Tanelorn.net

Autor Thema: Fragen zu Malmsturm - Die Fundamente  (Gelesen 4614 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Fragen zu Malmsturm - Die Fundamente
« Antwort #75 am: 4.10.2016 | 19:20 »
Ein Charakter kann nur soviele Stunts nehmen, daß seine Erholungsrate davon nicht unter 1 sinkt; das war's dann aber auch schon und ein zweites Limit gibt's nicht. Wenn ich nur nach dem verfügbaren Platz auf dem Charakterbogen gehen wollte, dann stünde ich ja z.B. mit der Fate Core-Version aus dem Buch wahrscheinlich noch schlechter da... ;)

Ach die Stunts kann man bei Fate Core alle in die kleine Box quetschen. Düster siehts bei der Fertigkeiten-Pyramide aus....
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Xhenedra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 9
  • Username: Xhenedra
Re: Fragen zu Malmsturm - Die Fundamente
« Antwort #76 am: 5.10.2016 | 09:18 »
2 Große Meilensteine  :o ?

Wieviele Sitzungen habt ihr denn schon gespielt?

1 großer Meilenstein = 1 Story Arc = 2-3 Abenteuer = 6-9 Sitzungen (nach Fate Core). Nach meiner Rechnung wären das dann 12-18 Sitzungen.

Aber um deine Frage zu beantworten:
Nein, es gibt keine Begrenzung wie bei den Belohnungen.
Dein Charakter hat 4 freie Stunts + Stunts aus großen Meilensteinen + Stunts die die Erholungsrate senken.

Meine Fragen haben sicher einen falschen Eindruck erweckt. Wir sind eine sehr kleine Malmsturmgruppe, denn ich spiele nur mit meinem Freund und manchmal einer dritten Person. Wir harmonieren sehr gut und haben die selbe Vorstellung von Epik ( :headbang:) und wir haben den Vorteil dass wir 3-4 Abende pro Woche spielen können. Wir haben die Charaktere daher etwas epischer in einer großen Kampagne angelegt, sodass sie sich zu zweit auch behaupten können. Auf einem Tama Navas haben sie jetzt einen Barden kennen gelernt, den wir als Verbindung mitschleifen wollen, einfach weil es uns Spaß macht. XD Wir spielen schon seit dem alten Malmsturm.. etwa seit Mai mit kleineren Unterbrechungen und haben unsere Chars auf die neuen Regeln umgeschrieben. Die 18 Sitzungen haben wir locker zusammen. ;D

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Fragen zu Malmsturm - Die Fundamente
« Antwort #77 am: 5.10.2016 | 15:23 »
Meine Fragen haben sicher einen falschen Eindruck erweckt.
...

Ne, nur eine Mischung aus Überraschung, Freude und Neid  ~;D

...
Wir sind eine sehr kleine Malmsturmgruppe, denn ich spiele nur mit meinem Freund und manchmal einer dritten Person. Wir harmonieren sehr gut und haben die selbe Vorstellung von Epik ( :headbang:) und wir haben den Vorteil dass wir 3-4 Abende pro Woche spielen können. Wir haben die Charaktere daher etwas epischer in einer großen Kampagne angelegt, sodass sie sich zu zweit auch behaupten können. Auf einem Tama Navas haben sie jetzt einen Barden kennen gelernt, den wir als Verbindung mitschleifen wollen, einfach weil es uns Spaß macht. XD Wir spielen schon seit dem alten Malmsturm.. etwa seit Mai mit kleineren Unterbrechungen und haben unsere Chars auf die neuen Regeln umgeschrieben. Die 18 Sitzungen haben wir locker zusammen. ;D

Das ist natürlich eine ganz ordentliche Frequenz, die ihr da vorlegt.  :o

Wenn du Lust hast, kannst du ja mal berichten, wie sich die neuen Regeln im Langzeit-Spiel so behaupten.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Xhenedra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 9
  • Username: Xhenedra
Re: Fragen zu Malmsturm - Die Fundamente
« Antwort #78 am: 6.10.2016 | 21:18 »
Ne, nur eine Mischung aus Überraschung, Freude und Neid  ~;D

Das ist natürlich eine ganz ordentliche Frequenz, die ihr da vorlegt.  :o

Wenn man den ganzen Tag einem kleinen Quietscher hinterher rennt, ist man am Abend ganz froh nicht immer geschafft vor einer DVD einzuschlafen xD. Das ist unsere Möglichkeit zu zweit unter der Woche ein paar Abenteuer zu erleben.  ~;D (Aber wir spielen auch nicht immer jede Woche so viel.)

Wenn du Lust hast, kannst du ja mal berichten, wie sich die neuen Regeln im Langzeit-Spiel so behaupten.

Ich finde das neue Regelwerk absolut langzeittauglich. Wobei mich Malmsturm aber auch komplett ohne Regeln schon in den Bann gezogen hat. Meinen Freund habe ich im MMO-Rp kennen gelernt, was im Grunde genommen nur Erzählrollenspiel frei nach Nase war. Da haben sich Vorteile, Nachteile und Hindernisse ganz von selbst ergeben und wir waren uns in Epik, Konsequenz und Nachvollziehbarkeit immer einig. Schon alleine weil es lustiger war haben wir unsere Charaktere auch mal leiden lassen. Das funktioniert allerdings auch nur mit einer wirklich harmonischen Gruppe. Wir bekommen das Erzählrollenspiel manchmal noch nicht ganz los, von daher sind die Fate/Malmsturm Regeln für uns jetzt wie geschaffen, denn sie fördern die Kreativität und schränken das Spielgefühl nicht ein. Im Grunde genommen lässt sich jede Idee auf irgendeine Weise verwirklichen und wenn ich mit komplexen Regeln wie DSA vergleiche, gefällt mir das Malmsturm Regelwerk tausend mal besser. Es ist die perfekte Mischung aus Freigeistigkeit und den Überraschungen die die Würfel mit sich bringen. Ich liebe die Charaktererschaffung und -entwicklung, weil man einfach spielen kann was man will. Die Aspekte und Stunts laden förmlich dazu ein dass sich die Spieler nicht nur vom Spielleiter bespaßen lassen, sondern selbst wirklich erfinderisch werden. Die neuen Regeln fügen sich exakt in das Spielgefühl ein, was uns vorher schon so vereinnahmt hat. Ich empfinde sie als Hilfe oder Leitfaden und nicht als Störfaktor.. mir ist bisher nichts aufgefallen was ich ändern möchte. Manchmal kommt es trotzdem vor dass wir uns um die Regeln drum rum drücken, wenn wir beide in einem Moment von der Atmosphäre völlig eingenommen sind und der Ausgang einer Szene unseren innigsten Wünschen entspricht. Aber meistens fügen sich die Regeln ohnehin in unsere Wünsche ein. Auf lange Sicht gesehen funktioniert auch gerade das Anpassen der Aspekte toll, die die Veränderungen am Charakter ausdrücken. Wenn man einigermaßen konsequent und nachvollziehbar spielt, kann man auch verhindern dass die Charaktere zu schnell zu stark werden. Powerleveln und hohe Werte um jeden Preis sind nichts für uns, das nimmt zu viel Spielspaß weg. Will man einen eh schon hohen Wert steigern muss der Charakter meines Erachtens auch genug dafür getan haben. Der Choár meines Freundes wird Kämpfen erst auf 5 steigern, sobald er seine Axtmeisterausbildung hinter sich gebracht hat, weil es dann einfach passend ist. So kann man eigentlich sehr lange Freude am Spiel haben ohne dass die Charaktere zu mächtig werden. Und werden sie letztendlich doch sehr mächtig, gibt es in der Welt so viele unbekannten Gegenden und Völker, dass man jederzeit genügend Stoff zur Verunsicherung der Spieler hat und sie dann plötzlich wieder aufgeschmissen sind.  >;D Außerdem erwerben die Charaktere mit der Zeit ja nicht nur immer Vorteile, sondern können auch Nachteile davon tragen, was sich mit den Fate Regeln wieder toll abbilden lässt. Ich finde Malmsturm für das Langzeitspiel wie gemacht und ich liebe das ganze Konzept. Wir werden sicher noch lange Spaß an der Gruppe haben, zumal wir uns mit dem Spielleitern ein bisschen abwechseln. Ihr habt das Sword and Sorcery in eine neue Dimension gerückt... Manchmal fühlt es sich so an als habt ihr das Spiel extra für uns gemacht  :o. Die Lust auf andere Rollenspiele ist mir erstmal vergangen. Ich kann mir gut vorstellen dass wir, wenn wir alt und grau sind, noch mit unseren Kindern am Spieltisch sitzen und die Familienkriege auf dem Schlachtfeld austragen  :headbang:.



Offline Kardinal

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm: Weltenspinner
  • Beiträge: 1.571
  • Username: Kardinal
    • Rollenspiel im Bergischen...
Re: Fragen zu Malmsturm - Die Fundamente
« Antwort #79 am: 6.10.2016 | 21:41 »
Danke   :) - es tut ungemein gut zu lesen, dass man eine Welt gestrickt hat, die anderen tatsächlich so viel Spaß bringt - bei der Vorstellung, dass euer Nachwuchs irgendwann mal in der Welt von Malmsturm rumläuft wird mir ganz rührselig um die Hörner  >;D
The Future: Transhumanism is what all the rich people are doing - and Cyberpunk is what they are doing to the rest of society.

“That's what I do — I drink and I know things.” - Tyrion Lannister

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Fragen zu Malmsturm - Die Fundamente
« Antwort #80 am: 7.10.2016 | 15:39 »
@Xhenedra

Öl und Rücken runterlaufen und so ...

 :)
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de