Autor Thema: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?  (Gelesen 13302 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.791
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
[Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« am: 16.01.2018 | 11:01 »
Gelegentlich wird ja in irgendwelchen Diskussionen zu Diversitaet oder Antidiskriminierung lobend auf Bluebeard's Bride hingewiesen. Auf der offiziellen Webseite schreiben die Autorinnen dagegen kein Wort von feministischen Intentionen o.ae., lediglich von "female horror".
Das Horror-Genre bedient bekanntlich die Lust am Erschaudern durch das spielerische Durchleben von Graesslichkeiten (egal ob female oder nicht).

Von den zahlreichen Rezensionen und Diskussionen zu Bb's Bride, die ich gelesen habe, ergibt sich mir der Eindruck, der Reiz des Spiels liegt einzig und allein in der Lust am Quaelen und Gequaeltwerden durch das Spielen der Demuetigung und Zerstoerung von Psyche(n) und Koerper der Braut.
Das ist nichts was ich verdammen will, nur finde ich, man sollte ehrlicher damit umgehen, statt die Befriedigung niederer Instinkte zu etwas Loeblichem hochzustilisieren.

Wie seht Ihr das?
« Letzte Änderung: 16.01.2018 | 11:03 von ghoul »
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!
"Selten gibt es noch mal durch erneutes Beleuchten etwas interessantes zu erfahren - positiv möchte ich da die Exegese des SL-Handbuchs hervorheben, die einen solchen Versuch in seiner schönsten Form darstellt." - Blechpirat

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.394
  • Username: Ninkasi
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #1 am: 16.01.2018 | 11:14 »
http://www.3w6-podcast.com/podcast/2018/1/6/310-bluebeards-bride-interview-sarah-richardson

English episode with German intro. Sarah Richardson is one of the co-designers of the feminine horror story game Bluebeard's Bride. We talked to her about the genesis of the game, her design philosophy, and if men can legitimately run a game that is all about the female experience.

und ein Review haben die auch gemacht.

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.462
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #2 am: 16.01.2018 | 11:26 »
http://www.3w6-podcast.com/podcast/2018/1/6/310-bluebeards-bride-interview-sarah-richardson

English episode with German intro. Sarah Richardson is one of the co-designers of the feminine horror story game Bluebeard's Bride. We talked to her about the genesis of the game, her design philosophy, and if men can legitimately run a game that is all about the female experience.

und ein Review haben die auch gemacht.

Die Frage ist nur, ob das Argument zieht, alles sei in Ordnung, weil das ja eine Frau geschrieben habe und sie würde das ja so gemeint haben etc.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.090
  • Username: Scimi
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #3 am: 16.01.2018 | 11:28 »
Es ist ein Horror-Rollenspiel, in dem man einer Serie schlimmer Dinge nachgeht, die einen schließlich selbst zur Strecke bringen werden. Das ist nicht neu, das gab es schon bei Cthulhu und seitdem tausendmal woanders. Das ist nicht unbedingt etwas für jeden, aber das fortlaufende Bestehen des Genres in Film, Literatur und Spielen zeigt, dass jede Menge Leute ihren Spaß dabei haben.

Was das Spiel "feministisch" macht, ist die weibliche Hauptrolle. Das geht darüber hinaus, einfach einen Charakter mit Brüsten zu spielen. Die "Braut" stellt eine klassische Frauenrolle dar, wie sie nicht nur in diesem Märchen vorkommt. Indem die "Schwestern"-Aspekte ihrer Psyche die einzigen spielbaren Charaktere sind und die Gruppe gemeinsam die Braut darstellen muss, kommt man bei dem Spiel nicht umhin, sich über diese Perspektive Gedanken zu machen.

Mir fallen wenige andere Rollenspiele ein, die jemanden eine Geschlechterrolle aufzwingen oder bei denen das eine Rolle spielen würde. Und in einer Welt, in der die vorwiegende Perspektive für Geschichten männlich ist, ist so eine Kleinigkeit für manche halt ein wichtiger Schritt Richtung Gleichberechtigung.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #4 am: 16.01.2018 | 11:32 »
Das ist nichts was ich verdammen will, nur finde ich, man sollte ehrlicher damit umgehen, statt die Befriedigung niederer Instinkte zu etwas Loeblichem hochzustilisieren.
Einerseits kann man sich versuchen über ein Genre zu informieren.
Andererseits könnte man versuchen andere Spielstile/Spielweisen zu akzeptieren bzw. tolerieren.

Beides bevor man dem Gegenüber ein mit Imperativen hinsichtlich Ehrlichkeit vorsetzt und Vorwürfen / Wertungen bezüglich Befriedigung niederer Gelüste anbringt.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Rabe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: graurabe
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #5 am: 16.01.2018 | 11:55 »
Von den zahlreichen Rezensionen und Diskussionen zu Bb's Bride, die ich gelesen habe, ergibt sich mir der Eindruck, der Reiz des Spiels liegt einzig und allein in der Lust am Quaelen und Gequaeltwerden durch das Spielen der Demuetigung und Zerstoerung von Psyche(n) und Koerper der Braut.

Aufgrund der persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse würde ich dir widersprechen.
Bei BB geht es nicht um die Befriedigung niederer Gelüste.

Allenfalls wenn man dies (in unsinniger Weise) soweit fasst, das JEDER Spielleiter nur aus Lust am Quälen seiner Mitspieler leitet - wenn er beispielsweise als D&D SL Monsterhorden auf die SC losläßt- und alle Mitspieler jeden verlorenen Trefferpunkt aus Lust am Gequältwerden als Spielziel hinnehmen, könnte man eine weiter sehr dünne Brücke schlagen.

Thematisiert werden in BB Anforderungen die an "typische" Frauen aufgrund eines bestimmten "Frauenbildes" gestellt werden/wurden, häufig historisch, aber auch einige, die bis in die Gegenwart überdauert haben und die gespielten Persönlichkeiten (die SC) der Braut werden damit in erschreckenderweise (Horror-Genre) konfrontiert.
Es sind aber nicht die Spieler und Spielerinnen, die hier quälen oder gequält werden. Ganz im Gegenteil ist Wert auf eine sichere und geschützte Spielumgebung gelegt. Die X-Card ist beispielsweise obligatorisch vorgesehen.

Das Zerstören der Spielercharaktere ist im Übrigen nicht das Spielziel (wie durchaus in anderen Rollenspielen), sondern nur eine Möglichkeit. Am Ende des Spiels steht der Finale Raum und die Frage, wie die Braut zu ihrem Ehemann steht.

Ich würde sagen, das es einer sehr speziellen Spielergruppe und des Ausschaltens einiger Sicherheitsmechanismen bedarf um besonders mit
Bluebeards Bride "niedere Gelüste befriedigen" zu können.

Edit: (hoffendlich) klarere Formulierung (gekennzeichnet durch Streichung/Kursiv)
« Letzte Änderung: 16.01.2018 | 13:41 von Rabe »

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.255
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #6 am: 16.01.2018 | 12:16 »
Dass es darum geht, die Braut zu foltern, halte ich für ziemlichen Quatsch, muss ich sagen. Es es ein Horror-Spiel, also passieren auch schlimme Dinge. Es wird ja auch niemandem vorgegeworfen, seine niederen Gelüste mit Dread oder Cthulhu zu befriedigen  wtf? Ansonsten soll eine interessante, emotionale Geschichte erzählt werden, die ja, auf Erlebnisse von Frauen abzielt.

Es ist weiblicher Horror, weil die Angst (und die Möglichkeit), dass einem sexualisierte Gewalt begegnet oder dass ein Partner (sei es romantischer Art wie ein Ehepartner oder auch auf der Arbeit) sich nach und nach als Täter herausstellt.
So gut wie jede Frau wird das Gefühl kennen, nachts alleine nach Hause zu gehen und einer Gruppe von Männern zu begegnen und sich zu fragen, ob diese Situation gefährlich ist. Oder diesen Typen zu haben, der einen einfach nicht in Ruhe lässt, obwohl man sein Desinteresse schon hundertmal gesagt und gezeigt hat, und bei dem  - auch wenn man es nicht glauben will - dieser Zweifel ist, ob man den überhaupt los wird oder ob man sich um seine Sicherheit Sorgen machen muss, wenn man ihn einfach "Arschloch" nennt (oder einfacher, dass einen alle anschauen, weil man so "hysterisch" reagiert, wo der Mann doch nur mit einem spricht!). Und so weiter. Noch härter gesagt, geht es darum, in einer Missbrauchsbeziehung gefangen zu sein, in der jede Wahl schlecht ist und man noch nicht mal weiß, ob man sich selbst vertrauen kann.
Das sind Erlebnisse, die ein Spielgefühl wie das von Bluebeard's Bride prägen. Selbst diese komischen Alltagszweifel "Darf ich Angst haben? Habe ich Vorurteile wenn ich Angst habe? Bin ich ein dummes Opfer, wenn ich Angst habe?" kommen im Spiel vor, denn da die Braut durch alle Spieler gesteuert wird, sind deine Entscheidungen nie ganz die deinen sind.

Darum geht's. Und ich schreibe das zum Verständnis und will auf gar keinen Fall eine Diskussion darüber, wie man sich als Frau verhalten sollte/dürfte/könnte.
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.791
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #7 am: 16.01.2018 | 20:19 »
Nur um das klarzustellen: Den Autorinnen mache ich keinen Vorwurf. Sie sagen ja ehrlich, worum es in dem Spiel geht. Ich verstehe auch, dass es dabei um die Ängste von Frauen geht, in einer von Männern dominierten Gesellschaft, um das Ausgeliefertsein gegenüber physisch Stärkeren. #metoo und so. "female horror" eben.

Ich mache auch Spielerinnen und Spielern nicht pauschal einen Vorwurf. Nur dass man das spielt, um sich mal in eine Frau hineinzufühlen und etwas dabei zu lernen, das kaufe ich Euch nicht ab.  :q Dann bräuchten Frauen das ja gar nicht erst zu spielen, sie wissen ja schon wie das ist, sie sind ja Frauen.
Bei Cthulhu oder Dread hat man die Chance zu gewinnen, ein happy end zu erzielen.
Bei Bibis Braut hat man die Wahl zwischen zerstört werden und sich bedingungslos unterwerfen (die Demütigung zu akzeptieren) -  so lese ich das zumindest aus den Spielberichten und Rezensionen heraus. Eine Herausforderung sehe ich hier nicht, nur eine Entscheidung in einem Erzählspiel. Und man weiß ja vorher schon, worum es geht. Der Reiz muss also ein anderer sein.
Wenn man daran Freude hat, bitteschön, ich respektiere das durchaus. Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Gewaltpornographie - I know it when I see it.
« Letzte Änderung: 19.01.2018 | 16:17 von ghoul »
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!
"Selten gibt es noch mal durch erneutes Beleuchten etwas interessantes zu erfahren - positiv möchte ich da die Exegese des SL-Handbuchs hervorheben, die einen solchen Versuch in seiner schönsten Form darstellt." - Blechpirat

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #8 am: 16.01.2018 | 20:35 »
Wenn man daran Freude hat, bitteschön, ich respektiere das durchaus.

Behauptest du. Klingt aber anders. Warum ist es dir denn so wichtig, die angeblich selbsternannten Feministen als Sich-an-Torture-Porn-Aufgeiler zu entlarven, wenn du beides respektierst? Wichtig genug, eigens einen Thread dafür zu eröffnen? Das ist genau das, was mich bei euch PESA-Nasen schon bei Poison'd zur Weißglut getrieben hat. In Wirklichkeit geht es nur darum, Leute öffentlich bloßzustellen und deutlich zu machen, dass man das, was sie für ein Freizeitvergnügen halten, mindestens eklig und abstoßend, wenn nicht moralisch verwerflich findet. Und sich selbst dadurch zu erhöhen, obwohl man selber in seinen Runden Krieg in großem Maßstab plant und simuliert. Das ist genau die Bigotterie, die mich seinerzeit Schaum vorm Mund kriegen ließ. Um das hier an dieser Stelle noch mal mit dem gebotenen Abstand und der gebotenen Kürze zu sagen. Nichts für ungut.

Disclaimer: Habe weder Bluebeard's Bride, noch seinerzeit Poison'd gelesen oder gespielt und auch kein großes Interesse an diesen Spielen, es geht mir nur ums Prinzip.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

trendyhanky

  • Gast
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #9 am: 16.01.2018 | 20:36 »
Hachja, und der nächste Thread dieser Sorte...

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.263
  • Username: Rhylthar
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #10 am: 16.01.2018 | 20:38 »
Was ist PESA?  wtf?
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #11 am: 16.01.2018 | 20:43 »
Gewaltpornographie - I know it when I see it.

Das ist schon ein ziemlich harter Anwurf. Und schlicht auch verfehlt.

Andersherum:
Unterstellst du Menschen, dass sie sich am Genozid ergötzen, wenn sie Schindlers Liste, The Killing Fields o.ä. schauen? Dass es um die Freude an der Zerstörung von Winston Smith geht, wenn sie 1984 lesen oder sehen? Durch Archipel Gulag muss man sich auch durchquälen, das liest sich nicht gerade wie von allein.

Es gibt ja durchaus mehr Gründe, sich mit Themen in seiner Freizeit zu befassen als rein hedonistischer Zeitvertreib. Es gibt Menschen, die sich versuchen in andere hinein zu versetzen, andere Personen, andere Positionen zu verstehen. Das ist nicht Spaß oder Vergnügen sich damit auseinanderzusetzen. Es kann aber sehr wohl befriedigend sein, indem ich zumindest zum Teil durch den Perspektivwechsel in die Opferrolle versuche diese nachzuempfinden und dadurch eben auch unter anderem eine gewisse Charakterbildung anstrebe. Dass  ich mein Wissen, meinen Horizont erweitere. Halt im ganz klassischen Sinne: Bildung.

Und dass du das niemandem abnimmst, dass du unterstellst, dass da also gelogen wird, ist glücklichweise völlig egal. Die Verkaufszahlen von ernster Literatur, die Besicherzahlen ernster Filme und Theaterstücke, eigentlich die Existenz des gesamten Kultursektors jenseits trivialster Unterhaltung belegen recht deutlich, dass es Millionen Menschen gibt, die das durchaus schaffen, sich mit ernsten Themen zu unterhalten.

Ja, das geht auch mit Rollenspiel. Nein, das verlange ich von niemandem.
« Letzte Änderung: 16.01.2018 | 20:55 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.663
  • Username: nobody@home
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #12 am: 16.01.2018 | 20:53 »
Was ist PESA?  wtf?

Ein polnisches Unternehmen, das auf den Bau von Schienenfahrzeugen spezialisiert ist.

Und nein, der Rollenspielzusammenhang erschließt sich mir auch nicht so wirklich -- es sei denn vielleicht, die brächten nebenher noch buchstäbliche Railroad-Abenteuer heraus. ;)

Offline Aendymion

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 150
  • Username: Aendymion
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #13 am: 16.01.2018 | 20:54 »
In dem Interview vom 3W6-Podcast beschreibt die Autorin unter anderem, dass man min Spiel die Erfahrung machen kann, wie es ist, am „unteren Ende“ eines Machtgefälles zu stehen. Im Spiel wird man ja auch immer wieder aufgefordert, sich mit Fragen in diese Richtung auseinander zu setzen (z.B. was die Leute außerhalb des Schlosses tun, um das Opfer als Lügnerin zu denunzieren).

Die Beschreibung der „Folterräume“ ist ja nur ein Aspekt des Spiels. Klar besteht aber auch aus meiner Sicht die Gefahr, aus dem Spiel schnell einen „Torture-Porn“ zu machen. Es sollte vorher gut mit der Gruppe geklärt werden, warum man das Spiel spielt und mit welcher Intention. Anders als bei anderen RPGs ist es vielleicht sinnvoll, sich mit der Intention zu beschäftigen, mit der es geschrieben wurde und diese den Mitspielern zu erläutern. Wenn’s nicht zur Gruppe passt, lässt man es lieber. Das ist sicher kein Spiel, das reihenweise auf Cons gespielt werden wird.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.263
  • Username: Rhylthar
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #14 am: 16.01.2018 | 20:56 »
Ein polnisches Unternehmen, das auf den Bau von Schienenfahrzeugen spezialisiert ist.

Und nein, der Rollenspielzusammenhang erschließt sich mir auch nicht so wirklich -- es sei denn vielleicht, die brächten nebenher noch buchstäbliche Railroad-Abenteuer heraus. ;)
Schlauberger.  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

alexandro

  • Gast
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #15 am: 16.01.2018 | 21:01 »
So wie ich es verstanden habe (aus dem Bericht des 3W6 Podcast - habe das Spiel nicht gespielt) gibt es durchaus die Möglichkeit für ein Happy End für die Braut (dahingehend, dass sie aus Blaubarts Schloss entkommt oder gerettet wird). Ich hatte jedenfalls bei diesem Spiel eher "Crimson Peak" im Kopf und das ist nicht gerade torture porn.

P.S. Ausgelieferte Frauen, welche die Helden nicht retten können, egal was sie machen - da klingelt doch was. 1990er Ravenloft, anyone?

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.022
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #16 am: 16.01.2018 | 21:03 »
Ganz simpel, aus Erfahrung mit dem Spiel:

Die Regeln "zwingen" (vor allem männliche) Spieler zu einem krassen Perspektivwechsel. Eine Frau kannst du auch in anderen Rollenspielen übernehmen, und das kann einen tollen Perspektivwechsel mit sich bringen, aber hier fesseln dich die Moves in einem sexistischen Mind Set und damit in einer sexistischen Kultur, in der du dich gezwungenermaßen bewegen MUSST, wenn du spielen willst. Du kannst nicht einfach sagen "Dann bin ich halt badass!" und Bluebeard verprügeln. Dadurch kann der eine oder andere vielleicht fremde Menschen (vor allem Frauen) besser verstehen, was eine ungewöhnlich handfeste feministische Wirkung ist.
Was – Ironie! – nicht mal viel mit modernen Diskussionen um Feminismus und Co. zu tun haben muss, weil BB klugerweise eine historische Quelle als Basis benutzt.

Merkt man auch wirklich unmissverständlich (!), wenn man dieses Spiel spielt, behaupte ich mal. Also weniger überlegen, mehr spielen! =]




Okay, noch ein Satz: Nur weil etwas "niedere Gelüste" befriedigt (Welche Gelüste sind eigentlich "nieder" und warum?), heißt das noch lange nicht, dass es nicht irgendwie feministisch oder anderweitig toll sein kann. Es hat ja die unterschiedlichsten Gründe, dass wir uns mit solchen schrecklichen Dingen beschäftigen. Schindler's Liste oben ist ein hervorragendes Beispiel, weil es wirklich irgendwo "Torture Porn" und trotzdem ein irgendwo wertvoller Film ist.



Zitat
Happy End

Nee ... :D Du kannst überleben, du kannst entkommen, aber nichts davon ist ein Happy End.
Edit: Okay, genau so. xD
« Letzte Änderung: 16.01.2018 | 21:16 von La Cipolla »

alexandro

  • Gast
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #17 am: 16.01.2018 | 21:11 »
Zitat
Nee ... :D Du kannst überleben, du kannst entkommen, aber nichts davon ist ein Happy End.

Relativ gesehen. Etwa die gleiche Art von "Happy End", wie bei Cthulhu.  ;D

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.791
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #18 am: 16.01.2018 | 21:17 »
Mir war durchaus klar, dass ich einige emotionale Antworten bekommen würde, und dass sich manche provoziert fühlen würden.
Ich weise aber darauf hin, dass ich den Thread-Titel und den Eingangs-Beitrag als offene Fragen formuliert habe. Es geht mir wirklich um Aufklärung, auch wenn Verminaard versucht, meinen Vorwurf der Bigotterie an BbB-Rezensenten in einen Bigotterie-Vorwurf an mich umzumünzen (ich weiß noch nicht mal was dieses Poison'd ist) ...

Disclaimer: Habe weder Bluebeard's Bride, noch seinerzeit Poison'd gelesen oder gespielt und auch kein großes Interesse an diesen Spielen, es geht mir nur ums Prinzip.

... obwohl er (genau wie ich) BbB nie gespielt hat (Seltsam, dass ein völlig Unbescholtener so emotional wird).

Also nochmal, deulticher: Bitte erklärt mir, warum Ihr wirklich BbB spielt. Überzeugt mich! Ich bin nunmal kein Erzählspieler und verstehe nicht, warum Spaß hat, Dinge auszuspielen, die vorher klar sind (die Entscheidung zwischen Ungehorsam und Unterwerfung).
Seid aber bitte ehrlich dabei, geht in Euch, sagt mir ob ich nicht zumindest teilwiese recht habe mit meinem Eindruck.

Wenn es tatsächlich einen Ausblick auf ein Happy End gibt, dann gibt es auch ein für mich verständliches Spielziel. Wenn aber der Spielleiter dies sowieso durch Erzählonkelei immer zu verhindern weis (mein Eindruck der Spielberichte), ist es nur eine Illusion.

@nobody@home: Excellent;D
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!
"Selten gibt es noch mal durch erneutes Beleuchten etwas interessantes zu erfahren - positiv möchte ich da die Exegese des SL-Handbuchs hervorheben, die einen solchen Versuch in seiner schönsten Form darstellt." - Blechpirat

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #19 am: 16.01.2018 | 21:22 »
Es geht mir wirklich um Aufklärung

Du hast dir eine Meinung gebildet aufgrund von Dingen, die du zwischen den Zeilen von ein paar Rezis herausgelesen haben willst. Mehrere Leute, die das Spiel aus erster Hand kennen, sagen dir nicht nur, dass du dich täuschst, sondern begründen das auch nachvollziehbar argumentativ. Alles, was dir dazu einfällt, ist „kaufe ich nicht“ und „I know it when I see it“ - dabei hast du ja gar nichts gesehen. Aber es geht dir nur um Aufklärung.

Danke, das genügt, sagte der Staatsanwalt.

Witzig aber, dass du Poinson'd gar nicht kennst und doch die Geschichte wiederholst. Ich bin übrigens für meine Verhältnisse bei diesem Thema überhaupt nicht emotional, sondern geradezu gelassen. ;) Ist nicht persönlich gemeint, aber wenn du mir so kommst, dann musst du das Feuer schon aushalten.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.022
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #20 am: 16.01.2018 | 21:24 »
Edit zum nächsten Post: Ich bin ein Mann. ;D Wir haben das Spiel übrigens mit einer Frau und vier Männern gespielt (einschließlich mir).

Meine Spielziele in diesem Spiel: Spaß und Spannung am Horror (auch an Sexuellem, Gewalt, Tabubrüchen etc.), Horizonterweiterung durch den Perspektivwechsel – immer noch kein Widerspruch und im Gegensatz eher zwei Ziele, die sich gut unterstützen können! (Siehe auch letzter Post oder Google "Katharsis", auch wenn der Begriff für BB selbst nicht so entscheidend sein dürfte.)

Zitat
Wenn es tatsächlich einen Ausblick auf ein Happy End gibt, dann gibt es auch ein für mich verständliches Spielziel. Wenn aber der Spielleiter dies sowieso durch Erzählonkelei immer zu verhindern weis (mein Eindruck der Spielberichte), ist es nur eine Illusion.

Die Regeln verhindern es zu 100%, IMMER. Du kannst noch so viel erzählonkeln – solang du dich an die Regeln hältst, wird BB kein Happy End haben, u.a. weil das ganze Spiel einer sehr starken Struktur folgt.
Wie gesagt, man kann überleben, entkommen, aber die Braut wird niemals "die Siegerin" sein.


« Letzte Änderung: 16.01.2018 | 21:30 von La Cipolla »

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.791
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #21 am: 16.01.2018 | 21:24 »
@Teylen, Nocturama:
Danke für Eure Antworten. Warum spielt Ihr BbB? Eurem Profil zufolge seid Ihr Frauen. Wo liegt der Reiz für Euch darin, eine Frau zu spielen und ihre Unterlegenheit (im Sinne physischer und gesellschaftlicher Macht) zu erspüren?
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!
"Selten gibt es noch mal durch erneutes Beleuchten etwas interessantes zu erfahren - positiv möchte ich da die Exegese des SL-Handbuchs hervorheben, die einen solchen Versuch in seiner schönsten Form darstellt." - Blechpirat

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.791
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #22 am: 16.01.2018 | 21:31 »
Edit zum nächsten Post: Ich bin ein Mann. ;D

Meine Spielziele in diesem Spiel: Spaß und Spannung am Horror (auch an Sexuellem, Gewalt, Tabubrüchen etc.), Horizonterweiterung durch den Perspektivwechsel – immer noch kein Widerspruch und im Gegensatz eher zwei Ziele, die sich gut unterstützen können! (Siehe auch letzter Post oder Google "Katharsis", auch wenn der Begriff für BB selbst nicht so entscheidend sein dürfte.)
Aha. Beides zusammen kann ich als Antwort akzeptieren. Es ist glaubwürdig. Danke!  :d
Nochmal: Ich verurteile gar nicht "Spaß und Spannung am Horror (auch an Sexuellem, Gewalt, Tabubrüchen etc.)".
Ich sprach von "Niederem" als Gegensatz zu "Löblichem". Ich glaube das ist auch ganz klar.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!
"Selten gibt es noch mal durch erneutes Beleuchten etwas interessantes zu erfahren - positiv möchte ich da die Exegese des SL-Handbuchs hervorheben, die einen solchen Versuch in seiner schönsten Form darstellt." - Blechpirat

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.022
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #23 am: 16.01.2018 | 21:36 »
Aha. Beides zusammen kann ich als Antwort akzeptieren. Es ist glaubwürdig. Danke!  :d
Nochmal: Ich verurteile gar nicht "Spaß und Spannung am Horror (auch an Sexuellem, Gewalt, Tabubrüchen etc.)".
Ich sprach von "Niederem" als Gegensatz zu "Löblichem". Ich glaube das ist auch ganz klar.

Ich denke, genau das hat die emotionalen Reaktionen provoziert. Niemand hört gern, dass er sich "unlöblich" befriedigt, vor allem nicht, wenn es schon im Threadtitel steht. ;) Es liest sich halt sehr emotional, wertend, sozusagen wie eine empörte Beleidigung mit Naserümpfen.

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.090
  • Username: Scimi
Re: [Bb's Bride] Befriedigung niederer Gelueste?
« Antwort #24 am: 16.01.2018 | 21:36 »
Nur dass man das spielt, um sich mal in eine Frau hineinzufühlen und etwas dabei zu lernen, das kaufe ich Euch nicht ab.

So etwas behauptet ja auch kein Mensch. Gespielt wird in erster Linie aus Unterhaltung — das ist immer moch ein Tischrollenspiel, keine therapeutische Übung. Und ich glaube auch nicht, dass man sich dadurch in Frauen "hineinfühlen" kann. Dass man aus der Perspektive einer weiblichen Rolle spielt, heißt nicht, dass man automatisch ein intuitives Verständnis dafür bekommt oder seinen eigenen Hinzergrund nicht einbringt.

Und dass die Perspektive weiblich ist, heißt nicht automatisch, dass jede Frau sich damit identifizieren kann oder es um eine typische Rolle geht. Es heißt nur, dass die Rolle vor dem entsprechenden kulturellen Hintergrund nur in weiblicher Besetzung funktionieren kann, egal, wie man das dann letztendlich ausspielt.

Bei Cthulhu oder Dread hat man die Chance zu gewinnen, ein happy end zu erzielen.
Bei Bibis Braut hat man die Wahl zwischen zerstört werden und sich bedingungslos unterwerfen (die Demütigung zu akzeptieren) -  so lese ich das zumindest aus den Spielberichten und Rezensionen heraus. Eine Herausforderung sehe ich hier nicht, nur eine Entscheidung in einem Erzählspiel.

Ich glaube nicht, dass viele Leute Horrorspiele spielen, um sie zu "gewinnen". Cthulhu will kein D&D mit härteren Monstern und höherem Schwierigkeitsgrad sein, das man mit geschicktem Taktieren und Charakteroptimierung schlagen soll.

Und gerade die Entscheidungen finde ich das Interessante am Rollenspiel. Wenn eine Geschichte nur auf eine einzige Art und Weise verlaufen kann und die einzige Frage ist, ob ich es schaffe, bis zum Ende zu kommen, könnte man stattdessen auch Super Mario spielen. Es geht auch nicht darum, sich da durchzunudeln und am Ende A oder B auszusuchen. Es geht um viele kleine Entscheidungen in vielen unterschiedlichen Situationen, die schließlich zu einem von vielen denkbaren Ausgängen führt.

Gewaltpornographie

Klar, dafür ist BBB gerade wie gemacht. Könnte mir kein besseres Spiel für sowas vorstellen.  ::)