Autor Thema: geläuterte cthuloide HORROR Rezis  (Gelesen 175723 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #275 am: 30.04.2017 | 17:56 »
Ich bin verwirrt. Ist denn angband tatsächlich der einzige hier, der die Fragmente noch kennt?

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.574
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #276 am: 30.04.2017 | 21:26 »
Gelesen habe ich die anno tuck mal, fand die aber furchtbar.  :q
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #277 am: 1.05.2017 | 00:16 »
Ich bin verwirrt. Ist denn angband tatsächlich der einzige hier, der die Fragmente noch kennt?

Ich fürchte schon. Ich selbst konnte noch nie ein Exemplar zu gesicht bekommen und kenne von 4 (Cthulhu-) SLs aus dem Freundes-/Bekanntenkreis keinen der dies von sich behaupten konnte..........leider.
- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline Sir Markfest

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 479
  • Username: Sir Markfest
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #278 am: 1.05.2017 | 00:34 »
Ich bin verwirrt. Ist denn angband tatsächlich der einzige hier, der die Fragmente noch kennt?

Natürlich nicht. Die Froschkönig Fragmente waren damals schon ein starkes Ding - eines der ersten Abenteuer, das in realen Schauplätzen (Harz, Göttingen) vor realem geschichtlichen Hintergrund (Grimms Märchen) spielte. Natürlich war es aus heutiger Sicht überhaupt nicht spielleiterfreundlich aufgebaut, aber wenn man sich reingelesen hatte dann war es mit eines der besten Abenteuer für Cthulhu in Deutschland.
Ich habs glaube ich drei oder viermal geleitet, erst neulich wieder im Rahmen einer "Cthulhu Classics"-Sitzung.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #279 am: 1.05.2017 | 19:06 »
Eine Szenarien-Liste auf YSDC mit den häufigsten Nennungen.

Das Netz wurde nach den besten, beliebtesten bzw. empfehlenswertesten Szenarien durchsucht, wobei 150 Foren Threads durchforstet wurden.


01 THE HAUNTING (Sandy Petersen, 1983) — 108 points
02 EDGE OF DARKNESS (Keith Herber, 1992) — 90 points
03 THE CRACK'D AND CROOK'D MANSE (Mark Morrison, 1984) — 82 points
04 NIGHT FLOORS (Dennis Detwiller, 1999) — 57 points
05 The Sanatorium (Keith Herber, 1990) — 52 points
06 Bad Moon Rising (Marcus L. Rowland, 1989) — 42 points
07 Dead Man Stomp (Mark Morrison, 1989) — 42 points
08 In Media Res (John Tynes, 1994) — 40 points
09 THE CONDEMNED (Keith Herber, 1990) — 39 points
10 CONVERGERNCE (John Tynes, 1993) — 35 points

11 MR. CORBITT (Michael DeWolfe, 1990) — 33 points
12 MUSIC FROM A DARKENED ROOM (Dennis Detwiller, 2005) — 33 points
13 LOVE'S LONELY CHILDREN (Richard Watts, 1992) — 30 points
14 TATTERDEMALION (Richard Watts, Penelope Love, Kevin A. Ross, 1990) — 26 points
15 The Haunted House (Keith Herber, 1984) — 24 points
16 FADE TO GRAY (Scott David Aniolowski, 1991) — 24 points
17 Grace Under Pressure (Jeff Barber, John Tynes, 1991) — 22 points
18 Puppet Shows and Shadow Plays (Adam Scott Glancy, 1997) — 20 points
19 Malice Everlasting (Oscar Rios, 2008) — 20 points
20 THE BURNING STARS (David Conyers, 2009) — 20 points

21 The Plantation (Wesley Martin, 1990) — 17 points
22 DUST TO DUST (Kevin A. Ross, 1998) — 17 points
23 Machine Tractor Station Kharkov-37 (Bret Kramer, 2004) — 16 points
24 A Victim of the Art (Dennis Detwiller, 1999) — 15 points
25 PX Poker Night (Dennis Detwiller, Adam Scott Glancy, 2002) — 15 points
26 Pickman's Student (Keith Herber, 1986) — 14 points
27 A Little Knowledge (Richard Watts, Lynn Willis, 1990) — 14 points
28 Watcher in the Valley (Kevin A. Ross, 1991) — 14 points
29 The Music of the Spheres (Kevin A. Ross, 1992) — 14 points
30 BEHOLD THE MOTHER (Richard Watts, 1998) — 14 points

31 The Auction (Randy McCall, 1983) — 13 points
32 Escape from Innsmouth (Fred Behrendt, 1992) — 13 points
33 A Happy Family (Kevin Hassall, 1993) — 13 points
34 TELL ME, HAVE YOU SEEN THE YELLOW SIGN? (Kevin A. Ross, 1989) — 12 points
35 The Singer from Dhol (Florian Hardt, Anne Abelein, Robert Maier, 2005) — 12 points
36 Future/Perfect (Dennis Detwiller, 2006) — 12 points
37 A Painted Smile (Richard Watts, Keith Herber, 1991) — 11 points
38 Dreams & Fancies (Kevin A. Ross, 1991) — 10 points
39 God of the Mountain (Micheal Cisco, 1998) — 10 points
40 The End of Paradise (Monte Cook, 2001) — 10 points

41 DIGGING FOR A DEAD GOD (John Wick, 2009) — 10 points
42 Paper Chase (John Sullivan, 1983) — 9 points
43 Draw the Blinds on Yesterday (Marcus L. Rowland, 1985) — 9 points
44 The Killer out of Space (William A. Barton, 1987) — 9 points
45 The Hills Rise Wild (Mark Morrison, Lynn Willis, 1990) — 9 points
46 THE LURKER IN THE CRYPT (Kurt Miller, 1990) — 9 points
47 INFEST (Monte Cook, 2002) — 9 points
48 THE DYING OF ST MARGARET'S (Graham Walmsley, 2009) — 9 points
49 LAST THINGS LAST (Bret Kramer, 2015) — 9 points
50 The Asylum (Randy McCall, 1983) — 8 points

51 Curse of the Bone (Marcus L. Rowland, 1987) — 8 points
52 The Pale God (Kevin A. Ross, 1989) — 8 points
53 Mansion of Madness (Fred Behrendt, 1990) — 8 points
54 THIS FIRE SHALL KILL (Andre Bishop, 1992) — 8 points
55 With Malice Aforethought (Andrew Leman, Jamie Anderson, 1993) — 8 points
56 Remains to be Seen (John H. Crowe, III, 1995) — 8 points
57 A RESECTION OF TIME (Sam Johnson, 1997) — 8 points
58 Closed Casket (Brian M. Sammons, 1997) — 8 points
59 THE WILD HUNT (Bruce Ballon, 2001) — 8 points
60 DEAD LIGHT (Alan Bligh, 2013) — 8 points

61 The Secret of Castronegro (Mark Pettigrew, Sandy Petersen, 1983) — 7 points
62 Regiment of Dread (Geoff Gillan, 1991) — 7 points
63 Bless the Beasts and the Children (Todd A. Woods, 1993) — 7 points
64 Cult of One (Brian M. Sammons, 1997) — 7 points
65 Gatsby and the Great Race (Paul Fricker, Rik Kershaw-Moore, Mike Mason, 2005) — 7 points
66 Artifact Zero (Dennis Detwiller, 2007) — 7 points
67 THE LAST EQUATION (Dennis Detwiller, 2010) — 7 points
68 Dockside Dogs (Paul Fricker, 2012) — 7 points
69 The Songs of Fantari (Gregory Detwiler, Lynn Willis, 1990) — 6 points
70 Freak Show (Kevin A. Ross, Todd A. Woods, 1991) — 6 points

71 The King of Chicago (Gary Sumpter, 1994) — 6 points
72 Cold Spot (John H. Crowe, III, 1995) — 6 points
73 See No Evil (Adam Gauntlett, 2001) — 6 points
74 The Watchers In The Sky (Graham Walmsley, 2010) — 6 points
75 THE BROCKFORD HOUSE (Marc Hutchinson, 1983) — 5 points
76 THE WAIL OF THE WITCH (Keith Herber, 1983) — 5 points
77 Thoth's Dagger (William Hamblin, 1983) — 5 points
78 Dark Carnival (David A. Hargrave, 1984) — 5 points
79 The Trail of Tsathogghua (Keith Herber, 1984) — 5 points
80 FEAR OF FLYING (Marcus L. Rowland, 1985) — 5 points

81 The Evil Stars (Keith Herber, 1987) — 5 points
82 Still Waters (Lynn Willis, Doug Lyons, 1989) — 5 points
83 The Case (Keith Herber, 1990) — 5 points
84 WITHIN YOU WITHOUT YOU (John Tynes, 1990) — 5 points
85 Dead in the Water (Kevin A. Ross, 1991) — 5 points
86 EYES FOR THE BLIND (David Hallett, Lynn Willis, 1991) — 5 points
87 The Raid on Innsmouth (Fred Behrendt, 1992) — 5 points
88 The Whitewood Horror (John H. Crowe, III, 1995) — 5 points
89 In the Shadows of Death (Gary Sumpter, 1995) — 5 points
90 Mirror, Mirror (Dean Shomshak, 1996) — 5 points

91 The Crawford Inheritance (Kevin A. Ross, 1997) — 5 points
92 Dark Rivals (J. Todd Kingrea, 1998) — 5 points
93 Dream Factory (John Tynes, 1998) — 5 points
94 THE BOOKS OF UNCLE SILAS (Mervyn Boyd, 2002) — 5 points
95 THE REELING MIDNIGHT (Tom Lynch, 2008) — 5 points
96 Ghost Light (Gary Sumpter, 2009) — 5 points
97 Murder in the Footlights (Troy Wilhelmson, 2010) — 5 points
98 Blackwater Creek (Scott Dorward, 2015) — 5 points


Logischerweise ist das Ganze nicht wirklich stimmig, da die ältesten Szenarien über die Zeit hinweg sicher auch am häufigsten genannt wurden.
« Letzte Änderung: 24.09.2018 | 02:55 von Der Läuterer »

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.574
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #280 am: 1.05.2017 | 21:44 »
Und wofür spricht eine häufige Nennung?  :o
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #281 am: 2.05.2017 | 11:46 »
Die Jahre 1983-1992 -> 50 Nennungen
Die Jahre 1993-2002 -> 29 Nennungen
Die Jahre 2003-2012 -> 16 Nennungen
Die Jahre 2013-2017 ->   3 Nennungen

Nun. Ich denke, dass die alten Szenarien häufiger genannt wurden/werden, weil sie seit Jahrzehnten bekannt sind.
Neue Szenarien müssen erst noch bekannt werden und ihre Qualität beweisen, um geschätzt und empfohlen werden zu können.
Der Umkehrschluss würde schlicht bedeuten, dass die Szenarien mit der Zeit immer schlechter und schlechter wurden. Und das ist definitiv nicht der Fall.

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.574
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #282 am: 2.05.2017 | 13:41 »
Sehe ich auch so. Dann erschließt sich mir der Sinn dieser Liste aber nicht.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 2.376
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #283 am: 2.05.2017 | 14:05 »
Die Anzahl aller veröffentlichten Module ist ja deutlich größer (oder nicht?). Insofern werden über die Liste zumindest die bekanntesten unter den "besten, beliebtesten bzw. empfehlenswertesten Szenarien" präsentiert. Also wurde eine erste Spreu schon vom Weizen getrennt.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #284 am: 2.05.2017 | 16:35 »
Die Jahre 1983-1992 -> 50 Nennungen
Die Jahre 1993-2002 -> 29 Nennungen
Die Jahre 2003-2012 -> 16 Nennungen
Die Jahre 2013-2017 ->   3 Nennungen

Nun. Ich denke, dass die alten Szenarien häufiger genannt wurden/werden, weil sie seit Jahrzehnten bekannt sind.
Neue Szenarien müssen erst noch bekannt werden und ihre Qualität beweisen, um geschätzt und empfohlen werden zu können.
Der Umkehrschluss würde schlicht bedeuten, dass die Szenarien mit der Zeit immer schlechter und schlechter wurden. Und das ist definitiv nicht der Fall.


Sehe ich auch so. Dann erschließt sich mir der Sinn dieser Liste aber nicht.

Sehe ich ebenso. Also eher. Absolut auffällig ist die Punktzahl bei den älteren Szenarien, die überwiegend als Klassiker gelten.
Fast schon......nein eigentlich richtig enttäuscht bin ich von der Liste. In der Top10/20 tummeln sind die Sterotypen/Klichees des Genres. Kaum eines der Innovativen und wirklich guten Szenarien mit ordentlich Reiz.

Betrachten wie die Top10
Keiner meiner Spieler noch ich oder Cthulhu SLs aus dem RL die ich kenne würden hier sonderlich überschneidungen finden, OK Nightfloors klar aber sonst?
In Media Res verdient zwar eine Sonderstellung ist an sich aber eigentlich kein Szenario sondern eher eine Sequenz.

Die Anzahl aller veröffentlichten Module ist ja deutlich größer (oder nicht?). Insofern werden über die Liste zumindest die bekanntesten unter den "besten, beliebtesten bzw. empfehlenswertesten Szenarien" präsentiert. Also wurde eine erste Spreu schon vom Weizen getrennt.

Minder und nur bedingt. 
Es kommt ja auch drauf an wie etwas beworben oder genutzt wird.
Wenn Szenario X seid 10 Jahren auf Y Conventions sowohl von Veranstaltern als auch privat Leuten angeboten wird, wird es automatisch bekannter und beliebter als Szenario Z aus einem Fanmagazin welches von 100 Leuten gekauft und vielleicht von 4 bespielt wird.
Oder wie zugänglich ein Szenario ist. Ist es bereits im GRW oder im Schnellstarter. Oder als kostenlose PDF oder eben in einem vergriffenem Band was man seit 10+ Jahren nirgends mehr herbekommt.
« Letzte Änderung: 2.05.2017 | 16:44 von CiNeMaNcEr »
- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #285 am: 2.05.2017 | 18:26 »
Die YSDC Liste ist jenseits meiner eigenen Bewertungsskala und soll hier nur der allgemeinen Info dienen, was andere Spieler 'mal für gut befanden'. Mehr auch nicht.

Mit Sicherheit könnte man jetzt lange darüber philosophieren und sich fragen, warum mache Szenarien oft genannt wurden und andere gar nicht.

Wichtig ist jedenfalls noch zu wissen, dass durch den Ersteller dieser Liste fast ausschliesslich nur die Produkte von Chaosium gelistet wurden. Das grenzt die mögliche Auswahl natürlich schon mal deutlich ein.

Andere RPG Horror-Verlage haben parallel dazu exzellente Produkte heraus gebracht, die in diesem Thread auch immer wieder von mir rezitiert werden, in obiger YSDC Liste aber fehlen.

Dennoch gehören mMn einige der alten Szenarien noch immer zu den Grossen Alten des RPGs.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #286 am: 5.05.2017 | 09:42 »
BOOKS OF UNCLE SILAS, the

PDF - engl. - für umme im Netz

GRUNDSOLIDE / ★★★

AUTOR
Mervyn Boyd

VERÖFFENTLICHUNG
jack@ktana.freeserve.co.uk, 2000 page1image2256

LÄNGE
16 Seiten

SETTING
KLASSISCH 1920er - USA, Lovecraft Country, Arkham - 192?

PLOT EINSTIEG
Einer der Chars kommt zu einem unerwarteten Erbe.

UNERKLÄRLICHES
Durch Mythos Bücher geweckte Begehrlichkeiten.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung ist anfangs kaum bedrohlich, dafür aber recht verwirrend. Die Neuigkeit kommt absolut unvorbereitet. Wer war dieser Onkel? Und wer bin ICH? Im Laufe des Szenarios lichtet sich der Nebel, gleichzeitig steigert sich aber auch der Bedrohungsfaktor.

AUSRICHTUNG
ERMITTLUNG

KREATUREN
KEINE

ORIGINALITÄT
NORMAL

SPIELER EINFLUSS
HOCH
Das Ganze ist auf die Chars (bzw. auf einen von ihnen) zugeschnitten. Sie haben alle Freiheiten entscheidend in den Plot einzugreifen, um die Geschehnisse zu beeinflussen.
Der Plot spielt die Familie-Kollege-Freund-Bekannter-den-niemand-je-zuvor-kannte-Karte aus. Das ist abgedroschen - eigentlich. Hier ist es jedoch wirklich stimmig. Erfrischend.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Viel interessanter wird aber wohl die Frage sein, was der Char mit seinem Erbe anstellen wird. Vernichten, verstecken, verkaufen oder nutzen?

SPIELLEITER SKILL
GERING
Das Szenario stellt sich selbst einige Fragen, die sich sicherlich jeder Cthulhu Spieler auch schon manches Mal (oft) gestellt haben mag.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

STIMMIGKEIT
Gefühlt gehört zu jedem zweiten Szenario aus den 90ern ein Exemplar des Necronomicon, das angeblich zu den seltensten Büchern überhaupt gehört; ändern.
Sollten die Chars weder neugierig noch gierig sein, dann endet das Szenario noch bevor es beginnen konnte.

NSCs
NSCs mit Werten

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PREGENS
Nein

STERBLICHKEITSRATE
GERING

FILME ZUM THEMA
Familiengrab von 1977

ACHTUNG SPOILER
Seit über 600 Jahren befinden sich vier Mythos Bücher im Besitz einer Familie - immer weitergegeben vom Vater an den Sohn, war die Familie der Hüter eines unreinen Wissens und bewahrte somit die Welt vor deren Gefahren. Die Regel wurde gebrochen, als Neid und Gier von einem Familienmitglied Besitz ergriffen. Die gefährlichen Bücher könnten in die falschen Hände gelangen. Eines Tages bekommt einer der Chars den Anruf eines Notars / Nachlassverwalters. Die Nachricht lautet, dass er der Erbe eines, dem Char völlig unbekannten, Mannes sei.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:46 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #287 am: 7.05.2017 | 16:52 »
KING OF SCABS

... dreht sich um einen Schuldigen, der aber seine Unschuld beteuert.
Das Szenario ist überaus gelungen und hervorragend für Einsteiger geeignet.

GRUNDSOLIDE / ★★★


PDF FÜR UMME
https://www.scribd.com/document/249182419/1920-King-of-Scabs

AUTOR
Matt Sanborn

VERÖFFENTLICHUNG
ONLINE, ??? - 9 Seiten

SETTING
NICHT DEFINIERT - USA, Lovecraft Country, 19??

PLOT EINSTIEG
Die Chars sollen einen Mann verteidigen, der des Polizistenmords angeklagt ist.

UNERKLÄRLICHES
Die dunklen Winkel der menschlichen Seele.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung beginnt mit der Aufarbeitung einer besonders schweren Straftat. Das Ganze ist kaum bedrohlich oder erschreckend, sondern abstossend - besonders die Nachforschungen im Haus des Angeklagten.

AUSRICHTUNG
ERMITTLUNG

KREATUREN
King of Scabs (zu dt. König des Schorfs)
■ Als Avatar Nyarlathoteps eingeführt, ist die Kreatur doch eher ein Avatar von Shub-Niggurath und erinnert in seiner Art an die Mother of Pus. Die Kreatur ist ein überharter Gegner, steckt viel weg und spuckt Säure. Abmildern.

ORIGINALITÄT
NORMAL

SPIELER EINFLUSS
HOCH
■ Die Chars haben alle Freiheiten entscheidend in den Plot einzugreifen, um die Geschehnisse zu beeinflussen.

SPIELLEITER SKILL
GERING
■ Der Plot gehört zu den gelungensten Einsteiger-Szenarien überhaupt, da er einfach strukturiert und Anwender-freundlich ist.
■ Das Szenario setzt voraus, dass einer der Chars ein Anwalt ist - jedoch erfüllen ein Privatdetektiv oder ein Journalist den gleichen Zweck. Natürlich fragt man sich unwillkürlich, weshalb den Char gleich die ganze Ermittler-Rotte begleitet.
■ Egal, ob der Kultist seine Bücher ins Gefängnis bekommt oder nicht, er erschafft ein Tor und flieht aus seiner Zelle.
■ Eine interessante Entwicklung ergibt sich, wenn in dem Sumpf weitere Polizisten spurlos verschwinden, die dem Avatar zum Opfer gefallen sind.

STIMMIGKEIT
■ Es ist nicht ersichtlich, wie der Angeklagte überhaupt gefasst werden konnte, da er doch der einzige Überlebende der Schiesserei war. Sicherlich hat er sich nicht selbst gestellt.
■ Es würde sich anbieten, die Gruppe Kultisten (bis auf den Angeklagten und seinen Bruder sind alle tot) zu erweitern, um andere Gefahrenspotentiale zu schaffen. Vielleicht sogar weitere Entführungen von Kindern - oder eines Chars?

NSCs
KEINE

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
EINSTEIGER-SZENARIO oder NORMALES SZENARIO

PREGENS
KEINE

STERBLICHKEITSRATE
TPK (aufgrund des Avatars)

FILME ZUM THEMA
Im Sumpf des Verbrechens von 1995, Die Jury von 1996, Zwielicht von 1996 und Im Netz der Lügen von 2002

ACHTUNG SPOILER
Die Chars sollen einen Angeklagten verteidigen. Er ist verdächtig, als einziger Überlebender an einer Schiesserei mit der Polizei beteiligt gewesen zu sein, bei der vier Verdächtige und drei Polizeibeamte ums Leben kamen. Als möglichem dreifachen Polizisten-Mörder steht dem Mann ein hartes Verfahren bevor. Die Polizisten waren auf der Suche nach einem vermissten Mädchen. Und der Verdächtige war einer von zwei Verdächtigen der möglichen Entführung. Der Beschuldigte weigert sich mit der Polizei zu sprechen, macht aber Aussagen gegenüber seinem Anwalt. Er streitet jede Beteiligung an einer Entführung ab und gibt an, nichts von einer Entführung durch andere zu wissen. Seine Freunde und er hätten lediglich ihre eigene Naturreligion in den Sümpfen ausgeübt und ein Ritual vollzogen, als die Polizei das Areal stürmte und in der Dunkelheit sofort das Feuer eröffnete. Er beruft sich dabei auf sein Recht der freien Religionsausübung. Alles weitere sei ein Akt der Selbstverteidigung gewesen. Auch habe er einen Waffenschein und eine Waffenbesitzkarte. Die Polizisten hätten sich bei dem Angriff nicht als solche zu erkennen gegeben - und selbst ein Polizeisprecher muss eingestehen, dass noch unklar ist, wer den Schusswechsel begonnen hat. Der Mann hat nur einen Pflichtverteidiger an seiner Seite. Eine Zeitschrift wittert jedoch fette Schlagzeilen und eine hohe Auflage. Der Verleger will die Kosten für die Verteidigung übernehmen, wenn er das alleinige Verfügungsrecht über die Auswertung des Falls bekommt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:46 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #288 am: 9.05.2017 | 08:17 »
LAKE OF MIST, the

PDF - engl. - für umme im Netz

AUTOR
Steve Hatherley

VERÖFFENTLICHUNG
Adventurer #10, 1987

LÄNGE
5 Seiten

SETTING
KLASSISCH 1920er - England, Cornwall, ein Moor - 192?

PLOT EINSTIEG
Die Chars finden Zeitungsartikel.

UNERKLÄRLICHES
Die Mythen der Moore.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG

ATMOSPHÄRE
Das Szenario spielt mit volkstümlichen Überlieferungen und dem Aberglauben, wobei es noch einen vagen Mythos Hintergrund besitzt. Doch steckt mehr hinter allem, als zuerst angenommen wird. Einige der Berichte und Infos sind sehr reisserisch und wirken bedrohlich und bizarr.

AUSRICHTUNG
MYTHOS

KREATUREN
Keine

ORIGINALITÄT
HOCH
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario spielt mit der Neugierde und den Befürchtungen der Chars.

SPIELER EINFLUSS
HOCH
Für die Spieler ergeben sich viele Möglichkeiten, ihre Chars flexibel auszuspielen. Sie können entscheiden, wie weit sie gehen wollen.

SPIELLEITER SKILL
GERING
Einfach strukturiertes Szenario. Der Plot wird überaus atmosphärisch beschrieben. Das Ganze ist kurz und knackig.
Das Szenario lockt die Chars und führt sie in Versuchung. Ihre Neugierde, den Hintergrund der Geschichten zu erforschen, wird sie vernichten.
Das Szenario besteht aus 9 Handouts, die durch Infos für den SL unterstützt und relativiert werden.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Keine

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PREGENS
Nein

STERBLICHKEITSRATE
HOCH
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

FILME ZUM THEMA
Der Hund von Baskerville von 1983, 1988, 2002 & 2012

ACHTUNG SPOILER
Ein Moor ist ein uralter Ort. Ein Ort der Einsamkeit - mystisch, von unvergleichlicher Schönheit und voller Gefahren. Ein Ort, der faszinierend und gleichzeitig abstossend ist. Ein Ort des Nebels und der Geister, wo sich Legenden und Wahnsinn begegnen.
Es gibt keine Wege durch das sumpfige Gebiet. Doch es gibt einiges, das dort unter Geschichte und Geschichten begraben ist. Zu viel Neugierde sei schlecht, sagt man. Und eine Stelle im Moor sollte man besser meiden - vor allem nachts. Doch alles sei nur Aberglaube, sagt man - aber es ist ein Aberglaube, dem bereits viele zum Opfer gefallen sind. Einige Menschen starben vor Schreck im Moor. Andere gingen ins Moor und wurden nie wieder gesehen. Wiederum andere wurden völlig von Sinnen aufgefunden.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:47 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #289 am: 10.05.2017 | 11:34 »
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FUNGUS

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

... dreht sich um den Kampf ums nackte Überleben auf einer einsamen Insel.
Das Szenario ist eine intelligent gemachte Zombie Variante.

PDF - engl. - FÜR UMME
http://www.yog-sothoth.com/docs/scenario-fungus.pdf

EMPFEHLENSWERT / ★★★★

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

NORMALES SZENARIO

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

AUTOR
Dr. Michael C. LaBossiere (Fachbereich Ontologie = allgemeine Metaphysik)

VERÖFFENTLICHUNG
online, 1997 - 14 Seiten

SETTING
ANPASSUNG: UNNÖTIG
Man benötigt lediglich eine Kiste und jemanden, der neugierig genug war, diese zu untersuchen.
MODERN Delta Green / Cthulhu Now - eine tropische Insel

PLOT HOOK: BODYHORROR

WISSENSWERTES
Dem Plot liegt ein Beispiel aus der Verhaltensbiologie zugrunde - Zombie-Pilze: Ameisen, die von einer Pilz-Mikrobe befallen werden und sich daraufhin wie Zombies bewegen und herum wandern, bis sie eine bestimmte Pflanze gefunden haben. Sobald der Parasit sein Ziel erreicht hat, lässt er sein Opfer verenden. Aus dem Kopf des Kadavers wächst ein Stiel mit einem Fruchtkörper, aus dem Sporen auf den Boden herabfallen, um neue Ameisen zu infizieren.

AUSRICHTUNG: SURVIVAL

STERBLICHKEITSRATE: HOCH

ATMOSPHÄRE: MALINGNE
Das Szenario ist beunruhigend, bedrohlich und eklig.

ORIGINALITÄT: MODERAT
Das Szenario greift den Bodyhorror des Zombie-Mythos auf, ohne jedoch in dessen Klischees zu verfallen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

SPIELER EINFLUSS: HOCH
Das Szenario ist einfach strukturiert und bietet den Chars volle Entfaltungsmöglichkeiten.
QUASI SANDBOX
Die Chars können unterschiedlichen Spuren in beliebiger Reihenfolge nachgehen.

SPIELLEITER SKILL: GERING
Das Ganze ist ein einfach strukturiertes Szenario - kurz und knackig.
Wie dieser Pilz den Menschen verändert, überlässt das Szenario gänzlich der Phantasie des SLs. Ob nun als ominöser, schwarz-öliger Schleim, oder als grün-pelzig, bzw. Flechten-artig und von grauem Dunst umnebelt, ist Geschmacksache.
Der Pilz raubt dem Char recht schnell dessen Intelligenz und macht ihn immer unbeweglicher, bis er ihn zur Gänze übernommen haben wird. Dann animiert der Pilz den Wirt und steuert ihn, bis der Wirt völlig aufgezehrt ist.
Es bietet sich an, dem Pilz eine hohe Tarnfähigkeit zuzuschreiben, um die Chars zu überraschen.
Auch sollte dem Pilz eine gewisse explosive Wirkung zugestanden werden, wie z.B. bei der Sporen-Explosion von Stäublingen.

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario spielt mit den Befürchtungen der Chars.

PREGENS: KEINE

NSCs: 7
1 Anthropologe, 1 Biologe, 1 Mann fürs Grobe, 1 Anwalt, 1 Arzt, 1 Pilot, 1 Co-Pilot

KREATUREN:
The Fungus; Infizierte / Quasi-Zombies

WISSENSWERTES
Ein Pilz, der seinen Wirt infiziert, die Kontrolle über dessen Nervensystem übernimmt und aus ihm einen schrecklich entstellten, Kadaver-artigen Menschen macht. Der Wirt sucht einen dunklen, warmen und feuchten Ort auf, damit der Parasit gedeihen kann. Der Pilz ernährt sich währenddessen von seinem Wirt, bis er ein neues Opfer infizieren kann. Der Pilz selbst trocknet schnell aus, verträgt kein direktes Sonnenlicht und ist empfindlich gegenüber Salz. Er belohnt seinen Wirt mit einer euphorisierenden Droge und bestraft diesen mit einer aggressiven Säure.

HANDOUTS: 3 Karten (primitiv)

FILME ZUM THEMA
Creepshow - Episode: The Lonesome Death of Jordy Verrill, 1982
The Hallow, 2015

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

ACHTUNG SPOILER
Die Chars sind Mitglieder eines Einsatzteams. Vor Stunden brach der Kontakt zu einer tropischen Insel ab, auf welcher ein multinationales Konsortium, das auch Kreuzfahrtschiffe besitzt, eine grosse Ferienanlage inkl. Hafen baut. Ein idealer Ort, denn die Inseln der Region sind allesamt unbesiedelt. Alle Rodungen, Ausschachtungen und Baumassnahmen durch die Arbeiter verliefen bislang planmässig. Während des letzten Kontakts setzte der Funker eine kryptische Nachricht ab «Stay... stay away... something on our skins... in our throats... on our eyes... euphoria... drugged... eating flesh... Disease!... Disease! For the love of God, stay away!... urk... urk... arrrrr...»
Um die Vorkommnisse zu untersuchen, bringt ein Wasserflugzeug den Trupp zur Insel. Bei einem Überflug erscheinen das Insel Areal und das Versorgungsschiff, das vor dem Riff von Anker liegt, überhastet verlassen und menschenleer.
Es gibt in dieser Region eine Legende unter den Einheimischen, die von einer verfluchten Insel  berichtet, auf der ein Monster umgehen soll, welches den Menschen das Fleisch von den Knochen nagt und ganze Dörfer verschlingt.
Während der Bauarbeiten wurde ein skelettierter Leichnam entdeckt. Die unsichtbaren Sporen auf den Knochen infizierten die Arbeiter, noch bevor die Überreste zur Untersuchung an eine Universität überführt werden konnten. Das Fleisch der Infizierten verrottet langsam, während sich die Menschen immer mehr von der Gemeinschaft absondern, verändern und dahinsiechen, bis die Unglücklichen sich zu einem ekelerregenden Klumpen Fleisch verwandelt haben. Und der Ausbruch der Infektion liegt bereits Wochen zurück...
An der Universität wurden die Knochen von Paläoanthropologen untersucht, die feststellten, dass die Funde nicht so alt waren wie erwartet. Die Stücke wurden an die Forensik weitergereicht und dort stellte man fest, dass diese zum Teil stark angeätzt sind. Und es wurde ein seltsamer Pilz auf ihnen entdeckt. Ein Mykologe identifizierte den Pilz als bislang unbekannte, parasitische Spezies - ein Biohazzard droht.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:02 von Der Läuterer »

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #290 am: 12.05.2017 | 00:13 »
Dank deiner Rezis habe ich ein paar deiner Empfehlungen gelesen.

#73 The Books of Uncle Silas: Recht klassischer Plot, hier fehlt mit der besondere Reiz. Allerdings sehr Solide. Mal sehn ob man das noch aufwerten kann.

#74 The King of Scabs: Gefällt, spielt schön mit der Thematik, wird erwogen zu spielen, vermutlich mit einer kleineren Gruppe. Kenne bisher kaum ein Szenario was in diese Richtung geht.

#75 THE LAKE OF MIST: Ungewöhnlich durch seine sehr dichte und mythische Atmosphäre. Hat seinen Reiz. Abweichung der Norm. Wird versucht nachzuholen. Auch eher in einer kleineren Gruppe.

#76 FUNGUS: Wundbar. Genau so was habe ich gesucht für eine weitere NEMESIS Lernrunde.

PS:
KP wann ich nachholen kann und was zuerst. Bericht wird folgen. Mal sehn wo ich das noch dazwischen Quetschen kann.

PPS:
Sagt dir das Szenario " A New York Minute" etwas? Wenn ja wie wäre deine Wertung/Empfehlung?
- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #291 am: 14.05.2017 | 13:19 »
Du meinst die quasi Fortsetzung von THE MIDNIGHT MEAT TRAIN?

Wenn ja, dann bin ich von einem derartig qualitativ hochwertiger Fan Produkt immer wieder begeistert. Da meckert man auf hohem Niveau, wenn man da Kritik äussert.
Wer Personen Diagramme und Zeitleisten in seine Szenarien einbaut, liegt bei mir immer ganz weit vorne, selbst wenn mich die Story nicht zum Jubeln bringen sollte.

Zugegebenermassen bin ich in den 80ern bis in die frühen 90er hinein ein grosser Freund von Clive Barker gewesen. Bücher wie Filme. Leider hat mir die Kurzgeschichte - Der Mitternachts-Fleischzug - bereits damals nicht gefallen.
Da war ich dann als Spieler irgendwann in den 2000ern wohl auch negativ vorbelastet. Inhaltlich war es irgendwie nicht meins. Vielleicht lag es auch am SL.

Und sich das Werk auszudrucken? Das sind ja schon so einige Seiten. Die Variationen in Grau bzw. Schwarz als Hintergrund? Stylisch ist es...
Wie bereits geschrieben. Meckern auf hohem Niveau.

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #292 am: 14.05.2017 | 19:51 »
Du meinst die quasi Fortsetzung von THE MIDNIGHT MEAT TRAIN?

Exakt. Genau das meine ich. Vor kurzem gelesen. Im Pegasus Cthulhu Forum drauf aufmerksam geworden. Da ich die Kurzgeschichte als auch den Film sehr mag, zuerst sehr begeisert gewesen. Als Fanedit defintiv eine Leistung. Es fehlt mir nur sagen wir etwas mehr "Schwung".
Überlege eine Konvertierung auf Unknown Armies 3, um mit der Setting the Stage die Spieler einzubinden und die Anbindung zu erhöhen aber vorallem um die Passionenen/Trigger rein zu bekommen.

Denke durch passende Obsession, Ängste, Wutauslöser und Tugenden kann man aus der Vorlage deutlich mehr Detail und Emotionale Tiefe holen. Wird vermutlich das Projekt nach der Cthulhu Crusade Kampagne.

PS:
Habt ihr als Oneshot oder Kampagne gespielt? Wenn ja wieviele Stunden/Runden (grob sofern sich der Herr noch erinnert)?
Als Oneshot kann ich es mir bei der länge kaum Vorstellen.
Denke so 4-5 Spielrunden a 4-5 Stunden passt eher.
- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #293 am: 14.05.2017 | 19:59 »
Wenn man A NEW YORK MINUTE mit THE WILD HUNT vergleicht, stellt man fest, dass beide Szenarien nur wenig miteinander gemein haben - ausser New York, einer Reihe von Toten und dass ich beiden Szenarien nicht viel abgewinnen kann.

Beide Szenarien liegen für mich am jeweils entgegengesetzten Ende des Spektrums.
ANYM ist viel zu Verschwörungs- und Kreaturen-lastig und damit absolut over the top.
TWH hat eine grosse Realitätsnähe, frustriert jedoch mit seinen immer neuen Sackgassen.
Die Mischung beider Szenarien ergäbe mit Sicherheit etwas so ganz nach meinem Geschmack.

Allein der Anfang von ANYM - die Falle für die Journalistin - hat viel von dem, was ich, aus meiner Sicht auf Horror, ablehne.
Wenn die Verschwörer in den Kreisen der Exekutive so mächtig sind, wie behauptet, dann muss besagte Journalistin nicht in eine aufgeblasene Okkult-Lachnummer-Falle gezogen werden (Polizisten in Schwarzmagier-Kutten), um sie zu beseitigen. Man lässt sie spurlos verschwinden oder (viel passender) sie stürzt vor die U-Bahn. Dem SL wird bei besagter Aktion sogar noch vorgegeben, dass die Frau die Szene nicht überleben darf, während den Chars, trotz Überzahl an Gegnern, die Flucht ermöglicht werden soll.
Und dann schlampen die Polizisten so sehr, dass die Chars auf dem PC der Journalistin deren sämtliche Ermittlungsergebnisse finden? Das ist leider absurd und noch dazu wirr konstruiert.

Ähnlich die Jagd auf die Chars in den Eingeweiden der Stadt. Der Schlachter (aus der U-Bahn) muss in den Tunneln entkommen. Justament im Augenblick eines möglichen Zugriffs, strömen aus allen Luken, Schächten, Winkeln und Kanälen diese quasi Ghoule. Wahre Horden. Und erneut dürfen die Chars der Übermacht entgehen und entkommen, um einem noch grösseren Schrecken gegenübertreten zu dürfen.

Aber anders als bei Kult, würden die Chars bei Cthulhu dann nur noch schreiend und sabbernd durch die Gegend kriechen. Weniger wäre hier in jedem Fall mehr gewesen.

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #294 am: 14.05.2017 | 20:35 »
Der vergleich zu THE WILD HUNT kam mir auch, vermutlich wegen der Stadt sowie der Zeit.
Jedoch passiert wie du anmerkst deutlich mehr. Aber etwas zu viel  bzw. dies zu massiv.

Dies sollte sich jedoch leicht runterskalieren lassen oder? Etwas weniger "Ghule/Zelothen/Whatever" und in Wellen oder eben partieller sollte gehen.

Der Anfang ist wirklich arg "dilletanitisch" von der Darstellung der Antagonisten, alle von dir aufgeührten Punkt sind deutlich logischer. Müste dann angepasst werden. Bin mir noch unsicher genau wie oder ob komplett umgestaltet werden müsste.

Potenzial ist........

Vermutlich gefällt es auch nen ticken besser, als es ist, wegen der Vorlage/dem Ursprung.
Muss ich mir nochmal Gedanken machen.
Vielen Dank für die Ausführung/Einsicht.
- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #295 am: 15.05.2017 | 13:33 »
FIVE DREAMS OF JOE SMITH, the

PDF - engl. - für umme im Netz

AUTOR
Matt Sanborn

VERÖFFENTLICHUNG
online, ???

LÄNGE
5 Seiten

SETTING
KLASSISCH 1920er - USA, Lovecraft Country - 1925

PLOT EINSTIEG
Eine Therapie.

UNERKLÄRLICHES
Ein gewöhnlicher Patient, der zum Mörder wird.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG
Das Ganze ist als Zusatz bzw. als Nebenplot für das eigentliche Szenario bestimmt, bei dem ein Psychiater oder Psychologe auf Seiten der Chars mit involviert ist.

ATMOSPHÄRE
Das Szenario greift die alltägliche Arbeit und die Routinen eines der Chars (Psychiater oder Psychologe) auf und zieht diesen in einen Kriminalfall / Mythos Plot hinein.

AUSRICHTUNG
MYTHOS

KREATUREN
KEINE (eigentlich)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

ORIGINALITÄT
HOCH
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario beginnt als Alltäglichkeit - als Gespräch zw. dem Patienten und seinem Therapeuten, wird dann jedoch zunehmend komplexer und wandelt sich zu einer Kriminalgeschichte mit Mythos Hintergrund.

SPIELER EINFLUSS
HOCH
Für die Spieler ergeben sich viele Möglichkeiten, ihre Chars flexibel auszuspielen. Sie können entscheiden, wie weit sie gehen wollen.

SPIELLEITER SKILL
GERING
Einfach strukturiertes Szenario. Das Ganze ist kurz und knackig.
Der labyrinthische MiGo Komplex unter der Erde wird durch das Szenario nur angerissen, aber nicht näher beschrieben. Es obliegt dem SL, ob und wenn ja wie er einen Dungeon Crawl mit dreihundert MiGo Gegnern daraus macht.
Das Szenario zeigt viele lose Enden auf, welche von den Chars bei Bedarf weiter verfolgt werden können; z.B. haben die MiGo einen konspirativen Wahnsinnigen vor Ort (ein Mitarbeiter der Universität) der für sie arbeitet.
Welche Kreatur wird durch den Wahnsinnigen beschworen? Werden weitere Angriffe folgen?
Welche Albträume werden die Chars noch heimsuchen?
Werden die Chars versuchen, des Mannes Unschuld zu beweisen?
Oder werden sie im Prozess auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren?
Werden die Chars die Höhlen der MiGo untersuchen? Oder durch die Polizei stürmen lassen?
Das Szenario bietet eine gute Zeitleiste mit allen Daten, Abläufen und Vorgängen.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Keine

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PREGENS
Nein

STERBLICHKEITSRATE
GERING (eigentlich)

FILME ZUM THEMA
Nächte des Grauens von 1966, Goldfieber von 1982 und Carlton Mine - Schacht der Verdammten von 2006

ACHTUNG SPOILER
Ein Mann hat sich jüngst in die Hände eines Psychiaters begeben, weil er in den vergangenen zwei Wochen unter schrecklichen Albträumen litt. Er macht einen ausgelaugten, erschöpften Eindruck und zeigt Anzeichen starken Schlafentzugs - mittlerweile kann er durch die Albträume nur noch zwei Stunden pro Tag schlafen und wacht Schweiss-gebadet auf. Durch die Einnahme von Schlafmitteln verschlimmerten sich die Albträume nur noch weiter.
Der Mann erlebte ein Trauma, als seine Frau vor zwei Jahren an Krebs verstarb. Er zog sich daraufhin von der Welt zurück. Die Ehe war glücklich. Beide liebten das Zelten und vor vier Wochen nahm der Mann beider Leidenschaft erneut auf und ging zelten - nur kann er sich nicht erinnern wohin. Seitdem plagt ihn der immer gleiche Traum.
Während der Therapie verändern sich jedoch die Träume des Patienten. Neue Träume ersetzen die alten Träume und schliesslich plagen auch den Therapeuten Albträume.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:48 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #296 am: 17.05.2017 | 12:20 »
DEADWAVE

... steigert seine Aktionen von Dumme-Jungen-Streiche bis fast hin zur Zombie Apokalypse.
Das Szenario ist lahm und eher Slapstick denn Horror.

SCHLECHT / ★

PDF FÜR UMME
https://cthulhureborn.wordpress.com/2012/02/09/a-nightmare-reborn-mark-morrisons-deadwave/

AUTOR
Mark Morrison

VERÖFFENTLICHUNG
A Call of Cthulhu Tale of Revenge Most Foul!
The Chaosium Digest, Vol. 9, #4, 1994
Cthulhu Reborn, 2012 - 29 Seiten

SETTING
Das Szenario passiert nicht irgendwo, sondern bei einem der Chars (einem Veteran) daheim.

PLOT EINSTIEG
Die Vergangenheit eines Chars holt diesen ein.

UNERKLÄRLICHES
Ein Toter nimmt Rache.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung ist von Ahnungslosigkeit geprägt. Es stellt sich nicht die typische Frage 'Was steckt dahinter?' Es ist vielmehr die Frage 'Was soll das alles?'

AUSRICHTUNG
SURVIVAL

KREATUREN
Zombies

ORIGINALITÄT
NORMAL
Jemand ist zurück. Zurück aus dem Grab. Jemand, der in der Vergangenheit von den Chars getötet wurde. Jemand, dessen Leichnam irgendwo begraben liegt. Jemand, der auf Rache sinnt. Und dieser Jemand ist beseelt vom Blut Nyarlathoteps.

PLOT ENTWICKLUNG
Hass Gefühle und Rache Gedanken gehören zu den stärksten Antrieben überhaupt.
Was würde passieren, wenn ein toter Widersacher Rache nehmen könnte?
Im Szenario wird der Char zuerst nur genervt, zermürbt und dann weichgekocht.
Das Ganze beginnt recht subtil, wird immer böser und steigert sich ins Makabere, bis es dann eher plump, direkt, laut und hart wird. Was wie mit Streichen aus der Nachbarschaft beginnt, endet in einer quasi Zombie Apokalypse.

SPIELER EINFLUSS
GERING
→ Der Plot spielt mit den Chars. Es geschieht zwar viel, aber leider sind die Chars nur passive Beobachter. Sie können weder etwas ermitteln, noch verhindern und sind lediglich Statisten im Angesicht des Chaos.
→ Immer neue Widerlichkeiten und abnorme Geschehnisse werden gegen die Chars ins Feld geführt, um ihre geistige Gesundheit zu schwächen. Der Char muss drei Albträume durchleiden. Jeder davon kündigt einen Schrecken an, der ähnlich eintreten wird, wenn er wach ist. Im ersten Traum wird der Char zuhause von einem alten Feind heimgesucht. Im zweiten Traum wird der Char in das Grab eines Verwandten hinabgezogen. Und im dritten Traum befindet sich der Char im Schlachthaus des Antagonisten.

SPIELLEITER SKILL
NORMAL
→ Welchen Char der Gruppe wählt der SL aus? - Es sollte entweder der Char sein, der dem Mythos bislang am meisten geschadet hat, oder derjenige mit einer grossen geistigen Stabilität.
→ Welchen Antagonisten lässt man als SL auferstehen? - Es muss einen Leichnam geben.
→ Von der Residenz des Chars muss es einen Grundriss geben. Auch die Nachbarschaft ist nicht unerheblich.
→ Das Szenario zieht die körperliche als auch die geistige Gesundheit des betreffenden Chars in Mitleidenschaft.
→ Den Plot interessant zu gestalten, ohne dabei nur eine Sanity-raubende Aktion an die andere zu reihen, ist anspruchsvoll.

HANDOUTS
Wirklich SUPER gelungen sind die zwei Zeitungsausschnitte, die es jeweils für Gaslicht, die 1920er und für Now gibt. Besonders erwähnenswert (aber ebenso überflüssig) ist, dass die Rückseiten dazu mitgeliefert werden. Ausgesprochen schön gemacht.

STIMMIGKEIT
→ Die ersten Aktionen des Antagonisten haben etwas komödiantisches, das so überhaupt nicht passen will - das Ganze hat viel von Klingel-Streichen und Slapistick, aber wenig von einem mörderischen Rachefeldzug; besser weglassen.
→ Irgendwie stellt man sich bei dem Szenario immer die Fragen. 'Wieso? Weshalb? Warum?'
Sehr, sehr vieles erscheint unlogisch.
Wozu braucht Nyarlathotep einen Lakaien? 16 tons und fertig. Warum macht er das nicht selbst?
Und wenn es dann schon ein Helferlein sein muss, weshalb einen Untoten?
Und weshalb sollte ein Untoter Spass daran haben, den Char zu ärgern? Fragen über Fragen.

NSCs
KEINE

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
NORMALES SZENARIO
Der Plot ist eigentlich nur als Neben-Schauplatz zu gebrauchen, während die Chars dem eigentlichen Plot eines anderen Szenarios folgen. Beide Szenarien sind unabhängig voneinander. Diese Praxis ist gerade für Cthulhu Szenarien hübsch-schrecklich geeignet, weil sie den Chars zahlreiche Möglichkeiten lässt, verwirrt zu werden (über das übliche Mass bei Cthulhu hinaus) und sich in die Handlungen verschiedener Plots zu verstricken. Das kann man mögen, muss man aber nicht.

PREGENS
NEIN

STERBLICHKEITSRATE
NORMAL

FILME ZUM THEMA
I Spit on Your Grave von 1978 & 2010, Eine verhängnisvolle Affäre von 1987 und Kevin - Allein zu Haus von 1990

ACHTUNG SPOILER
Nyarlathotep treibt sein Spiel mit einem der Chars und will es ihm heimzahlen. Er holt einen Feind des Chars aus dem Grab zurück, damit dieser Rache üben kann.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:48 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #297 am: 24.05.2017 | 06:13 »
ROOTS

AUTOR
Simon Brake

VERÖFFENTLICHUNG
Stygian Fox - THE THINGS WE LEAVE BEHIND - 2016
Kickstarter Chaoisum, Call of Cthulhu

LÄNGE
19 Seiten

SETTING
MODERN Cthulhu Now - USA, irgendwo in den Wäldern, wohin sich keine Seele verirrt.

PLOT EINSTIEG
Ein Teenager verschwindet spurlos in den Wäldern.

UNERKLÄRLICHES
Eine unnatürliche Gemeinde.

ANPASSBARKEIT
MACHBAR
Eigentlich passt diese Kleinstadt Idylle nur in ein Now Setting, da das Kleinbauerntum heutzutage völlig überholt und veraltet ist. Das Ganze wirkt so dermassen zeitversetzt, untypisch
und deplatziert, dass es schlicht den Argwohn der Spieler erregen muss.
Wohingegen das Ganze in den 1920ern noch völlig normal und alltäglich daher kommen würde.

ÄNDERUNGSVORSCHLÄGE
→ Es bietet sich gerade für dieses Szenario an, besonders die vielen Sehnsüchte der Spieler anzusprechen und zu bedienen. Man sollte vor dem geistigen Auge der Spieler eine Bilderbuch Gemeinde entstehen lassen - mit wunderschönen Fachwerkhäusern, alten Obstbäumen, Blumenwiesen, einem Fischweiher, einem Bach oder Fluss, vielen Tieren (von Bienen über Hühner bis zu Pferden) und zufriedenen Menschen, die ihr eigenes, frisches Essen geniessen, während sie dem Gezwitscher der Vögel in der warmen Sonne lauschen.
→ Es ist auch passend, in der Gemeinde viele Künstler leben zu lassen (Töpfer, Maler, Bildhauer etc.). Gesunde, vitale Menschen, die wieder (noch immer) die Naturheilkunde praktizieren (mit z.B. schnellerer Wundheilung), Frauen von übernatürlicher Schönheit. Und dann lasst den Chars die Wahl, ob sie nicht lieber konvertieren würden...
→ Es bietet sich auch an, die Lichtung mit dem Baum, in die Mitte der Siedlung zu verlegen. Das Ganze sollte als zentraler Ort, z.B. Marktplatz, gehandhabt werden, wo das Leben pulsiert.
→ Nach Sonnenuntergang verlassen die Frauen nicht mehr ihre Häuser. Zu dieser Zeit streifen die Wilden, bis zum Sonnenaufgang, umher.
→ Kinder gleichen Alters sehen in der Gemeinde so aus, als wären sie untereinander verwandt (alle hatten in diesem Jahr den gleichen Erzeuger). Wurf auf geistige Stabilität.
→ Blumen, Gemüse und Obstbäume blühen nicht alle zur gleichen Zeit und tragen auch zu unterschiedlichen Zeiten ihre Früchte (z.B. Erdbeeren satt das ganze Jahr hindurch). Wurf auf geistige Stabilität.
→ Interessant ist sicherlich auch eine Gemeinde in Richtung Amische.
→ Vorstellbar wäre auch eine andere Ausgangskonstellation. Mitglieder der Gemeinschaft sind in der normalen Welt (Amische: 'Rumspringe'; ab Vollendung des 16ten Lebensjahrs bis zum Beitritt in die Gemeinde) ums Leben gekommen (Drogentod, Mord, Verkehrsunfall etc.) und die Chars sollen schlicht die traurige Nachricht überbringen und die Überführung des Leichnams regeln. Eine vermeintlich einfache Aufgabe, soz. eine kurze Aktion zw. zwei Szenarien, die dann doch komplizierter wird als gedacht.

ATMOSPHÄRE
→ Die Stimmung atmet die Beschaulichkeit einer ländlichen Idylle - zu schön und zu harmonisch, um wahr zu sein.
→ Je mehr die Chars hinter die Fassade blicken, desto angespannter und bedrohlicher wird die Situation für sie werden.
→ Sollten die Chars den richtigen Zeitpunkt zum Absprung verpassen, um so auswegloser und verheerender wird der Plot für sie ausgehen.

AUSRICHTUNG
MYTHOS & SURVIVAL

KREATUREN
(Dunkles Junges)

ORIGINALITÄT
FREE-FORM
Eigentlich ist das Szenario ein Drops, der zuvor bereits oft gelutscht wurde.
Ein uralter Kult. Irgendwo im Nirgendwo. Eine mystische Gottheit. Plus Degenerierte. Dazu noch die Familie-Kollege-Freund-Bekannter-den-niemand-je-zuvor-kannte-Karte. Und dann sind die Chars wie immer auf sich allein gestellt. Das entspricht einem typischen 80er Plot.
NEIN. Das Ganze hat zwar den gewohnten Inhalt, hat aber auch einen erfrischend neuen und unverbrauchten Anstrich.

PLOT ENTWICKLUNG
→ Das Szenario ist hart aber unfair.
→ Der Plot beginnt dennoch sehr ruhig und entspannt.
→ Der Plot lullt die Chars ein, täuscht und narrt sie, wiegt sie in Sicherheit und schlägt dann (hoffentlich / vielleicht aber auch nicht) gnadenlos zu.

SPIELER EINFLUSS
HOCH
Das Szenario eignet sich hervorragend für Einsteiger. Für die Spieler ergeben sich sehr viele Möglichkeiten, ihre Chars flexibel auszuspielen.

SPIELLEITER SKILL
NORMAL
→ Ein einfach strukturiertes Szenario.
→ Der Plot wird überaus atmosphärisch beschrieben.
→ Das Ganze ist kurz und knackig.
→ Das Szenario lockt die Chars und führt sie in Versuchung. Ihre Neugierde, den Hintergrund der Gemeinde zu erforschen, wird sie vernichten.
→ Das Szenario ist für SL Einsteiger gedacht und lässt diesen viele Freiheiten, damit sich das Ganze den Chars anpasst und sie nicht umgekehrt in einen Plot gezwungen werden. Dennoch bietet es zu viele Variationen, als dass es wirklich für Einsteiger geeignet wäre.
→ Der Dunkles-Junges-Baum ist nicht belebt. Es bietet sich aber an, die Spieler über den Baum lange im Unklaren zu lassen, oder sie sogar zu narren.
→ Das Szenario bietet 4 verschiedene Enden des Plots an - diese sind jedoch nichts besonderes und treffen in irgendeiner Art und Weise auf die meisten Cthulhu Szenarien zu.
1. Die Chars finden nichts Ungewöhnliches (und widerstehen allen Versuchungen). Auch eine mögliche Suchaktion der Polizei in den Wäldern (bei Tag) endet ergebnislos.
2. Die Chars decken viel auf, müssen traumatisiert fliehen und rufen für's Grobe die Polizei (etwas, das eigentlich NIE passiert). In den Wäldern kommt es daraufhin zu einem Massacker.
3. Die Chars decken viel auf, werden angegriffen, getötet oder konvertiert.
4. Die Chars decken viel auf, retten das Opfer und zerstören den Kult (sehr unwahrscheinlich).

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Gut ausgearbeitet mit Werten und Fertigkeiten.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PREGENS
KEINE

STERBLICHKEITSRATE
Hoch bis TPK
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

FILME ZUM THEMA
The Wicker Man von 1973 & 2006, Die Zeit der Wölfe von 1984, The Guardian von 1990, Darklands von 1997, Die Bienenhüterin von 2008, Wo die wilden Kerle wohnen von 2009 und Red Riding Hood von 2011

ACHTUNG SPOILER
Ein weiblicher Teenager - adoptiert und fast volljährig - erhielt vor kurzem Post von einer Fremden. Und während sie mit gleichaltrigen Freunden zeltete, machte sie sich auf und davon.
Ihre Adoptivmutter hat den Brief mit der Adresse gefunden und glaubt, dass sie auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter sei. Da die Ausreisserin schon älter ist und offensichtlich keine Entführung vorlag, schalteten sich die Behörden nicht ein.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:49 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #298 am: 28.05.2017 | 07:28 »
FOG OF WAR, the

AUTOR
Sam Johnson

VERÖFFENTLICHUNG
WWI Mythos Action with the Lost Batallion
Cthulhu Master's Tournament Szenario
Chaosium - NO MAN'S LAND - 1998

LÄNGE
38 Seiten (18 Seiten netto)

SETTING
KLASSISCH Der Grosse Krieg - Frankreich, Argonner Wald - Oktober 1918

HISTORISCHER HINTERGRUND
Mitte September 1918 hatten sich in der Champagne, sowie zwischen Argonnen und Maas, franz. und US Truppen zum Angriff gesammelt. Ihr Ziel war der schnelle Vorstoss zu beiden Seiten der Argonnen. Trotz Überlegenheit an Truppen und Material gewannen die Soldaten bis Anfang Oktober kaum an Boden. Der franz. Angriff in der Champagne wurde zurückgeworfen und die dt. Front in den Argonnen hielt stand; jedoch gelang dem 307ten und 308ten US Infanterie Regiment, sowie dem 306ten US Maschinengewehr Bataillon, im Airetal und westlich der Maas, ein tiefer Durchbruch durch die dt. Linien. Sie wurden vom 02.-08. Okt. 1918 dort eingeschlossen und in die Zange genommen. Man nannte sie 'Das Verlorenen Bataillon'; von den 600 Mann schaffte es kaum ein Drittel zurück.

PLOT EINSTIEG
Die Chars sind Soldaten im Verlorenen Bataillon.

UNERKLÄRLICHES
Krieg gegen Mythos Kreaturen.

ANPASSBARKEIT
UNMÖGLICH
Der Plot ist schlicht auf das Verlorenen Bataillon zugeschnitten.

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung ist ständig angespannt und bedrohlich. Nach jeder Kampfszene folgt die nächste und die übernächste, ohne dass die Chars durchatmen können. Aber alles kann mit ausreichend Feuerkraft niedergemäht werden. Der Horror kommt hier nicht subtil, sondern direkt mit dem Vorschlaghammer. Das kann man mögen, muss man aber nicht.

AUSRICHTUNG
ACTION (Kriegsschauplatz)

KREATUREN
Lloigor, Ghoule, Zombies, Skelette, Ghatanathoa
Die Spieler werden mit Massen von Kreaturen zugemüllt - weniger wäre mehr. Es bietet sich an, alle Kreaturen, bis auf die Lloigor, zu streichen. Alle anderen sind schlicht und einfach nur Kanonenfutter. Und die Lloigor sind auch gut durch andere Mythos Kreaturen zu ersetzen.

ORIGINALITÄT
GERING
Wie in vielen anderen Kriegs Szenarien, so kommen auch hier die CCCs voll zur Geltung - Carnage, Cults & Catacombs. Das ist leider etwas fad.
Besonders dieses Szenario hat viel vom 'Hack & Slash' eines oberirdischen Dungeon Crawls.

PLOT ENTWICKLUNG
Die Chars sind fast durchgehend in Kampfhandlungen verwickelt.

SPIELER EINFLUSS
GERING

SPIELLEITER SKILL
GERING
Einfach strukturiertes Szenario. Der unkomplizierte Plot ist eingängig und absolut linear.
Das Ganze bietet viel Hintergrund Informationen über die Routinen und Schrecken des Grossen Krieges.

HANDOUTS
Sieben Handouts, davon drei Zeichnungen.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Nahezu zu vernachlässigen.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario (Kriegsschauplatz)

PREGENS
Voll ausgearbeitet mit Werten, Fertigkeiten und Hintergrundgeschichte auf Charakterblättern.

STERBLICHKEITSRATE
HOCH bis TPK
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

FILME ZUM THEMA
Deathwatch von 2002, Outpost von 2007, Outpost - Black Sun von 2012 und Zombie Massacre - Reich of the Dead von 2015

ACHTUNG SPOILER
Die Chars stossen, begünstigt durch schlechtes Wetter, in unübersichtlichem Gelände vor. Und schliesslich sind sie von den eigenen Reihen abgeschnitten, eingeschlossen zw. den feindlichen Linien. Sie sind harten Entbehrungen ausgesetzt und haben viel Not, Elend, Bedrängnis, Schmerz und Tod zu erdulden. Die Einheit erleidet schwere Verluste, hat am Ende kaum noch Munition und gerät unter gegnerisches, wie eigenes, Artilleriefeuer.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:50 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #299 am: 29.05.2017 | 11:26 »
Ganz langsam geht es mit meinen Rezensionen hier zur Neige.

Ich hätte zwar noch eine ganze Reihe von Szenarien im Petto, z.B. die fünf anno Asbach Uralt TOME Produkte, alte Chaosium Szenarien oder die typischen 'Klassiker', frage mich aber, ob die überhaupt noch jemanden interessieren.

Vielleicht habt Ihr anderen Cthulhuistas ja weitere Ideen, was unsere Gruppe noch so spielen könnte, das ich dann hier anschliessend rezensieren würde.

Ansonsten käme ich bald zu einem Ende.
« Letzte Änderung: 29.05.2017 | 13:04 von Der Läuterer »