecht wird.

Meinem Anspruch genügt es jedenfalls nicht und ich erachte es daher auch als recht schwach, um nicht zu sagen, langweilig.

Den Anspruch des Szenarios an sich selbst, als Einführungsplot für Einsteiger zu dienen, erfüllt das Werk jedoch sehr gut und führt die Spieler langsam und absolut zielführend in die Delta Green Welt ein.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%