Autor Thema: Die Anonymen Rollenspieler- Eine Tanelorn-Selbsthilfegruppe für System-ADHSler  (Gelesen 746 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.380
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Hallo.

Bin ich hier richtig bei den anonymen Rollenspielern?

Mein Name ist Blizzard.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
. Ich leide seit geraumer Zeit an System-ADHS. Genauer gesagt an mal mehr mal weniger stark ausgeprägten Phasen von SyS-ADHS. Früher, als damals als
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
hatte ich das irgendwie nicht. Aber damals gab es auch einfach viel weniger Auswahl an Systemen. Jetzt kommt natürlich die obligatorische Frage: War früher demnach alles besser, weil man da mangels Quantität nicht solche Entscheidungsprobleme hatte?

Wie gesagt, ich durchlebe da in den letzten Jahren immer wieder solche Phasen von SyS-ADHS in unterschiedlicher Intensität. In den leichten Phasen wähle/greife ich mehr oder weniger blind ein Buch aus dem RPG-Regal und beginne, darin zu lesen. Das Problem dabei: Mir fehlt meistens die rechte Motivation dabei. So dass ich sage " boah ey, da habe ich voll Bock drauf, das lese ich komplett durch". Wie gesagt, früher hatte ich diese Motivationsprobleme (mit dem begeisterten/interessierten Durchlesen eines Buches) nicht. Und meistens hilft der Inhalt des Buches nicht wirklich dabei, die mitschwingende Demotivation zu verdrängen. Und dann lege ich es nach einigen Seiten gelangweilt in die Ecke oder stelle es zurück ins Regal. Was nicht unbedingt dazu beiträgt, dann mit Feuereifer ein neues Buch zu schnappen, und das durchzulesen. Ganz im Gegenteil. Ich lese da dann eher lustlos drin so nach dem Motto " Ich sollte mal wieder was im RPG-Bereich lesen..."

Bei den starken Phasen von SyS-ADHS verhält es sich sich vice versa: Da verfalle ich dann nicht selten dem bzw. in (m)einen Sammelwahn. Da bin ich voll motiviert und denke so "boah, das sieht gut aus." Oder "boah, das klingt spannend/interessant, kaufen wir mal". Das Ende vom Lied: Ich habe dann immer mehrere Systeme zur Auswahl, und würde am liebsten alle gleichzeitig verschlingen äh lesen, weil ich alle so geil/spannend/interessant finde- und kann mich dann wieder nicht entscheiden.

Deshalb habe ich beschlossen, dem Abhilfe zu schaffen und mir hier im :T: professionelle Hilfe zu holen. (K)ein Scherz. Und darum möchte ich hiermit und in Anlehnung an die Totale System-ADHS die Anonymen Rollenspieler-Eine Tanelorn-Selbsthilfegruppe für System-ADHSler ins Leben rufen.
Ich weiß, drüben im anderen Thread gab es ja schon das ein oder andere Hilfegesuch (u.a. auch von mir) und Tipps oder Ratschläge die nicht oder nur bedingt hilfreich waren. Ich möchte das hier aber mehr oder weniger als Problem focussieren und möchte das hier auch wesentlich konkreter angehen.

Wie soll das Ganze denn nun hier von statten gehen? Nun, ich habe mir überlegt, dass jeder, der sich hier reintraut und "outet", 5 Systeme aufzählt (zwischen denen er sich nicht entscheiden kann). Wichtig: Diese Systeme müssen neu bzw. ungelesen sein! Jetzt hatte ich mir erst überlegt, hier eine Umfrage dran zu hängen- aber jeder hat ja andere Systeme. Und wenn jeder, der sich betroffen fühlt, mit seinen Systemen eine Umfrage im Umfrage-Thread aufmacht, wird der bald aus allen Nähten platzen. Daher Folgendes: Jeder Betroffene postet wie gesagt eine Liste von 5 Systemen, in nicht chronologischer Reihenfolge. Die Leute, welche die Systeme kennen, von der Rollenspielpolizei geschulte Rollenspielpsychologen, oder die einfach nur helfen wollen, können gerne Anmerkungen zu den Systemen machen. Wichtig ist aber jedoch, dass der Betroffene eine Entscheidungsfindung braucht!

...daher sollten alle, die ihm helfen wollen, demjenigen eine PM schicken,Betreff "SyS-ADHS", mit der Nummer oder dem Titel des Systems. Von dem sie überzeugt sind, dass der Betroffene es als Nächstes lesen sollte. Wichtig: Jeder der helfen will, hat nur 1 Stimme. Und ich bin jetzt einfach mal von den 20 Teilnehmern meines Gewinnspiels ausgegangen...und würde sagen, dass das System dann "gewinnt", das als erstes 20 Stimmen erhält. Der Betroffene muss dann natürlich so ehrlich sein, und das System hier kund tun. Zum Dank bzw. als Gegenleistung verpflichtet sich der Betroffene dazu, das besagte System so (gut )durchzulesen, dass er, wenn er fertig ist, hier im :T: einen ersten Eindruck zu dem System zu schreiben. Vielleicht macht es während des Lesens ja "Klack" und die System-ADHS ist passé. Ich weiß nicht, ob es hilft-aber einen Versuch ist es allemal wert.

Manch einer hier wird sich sicher fragen: Ist dieser Thread Ernst (gemeint?) Nun ja durchaus; aber natürlich enthält er auch einen Teil  :Ironie: bzw. sollte man den Thread zu einem gewissen Teil auch mit einem Augenzwinkern betrachten.  ;)

EDIT: Wenn ich hier von 'System' spreche, und es um das Lesen eines Buches geht, ist stets das Grundregelwerk des jeweiligen Systems gemeint. Keine Zusatz-oder Quellenbücher. Auch keine Kompendien.
« Letzte Änderung: 11.05.2017 | 12:57 von Blizzard »
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.380
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Aus Gründen der Übersichtlichkeit  ein separater Thread. Als Initiator der Gruppe und Selbstbetroffener mache ich mal den Anfang.

Hier kommen denn mal meine 5 Systeme:

1)StarGate: SG-1
2)Clockwork Dominion
3)Kuro
4)Colonial Gothic (2nd)
5)Polaris
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 14.553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Hallo Blizzard,
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

ich leide nicht unter System-ADHS. Ich leide unter Setting-ADHS. Die meisten Regelwerke entsprechen nicht meinem Geschmack, viele davon sind obendrein unausgegoren. Aber Settings? Manoman, da gibt es echt einen Haufen gutes Zeugs.

Sachen, die ich echt gerne mal spielen oder leiten würde:

Mein Valeria-Eigenbau-Setting
Ein weiteres Eigenbau-Setting, das wir mal im Rahmen einer zwei Sitzungen andauernden 13th-Age Kampagne entworfen haben
Ein Eigenbau-Setting auf Basis der Anime-Serie Cowboy Bebop
Mal wieder 7te See
Oder Agone
Planescape
Eberron
Malmsturm
Splittermond
Airship Pirates
Primeval Thule
Oder doch die Iron Kingdoms
Talislanta
Dresden Files
Fading Suns
Kult kann ich nicht sinnvoll über One Shots hinaus leiten, aber spielen? Immer
Und bald wird noch Trudvang Chronicles geliefert
Und dann noch Lex Occultum

Und das Geilste ist: seit ich Papa bin, ist Kampagnenspiel nicht wirklich möglich, und das wird auch noch ein paar Monate so bleiben. Wer weiß, was sich bis dahin so aufstapelt?
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Morvale

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morvale
Hallo Blizzard ;)

Bei mir ist das im Moment auch ganz schlimm, mit Systeme und Settings. Fast jedes We, (teilweise auch mal in der Woche je nach Zeit) irgendwas anderes angefangen. 
Aktuell noch laufend teilweise seid 2-3 Monaten nicht weiter gemacht oder erst letzte Woche gespielt:
Fragged Empire
Ultima Ratio
Star Wars FFG und W6
Savage World: Amethyst, Shadowrun, Necropolis, Zombie Apo und Warhammer Fantasy
D&D5 Faerûn und Middle Earth
Shadows of the Demon Lord sowohl Setting als auch Warhammer Fantasy
Iron Kingdoms
Cthulhu
Der Eine Ring
40K Freihändler

Vermutlich bald auch noch Midgard 5  :headbang: das wollte ich schon immer mal machen und Lo5R.

Nur zwei Kampagne geht zumindest ihren ende entgegen, oft wird auch einfach nur nen One Shot Gemacht. 
Das ist echt übel, Bei mir stapeln sich Zettel. Mit den Infos über die Spieler Charas, meine Charas und angefangene Kampagnen..... ich glaube so langsam, verliere ich da echt den überblick.
 
Grade eben (11:47) wurde der Wunsch geäußert. Doch den Equinox Schnellstarter mal anzuschauen.  ::)
eigentlich war heute Abend schon geplant, die Drow Kampagne zu ende zu führen...... was soll's. Erstmal runter laden 

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.380
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Hallo Crimson King, hallo Morvale! (jetzt geht es mir doch gleich ein bisschen besser ;D).

Willkommen bei den Anonymen Rollenspielern. Erstmal danke, dass ihr den Mut hattet, euch zu äußern bzw. so offen über eure System-bzw. Setting-ADHS zu sprechen. Ich weiß, es ist nicht leicht und kostet Überwindung...aber damit habt ihr immerhin schon mal den ersten Schritt gemacht. Bravo, so kann es weitergehn. :d

Ich wollte aber nochmal darauf hinweisen, dass es eigentlich um neue und ungelesene Systeme bzw. Settings geht-und nicht so sehr um Sachen, die man schon mal be-oder gespielt hat (egal ob System oder Setting).

Ich dachte ja bislang immer, dass für das :T: der alte Werbeslogan gelten würde: " Da werden Sie geholfen!". Aber zumindest für diese Rubrik bzw. Problematik hier scheint das wohl leider nicht ganz zuzutreffen (bei über 100 Aufrufen und den wenigen Antworten und noch weniger PMs.).  ::) Wollt ihr beide daher nicht mit gutem Beispiel vorangehen, und mir eine PM schicken, mit dem System, das ich als nächstes lesen soll? Und mir so die Last einer Entscheidungsfindung etwas erleichtern?  ;)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Morvale

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morvale
okay mein Fehler  :) dann ist es nur

Savage World Amethyst 
D&D5 Middle Earth
Ultima Ratio
Alle grade mal angefangen und jetzt ganz neu, nur grade mal gelesen. Equinox Schnellstarter und natürlich gleich die beiden PDFs auf DriveThru gezogen ..... eigentlich könnte ich wohl dort, gleich die hälfte meines Gehalts schicken lassen  ::)

Diese hier habe ich nicht mal gelesen oder höchstens an gelesen:
Midgard 5
Lo5R
Savage World: Weired War 1, Broken Earth und Evernight.
Splittermond
Symbarum
Arcane Codex
Fantasy Age
Yggdrasill
End of the World alles außer dem Maschinen aufstand und Finsterland ...... scheiße das ist doch viel zeug. Erstmal wird wohl heute Equinox dran kommen ..... ich fasse es echt nicht, das ich mal so eben 30 Teuro ausgegeben habe nur um meinen Spieler mehr zu ermöglichen ..... gottseidank teilt meine Freundin, meine sucht nach Systemen und Settings  >;D  und jup ich helfe dir  :)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.380
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Okay, anscheinend besteht hier doch kein Bedarf oder Interesse dran. Schade drum.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.382
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
... mir taugt der vorgeschlagene Handlungsansatz so gar nicht. Ich halte ihn nämlich nicht für zielführend.
Denn: Situationsanalyse und Zielfindung bleiben aus. Die aber bilden die Grundlage für zielführende Handlungsansätze.

Ich kann z.B. bei mir sagen:
1) Die Beschäftigung mit einem Spiel läuft nicht immer vorwiegend oder ausschließlich über das GRW.
2) Bei den Systemen ist die Problematik mehrgliedrig. Da spielt: Mein Interesse am Spiel - in den Dimensionen "Setting", "Regeln", "Benutzerfreundlichkeit" und "Hilfsmittel", die Gegenliebe beim Spieler.innen-Pool - in den selben Dimensionen UND die Frage nach Genre sowie der Zeitaufwand bis das Spiel einsatzfähig wäre.

Beispiel:
W100/BRP-Spiele:
a) Mag ich. b) Welches soll ich nehmen? Clockwork & Chivalry hat ein tolles Setting, in dem ich mich aber noch nicht sicher genung fühle. Von der Komplexität und Kompliziertheit her könnte es passen. Oder OpenQuest Basic? Das ist mir tendenziell zu reduziert. Setting müsse ich selbst bauen oder vanilla-mäßig drauflos spielen. RuneQuest6 ist mir fast schon zu komplex - hat aber einige richtig tolle Elemente. Koranthia ist als Setting OK - aber nicht mehr. Ich würde ja lieber Mythic Britain nehmen. c) Die Spieler.innen sind in Bezug auf W100 eher gespalten. Ginge wohl schon. b) Settingseitig gäbe es ne Präferenz für Fäntelalter/ vanilla - auf die ich eher wenig Lust habe. Verkaufbar wäre vielleicht Korantia - aber ... kann das als Kompromiss wirklich tragfähig sein?

Dann also doch gleich zur D&D-Schule wechseln?
D&D 4 hat spannende Mechanismen. Ist mir aber unvertraut. Ich kann und will da nicht die Zeit rein-investieren, wenn wir das dann doch nur kurzzeitig spielen. Also die Einsteiger-Box nehmen, die mir fast schon zu eingeschränkt ist?
Old School wäre die sicherere Variante. Nur: LotFP, DCC RPG oder Blood & Treasure 2nd oder Crypts & Things oder BtW? Der Vorarbeitungsaufwand wäre überschaubar und ich weiß, dass die Spieler.innen mit den Systemen zurecht kommen würden. 

... oder das Fantasy-Genre ganz verlassen und gemeinsam eher Neuland betreten mit River of Heaven (W100) oder Colonial Troopers (OSR)?

Oder ein kleines Indie-Spiel probieren?
Vielleicht liegt es auch nur an mir und ich muss einfach ein Setting oder System festschreiben, bei dem ich bleiben will.

Was ganz anderes nehmen wie L5R oder Mutant:Year Zero oder Doctor Who RPG?


... das sind alles Fragen, die mich umtreiben.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan