Autor Thema: DSA-Erzählregeln (ein Dungeon World Klon) Erfahrungen & Meinungen  (Gelesen 1065 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.515
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Hallo zusammen. Ich habe mir die DSA-Erzählregeln von Nick-Nack/Daniel Bartholomae zugelegt und bin schwer angetan davon. An vielen Spielzügen (hier "Fähigkeiten" genannt) erkennt man "großen Bruder" Dungeon World, daher würde ich die Erzählregeln als sehr sehr gut gemachten DW-Klon bezeichnen.

Mir gefällt aber nicht alles und ich werde verschiedene Dinge wohl hausregeln oder vom Original-DW "rüberswitchen". Da ich ohne Ausprobieren aber nicht weiß, ob die Funktionalität dann noch gegeben ist, würde ich gerne das eine oder andere "Problem" hier ansprechen und hoffe auf konstruktives Feedback.

Ich habe diesen Thread hier im PbtA-Strang gestartet, weil ich das Regelgerüst aufgrund DW hier verorten würde, sollten die Moderatoren der Meinung sein, der Thread wäre im DSA-Board besser aufgehoben, dann bitte verschieben.

Hier meine erste Frage:

Bei DW wird mit in der Regel mit 2W6+Attributsmodifikator gewürfelt. Die sechs Attribute werden mit den Werten 16, 15, 13, 12, 9, 8 ausgestattet. Fehlschlag, Teilerfolg und voller Erfolg werden wie bekannt ermittelt.

Die DSA-Erzählregeln benutzen (ganz DSA-like) einen W20. Die acht Attribute werden mit mit den Werten 14, 14, 12, 12, 11, 11, 9 , 9 ausgestattet. Fehlschlag = W20, Ergebnis über dem Attributswert, voller Erfolg = W20, Ergebnis zehn oder mehr Punkte unter dem Attributswert, Teilerfolg = alles dazwischen.

Mein Problem: ich würde gerne die 2W6 von DW benutzen, möchte aber gleichzeitig die acht DSA-Attribute mit drin haben. Welche Werte würdet ihr nehmen? Ich habe aus dem Bauch heraus jetzt die Werte 16, 15, 14, 13, 12, 10, 9, 8 angesetzt, Attributsmodifikator analog DW.

Würde das funktionieren? Meinungen?
- spielt + spielleitet
    -> in Präsenz im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
   - > online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass & Mythos World

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Funktionieren denn Attributssteigerungen genauso wie in DW?

In DW hast du 6 Werte mit im Schnitt 12,17
In deiner Variante wären es 8 Werte mit im Schnitt  12,13

Also kaum ein Unterschied. Wenn jedoch Attribute genauso häufig wie in DW gesteigert werden, werden die Charaktere auf lange Sicht im Schnitt weniger kompetent werden, da dieselbe Anzahl von Steigerungen auf mehr Attribute aufgeteilt werden muss. Das führt dann wahrscheinlich zu ein bisschen spezialisierten Charakteren als in DW.

(Da am Ende aber nicht die Werte, sondern die Boni zählen, ist meine Rechnung natürlich ein bisschen milchmädchig. Und ich habe die Wahrscheinlichkeiten für die Erzählregeln jetzt auch nicht durchgerechnet, aber es sieht für mich so aus, als wären die Erzählregel-Charaktere schwächer aufgestellt als die aus DW. Bei 2 von 8 Werten ist es ja nichtmal möglich, einen vollen Erfolg zu generieren - und selbst die hohen Werte haben eine recht geringe Chance (20% voller Erfolg, 70% Erfolg (Wert 14) vs. 41,7% voller Erfolg, 83,3% Erfolg in DW (Bonus +2)). Durch die Übertragung des DW-Systems auf die Erzählregeln werden die Charaktere also wahrscheinlich kompetenter als in den Erzählregeln, aber weniger kompetent als in DW.)
« Letzte Änderung: 8.07.2018 | 11:59 von Sphärenwanderer »
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.515
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Danke Sphärenwanderer.

Stufenerhöhung: bei DW kann man EIN Attribut um 1 steigern, bei den Erzählregeln jedoch ZWEI Attribute. Ich würde das dann so hausregeln, dass bei einem Stufenanstieg auf eine "gerade" Stufe 1 Attribut, beim Stufenanstieg auf eine "ungerade" Stufe 2 Attribute gesteigert werden können.
« Letzte Änderung: 8.07.2018 | 12:56 von Kreggen »
- spielt + spielleitet
    -> in Präsenz im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
   - > online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass & Mythos World

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wenn du jede 3. Stufe 2 Steigerungen zulässt, kommst du auf denselben Durchschnittswert wie in DW.

Bei den generellen 2 Steigerungen pro Stufe holen die Erzählregel-Charaktere also auf die DW-Charaktere auf. Aber die genauen Steigerungseinflüsse zu berechnen ist schon recht umständlich - in den Erzählregeln steigt die Erfolgschance ganz einfach linear pro Steigerung um 5%, ebenso die Chance auf einen vollen Erfolg, sofern der Wert vor der Steigerung 10+ beträgt (andernfalls stagniert der volle Erfolg bei 0).

Bei DW steigt die Chance recht rapide auf verschiedenen Schwellen: Die ersten 3 Steigerungen, die man durchführt, können die Werte auf 16,16,13,13,9,9 und somit +2+2+1+1+0+0 bringen - danach benötigt man aber 2-4 Steigerungen (je nach Wert), um überhaupt einen Unterschied zu erzeugen, wobei hohe Werte Vorteile gegenüber niedrigen haben (4 Steigerungen von 9 auf 13, 3 von 13 auf 16, 2 von 16 auf 18). Zugleich hat aber auch jede Steigerung eines höheren Bonus einen verhältnismäßig niedrigeren Effekt auf die Erfolgswahrscheinlichkeit und einen höheren auf den vollen Erfolg (Von 8 auf 9: Voller Erfolg +8,4%, Erfolg +16,6%. Von 17 auf 18: Voller Erfolg +16,6%, Erfolg +8,4%)  ;D

Wenn man hart auf höchstmögliche Wahrscheinlichkeiten setzt, steigt man bei DW also erstmal schneller auf, dann allerdings immer langsamer und ziemlich schwankend: Stufe 2,3,4,6,8,11,13,16,18,22,25,27,31,34,36, um alle Werte auf 18 (+3) zu bringen, jeweils im Schnitt alle 2,3 Stufen +12,5% auf Erfolg und Crit pro Steigerung eines Bonus, also 5,4% pro Stufe.

Bei den Erzählregeln benötigt man nur 26 anstatt 35 Aufstiege, um alle Werte auf 18 zu bringen, mit jeweils +10% Erfolg und (mit Ausnahme von jeweils den ersten beiden Steigerungen der 9er-Werte) Crit.

Auf die Gesamtzahl der Attribute runtergerechnet wären es +0,9% in DW, +1,25% in den Erzählregeln.

Die Erfolgswahrscheinlichkeiten zu Beginn sind im Schnitt:
DW: Erfolg 64,3%, davon Voll 23,2%.
Erzählregeln: Erfolg 57,5%, davon Voll 9,7%.

Wenn alle Werte auf 18 sind, sind es in
DW: Erfolg 91,7%, davon Voll 58,3%.
Erzählregeln: Erfolg 90%, davon Voll 40%.

Vielleicht lässt sich aus diesem ganzen Kram ableiten: Die Charaktere starten weniger kompetent, holen jedoch auf und steigern sich regelmäßiger - jedoch werden ihre höchsten Werten nie ganz die Qualitäten von denen eines DW-Charakters erreichen. Die Wahrscheinlichkeit für Volle Erfolge scheint (ganz besonders zu Beginn) in den Erzählregeln niedriger zu sein, was den Charakteren mehr Opfer abfordert und zu mehr Wendungen führen kann.
« Letzte Änderung: 8.07.2018 | 14:52 von Sphärenwanderer »
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!