Autor Thema: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread  (Gelesen 6908 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.736
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« am: 4.06.2019 | 13:11 »
Aus aktuellem Anlass muss man einfach mal viel, viel gutes über den Uhrwerk-Verlag schreiben:

Für mich ist Uhrwerk so ziemlich das Best-Case-Szenario eines Rollenspielverlags: Ein wirklich guter Produktoutput, aber nicht so viel, dass es beliebig wird - man merkt, dass hinter jeder Reihe eine engagierte Redaktion steht. Splittermond ist da natürlich das Paradebeispiel, aber auch Space 1889, Fate, Numenera und was ich sonst so alles vergesse - überall merkt man, das Leute dahinterstecken, die das spielen, die das toll finden, und nicht nur welche, die meinen, das verkaufen zu können ...

Kundenkommunikation - auch da geht's echt nicht besser! Die Leute können durch die Bank ihre Begeisterung vermitteln, ohne in Werbesprech zu verfallen (wahrscheinlich, weil es eben echte Begeisterung ist); und wenn es mal Gemäkel von Kundenseite gibt (und viel ist das nicht, denn es gibt ja auch nur wenige Anlässe), dann sind die Reaktionen immer ruhig, freundlich, hilfsbereit ...

Und dann wirkt bei Uhrwerk jede neue Projektentscheidung einfach inhaltlich richtig. Coriolis, Forbidden Lands - alles Sachen bei denen man gleich das Gefühl hat: Ja, passt zu Uhrwerk, gehört da hin.

Egal, wie es weitergeht, ich halte einfach mal fest, dass Uhrwerk das Rollenspielhobby für mich in den letzten Jahren ungeheuer bereichert hat. Und das gar nicht mal, weil ich regelmäßig viele Uhrwerk-Sachen spielen würde. Die Präsenz dieses Verlags strahlt eine heitere Freundlichkeit in die gesamte Szene ab!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline NurgleHH

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #1 am: 4.06.2019 | 13:18 »
Kann mich nur anschließen, hatten immer gute und interessante Produkte. Ich drücke die Daumen, dass es weiter geht. Insolvenz ist doch nur ein Beinbruch und nicht der Herztod. Also, ein Splittermond-Brettspiel als Cash-Cow und es geht weiter...

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.023
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #2 am: 4.06.2019 | 13:19 »
Jetzt hast du ja schon alles Wichtige geschrieben. Ich schließe mich einfach an.

Die Präsenz dieses Verlags strahlt eine heitere Freundlichkeit in die gesamte Szene ab!

... ist für mich das Zitat des Tages.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Keuner

  • Experienced
  • ***
  • Vielseitig unbegabt
  • Beiträge: 464
  • Username: Keuner
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #3 am: 4.06.2019 | 13:20 »
Ich möchte dem vollumfänglich zustimmen.

Splittermond hat mir Vanilla-Fantasy wieder schmackhaft gemacht. Ein bisschen DSA, D&D und Pathfinder. Mal schauen, wie es weiter geht.
Wie Einstein schon sagte: E=m

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.272
  • Username: Megavolt
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #4 am: 4.06.2019 | 13:23 »
Am besten Uhrwerk mit Geld wertschätzen und direkt was kaufen:
https://shop.uhrwerk-verlag.de/

Mutant Year Zero Grundregelwerk für mich. Ist mir Latte, ob es geliefert wird.

Offline Crizzl

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 282
  • Username: Crizzl
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #5 am: 4.06.2019 | 13:25 »
Mit System Matters der Verlag, dem ich die meiste Sympathie entgegen bringen. Ich bin nicht sauer, dass nun meine Investition für die Verbotenen Lande völlig in den Sternen steht. Ich bin echt nur traurig. Ich werde mein RPG-Buget der nächsten Monate in Produkte von Uhrwerk Verlag stecken.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.023
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #6 am: 4.06.2019 | 13:26 »
Am besten Uhrwerk mit Geld wertschätzen und direkt was kaufen:
https://shop.uhrwerk-verlag.de/
Mutant Year Zero Grundregelwerk für mich. Ist mir Latte, ob es geliefert wird.

Da bin ich leider ein gebranntes Kind, weil ich nicht weiß, wie das hier in Deutschland läuft, wenn man bestellt, bezahlt und die Ware inzwischen nicht mehr am Lager ist. Ich habe mal bei einem frisch insolventen französischen Verlag für 375 EUR Bücher "auf Lager" bestellt und diese dann nie bekommen; das Geld war weg. Soweit ich weiß, hat Uhrwerk selbst ja nun keine Finanzhoheit mehr.

PS: Ich würde ja gerne sofort reichlich Zeug bestellen, aber solange ich da keine Sicherheit habe, werde ich es nicht tun.
« Letzte Änderung: 4.06.2019 | 13:29 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.676
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #7 am: 4.06.2019 | 13:29 »
Evtl. kann Uhrwerk ja auf Rechnung liefern um solche Bedenken auszuräumen?
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.272
  • Username: Megavolt
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #8 am: 4.06.2019 | 13:30 »
Nicht lang schnacken, Bücher kaufen. Es schaue jeder in sein Rollenspielregal, wie viel ungelesenes Zeug da drin steht, im schlimmsten Fall steht da dann bald halt auch ein ungeliefertes. Der Unterschied ist marginal.

Offline Crizzl

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 282
  • Username: Crizzl
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #9 am: 4.06.2019 | 13:30 »
Evtl. kann Uhrwerk ja auf Rechnung liefern um solche Bedenken auszuräumen?

Oder einfach bei Roland oder im Buchhandel bestellen?

Offline Keuner

  • Experienced
  • ***
  • Vielseitig unbegabt
  • Beiträge: 464
  • Username: Keuner
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #10 am: 4.06.2019 | 13:31 »
Nicht lang schnacken, Bücher kaufen. Es schaue jeder in sein Rollenspielregal, wie viel ungelesenes Zeug da drin steht, im schlimmsten Fall steht da dann bald halt auch ein ungeliefertes. Der Unterschied ist marginal.
:d
Wie Einstein schon sagte: E=m

Offline Crizzl

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 282
  • Username: Crizzl
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #11 am: 4.06.2019 | 13:31 »
Nicht lang schnacken, Bücher kaufen. Es schaue jeder in sein Rollenspielregal, wie viel ungelesenes Zeug da drin steht, im schlimmsten Fall steht da dann bald halt auch ein ungeliefertes. Der Unterschied ist marginal.

Oder so. :d

Offline schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.791
  • Username: schneeland
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #12 am: 4.06.2019 | 13:33 »
Für mich ist Uhrwerk so ziemlich das Best-Case-Szenario eines Rollenspielverlags
...
Egal, wie es weitergeht, ich halte einfach mal fest, dass Uhrwerk das Rollenspielhobby für mich in den letzten Jahren ungeheuer bereichert hat. Und das gar nicht mal, weil ich regelmäßig viele Uhrwerk-Sachen spielen würde. Die Präsenz dieses Verlags strahlt eine heitere Freundlichkeit in die gesamte Szene ab!

Ja, dem würde ich mich so absolut anschließen. Uhrwerk ist (neben System Matters) einer der Verlage, deren Produkte ich, auch wenn ich sie nicht bespiele, ohne Bedenken weiterempfehlen würde. Und irgendwie so nett, dass man das Gefühl hat: die muss man einfach mögen :)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Mr.Fabouless

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 47
  • Username: Mr.Fabouless
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #13 am: 4.06.2019 | 13:33 »
Ich kauf einfach als PDF, dann sollte es ja keine Probleme geben... einmal Mutant Jahr Null komplett bitte, zum mitnehmen.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.202
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #14 am: 4.06.2019 | 13:33 »
Oder einfach bei Roland oder im Buchhandel bestellen?

Das macht bei der Marge für Uhrwerk schon einen spürbaren Unterschied.

Offline NurgleHH

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #15 am: 4.06.2019 | 13:35 »
Da bin ich leider ein gebranntes Kind, weil ich nicht weiß, wie das hier in Deutschland läuft, wenn man bestellt, bezahlt und die Ware inzwischen nicht mehr am Lager ist. Ich habe mal bei einem frisch insolventen französischen Verlag für 375 EUR Bücher "auf Lager" bestellt und diese dann nie bekommen; das Geld war weg. Soweit ich weiß, hat Uhrwerk selbst ja nun keine Finanzhoheit mehr.

PS: Ich würde ja gerne sofort reichlich Zeug bestellen, aber solange ich da keine Sicherheit habe, werde ich es nicht tun.
Wenn Du über Paypal kaufst, dann hast Du doch Käuferschutz...

Online hassran

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 720
  • Username: hassran
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #16 am: 4.06.2019 | 13:38 »
Nicht lang schnacken, Bücher kaufen. Es schaue jeder in sein Rollenspielregal, wie viel ungelesenes Zeug da drin steht, im schlimmsten Fall steht da dann bald halt auch ein ungeliefertes. Der Unterschied ist marginal.

Schwierige Situation, weil ja auch nicht klar ist, wie diese Insolvenz zu Stande kam. Im schlimmsten Fall verbrennt man sein Geld.

Grüße

Hasran, Bedenkenträger
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.023
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #17 am: 4.06.2019 | 13:39 »
Das macht bei der Marge für Uhrwerk schon einen spürbaren Unterschied.

Eben. Und verzeihung, aber für Geldverbrennung habe ich es, also das Geld, dann doch nicht dicke genug. Ich bin in manchem Wirtschaftsbereich und gerade bei Uhrwerk von Herzen gerne Käufer, aber nicht Spender.
« Letzte Änderung: 4.06.2019 | 13:41 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline AndreJarosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 764
  • Username: AndreJarosch
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #18 am: 4.06.2019 | 13:42 »

Das Kind ist in den Brunnen gefallen, aber noch nicht ertrunken!

Helfen wir dem angeschlagenen Verlag so gut wir können.

Offline Keuner

  • Experienced
  • ***
  • Vielseitig unbegabt
  • Beiträge: 464
  • Username: Keuner
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #19 am: 4.06.2019 | 13:46 »
Eben. Und verzeihung, aber für Geldverbrennung habe ich es, also das Geld, dann doch nicht dicke genug. Ich bin in manchem Wirtschaftsbereich und gerade bei Uhrwerk von Herzen gerne Käufer, aber nicht Spender.
Jeder, wie er kann und will  ;) :d
Wie Einstein schon sagte: E=m

Offline Dimmel

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dimmel
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #20 am: 4.06.2019 | 13:46 »
Ich fand Uhrwerk einen Spitzenverlag! Sie haben nicht immer alles perfekt hinbekommen, aber immer gut Kommuniziert. Finde ich wirklich schade um den Verlag. Ich bin glaub ich mit 4 crowdfundings mit drin, da sind 1 oder 2 Bücher mehr auch noch drin ....

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.272
  • Username: Megavolt
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #21 am: 4.06.2019 | 13:48 »
Ich bin glaub ich mit 4 crowdfundings mit drin, da sind 1 oder 2 Bücher mehr auch noch drin ....
:d

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.583
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #22 am: 4.06.2019 | 14:15 »
Evtl. kann Uhrwerk ja auf Rechnung liefern um solche Bedenken auszuräumen?

Weiß nicht, ob der Shop diese Möglichkeit bietet, aber das ist auf jeden Fall eine sichere Variante für den Käufer.
Der Heimweg ist dunkel und mit Schuld behaftet
Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Grospolian

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 745
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grospolian
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #23 am: 4.06.2019 | 14:29 »
Am besten Uhrwerk mit Geld wertschätzen und direkt was kaufen:
https://shop.uhrwerk-verlag.de/

Mutant Year Zero Grundregelwerk für mich. Ist mir Latte, ob es geliefert wird.

+1wobei ich das bestellte schon gerne hätte  ~;D
Besucht den Spielwelten Youtube Kanal :D
https://www.youtube.com/channel/UCz4TBDBYY2vUE2sX_MPWG0w

Offline Rev. Bilk

  • Hero
  • *****
  • Gnampf!
  • Beiträge: 1.216
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brevlik
Re: Der Uhrwerk-wertschätzen-Thread
« Antwort #24 am: 4.06.2019 | 14:41 »
Ich habe erst meine SpliMo Sammlung vervollständigt und hatte mich schon sehr auf den Mertalia-Band gefreut. Nun gut, dann werde ich erstmal die PDFs aufstocken...:)
Intelligenz und intelligentes Handeln müssen sehr weh tun. Warum sollten sich ansonsten so viele Menschen zwanghaft dumm anstellen, wenn sie damit nicht die Schmerzen vermeiden wollten?