Autor Thema: Smalltalk zu OGL, ORC, SRD und anderen Lizenzfragen rund um die OGL  (Gelesen 14281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blechpirat

  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 13.626
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Hier bitte eure persönlichen Stellungnahmen und die kritische Reflektion anderer zu dem Thema Open Gaming Licence, ORC, SRD u.ä.

Es gibt dazu ein News-Thema, in das nur News rund um das Thema Open Gaming Licence, ORC, SRD und Verlinkungen die Stellungnahmen der relevanten Akteure gehören. Entsprechende Inhalte bitte dahin.

Des gibt einen archivierten Vorgänger, in dem es zu massiven persönlichen Angriffen kam. Das soll nicht wieder so sein. Also bitte unterlassen.

Offline Sphinx

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.099
  • Username: Sphinx
Auch ein interessanter vergleich (jeder verglich hinkt eh)
Das dnd Regelwerk ist die Anleitung, ein VTT ein Werkzeug zum Spielen.
Also VTT's so einzuschränken wie sie hoffen wäre:
Her eine Anleitung wie man einen Brett in zwei Teile zersägt, aber dann zu sagen das jeder der die Anleitung nutzt nur noch Bretter für Gartenhütten sägen darf. Es sei denn sie Wurden vom Anleitungsschreiber beauftragt und wehe jemand baut mit so einem Brett ein Haus.

Ich könnte ja verstehen wenn sie einem VTT die Vertriebsrechte für das Regelwerk entziehen. Die Frage wäre dann aber, können sie ihnen verbieten die Mechaniken abzubilden die in den Regeln stehen. Immerhin wird ja nichts veröffentlich (Regeltext) und ist sogar ein selbst geschriebener Programmcode der das selbe Ergebnis erzielt.

Offline Rorschachhamster

  • Famous Hero
  • ******
  • Mob! Mob! Mob!
  • Beiträge: 2.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Ich könnte ja verstehen wenn sie einem VTT die Vertriebsrechte für das Regelwerk entziehen. Die Frage wäre dann aber, können sie ihnen verbieten die Mechaniken abzubilden die in den Regeln stehen. Immerhin wird ja nichts veröffentlich (Regeltext) und ist sogar ein selbst geschriebener Programmcode der das selbe Ergebnis erzielt.
Die reinen Regeln ja, aber Begriffe... Ist es Ok einen Schalter mit "Advantage" zu beschreiben? Ist das Teil der Regeln oder wird das zusammen mit den Regeln zu einem geschützten Ganzen? Das weiß niemand, und das ist... gruselig... wenn auf der anderen Seite Hasbro mit einer Geldkeule steht.  :P
Rorschachhamster
DMG Pg. 81 " The mechanics of combat or the details of the injury caused by some horrible weapon are not the key to heroic fantasy and adventure games. It is the character, how he or she becomes involved in the combat, how he or she somehow escapes — or fails to escape — the mortal threat which is important to the enjoyment and longevity of the game."

Offline Sphinx

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.099
  • Username: Sphinx
Habs im News Thread schon gepostet, aber übernehme es mal hier hin für die Diskussionsgrundlage
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,124835.msg135133766.html#msg135133766

Kernziel für die Zukunft von DnD aus sicht der Anzugträger bei WOTC. Die übrigens nicht von den unteren Rängen geteilt wird:
Zitat
Sie wissen, dass man nicht einfach mehr Bücher verkaufen kann, um D&D zu vergrößern. Und sie sind nicht in der Lage, einen großen Teil des geistigen Eigentums unter der aktuellen OGL zu monetarisieren. Die Natur von D&D macht es viel komplizierter (als Magic), es in digitale Erlebnisse zu übersetzen. Deshalb haben sie D&D Beyond als Sprungbrett in ihrer digitalen D&D-Strategie erworben. Was Wizards will, ist ein wiederkehrender, auf Abonnements basierender Einkommensstrom sowohl von DMs als auch von Spielern. Kombiniert mit Free-to-Play-Systemen wie Kosmetika und Saisonpässen in einem virtuellen Tabletop, um genügend Ebenen zu schaffen, so dass selbst die niedrigste Ebene für ihre digitalen Produkte eine Nettoerhöhung der Einnahmen für die meisten ihrer Spieler darstellt.

Dnd erwirtschaftet grad 100 - 150 Millionen an Einnahmen (ka ob das Umsatz oder Gewinn meint in dem Kontext), ziel soll das das in den nächsten Jahren auf 1 Milliarden anzuheben....ja klar das man dann aggressiv alles an sich raffen will was geht.

Vor allem wenn dort Leute entscheiden die, laut der aussagen, keinen unterschied zwischen einem MMORPG Spieler und einem Pen and Paper Rollenspieler sehen. Wundert es nicht das man dankt man kann so einfach aus dem Spiel ein Computerspiel machen. Was dann im VTT ja auch ohne DM gehen soll -> ist ein Computerspiel.
« Letzte Änderung: 22.01.2023 | 14:10 von Sphinx »

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.919
  • Username: schneeland
Die Strategie wäre jetzt auch irgendwie überzeugender, wenn es World of Warcraft & Co noch nicht gäbe (außerdem können sie ja gern mal bei EA/Bioware nachfragen, wie gut das mit dem WoW-Killer SW:TOR geklappt hat ;) ).
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Online Bilwiss

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 328
  • Username: Bilwiss
DND_Shorts ist für mich halt absolut keine verlässliche Quelle. Die ganze "Die Designer lesen eure Antworten zu Umfragen nicht" hat für mich recht deutlich gemacht, dass der Kanal nur der übliche Youtube Clickbait ist. Wenn Leaks nicht von verlässlichen Quellen wie gizmodo etc. geprüft werden, ist dass ganze mMn nichts wert.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.351
  • Username: Rhylthar
Die Strategie wäre jetzt auch irgendwie überzeugender, wenn es World of Warcraft & Co noch nicht gäbe (außerdem können sie ja gern mal bei EA/Bioware nachfragen, wie gut das mit dem WoW-Killer SW:TOR geklappt hat ;) ).
Wenn sie die WoW-Strategie fahren würden, würden Sie AD&D inkl. 2nd-Produkte neu auflegen (aber nicht zu "neu") und es als D&D-Classic verkaufen, mit allem Brimborium.

Klappt bei Blizzard ausgesprochen gut. Be there, do that.  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.530
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
DND_Shorts ist für mich halt absolut keine verlässliche Quelle.

Mag allgemein sein, aber was in Bezug auf die Digitalisierungpläne berichtet wird, ist absolut konsistent mit den Biographien der aktuellen Führungsriege bei WotC und ihren abseits der OGL bekanntgewordenen Überlegungen, D&D wäre "undermonetized".
Da ist schon sehr deutlich, in welche Richtung bei WotC für die nächsten Jahre gedacht wird - haben wir im Dezember auch hier im Forum besprochen.


Und ich stimme der Einschätzung zu, dass die Entscheider bei WotC keinen Plan von ihrer Zielgruppe haben (wie man ja auch an der OGL-Kontroverse sieht).

Wenn "volldigitales" D&D überhaupt Erfolg hat, dann eher in der Form, dass man die ungewaschenen P&P-Horden zurücklässt und mit den paar zahlungsfreudigen Prozent aus dieser Gruppe in die Rakete Richtung "D&D as a service"-Himmel steigt.
Dort hat man dann aber auch ganz andere Konkurrenz und muss ganz andere Sachen können. Das geht im Grunde nur mit einem Totalumbau von WotC, der ja aber auch wieder zum Zielgruppenwechsel passen würde.

"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Elefanten-Zauberstellung

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Username: torath
Die reinen Regeln ja, aber Begriffe... Ist es Ok einen Schalter mit "Advantage" zu beschreiben? Ist das Teil der Regeln oder wird das zusammen mit den Regeln zu einem geschützten Ganzen? Das weiß niemand, und das ist... gruselig... wenn auf der anderen Seite Hasbro mit einer Geldkeule steht.  :P

Angenommen jemand vertreibt das Coremodul für Foundry. Ok.
Alles was fehlt (Klassen, Feats) könnte man in einem separatem Projekt bei Github als Plugin online stellen (Fighter wird zu Warrior usw). Macht natürlich jemand anderes - nicht die Firma die das VTT veröffentlich.

Jetzt müsste WotC  erstmal  bei Github meckern, dass sie das runternehmen.

Github wird sich hier erstmal wehren und sich vor den Entwickler stellen (so war es bei ähnlichen Sachen auch in der Vergangenheit). Und WotC klagt auf einmal gegen Github/MS + und hatt die ganzen Opensource-Software Community an der Backe.
Der Code selbst, sollte auch eine "Schaffenshöhe" haben - hier wird ja nicht nur abgeschrieben, sondern wirklich was programmiert. Und das Projekt kann auch wieder geforked werden usw ..
Dem Entwickler des Coremoduls kann man wenig anlasten - der implementiert ja nur den CC Kram.

Theoretisch könnte man dieses Plugin auch über all anonym hochladen - WotC kann das nicht wirklich einfangen.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie sie das bei Software so durchziehen können.



Offline Sphinx

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.099
  • Username: Sphinx
DND_Shorts ist für mich halt absolut keine verlässliche Quelle. Die ganze "Die Designer lesen eure Antworten zu Umfragen nicht" hat für mich recht deutlich gemacht, dass der Kanal nur der übliche Youtube Clickbait ist. Wenn Leaks nicht von verlässlichen Quellen wie gizmodo etc. geprüft werden, ist dass ganze mMn nichts wert.

Das mit den Designern, hat er aber auch direkt über Twitter berichtigt. Waren in dem Fall nur Einzelaussagen und andere hatten Einsicht. War also besten falls etwas vorschnell veröffentlicht. Und soweit ich das so sehe haben andere DnD Influencer die Quellen ebenso geprüft und als Echt befunden. So gesehen macht er da schon ne ordentliche Arbeit für jemand der nicht Professioneller Journalist ist.
Aber ja einfach Blind hinter her laufen sollte man ihm nicht.

Angenommen jemand vertreibt das Coremodul für Foundry. Ok.
Alles was fehlt (Klassen, Feats) könnte man in einem separatem Projekt bei Github als Plugin online stellen (Fighter wird zu Warrior usw). Macht natürlich jemand anderes - nicht die Firma die das VTT veröffentlich.

Jetzt müsste WotC  erstmal  bei Github meckern, dass sie das runternehmen.

Github wird sich hier erstmal wehren und sich vor den Entwickler stellen (so war es bei ähnlichen Sachen auch in der Vergangenheit). Und WotC klagt auf einmal gegen Github/MS + und hatt die ganzen Opensource-Software Community an der Backe.
Der Code selbst, sollte auch eine "Schaffenshöhe" haben - hier wird ja nicht nur abgeschrieben, sondern wirklich was programmiert. Und das Projekt kann auch wieder geforked werden usw ..
Dem Entwickler des Coremoduls kann man wenig anlasten - der implementiert ja nur den CC Kram.

Theoretisch könnte man dieses Plugin auch über all anonym hochladen - WotC kann das nicht wirklich einfangen.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie sie das bei Software so durchziehen können.

Da sie ja offensichtlich schon Probleme haben gegen Seiten wie 5eT**** vorzugehen, wie im Video genannt. Werden sie es in der Tat, bei so einem Konstrukt, nahezu keine Chance haben.
« Letzte Änderung: 22.01.2023 | 15:38 von Sphinx »

Offline sma

  • Hero
  • *****
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 1.467
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
Jetzt müsste WotC  erstmal  bei Github meckern, dass sie das runternehmen.

Github wird sich hier erstmal wehren und sich vor den Entwickler stellen (so war es bei ähnlichen Sachen auch in der Vergangenheit).
Da wäre ich nicht so optimistisch. Der DCMA Request ist Routine für die von WotC tätige Anwaltskanzlei und wird bestimmt von deren Rahmenvertrag abgedeckt. Und wenn es so offensichtlich eine Umgehung ist, wie hier vorstellt, stellt sich Github auch nicht davor, sondern ist bestenfalls so großzügig, dass sie dir nur das Repo sperren und nicht gleich den ganzen Account.

Hat WotC nicht auch schon OpenAI (bei dem Microsoft mit über $500 Mio beteiligt ist, das selbe Microsoft dem auch Github gehört) verboten, Copyright-geschützte Begriffe in den virtuellen Mund zu nehmen?

Offline Elefanten-Zauberstellung

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Username: torath
Zitat
Da wäre ich nicht so optimistisch. Der DCMA Request ist Routine für die von WotC tätige Anwaltskanzlei und wird bestimmt von deren Rahmenvertrag abgedeckt. Und wenn es so offensichtlich eine Umgehung ist, wie hier vorstellt, stellt sich Github auch nicht davor, sondern ist bestenfalls so großzügig, dass sie dir nur das Repo sperren und nicht gleich den ganzen Account.

https://en.wikipedia.org/wiki/Youtube-dl
https://t3n.de/news/github-stanford-dmca-youtube-dl-1394543/

Ist wieder online. Und bei dem tool, braucht man immer konstante Updates (weil yt ja wieder was ändern könnte).
Wenn der Code für das etwaige DnD Addon Modul draussen wäre,  bräuchtest Du das nicht und sobald der im Internet ist, ist der schwer wieder einzufangen. 

Github wird das jedenfalls verteidigen und den DMCA takedown müssten sie auch erst mal durchkriegen. Das erscheint mir nicht einfach, wenn der Fighter Warrior heiß und der Cleric Priest.

Auch für WotC bedeutet das Kosten. Ein Rahmenvertrag bedeutet lediglich, dass man sich auf die Vertragskonditionen geeinigt hat (und man sich den Angebotsprozess damit erspart). Da stehen potentiell sehr lange Prozesse an, die sehr viel Kosten verursachen könnten.

Die offensichtliche Umgehung würde ja auch nur auf die Firmen zutreffen, die der OGL 1.2 zugestimmt haben.
Wenn jetzt ein paar Hobbydevs, verteilt über die ganze Welt, so ein Addon für Foundry DnD CC Corerules zusammenklöppeln dann müsste WotC erstmal grundsätzlich darlegen, warum es deren Copyright verletzt. das ist schonmal viel schwieriger. Prinzipiell geht es hier ja nur um Game-mechanics (Texte mit "flavor" müssen nicht dabei sein) und eben nicht einfaches abschreiben, sondern schon um Code Implementierung.

Mir erscheint das jedenfalls nicht einfach und WotC ist da nicht mehr der 800lb Gorilla.
Zumal das IMO eher nicht der Akzeptanz des OneDnD VTT helfen würde - eher im Gegenteil.

« Letzte Änderung: 22.01.2023 | 16:50 von torath »

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.836
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Meines Erachtens ist das Zusammenfassungsvideo von DnDShorts recht gut gemacht und interessant.
Dazu neutraler, da es komplett, ordentlich durchgeskripted wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=J4kGMsZSdbY
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.919
  • Username: schneeland
Wobei ich befürchte, dass er da gerade seine Quellen verbrannt und dem Risiko der Kündigung ausgesetzt hat. Direkt auf die Verwendung privater Teams-Gruppen zu verweisen war m.E. nicht so richtig schlau - ich hoffe mal, der Text auf den Screenshots ist wenigstens paraphrasiert.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline Rorschachhamster

  • Famous Hero
  • ******
  • Mob! Mob! Mob!
  • Beiträge: 2.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Wobei ich befürchte, dass er da gerade seine Quellen verbrannt und dem Risiko der Kündigung ausgesetzt hat. Direkt auf die Verwendung privater Teams-Gruppen zu verweisen war m.E. nicht so richtig schlau - ich hoffe mal, der Text auf den Screenshots ist wenigstens paraphrasiert.
Der Text auf den Screenshots muß nicht paraphrasiert sein, weil niemand von WotC zugriff auf die Originaltexte hat - dies ist Kommunikation zwischen denen außerhalb von WotC. Wahrscheinlich (Hoffentlich) verschlüsselt.  :)
Und das mit den Teams-Gruppen... selbst wenn WotC (bzw. jemand in WotC, und wahrscheinlich kein Exec...) eine Lästergruppe findet, heißt das ja nicht, das die da Infos rausgegeben haben. Und bei dem scheinbaren Klima im Moment wird wahrscheinlich sowieso auf allen Ebenen irgendwie gemeckert. In allen möglichen Gruppen, außer in denen, in denen die "wichtigen" Leute mitarbeiten, was sie ja sowieso nur sehr begrenzt tun, anscheinend...  :think:
Außerdem haben die Quellen ja eingewilligt in die Veröffentlichung, nachdem war er sagt.  :d
Rorschachhamster
DMG Pg. 81 " The mechanics of combat or the details of the injury caused by some horrible weapon are not the key to heroic fantasy and adventure games. It is the character, how he or she becomes involved in the combat, how he or she somehow escapes — or fails to escape — the mortal threat which is important to the enjoyment and longevity of the game."

Offline Sphinx

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.099
  • Username: Sphinx
Der Text auf den Screenshots muß nicht paraphrasiert sein, weil niemand von WotC zugriff auf die Originaltexte hat - dies ist Kommunikation zwischen denen außerhalb von WotC. Wahrscheinlich (Hoffentlich) verschlüsselt.  :)

Hat er aber auch schon erwähnt das er es macht um eine Schicht mehr an Schutz zu haben. Geht ja auch um Schreibstiel und Wortwahl die jemand Identifierbar machen.

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.377
  • Username: Gunthar
Season-Passes in einem TTRPG? Das ist dann schon eine ziemlich rote Flagge für mich. Soll das so sein, dass das Hobby nur noch für Bessergestellte bezahlbar bleibt (Motto nach dem System "Fear of Missing Out")?
Spieler in D&D 5e: "8 + viel, trifft das?"

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.662
  • Username: aikar
Season-Passes in einem TTRPG? Das ist dann schon eine ziemlich rote Flagge für mich. Soll das so sein, dass das Hobby nur noch für Bessergestellte bezahlbar bleibt (Motto nach dem System "Fear of Missing Out")?
Das was da rauskommt wird eben kein TTRPG mehr sein, sondern ein Computerspiel-Pen & Paper-Hybrid. Ich denke, dass nächste D&D-TTRPG wird, wenn überhaupt, nur mehr ein schlecht unterstütztes "Lizenzspiel" der Marke D&D sein.
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/

Offline Rorschachhamster

  • Famous Hero
  • ******
  • Mob! Mob! Mob!
  • Beiträge: 2.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Das was da rauskommt wird eben kein TTRPG mehr sein, sondern ein Computerspiel-Pen & Paper-Hybrid. Ich denke, dass nächste D&D-TTRPG wird, wenn überhaupt, nur mehr ein schlecht unterstütztes "Lizenzspiel" der Marke D&D sein.
Wird ja auch aus dem Dnd-Shorts Video klar, das die Entscheider keine Ahnung vom Spiel haben...  ::) Das, und die Kontrollsucht, wird ihnen den Rücken brechen, mMn. Hoffentlich wird es nicht allzuviel Kollateralschaden geben.  :P
Rorschachhamster
DMG Pg. 81 " The mechanics of combat or the details of the injury caused by some horrible weapon are not the key to heroic fantasy and adventure games. It is the character, how he or she becomes involved in the combat, how he or she somehow escapes — or fails to escape — the mortal threat which is important to the enjoyment and longevity of the game."

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.530
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Hoffentlich wird es nicht allzuviel Kollateralschaden geben.  :P

So gesehen ist es doch gut, dass es jetzt schon die erste Absetzbewegung gibt und nicht erst mit der Einführung von OneD&D und dessen Digitalplattform.
Bis OneD&D akut wird, hat sich der Großteil der Community schon neu sortiert.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Rorschachhamster

  • Famous Hero
  • ******
  • Mob! Mob! Mob!
  • Beiträge: 2.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
So gesehen ist es doch gut, dass es jetzt schon die erste Absetzbewegung gibt und nicht erst mit der Einführung von OneD&D und dessen Digitalplattform.
Bis OneD&D akut wird, hat sich der Großteil der Community schon neu sortiert.
Ich wollte schreiben, das es mich verwirrt wie abgehoben von der Realität die sind - bis mir eingefallen wie der Rest der Wirtschaft (und Politik, wenn ich so drüber nachdenke) so "funktioniert"...  :-\
Entscheidungen treffen um sich zu Beweisen, als großer Macher, ohne auf die Experten zu hören. Und wenn alles zu Bruch geht, Abfindung ist ja gesichert.  ::)
Rorschachhamster
DMG Pg. 81 " The mechanics of combat or the details of the injury caused by some horrible weapon are not the key to heroic fantasy and adventure games. It is the character, how he or she becomes involved in the combat, how he or she somehow escapes — or fails to escape — the mortal threat which is important to the enjoyment and longevity of the game."

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.662
  • Username: aikar
Weiß zufällig wer, wie es aktuell (!) mit dem Zum-Download-Stellen von vorgefertigten D&D5/5e-Charakteren ausschaut? Muss man da die OGL1.0a angeben? Darf man das gar nicht?
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/

Online Raven Nash

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.031
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raven Nash
    • Legacy of the Runemasters
Ich wollte schreiben, das es mich verwirrt wie abgehoben von der Realität die sind - bis mir eingefallen wie der Rest der Wirtschaft (und Politik, wenn ich so drüber nachdenke) so "funktioniert"...  :-\
Entscheidungen treffen um sich zu Beweisen, als großer Macher, ohne auf die Experten zu hören. Und wenn alles zu Bruch geht, Abfindung ist ja gesichert.  ::)
Beförderung bis zur maximalen Unfähigkeit. Ist leider Standard, insbesondere in Konzernen. Leute, die ihren Job gut machen, werden befördert, bis sie überfordert sind. Zurückstufen geht natürlich nicht, weil das ein Gesichtsverlust wäre. Also wurschtelt man in einer Position vor sich hin, bis man entweder geht oder gegangen wird. Und in den obersten Etagen schaut sowieso jeder auf seine Vertragslaufzeit.
Aktiv: Dragonbane
Vergangene: Runequest, Cthulhu, Ubiquity, FFG StarWars, The One Ring, 5e, SotDL, LevelUp! A5e, Vaesen
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.876
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Weiß zufällig wer, wie es aktuell (!) mit dem Zum-Download-Stellen von vorgefertigten D&D5/5e-Charakteren ausschaut? Muss man da die OGL1.0a angeben? Darf man das gar nicht?

Nach der "Fan-Content Policy" würde ich mal sagen das das okay ist solange du dafür kein Geld nimmst und keine Regeln mit auf den Charakterbogen schreibst.
"Reading is for morons who can't understand pictures"
   Gareth (aus der Serie "Galavant")

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Beförderung bis zur maximalen Unfähigkeit. Ist leider Standard, insbesondere in Konzernen. Leute, die ihren Job gut machen, werden befördert, bis sie überfordert sind. Zurückstufen geht natürlich nicht, weil das ein Gesichtsverlust wäre. Also wurschtelt man in einer Position vor sich hin, bis man entweder geht oder gegangen wird. Und in den obersten Etagen schaut sowieso jeder auf seine Vertragslaufzeit.

Es werden ja auch keine Anreize für ein anderes Vorgehen/ eine andere Sicht auf die Dinge gegeben.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters